Nabenhauer Consulting

Haben Sie schon mal mit einem klassischen Verkäufer gesprochen und ihn gefragt, was er denn vom Internet hält ? Meist kommt dieser Satz:“ Vertrieb läuft doch immer persönlich. Das funktioniert nicht mit dem Internet ! “Ist das denn tatsächlich so ?J ein, jedoch steht eins fest – ich kann das Internet als Weg zum Kunden … Weiterlesen

Besseres Marketing dank Agentur

Onlinemarketing

Werbung ist alles: Wer den Anschluss zur Konkurrenz nicht verlieren möchte, sollte sich nicht zurücklehnen und darauf hoffen, dass die Qualität seines Produktes oder seiner Dienstleistung alleine ausreicht, um in der obersten Liga mitzuspielen. Selbst langjährige Traditionsunternehmen mit international bekannten Namen müssen stetig dafür sorgen, dass dieser Name auch in den Schlagzeilen bleibt. Doch das „Wie“ ist mit der zunehmenden Nutzung des Internets um sehr vieles komplizierter geworden als es noch vor der Jahrtausendwende war.

Online schlägt analog

Zeitungsanzeigen, Radio- oder Fernsehwerbung, Poster oder Flyer: Ja, es gibt sie noch, die analogen Werbemaßnahmen. Und sie mögen als zusätzliche Marketingkomponenten auch noch immer ihre Berechtigung haben. Doch inzwischen sind sie Beiwerk. Beiwerk zur Nummer eins auf dem Gebiet der Selbstvermarktung: dem Online-Marketing.

Ohne Internet geht es nicht in Zeiten von Social Media und Influencern, künstlicher Intelligenz und SEO. Gerade bezüglich des letztgenannten Falls herrscht ein wahrer Wettkampf um die beste Positionierung bei Google-Suchergebnissen – und gekämpft wird mit harten Bandagen. Kein Wunder, wirft man einen Blick auf das allgemeine Userverhalten: Knapp zwei Drittel klicken auf die erste Position, weniger als 0,20 Prozent auf die Nummer zehn. Und auf die nächste Seite blättern? Fällt kaum jemandem ein.

Intern oder extern?

Do-it-yourself mag seine Berechtigung haben, weiß man, was man tut. Mit zwei linken Händen allerdings lässt sich kein Regal zusammenbauen. Und ohne die erforderliche Expertise kein erfolgreiches Marketingkonzept erstellen.

„Ich weiß, die Hälfte meiner Werbung ist hinausgeworfenes Geld. Ich weiß nur nicht, welche.“ Dieses Zitat von Henry Ford hat auch nach rund 100 Jahren nichts an Wahrheit verloren: Noch immer stehen viele Betriebe vor der Frage, wie sie ihr Marketing-Budget wohl am besten aufteilen sollten.

Glücklicherweise gibt es zur Lösung dieser Frage Experten. Die einzigen, die den US-amerikanischen Autopionier widerlegen können. Denn eine Marketing Agentur weiß, mit welchen individuellen Online-Marketing-Maßnahmen Unternehmen ihre Konkurrenz hinter sich lassen, ihren Namen verbreiten und ihre Zielgruppe erweitern können.

Es bleibt in der Familie

Dann aber auch alles. Das heißt: Auch die vielen Gründe, weshalb das eigene Produkt, die eigene Dienstleistung ein Muss ist für potenzielle Kunden ist, dringt ohne eine versierte Werbeabteilung nicht nach außen. Und wer sich gegen die Unterstützung durch erfahrene und ausgebildete Fachkräfte entscheidet und stattdessen durch eine interne Umbesetzung ein unternehmenseigenes Online-Marketing betreibt, wird in den seltensten Fällen über das erforderliche Know-how, die ausreichenden Ressourcen, die strategischen und operativen Mittel verfügen, um seinen Bekanntheitsgrad zu steigern, Stammkunden zu halten, Neukunden zu gewinnen.

Dazu verändert sich der Markt zu rasant – mit den technologischen Fortschritten, den stetig wechselnden Ansprüchen an Online-Kampagnen, der Komplexität von Analyse- und Auswertungsmöglichkeiten wird ohne die entsprechende Software, ohne die Kompetenz fachkundigen Personals niemand mithalten können. Es gilt, ohne Unterbrechung Trends zu verfolgen, Impulse einzuholen, einen objektiven Blick über den Tellerrand, aber auch auf das eigene Unternehmen zu werfen. Selbst nach einer Umschulung kaum etwas, was ein internes Marketingteam zu einhundert Prozent leisten kann.

Mit offenen Armen empfangen

Glücklicherweise gibt es sie: die Alternative der professionellen externen Beratung durch eine Online-Agentur. Experten in ihrem Fach, sind Marketing-Spezialisten in der Lage, Kleinbetrieben ebenso wie Großkonzernen ein individuelles Werbekonzept zu erstellen, das den langfristigen Erfolg der Marke garantiert. Unter anderem durch:

Erfahrung: Sämtliche Mitarbeiter einer Marketing-Agentur sind routinierte Experten auf dem Gebiet des Online-Marketings. Ihre tiefgreifenden Fachkenntnisse erstrecken sich unter anderem auf

  • Web-Design
  • Web-Entwicklung
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO),
  • Suchmaschinenwerbung (SEA),
  • Content Marketing
  • Social Media Management
  • Online-Redaktion
  • Künstliche Intelligenz

Objektivität: Ein weiterer Vorteil externer Berater liegt in ihrer Unvoreingenommenheit. Durch einen zunächst neutralen Blick von außen gelingt es ihnen, die Position der Zielgruppe einzunehmen und Geschäftsführung wie auch Mitarbeitern eines Unternehmens Denkanstöße und Abtrieb für Neues zu geben. Dabei beschränkt sich ihr Blick nicht auf ein Feld, sondern umfasst sämtliche Aspekte des Online-Marketings.

Messbarkeit: Die Komplexität des Online-Marketings erfordert eine zielgenaue Messbarkeit und Analyse der erforderlichen und gewünschten Kennzahlen. Nach einer gemeinsamen Absprache mit ihren Kunden zu den gewünschten Zielen ist es den Spezialisten möglich, die Entwicklung der Marketing-Kampagne jederzeit exakt zu werten und notfalls Anpassungen vorzunehmen.

Schnelligkeit: Zur Organisation der gesamten Marketing-Kampagne zählt vom Erstgespräch an, neben der Implementation der geplanten Arbeitsabläufe und erforderlichen Tools, auch die Fähigkeit, selbst bei Widerständen und ungeahnten Herausforderungen eine konstante Leistung ein- und den vorgegebenen Zeitplan beizubehalten.

Das Unternehmen im Fokus

 

Auf den Bedarf, die Wünsche und das Budget des Kunden zugeschnitten, übernimmt eine Online-Agentur sämtliche anfallenden Arbeitsschritte. Abgesehen von erforderlichen oder geforderten Abstimmungen kann sich der Kunde komplett und beruhigt auf sein Kerngeschäft konzentrieren.

Einmalig oder auf Dauer

Der Kunde bestimmt ebenfalls, ob er die Marketingagentur projektbezogen einstellen, ein Leistungspaket zum ersten Kennenlernen schnüren und später intensivieren oder von Beginn an eine langfristige Zusammenarbeit vereinbaren möchte.

Fünf SEO-Tipps für Online Casino

Eine gute Casino-SEO ist unerlässlich, wenn Sie mit Ihrem Unternehmen erfolgreich sein wollen. Es spielt keine Rolle, wie viel Geld Sie für Facebook-Kampagnen, Google-Anzeigen und traditionelle Medien ausgeben, am Ende kommt alles auf SEO zurück. Wenn Sie es richtig anstellen, verdienen Sie sich einen stetigen Strom von zielgerichtetem Traffic – aber, wenn Sie sich irren, könnten Sie in der Vergessenheit der Suchmaschinen verschwinden. Um sicherzugehen, dass Ihr Casino-SEO auf dem richtigen Weg ist, finden Sie hier einige Top-Tipps zur Optimierung Ihrer Webseite.

Warum das Casinogeschäft zu den schwierigsten SEO-Bereichen gehört

Ständig entstehen neue Online Casinos, und für jedes Online Casino, das um neue Geschäfte konkurriert, gibt es hundert Partner-/ Bewertungsseiten, die versuchen, sich ein Stück vom Kuchen abzuschneiden, indem Sie Codes für einen Online Casino Bonus ohne Einzahlung oder Ähnliches anbieten. Dadurch entsteht eine äußerst wettbewerbsintensive Branche, in der jeder mit jedem anderen konkurriert, und dies wird dadurch erschwert, dass Casino-bezogene Webseiten sehr spezifische und detaillierte SEOs erfordern. Hier einige der Gründe, warum Online Casinos beim Thema SEO Schwierigkeiten haben und was zu bedenken ist.

