TikiWiki 17.1 aus Unterverzeichnis auf eine Subdomain umgezogen

tikiwiki-17-1-blog-frontend

Hallo Blogleser! Ich arbeite weiterhin fleissig am Portfolio, damit es aufgeräumt ist und funktioniert. Heute zog ich den TikiWiki von internetblogger.de/tikiwiki auf https://tikiwiki.internetblogger.de um und das möchte ich hier kurz schildern.

 

Es gibt sicherlich solche Fälle, wo ein Projekt auf die Subdomain umgezogen werden sollte und das lag mir heute vor. Der TikiWiki ist neulich als neue Version 17.1 erschienen, wobei ich noch nichts Offizielles fand, wo man etwas nachlesen kann. Das Update verlief sehr gut und nichts mit Composer und Co. Alles via Konsole und FTP gemacht.

Dazu findest du Hinweise im TikiWiki auf der Subdomain, dort im letzten Blogpost. Der Umzug war nicht schwer und ist keine Hexenkunst, denn die Datenbank war ebenfalls auf localhost Internetblogger.de, sodass ich lediglich den FTP-Inhalt umziehen musste. Das waren mehr als 450 MB aus dem Verzeichnis /tikiwiki und mittels Konsole war ich auch recht schnell fertig.

Zippen, herunterladen, lokal entpacken, packen, zippen und hochladen ….

Weisst du, was ich meine mit dieser Überschrift 😉 Ich habe nicht das Verzeichnis /tikiwiki, sondern den Inhalt davon gebraucht. Aber zippen musst du das Verzeichnis via SSH und es bot sich auch super an. Ich wandte diesen SSH-Befehl an.

zip -r tiki.zip tikiwiki

Schnell gezipppt das Ganze, heruntergeladen, entpackt, gepackt und hochgeladen. Auch entzippen mache ich mittels Konsole. Das geht schneller als würde ich eine ganze Stunde am Umzug sitzen.

SSL wollte ich auch haben und dank Let’s Encrypt bei meinem Webhoster klappte es ganz gut. Auch eine Cookie Bar habe ich im Tiki-Header, sodass die Cookies bestätigt werden müssen. Weil ich mit Adsense und seit heute den Shariff Share Buttons arbeite, ist da nichts zu machen, wenn es Google verlangt. Die Cookie Bar sollte vorhanden sein.

Shariff Share Buttons mit Zählern in Tiki umsetzen

Eine eher leicht Aufgabe, aber es wird etwas Zeit in Anspruch nehmen. In kann es hier grob beschreiben. Du findest auf Github die beiden Repos mit Shariff JS/CSS-Dateien und das PHP-Shariff-Backend. Du kannst dann im FTP-Account entweder zwei Verzeichnisse wie /my-shariff-backend fürs PHP-Backend und /shariff für JS/CSS erstellen. Oder aber nur ein Verzeichnis und alles da hinein packen. Das funktioniert bei mir seit heute.

Nehmen wir mal das eine Verzeichnis /shariff und darin erstellst du das /tmp-Verzeichnis, vergibst dem CHMOD-Rechte von 777 und öffnest die index.php. In dieser Datei musst du den Pfad zum /tmp-Verzeichnis definieren und auch deine Domain eintragen. Trage es bitte ohne “http/s” ein, denn sonst zeigt man dir die Zähler nicht an.

Die index.php speichern, hochladen und sieh da, Shariff Share Buttons mit Counts werden angezeigt. Es werden leider nur die Counts von G+ angezeigt, weil es schon lange so ist. Da ist vermutlich bei anderen Social Networks etwas, was nach sich zieht, andere Zähler nicht anzuzeigen. Das fand ich noch nicht heraus uns so sehr wichtig sind mir die Zähler auch nicht.

Shariff Share Buttons in den Blogposts anzeigen lassen

Dazu nimmst du die Datei /templates/blog_post_postbody_content.tpl und setzt den Shariff DIV-Code ungefähr hier ein.

<div class="postbody-content panel-body">

Darunter kommt Shariff hin. Das wird dafür sorgen, dass die Buttons über jedem Blogpost, aber nicht im Anleser angezeigt werden. Für den Teaser gilt ein anderes Blog-Template, welches du ebenfalls unter /templates im FTP-Account finden kannst.

SocialMedia hin oder her, jeder nutzt es und ich habe da so meine Social Friends und Follower, die mir folgen. Vor kurzem wieder mehrere Freundschaftsanfragen auf FB akzeptiert.

Im Grossen und Ganzen wollte ich das hier jetzt loswerden und du hast erfahren, wie es um Shariff Buttons beim Tiki steht und auch dass es eine neue TikiWiki-Version gibt. Das Update auf die neue Version habe ich bereits im Tiki beschrieben. Die Konsole wirst du leider brauchen, um die Datenbank zu aktualisieren. Dazu nimmst du einen SSH-Befehl, welcher dir im Control Panels angezeigt wird und führst es vom Root aus in der Konsole aus. Das war’s. Ja, ganz klar, vorher die neuen Tiki-Dateien über die alten hochladen und alles überschreiben.

Zumindest arbeite ich auf diese Art und Weise.

Falls du Fragen zu etwas hast, raus damit. Ein paar Kommentierer werden hier nicht mehr zugelassen und wenn ich da irgendwelche Yandex-Mail-Adressen sehe, dann haue ich auch das weg. So einfach ist das.

Dir weiterhin Spass beim Arbeiten mit TikiWiki 17.1. Ein Upgrade lohnt sich in jedem Falle.

by Alexander Liebrecht

 

MyBB 2.0 Test-Installation gelungen – via Kommandozeile mit PHP 7.0, MySQL 5.7, Laravel

mybb-20-forum-frontend

Hallo lieber Leser! Per puren Zufall war ich heute im Entwicklungsrepository von MyBB 2.0 auf Github, denn es interessierte mich heute auf einmal. MyBB 2.0 ist noch eine etwas mit ein paar Bugs gefüllte Pre-Alpha-Version.

Es basiert auf Laravel Framework und kann dennoch auf Shared Webhosting installiert werden. Mir liegen diese Systemvoraussetzungen vor:

  • PHP 7.0
  • MySQL 5.7
  • Managed Server
  • Shared Webhosting
  • Ubuntu 16.x

Damit arbeite ich im Portfolio und MyBB 2.0 habe ich komplett mittels der Kommandozeile aufgesetzt. Im Folgenden verrate ich es dir, vor welchen Schwierigkeiten ich dabei stand und worauf du auch achten solltest.

Herunterladen des offiziellen MyBB 2.0 Repos

Das bekommst du auf Github unter https://github.com/mybb/mybb2. Das Paket downloaden, lokal entpacken und per FTP wieder hochladen.

Danach muss man dem Verzeichnis /storage CHMOD-Rechte von 777 vergeben. Das geht bequem via SSH und diesen Befehl.

chmod -R 777 storage/

Als Nächstes installierst du den Composer derart. Das führst du immer von dem Verzeichnis aus, wo sich die composer.json befindet.

php -r "copy('https://getcomposer.org/installer', 'composer-setup.php');"
php -r "if (hash_file('SHA384', 'composer-setup.php') === '669656bab3166a7aff8a7506b8cb2d1c292f042046c5a994c43155c0be6190fa0355160742ab2e1c88d40d5be660b410') { echo 'Installer verified'; } else { echo 'Installer corrupt'; unlink('composer-setup.php'); } echo PHP_EOL;"
php composer-setup.php
php -r "unlink('composer-setup.php');"

Auch kannst du diesen SSH-Befehl mal ausführen, damit der Composer wieder uptodate ist.

php composer.phar self-update

Da du es von Null an installierst, wird er in der Version 1.5.1 oder so etwas sein. Das sollte reichen. In der composer.json-Datei sind alle Abhängigkeiten und Bibliotheken vorhanden, damit wir installieren können. Führe bitte mittels Konsole das aus.

php composer.phar install

Composer wird installiert, es entsteht im Rootverzeichnis das Verzeichnis /vendor und alle Bibliotheken nehmen darin dauerhaften Platz ein.

Normalerweise musst du dann die Datei .env im Rootverzeichnis erstellen. Sie gibt es aber schon als Beispiel und wir kopieren sie nun dermassen.

cp .env.example .env

vim .env

VIM ist ein SSH-Editor, mit welchem du super Files bearbeiten und mit Inhalt füllen kannst. Du kannst so jede Datei im FTP-Account oder in Linux und bei anderen OS mittels Konsole öffnen.

“vim .env” öffnet diese Datei und darin sind Datenbankdaten enthalten. Erstelle bitte nun eine MySQL-Datenbank und per PHPMyAdmin unter “Operationen” setze die Datenbank auf Multibyte und UTF8mb4 Zeichensatz.

Datei /config/database.php anpassen

Das musst du auch in der Datei /config/database.php machen. Das zeige ich dir hier.

'connections' => [

'sqlite' => [
 'driver' => 'sqlite',
 'database' => storage_path() . '/database.sqlite',
 'prefix' => '',
 ],
 'mysql' => [
 'driver' => 'mysql',
 'host' => env('DB_HOST', 'localhost'),
 'database' => env('DB_DATABASE', 'forge'),
 'username' => env('DB_USERNAME', 'forge'),
 'password' => env('DB_PASSWORD', ''),
 'charset' => 'utf8mb4',
 'collation' => 'utf8mb4_unicode_ci',
 'prefix' => '',
 'strict' => false,
 'engine' => 'InnoDB ROW_FORMAT=DYNAMIC',
 ],

 

So sollte es aussehen, damit wir den APP-Key, welcher normalerweise auf 1000 Bytes begrenzt ist, generieren können. Mit reinem UTF8 Zeichensatz klappt es nicht und so habe ich die Lösung für diese Problem heute ergoogelt.

Wenn das gemacht ist, generierst du mit diesem Befehl den App-Key.

php artisan key:generate

Den Schlüssel, der dir in der Konsole angezeigt wird, musst du in die Datei .env eintragen. Öffne sie so:

vim .env

Trage Datenbankdaten und den Schlüssel ein.

Danach führst du diese SSH-Befehle aus.

php artisan config:clear
 php artisan config:cache
 php artisan key:generate

Jetzt können die Datenbank-Tabellen erstellt werden, wofür du diesen SSH-Befehl brauchst.

Ach ja, noch den öffentlichen Zugang bei Packages ermöglichen mit diesem Befehl.

php artisan vendor:publish

Danach die Tabellen erstellen.

 php artisan migrate:install
 php artisan migrate

Zudem migrierst du die Datenbank-Tabellen. Warte bitte bei der Migration, denn es vergeht eine Minute oder so etwas. Da musst du dich etwas gedulden.

Zum Schluss diesen SSH-Befehl ausführen.

 php artisan db:seed

Ab nun sollte dein Forum online sein, du kannst dir ein Konto zulegen, bist dann sofort online.

Etliche Bugs in der Software sind noch

Jetzt haben wir aber etliche Bugs, die der Github-Entwickler nächste Woche fixen wird. Zum Einen kann man nicht zum User-Konto gehen, zum anderen muss ich noch herausfinden, wie ich in der Datenbank den erstellten User Admin mir zuweise bzw. wie ich meinen User-Namen mit Admin-Rechten versehen kann. Andernfalls komme ich nicht ins ACP.

