Typemill CMS mit aufgefrischtem Design und neuen Plugins

typemill-cms-frontend

Hallo Blogleser! Sagt dir etwas das Typemill Flat File CMS? Das gibt es und vor kurzem gab es eine neue Erscheinung, v1.1.1, unter https://github.com/trendschau/typemill/releases/tag/1.1.1.0 , was du dort beziehen kannst.

Das neue Update kam mir ganz recht und ich verfolge dieses OpenSource CMS im offiziellen Github Repository. Das CMS lasse ich auch selbst laufen unter https://typemill.liebrechts-portfolio.de, was du dir gerne ansehen kannst. Typemill ist gut für Handbücher oder Dokus aller Art. Es ist aber kein herkömmliches Blog, wenn du daran denkst. Es basiert auf Seiten und der Navigation, die mittels Verzeichniserstellung im FTP-Account funktioniert.

typemill-cms-seite-im-frontend-internetblogger-de
Typemill CMS Seite im Frontend

Typemill CMS Update v1.1.1

Das neue Update brachte aufgefrischtes Design mit, es wurde ein neues Plugin zum Einbinden von Piwik oder Google Analytics in das CMS gebracht. An der Meta Description für Google wurde etwas gemacht und auch eine Doku für Plugin Entwickler wurde machbar gemacht. All das und noch die Fehlerbehebungen wanderten in das neue Release v1.1.1.

Das Update habe ich bereits installiert und das geht bequem über FTP, indem du solche Verzeichnisse wie /plugins, /settings, /system, /themes und die index.php hochlädst. Bitte denke daran, dass im Verzeichnis /content deine Daten sind und dass du dieses oder den Gesamt-FTP-Inhalt vorher backupen sollst.

Eine herkömmliche Datenbank in MySQL gibt es beim Typemill CMS nicht, sodass alles auf Flat Files basiert.

Neues Cookie Consent Plugin

Das gibt es bereits und wenn du die neue Version hochgeladen hast –  im Plugin-Verzeichnis befinden sich schon welche Plugins. Die Cookie Bar wird leider auf Englisch sein, aber es ist nicht so tragisch. Du musst nur wissen, in welcher Sprache deine Inhalte bereitgestellt werden sollen. Mein Portfolio ist für den D-A-C-H-Raum mit mehr als 100 Mio. Lesern gedacht. Da mache ich mir keine Sorgen.

typemill-cms-einzelne-page-im-frontend
Typemill CMS: Einzelne Seite im Frontend

In letzter Zeit entwickelt der Typemill Developer regelmässig an seinem CMS-Projekt, sodass es sich lohnt, es entweder auf Github zu verfolgen oder gleich eine Neuinstallation des CMS zu machen. Mir sagt dieses Flat File CMS schon mal zu und ich arbeite sehr gerne damit.

HTML-Code lässt sich direkt in den Templates einbinden, was dann entweder Disqus-Kommentare, Adsense oder etwas anderes sein können. Das geht ohne Weiteres und ist möglich.

Wie kannst du in Typemill Seiten beposten

Das geht mit solchen externen Markdown Editoren wie dem Markdown Pad 2 oder anderweitigen Markdown-Editoren, die so bekannt sind. Du erstellst deine Webseiten-Inhalte lokal und lädst dann die .md-Dateien in die jeweiligen Verzeichnisse nach Verzeichnis /content im FTP-Account hoch. Du kannst mittels einzelner Verzeichnisse die Navigation im Frontend erstellen und eben auch steuern.

Das siehst du bereits auf meiner Typemill Webseite. Ja, als Webseite stufe ich es eher als ein Blog ein, weil es kein Blog ist. Mit der Zeit werden noch weitere Plugins folgen und ich denke, dass ich da mal weiter dran sein werde.

Bei Fragen zu Typemill frage mich, wenn ich mehr als du weiss oder wende dich an den Entwickler @trendschau im Github Issue Tracker unter https://github.com/trendschau/typemill/issues . Er wird dir deine Fragen gerne beantworten.

by Alexander Liebrecht

 

 

Erste Erfahrungen mit dem Flat File CMS namens Typesetter, ex-Gpeasy

typesetter-flat-file-cms-1250px

Hallo Blogleser! Es geht um erste Erfahrungen mit dem Flat File CMS Typesetter unter https://www.typesettercms.com/.

So wie es aussieht, war ich im Support-Forum seit einem Jahr oder so angemeldet. Damals hiess das CMS noch gpEasy, falls du es kanntest. Es gab es und Gpeasy fand ich früher in Ordnung, es liess sich leicht aufsetzen, handhaben, auf Deutsch hattest du es auch. Es gibt auch heute beim Typesetter CMS zahlreiche Plugins, Themes wie das Bootstrap Design mit mehreren Aufmachungen und Gadgets.

Was sind Gadgets beim Typesetter CMS?

Du fügst zum Beispiel der Seiten-Navi eine neue Seite hinzu. Das kannst du als Unterpunkt eines Menü-Punktes nehmen oder davor bzw. hinter einer bereits existenten Seite. In der Seiten-Navi siehst du das alles. Wenn du auf “neue Seite” gehst, nimmst du “Datei einfügen”. Dahinter kann man Gadgets hinzufügen. Zum Beispiel das Kontaktformular lässt sich auf diese Art und Weise einer Seite zuordnen. Leider fand ich nicht die Möglichkeit auf einer solche Gadget-Seite noch im Ckeditor zu arbeiten. Das liess sich gestern nicht machen. Vielleicht ist es aber von Haus aus so.

Hier nochmals ein Screenshot zum oben Beschriebenen.

typesetter-flat-file-cms-neue-seite-hinzufügen
Typsetter Flat File CMS: Neue Seite hinzufügen und Datei einbinden

So schaut es aus bei der Auswahl der Inhaltstypen in Typesetter CMS.

Frontend-Editing beim Typesetter CMS

Du kannst dabei im Frontend die Inhalte löschen, bearbeiten und erstellen. Dafür hast du den guten Ckeditor mit Browser Spell Check. Damit kann man sehr gut arbeiten. Der Link zum Login/Logout ist immer unten im Footer, falls du dir deine neue Webseite live ansehen willst.

Einstellungen beim Typesetter CMS

typesetter-cms-einstellungen
Typesetter CMS: Einstellungen

Einstellungen des Typesetter CMS geben eine Menge her und du kannst den Blog-Namen, Metas eintragen. Die Sprache des Admin-Bereiches und des Wysiwyg-Editors kann festgelegt werden.

Es gibt Einstellungen für die Kontakt-Seite und du kannst es per smtp über deinen eMail-Account laufen lassen. Das muss noch in der Praxis bei diesem Blog bei mir ausprobiert werden. Wenn es erste Kommentare gibt oder den ersten Kontakt sehe ich es dann, ob es funktioniert.

typesetter-cms-einstellungen-performace-kontaktformular
Typesetter CMS: Einstellungen für Performance und Kontaktformular

Typesetter CMS ist ein gutes Flat File CMS

Es wird ohne das Zutun einer MySQL-Datenbank installiert und in einem Schritt. Du erstellst lediglich den Admin-Account und loggst dich anschliessend aus dem Frontend heraus über den Link “Anmelden” im Backend ein. Ab dann kann alles verwaltet und editiert werden. Du erstellst durch den Einsatz der Seiten-Navigation statische Seiten mit Impressum und Datenschutz.

In kommenden Posts zu diesem CMS verrate ich es dir, wie du die CookieBar und Shariff Share Buttons integrieren kannst. Das ist nicht sehr kompliziert und geschieht über den Eingriff in die Templates des Typesetter CMS.

Plugins beim Typesetter CMS

Das Plugin-Verzeichnis kann aus dem Backend heraus aufgerufen werden und erweiterungstechnisch ist einiges möglich. Manche Plugins werden Fehler nach sich ziehen, dann kannst du dich entweder an das englische Support-Forum unter https://www.typesettercms.com/Forum wenden oder auf Github, falls sie dort einen Issue-Tracker haben. Das Plugin G-Analytics/Piwik erzeugte Fehler und die Fehlermeldung bzw. eine einfache Meldung nervt etwas. Da kannst du über den Link in dieser Meldung alle Errors löschen, damit du wieder normal arbeiten kannst.

typesetter-cms-plugins-verwalten
Typesetter CMS: Plugins verwalten

Oder du deinstallierst die jeweiligen Plugins fürs Erste, bis sie gefixt wurden. Das CMS wird stets weiterentwickelt und support-technisch ist immer jemand im Forum verfügbar, der zeitnah Hilfestellung leisten kann.

Themes beim Typesetter Flat File CMS

Themes sind ganz in Ordnung und auch auf diese hast du den Zugriff über das Backend. Zu Bootstrap kann ich dir immer raten, denn es schaut neutral und freundlich aus und macht ein passables Blog-Design im Frontend.

Themes verwaltest du im Backend über die links liegende Seitenleiste und den Einstieg beim “Aussehen”. Dahinter lassen sich Themes aktualisieren, herunterladen, hochladen und verwalten. Einen Screenshot zeige ich dir dazu auch.

typesetter-cms-themes-verwalten
Typesetter CMS: Themes verwalten

Im weiteren Screenshot siehst du den Bereich, wo du Themes aus dem Theme-Verzeichnis herunterladen kannst.

typesetter-cms-themes-herunterladen
Typesetter CMS: Themes herunterladen

So schaut es dort aus.