Casino SEO ist teuer

Um Backlinks von Autoritätsquellen (wie Zeitungen und Blogs mit einem hohen Verkehrsaufkommen) zu erhalten, werden die Webmaster für die Veröffentlichung mehr Geld benötigen als für andere Nischen.

Regulatorische Fragen

Die überwiegende Mehrheit der Webmaster stellt billige Freiberufler ein, um ihre Webseiteninhalte zu vervollständigen. Dieser Inhalt ist dazu gedacht, die Google-Rankings zu verbessern, nicht dazu, gelesen zu werden, sodass es ihnen egal ist, ob er von geringer Qualität ist. Solche Webseite könnte von Google oder anderen SERPs blockiert werden. Google ist in der Lage, die Überbeanspruchung von Schlüsselwörtern zu verfolgen und ist sehr streng mit der Glücksspielbranche, da sie versehentlich auf Suchanfragen angezeigt werden könnte, die sich z.B. an Kinder richten.

Der Wettbewerb ist heftig

Der Begriff „Online Casino“ liefert bei Google über 1 Milliarde Ergebnisse. Wenn wir uns eine der größten Rezensionsseiten der Branche ansehen, sind fast 1.500 Casinos aufgelistet, und sie konzentrieren sich nur auf die Crème de la Crème der Branche. Neue Casinos treten nicht nur gegen Tausende von etablierten Marken an, die alle um die gleichen Nischenschlüsselwörter konkurrieren, sondern auch gegen einige der reichsten Unternehmen der Welt.

Online Casino mit Startguthaben ohne Einzahlung

Nehmen wir als Beispiel das Online Casino mit Startguthaben ohne Einzahlung. Es möchte sich von anderen Casinos durch den Bonus abheben, was ihnen in gewisser Weise gelingt. Ein interessierter Spieler wird den Begriff Online Casino mit Startguthaben ohne Einzahlung in die Suchmaschine eingeben und erhält eine Auswahl von Casinos, die gerade diese Art Bonus anbieten. Das heißt nicht, dass diese Casinos auch sicher sind. Also sollte man zusätzlich zu Online Casino mit Startguthaben ohne Einzahlung auch „verantwortungsvolles Online Casino in Deutschland“ als Suchkriterium eingeben.

Sie verstehen jetzt vielleicht besser, weshalb es Suchmaschinen gibt und dass es wichtig ist, über Nischenschlüsselwörter an die ersteren Stellen zu gelangen. Kaum jemand hat Lust, sich 20 Casinos anzuschauen. Das Online Casino an erster Stelle wird als Bestes empfunden. Versuchen Sie es einfach einmal und geben Sie im Online Casino kostenlos spielen ein und Sie werden überrascht sein, wie viel Seiten an Casinos angezeigt werden. Das wichtigste für eine Seite ist, an die ersten 8-10 Stellen zu geraten, also auf die erste Seite bei den Suchergebnissen zu kommen. Im Anschluss werden wir das Beispiel der Online Casinos mit Bonus ohne Einzahlung beibehalten, um das Thema auszuweiten.

Stichwort Recherche

Keywords sind in jeder Nische unverzichtbar, und im Bereich Casino und Glücksspiel gibt es noch mehr Gründe, vertiefte Recherchen anzustellen. Tools wie AhRefs, Google Analytics und SEMRush werden Ihnen dabei helfen, Stichwörter zu finden, für die Sie eine realistische Chance auf ein Ranking haben.

Konzentrieren Sie sich statt auf überfüllte Märkte mit „Online Casino” oder „Wetten” auf lange, maßgeschneiderte Keywords, die Ihr spezifisches Zielpublikum ansprechen. Aber nicht selten ändern sich die Kundenpräferenzen und neue Webseiten treten in den Kampf. Es ist sogar notwendig, Schlüsselwörter mehr als einmal pro Tag zu überprüfen.

Beachten Sie, dass „Online-Casino PayPal“ ein hohes Verkehrsaufkommen, aber einen geringen Schwierigkeitsgrad hat, während „Online-Casino Deutschland“ überfüllt ist und schwieriger zu klassifizieren sein wird. Hier wäre „vertrauenswürdiges- oder sicheres Online Casinos in Deutschland“ viel besser.

Da Google und andere Suchmaschinen gegenüber ihren Absichten als Spielbranchen Genre misstrauisch ist, sollten Sie außerdem vermeiden, wettbezogene Schlüsselwörter in Ihre Artikel einzufügen. Versuchen Sie auch, beim Posten von Backlinks so natürlich wie möglich zu erscheinen und fügen Sie, wenn möglich, unverhüllte URLs und Markennamen hinzu.

Eine für SERPs zugängliche Webseite

Gibt es einen besseren Ort, um die Bedürfnisse der Internetnutzer zu verstehen, als Googles SERPs? Wie können Sie Daten nutzen, um die Bedürfnisse Ihres Zielpublikums zu verstehen? Welches Werkzeug sollte man zur Analyse dieser Daten verwenden? Welche Elemente des SERP sollte man berücksichtigen?

Die erste Position bei Google

Wenn wir über Relevanz-Hinweise sprechen, die uns helfen, die Suchabsicht zu verstehen, gibt es keinen besseren Ort, um mit der Analyse zu beginnen, als die erste Seite der Suchergebnisse – insbesondere die ersten angegebenen Links.

Schließlich sind sie der klarste Anhaltspunkt, um Googles Erwartungen für ein bestimmtes Keyword zu identifizieren. Wir können diese Schlussfolgerungen ziehen:

  • Der erste Link ist laut Google der relevanteste Inhalt.
  • Die ersten drei Titel in den SERPs sind laut Google die relevantesten.
Beispiel für die automatische Vervollständigungsfunktion von Google für die Auslösewörter “Online Casino”

SERP-Analyse-Tools

Es gibt viele leistungsstarke und kostenlose SEO-Tools zur Analyse von SERPs, wie diese:

Optimierung von Inhalten

Viele SEO-Experten verteidigen, dass es wichtiger ist, Zeit auf die Aktualisierung alter Artikel zu verwenden und sie relevant zu halten, als jeden Tag neue Inhalte zu erstellen. SERPs werden Ihre Webseite durchforsten und merken, dass sie aktualisiert wurde und dadurch einen Aufschwung in der Rangliste erhalten wird.

  • Was ist On-Page SEO? On-Page SEO ist die Praxis der Optimierung von Webseiteninhalten für Suchmaschinen und Benutzer. Zu den üblichen On-Page-SEO-Praktiken gehört die Optimierung von Titel-Tags, Inhalten, internen Links und URLs von bestehenden Texten.
  • Was ist Off-Page SEO? Unter Off-Page SEO versteht man alle Anstrengungen, die außerhalb einer Webseite unternommen werden, um die Platzierung derselben in Suchmaschinen zu verbessern. Der Backlinkaufbau ist ein großer Teil davon

  • Veröffentlichung konsistenter Inhalte. Qualität ist wichtiger als Quantität. Stellen Sie einfach sicher, dass Ihre Benutzer sehen, dass Ihre Webseite lebendig und relevant ist. Suchmaschinen geben informativen Inhalten den Vorrang, die originell sind und sich von allen anderen verfügbaren Inhalten unterscheiden. Kommen Sie schnell auf den Punkt!
  • Inhaltliche Aktualisierung. Um die Effektivität Ihrer SEO-Bemühungen zu erhöhen und Ihren Suchmaschinen-Traffic zu steigern, können Sie einfach Ihren alten Inhalt aktualisieren und sich selbst eine verbesserte Bewertung verschaffen. Wenn Sie Google zeigen, dass Ihr Inhalt neu ist, erhalten Sie eine Steigerung des Traffics, sodass sich der geringe Arbeitsaufwand für Sie lohnt.