Der Admin ist ja von Haus aus erstellt mit der Mail-Adresse von mybb.com. Das bringt mir aber gar nichts oder…und ich muss nun mehr wissen.

Der Fehler, der beim Ansurfen der User-Kontos angezeigt wird, ist folgender.

FatalErrorException in ProfileFieldPresenter.php line 19:Declaration of MyBB\Core\Presenters\ProfileFieldPresenter::getValidationRules(): array must be compatible with MyBB\Core\Form\RenderableInterface::getValidationRules(): string

Da läuft noch einiges schief.

Das wird bald gefixt und ich hoffe, dass ich dann mein Profil ausfüllen kann. Zudem muss ich an den Admin-Account heran und das ACP interessiert mich brennend.

Bedenke, dass MyBB 2.0 noch eine sehr frühe Alpha-Version ist und keinesfalls für die Produktion geeignet. Auf Gibhub im Repo-Wiki gibt es eine Anleitung, die ich abgearbeitet habe. So konnte ich auch installieren.

Screenshots, die mir zur Verfügung stehen

mybb-20-forum-frontend
MyBB 2.0 im Forum-Frontend

 

mybb-20-thread-ansicht
MyBB 2.0 – Thread-Ansicht

 

mybb-20-forum-frontend
MyBB 2.0 Forum-Ansicht

 

mybb-20-nutzer-account
MyBB 2.0 Nutzer-Account

 

So schaut es jeweils aus bei dieser Alpha-Version. Ganz sicherlich wird alles noch für die Produktion parat gemacht, wenn die Zeit gekommen ist. Aktuell wird daran rege entwickelt und ich denke, dass in 2 Jahren oder vielleicht schon früher aus dem Projekt etwas werden kann.

Falls du Fragen haben solltest zu diesem Tutorial, feedbacke darunter. Eventuell weiss ich schon was.

by Alexander Liebrecht

MediaWiki 1.29.0 Finalversion erschienen – stabil und mit Fehlerbehebungen + Features

mediawiki-1-29-0-finalversion-erschienen-internetblogger-de

Hallo lieber Blogleser! Seit mehreren Tagen wurde hier nichts mehr publiziert, was mitunter fehlenden CMS-Updates und anderweitiger Portfolio-Arbeit geschuldet war. Aber heute habe ich neue Updates. Im Portfolio ist meinerseits täglich etwas los, doch nicht aus allem muss ich Blogposts produzieren. Manche CMS-Updates werden routine-mässig durchgeführt, ohne dass ich sie verbloggt habe.

MediaWiki als 1.29.0 Finalversion draussen

MediaWiki 1.29.0 als stabile Finalversion war neulich erschienen, wie du unter https://www.mediawiki.org/wiki/MediaWiki_1.29 entnehmen kannst. Das grosse Update installierte ich eben bei meinem MediaWiki in der Version unter https://liebrecht-projekte.de/cms/mediawiki. Der MediaWiki funktioniert sowohl im Rootverzeichnis einer Hauptdomain, auf einer Subdomain oder wie bei mir im Unterverzeichnis.

Ausserdem gibt es den MediaWiki inzwischen in 350 verschiedenen Sprachen, sodass wirklich ein jeder Landsmann nicht zu kurz kommen wird. Installationstechnisch ist es nicht sehr kompliziert und falls doch, wende dich an mich. Ich werde dir bei der Installation gerne unter die Arme greifen.

Im Folgenden zeige ich dir noch das Updaten einer MediaWiki-Installation, wie ich es heute durchführte.

Update auf MediaWiki 1.29.0 – wie geht das?

Lade dir die letzte MediaWiki-Version von https://mediawiki.org herunter, entpacke es lokal und packe alle Dateien sowie Verzeichnisse zum ZIP-Archiv namens 1290.zip. Du arbeitest auch dieses Mal mit der Kommandozeile und FTP, dem Tool BitVise oder Filezilla, je nachdem, was dein Standard-FTP-Client ist.

Sichere bitte dieses Mal die MySQL-Datenbank und lade das vorher gepackte ZIP-Archiv ins Rootverzeichnis deiner Installation hoch.

Logge dich mit Bitvise in SSH ein und navigiere zum Rootverzeichnis deiner Installation. Von dort aus entpackst du das ZIP-Archiv dermassen.

unzip 1290.zip

Danach löschst du das Archiv wieder so.

rm -rf 1290.zip

Als Nächstest muss du den Composer updaten. Dieser befindet sich als Datei composer.phar im Rootverzichnis, wo auch die Config-Datei LocalSettings.php dauerhaften Platz eingenommen hatte. Composer wird so aktualisiert.

php composer.phar update

Dann musst du zum Wartungsverzeichnis mittels Konsole so navigieren.

cd maintenance

Von dort aus führst du diesen SSH-Befehl aus.

php udpate.php

Deine Datenbank wird aktualisiert und du kannst es dir anschliessend im Frontend deiner MediaWiki-Installation mal ansehen. Logge dich in MediaWiki ein und hänge an das Ende der URL im Browser dieses an.

/Spezial:Version

Dahinter lässt du dir die MediaWiki-Version anzeigen. Wenn es nun 1.29.0 ist, wurde das Upgrade erfolgreich durchgeführt.

Ab dann freie Bahn zum Posten in deinem MediaWiki.

Was gibt es Neues beim MediaWiki 1.29.0?

Ich zeige dir mal einen Screenshot von der Seite mit MediaWiki 1.29.0. Auf dem Bild siehst du, was alles neu ist und noch mehr kannst du hinter dem ganz oben gesetzten Link nachlesen.

mediawiki-1-29-0-news-features-bugfixes-internetblogger-de
Neues in MediaWiki 1.29.0

Es wurde an allen Ecken des MediaWikis etwas gemacht. Es sind nicht nur Fehlerbehebungen, sondern auch ein paar neue Funktionen hinzugekommen.

Wichtiger Hinweis

Bitte benenne composer.phar nach “composer” um, um deine Installation ftp-technisch etwas sicherer zu machen.

MediaWiki-Upgrade dieses Mal verlief bei mir super und ich arbeite nach der Standard-Methode, die ich erlernt habe. Es klappt damit so gut wie immer und es muss schon etwas mit dem Composer sein, was das Upgrade verhindert. Falls deine MediaWiki-Installation vorher ging, wird sie auch nachher gehen. Schliesslich sind die Entwickler dann gefragt und sie testen solche Updates für uns User im Vorfeld.

BlueSpice MediaWiki

Dieser wird erst ab MediaWiki 1.30, welcher derzeit nur als Alpha-Version vorliegt, kompatibel gemacht. Dann werde ich meine BlueSpice-Installation aktualisieren können. Derzeit ist da nichts kompatibel und es würde gleich beim BlueSpiceSkin Probleme im Frontend geben. Daher, wenn du BlueSpice einsetzen willst, musst du den MediaWiki 1.27.2 nehmen. Normaler Wiki geht direkt mit MediaWiki 1.29.0 sehr gut.

Das war mein heutiges MediaWiki-Update und bei Fragen hierzu ist es wie gehabt, wobei du mich hier drunter gerne feedbacken kannst.

  1. Welche Update-Erfahrungen hattest du dieses Mal?
  2. Was hindert dich daran, selbst MediaWiki-Updates zu machen?
  3. Wo liegen bei dir die Schwierigkeiten beim Aktualisieren?

Freue mich auf dein Feedback.

by Alexander Liebrecht

Bildquellen by https://liebrecht-projekte.de, https://mediawiki.org

MediaWiki 1.29 RC1 erschienen

mediawiki-1-29-0-RC-1-liebrecht-projekte-de

Hallo lieber Leser! Ich bin ja auf Zack, wenn es um CMS-Updates aller Art geht und heute erreichte mich eine MediaWiki-Mail mit der Nachricht, dass die neue Version 1.29.0 RC1 erschienen ist.

Zu den ReleaseNotes, den Erscheinungsnotizen, geht es unter https://www.mediawiki.org/wiki/Release_notes/1.29 und dort entnimmst du allerhand Details und Infos, was MediaWiki 1.29 angeht.

Es wird auch gesagt, dass diese Version noch nicht für den produktiven Einsatz geeignet ist. Da ich aber vorher unter https://liebrecht-projekte.de/cms/mediawiki RC 0 hatte, musste ich einfach ein Update machen. Das sorgt für mehr Fehlerbehebungen und vielleicht auch Verbesserungen in puncto Sicherheit.

Vor kurzem erste Kundeninstallation mit BlueSpice MediaWiki

Ja, dazu ist es gekommen und meinen CMS-Installation-Service promote ich wie wild im ganzen Portfolio, ohne dass ich andere Webseiten damit belästigen muss. Im Portfolio ist der richtige Platz für meine Projekte und die damit verbundene Promotion.

Dieses Update kannst du aber leider nicht bei BlueSpice machen, denn BlueSpice wird erst mit MediaWiki 1.30 kompatibel gemacht. Die Version 1.29 stable ist für den Juli 2017 geplant, also schon in diesem Monat. Da wird sicherlich ein Upgrade bei mir, wenn es soweit ist, gerne erfolgen.

In diesem Blogpost rufe ich es bei dir in Erinnerung, wie du eine MediaWiki-Installation upgraden kannst.

Wie mache ich Update auf MediaWiki 1.29.0 RC 1

Schaue dir unter https://mediawiki.org um und lade dir das letzte RC1-Release herunter, entpacke es lokal und packe den Inhalt zum ZIP-Archiv namens 129.zip. Wir arbeiten beim MediaWiki immer mit Kommandozeile, weil alle Pakete recht gross sind. Danach lädst du das Archiv ins Rootverzeichnis deiner MediaWiki-Installation auf deinem Webspace hoch und entpackst derart in der Konsole.

unzip 129.zip

Bitte mache spätestens dann ein Datenbank-Backup, um es dir etwas sicherer zu machen. Erst dann kannst du das Archiv wieder derart vom FTP-Account entfernen.

rm -rf 129.zip

Danach erfolgt das Updaten des Composers vom Rootverzeichnis aus, was so geht.

php composer.phar update bzw. install

Schlussendlich navigierst du in der Konsole zum MediaWiki-Wartungsverzeichnis mit “cd maintenance” und führst diesen SSH-Befehl dort aus.

php update.php

Warte kurz, bis 5 Sekunden vorbei sind und beobachte, wie deine Datenbank aktualisiert wird.

Das wäre dann die ganze Upgrade-Prozedur und diese musst du über dich und deine Installation ergehen lassen. Falls du dabei Bedenken hast und es ist ein stabiles Release, kannst du gerne mich damit beauftragen. Ich kann dir zeitnah deinen MediaWiki upgraden.