Im Grossen und Ganzen sind meine diesmaligen Typesetter-Erfahrungen gut und ich kann mir durchaus vorstellen, das Blog weiterzuführen und aufzubauen. Das Bloggen mit diesem Flat File CMS ist nicht kompliziert. Du editierst alles im Frontend und erstellst neue Seiten über die Seitennavigation im Backend.

Das Blog-Plugin muss im Vorfeld installiert werden. Es bietet suchmaschinen-freundliche URLs und du erstellst die Blogposts mit Ckeditor. Blogposts können nach Belieben formatiert, mit Links und Bildern versehen werden.

Blog-Einstellungen im Backend

Diese schauen folgendermassen aus.

typesetter-cms-blog-einstellungen-admin
Blogeinstellungen beim Typesetter Flat File CMS

Beim Blog gibt es Artikelanleser mit “Read more” Link in der Blogpost-Übersicht unter /Blog im Frontend. Das lässt sich alles festlegen. Blogposts per Seite gibt es auch und Kategorien deiner Typesetter Webseite kannst du über eine neue statische Seite anzeigen lassen.

Kommentare beim Typesetter CMS

typesetter-cms-kommentare-einstellungen
Kommentar-Einstellungen bei Typesetter CMS

Kommentare beim Typesetter CMS sind leicht zu handhaben. Sie können über das Backend eingestellt und auch dort verwaltet werden. Deine Kommentierer können in den Genuss der DoFollow-Links kommen und du wirst bei neuen Kommentaren per Mail informiert. Das muss noch erprobt werden.

Auch solltest du ReCaptcha als Spamschutz nehmen, denn anders wird man nach einer Weile manuellen Spam haben.

Kurz zum Support-Forum von Typesetter CMS

Auf der offiziellen Webseite, die ich hier im Post bereits verlinkte, kannst du dich neu anmelden und danach steht dir das Forum zur freien Verfügung. Achte darauf, dass du sinnig postest und nicht spammst. Werbung hat dort im Forum nichts verloren.

Du wirst bei neuen Antworten per Mail informiert. Mehr brauchst du dann auch nicht.

Die Verwaltung der Seitennavigation schaut so aus.

typesetter-cms-seitennavigation-verwaltung
Typesetter CMS: Seitennavigation-Verwaltung

Bei mir sind Menü-Punkte wie Rechtliches und Weitere Seiten mit weiteren Unterpunkten versehen. Dadurch muss ich weitere statische Seiten nicht die Hauptnavigation unterbringen und kann eben mit Untermenüs arbeiten. Das lässt sich beim Arbeiten mit Typesetter schnell herausfinden.

Es gibt viel mehr zu diesem CMS zu erzählen und ich schaue einmal danach, dass ich mehrfach hier darüber bloggen kann. Ich komme erstmals zum Fazit.

Mein Fazit zu den ersten Erfahrungen mit Typesetter

Das CMS als Flat File CMS gefällt mir soweit so gut. Es lässt sich leicht handhaben und du kannst eine ordentliche Seiten-Navi erstellen. Mit Typesetter kann gut gebloggt werden, es gibt den Ckeditor, Plugins, Themes, Bootstrap Designs, schnell reagierenden Support im Support-Forum und das CMS wird weiterhin rege weiterentwickelt. Bei schwerwiegenden Problemen kommst du ohne das Support-Forum nicht drum herum und wende dich einfach an die Entwickler dort.

Falls du Fragen zu Typesetter hast, die ich schon beantworten kann, dann stelle sie bitte unter diesem Blogpost.

Freue mich auch auf deine Typesetter-Erfahrungen, ganz gleich ob Beginner oder Profi.

by Alexander Liebrecht

Shariff Share Buttons beim Flat File CMS Yellow einbinden und installieren

shariff-share-buttons-yellow-flat-file-cms-installation-inkl-counts-internetblogger-de

Hallo Blogleser und CMS-User! Es gibt eine neue Yellow CMS-Version, wie du unter https://github.com/datenstrom/yellow/issues/256 nachlesen kannst. Ermöglicht wurde vor allem das bessere Handling des Blogs und des Wikis. Aber darum wird es in diesem Blogpost auch nicht gehen.

Vielmehr möchte ich dir die Umsetzung der Shariff Share Buttons Lösung inkl. Share Zähler beim Flat File CMS namens Yellow zeigen. Das setzte ich heute um, nachdem mir das Yellow-Update geglückt war.

Was brauchst du zum Umsetzen der Shariff Share Buttons?

Du brauchst JS/CSS-Dateien von Github, PHP-Shariff-Backend von Github und fügst all das in sidebar/header/footer.php in Yellow CMS ein. Leider kann ich in Yellow-Posts nicht mit JSON-Code arbeiten, weil es mir gleich Shariff Buttons im Frontend anzeigt. Es ist dort der “class=”shariff”” und vermutlich reagiert das CMS darauf. Ich machte mich aber kundig, wie ich nun mit Backticks den JSON-Code einbinden kann. Da warte ich nur noch, bis mein Ticket beantwortet wurde.

Wie installierst du Shariff Share Buttons in Yellow CMS?

Es gibt kleine Unterschiede beim Umsetzen, ob du nun dein Yellow-Blog im Unterverzeichnis, im Rootverzeichnis oder im Rootverzeichnis einer Subdomain hast. Ich habe es im Unterverzeichnis. Es geht darum, zwei Verzeichnisse wie /shariff und /my-shariff-backend im Rootverzeichnis zu erstellen. Im Falle der Unterverzeichnis-Installation von Yellow, nimm bitte das Rootverzeichnis der jeweiligen Domain und erstelle dort diese beiden Shariff-Verzeichnisse.

Danach lädst du CSS/JS-Script-Dateien ins Verzeichnis /shariff hoch.

Ins Verzeichnis /my-shariff-backend geht dann das PHP-Shariff-Backend, welches du unter https://github.com/heiseonline/shariff-backend-php/releases downloaden kannst. Es dort herunterladen und wieder hochladen. Öffne bitte die Datei index.php und es sollte dann in etwa so aussehen.

/**
 * Sample configuration
 *
 * @var array
 */
 private static $configuration = [
 'cache' => [
 'ttl' => 60,
 'cacheDir' => 'tmp'
 ],
 'domains' => [
 'bigtreecms.wpzweinull.ch',
 'wpzweinull.ch',
 'www.ct.de'
 ],
 'services' => [
 'GooglePlus',
 'Facebook',
 'LinkedIn',
 'Pinterest',
 'Xing',

]
 ];

Ich habe das tmp-Verzeichnis definiert, welches im selbigen Verzeichnis zu erstellen ist und bekommt CHMOD-Rechte von 777. Auch trägst du deine Domain oder Subdomain in der index.php ein. Zudem lösche nochmals alle SocialNetworks, die du nicht brauchst. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn man diese stehen lässt, dann die Share Counts nicht angezeigt werden. Im Endeffekt ist es nur der Zähler für G+. Alles andere wird nicht angezeigt, warum auch immer.

Teil II der Umsetzung der Shariff Buttons in Yellow CMS

Jetzt bindest du in der Datei /system/themes/snippets/header.php vor dem schliessenden <head>-Tag diesen Code ein. Schaue es dir hier im Code mal an.

<meta charset="utf-8" />
<meta name="description" content="<?php echo $yellow->page->getHtml("description") ?>" />
<meta name="keywords" content="<?php echo $yellow->page->getHtml("keywords") ?>" />
<meta name="author" content="<?php echo $yellow->page->getHtml("author") ?>" />
<meta name="viewport" content="width=device-width, initial-scale=1" />
<title><?php echo $yellow->page->getHtml("titleHeader") ?></title>
<?php echo $yellow->page->getExtra("header") ?>
<link href="/shariff/shariff.complete.css" rel="stylesheet">
</head>

Es wird shariff.complete.css eingebunden. Aber in der Datei footer.php desselbigen Verzeichnisses bindest du shariff.complete.js ein. Das schaut demnach so aus.

<div class="footer">
<div class="siteinfo">
<a href="<?php echo $yellow->page->base."/" ?>">&copy; 2016 <?php echo $yellow->page->getHtml("sitename") ?></a>.
<a href="<?php echo $yellow->page->get("pageEdit") ?>">Edit</a>.
<a href="<?php echo $yellow->page->base."/feed/page:feed.xml" ?>">Feed</a>.
<a href="<?php echo $yellow->page->base."/search/" ?>">Search</a>.
<a href="<?php echo $yellow->page->base."/sitemap/" ?>">Sitemap</a>.
<a href="<?php echo $yellow->page->base."/contact/" ?>">Contact</a>.
<a href="<?php echo $yellow->text->get("yellowUrl") ?>">Made with Yellow</a>.
</div>
</div>
</div>
<script src="/shariff/shariff.complete.js"></script>
<?php echo $yellow->page->getExtra("footer") ?>
</body>
</html>

Nun musst du nur noch das PHP-Shariff-Backend in einer passenden Datei einbinden.