Partner-Marketing

Affiliate-Marketing ist der Prozess, bei dem durch die Werbung für Produkte anderer Personen/ Seiten eine Kommission verdient wird. Sie finden ein Produkt, das Ihnen gefällt, bewerben es bei anderen und verdienen einen Teil des Gewinns für jeden Verkauf, den Sie tätigen. Das funktioniert besonders gut bei Online Casinos über Gutscheincodes. Partnerseiten werden von den Online Casinos überwacht. Zum Beispiel im Falle von CasinoAllianz werden nur die besten Inhalte mit vertrauenswürdigen Online Casinos ins Netz geladen. Es ist eine der besten Partnerseiten, wenn es um Bonusangebote und aktuelle News in Online Casinos in Deutschland geht.

Benutzererfahrungen der Seite

Bereits im Mai kündigte Google offiziell an, dass ein neues Ranking-Signal für die Suche folgen würde: Auf der Grundlage einer Vielzahl von Metriken würde Google damit beginnen, die Benutzererfahrung einer Webseite in den Such-Rankings zu berücksichtigen. Präparieren Sie sich auf die neue Funktion, indem Sie:

 

  • Die Konkurrenz im Auge behalten.
  • Untersuchen Sie, ob Sie Ihre Hosting Firma wechseln sollten, um Ihre Ladezeiten zu beschleunigen.
  • ‘Lazy Loading’ für Bilder verwenden. Bei dieser Technik werden Bilder nur dann geladen, wenn sie beim Scrollen der Besucher angezeigt werden sollen.
  • Das Zwischenspeichern und Vorladen von Teilen der Seite, die sich nicht ändern – wie Bilder und Schriften.
  • Überprüfen Sie Ihre Webseite auf unnötige Skripte von Drittanbietern – zum Beispiel Social Media-, Ad-Server- oder Tracking-Skripte -, die Sie nicht mehr unbedingt benötigen. Diese Skripte können das Laden beeinträchtigen, und Sie sollten sie löschen, sobald sie nicht mehr nützlich sind.

SEO ist nicht tot – Warum Unternehmen immer noch in Suchmaschinenoptimierung investieren sollten

SEO ist noch lange nicht tot. Es mag sich zwar in den letzten Jahren immer wieder verändert haben, aber nach wie vor spielt es für Unternehmen eine große Rolle. Wichtig ist vor allem das Verständnis dafür, dass es sich bei SEO weniger um eine Marketingstrategie als vielmehr um eine Form des Brandings, eine erfolgreiche Darstellung des Unternehmens im Internet, dreht.

Die organische Suchmaschinenoptimierung ist bei weitem nicht tot. Immer noch investieren große Firmen in eine optimierte SEO-Webinfrastruktur, die besonders suchmaschinenfreundlich ist. Denn die Suchmaschinen arbeiten stetig daran ihre Algorithmen zu verbessern – Änderungen, an die wir uns mit unseren Webseiten auch immer wieder anpassen sollten, um den gängigen Richtlinien zu entsprechen.

Für manche Unternehmen, die möglicherweise nicht über das Know-How oder auch die zeitlichen Ressourcen verfügen, ist eine Agentur empfehlenswert. Solche Agenturen bieten umfassende SEO-Analysen von Webseiten an und beraten bei der Optimierung und Umsetzung von SEO-Strategien.

Im Folgenden stelle ich dir 4 Gründe vor, die für die Suchmaschinenoptimierung sprechen.

1. SEO ist nach wie vor effektiv

Alle Maßnahmen zur Verbesserung des SEO funktionieren nach wie vor. Obwohl sich in den letzten Jahren viel um die organischen Daten von Google verändert hat, bleiben die SEO-Techniken beständig und erfolgreich. Nach zahlreichen Suchmaschinen-Updates ist eines heute besonders wichtig: Die optimale Nutzererfahrung! Darauf sollten sich SEO-Maßnahmen konzentrieren, um eine höhere Position in den Suchmaschinenergebnissen oder mehr organischen Traffic zu erhalten.

Und betrachtet man, wie sich die Suchmaschinen immer weiter entwickeln, wird sich auch in Zukunft nichts an der Effektivität von SEO und SEO-Maßnahmen ändern.

2. Es lohnt sich!

Im Vergleich mit Kosten, die durch andere Formen des Online-Marketings wie Pay-Per-Click-Werbung (PPC) oder Social Media Marketing für Unternehmer entstehen, bietet SEO einen beachtlichen ROI. Während PPC vielleicht kurzfristig mehr Einnahmen erzielen kann und Social Media möglicherweise mehr Einfluss auf das Unternehmensimage hat, bleibt SEO in vielerlei Hinsicht eine der Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Internetpräsenz.

3. Ansteigen der Suchanfragen

80-90% der Kunden überprüfen online Webseiten und Bewertungen, bevor sie einen Kauf tätigen. Tendenz steigend! Heute schon sucht fast jeder online nach Produkten und Dienstleistungen. Wenn du möchtest, dass dein Unternehmen gefunden wird, solltest du an deinem SEO arbeiten – ansonsten finden die Konsumenten vielleicht eher deine Konkurrenten statt deinem Angebot.

Immer mehr Menschen nutzen mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets – auch für Suchanfragen. Dadurch treten auch andere, neuere SEO-Techniken in den Vordergrund, wie beispielsweise das Local SEO.

4. Mit Konkurrenten mithalten

Bei jedem Update des Suchalgorithmus ändern Google und andere Suchmaschinen die Art und Weise, wie sie Webseiten ansehen. Bestimmte Dinge, die es vor einigen Jahren vielleicht noch gar nicht gab, wie z.B. Social Signals, haben mittlerweile eine größere Bedeutung im Hinblick auf das Ranking.

SEO ist ein im Prinzip nie endender Prozess. Missachtet man Updates und Änderungen und verbessert sich nicht stetig weiter, wird man schnell von Konkurrenten überholt. Und wir alle wissen: Auf Seite 2 der Suchergebnisse sind wir praktisch unsichtbar!

Du siehst also: Möchtest du im Internet besser gefunden zu werden, bleibt eine der wichtigsten Maßnahmen für das Branding und die Onlinepräsenz deines Unternehmens die Suchmaschinenoptimierung.

Was ist Suchmaschinen Marketing? Definition und Chancen

Das Suchmaschinen Marketing ist längst überall präsent, allerdings weiß heutzutage kaum einer, was das denn wirklich ist und wie hieraus die Chancen für das eigene Unternehmen gesteigert werden können. Die entsprechenden Teilbereiche sind Suchmaschinenwerbung (SEM) und die Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Das Suchmaschinen Marketing (SEM) ist wiederum ein Teilbereich des SEA (Search Engine Advertising; Suchmaschinenwerbung). Das SEO (Search Engine Optimization; Suchmaschinenoptimierung) bezieht sich auf die organischen Suchergebnisse, während es sich bei SEA um bezahlte Suchergebnisse handelt.

Um dies etwas einfacher erklären zu können: Das Offline-Pendant zur Suchmaschinenoptimierung ist die PR-Arbeit. PR (Öffentlichkeitsarbeit) ist ein Teil des Marketings, hierzu gibt es die meisten Ähnlichkeiten.

Bezahlte vs. organische Suchergebnisse

Bei einer Google-Suchabfrage erscheinen direkt unterhalb der Suchmaske die bezahlten Werbeanzeigen und im Folgenden die organischen Suchergebnisse (SERPs; Search Engine Result Pages). Beim Suchmaschinenmarketing geht es darum, in eines der beiden Bereichen eine Top-Platzierung zu erreichen.

Innerhalb der Suchmaschinenwerbung (wie zum Beispiel über Google Ads) ist dies ziemlich einfach, denn hierbei ist das nur eine Frage des Werbebudgets. Bei den organischen Suchergebnissen geht es aber darum, gewisse Optimierungen zu tätigen, damit zumindest eine Platzierung auf Seite Eins erreicht wird.

Weiterhin gibt es aber auch noch die Möglichkeit unter den Google Maps (My Business) Einträgen hervorragend zu ranken oder innerhalb der Bilder-, News- und die Videosuche bei YouTube.

Welche Vorteile hat das Suchmaschinen Marketing?

Sowohl die Suchmaschinenoptimierung als auch die Suchmaschinenwerbung haben den Vorteil, dass hierüber relativ einfach Neukunden generiert werden können. Das Ziel ist es nämlich, dass die Besucherzahl gesteigert wird und innerhalb der lukrativsten Keywords (Suchanfragen) eine gute Position erreicht wird.

Dabei gibt es im Suchmaschinenmarketing auch sehr viele Chancen! Die Konkurrenz hat sich teilweise nichtmal darum bemüht, hierbei aktiv zu werden. Somit kann vor allem auch Regional ein hervorragendes Ergebnis erzielt werden.