MediaWiki 1.29 ab PHP 5.5.9

Erst dann wird es funktionieren und es läuft schon unter PHP 7.0, eventuell auch unter PHP 7.1 schon. Das kannst du mal austesten und meistens hast du im Webhosting eine Möglichkeit, zwischen den PHP-Versionen umzuschalten. Bei All-inkl bei meinem Managed Server kann ich sogar bei jeder Subdomain einzeln eine bestimmte PHP-Version aktivieren. Das macht das Arbeiten mit verschiedenen CMS möglich.

Ich werde dich zu BlueSpice und dem MediaWiki hier auf Internetblogger.de gerne auf dem Laufenden halten. Heute war es eben das Update und dieses wurde promt erledigt.

Bei Fragen zu SSH und/oder dem Update selbst ist es wie gehabt und du kannst darunter feedbacken.

Deine Update-Erfahrungen interessieren so eine Person wie mich immer und bei jedem Update ist es etwas anders, denn das Webhosting kann nicht gleich sein. Manches Shared Webhosting läuft auf Ubuntu, anderes unter Debian oder Centos oder oder oder. Daher wäre das spannend.

by Alexander Liebrecht

Bildquelle via https://liebrecht-projekte.de

Ein Versuch mit TikiWiki 17.0 alpha zu arbeiten gelingt mir

tikiwiki-internetblogger-de

Hallo lieber Leser und TikiWiki-User! Vor kurzem ist TikiWiki 17.0 Alpha erschienen, wie du es in den Downloads auf SourceForge.net unter https://sourceforge.net/projects/tikiwiki/files/?source=navbar finden kannst. TikiWiki 17.0 Alpha lasse ich bereits im eigenen TikiWiki unter https://internetblogger.de/tikiwiki laufen und anfangs war mein Tiki einfach unerreichbar, weshalb auch immer.

Weiterlesen

Sicherheitsupdates von MediaWiki 1.27.3 und 1.28.2

mediawiki-sicherheitsupdates-versionen-1-27-3-und-1-28-2-internetblogger-de

Hallo lieber Leser! Es handelt sich wieder von der Sicherheit des MediaWikis. Es sind zwei Versionen, wie 1.27.3 und 1.2.82 draussen. Beide Versionen sind der verbesserten Sicherheit geschuldet und alles habe ich bereis installiert.

Ich zeige dir in jedem Falle, wie solche MediaWiki-Updates ablaufen, denn es gibt manchmal User, die sich da nicht herantrauen. Der Composer muss upgedatet werden und du musst vom Wartungsverzeichnis aus update.php in der Konsole laufen lassen. Und so weiter, alles ein bisschen an Wissen, was du haben solltest, falls eine MediaWiki-Installation vorliegt.

Update auf MediaWiki 1.27.3

Ich bekomme immer eine Mail-Nachricht, wenn MediaWiki Updates online gestellt hat und lade mir die jeweilige Version direkt aus der Mail heraus herunter. So auch dieses Mal. Dann entpackst du das Paket. Gepackt als ZIP-Archiv sind es um die 30 MB und wie du das von mir schon kennst, arbeite ich mit BitVise. Ich fand heraus, dass es doch funktioniert, CHMOD-Rechte mit diesem SSH-Client zu ändern. Einfach genial, weil ich da Filezilla gar nicht mehr brauche.

Packen des Inhaltes zum ZIP-Archiv

Du hast den Inhalt des Paketes zum ZIP-Archiv gepackt, lädst es ins Rootverzeichnis deiner MediaWiki-Installation hoch. Dann benennst du die Datei, die im Rootverzeichnis ist, namens composer nach composer.phar um. Sie musst du in der Konsole ausführen. Dazu nimmst du diese beiden SSH-Befehle.

php composer.phar self-update

php composer.phar update

Das wird genügen und das machst du ein jedes Mal, wenn ein MediaWiki-Update da ist, aber erst nach dem Hochladen neuer Files zum FTP-Account.

Entferne bitte bei dieser einen Datei die Endung “phar” wieder, weil es sonst Unbefugte ausführen könnten und das wollen wir nicht.

Navigieren zum Wartungsverzeichnis mit dem “cd”-Befehl

Dann navigierst du mit “cd maintenance” zum Wartungsverzeichnis und tippst in der Kommandozeile diesen Befehl ein.

php update.php

Deine MediaWiki-Datenbank wird aktualisiert. Das geht auch bei allen MediaWiki-Versionen so.

So, danach loggst du dich im Frontend deines MediaWikis ein und navigierst im Browser zu /Spezial:Version. Dahinter kontrollierst du die aktuell vorliegende MediaWiki-Version. Das wäre das, was zu machen ist. Es ist nicht sehr kompliziert und du kannst es dir einprägen.

Update auf MediaWiki 1.28.2

Das wird analog nach der ersten Anleitung durchgeführt. Du machst alles genauso und daher lernst du es auch so. Wie oben erwähnt, gelten die beiden Updates der Sicherheit und wenn es darum geht, versuche ich, zeitnah zu handeln. Auch wenn heute der 1. Mai ist, Tag der Arbeit, arbeite ich dann auch ein bisschen 😉

Falls du Update-Materie nicht ganz verstehst, frage mich einfach hierzu hier in den Kommentaren aus. Da kann ich dir sicherlich behilflich sein.

So wünsche ich dir einen schönen 1. Mai und viel Update-Erfolg sowie Spass bei der Arbeit mit MediaWiki.

P.S. im Übrigen geht der BlueSpice beim MediaWiki 1.28 noch nicht. Das wird eventuell erst beim MediaWiki 1.29 kompatibel gemacht, aber sehr genau weiss ich es noch nicht.

by Alexander Liebrecht

 

MediaWiki-Sicherheitsupdates und Update von BlueSpice MediaWiki

bluespice-mediawiki-1-27-1-im-frontend

Hallo lieber Leser! Ja, so ist es bei mir im Webmaster-Alltag, täglich neue Updates, die auch verbloggt werden. Hierbei handelt es sich von MediaWiki und BlueSpice, einer Komponente für den MediaWiki. Für MediaWiki sind wichtige Sicherheitsupdates erschienen und BlueSpice beförderte ein Wartungsrelease nach draussen.

Weiterlesen

Tikiwiki 16.2 online verfügbar – wichtiges Sicherheitsupdate

tikiwiki-16-2-online-neue-funktionen-verbesserungen-und-mehr-internetblogger-de

Hallo lieber Leser! Ich hoffe, dass du aktuelle Inhalte hier im Blog nicht vermisst hast, denn ich war fast die ganze Woche krank geschrieben und konnte kaum etwas machen. Aber heute geht es mir viel besser und hier kommt gleich ein kurzer Bericht zu der neuen TikiWiki-Version 16.2.

 

TikiWiki 16.2 online verfügbar

Es ist die neue TikiWiki-Version 16.2 und zugleich ein sehr wichtiges Sicherheitsupdate, wie du das unter https://doc.tiki.org/Tiki16#Tiki_16.2 entnehmen kannst. Daher ist jeder Tiki-User dazu angehalten, ein Update zu vollbringen. Wir machen es aber hier zusammen, damit du weisst, wie das zu machen ist.

Wie grade ich auf TikiWiki 16.2 up?

Du lädst dir die letzte TikiWiki-Version von https://sourceforge.net herunter, entpackst es lokal und packst den Inhalt zum ZIP-Archiv namens tiki.zip.

Das muss ins Rootverzeichnis deiner Tiki-Installation hochgeladen werden. Danach kannst du das ZIP-Archiv in der Konsole so entpacken.

unzip tiki.zip

Sichere bitte vorher noch die MySQL-Datenbank, nur für den Fall der eventuelle Fälle und um auf Nummer sicher zu gehen.

Dann alles entpacken und hinterher löschst du das Archiv wieder dermassen.

rm -rf tiki.zip

Du loggst dich im Control Panels deiner TikiWiki-Installation im Browser ein und falls die Datenbank upgedatet werden musst, wird dir dort der dementsprechende SSH-Befehl für die Kommandozeile angezeigt. Dieses Mal war es nicht der Fall, denn ich denke, dass an der Datenbank nichts geändert wurde.

Das wäre dann dein Upgrade auf TikiWiki 16.2. Mehr musst du nicht machen. Nun erzähle ich dir noch etwas darüber, was alles neu beim TikiWiki 16.2 ist.

Neue Funktionen beim TikiWiki 16.0/16.2

Ab dem TikiWiki 16.0 wird dringend PHP 5.6 benötigt. Frage deinen Webhoster nach der Umstellung oder oft ist es möglich, durch einen dementsprechenden Eintrag in der sich im Rootverzeichnis befindlichen .htaccess-Datei, umzustellen. Die nötige Regel dafür hat meistens dein Webhoster in den Anleitungen hinterlegt.

tikiwiki-frontend-internetblogger-de
TikiWiki im Frontend im Browser

Mein Portfolio ist zum grössten Teil auf dem Managed Server bei All-inkl. und da habe ich PHP 5.5 als Standard. Hier auf der Domain ist aber PHP 7.0 aktiviert, sodass Internetblogger.de und alle Subdomains bzw. Unterverzeichnisse in dessen Genuss kommen können.

Beim neuen TikiWiki können auch Gäste die Kommentare per Mail abonnieren. Es ist aber weiterhin so, dass deine Webseite in den Kommentaren nicht verlinkt wird. Aber im Modul letzte Kommentare in der Sidebar wird es verlinkt. Das sorgt etwas für die gegenseitige Vernetzung und alle haben etwas davon.

tikiwiki-kommentare-spam-schutz-mit-recaptcha-email-abo-internetblogger-de
TikiWiki-Kommentare im Frontend mit Spam-Schutz durch ReCaptcha und dem Mail-Abo für Comments

Einige Libraries wurden upgegradet

Im Beitragsbild zuoberst wird dir angezeigt, welche Libraries einem Update unterzogen wurden. Auch wurde verbessert die Tatsache mit den erweiterten Funktionen im Control Panels. Wenn du dich im Control Panels eingeloggt hast, kannst du besser umswitschen.

Wenn dort “advanced” eingestellt ist, bekommst du wesentlich mehr Funktionen angezeigt und kannst auch im Control Panels danach suchen. Das zeige ich dir hier auf dem unteren Screenshot.

tikiwiki-16-2-control-panels-option-advanced-internetblogger-de
TikiWiki 16.2 im Control Panels. Siehst du zuoberst die Einstellung “Advanced”?

Auch gab es Neues bei den Wiki-Plugin im TikiWiki. Ich habe mal einen Screenshot aus der offiziellen englischsprachigen Doku gemacht und das schaut dermassen aus. Im Prinzip findest du alle Änderungen und Verbesserungen in TikiWiki 16.2 in dieser Dokumentation.

Hier der Screenshot.

tikiwiki-16-2-wiki-plugins-verbesserungen-internetblogger-de
TikiWiki 16.2 >> Verbesserungen bei den Wiki-Plugins

Tracker bekam etliches Neues

Im Tracker wurde vieles verbessert laut der offiziellen Dokumentation. Den Tracker nutze ich selbst bei mir unter https://internetblogger.de/tikiwiki eher nicht, aber wenn jemand im Team im TikiWiki arbeitet, wird es sicherlich zu schätzen wissen.

tikiwiki-16.2-tracker-einstellungen-und-funktionen-im-control-panels-internetblogger-de
TikiWiki 16.2 >> Tracker-Einstellungen und Funktionen im Control Panels

Der TikiWiki ist eine klasse OpenSource Wiki-Lösung mit allerhand Funktionen, den Modulen, dem Blog, den Artikeln, dem Forum, dem Wiki und nützlichen Plugins.