<div class="shariff" data-backend-url="/my-shariff-backend" data-services="[&quot;facebook&quot;,&quot;googleplus&quot;,&quot;twitter&quot;,&quot;pinterest&quot;,&quot;xing&quot;]" data-theme="standard" data-orientation="horizontal"></div>

Ich entschied mich für sidebar.php unter /system/themes/snippets/sidebar.php. Oder du willst eine andere Seite nehmen, wo der Blog, der Wiki oder was auch immer sind. In der rechten Sidebar im Yellow-Blog bietet es sich am idealsten an, wie ich finde.

Ab dann sollten die Shariff Share Buttons schon angezeigt werden.

Shariff-Yellow Plugin-Lösung

Diese gibt es unter https://github.com/schulle4u/yellow-plugin-shariff und leider werden durch das Plugin die Share Counts nicht angezeigt. Es fehlt das PHP-Shariff-Backend. So denke ich mir mal zumindest. Probiere beide Lösungen aus, um die goldene Mitte zu finden. Manuelle Umsetzung der Shariff Share Buttons bringt dir eine Menge Erfahrungen ein, aber auch die Plugin-Installation ist nicht ohne.

Ich hoffe, dass du das obige Tutorial nachvollziehen konntest und bei Fragen immer raus damit. Ich kann dir dann gerne helfen, Shariff im Yellow-Blog zu realisieren.

Ich freue mich auf deine Shariff-Yellow-Erfahrungen und anderweitiges Yellow-Feedback.

by Alexander Liebrecht

 

News aus dem Internetblogger-Portfolio vom 10.05.2017

webmasterwelten-de-neues-premium-theme-im-xenforo-style

Hallo lieber Leser! Wie du es bereits mitbekamst, ist Internetblogger.de mein Hauptblog und durch dieses ist auch das Portfolio 2013 ins Leben gerufen worden. In diesem Blogpost möchte ich dir die News aus dem Portfolio gerne zeigen. Es ist wieder einiges passiert, Fehler wurden gefixt, einige CMS/Blog-Projekte bekamen Premium-Design und Addons oder Plugins. Alles in allem wurde hier und da geschraubt. Darum geht es hier.

 

Ich rechnete nicht damit, auf Premium-Themes und Addons zu setzen, aber diese eröffneten mir neue Möglichkeiten und verpassten meinem Portfolio, seien es Foren oder CMS-Projekte, neue Funktionen. Ich fange mal mit https://webmasterwelten.de an.

News von Webmasterwelten.de

Es ist so, dass es noch offene Tickets gab, die mit dem Kauf zweierlei MyBB-Premium-Themes zusammen gehangen haben. Das ist nun fast Schnee von gestern und die jeweiligen Themeentwickler helfen mir zur Zeit mit dem Erledigen der letzten offenen Tickets. Da habe ich zum Beispiel auf Webmasterwelten.de ein neues Design ermöglicht.

webmasterwelten-de-neues-premium-theme-im-xenforo-style

Zwei neue Premium-Themes kamen hinzu, allerhand alter Template-Sets habe ich gelöscht und durch Tipps meiner erfahrener User möchte ich dir im Forum nur ein paar Themes zum Umschalten anbieten. Zu viele Themes sind im Forum nicht gut, weil erstens musst du sie alle anpassen sowie einrichten und zweitens verwirrt es den Forumleser und den User.

Das neue Webmasterwelten.de hier im Beitragsbild zu sichten

Es kommt im Xenforo-Style daher und ich liebäugelte mit dem MySkins.org-Design seit einer ganzen Weile. Mit dem Theme-Entwickler hoffe ich auf gute Zusammenarbeit und die Zukunft. Er wird mir noch eine Datei zukommen lassen, um die Sidebar-Themen zu fixen, die zur Zeit noch nicht angezeigt werden. Dieser Issue wird noch demnächst gefixt.

Auch nehme ich die Tipps der Webmasterwelten.de-User sehr ernst und wenn etwas nicht passt, sage es mir bitte und spreche es aus. Ich wäre der letzte, der nicht versuchen wird, das Forum einen Tick nutzerfreundlicher zu machen. Das soll sowohl den Usern, mir als auch den Lesern zugute kommen.

Xenforo-Forum auf Rostockerblogger.de

Dort habe ich gestern ein Update des aktuellen Premium-Themes namens Tellurium vorgenommen. Das Updaten verlief gut und mit dem Update gab es einige Fehlerbehebungen seitens der Theme-Entwicklung. Auch hatte ich regen Kontakt zum Brivium-Support, welcher dieses Theme supportet.

xenforo-forum-brivium-premium-style
Xenforo-Forum via Rostockerblogger.de

Was ist neu im Forum? Ich habe Foren-Cover eingeführt, wie du unter https://rostockerblogger.de auf der Startseite sichten kannst. Cover erstellte ich durch passende Screenshots einige Forum-Module und durch das kostenpflichtige Tool namens Snagit, welches ich mir vor kurzem zulegte.

Cover sind etwas fürs Visuelle und du kannst es nun gerne so haben. An den Forum-Inhalten ändert es kein bisschen und Rostockerblogger.de ist weiterhin ein cms-lastiges Forum für jeden Interessenten, der etwas mehr zu den CMS und dem Bloggen erfahren möchte. Im Forum bist du nach deiner Neuanmeldung keinesfalls ganz allein und ich checke alles fast täglich. Zudem bringe ich auch meine CMS-Update-Themen, sodass dir keinerlei Updates entgehen werden.

Rostockerblogger.de wird im Herbst 2 Jahre jung und ich betreue es mit Freude weiterhin.

Es kommen noch zwei Premium-Xenforo-Addons von Brivium

Lasse es dich überraschen, welche neuen Funktionen es im Forum geben wird. Die PayPal-Käufe müssen nur noch abgeschlossen werden, was ich auch angestossen habe. Danach werden die beiden Addons installiert und in der mobilen Forum-Navigation, welche du mit dem Klick auf das Strich-Icon links oben erreichen kannst, angezeigt.

xenforo-forum-topic-im-frontend
Forum-Topic im Frontend via Rostockerblogger.de

Ich wollte noch den Marktplatz im Forum haben und leider antwortet mir der Addon-Entwickler nicht. Eigentlich habe ich die Bestellung vom Marktplatz-Addon storniert, weil es sehr heikel damit in Deutschland ist. Wenn es Drittanbieter-Addons sind, sind sie meistens nicht für den deutschen Markt geeignet. Daher machte es mir grosse Sorgen und ich hoffe, dass PayPal diesen Kauf nicht abziehen wird. Ansonsten fordere ich den Käuferschutz und storniere das Ganze nochmals.

Einen deutschen Marktplatz für Xenforo kenne ich noch nicht. Das wird vermutlich eines Tages noch entwickelt.

Forum unter Yaf-forum.de

Das ist ein drittes öffentlich zugängliches Forum im Internetblogger-Portfolio und du kannst dich dort bei deinen Themen gerne verwirklichen. Anmeldungen sind jederzeit offen und erwünscht. Dieses Forum habe ich extrem erweitert, was durch das Premium-Design und Module ermöglicht wurde.

yaf-forum-de-medienverwaltung-foto-galerie
Mediengalerie in Yaf-forum.de via Woltlab Suite 3.0.4

Das Yaf-forum.de-Forum beinhaltet ein News-System, CMS mit Artikeln, Medienverwaltung, Blog, FAQs, Linkverzeichnis, Informationsseiten, die noch erstellt werden können. Ich habe zudem Footer-Boxen installiert, in welchen Zusatzinfos angezeigt werden. Die Forumsidebar zeigt letzte Inhalte aus dem Forum.

Das Board wird etwas durch Ads seitens Google monetarisiert, was niemanden störend wird, da die Werbung bei mir nicht im Vordergrund stehen dürfte.

Yaf-forum.de bekommt in Zukunft einen Marktplatz

Sobald das Marktplatz-Plugin für die Woltlab Suite 3.0.4 verfügbar ist, wird es installiert. Aktuell habe ich für den Marktplatz nur eine WBB 4.1 Lizenz. Wenn es dazu gekommen ist, werde ich die Lizenz gegen einen kleinen Preis erweitern und schon wird alles installiert.

Auf dem zukünftigen Marktplatz darf jeder User etwas suchen oder anbieten. Denke immer daran, falls du im Forum als Gewerblicher giltst, dass auf dem Marktplatz deine Kontaktdaten und Impressum erforderlich sind. Das kannst du gerne in der Forum-Signatur ermöglichen oder deine Inserate beinhalten ganz normal ein Impressum. So werden wir nicht abgemahnt.

Weitere News sind…

Im Drupal 7 Blog habe ich ein neues Premium-Theme installiert. Das wäre dann unter https://alexanderliebrecht.info. Dann wird ein neues Design unter https://internetblogger.info kommen, was ein Joomla 3.7 Blog ist. Da bediene ich mich auch eines coolen Premium-Designs. Sobald alle PayPal-Käufe abgeschlossen sind, kümmere ich mich um die jeweiligen Theme-Installationen.

alexanderliebrecht-info-premium-design-news-plus-installiert
Alexanderliebrecht.info mit Premium Theme “News+”

In den letzten Tagen habe ich vermehrt Geld für das Portfolio ausgegeben, womit ich leben kann. Wenn es das Portfolio nützlicher, sehenswerter und nutzerfreundlicher Macht, lässt sich alles ertragen.