Wodurch resultiert ein gutes Suchmaschinen Ranking?

Wie auch in jedem anderen Teil des Marketings müssen auch im SEO verschiedene Maßnahmen getroffen werden. Die Suchmaschinenoptimierung ist, auch wenn es hierzu zahlreiche Bücher und Kurse gibt, dennoch nicht zu unterschätzen. Die Suchmaschinen wandeln sich beinahe täglich und die Maßnahmen, welche vor einem halben Jahr noch effektiv waren, können im nächsten halben Jahr bereits wieder unwirksam werden.

Ein gutes Suchmaschinen Ranking resultiert vor allem aber durch den Content. Egal welche Änderungen geschehen – dies bleibt aktuell. Die Grundlage ist das SEO Text erstellen, wodurch der Content so aufbereitet wird, dass sowohl Suchmaschinen als auch echte Leser den Text lesen können. Sicherlich hast Du auch bereits Texte gelesen, in welchen verschiedene Keywords irgendwie „hineingepresst“ worden sind. Das ist kein SEO, sondern Spam.

Für das Ranking dienen außerdem Faktoren wie die Ladezeit, welche im Idealfall unter einer Sekunde liegt und externe Links (Backlinks). Diese Links zeigen Google, dass das eigene Angebot vertrauenswürdig ist, sofern der Link auf einer Premium-Seite gesetzt worden ist. Eine regionale Zeitung hat eine ganz andere Reputation als ein Nischen-Blog. Diese Links sollten aber mit Bedacht oder einer entsprechenden Expertise gesetzt werden, denn ansonsten könnte es zu einem Google Penalty kommen.

Das gesamte Thema ist äußerst komplex und bedarf selbstverständlich den Anpassungen eines SEO-Experten. Dasselbe gilt auch für Maßnahmen im SEA. Google bietet hierfür sogar eigene Berater an, welche dabei helfen sollen, die Werbeanzeigen effektiv zu gestalten. Dennoch sollte eher auf eine fachkundige Agentur gesetzt werden.

Welche Aufgaben gibt es im Marketing für Suchmaschinen?

Im Suchmaschinenmarketing gibt es sowohl für SEO als auch für SEA viele verschiedene Aufgaben, welche sorgfältig ausgeführt werden sollten. Google selbst gibt insbesondere bezüglich der Suchmaschinenoptimierung kaum Geheimnisse bezüglich der Rankingfaktoren preis, weshalb es vor allem auf logisches Denken und vielleicht auch auf Kreativität ankommt. Folgende Aufgaben sind jedoch gesichert:

  • Keyword-Recherche und Analyse
  • Traffic-Analyse
  • Testing
  • Optimierungen

Selbstverständlich müssen diese Aufgaben in regelmäßigen Intervallen wiederholt werden. Es gibt nämlich auch Keywords, welche nur saisonal funktionieren. Es ist aber eigentlich selbsterklärend, dass im Winter keinesfalls für Outdoor-Möbel geworben werden sollte.

Zu welchen Kosten ist Suchmaschinenmarketing möglich?

SEO ist schon kostenlos möglich, aber etwas Geld sollte dennoch investiert werden. Tools sind nämlich unerlässlich, gerade in Hinsicht auf die Keyword-Recherche und Analyse. Das SEA ist theoretisch auch bereits ab einen Cent je Klick möglich, aber die Klickpreise sind von Thema zu Thema absolut unterschiedlich.

Ist SEO oder SEA auch für das eigene Unternehmen relevant?

Selbstverständlich sind SEO und SEA für jedes Unternehmen relevant. In jeder Branche müssen Kunden gefunden werden und das ist heutzutage über das Internet deutlich einfacher und besser, als über Flyer oder Anzeigen in der regionalen Wochenzeitung.

Ahrefs Backlink Checker kostenlose Version

Hallo liebe Leser,
heute möchte ich euch kurz , die kostenlose Version vom Ahrefs Backlink Checker vorstellen.
Am Ende des Beitrages im Bereich Kommentare habt ihr die Möglichkeit für den Backlink Checker eine Bewertung zu posten.

Backlinks sind ein wichtiger Aspekt, wenn es um eine gute Positionierung in den Suchmaschinen geht. Damit sind Seiten gemeint, die auf die eigene verlinken und somit die Relevanz erhöhen. Um herauszufinden, welche Seiten für solche Backlinks effektiv sind und wen die Konkurrenz für solche Links nutzt, kann ein Backlink Checker hinzugezogen werden. Die kostenlose Version von Ahrefs bietet schon umfassende Möglichkeiten und gibt in wenigen Momenten Aufschluss über die Backlinks, die zu einem Suchbegriff zu Verfügung stehen.

Vorteile der kostenlosen Backlink Checker Version von Ahrefs

Direkt nach Google kommt Ahrefs mit seiner Datenbank und besitzt so die zweitgrößte Backlink-Sammlung, die es gibt. Dafür stehen über 16 Trillionen Links zur Verfügung, 170 Millionen Domains und über 7 Millionen Seiten, die am Tag gescrawlet werden. Dadurch bekommt man einen Aufschluss über die Domainscore, die Anzahl der vorhandenen Backlinks pro Suchbegriff und kann schnell feststellen, welche Seiten seriös sind. Verschiedene Filter ermöglichen die Auflistung von diversen Suchmaschinen-Kriterien und können dabei helfen, auf einen Blick direkt zu erkennen, wie die eigene Positionierung erhöht werden kann.

Features auf einen Blick:

  • Zeitgrößte Datenbank nach Google,
  • 16 Trillionen Links, über 170 Millionen Domains und über 7 Millionen Seiten werden täglich gescannt,
  • Backlinks können auf einen Blick gefunden werden,
  • Begriffe der Verlinkung können eingesehen werden.

Resümee

Um die Standardfeatures eines solchen Tools zu nutzen, ist die kostenlose Version von Ahrefs sehr gut. Auf einen Blick kann so über die Eingabe einer Domain herausgefunden werden, welche Seiten auf diese verlinken und unter welchen Begriffen diese Verlinkungen vorgenommen wurden. Mit einem Klick gelangt man auf die Seite des Backlinks und kann so direkt prüfen, ob diese seriös ist. Es werden direkt die Top 100 Backlinks der Domain aufgezeigt, die 5 am meisten verlinkten Begriffe und die 5 Seiten, die vorwiegend auf die Domain leiten.

 

Eure Bewertung zum Ahrefs Backlink Checker

Was sagt ihr zum Ahrefs Backlink Checker? Verwendet ihr den Backlink Checker hin und wiedre oder gar ausschließlich?
Wie würdet ihr die kostenlose Version des Backlink Checkers bewerten.

Schreibt eure Meinung und Bewertung einfach als Kommentar.

Viele Grüße
Lothar

SEO Strategien entwickeln – SEO Agenturen helfen

Mit Hilfe des Internets kann heute jeder die idealen SEO Strategien für sich entdecken und genau schauen, was man weiterhin für Wege gehen kann. Fakt ist es daher einfach, dass man Schritt für Schritt schauen muss, wie es voran geht und welche wichtigen Details grundsätzlich auch für den Aufbau der eigenen Webseite wichtig sind.

Es ist daher von großer Bedeutung, dass man schaut, welche Agenturen hierbei die besten Leistungen bieten und mit welchen man die entsprechenden Maßnahmen einleiten kann. 

 

Des Weiteren ist es mehr als sinnvoll, auch die weiterhin offenen Fragen zu notieren. Wer diese noch hat und sich diese gerne von den Agenturen beantworten möchte, kann dies ebenfalls tun. Bevor die SEO Agenturen an die Arbeiten gehen, wird im Vorfeld ein Beratungstermin vereinbart, bei dem alles nochmals genau erläutert wird. Dort kann man auch besprechen, welche Strategien und Maßnahmen sinnvoll sind, wie man mit diesen am besten arbeitet und was noch alles anfällt, um die eigene Webseite nach oben zu bringen.

Das Ranking in den Suchmaschinen steht an erster Stelle

Wichtig ist im Vorfeld das Ranking in den Suchmaschinen. Gerade in dem Bereich kann man sich genau umschauen und informieren. Es wird dahingehend deutlich, wie einfach es sein kann, neue Kunden zu gewinnen. Je mehr Kunden ein Unternehmen schließlich hat, umso deutlich höher gehen auch dann die entsprechenden Umsätze. Aufgrund dessen muss man sich hierbei nur noch ein eigenes Bild machen und sich informieren, wie man die verschiedenen Maßnahmen für sich entdecken kann.