Du findest in meiner TikiWiki-Installation all das, womit ich zu tun habe und auch arbeite. Feedback bekomme ich dort eher selten, denn dafür musst du den TikiWiki im Vorfeld sehr populär machen und dort regelmässig beigehen. Ich beposte es nur ab und an, meistens bei neuen Updates oder dergleichen.

Mein Fazit zu TikiWiki 16.2

Den TikiWiki-Entwicklern war es wieder mal gut gelungen, alle Neuerungen zu integrieren. Wie du dem obigen Post entnehmen kannst, ist das Update nicht so tragisch, muss aber gemacht werden. Die Handhabung des TikiWikis kann nach einer ganzen Weile erlernt werden.

Damit kannst du gut bloggen oder du setzt das Forum als Startseite. Das ist auch machbar. Zudem ist noch der Wiki selbst nicht zu unterschätzen. Der Tracker rundet das Ganze noch etwas ab und auch die User-Registrierungen sind an Bord.

Ich kann den TikiWiki 16.2 mit BlueSpice MediaWiki gleichsetzen und vermutlich ist es sogar etwas besser, weil extrem viele Funktionen.

Wie ist es bei dir mit dem TikiWiki? Welche Version ist bei dir so im Einsatz und was konntest du schon alles beim Tiki erlernen?

Freue mich auf dein Feedback hier drunter und bei Fragen zum Upgrade wende dich hier an mich.

by Alexander Liebrecht

Bildquellen by Alexander Liebrecht via https://internetblogger.de/tikiwiki

 

Tikiwiki 16.1 online – mehr Sicherheit, Bugfixes und Verbesserungen

tikiwiki-frontend-internetblogger-de

Hallo lieber Leser! Ich setze um die 30-50 CMS, Foren, Portal-CMS, Wikis und allerhand sonstige Software ein. Updates hierzu erscheinen wöchentlich oder mehrmals in der Woche. Natürlich mache ich mir immens viel Arbeit, die aber gemacht werden muss. Es gibt nichts Schlimmeres wie veraltete Software mit eventuellen Sicherheitslecks.

Vor kurzem erschien TikiWiki 16.1, welches mit mehr Sicherheit, Fehlerbehebungen und einigen Verbesserungen daher kam. Das kannst du dem offiziellen Post unter https://tiki.org/article443-Security-update-Tiki-16-1-Tiki-15-3-and-Tiki-12-10-released gerne entnehmen.

 

Das eigentliche Update habe ich soeben durchgeführt, was von Erfolg gekrönt war. Es war schon etwas Routine, dennoch muss ich immer wachsam sein und die englischen Hinweise, falls es welche gibt, beachten. Im Folgenden erzähle ich es dir, wie du auf TikiWiki 16.1 updaten kannst.

Update auf TikiWiki 16.1 – Wie geht das?

Alle verfügbaren TikiWiki-Versionen bekommst du im Projekt TikiWiki CMS Groupware unter https://sourceforge.net und dort in den Files des Projektes lade dir die letzte Version herunter. Wöchentlich wird diese Groupware und CMS heruntergeladen, sodass man sagen kann, es sei populär. Ist es auch so. Es ist zwar kein WordPress, aber als Groupware kenne ich nichts besseres als den TikiWiki.

Du lädst demnach die letzte Version herunter. Der Download ist je nach DSL-Speed schnell getan, aber das Entpacken dauert eine ganze Weile. Entpacke es lokal und packe den Inhalt zum ZIP-Archiv namens tiki.zip. Das lädst du ins Rootverzeichnis zum FTP-Account hoch und musst in der Kommandozeile so entpacken.

unzip tiki.zip

Lösche das Archiv hinterher so.

rm -rf tiki.zip

Du musst dieses Mal die Datenbank nicht backupen, denn nach dem Update musste ich die Datenbank auch nicht updaten, was du immer in der Konsole machen kannst. Im Control Panels nach dem Hochladen und dem Entpacken des Paketes wird dir der dafür nötige SSH-Befehl angezeigt. Diesen führst du in der Konsole aus und schon ist das geschehen.

Diese Tiki-Version kam mit Bugfixes daher

Welche Fehlerbehebungen es genau waren, kann ich nicht sagen, aber ich weiss, dass es um mehr Sicherheit ging und dass etwas verbessert worden ist. In der Summe lohnt sich dieses neue Update und du tust es für dein eigenes TikiWiki-Projekt. Das Projekt von mir kannst du gerne unter https://internetblogger.de/tikiwiki einsehen. Vielleicht magst du auch etwas Feedback hinterlassen.

Ich weiss immer noch nicht, ob die Besucher mit URL und Name feedbacken können. Im offiziellen TikiWiki geht das URL-Feld zwar, doch es wird nichts verlinkt. Eine, kann ich schon sagen, Kinderkrankheit des TikiWikis und ich bemängele es bei jeder neuen Version.

Einmal zeigte mir ein Developer von GitHub wie ich das Webseiten-Feld, sodass die URL verlinkt wird, ermöglichen kann. Doch jetzt weiss ich es auch nicht mehr und muss auf GitHub mal stöbern.

Warum die Entwickler es endlich nicht in das Update mit hineinnehmen, ist mir nicht klar. Durch das Webseiten-Feld findet doch erst recht die Vernetzung über Blogger-Freundschaften statt. WP zeigt es dir am besten und auch Joomla und Drupal.

Updates sind extrem wichtig und installiere diese auch mal

Du kommst nicht drumherum, denn Updates sichern deine TikiWiki-Installation und machen ein Gefühl für die Besucher, dass das Projekt stabil und sicher ist. Was willst da noch mehr. Kümmere dich immer darum und erstelle dir auf SourceForge.net oder auf GitHub einen eigenen Account. Abonniere das Repository und auf SourceForge.net kannst du Updates auch erhalten.

Zudem halte ich dich hier auf dem Laufenden.

Nun, falls du keine Fragen zum Update offen hast, geniesse die Arbeit mit deinem TikiWiki in der Version 16.1. Freue mich über jegliche Erfahrungen und Anregungen zu dieser CMS-Groupware.

by Alexander Liebrecht

MediaWiki 1.28.0 erschienen – BlueSpice ist damit noch nicht kompatibel

bluespice-mediawiki-1-27-1-im-frontend

Hallo lieber Leser! Vielleicht wirst du mir nicht glauben, aber ich hatte heute hier fast 350 Besucher. Ein Anstieg von den durchschnittlichen 150-200 auf 350. Der Traffic wurde durch die Seite Lifehacker.com verursacht.

Mir wird zwar die URL der Traffic-Quelle angezeigt, aber ich finde dort nichts, was mit diesem Blog zu tun haben könnte. Sehr seltsam, woher das Ganze kommt. Erstaunlicherweise ist auch die Absprungrate bei guten 40-50 Prozent. Wer weiss, was für Leser hier aus Russland waren 😉

 

Nun aber ein Übergang zum Wesentlichen dieser Themenstunde. MediaWiki 1.28.0 ist verfügbar wie du unter https://www.mediawiki.org/wiki/MediaWiki_1.28 nachlesen kannst. Es ist eine stabile LTS-Version und sie ist super frisch von den Entwicklern. Ich habe eine solche neue MediaWiki-Installation bereits unter Centos 7 und mit Plesk unter http://liebrecht-projekte.de/cms/mediawiki vollbracht.

BlueSpice 2.27.0 ist damit leider noch nicht kompatibel. Das testete ich mehrere Dutzend Minuten, doch leider ist derzeit da nichts zu machen. Der BlueSpiceSkin wird nicht dargestellt und auch die BlueSpice Extensions/Erweiterungen werden nicht geladen. Die BlueSpice-Entwickler machen da sicherlich noch etwas, wenn die dazu gekommen sind. Ich werde demnach dann diese neue MediaWiki 1.28.0-Installation einem Update unterziehen.

Hier auf Internetblogger.de unter https://internetblogger.de/2016/09/installation-von-bluespice-mediawiki-unter-centos-7-und-mit-plesk-12-5/ kannst du nachsehen wie du BlueSpice unter CentOS 7 Betriebssystem aufsetzen kannst. Diese Anweisungen mit dem Laden der erforderlichen BlueSpice Extensions und des Skins finde ich aber im offiziellen BlueSpice-Wiki nirgendwo mehr. Darin gibt es eine Anleitung ohne Installer und mit dem Installer, wie du BlueSpice installieren kannst. Ich habe mein Wissen noch von früher und musste heute glatt meine eigene Anleitung studieren. Das half mir etwas beim Installieren.

Hinter dem obigen Link gibt es Infos zu MediaWiki 1.28.0

Hinter dem obigen Link erfährst du, welche ein paar Funktionen neu hinzugekommen sind. Es ist denke ich mir mal nichts Grosses, was ich gebrauchen kann. Dennoch sind es Features, die du schätzen darfst.

Heute beim Installieren war es recht mühsam. ModSecurity auf dem Rootserver blockierte mir die Installation. ModSecurity macht deinen Rootserver viel sicherer und auch die IP-Sperre sowie Wordfence in WordPress dürfen nicht fehlen. Dadurch darf niemand mehr unerlaubt jeglichen Code sonst wohin einschleusen und wird sofort des Blogs verwiesen. Toll oder und so musste ich erst einmal alle Schutzmechanismen auf dem Rootserver abschalten. Danach wieder alles einschalten und schon ist die Sache erledigt.

Eigentlich wollte ich dich darauf aufmerksam machen, dass MediaWiki 1.28.0 voll funktionsfähig daher kommt. Wenn BlueSpice weiterentwickelt worden ist, werde ich ein schnelles Upgrade machen. Bis dahin schaue ich mal zum Wochenende, dass ich den neuen Wiki irgendwie etwas einrichten kann. Ich setze das hauseigene Theme bzw. den Skin “Modern” ein. Das kannst du in der sich im Rootverzeichnis befindlichen LocalSettings.php-Datei bestimmen.

Auch die Anweisungen für BlueSpice Extensions sowie den BlueSpiceSkin wandern in diese eine Datei. Diese Datei wird sofort nach der Frischinstallation des MediaWikis erzeugt und ist herunterladbar. Sie lädst du nur ins Rootverzeichnis hoch und darfst den Wiki aus der Installationsroutine heraus, aus dem letzten Schritt, aufrufen.

An BlueSpice finde ich einen grossen Gefallen und es ist etwas cooler als der Dokuwiki. Doch alles hat seine guten und weniger guten Seiten. Falls du es gerne abwechslungsreich hast, dann nutze einfach drei Wiki-Tools wie BlueSpice MediaWiki, den DokuWiki und den coolen TikiWiki. Viel mehr brauchst du nicht und allein schon damit bist du ausgelastet: Mehr als das!

Ich komme zum Fazit dieses Posts.