Nun ich komme zum Schluss meiner heutigen News und ich werde dich hier gerne weiterhin auf dem Laufenden halten, denn es finden weiterhin Verbesserungen und Fehlerbehebungen im Internetblogger-Portfolio statt. Alles kann ich nicht sofort erfassen, aber höchstens dann, wenn ich die jeweiligen Projekte wieder besucht habe.

Ich freue mich auch auf dein Feedback hier drunter und was sind deine Ansichten. Setzt du auch schon irgendwo auf ein individuelles Design oder gekaufte Plugins und wie siehst du das damit? Hat es Mehrwert für dich und deine Stammleser?

by Alexander Liebrecht

 

 

 

 

Entwicklung des Flat File CMS namens Mecha v2

mecha-v2-cms-artikel-startseite-im-blog-frontend

Hallo lieber Leser! In diesem dritten Blogpost heute möchte ich dich kurz auf ein passables, ausländisches Flat File CMS namens Mecha v2 aufmerksam machen. Ich arbeite damit bereits unter https://mechacms.wpzweinull.ch und die Entwickler-Seite ist unter http://mecha-cms.com. Bevor ich weitermache, hinterfrage ich die Flat Files und was sie eigentlich sind.

Weiterlesen

AntiSpamBee und Kommentare mit nur Adresse des Kommentierers

antispambee-fehler-kommentare-nur-adresse-wird-angezeigt

Hallo lieber Leser! Ich muss etwas wichtiges zu diesem Blog loswerden. Mir ist es aufgefallen, dass in der letzten Zeit viele gute Kommentare hier nicht erscheinen konnten. Der Grund dafür und das war mir unbewusst, ist das Plugin AntiSpamBee, weil ich etwas recherchiert habe.

Die Sache ist, dass diese guten Comments nur mit der Adresse des Kommentierers im Kommentar-Textfeld im Backend sichtbar waren. Daher blieb mir nichts anderes übrig als diese Kommentare nicht freizuschalten. Doch heute kommentierte jemand mit Avatar und einem Blog, welches mir bekannt ist. Da erschien auch nur eine Adresse im Kommentar-Text-Feld.

Das Plugin AntiSpamBee macht das alles vermutlich

Auf einem deutschen bekannten Blog habe ich es heute mitbekommen, dass es wohl mit AnitSpamBee in der Version 2.7.0 etwas zu tun haben könnte. Aus diesem Grunde habe ich AntiSpamBee hier deaktiviert und bediene mich jetzt einer AntiSpam-Lösung, die hunderttausendfach heruntergeladen wurde. Ich denke, dass ich da wesentlich besser mit fahren kann und deine Kommentare hier endlich erscheinen können.

Ich muss es jetzt beobachten, denn vermutlich sind so schon um die 30 Kommentare in der Vergangenheit nicht durchgegangen und mir nur die Adresse im Backend angezeigt wurde. Das ist doch ein Unding oder…denkst du nicht auch 😉

An das Captcha in den Comments dachte ich zuerst, an das ReCaptcha ebenfalls, aber OK, wenn die jetzige Lösung mit Javascript und sonstigen Listen arbeitet, dann ist es ja gut und ich kann auf Captcha-Abfragen in den Kommentaren ganz verzichten. Gut für meine Stammleser und alle, die sich hier verirren.

Das musste heute hier einfach gesagt werden, denn es war schon komisch beim letzten Kommentar. Alles stimmte, aber nur die Adresse wurde angezeigt. Da wusste ich es doch sofort, dass etwas nicht stimmt. Wir müssen abwarten, bis AntiSpamBee eine neue Version verpasst bekommt und wenn ich schon eine andere Lösung habe, bleibe ich eventuell dabei. Es sei denn, sie taugt nichts. Das werden wir noch sehen in nächster Zeit.

Nimm es mir demnach nicht übel!

Daher entschuldige mich, wenn deine Kommentare hier auf diese Art und Weise nicht freigeschaltet wurden. Hoffentlich kommt das nicht mehr vor. Ich liebe Feedback und dieses wird hier freigegeben, soweit es kein Spam ist. Aber ich achte ein bisschen darauf und schaue mal, ob diese AntiSpam-Lösung gut funktioniert und gute Kommentaren auch gute Kommentare sein lässt.

Das wollte ich dir am frühen Morgen mitteilen und zudem schwebt mir heute noch ein kurzer Post zu einer neuen Flarum Forum Erweiterung namens BBCode FontAwesome Icons, welche coole Icons darstellen lässt.

Gerne freue ich mich auf deine AntiSpamBee-Erfahrungen. Musstest du auch Kommentare einbüssen oder bisher alles gut damit?

by Alexander Liebrecht

Yellow CMS – Sitemap Plugin installieren

yellow-cms-sitemap-plugin-installieren-internetblogger-de

Hallo lieber Leser! Einiges zu Yellow CMS habe ich dir hier im Blog schon geboten und in diesem Blogpost geht es um die Sitemap beim Yellow CMS. Eine Sitemap ist immer ganz gut, denn im Falle von Yellow ist es auch eine Art interner Verlinkung.

Google indexiert solche Seiten wie alle anderen auch und greift auf alle Seiten und Blogposts aus dem Yellow Blog zu. Die Installation des Sitemap Plugins beim Yellow CMS ist denkbar einfach und schnell zu vollbringen. Ich zeige es dir hier, was du dabei anstellen musst.

 

Installation des Yellow-Sitemap-Plugins

Du lädst dir das Plugin von https://github.com/datenstrom/yellow-plugins/tree/master/sitemap herunter und lädst es ins Verzeichnis /system/plugins als ZIP-Archiv hoch. Es wird dann automatisch entpackt.

Danach wollte ich meine Sitemap im Footer Snippet dieses CMS verlinken. Dazu öffnest du /system/themes/snippets/footer.php und bindest dort bei den übrigen Links diesen Code ein.

<a href="<?php echo $yellow->page->base."/sitemap/" ?>">Sitemap</a>.

Das wäre auch schon alles und wie die Sitemap im Frontend aussieht, kannst du dir in meinem Yellow CMS-Blog unter http://wpzweinull.ch/cms/yellow/sitemap ansehen. In der Sitemap wird alles alphabetisch geordnet angezeigt, sodass du immer einen Überblick haben wirst.

So ist es mit der Yellow Sitemap und ich denke, dass das Plugin sehr nützlich ist. Bei WordPress Blogs kannst du deine Sitemap durch das Plugin Yoast SEO erstellen und bei Google einreichen. Das wird immer gerne gesehen.

Falls du Fragen zur Installation dieses Plugins hast, dann kommentiere doch mal diesen Post darunter.

Freue mich auch auf deine allgemeine Yellow-Plugins-Erfahrungen, seien diese gut oder weniger gut.

by Alexander Liebrecht

Yellow CMS – RSS-Feed Plugin installieren

yellow-cms-blog-im-frontend-umgesetzt-mit-yellow-flat-file-cms

Hallo lieber Leser! Dieses Wochenende wird mein Blogging-Wochenende sein und hier im Blog beginne ich mit dem Yellow CMS. Ich zeige dir wie du das RSS-Feed Plugin beim Yellow CMS installieren kannst.

Eine jede Webseite oder ein Blog haben einen RSS-Feed. Bei WordPress-Blogs befindet sich dieser hinter /feed und beim Yellow CMS gibt es das etwas anders.

RSS-Feed Plugin Installation beim Yellow CMS

Du schaust dich unter https://github.com/datenstrom/yellow-plugins/tree/master/feed um und lädst dort das RSS-Feed Plugin herunter. Das muss dann als ZIP ins Verzeichnis /system/plugins hochgeladen werden. Es wird dann automatisch entpackt und nun kannst du den RSS-Feed im Footer Snippet einbinden.

Dazu öffnest du die footer.php unter /system/themes/snippets/footer.php und fügst dort, wo alle anderen Links sind, diesen Code ein.

<a href="<?php echo $yellow->page->base."/feed/page:feed.xml" ?>">Feed</a>.

So hast du nun den Link zum Feed der Yellow CMS Webseite eingebunden. Du kannst sogar nur den Blog-Feed nehmen, falls du ein Blog auf deiner Yellow-Webseite hast. Dazu öffnest du die Datei config.ini unter /system/config/config.ini und platziert dort das:

FeedFilter: blog

Den Feed im Frontend kannst du dann schon aufrufen. Live das Ganze ansehen, kannst du dir in meinem Yellow CMS Blog unter http://wpzweinull.ch/cms/yellow. Dort siehst du wie der RSS-Feed im Browser aussieht.

Das wäre dann die ganze Installation und noch mehr Infos bekommst du im GitHub-Repo für dieses Plugin. Das habe ich oben bereits verlinkt.