SEO Agenturen wie die Internetagentur SEO Doktor als Beispiel, arbeiten daher mit den klassischen Strategien, die einem helfen werden, den richtigen Weg zu finden. Das bedeutet dahingehend, dass jeder die offenen Aspekte klären muss. Es ist einfach umso wichtiger, sich ein eigenes Bild zu machen und genau zu schauen, wie man die Webseite nach oben bringen kann. Alleine das reicht meistens schon aus, um die ersten sichtbaren Erfolge zu erhalten.

Wann kann man mit den ersten Erfolgen rechnen?

Für die meisten Unternehmen ist es bereits wichtig, schnell die ersten sichtbaren Erfolge zu entdecken. Doch wann treten diese ein? Kann man dies genau bestimmen? Diese Frage kann man ebenfalls nicht eindeutig beantworten. Fakt ist einfach, dass anhand der richtigen SEO Maßnahmen schnell die ersten Erfolge sichtbar werden können. Aufgrund dessen bedeutet das weiterhin, dass man sich schnell und sicher auf die unterschiedlichsten Wege machen sollte.

Die Suchmaschinenoptimierung ist ein langer Prozess, der nicht von heute auf morgen funktioniert. Daher ist die Hilfe der SEO Agenturen in dem Fall besonders wichtig, sodass jeder nach eigenem Wunsch genau schauen sollte, welche Möglichkeiten es geben wird.

Suchmaschinenplatzierung verbessern

Hallo liebe Internetblogger Leser,
im diesem Beitrag versuche ich ein paar Tipps zu geben wie man seine Suchmaschinenplatzierung verbessern kann.
Wenn ihr selber noch Tipps habt mit denen ihr eure Suchmaschinenplatzierungen bereits verbessern konntet dann postet diese Tipps doch bitte als Kommentar.

Die eigene Internetseite steht und auch der Content ist vorhanden. Alles, was jetzt noch fehlt, sind die Leser. Aber wie kommen die auf die Internetseite, wenn man nicht kräftig die Werbetrommel bei Facebook, Instagram und Twitter rührt? Richtig, durch die Suchmaschinen. Dazu geben die Leute einen Suchbegriff bei Google ein und bekommen eine Auflistung der Seiten, die bei Google für den Suchbegriff am Höchsten ranken. Also muss wohl die Suchmaschinenoptimierung her. Aber wie funktioniert das und was muss dabei beachtet werden?

Den Content leserfreundlich gestalten

Die Zeiten, in denen Suchmaschinen stupide nach Keywords gelistet haben, sind schon lange vorbei. Keywords spielen zwar immer noch eine wichtige Rolle, um mit dem Suchbegriff gefunden werden zu können, jedoch liegt ein weiterer Fokus auf dem Inhalt. Texte, die sich nicht gut lesen lassen, werden von Suchmaschinen mit einem schlechteren Ranking bestraft. Während früher noch der Content für Google und Co. Optimiert wurden, achten Betreiber einer Seite heute immer mehr auf die Usability. Zusammengefasst bedeutet das, dass die Seite benutzerfreundlich aufgebaut und die Inhalte ebenso gestaltet werden.

Keywords

Übersetzt Schlüsselbegriffe stellen sie die Begriffe dar, die bei Suchmaschinen in der Suchleiste eingegeben werden. Wer also einen Text über Waschmaschinen schreibt, sollte sich auch bei seinem Keyword Waschmaschinen einbinden.

Long- und Shorttail-Keywords

Keyword ist jedoch nicht gleich Keyword. Unterschieden wird dabei zwischen den Longtails und den Shorttails. Wie die Namen schon verraten, haben diese etwas mit der Länge des Keywords zu tun.
Bei einem Shorttail handelt es sich um ein Keyword als Einzelstück. Ein Longtail-Keyword setzt sich dabei aus bis zu vier Worten zusammen.

Keyword-Recherche

Welcher Begriff idealerweise für den nächsten Beitrag gewählt wird, kann mit Tools in Erfahrung gebracht werden. Hierbei kann man sein Keyword eingeben und sich das Suchvolumen ansehen. Ebenso werden Alternativen vorgeschlagen. Je höher die Anfrage des Keywords, desto schwieriger das Ranking. Gerade am Anfang sollte man sich vielleicht mehr auf Begriffe konzentrieren, die kein allzu großes Suchvolumen aufweisen.

Vorteile der Keyword-Optimierung:

  • Mit dem richtigen Keyword kann schnell ein gutes Ranking erzielt werden,
  • viele Möglichkeiten der Einbindung (Bild, Links etc.)
  • mit einer effizienten Recherche kann das richtige Keyword schnell gefunden werden,
  • kann variiert werden.

Werbung und noch einmal Werbung

Soziale Medien bieten sich hervorragend an, um Traffic auf der eigenen Seite zu generieren und so die Relevanz für Suchmaschinen zu steigern. Eine Seite, die viele Besucher aufweist, taucht eher in den Rankings auf als eine Seite, die nur drei Besucher im Monat hat. Also sollte man auch in den sozialen Medien weiterhin Werbung für die eigene Seite machen und so Traffic erzeugen.

Fazit

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um die eigene Präsenz in den Suchergebnissen zu verbessern. Seien es Backlinks von anderen Seiten oder die eigene On-Page-Optimierung. Keywords bilden dabei -wie der Name schon sagt- eine Schlüsselrolle und sollten dementsprechend optimiert und auch in den Bildern auf der Seite eingebunden werden. Obendrein sind wichtige Faktoren die URL und die Metabschreibung, die auch auf das Keyword optimiert werden sollte.

Ich bin selber kein Profi darum würde ich mich über Kommentare von euch mit euren Tipps , die eure Suchmaschinenplatzierung bereits verbessern konnten.

Viele Grüße
Sven von Internetblogger

Optimierung von Online-Shops: Die wichtigsten SEO-Maßnahmen im Jahr 2020

Hallo, liebe Leser! Ich möchte euch heute ein paar SEO-Maßnahmen für Onlineshops vorstellen, die auch dieses Jahr besonders wichtig sind und welche bisherigen Optimierungen immer wichtiger werden. Der Google Algorithmus ist inzwischen soweit ausgebaut, dass starre Suchmaschinenoptimierung keinen Platz mehr in den SERPS (Search Engine Result Pages) bekommt. Stattdessen ist die Zufriedenheit der Nutzer das … Weiterlesen

Amazon SEO – die Basis für ertragreiche Verkäufe bei Amazon

Sobald die Begriffe SEO oder Suchmaschinenoptimierung fallen, denken die meisten User umgehend an Google. Klar, denn der Gigant in diesem Bereich ist in aller Munde und hatte in puncto Ranking, Wiedererkennungswert und Traffic eine kleine Ewigkeit lang im Grunde eine Monopolstellung.

Doch das einst überragende Alleinstellungsmerkmal eines vermeintlich unschlagbaren Tabellenführers gerät immer mehr ins Wanken – denn überall wo Algorithmen eine große Rolle spielen lässt sich SEO anwenden. Insbesondere im Segment der Produktsuche hat sich ein weiterer Suchmaschinen-Riese hinzugesellt – Amazon SEO. Wer sich für bestimmte Produkte interessiert, steuert das wohl weltweit größte Online-Verkaufsportal direkt an, ohne den Umweg über andere Suchmaschinen zu nehmen.

Da ist es sicherlich vorteilhaft, wenn Verkäufer ihre Produkte besonders ansprechend anbieten und sich im oberen Bereich des Rankings bewegen. Wer Amazon SEO richtig anwendet, kann dieses Zeit erreichen und seine Verkaufszahlen deutlich steigern.

Wie funktioniert Amazon SEO?

Alle Händler und Verkäufer sind bestrebt, möglichst schnell und zahlreich ihre Produkte zu verkaufen. Um dieses zu generieren ist es unabdingbar, im Ranking möglichst weit vorne zu stehen. Dieses lässt sich durch eine gelungene Marktplatzoptimierung bei Amazon (Amazon-MPO) erreichen. Folgende Optionen bieten exzellente Chance, eine derartige Optimierung der Relevanz-Faktoren zu erzielen:

  • Titel des Produkts
  • Suchbegriffe
  • Marken
  • Produktattribute
  • Ansprechende Abbildungen der Produkte
  • Kategorisierung durch Listen und Filter
  • Beschreibung der Artikel
  • Basisinformationen des Händlers (Versandart, Zahlungsoptionen, Bewertungen, etc.)