Fazit zu MediaWiki 1.28.0

Dieser Post ist mehr eine Bekanntmachung. Das Installieren von BlueSpice inkl. MediaWiki ist nachvollziehbar und du bekommst es ganz gut hin. Bei Fragen wende dich an mich oder kommentiere im BlueSpice Blog bzw. studiere die Tutorien im offiziellen BlueSpice Wiki. Falls BlueSpice auch auf GitHub anzutreffen ist, gibt es dazu bestimmt den Issue Tracker, wo du deine Anliegen und Wünsche zum Ausdruck bringen kannst.

Welche Erfahrungen machtest du mit BlueSpice-Installationen auf dem Rootserver unter Plesk oder einfach auf einem Webspace eines Shared Webhosters?

Freue mich auf dein ehrliches Feedback.

by Alexander Liebrecht

[quote]P.S. >> Das Beitragsbild entstammt einem Screenshot meines BlueSpice MediaWikis mit BlueSpice 2.27.0 und MediaWiki 1.27.0.[/quote]

Phabricator Projektverwaltungssoftware – Footer-Navigation erstellen und Links setzen

phabricator-projektverwaltungstool-im-frontend-internetblogger-de

Hallo lieber Leser! Wir bleiben wieder beim OpenSource und solchen Themen und in diesem Artikel zeige ich dir wie du bei der Phabricator Projektverwaltungssoftware die Footer-Navigation erstellen und darin Links setzen kannst. Das musste ich auch erst erfragen, weil wenn du Phabricator noch nicht kennst, findest du es nicht selbst heraus.

Phabricator ist eine LAMP-Applikation und auch OpenSource.

 

LAMP bedeutet dabei nichts anderes wie Linux, Apache, MySQL und PHP und Phabricator wird immer nur auf einer Subdomain installiert. Wie du es installieren kannst, findest du unter https://secure.phabricator.com/book/phabricator/article/installation_guide/. Dort gibt es zahlreiche Anleitungen wie du das anstellen kannst und gestern liess ich mir etwas vom Plesk Support Forum helfen bei der Phabricator Installation.

Heute habe ich bereits die Footer-Navigation erstellt und sie erstellst du im JSON-Format. Du musst dich im Phabricator-Tool einloggen und navigierst aus dem Frontend heraus zu Config>>User Interface>>ui.footer-items. Diesen Link machst du dann auf und dort wird noch alles blank sein. In dem Textfeld fügst du die Footer-Navigation nach diesem Format ein.

 [ 

{ 

"name": "Copyright 2016 Alexander Liebrecht" 

}, 

{ 

"name": "Datenschutz",

 "href": "http://phabricator.liebrecht-projekte.de/w/datenschutz/" 

}, 

{ 

"name": "Impressum", 

"href": "http://phabricator.liebrecht-projekte.de/w/impressum/" 

}, 

{ 

"name": "Fragen und Antworten", 

"href": "http://phabricator.liebrecht-projekte.de/ponder/" 

}, 

{ 

"name": "Phame-Blog", 

"href": "http://phabricator.liebrecht-projekte.de/phame/" 

} 

]

Wie die Footer-Navigation im Phabricator-Tool live aussieht, kannst du dir gerne bei mir unter http://phabricator.liebrecht-projekte.de ansehen. Dort unten rechts im Footer. Auch wenn du eine Projektverwaltungssoftware einsetzt, wirst du rechtliche Seiten wie Impressum und Datenschutz brauchen. Diese erstellt du mit der Phabricator-App namens Phriction. Das ist der Wiki und er ist aus dem Frontend heraus erreichbar.

Es muss zuerst eine Wiki-Startseite erstellt werden. Dann folgen weitere Dokumente mit Impressum und Datenschutz. Du machst am besten zwei Tabs im Browser mit dem Phabricator auf. Du erstellst diese beiden Dokumente und im anderen Tab erstellst du die Footer-Navigation.

Impressum und Datenschutzerklärung auf E-recht24.de erstellen

Impressum und Datenschutz erstellst du normalerweise auf http://e-recht24.de. Es wird aber HTML-Code sein und Phabricator akzeptiert nur Markdown. Dazu suchst du schnell in Google nach “html to markdown konverter”. Dieses Tool nutzt du dann, um aus dem HTML-Code Markdown-Code zu machen. Den Code fügst du beim Erstellen der Wiki-Dokumente dementsprechend wieder ein.

Ich denke, dass du das nachvollziehen kannst. Dann eben alles erledigen und schon hast du eine passable Footer-Navigation in deinem Phabricator-Projekt. Übrigens dieses Tool ist sehr mächtig. Neben den Tasks und Bugs, hat es noch Projekte, Fragen und Antworten, Wiki, Blog, Repositorys und zahlreiche andere Apps, die zur Seitenleiste links hinzugefügt werden können. Diese Apps findest du im Backend und dort kannst du alle Apps an diese Startseite anheften. Das geht recht fix dort.

Ich würde mal sagen, dass du Werbung auf deinem Phabricator-Projekt nicht brauchst. Für Google Adsense ist auch kein Platz, denke ich mir mal. Zumindest wüsste ich nicht wie du das einbinden kannst. Daher brauchst du auch keine Cookie Bar. Wenn so etwas gehen sollte, dann musst du es höchstens in den Templates der Startseite einbinden.

Phabricator nur unter PHP 5

Unter PHP 7.0.11 oder schon 7.1 RC 3 läuft diese Projektverwaltungssoftware nicht, weil einiges nicht funktioniert. Vermutlich wird es in ferner Zukunft dieses PHP-Kompatibilität noch geben. Ich habe bei mir auf dem Rootserver erst vor kurzem PHP 5.6 installiert und denke, dass ich es lange genug beibehalten kann. Ausserdem fühlst sich auch WordPress  bei dieser PHP-Version sehr wohl 🙂

Nun, das war ein kurzer Beitrag wie du beim Phabricator-Tool die Footer-Navigation erstellen kannst.

Wenn ich noch mehr über dieses Tool weiss, kann ich es auch hier bei Internetblogger.de gerne verbloggen. Erst einmal muss ich mein Projekt mit weiteren Inhalten füllen. Ach ja, stelle es noch auf öffentlich, damit Google indexieren kann. Das machst du unter /config/all >> policy.allow-public. Dort einfach den Wert verändern und schon kann Google deine Phabricator-Inhalte in den Index aufnehmen. Das musst du auch bei den einzelnen Apps machen, damit diese öffentlich zugänglich sind.

Gerne lese ich hier in den Kommentaren darüber, ob du die Footer-Navigation hinbekommen oder nicht hinbekommen hast. Erfahrungen wollen ein bisschen geteilt werden.

by Alexander Liebrecht

 

BlueSpice MediaWiki: Extension WikiForum und Google Adsense einbinden

bluespice-mediawiki-extension-wikiforum-im-frontend

Hallo lieber Leser! Nun befasste ich mich mit dem BlueSpice MediaWiki etwas mehr und habe herausgefunden wie ich ein Forum installieren und Google Adsense im BlueSpiceSkin platzieren kann. Darum wird es in diesem Blogpost auch gerne gehen.

Ein Forum im MediaWiki ist durchaus eine ganz gute Abwechslung und falls du deinen Wiki mit mehreren Autoren betreibst, so könnt ihr euch auch über das Forum gerne mal austauschen. Die Inbetriebnahme der WikiForum-Extension ist denkbar einfach und ich zeige es dir hier sofort.

 

WikiForum Extension beim BlueSpice MediaWiki

Diese Extension findest du unter https://www.mediawiki.org/wiki/Extension:WikiForum und dort lädst du es dir herunter. Danach entpackst du es lokal und verfrachtest das Verzeichnis in das Verzeichnis /extensions deiner Installation. Benenne es nach WikiForum um, damit alles funktioniert.

Dann setzt du diese Anweisungen in der Datei LocalSettings.php.

wfLoadExtension( 'WikiForum' );
$wgWikiForumAllowAnonymous = false;
$wgWikiForumLogsInRC = true;
$wgWikiForumSmilies = array();

Ich habe gleich veranlasst, dass anonyme Gäste im Forum nicht posten dürfen. Auch gibt es das Logbuch beim Forum, welches du im MediaWiki unter Spezial:Letzte_Änderungen einsehen kannst.

Das mit den Smileys weiss ich nicht wie das geht im Wiki-Forum. Alles andere wie suchmaschinen-freundliche URLs und Links funktionieren im Forum. Einen visuellen Editor gibt es nicht, aber falls du nur einen reinen MediaWiki ohne BlueSpice einsetzt, kannst du dir diese Erweiterung mal ansehen.

Links im WikiForum kannst du als http:// ausschreiben, ansonsten dürfte höchstwahrscheinlich der WikiText gelten. So stelle ich mir das vor. Es gab mal Zeiten, dass der BlueSpice WikiEditor auch im Wiki-Forum angezeigt worden ist. Das liegt aber schon eine ganze Weile zurück und ist heutzutage nicht mehr der Fall.

Wenn du die Erweiterung Wiki-Forum hochgeladen hast, führe ein Update durch. Du nimmst für die Kommandozeile diese Befehle vom Rootverzeichnis aus.

cd maintenance

php update.php

Dann gilt diese Extension und im Forum kannst du unter Spezial:WikiForum die erste Kategorie und anschliessend auch das erste Forum erstellen. Du kannst vermutlich so viele Foren wie du willst erstellen.

Foren selbst haben keine SEO-friendly URLs, aber dafür die Threads, was schon mal suchmaschinen-technisch sehr positiv ausfallen wird. Das wäre das zum Wiki-Forum und nun erzähle ich dir noch wie du Google Adsense einbinden kannst.

Google Adsense beim BlueSpice MediaWiki einbinden

Du bindest in der Datei BlueSpiceSkin.skin.php den eigentlichen Adsense Code so ein:

<!-- start content -->
 <div id="bs-bodytext">

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script>
<!-- BlueSpice Wiki Liebrecht-projekte.de -->
<ins class="adsbygoogle"
 style="display:block"
 data-ad-client="ca-pub-xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx"
 data-ad-slot="xxxxxxxxxx"
 data-ad-format="auto"></ins>
<script>
(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
</script>
 <?php $this->html('bodytext') ?>
 </div>

Es ist im Bereich mit <!– start content –>. Darunter bindest du den Code ein, damit auf jeder Wiki-Seite Adsense zuoberst dargestellt wird. Bei mir heute wurde Werbung sofort angezeigt, was gut ist.

Wenn du im BlueSpice MediaWiki mit Social Share Buttons und Adsense arbeitest, brauchst du eine Datenschutzerklärung, Impressum mit Disclaimer und eineCookie Bar. Es sind im MediaWiki von Haus aus zwei Seiten für Disclaimer und Datenschutz eingebunden. Du musst lediglich diese Seiten mit deinen Inhalten füllen.

Impressum und Datenschutzerklärung generierst du im Normalfall unter http://e-recht24.de. Das kennt jeder Blogger und Webmaster und so nutzt du das auch. Kopiere die generierten HTML-Codes und füge sie in der Textansicht des visuellen BlueSpice Editors wieder ein. Dann alles speichern und schon hast du zwei neue rechtlichen Seiten im Wiki und alles ist bestens.