Es ist immer ganz gut, wenn eine Webseite oder ein Blog den RSS-Feed haben. Dadurch können die Leser darauf zugreifen und lassen sich dann nichts entgehen. Falls du regelmässig im Yellow Blog beigehst und bloggst, macht sich das dann ganz gut.

Falls du Fragen hierzu hast, kommentiere diesen Post.

Freue mich auf dein Feedback.

by Alexander Liebrecht

P.S. Den RSS-Feed findest du nach der Installation im Footer deines Yellow Blogs.

 

Yellow CMS: Realisieren einer Kontakt-Seite im Yellow-Blog

yellow-cms-kontakt-seite-realisieren-internetblogger-de

Hallo lieber Leser! Gestern zum ersten Mal seit langem hatte ich hier 200 Besucher. Das freut mich extrem und so bin ich noch mehr motiviert, weiter zu machen. Dem Internetblogger.de-Blog geht es gut zur Zeit und so darf es auch bleiben. Nun aber zum eigentlichen Thema der Stunde und das ist das Flat File CMS namens Yellow.

Ich möchte dir zeigen, wie du mit dem Yellow CMS eine Kontakt-Seite umsetzen kannst. Es ist nicht sehr schwer und du bräuchtest nur ein Yellow Blog, wo das Ganze dann stattfinden darf.

 

Ein Yellow CMS-Blog habe ich für dich zum live Anschauen unter http://wpzweinull.ch/cms/yellow und das ist meine kleine Yellow CMS Welt zum Testen und gelegentlichen Beposten, um Erfahrungen zu sammeln. Das eigentliche Plugin für die Kontakt-Seite findest du im offiziellen GitHub-Repository unter https://github.com/datenstrom/yellow-plugins/tree/master/contact.

Wie setze ich die Kontaktseite in Yellow CMS denn um?

Dort gibt es einen Download-Link und diesen nimmst, um das ZIP-Archiv herunterzuladen. Das Archiv wird dann unentpackt ins Verzeichnis /system/plugins hochgeladen. Es wird automatisch entpackt nach einer kurzen Zeit.

Danach gilt es, den Link zur Kontakt-Seite im Footer einzubinden. Du kannst es so machen.

<a href="<?php echo $yellow->page->base."/contact/" ?>">Contact</a>.

Du öffnest im FTP-Account mit deiner Yellow CMS Installation die footer.php unter /system/themes/snippets/footer.php und bindest den Code dort ein, wo du die übrigen Links siehst. Das sollte dann in Ordnung sein. Im Frontend deines Yellow CMS-Blogs wird dann der Link zur Kontakt-Seite angezeigt.

Die Kontaktseite hat nur ein einziges Kontakt-Formular, welches dann die Besucher ausfüllen dürfen. Kontakt-Formulare sind bei WP-Blogs gang und gäbe und sind eben sehr nützlich. Auch kannst du dieses Kontakt-Formular in einer x-beliebigen Yellow Seite mit diesem Shortcode einbinden.

Die Mail wird dann an den Webmaster versandt, welcher in der Datei /system/config/config.ini eingetragen ist. Öffne die Datei config.ini und trage dort bei der Mail deine Mail-Adresse ein. Dann sollte das auch funktionieren.

Ja, so kurz wäre diese Anleitung und leicht umzusetzen. Du brauchst nur etwas FTP-Kenntnisse und ein eigenes Yellow Blog. Das wäre alles.

Bei Fragen hierzu kommentiere bitte hier drunter. Freue mich auf deine Erfahrungen mit dem Yellow Flat File CMS. Übrigens wird auch dieses OpenSource stets weiterentwickelt und achte nur auf die Entwicklung im offiziellen GitHub-Repository.

Ich habe das Repo mit den Yellow Plugins geforked und habe es in meinem GitHub-Account, um dieses CMS etwas bekannter zu machen. Du kannst gerne ebenfalls mithelfen, denn es nutzen noch nicht sehr viele deutsche Nutzer.

by Alexander Liebrecht

Yellow Flat File CMS: Shariff Share Buttons installieren

yellow-cms-blog-im-frontend-umgesetzt-mit-yellow-flat-file-cms

Hallo lieber Leser! Hier geht es gleich mit einem CMS Thema zu Yellow Flat File CMS weiter. Es ist nämlich so, dass ich mich mit diesem OpenSource CMS im kleinen Yellow-Blog unter http://wpzweinull.ch/cms/yellow befasste.

Da fand ich auch schon neue Sachen heraus, die ich gerne verbloggen möchte. Speziell in diesem Post geht es um die Shariff Share Buttons und die Installation dieser Buttons beim Yellow CMS.

 

Irgendwo im Blog-Inneren dürfte ich einen Yellow-CMS-Erfahrungsbericht haben. Aber ich beobachte es bei mir, dass mit der Zeit neue Erfahrungen hinzu kommen und ich etwas dazu gelernt habe. Die CMS-Berichte aus der Zeit von vor 3 Jahren waren weniger ausführlich und man musste sich hocharbeiten.

Was ist Yellow Flat File CMS?

Es ist ein kleines CMS, welches datenbanklos funktioniert. Inhalte der Webseite werden im FTP-Account im Verzeichnis /content aufbewahrt. Neulich machte ich noch ein Update dieses Flat File CMS. Das war zwar etwas heikel, klappte aber dennoch, wobei ich es manuell per FTP machte.

Nun zum eigentlichen Thema der Stunde.

Wie installiere ich Shariff Share Buttons beim Yellow CMS?

Das Plugin mit Shariff Buttons lädst du dir von GitHub unter https://github.com/schulle4u/yellow-plugin-shariff herunter. Zudem lädst du noch das zweite Plugin, welches dort angeboten wird, herunter. Beide Plugins wandern als ZIP nach Verzeichnis /system/plugins und werden dort automatisch entpackt.

Danach kannst du beim Erstellen eines Blogposts im Markdown-Editor den Shortcode

[    shariff    ]

nutzen. Bitte nehme dabei die eckigen Klammern zusammen. Anders ging es hier nicht, weil auch hier mein Shariff Plugin auf den Shortcode reagiert.

So werden die Buttons dort angezeigt, wo der Shortcode platziert wurde. Oder du machst es noch viel besser und bindest unteren Code in der Datei /system/themes/snippets/content-blog.php ein.

Hier ist der Code.

<div class="shariff" data-lang="en" data-orientation="horizontal" data-theme="white"></div>

Ich wollte erst im Yellow-Blog dieses Thema verbloggen, aber leider geht es nicht, weil mir die Buttons im Frontend zuoberst angezeigt werden. Anscheinend haut es mit den Backticks zum Auszeichnen des PHP-Codes nicht hin. Bei anderen Anleitungen von heute hat es aber funktioniert. Nur beim Shortcode [    shariff    ] brachte es mir den Blogpost durcheinander, warum auch immer.

Den obigen Code in der content-blog.php einfügen

Den obigen Code fügst du an einer bestimmten Stelle ein. Dort wird es so aussehen.

<div class="<?php echo $yellow->page->getHtml("entryClass") ?>">
<div class="entry-header"><h1><?php echo $yellow->page->getHtml("titleContent") ?></h1></div>
<div class="entry-meta"><?php echo $yellow->page->getDateHtml("published") ?> <?php echo $yellow->text->getHtml("blogBy") ?> <?php $authorCounter = 0; foreach(preg_split("/,\s*/", $yellow->page->get("author")) as $author) { if(++$authorCounter>1) echo ", "; echo "<a href=\"".$yellow->page->getPage("blog")->getLocation(true).$yellow->toolbox->normaliseArgs("author:$author")."\">".htmlspecialchars($author)."</a>"; } ?></div>
<div class="entry-content"><?php echo $yellow->page->getContent() ?></div>
<div class="shariff" data-lang="en" data-orientation="horizontal" data-theme="white"></div>
<div class="entry-footer">

Siehst du etwas mit Shariff in den unteren Zeilen dieses Codes?! So kannst du es auch einbinden. Das wird gewährleisten, dass Shariff Share Buttons unter jedem Post im Blog angezeigt werden. Es sind die bekanntesten Social Networks wie Twitter, Facebook und G+. Viel mehr brauchst du auch nicht.

Das wäre die ganze Geschichte und falls du vor hast, in deinem Yellow CMS Blog dauerhaft zu bloggen, hast du ein Werkzeug, um die Inhalte teilen zu können. Die Buttons probierte ich noch nicht aus, aber es sollte schon funktionieren.

Das Repository zu Yellow CMS auf GitHub

Davon habe ich einen Fork gemacht und habe es nun in meinem GitHub-Account. Das sorgt vielleicht dafür, dass das Yellow CMS etwas bekannter wird. Es nutzen zwar schon welche User in Deutschland, aber bei weitem nicht so viele wie bei den CMS wie GRAV, Joomla oder Drupal usw.

Verbreite die Infos zu diesem CMS auch unter deinen Lesern, falls du mit Yellow arbeitest. Ein passables Blog kannst du damit haben. Ein Yellow Blog kann eine Sidebar mit letzten Blogposts, dem Blog-Feed, dem Kontakt-Formular, der Blog-Suche und einigen anderen Funktionen haben. Einiges ist mit dem Yellow Flat File CMS möglich.