Ist die Zielgruppe bekannt, weiß der Händler auch, wie diese bei der Suche nach einem bestimmten Produkt agiert und welches Nutzungsverhalten an den Tag gelegt wird. Dieses vereinfacht die Angelegenheit, denn so lassen sich die passenden Keywords deutlich effektiver finden, mit denen die Kunden nach ihrem Wunschartikel suchen.

Sind die elementaren Schlüsselwörter gefunden, müssen diese auch an die optimale Stelle platziert werden. Die Keys können beispielhaft innerhalb von Bulletpoints, im Produkttitel oder auch in der Beschreibung der Artikel eingesetzt werden.

Insbesondere der Titel der Ware ist von essenzieller Bedeutung, wobei es unerheblich ist, an welcher Stelle das Keyword platziert ist – Hauptsache, es ist darin enthalten. Der Titel sollte über mindestens 80, jedoch nicht über mehr als 200 Zeichen verfügen. Erscheint Amazon der Produkttitel über die Maße optimiert, droht möglicherweise eine Herabstufung im Ranking. Daher sollte dieser den wichtigsten Schlagwörtern entworfen werden, sodass er von Kunden gut lesbar ist und verstanden wird.

Nach dem Produkttitel folgen in puncto Relevanz die Bulletpoints. Diese befinden sich unterhalb des Preises und sollten ebenfalls in Form einer Zusammenfassung mit den wesentlichen Keys befüllt sein. Aufgrund der übersichtlichen Gestaltung überblickt der Kunde alle erforderlichen Komponenten und ist dadurch eher gewillt, den Artikel per Klick in den Warenkorb zu legen, der sich in unmittelbarer Nähe befindet.

Der Such- und Ranking-Algorithmus – effektiv und effizient

Natürlich verrät Amazon nicht, wie der Ranking-Algorithmus im Einzelnen funktioniert. Damit der Kunde jedoch schnell auf die relevanten Seiten anlangt, wurde der so bezeichnete A9 Amazon-Ranking-Algorithmus entwickelt. So ist es gewährt, dass auch nur die wirklich interessanten Artikel weit oben auf der Präsenz-Liste stehen.

In diesem Zusammenhang ist es jedoch bekannt, dass Amazon beispielhaft die Schlüsselwörter bearbeitet und die Zeichenanzahl verändert. So werden die Produkte schneller sichtbar. Ein weiteres Kriterium für Effektivität und Effizienz ist die Conversion-Rate, also das Verhältnis zwischen Besuchern und Transaktionen. Je höher die Rate ist, desto größer ist auch die Chance, im Ranking zu steigen.

Legt man zugrunde, dass die Marktplatz-Händler auf Amazon jährlich über 2 Millionen Produkte verkauft, dürfte deutlich werden, welch gigantische Absatzmöglichkeiten dort vorhanden sind. Der Wettbewerb ist in den letzten Jahren immer weiter angefacht worden – Tendenz steigend. Daher ist ein optimales Ranking von essentieller Bedeutung.

Klar ist also, dass der Such-Algorithmus rein auf den Käufer ausgelegt ist. Wird zum Beispiel bei Google ein bestimmtes Markenprodukt eingegeben, wirft die Suchmaschine zahlreiche Shops und Anbieter aus, die das Produkt vertreiben. Bei Amazon hingegen explizit unterschiedliche Listen des entsprechenden Artikels angezeigt – der Kunde ist also direkt am Ziel.

Welchen Nutzen haben Händler und Verkäufer? 

 

Wer als Händler oder Verkäufer Amazon SEO zur Optimierung seines Shops seiner Website nutzt, wird schnell und nachhaltig von umfangreichen Vorteilen profitieren:

  • Verbesserung im Ranking
  • Steigerung des Bekanntheitsgrades
  • Größere Reichweite
  • Höherer Wiedererkennungswert mit Alleinstellungsmerkmal
  • Steigerung der Produktion und des Ertrags

Amazon Seo Anbieter / Amazon Seo Agenturen

Zum Schluss habe ich noch ein paar Agenturen herausgesucht bei denen man Amazon Seo erhalten kann.

Amazon SEO Agentur – Umsatz steigern mit Amazon SEO …
https://www.clicks.de/amazon-seo
Amazon SEO Optimierung » Wir optimieren Ihre Produkte und steigern Ihre Rankings bei Amazon. Für mehr Verkäufe und mehr Umsatz!

Amazon SEO Agentur | Marktplatzoptimierer
https://marktplatzoptimierer.de/amazon-agentur/amazon-seo-agentur/
Amazon SEO Agentur: Optimierungspotenziale identifizieren ✓ Listings optimieren ✓ Mehr verkaufen ✓. Keine Zeit verlieren & jetzt anfragen!

Mit Ihrer Amazon SEO-Agentur aus München zu mehr Umsatz
https://www.rockit-internet.de/amazon-marketing/amazon-seo/
Mit ROCKIT-INTERNET, DER Amazon SEO-Agentur aus München, rocken Sie die Rankings!

Full-Service Amazon SEO Agentur | SaphirSolution
https://www.saphirsolution.de/amazon-seo-agentur/
Full-Service Amazon SEO Agentur
Mehr auf Amazon verkaufen ✓ sichtbarere Angebote & bessere Rankings auf Amazon ♥ mit Liebe zum Detail. Erfahren Sie jetzt mehr auf unserer Webseite!

Erfahrungen mit einer Amazon Seo Agentur

Vielleicht hat der eine oder andere Leser ja schon Erfahrungen mit einer Amazon Seo Agentur und möchte diese Erfahrungen mit anderen Lesern teilen.
An dieser Stelle lade ich ein eure Erfahrungen als Kommentar zu posten.

Grüße Lothar von Internetblogger.de

Die optimale Webseite mit den richtigen Tools: Multimedia und SEO als Kundenmagnete

Wir leben in Zeiten von schnellen Autos, High-Speed Internet-Geschwindigkeiten und Hörbüchern, die in Rekordzeit gesprochen werden. Das Internet hat unsere Denkweise radikal verändert und unsere Aufmerksamkeitsspanne drastisch reduziert. Angesichts dieser Tatsache haben Schriftsteller, Journalisten und Blogger ihren Schreibstil angepasst, um diese Verschiebung in unserem Denkparadigma zu kompensieren.

Lange Texte erfordern viel Geduld von den Lesern

Egal wie intelligent Sie sind  – Tatsache ist, wenn Texte zu lang sind und ohne Multimedia daherkommen, um bei der Auflösung der Monotonie zu helfen, werden Sie zwar eine bestimmte Anzahl von Besuchern auf der Webseite haben, aber diese Menschen klicken im nächsten Moment wieder weg.

Heutzutage erfordert ein Aufbau eines Unternehmens viel mehr als nur einen guten Standort. Eine solide Webpräsenz hilft dabei, ein Unternehmen zu präsentieren, und hat auch den Vorteil, dass es im Netz leichter zu finden ist.  Es ist schwer geworden, das Image eines Unternehmens ohne Audio- oder Videoinhalte darzustellen. Die Menschen sind viel engagierter, kauffreudiger und teilen ihre Beiträge, wenn sie Bilder, Grafiken, Audio-Clips oder Video-Präsentationen enthalten.

Die Vorteile der visuellen Präsentation

Anzeigen, die vorher in Zeitschriften veröffentlicht wurden, können nun auf einem Webcast oder auf einem Podcast auf Ihrem Mobiltelefon und Tablet durch kostenlose Apps auf IOS und Android gefunden werden. Für die Geschäftstätigkeit könnten diese Veränderungen in der Kommunikationslandschaft dazu führen, dass Werbung und Promotionen von Produkten und Dienstleistungen nicht mehr auf die drei traditionellen Plattformen (wie Printmedien, Radio und Fernsehen) beschränkt sind. Andere Online-Plattformen wie Blogs, Websites oder Social Media-Seiten auf Facebook und Twitter sind verfügbar und vereinfachen den Kundenzugang.

Diese Multimedia-Tools und -Plattformen können, wenn sie in geeigneter Weise verwendet werden, Unternehmern und Startup-Gründern beim Wachstum des Unternehmens helfen. Streaming oder eingebettete Videos, wie sie meist bei Gamingseiten verwendet werden, können ebenfalls dazu beitragen, Kunden zu gewinnen. Am besten beweist sich die Gaming-Industrie, die auf ihren Webseiten mit Trailern von Games lockt, welche Pixar-Qualität aufweist oder Echzeit-Sessions wie Live Baraccat anbietet, um die Dinge interessanter zu gestalten. Aber wie können Sie diese Multimedia-Tools auf Ihrer Webseite nutzen, die für Sie speziell zugeschnitten sind?