Auch um Abmahnungen vorzubeugen, brauchst du im Wiki von Null an solche rechtlichen Seiten. Kümmere dich bitte als Erstes darum, nachdem du den Wiki frisch aufgesetzt hast. Danach kannst du dich dem Wiki selbst widmen.

So hast du im BlueSpice MediaWiki alles was du zum Posten brauchst

Danach kannst du den Wiki beposten und neue Inhalte produzieren. Dieses Tutorial ist leicht umzusetzen und nur etwas Kommandozeilen-Kenntnisse wirst du brauchen. Mit Filezilla dürftest du sicherlich schon umgehen und ansonsten weisst du es sicherlich schon, wenn ich Rootverzeichnis, “cd verzeichnis” meine.

Falls du hierzu Fragen hast, kannst du mich hier drunter kontaktieren.

Fazit zu WikiForum und Google Adsense im MediaWiki

Warum auch nicht ein kleines Forum im Wiki haben. Ich habe es nun im Test gehabt und das Forum ist OK. Keine vielen Funktionen und kein Schnick-Schnack und du kannst gleich dazu übergehen und im Wikiforum posten.

Google Adsense bringt nur etwas, wenn du mehrere Hundert Besucher täglich hast. Mit 20 Besuchern brauchst du nicht auf Einnahmen hoffen. Das ist ähnlich wie bei jeder anderen Webseite ja auch. Ich habe Adsense eingebunden, weil ich damit Erfahrungen machen will und ich erhoffe mir da nicht viel davon.

Nun ein paar Fragen an dich.

Setzt du ein Wiki-Forum in deinem MediaWiki schon ein und was findest du so gut daran oder eher schlecht?

Wirst du deinen MediaWiki monetarisieren und hat es einen Sinn in deinen Augen?

Freue mich auf dein Feedback.

by Alexander Liebrecht

BlueSpice MediaWiki: Social Share Buttons von Shariff installieren

bluespice-media-wiki-shariff-social-share-buttons-installieren

Hallo lieber Leser! Ich habe heute hier im Blog eine Artikelserie zu BlueSpice MediaWiki gestartet. Da ich zum Thema noch einiges posten möchte, wird diese Artikelserie stets um neue Inhalte erweitert und in diesem Blogpost geht es um Social Share Buttons mit Shariff beim BlueSpice MediaWiki.

SocialMedia ist ja nicht mehr wegzudenken und immer mehr Webuser entdecken Facebook, Twitter, G+ und Pinterest für sich. Ich bediene ebenfalls meine SocialMedia Accounts meistens täglich und erfreue mich am Feedback, wenn es welches gibt.

 

Mit den Shariff Buttons beim MediaWiki gibst du deinen Wiki-Lesern eine gute Möglichkeit, interessante Wiki-Inhalte mit der Welt zu teilen. Diese Buttons habe ich bereits ausprobiert und sie funktionieren auch. Zu der MediaWiki-Erweiterung Shariff geht es unter https://www.mediawiki.org/wiki/Extension:Shariff und herunterladen kannst du es auf GitHub im Repo unter https://github.com/vonloxley/Shariff-Mediawiki/.

Installation der Shariff Social Share Buttons

Du lädst dir diese Erweiterung von GitHub herunter, entpackst es lokal und lädst das Verzeichnis mit Shariff ins Verzeichnis /extensions deiner BlueSpice MediaWiki Installation hoch. Vermutlich muss du das Verzeichnis nach “Shariff” umbenennen. So muss es dann auch heissen.

Danach trägst du in der Datei LocalSettings.php diese Anweisungen ein.

require_once("$IP/extensions/Shariff/Shariff.php");

So aktivierst du die Shariff Buttons. Damit deine Wiki-Seite gilt, musst du die Datei /Shariff/shariff-backend/shariff.json bearbeiten und deine Domain eintragen. In dieser Datei schaut es dann folgendermassen aus.

{
 "cache": {
 "ttl": 60
 },
 "domain": "http://liebrecht-projekte.de",
 "services": [
 "GooglePlus",
 "Twitter",
 "Facebook",
 "LinkedIn",
 "Reddit",
 "StumbleUpon",
 "Flattr",
 "Pinterest",
 "Xing"
 ]
}

Wenn das geschehen ist, kannst du beim Erstellen einer neuen Wiki-Seite diesen Tag benutzen, damit die Buttons auch wirklich dargestellt werden. Merke dir diesen Tag und setze es immer ein, wenn es notwendig ist. Ich würde es bei jeder Wiki-Seite einsetzen. Hier ist dann mal der Tag.

{{#shariffLike:}}

Im Einsatz siehst du die Shariff Buttons bei mir unter http://liebrecht-projekte.de/cms/bluespicewiki. Und oben auf dem Beitragsbild siehst du diese Buttons für Twitter, Facebook und Google Plus ebenfalls.

Weitere Details zu BlueSpice MediaWiki

Falls du nicht magst, dass sich jemand in deinem MediaWiki einen eigenen Account erstellt, kannst du MediaWiki-Registrierungen mit dieser Anweisung ganz deaktivieren. Setze dieses in der Datei LocalSettings.php ein.

$wgGroupPermissions['*']['createaccount'] = false;

Dann dürftest du den Wiki nur für dich haben. Auch würde ich den Wiki bei NoFollow belassen, was von Haus aus gegeben ist. In meinem Falle verlinke ich in Zukunft vermehrt auch auf eigene Inhalte und so zeige ich Googlchen, dass ich da nun mal nicht nach Backlinks jage und alles ist dann bestens.

Das wäre dann einmal zu dem Thema Social Share Buttons mit Shariff beim BlueSpice MediaWiki.

Falls du hierzu Fragen hast, lasse mir hier drunter dein Feedback zukommen.

Nach der Installation einer jeden MediaWiki Extension navigierst du in der Kommandozeile mit “cd maintenance” zum Update-Verzeichnis und führst den SSH-Befehl “php update.php” aus, damit die Extension installiert wird. Probiere es einfach mal aus und als Konsole nutzt du immer das kostenlose Tool namens Putty. Es läuft auch unter Windows 7 und 10, was ich aus Erfahrungen heraus schon weiss.

Setzt du Shariff Buttons in deinem Wiki schon ein?

Bist du ein SocialMedia User und was hältst du davon, dass jemand seine Inhalte aus dem Wiki auch in SocialMedia teilt?

Freue mich auf dein Feedback.

by Alexander Liebrecht

 

Installation von Bluespice MediaWiki unter CentOS 7 und mit Plesk 12.5

bluespice-mediawiki-1-27-1-im-frontend

Hallo lieber Leser! Seit mehreren Tagen installiere ich wieder interessante Software und kam auch dazu, den Bluespice Mediawiki auf meinem Rootserver aufzusetzen. Den Server musste ich dieses Mal auch komplett neu installieren, weil es nicht anders ging. Na ja, wie kannst du den BlueSpice MediaWiki unter Centos 7 und mit Plesk aufsetzen?!

Ich habe den Server vor ein paar Tagen neu aufgesetzt und installierte PHP 7.0.11 und allerhand PHP-Extensions. Das wird wichtig sein, wenn die Systemvoraussetzungen für MediaWiki erfüllt werden sollen. Bei mir war alles ganz gut verlaufen.

Hier möchte ich dir Schritt für Schritt zeigen wie du Bluespice installieren kannst. Auch bediente ich mich eines englischen Tutorials, um da ein paar Sachen in Erinnerung zu rufen.

Bluespice MediaWiki unter Centos 7 und bei Plesk 12.5 aufsetzen

Du lädst dir die letzte MediaWiki Version von http://mediawiki.org herunter und entpackst es lokal. Den MediaWiki musst du zuerst installieren und danach BlueSpice sowie alle anderen Erweiterungen, die deinerseits nicht fehlen sollen.

Nach dem lokalen Entpacken packst du es wieder zum ZIP-Archiv namens mediawiki.zip und lädst es ins Rootverzeichnis hoch. Ich habe vorher noch in Plesk eine neue Datenbank erstellt und setzte MediaWiki im Unterverzeichnis von Liebrecht-projekte.de auf.

Ich denke, dass so etwas auch auf einer Subdomain mit Plesk und VirtualHost gehen würde. In Plesk erstellst du eine neue Subdomain und musst dann im FTP-Account unter /var/www/vhosts/system/deineSubdomain/conf die Datei httpd.conf bearbeiten.

Darin an der Stelle mit Port :80, darunter musst der VirtualHost rein. So beobachte ich es zumindest, wenn ich so etwas vorhabe und auf einer Plesk-Subdomain eine neue Software installieren will.

Falls du es im Unterverzechnis installieren willst, so….

Falls du es im Unterverzeichnis installieren willst, ist alles viel viel einfacher. Du entpackst das vorher gepackte ZIP-Archiv mit diesem SSH-Befehl und navigierst zum Browser. Die Installationsroutine wird schon angezeigt.

Ab dann folgst du Schritt für Schritt allen Anweisungen und Hinweisen auf dem Desktop. Ich machte für dich auch etliche Screenshots und diese kann ich dir hier gerne zeigen sowie etwas erklären.

mediawiki-install_centos-7-installationsschritt2-ueberpruefung-der-servervoraussetzungen
Installationsschritt 2: Überprüfen der Servervoraussetzungen(bei mir sah es ganz gut aus)

In diesem zweiten Schritt wird dir angezeigt, was alles der Server braucht, um den MediaWiki aufzunehmen. Wie du siehst, setze ich PHP 7.0.11 ein und der MediaWiki 1.27.1 funktioniert damit gut. Zudem braucht das System ImageMagick für die Miniaturansichten von Bildern. Ich weiss es nicht so genauz, ob Plesk es von Haus mitbringt.