Vielleicht hast du ein paar Anregungen hierzu?! Dann poste diese in den Kommentaren.

Freue mich auf dein Feedback.

by Alexander Liebrecht

 

Welche Flat File CMS mit einem Admin Panel kenne ich

grav cms erfahrungen-installation-details

Hallo lieber Leser! In letzter Zeit verbloggte ich hier nur CMS-Themen wie auch jetzt. Mir geht es darum, dir zu verraten, welche Flat File CMS es mit einem Admin Panel gibt. Wenn ein Flat File CMS ein eigenes Admin Panel hat, ist es wesentlich komfortabler, damit zu arbeiten. Du loggst dich im Admin Panel ein … Weiterlesen

Einfachere Kommentar-Funktion bei diesem Blog Internetblogger.de

kommentare-montag-internetblogger-de-confluence-projekt-promotion

Hallo lieber Leser! Du weisst, dass du auf diesem Blog etwas mitnehmen und lernen kannst. Ich kann selbstverständlich nicht alles von dir erwarten und kann dir höchstens ein paar Sachen beibringen, mit denen ich selbst im Blogger-Alltag arbeite. Heute erreichten mich ein paar Beschwerden wegen dem nicht mehr so einfachen Kommentieren hier bei Internetblogger.de. Glaube … Weiterlesen

Internetblogger.de nun auch mit einem SSL-Zertifikat von Let’s Encrypt bei All-inkl

Hallo liebe Leser! Nachdem ein paar Blogger, die ich ganz gut kenne, das eigene Blog mit https:// und nicht mehr mit http:// haben, wollte ich es mir auch ansehen. Ich habe in Google nach einer kurzen Suche die SSL-Zertifikate von Let’s Encrypt entdeckt und wollte es mal auf dem Rootserver einbinden, weil mein Plesk es … Weiterlesen

Zwei Blogparaden: Fit auf Reisen und WordPress-Plugins für Nischenseiten

Hallo liebe Leser! Diese beiden Blogparaden könnten für euch von Interesse sein und ich habe sie beide heute schon auf http://blogparade.guru vorgestellt. Ich helfe gerne bei der Promotion hier und da und so arbeite ich mit einigen Bloggern zusammen, um halt gemeinsame Ziele zu erreichen. Worum geht es bei den beiden Blogparaden Die eine Aktion … Weiterlesen

Flat File CMS Mecha 1.2.1 erschienen – Updaten empfohlen

mecha-cms-1-2-1-update-internetblogger-de

Hallo liebe Leser! In diesem Blogpost wird es um die neue Flat File CMS Mecha Version 1.2.1 gehen und sie ist vor kurzem erschienen. Ich beobachte ein bisschen meinerseits eingesetzte OpenSource CMS und musste einfach auf GitHub nachsehen, ob es etwas Neues seitens Mecha CMS gibt und so war es auch der Fall. Die neue … Weiterlesen

OpenSource CMS Fireball CMS stellt die Entwicklung ein – WBB und WCF

fireball-cms-wbb-forum-frontend

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Ich habe eine nicht so sehr positive Nachricht für alle, die mit dem Woltlab Burning Board und dem Fireball CMS arbeiten, denn die Entwicklung dieses CMS wurde leider eingestellt. Es ist sehr sehr schade, denn ich nutze Fireball CMS in meinem WBB 4.0 auf Yaf-forum.de und mit diesem … Weiterlesen

PHP-Forum-Software, die ein Blog Modul oder Plugin hat

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Ich möchte noch ein bisschen hier im Hauptblog aktiv sein und möchte das Thema bringen, welche Forumsoftware ein Blog hat. Ich kann euch OpenSource Forum Tools anbieten und WBB 4.0 mit dem Blog. Es gibt sicher noch ein Blog beim vBulletin und bei Xenforo weiss ich gerade nicht … Weiterlesen

OpenSource CMS, die ein Forum haben

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Habt ihr schon mal nach einem OpenSource CMS gesucht, welches auch ein Forum oder ein Forum Plugin, Modul, Komponente oder von Haus aus ein Forum hat? Vielleicht und ich möchte euch die Suche etwas erleichtern, weil ich arbeite mit solchen CMS, die ein Forum bieten können. Mir fallen … Weiterlesen

Was ist neu bei Internetblogger.de

anspress-plugin-frontend

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Wie ich schon an einer Stelle andeutete, heute ist für mich der Blogging-Samstag und nach Mitternacht dürfte dann der Kommentier-Sonntag starten. Daher gibt es allerhand zu tun und in diesem Blogpost möchte ich euch davon erzählen, was hier bei Internetblogger.de alles neu ist. Zum Einen habe ich neue … Weiterlesen

Neue Cookie EU-Richtlinie für Webseiten und Blogs oder auch Shops soll umgesetzt werden

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Ich möchte mit diesem späten Blogpost auf eine Diskussion auf dem Blog von Lothar seitens AV100.de aufmerksam machen. Jeder von euch, der einen Google Account besitzt und ebenfalls auch Google Webmaster Tools nutzt, müsste diese eine Mail von Google bekommen haben. Es geht nämlich um die neue EU-Richtlinie … Weiterlesen

Wie man ein myBB Plugin installieren kann

mybb-forum-frontend-overview

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Ich bin manchmal ein Nachtblogger, gerne auch am Wochenende und heute Nacht sollten weitere Blogartikel hier im Blog folgen. Ich habe mir früher nie darüber Gedanken gemacht, welche Suchanfragen meine Blogs haben und seit einigen Wochen schaue ich immer mal wieder in Google WebmasterTools, wonach nun gesucht wurde. … Weiterlesen

WordPress-Plugin DW Question & Answer erzeugt Fehlermeldung

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Wie ihr zahlreich schon mitbekommen habt, setzte ich hier bis vor gestern das WordPress Plugin DW Question & Answer ein. Das Plugin bietet einem Nutzer die Erstellung einer eigenen Frage-Antwort-Base im WordPress-Blog und diesen neuen Bereich hier bei Internetblogger.de haben sich viele angesehen. Ich wollte es auch hier … Weiterlesen

Linkverzeichnis Plugin beim WBB Lite Forum

wbblite-linkverzeichnis-link-lange-beschreibung

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Ich mag Foren und so habe ich auch etliche im Einsatz, meistens eines internen Charakters und um meine Erfahrungen damit zu sammeln.Vor kurzem bediente ich mich der kostenlosen Forumsoftware namens WBB Lite und habe es auf diesem Projekt aufgesetzt. In diesem Blogpost geht es um  das Linkverzeichnis-Plugin für … Weiterlesen

Ich mache ein bisschen Werbung hier im Blog für das Forum bei Internetblogger.de

werbebanner-für-forum-bei-internetblogger-de

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Ich habe ja hier im Blog ein Forum für bloggende Webmaster am Laufen und da habe ich mir etwas einfallen lassen, wie ich das Forum noch mehr an den Mann und die Frau im Internet bringen kann. Ich habe ein WordPress Plugin namens Simple Ads Manager installiert und … Weiterlesen

WordPress Plugin WordPress SEO by Yoast wies eine Sicherheitslücke auf

Hallo liebe Leser und  WordPress-Blogger! Ich denke, dass ihr euch das mitteilen muss, denn wie viele nutzen das WordPress Plugin WordPress SEO by Yoast. Es sind Abertausende und mich wies der Hans seitens Tages-gedanken.de in meinem Blogger-Forum auf eine Sicherheitslücke bei diesem SEO-Plugin hin.   Dann habe ich noch den Artikel bei Henning gelesen und … Weiterlesen

Google Adsense im myBB 1.8.3 Forum einbinden – im Postbit

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Endlich habe ich mehr Zeit für dieses Blog, welches nun dringend aktualisiert werden sollte. Ich möchte euch ein Plugin vorstellen, mit welchem es möglich sein wird, im neuen myBB 1.8.3 Forum Google Adsense im Postbit, sprich, im ersten Forumbeitrag eines Threads unterzubringen. Dazu inspiriert hat mich der Artikel … Weiterlesen

Welches SEO-Plugin ist das Beste für mich?!

Es gibt unzählige SEO Plugins für WordPress. Das bekannteste ist wohl das von Yoast, dicht gefolgt vom All in One SEO Pack. Vergleichsweise jung ist Squirrly sowie das Xovi Plugin für WordPress. Ganz neu ist das SEO Plugin von der Münchner Internetagentur DELUCKS. Doch welches Plugin ist eigentlich das beste? Funktionen und Preise Das wichtigste … Weiterlesen

News von meinen Blogs – 08.11.2014

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! In diesem Beitrag möchte ich mit euch die News von meinen Projekten teilen und euch darauf aufmerksam machen. Ich war etwas mehr aktiv gestern und heute auf einigen meiner Blogs und da kam etwas an Content zusammen. Zudem möchte ich mich mit meinen anderen Blogs und diesem besser … Weiterlesen

Gibt es einen Sinn beim WordPress-Plugin CommentLuv?!!