Multimedia-Elemente machen sich zum Besucher-Magnet

Das Hinzufügen von Multimedia-Elementen zu einer Webseite ist ein Besucher-Magnet. Videos sind ohnehin am beliebtesten, mittlerweile gewinnen aber auch Webseiten mit Audio- und interaktiven Inhalten die Aufmerksamkeit der zukünftigen Kunden. Während der Wert von Multimedia in der Suchmaschinen-Optimierungswelt nicht mehr wegzudenken ist, hat die SEO-Strategie auch einen wichtigen Vorteil. Webseiten mit Videos werden häufiger aufgerufen als textbasierte Seiten und erscheinen oftmals auf der ersten Seite der Suchmaschinen-Ergebnisse.

Der Vorteil der Verwendung von Fotos in einem Multimedia-Webdesign besteht meist aus Diashows oder Galerien, die sich ein Besucher auf der Website ansehen kann. Auch Flash-Objekte sind nützlich. Das sind Multimedia-Elemente, die auch im Webdesign verwendet werden können. Die Vorteile von Flash-Animationen beinhalten skalierbare, dynamische und medienreiche Inhalte. Dieser Inhalt kann illustrieren, wie Dinge funktionieren, oder Informationen in unterhaltsamer Weise präsentieren. Ein Sound kann Ihr Webdesign-Projekt verbessern und aufwerten. Die Sound-Clips, die Sie einbinden, können kurz oder lang sein oder auch eine Videopräsentation hervorheben.

 

 

Lothar’s Seo Tipps für Blogger – erfolgreich Bloggen für Anfänger

Hallo liebe internetblogger.de Leser.
ich möchte heute mal ein Thema ansprechen das viele Hobbyblogger und auch gerade die Anfänger unter den Bloggern, die gerne erfolgreich bloggen möchten, nicht so auf dem Radar haben.

Die Suchmaschinenoptimierung eures  Blogs

Der Beitrag richtet  sich hier in erster Line an die Leser und Blogger die sich als Anfänger betrachten möchten.
Von Begriffen  wie

  • Seo
  • Keyword Recherche
  • Webmaster Richtlinien
  • Meta Tags
  • Rel Nofollow
  • alt attribut

usw.
habt ihr zwar schon mal gelesen, aber so richtig Gedanken, habt ihr euch darüber nur beiläufig gemacht.

In Teil 1 des Beitrages geht es um folgende Dinge

  • Definition Seo – Was bedeutet Seo?
  • Technisches Seo und ein Seo Plugin
  • Offpage Seo
  • Ein paar Seo Tipps von mir
  • Google Webmaster Richtlinien einhalten
  • Die Keyword Recherche
  • Titel und Titel-Tag

Definition Seo – Was bedeutet Seo?

SEO ist wie vieles aus dem englischen abgeleitet und bedeutet „search engine optimization“ auf Deutsch „Suchmaschinenoptimierung“. Ich denke, dass dies auch den meisten Blogger Anfängern geläufig ist.
Suchmaschinenoptimierung besteht aus zwei Teilen.
Onpage Seo  zu dem auch das technische Seo gehört und dem Offpage Seo.

Technisches Seo und ein Seo Plugin

Beim Onpage Seo dreht sich alles um Sachen die auf der Seite zu beachten sind.
Darunter auch das technische Seo auf das ich hier in diesem Teil des Artikels nicht so sehr eingehen will.

Zum Thema Technisches Seo habe ich aber vorweg folgende  5-Punkte-Checkliste für Blogger als Tipp gefunden.

Viele Dinge wie

  • Permalinks (Wörter in den URLs)
  • Title Tag
  • Meta-Tag “description”
  • Verzeichnis-Struktur
  • Einfache Navigation

die für das technische Seo wichtig sind, bringt für Blogger die mit dem Blogsystem WordPress arbeiten das Blogsystem selber mit.
Zusätzlich ist die Installation eines Seo Plugins empfehlenswert.

Das Blogsystem WordPress könnt ihr in der deutschen Version  unter https://de.wordpress.org/txt-download/ inklusiver einer Installationsanleitung downloaden.

Das aktuell am meisten genutzte Seo Plugin ist das Plugin „Yoast Seo“. Yoast Seo könnt ihr dann nach Installation des WordPress direkt über die Kategorie Plugins installieren.
Mit Yoast Seo kann man neben vielen anderen Dingen, im Bereich technisches Seo seinen Beiträgen individuelle Titel Tags und Meta-Tag “description” geben und auch den Permalink ändern.

Offpage Seo

Beim Offpage Seo dreht sich alles darum was man von außen einbringen kann. Hier sind in erster Linie die sogenannten Backlinks gemeint.

Backlinks die den Google Webmaster Richtlinien entsprechen, werden in der Regel freiwillig gesetzt. Um freiwillige Backlinks zu bekommen muss man dem Linkgeber auch etwas geben das zu verlinken es wert ist.
Z.B. meine Tipps 🙂

Nun ein paar Seo Tipps von mir

Nach der etwas längeren Einleitung, die hoffentlich nicht so langweilig war, möchte ich nun auch zu den Tipps von mir kommen.
Hier greife ich auch mal die Begriffe die ich oben zu Anfang aufgelistet habe auf.

Google Webmaster Richtlinien einhalten

Vorweg sein gesagt dass es wichtig ist, bei allen Seo Maßnahmen die von Google herausgegebenen Webmaster Richtlinien einzuhalten wenn euch euer Projekt lieb ist.

Wer nach dem Heuschrecken Prinzip arbeitet und mal schnell kurzzeitig Erfolge haben will um dann mit dem nächsten Projekt so weiter zumachen, der kann sich auch gerne mal über die Webmaster Richtlinien hinwegsetzen. Muss sich dann aber im Klaren sein das das Projekt früher oder später abgestraft wird und somit im besten Fall nur schlechtere Positionen in den Suchergebnissen erhält.
Das nur mal so btw.

Tipps für Anfänger zum Onpage Seo

Keyword Recherche –  Mit welchen Begriffen finden meine Leser meinen Beitrag?

Wenn ich einen Artikel schreibe dann mache ich mir vorher Gedanken nach welchen Begriffen die Leser suchen könnten.

Eine tolle Hilfestellung ist da das Keyword Planer Tool von Google. Um Das Tool nutzen zu können muss man allerdings ein Google Adwords Konto eröffnen.

Für diesen Beitrag hab ich mich für die folgenden Wörter und Wortkombinationen entschieden.

  • Seo Tipps
  • Tipps für Blogger
  • erfolgreich Bloggen
  • Bloggen für Anfänger

Individuelle und zum Content passende aussagekräftige Titel erstellen und in den Title Tag übernehmen.

Aus den Keywords der Recherche habe ich dann den Titel „Lothars Seo Tipps für Blogger – erfolgreich Bloggen für Anfänger“ gemacht.

Der Titel enthält somit Informationshäppchen über den Autor (nämlich mich, Lothar) und die Schwerpunkte des zu erwartenden Inhaltes. Nämlich Seo Tipps die auch den  Anfängern unter den Bloggern  ein erfolgreiches Bloggen ermöglichen sollen.

Für jede Seite muss ein individueller und zum Inhalt passender kurzer aber aussagekräftiger Titel erstellt werden.

Dieser Titel kann dann in den Titel Tag übernommen werden.

Ende Teil 1 Lothars Seo Tipps für Blogger – erfolgreich Bloggen für Anfänger

Im online Marketing geht man neuer Dings dazu über, Leser an einen Blog zu binden indem man in seinen Artikeln eine Spannung aufbaut und dann wie bei einer Fernsehserie am Punkt der höchsten Spannung den Teil der Serie enden lässt um auf die Fortsetzung zu verweisen.
Ich hoffe dass ich zumindest für die Anfänger unter den Bloggern auch eine gewisse Spannung mit meiner Ausführung aufbauen konnte.

Im Bereich SEO gibt es aber so viel zu schreiben das dieses in einem Artikel, der jetzt schon über 800 Wörter lang ist, gar nicht wiederzugeben wäre.

Aus diesem Grund möchte ich diesen ersten Teil hier enden lassen und auf euer Feedback warten wie der erste Teil angekommen ist und ob weitere Teile erwünscht sind.