Ich hatte diesen ImageMagick schon einmal und musste somit nichts unternehmen. Wenn es bei dir nicht installiert ist, suche promt in Google nach “centos 7 install imagemagick“. Das wird nicht so schwer sein, würde ich mal behaupten. Auch musst du die Git-Versionskontrolle installieren. Git kannst du mit dem YUM-SSH-Befehl installieren. Das geht dann so.

yum install git

Die Pecl-Erweiterung habe ich auch installiert, aber vermutlich muss noch etwas gemacht werden, damit der MediaWiki es annimmt. Bei der Installation des MediaWikis störte es aber nicht, daher habe ich nichts unternommen. Zudem musst du noch PHP APC(Alternative PHP Cache) installieren. Das geht mit dem Befehl Yum dermassen.

yum -y install php-pecl-apc

Du kannst dich dieses kurzen Tutorials hinter dem Link gerne bedienen. Wenn du es fertig hast, machen wir weiter mit der Installation und der Routine.

mediawiki-install_centos-7-installationsschritt3-datenbankdaten-eingeben-mysql-mariadb
Schritt 3: Datenbank-Daten ausfüllen

Im nächsten Schritt füllst du die Datenbankdaten aus. Nehme eine MySQL-Datenbank, die vorher erstellt werden muss. Zudem soll sie die Kollation UTF 8 haben. Auch wird es InnoDB sein. Du sieht bei diesem Schritt alles, was du noch eingeben musst. Jetzt weiter.

mediawiki-install_centos-7-installationsschritt5-wiki-name-und-benutzer-daten-eingeben
Schritt 5: Wiki-Name und Benutzer-Daten ausfüllen

Hierbei vergibst du deinem neuen Wiki einen passenden Namen und trägst deine Account-Daten ein. Nun geht es weiter.

mediawiki-install_centos-7-installationsschritt6-zwischenspeicherung-von-objekten-php-apc-caching
Auswahl des Caches: APC Erweiterung installierten wir schon vorher

Hier geht es um das Objektcaching und ich hatte schon vorher den Alternativen PHP Cache installiert. Daher beliess ich es dabei und ging in der Installationsroutine gerne weiter.

mediawiki-install_centos-7-installationsschritt8-eigentliche-mediawiki-installation-alles-erledigt
Die Mediawiki-Installation an sich(wenn alles als erledigt dargestellt wird, war es erfolgreich)

Hier geht es um die Installation selbst und wenn du überall “erledigt” zu sichten bekommst, dann ist alles gut und du kannst weiter gehen. Bei mir war alles auf Anhieb top. Ich installierte den MediaWiki 1.2.71 zu Ende. Du musst im nächsten Schritt die Datei LocalSettings.php downloaden. Der Download startet meistens automatisch. Diese Datei lädst du ins Rootverzeichnis deiner MediaWiki-Installation hoch.

Darin befindet sich auch die index.php. So weisst du genau, wo das ist.

Nun, der MediaWiki dürfte jetzt schon stehen und wir müssen noch den BlueSpice installieren.

BlueSpice Installation beim MediaWiki 1.27.1

BlueSpice 2.27.0 beta lädst du wie gehabt von https://sourceforge.org herunter. Du betrittst den Ordner, nachdem du es lokal entpacktest und packst das Verzeichnis /extensions zum ZIP-Archiv namens extensions.zip. Danach packst du das Verzeichnis /skins zum ZIP-Archiv namens skins.zip.

Beides musst du ins Rootverzeichnis hochladen und in der Konsole entpacken. Das SSH-Entpacken kennst du sicherlich schon. Das geht folgendermassen.

unzip extensions.zip

unzip skins.zip

rm -rf extensions.zip

rm -rf skins.zip

Mit den letzten beiden SSH-Befehlen hast du die ZIPs gleich gelöscht, weil du sie nicht mehr gebrauchen kannst.

Wenn du soweit bist, schau dir noch dieses Tutorial an. Da wird alles angesprochen, was gemacht werden muss. Du wirst die Pfade umbenennen müssen und zudem setzt du noch Schreibrechte bei ein paar Verzeichnissen. Im Tutorial ist das noch beschrieben. Ich zeige dir hier noch schnell diesen Screenshot.

bluespice-mediawiki-installation-pfade-umbenennen-schreibrechte-setzen
Bluespice-Installation: Pfade umbenennen und Schreibrechte setzen

Datei LocalSettings.php bearbeiten

Damit Bluespice im MediaWiki aktiviert ist, musst du in der Datei LocalSettings.php diese Anweisungen setzen.

require_once("$IP/extensions/BlueSpiceDistributionConnector/BlueSpiceDistributionConnector.php");
require_once("$IP/extensions/BlueSpiceFoundation/BlueSpiceFoundation.php");
require_once("$IP/extensions/BlueSpiceExtensions/BlueSpiceExtensions.php");
require_once("$IP/extensions/BlueSpiceTagCloud/BlueSpiceTagCloud.php");
require_once("$IP/skins/BlueSpiceSkin/BlueSpiceSkin.php");

Zudem aktivierst du noch den BlueSpiceSkin. Damit dieser Skin als Default gilt, musst du es noch in der LocalSettings.php dermassen haben.

 ## Default skin: you can change the default skin. Use the internal symbolic
## names, ie 'vector', 'monobook':
$wgDefaultSkin = "BlueSpiceSkin";

Dann dürfte der Skin aktiv sein und du findest deinen MediaWiki mit einem anderen Design vor. Im Grossen und Ganzen wäre das die ganze Installation und zwei Links zu den Tutorien habe ich hier gesetzt.

Die BlueSpice Installation an sich ist nicht sehr kompliziert und du wirst damit zurecht kommen. Deinen Centos Server setztest du eh schon auf, nehme ich stark an. So musst du lediglich ein paar PHP-Erweiterungen installieren. Auch kannst du ein Unterverzeichnis für die Installation nehmen, so wie ich es dir hier zeigte.

In den nächsten Blogposts hier im Blog versuche ich auch noch zu zeigen wie du Shariff Social Share Buttons und die MediaWiki-Erweiterung SocialProfile installieren kannst. Mit SocialProfile hast du ein wesentlich umfangreicheres Profil als MediaWiki von Haus aus hat.

Fazit zur BlueSpice MediaWiki Installation unter Centos 7 und bei Plesk 12.5

Bluespice und Media Wiki funktionieren bei PHP 7.0.11 und auch auf Linux unter Centos 7. Das ist gut zu wissen und denke mal, wird auch oft genug eingesetzt. Du kannst noch den Composer installieren und auch updaten, weil die MediaWiki Installation das Verzeichnis /vendor hat. Dorthin werden alle Abhängigkeiten installiert.

Ansonsten schaut die fertige Installation im Frontend so aus wie hier auf dem Beitragsbild.

Meine Installation befindet sich unter http://liebrecht-projekte.de/cms/bluespicewiki

Falls du Fragen zur Installation hast, kannst du mich hier gerne feedbacken. Womöglich kann ich dir dann helfen.

by Alexander Liebrecht

XenForo-Addon VaultWiki 4.0.14 erschienen – Verbesserungen und Bugfixes

vaultwiki-im-frontend

Hallo lieber Leser! Es geht um das Xenforo-Forum und das Xenforo Addon namens VaultWiki, weil es eine neue Version gab. VaultWiki ist ein sehr gutes Wiki-Addon und kostet oder müsste noch um die 10 USD und weitere 10 USD pro monatlichen Support kosten.

Ich arbeite damit ja oft genug und daher lohnte sich der Kauf voll und ganz. Aber auch hier vermutlich kritisiert mich jemand. Ja, so ist es halt, das Internet, nee 😉 Naja, egal, das VaultWiki-Addon gibt es nun mal und es macht einen Forum-Wiki mit Kategorien, Seiten, Wiki-Bereichen, den Kommentaren und Bücher sind noch glaube ich dabei.

 

Wie das live aussieht, kannst du unter http://rostockerblogger.de/xenforo/wiki nachsehen und dort sieht du gleich alles, was ich da habe. Ich habe bestimmte Wiki-Bereiche und Kategorien erstellt und darin die Wiki-Artikel. Du kannst den Wiki so nutzen wie du es auch willst und es muss kein Lexikon sein. Das kann jeder halten wie er will und ich habe eh meine Wiki-Artikel drin.

Mir geht es bei diesem Post eher um das Upgraden des VaultWikis und das machst du dermassen. Die neue Version VaultWiki 4.0.14 kam mit Funktionserweiterungen, Verbesserungen und vielen Fehlerbehebungen daher. Daher empfehle ich dir dieses Update sogar von Herzen.

Wie grade ich den VaultWiki auf Version 4.0.14 up

Du musst das Addon erst noch kaufen und dich unter https://www.vaultwiki.org anmelden. Im Member-Bereich brauchst du die URL zu deinem Xenforo-Forum angeben und vermutlich noch die Lizenz des Xenforo-Forums oder auch nicht. Das liegt schon eine ganze Weile zurück als ich es machte. Stelle aber deine Fragee im englischen Support-Forum, wenn du etwas über den Vaultwiki oder die Lizenz wissen willst.

Wenn du es im Memberbereich eingerichtet hast, kannst du von dort aus die letzte VaultWiki-Version herunterladen. Das entpackst du lokal und packst alles, was im Ordner “Upload” ist, zum ZIP-Archiv namens upload.zip. Dieses lädst du ins Rootverzeichnis deines Xenforo-Forums hoch und entpackst mit der Konsole. Arbeite mal mit der Shell, denn ansonsten musst du wieder warten, bis die Files per FTP hochgeladen sind. Wie du willst demnach. Per FTP kann man es auch machen.

In der Konsole gilt wie immer dieser SSH-Befehl.

unzip upload.zip

Danach so löschen.

rm -rf upload.zip

Einloggen im Xenforo-Forum-Backend und dann zum Wiki

vaultiwiki-wiki-bereiche-im-frontend
XenForo-VaultWiki Addon: Wiki-Bereiche im Frontend

Dann loggst du dich in deinem Xenforo-Forum ein und gehst zum Wiki und den Optionen. Dort links müsste es in der Seitenleiste sein und du findest die Option mit dem Upgraden. Beim Upgraden kannst du entweder den Auto-Modus oder den manuellen Modus verwenden. Ich tue es immer manuell, weil es besser klappen kann. Du drückst dann immer wieder auf weiter, wenn der Tab im Browser zu Ende geladen hat.

So gehst du die ganze Update-Routine bis zum Schluss durch. Danach wirst du im FTP-Account das Verzeichnis /vault/core/controller/install löschen müssen und schaust dich im Xenforo-Backend unter Wiki um. Die neue Version müsste dir dann angezeigt werden. So weisst du, dass du erfolgreich upgraden konntest.

Also ich mag den VaultWiki und soweit ich weiss, gibt es das auch für vBulletin. Wenn ich mir vBulletin eines Tages leisten kann, dann hole ich mir vielleicht auch den VaultWiki wieder.

Das ist unser Upgrade und du hast deine Wiki-Installation aktuell. Was gibt es für einen CMS-Nutzer nicht Schöneres als sichere und aktuelle CMS-Software und damit verbundene Installationen oder…

Wende dich an das Support-Forum, wenn du etwas geklärt haben willst. Meine Update-Anleitung oben ist leicht nachvollziehbar und das schafft man locker. Bei Fragen kannst du es auch hier versuchen.

by Alexander Liebrecht

BlueSpice Mediawiki Update von Version 2.23.3 auf 2.27.0 Beta

bluespice-mediawiki-update-auf-version-2-27-0-erfolgreich

Hallo lieber Leser! Wie gewohnt versorge ich dich hier mit OpenSource/CMS-Themen und dieses Mal machen wir zusammen ein BlueSpice MediaWiki-Update von der Version 2.23.3 auf 2.27.0 Beta.

Die neue BlueSpice-Version ist neulich erschienen und darüber gibt es noch nicht viele Informationen. Es heisst offiziellerseits, dass es noch nicht für den produktiven Einsatz geeignet wäre. Es ist noch mehr zum Testen geeignet. Ausserdem wenn du BlueSpice 2.27.0 von Null auf installieren willst, gibt es noch keinen Installer.