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Lothar von AV100.de hatte das Thema mit dem WordPress Plugin namens CommentLuv angeschnitten und ob es sinnvoll wäre, es einzusetzen. Vll. verstösst man damit sogar gegen die Google Webmasterrichtlinien, ich weiss es nicht. Daher möchte ich diesen Artikel geschrieben haben und vll. kommen wir hier auf den Punkt, … Weiterlesen

Drei WordPress-Forum-Plugins für euch

Guten Abend liebe Leser und ich gehe heute wahrscheinlich in die wochenendliche Nachtschicht und blogge hier und da ein wenig. In diesem Beitrag ist die Rede von dreierlei WordPress-Forum-Plugins wie bbPress, SimplePress und WP Bulletin Board(das habe ich erst heute in Betrieb genommen). bbPress Über das Plugin bbPres habe ich hier berichtet. bbPress an sich … Weiterlesen

Plugins und Templates im CMS Subrion

Nun möchte ich kurz auf das Thema Plugins und Templates bei Subrion zu sprechen kommen. Wir haben schon vieles abgearbeitet, nämlich die eigentliche Installation von Subrion, wie man damit Unterseiten und Artikel erstellen kann und mit welchem Kommentarsystem man arbeiten kann. Jetzt wäre ein Schritt nach vorne empfohlen. Es gibt bei diesem CMS ca. 60 … Weiterlesen

myBB für mobilen Zugriff fit machen

Bei einem Webauftritt heutzutage ist es ebenfalls wichtig, dass man es auch mobil ansurfen und besuchen kann. So kann man es auch auf ein Forum beziehen, in diesem Falle ist es ein myBB-Forum und in diesem Artikel möchte ich dreierlei Plugins erwähnen, welche einen mobilen Forumzugriff begünstigen, sagen wir mal so. Mit dem mobilen Zugriff … Weiterlesen

Quicktags für WordPress-Kommentare

Guten Abend liebe Leserschaft von Internetblogger.de. In diesem Artikel möchte ich kurz über das Thema Quicktags in den Kommentaren sprechen. Einer meiner Kommentatoren hat mich bei der Diskussion der Kommentar-Challenge darauf hingewiesen, dass es schön wäre, mal solche Quicktags in den Kommentaren zu haben. Ich wollte es dann rasch umsetzen, habe auf Anhieb in Google … Weiterlesen

Google Analytics Dashboard for WP installiert

Heute möchte ich auf eines der Plugins eingehen, welches ich gestern installiert hatte. Ich habe hier schon lange nicht mehr über WordPress-Plugins geschrieben, daher wird es mal Zeit, darüber zu berichten. Das Plugin trägt den Namen Google Analytics Dashboard for WP und unterscheidet sich etwas von dem Plugin Google Analytics Dashboard, da es einfach mehr … Weiterlesen

WebmasterFriday: NoFollow-Links in den Kommentaren

In meiner eher kleinen BloggerWelt ist derzeit nicht viel los und im Feedly-Reader tauchen eher Technik-Artikel oder Artikel über die NSA-Spionage auf, was mich nicht interessiert. Daher surfte ich erneut auf WebmasterFriday und musste lesen, dass die Betreiber derzeit Ferien haben. Nun gut, dachte ich und suchte nach Lösung, einer weiteren Idee, einen Artikel zu … Weiterlesen

3 begehrenswerte WordPress-Plugins meinerseits

So lautet eine aktuelle Blogparade, an der ich gerne teilnehme. Die Blogparade läuft noch bis zum 21. Juli, sodass viele Blogger noch Zeit haben, darauf zu reagieren. Der Blogparaden-Initiator ist das Blog Modius-techblog.de. In dieser Parade geht es um drei WordPress-Plugins, ohne die man nicht leben könnte. Dabei fallen mir bereits einige ein und diese … Weiterlesen

Probleme mit Plugin Gplus Comments for WordPress

Wie einige von euch vll. bereits mitbekommen haben, habe ich hier im Blog meine Kommentarfunktion aufgepeppt, indem ich das Plugin namens Gplus Comments for WordPress installierte. Aber nun nach dem neuesten Stand der Dinge musste ich es leider wieder deaktivieren, da es Probleme bereitet hatte. Das hauptsächliche Problem war, dass aktuelle Kommentare von den Kommentierern … Weiterlesen

5 Serien-Plugins für WordPress

In diesem Beitrag gehe ich einem interessanten Thema nach und zwar geht es um Serien-Plugins für WordPress. Ich konnte in meinem Blogger-Alltag bereits 3 Serien-Plugins ausprobieren, aber es gibt wesentlich mehr davon. Dann wollen wir mal schauen, welche Plugins zum Erstellen von Serien man nehmen kann. EG Series EG-Series ist ein schönes Plugin, wenn es … Weiterlesen

Google+ Kommentare bei Internetblogger.de

Auf einem der vielen Blogs habe ich heute etwas gesehen was mich fasziniert hat. Es war die Kommentarfunktion mit GooglePlus-Kommentaren, also begann ich darüber auf Google+ mit einem Blogger-Kollegen zu diskutieren. Und auch bei Facebook habe ich mir ein paar Antworten und Rat eingeholt. Dann überlegte ich eine Weile, bis ich mich entschieden habe, das … Weiterlesen

SEO-Erweiterungen für den Browser Opera

Aktuell läuft bei mir im Blog eine Webbrowser-Blogparade und ich möchte das Thema ein bisschen vertiefen und schauen, was man zu den anderen Browsern als Firefox und GoogleChrome noch so interessantes finden kann. Also soll es sich um SEO drehen und zwar über SEO-Erweiterungen für den Browser Opera. Ich habe im Opera-Verzeichnis nachrecherchiert, es gibt … Weiterlesen

SimplePress-Plugins installiert und den Admin eingedeutscht

Ihr wisst ja bereits, dass ich mich mit dem WordPress-Plugin SimplePress befasse und jetzt fand ich auf der Suche nach einer deutschen Sprachdatei für SimplePress eine Reihe weiterer nützlicher Dinge. Diese nützlichen Dinge umfassen in erster Linie die Plugins für SimplePress. Diese gibt es in einem Forum zum Downloaden. Lest in diesem Forum ein bisschen, … Weiterlesen

SimplePress-Forum-Plugin installiert und getestet

Nachdem ich zahlreiche Forum-Plugins für WordPress hier im Einsatz hatte und bei keinem von denen ich erfolgreich ein Forum betreiben konnte, wanderte ich weiter und stolperte durch diesen Artikel auf SimplePress. bbPress wollte bei mir nicht laufen, da es im Backend nicht mehr angezeigt wurde und ich kein Support erhalten konnte, musste ich mich davon … Weiterlesen

K2 Komponente für Joomla 3.1.1

Dieser Artikel richtet sich an alle bloggenden Webmaster, die mit Joomla arbeiten. Bekanntlich lassen sich mit Joomla Blogs betreiben und ein Blog lässt sich mit den Bordmitteln realisieren. Aber es gibt noch Extensions für Joomla, mit welchen man auch ein Blog auf die Beine stellen kann. Die Rede hierbei ist von K2. Das ist eine … Weiterlesen

Ein Forum in SilverStripe

SilverStripe ist ein nettes und nicht allzu schwer handhabendes CMS, welches ich für euch die letzten Tage testen durfte. Damit lassen sich Webseiten, aber auch Blogs realisieren. Gesprochen haben wir bereits über die Installation von SilverStripe und übers Artikelverfassen mit SS. Heute geht es um ein Modul, welches sich Forum nennt. Das kann bei SS … Weiterlesen

WordPress-SEO-Plugin von Xovi

Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, spielt eine wichtige Rolle im Webmasterdasein und man widmet dem Thema ein gewisses Teil an Zeit, Mühe und Fleiss. Man optimiert eine eigene Webseite oder ein Blog für die Suchmaschinen, meistens Google und hofft dadurch, dass die Webseite mit mehr Traffic und mehr Besuchern belohnt wird. So geht es so gut wie … Weiterlesen

Plugins und Themes bei Concrete5

Nun nachdem ihr von mir über Grundlegendes zum CMS Concrete5 erfahren habt, kommen wir zum Thema Plugins und Themes. Es gibt kaum ein CMS, was ich bisher getestet habe, was ohne Plugins und Themes auskommt und auch bei Concrete5 haben wir diesen Fall. Hier kann man Plugins und Themes bequem über das Dashboard herunterladen und … Weiterlesen

Plugins und Themes beim Fokus CMS

Wie versprochen habe ich mich mit dem gerade installierten Fokus CMS weiter beschäftigt und möchte in diesem Artikel etwas über Plugins und Themes zum Fokus CMS schreiben. Durch den Einsatz von neuen Erweiterungen und Templates kann man das eigene Blogsystem bekanntlich erweitern und so modifizieren. Und auch wie bei jedem anderen Content Management System haben … Weiterlesen

Audio in WordPress einbinden

In diesem Artikel möchte ich euch erzählen wie ihr mithilfe eines tollen Plugins Audios in eure Blogposts einbinden könnt. Das Plugin heisst podPress und kann aus dem WordPress-Plugin-Verzeichnis heruntergeladen werden. Es ist mit der letzten WordPress-Version 3.5.1 kompatibel und läuft bei mir im Browser Google Chrome. Dieses Plugin ermöglicht euch, eure Blogartikel mit einem Sound … Weiterlesen