Grüße und schöne Weihnachten

Lothar

 

Die SEO-Strategie mit Hilfe eines VPN verbessern

VPN - privates Netzwerk - by Internetblogger.de

Die Verwendung eines Virtuellen Privaten Netzwerks (VPN) hat bereits viele Bereiche erobert. Sie sind beliebt bei Gamern, bei allen die in Ländern mit starker Medienzensur leben, bei Download- und Streaming-Fans und allen, denen der Schutz ihrer persönlichen Daten am Herzen liegt, egal ob auf privater oder beruflicher Ebene. Doch was viele nicht wissen ist, dass … Weiterlesen

SEO: DoFollow-Backlinks von Frageportalen

suchmaschinenoptimierung-dofollow-backlinks-aus-frageportalen-internetblogger-de

Im Jahr 2016 wird kontrovers diskutiert, ob DoFollow-Backlinks von Foren oder Frageportalen überhaupt noch hilfreich fürs Ranking sind. Meine Erfahrung zeigt, dass in jedem natürlich aussehenden Link-Profil solche Backlinks nicht fehlen dürfen.

Hier muss man allerdings darauf achten, dass die Links möglichst natürlich aussehen. Es hilft eurer Seite nicht, wenn lauter Links von „toten Foren“ bzw. von sogenannten „0-Postern“ existieren.

 

Früher konnte man die Rankings seiner Seite noch mit ein paar lieblos erstellten Forenlinks nach oben katapultieren. Diese Zeiten sind jedoch längst vorbei und Google geht hart gegen solchen Spam vor. Das kürzlich veröffentlichte Penguin-Update des Google-Algorithmus ermöglicht es Google sogar in Echtzeit gegen Bad-Links vorzugehen.

Aber auch die Forenbetreiber gehen hart dagegen vor, da die meisten Links auf Spam oder minderwertigen Content beruhen. Solche Beiträge werden normalerweise nach kürzester Zeit von Moderatoren gelöscht und eure Accounts gebannt.

In der folgenden Anleitung möchte ich euch erklären, wie ihr natürlich aussehende Backlinks von Foren oder Frageportalen generiert und Fehler vermeidet.

Das richtige Portal finden

Es ist absolut notwendig, dass ihr euch ein Portal aussucht, welches themenrelevant zu eurer Homepage ist. Google kann anhand des Contents die Relevanz eines Links bestimmen. Außerdem wird es euch leichter fallen, eine geeignete Stelle für euren Link zu finden, wenn die Beiträge einen engen Bezug zu eurer Seite haben. Es ist nahezu unmöglich, einen Link zu einem vServer-Anbieter auf einem Forum für Hundeliebhaber zu posten.

Mehrere Accounts sinnvoll?

Es macht Sinn, dass ihr langfristig mehrere Accounts aufbaut.

Das minimiert die Gefahr, dass alle mühsam aufgebauten Links entfernt werden, wenn euer Account doch von einem Moderator gesperrt werden sollte.

Dabei müsst ihr unbedingt darauf achten, dass ihr euch nicht mit der selben IP-Adresse bei verschiedenen Accounts einloggt. Am besten, ihr lasst euch von eurem Internet-Provider vor jedem Account-Switch eine neue IP zuweisen (Router-Restart) oder verwendet einen VPN-Server, um eure IP zu verschleiern.

Erstellt ein natürlich aussehendes Profil

Ihr solltet euer Profil möglichst natürlich aussehen lassen. Dazu empfehle ich, dass ihr das Profilbild, Titelbild etc. anpasst. Außerdem solltet ihr euch ein paar Zeilen für die Bio ausdenken und andere Möglichkeiten der Individualisierung ausnutzen. Das verleiht eurem Profil Authentizität und verhindert möglicherweise die Löschung durch einen Moderator.

Die ersten Fragen beantworten

Sobald das Profil erstellt ist, könnt ihr mit dem Beantworten von Fragen beginnen. An dieser Stelle solltet ihr noch keine Links setzen und versuchen möglichst hilfreiche Antworten zu produzieren. Bei einigen Portal (z.B. gutefrage.de) gibt es ein Punktesystem. Ihr erhaltet Punkte, wenn ein Nutzer eure Antworten für hilfreich auszeichnet.

Diese Punkte sind nicht nur schön anzusehen, sondern ermöglichen euch ab einer bestimmten Punktzahl das Setzen von DoFollow Backlinks. Bei meinem genannten Beispiel liegt der Schwellwert derzeit bei 100 Punkten. Sobald dieser erreicht ist, werden eure Links nicht mehr mit dem NoFollow-Attribut gekennzeichnet. Es ist übrigens auch nicht verkehrt ein paar NoFollow-Links zu setzen, da diese für das natürliche Linkprofil ebenfalls notwendig sind und wertvollen organischen Traffic erzeugen.

Den ersten Link setzen

Es sieht unnatürlich aus, wenn ihr am Tag eurer Registrierung lauter Beiträge schreibt und euch anschließend nicht mehr blicken lasst. Deswegen empfehle ich, dass ihr über einen Zeitraum von min. 1-2 Wochen regelmäßig an Diskussionen teilnehmt und Beiträge verfasst, um dann euren ersten Link zu setzen. Dieser sollte allerdings nicht auf eure Homepage sondern irgendeine andere themenbezogene URL linken.

Lasst wieder ein paar Tage verstreichen in denen ihr Antworten ohne einen Link schreibt. Nun könnt ihr euren ersten Backlink platzieren. Dieser sollte unbedingt gut überlegt sein. Wartet auf eine passende Frage. Es sieht verdächtig aus, wenn ihr selbst eine Frage mit eurem Link eröffnet.

Zum Beispiel: „Könnt ihr diesen Anbieter empfehlen? – https://linevast.de/angebote/linux-openvz-vserver-mieten.html“

Das solltet ihr vermeiden, da die Frage oder noch schlimmer der gesamte Account gelöscht und damit die bisherige Arbeit umsonst gewesen wäre.

Ihr könnt nun regelmäßig auf eure Seite verweisen, solltet allerdings darauf achten, dass dazwischen immer Zeit und andere Antworten liegen.

Fazit

Linkaufbau auf Frageportalen und Foren ist auch heute noch ein essentieller Teil der SEO. Man muss allerdings wesentlich mehr Arbeit und Sorgfalt in die Qualität der Beiträge stecken, um sichtbare Resultate zu erzeugen. Ich hoffe, dass ich dem ein oder anderen mit diesem Beitrag helfen konnte.

Dieser Artikel wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt von: https://linevast.de/

Amazon SEO entspricht Google SEO vor acht Jahren

Wer als Händler sehnt nicht die alten Zeiten zurück, als man noch mit nur ein paar Links Google überlisten konnte und die eigene Webpage rankte sofort oben. Doch diese Disziplin, die bei Google mittlerweile schon kurz vor dem Aussterben steht, wird durch Amazon wieder neu belebt: Nur mit deutlich besseren Vorsätzen. Denn Google hat innerhalb … Weiterlesen

WordPress Plugin WordPress SEO by Yoast wies eine Sicherheitslücke auf

Hallo liebe Leser und  WordPress-Blogger! Ich denke, dass ihr euch das mitteilen muss, denn wie viele nutzen das WordPress Plugin WordPress SEO by Yoast. Es sind Abertausende und mich wies der Hans seitens Tages-gedanken.de in meinem Blogger-Forum auf eine Sicherheitslücke bei diesem SEO-Plugin hin.   Dann habe ich noch den Artikel bei Henning gelesen und … Weiterlesen

Interessante SEO-Infografik

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Es darf hier wieder gebloggt werden und es geht ein wenig um SEO, Suchmaschinenoptimierung. So oft kam es nicht vor, dass ich darüber geschrieben habe, weil ich auch kein SEO bin. Ich sehe es aus der Sicht eines Hobby-Bloggers, der eigentlich oft SEO macht, auch wenn es unbewusst … Weiterlesen

Welches SEO-Plugin ist das Beste für mich?!

Es gibt unzählige SEO Plugins für WordPress. Das bekannteste ist wohl das von Yoast, dicht gefolgt vom All in One SEO Pack. Vergleichsweise jung ist Squirrly sowie das Xovi Plugin für WordPress. Ganz neu ist das SEO Plugin von der Münchner Internetagentur DELUCKS. Doch welches Plugin ist eigentlich das beste? Funktionen und Preise Das wichtigste … Weiterlesen