 

Die Installation auf dem Rootserver für mich wäre höchst kompliziert wie ich mir das angesehen habe. Ich betreibe einen BlueSpice MediaWiki mit MediaWiki 1.27.0 unter http://webmasterwelten.de/wiki. Das neue Update habe ich auch schon installiert.

Falls du auch updaten willst, halte dich an dieses Tutorial und dann dürfte es gut klappen.

Wie date ich BlueSpice 2.23.3 auf 2.27.0 Beta up

Als Erstes lädst du die neue Version von https://sourceforge.net/projects/bluespice/files/ herunter und entpackst es lokal. Mache auch eine Datenbanksicherung für den Fall der Fälle. Meine neue Installation funktioniert zwar gut, aber du kannst es nicht wissen, was passieren kann.

Du arbeitest wie bei jedem meiner Tutorien mit der Kommandozeile, weil das Paket doch schon ganze 100 MB umfasst.

Du hast also alles lokal entpackt und betrittst den Ordner mit den Extensions. Den Inhalt dieses Ordners packst du zum ZIP-Archiv namens extensions.zip.

Danach loggst du dich mit dem kostenlosen Tool Putty in der Konsole ein und datest erst einmal den Composer up. Dazu nimmst du diesen SSH-Befehl vom Rootverzeichnis aus.

php56 composer.phar update

Wenn das geschehen ist, navigierst du mit diesem Befehl zum Verzeichnis /extensions.

cd extensions

bzw.

cd wiki

cd extensions

Das ist je nachdem, wo deine Wiki-Installation ist.

Danach lädst du das vorher gepackte ZIP-Archiv ins Verzeichnis /extensions hoch und entpackst dieses in der Konsole mit diesem SSH-Befehl.

unzip extensions.zip

Danach löschst du es gleich so.

rm -rf extensions.zip

BlueSpice Skin Updaten

Als Nächstes muss du noch den BlueSpice Skin hochladen und in das dafür vorgesehene Verzeichnis /skins entpacken.

Dazu gehst du wieder zum Rootverzeichnis deiner Wiki-Installation mit “cd ~” und weiter gibst du ein:

Du siehst ja in der Konsole den Pfad zum Rootverzeichnis, also navigiere dorthin mit dem “cd-Befehl”.

Dann zum Schluss mit “cd skins”.

Im Dowloadpaket ist das Skin-Verzeichnis verfügbar und du packst es zum ZIP-Archiv namens skin.zip. Dieses lädst du in das /skin-Verzeichnis hoch und entpackst in der Konsole so.

unzip skin.zip

Anschliessend bitte auch gleich löschen.

rm -rf skin.zip

Nun dürfen wir das Ganze in der Konsole updaten.

Dafür gehst du wieder zum Rootverzeichnis und dann mit “cd maintenance” zum Update-Verzeichnis. Von dort aus gibt es du diesen SSH-Befehl ein.

php56 update.php

Du wartest bis das Update durch ist und darfst anschliessend deinen neuen BlueSpice MediaWiki mit BlueSpice 2.27.0 beta und MediaWiki 1.27.0 im Browser aufrufen.

Wenn du dich eingeloggt hast, gehst du im Browser zu /Spezial:Version um sich die neue Version anzusehen. So überzeugst du dich immer davon, ob die neue Version von BlueSpice und Mediawiki installiert ist.

Das war unser BlueSpice 2.27.0 beta Upgrade

Das wäre unser Upgrade und du kannst dir alles noch einmal ansehen. Im Frontend des BlueSpice MediaWiki siehst du links in der Seitenleiste zufällige Seite und Kategorien. Eines von beiden dürfte neu sein. Zufällige Seite dürfte wahrscheinlich neu sein. Zuerst hatte ich beim Aufrufen der zufälligen Seite eine Fehlermeldung, doch beim wiederholten Aufrufen war damit alles in Ordnung.

Auch darfst du gleich im Wiki darüber berichten. Erstelle eine neue Seite mit “BlueSpice 2.27.0 Update” oder so etwas in der Art. Das musst du natürlich nicht, kannst aber. Auch über das BlueSpice Blog kannst du deinen Lesern über das neue Update erzählen.

Falls du Fragen zum Update hast, setze dich hier in den Kommentaren mit mir in Verbindung. Bisher hatten meine Tutorien bei mir selbst gut geklappt und wenn du noch etwas Konsolen-Kenntnisse hast, dann sollte das Update gut klappen.

Welche BlueSpice/MediaWiki-Versionen hast du im Einsatz?

Welche vergleichbare PHP-Wiki-Software ist dir noch bekannt bzw. setzt du noch ein?

Freue mich auf dein Feedback.

by Alexander Liebrecht

MediaWiki 1.27.0 RC0 und BlueSpice 2.23.3 erschienen – neue Funktionen – NICHT UPGRADEN!

BlueSpice MediaWiki auf Internet-blogger.org

Hallo lieber Leser! Heute gibt es sehr erfreuliche Nachrichten, denn es sind Updates von MediaWiki und von BlueSpice erschienen. BlueSpice habe ich heute auf Sourceforge.net gesichtet, weil ich dort das Update-Abo im Account habe und das ist die neue Version 2.23.3. Darüber kannst du gut unter dieser URL nachlesen und was alles neu ist. Zudem … Weiterlesen

Wichtige Sicherheitsupdates des MediaWiki erschienen – 1.25.6

webmasterwelten-de-blogger-wiki-mit-bluespice-mediawiki

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Ich muss euch etwas Wichtiges verkünden und zwar sind neue MediaWiki-Updates draussen und es geht um das Fixen mehrerer Sicherheitslücken. Das Updaten wird dringend empfohlen und eine Installation unter http://webmasterwelten.de/wiki habe ich jetzt eben einem Update unterzogen. Ich kann euch auch erzählen, wie ihr das macht, aber bleiben … Weiterlesen

Yellow CMS richtig updaten und neuen User mit SSH und Konsole erstellen

Yellow CMS Blog Frontend

Hallo liebe Leser! Es gibt da eine neue Version des Yellow CMS und dieses Flat File CMS setze ich unter http://wpzweinull.ch/cms/yellow ein. Yellow CMS zählt zu den guten Flat File CMS, die ihre Dateien bzw. Inhalte im FTP-Account aufbewahrt. Die Handhabung dieses CMS ist nicht so schwer und man gewöhnt sich dran. Wie kann man … Weiterlesen

MediaWiki 1.25.5: Schritt für Schritt Installation und meine Erfahrungen

webmasterwelten-de-blogger-wiki-mit-bluespice-mediawiki

Hallo liebe Leser und Freunde der Software-Installation! Heute geht es mir um die Installation von MediaWiki 1.25.5, die ich gerade ermöglicht habe. Warum wollte ich den MediaWiki zum x-ten Mal installieren?? Nun ja, meine Flarumboard.de-Domain ist frei geworden und ich wollte sie mit einem neuen Projekt besetzen, sodass es Spass macht zu posten und das … Weiterlesen

Beim TikiWiki mit URL und Name kommentieren – wie geht das

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Gestern berichtete ich noch darüber, wie man den TikiWiki upgraden kann und heute habe ich für euch, mich und andere TikiWiki-User eine sehr erfreuliche Nachricht. Es geht nämlich darum, wie man beim TikiWiki veranlassen kann, dass Leser mit URL und Name kommentieren können. Die URL muss dann auch … Weiterlesen

Updaten von BlueSpice MediaWiki auf Version 2.23.2 mittels SSH und FTP

Hallo liebe Leser! Mein Adventssöckchen im letzten Beitrag ist gut angelaufen und da habe ich dich gleich gute Laune und möchte hier etwas bloggen. Es wird in diesem Blogpost um das Aktualisieren des BlueSpice MediaWikis mittels der Kommandozeile(SSH) und des FTP-Accounts mit Filezilla, dem guten alten und sich bewährten FTP-Client, gehen. In diesem englischen Beitrag … Weiterlesen

MediaWiki Sicherheitsupdates 1.26.1 und 1.25.4 sowie weitere erschienen – Update notwendig

mediawiki-sicherheitspatch-1-25-4-via-ssh-einspielen-screenshot

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Jetzt geht es nur um den MediaWiki, weil neue Sicherheitsupdates erschienen sind. Das sind die Versionen 1.26.1, 1.25.4, 1.24.5 und 1.23.12. Diese Updates sind sehr wichtig und im Falle der Nutzung einer MediaWiki-Version von diesen vier muss man schnellstens handeln und updaten. Infos und Download befinden sich wie … Weiterlesen

TikiWiki-Fehler: ungültiger Variablenwert: $_GET[“blogId”] – Problemlösung

tikiwiki-blog-startseite

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! In diesem Blogpost wird es um die Groupware namens TikiWiki gehen und ich musste da auf meiner neuen Tiki-Installation unter http://alexanderliebrecht.com ein Problem lösen. Die Fehlermeldung aus dem Blogfrontend und mit keiner SEO-URL trotz SEF-URLs lautet wie folgt: Fehler< /div> Hinweis: ungültiger Variablenwert: $_GET[“blogId”] = 1-Tiki-Blog-und-CMS Nach einer … Weiterlesen

Subrion 4.0.1 CMS – VaultWiki Sprachpaket Deutsch Du – Geeklog Upgrade auf 2.1.1 Beta 3

geeklog-forum-frontend

Hallo liebe Leser! Dann mag ich mal hier etwas bloggen und heute bringe ich mehrere Informationen in diesem Blogpost. Es wird gehen, um die neue Subrion CMS Version 4.0.1, das deutsche Sprachpaket vom Premium-XenForo-Addon namens VaultWiki und das Upgrade des Geeklog CMS auf die Version 2.1.1 Beta 3. Zu Subrion CMS 4.0.1 Diese Subrion CMS … Weiterlesen

Aktualisieren auf MediaWiki 1.26.0 geklappt – aber BlueSpice Komponente funktioniert nicht mehr

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Auch über den MediaWiki möchte ich euch gerne informieren, denn manche von euch haben eine Mediawiki-Installation auf dem Server bzw. einem Webspace. Ich setze den MediaWiki hier ein. Dort seht ihr kein BlueSpice mehr, weil es nach dem Updaten auf MediaWiki 1.26.0 nicht mehr funktioniert hat. Alles aber … Weiterlesen

Meine Fortschritte mit dem TikiWiki – einer guten PHP-Wiki-Software

tikiwiki-frontend-blog-startseite

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Heute ist der Samstag und ich habe etwas Lust zu bloggen und wo möchte ich das tun, na, erstmals hier bei Internetblogger.de. Es geht nämlich um den TikiWiki, welches ihr auch hier im Blog aus der Seitennavigation heraus erreichen könnt. Ich habe ja schon meine ersten Erfahrungen mit … Weiterlesen

Meine ersten Erfahrungen mit dem TikiWiki

tikiwiki-frontend

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Es ist mal wieder an der Zeit, dass ich hier bei Internetblogger.de dem Blogging nachgehe und im heutigen Blogpost handelt es sich von dem TikiWiki Wiki. Nachdem ich schon ein bisschen den MediaWiki kennenlernte und so ein Wiki-Projekt auf die Beine gestellt habe, habe ich den TikiWiki entdeckt. … Weiterlesen