Themes und Plugins in LifeType installieren

Nachdem ich über die Installation von LifeType berichtet habe, möchte ich euch erzählen wie man Plugins und Themes in LifeType installiert. Als Erstes begibt man sich zu dem Plugin/Themeverzeichnis und schaut sich ein bisschen um. Dort lässt sich eine Vielzahl von Themes und Plugins herunterladen. Es gibt nicht viele davon, aber immerhin kann man auf … Weiterlesen

Plugins und Themes in Serendipity installieren

In diesem Beitrag geht es mir um Themes und Plugins für Serendipity. Deren Installation läuft sogar einfacher als bei WordPress ab und alles fängt mit der Installation eines wichtigen Plugins namens Spartacus an. Über die Installation von Spartacus gibt es ein schönes Tutorial. Laut diesem Tutorial wird es simple sein, beliebige Themes und Plugins zu … Weiterlesen

Social Media Buttons in Joomla 3.0 einbinden

In diesem Artikel möchte ich euch ein Plugin für die Einbindung von Social Media Buttons in Joomla 3.0.3 vorstellen. Das Plugin heisst 2 Clicks Social Buttons und ist hier zu haben. Auch hier wie gehabt, ladet ihr das Plugin über den Punkt *Erweiterungen* hoch und installiert es. Danach geht ihr unter Plugins zum Plugin und … Weiterlesen

Google Adsense in Joomla 3.0 einbinden

In diesem Artikel möchte ich euch beschreiben wie einfach es ist, Google Adsense in Joomla 3.0.3 einzubinden. Ohne ein Plugin kommt man dabei eher nicht aus oder doch, na zumindest ist  es in meinem Falle ein Adsense Plugin gewesen. Das Plugin heisst ContentAds und ist hier verfügbar. Dieses Plugin ist für alle gängigen Joomla-Versionen geeignet … Weiterlesen

2 Kommentar-Plugins für Joomla 3.0.3

In meinem letzten Artikel schrieb ich über die Installation von Joomla und hiermit fahre ich fort und stelle euch 2 Kommentar-Plugins für Joomla 3.0 vor. Die beiden Plugins hatte ich heute im Einsatz gehabt und das war von Erfolg gekrönt. Das erste Plugin heisst SP Comments und das zweite Komento. Fangen wir mir SP Comments … Weiterlesen

2-Click-Social-Media-Buttons für mehr Datenschutz

Es ist eine Weile her als ich das letzte Mal über ein WordPress-Plugin geschrieben habe und neulich auf dem Blog von Ppfeufer.de las ich einen Artikel über die Social Vote Buttons für Facebook, Twitter und Google Plus. Helmut, der Blogbetreiber, sprach die Thematik Datenschutz im Social Media Bereich bzgl. der Blogs an. Es geht darum, … Weiterlesen

Gravatar Hovercards installiert

Dieser Artikel lehnt an eine bereits seit Oktober existierende Tatsache von Gravatar Hovercards und da ich es hier im Blog ebenfalls einsetze, möchte ich euch darüber informieren. Falls ihr Blogger seid, wisst ihr es sehr wahrscheinlich schon seit Längerem, dass man auf vielen Blogs in den Kommentaren eher Gravatare als andere Bildchen der Kommentierenden vorfindet. … Weiterlesen

KeywordLuv-Kommentare ade!

Themen wie SEO-Spam und SEO-Kommentare sind nun wieder im Gespräch und durch den Beitrag von Dieter seitens Webseiten-Infos.de habe ich mich dazu entschlossen, das begehrteste Plugin aller Kommentatoren mit dem Namen KeywordLuv aus diesem Blog endgültig zu entfernen. Die meisten Stammkommentierer benutzen es auch nicht, wobei es sogut wie immer 1-Comment-User sind. Dieter berichtet, dass … Weiterlesen

Bilder mit Notizen versehen

Neuerdings bin ich auf ein interessantes und vielseitig verwendbares WordPress-Plugin im Beitrag von Piet seitens Netzpanorama aufmerksam geworden. Es ist  von Knspr-imgnote dir Rede. Damit lassen sich Bilder mit kreativen Notizen versehen und auf diese Art und Weise kann man objektreiche Abbildungen, Skizzen und Fotos ideal beschriften. Ich habe allerdings festgestellt, dass man die Notizen … Weiterlesen

Ähnliche Beiträge mit Bildvorschau

In diesem Beitrag möchte ich euch ein Plugin namens LinkWhitin vorstellen. Damit lassen sich unter jedem Blogartikel ähnliche Beiträge mit einer Vorschau, einem kleinen Thumbnail realisieren. Ihr könnt es rechts im Bild und auch unter diesem Artikel sehen und euch davon überzeugen. Die Inbetriebnahme des Plugins ist einfach gewesen und ich konnte dies ohne Schwierigkeiten … Weiterlesen

Blogparade zu Syntax-Highlighting-Plugins

Meine letzte Blogparade liegt ca. anderthalb Monate zurück und nun im neuen Jahr 2010 hatte ich mir eine interessante Blogparaden-Aktion ausgesucht. Das Ganze läuft nur noch bis zum 15. 01. .und auch wenn der Veranstalter das gefunden hat, was im Sinne dieser Aktion zu finden war, nehme ich daran teil und schreibe über meine eigenen … Weiterlesen

WordPress-Seiten paginieren und nummerieren

Heute als ich mal wieder in den Google Webmaster Tools einige Zeit verbrachte, um dies und jenes zu analysieren, fiel es mir wieder auf, dass im Google Index über 100 Blog-Urls meinerseits fehlen. Trotz, dass eine XML Sitemap bei Google vorliegt, zeigen mir GWT, dass 100 + Links nicht indexiert sind. Im Blog von Tanja … Weiterlesen

Broken Links und Broken Link Checker

Durch einen Kommentar von Dieter seitens Webseiten-infos.de kam ich mal wieder dazu, mein Blog auf unerreichte Links, sprich Broken Links abzuchecken. Es war sehr hilfreich, mich daran zu erinnern, da man als Blogger ab und an solche Sachen vergisst. Es ist auch keine Regelmässigkeit darin vorhanden, das eigene Blog stets nach Broken Links zu durchsuchen … Weiterlesen

WordPress-Plugin für Webnews.de

Bei Piet seitens Online-cash.org konnte ich von einem weiteren WordPress-Plugin für Social News Sites lesen und da ich mich sowohl für WordPress-Plugins interessiere als auch in gängigen Newsportalen aktiv bin, habe ich mir das Ganze sehr gerne angeschaut. Ich finde an dieser Stelle aber auch, dass ich euch davon berichten sollte, denn es letztendlich um … Weiterlesen

Mit WordPress-Plugin zur Mitgliederliste

Da ich meine blogüblichen Themen etwas vernachlässigt habe und des Öfteren mal über Gewinnaktionen und Co. gebloggt habe, gibt  es jetzt etwas ganz anderes. Dieses Mal möchte ich nämlich mal wieder ein WordPress-Plugin vorstellen. Dabei geht es um ” List of participants“, sozusagen ein zweisprachiges Plugin für eine Mitgliederliste zur einer x-beliebigen Veranstaltung. Es gibt … Weiterlesen

Google Analytics im WordPress-Dashboard

So verschieden jeder Blogger auch agieren mag, so unterschiedlich sind die SEO-Plugins, welche man im eigenen WordPress-Blog einsetzt. Ich habe bisher solche wie Woopra, Semmelstatz, WassUp ausprobiert. Und derzeit bin ich bei CyStats geblieben, aber CyStats zeigt noch lange nicht das an, was Google Analytics anzeigen. Google Analytics ist nämlich das einzig Wahre in der … Weiterlesen

3 nützliche WordPress-Plugins

In diesem Beitrag möchte ich euch 3 WordPress-Plugins vorstellen, welche ich neulich meinerseits auf zwei  Blogs von mir installiert habe.  Es sind darunter SmushIt zur effektiven Bildkomprimierung, WP Permalauts als Nachfolger für o42 Clean-Umlauts und letztendlich Baltic Amber für abwechselndes Farbdesign im WP-Admin. Mit diesen Plugins kann man noch etwas mehr aus dem WordPress herausholen, … Weiterlesen

Spamgefahr bei falscher Kommentarlink-Eintragung

Die Woche hat gerade angefangen und ich habe den Fund des Tages gemacht und zwar in meinem UserCloud, der sogenannten Besucherwolke, welche die Blogbesucher der letzten 100 Tage in einem TagCloud generiert und verlinkt. Es sind allesamt Kommentatoren und meine Blogleser. Als ich soeben eine erneute Webseiten-Analyse meines Blogs bei Webmastercoffee gemacht habe, entdeckte ich, … Weiterlesen

Leitartikel und Textspalten unter WordPress

Ich habe heute Nacht ein auf den ersten Blick geniales Plugin für sogenannte Leitartikel entdeckt. Das Plugin wurde von Heiko Rabe vom Blog Code-Styling geschrieben und man kann damit ohne schwerwiegende CSS-und-HTML-Kenntnisse Textspalten, Kopf-und-Fusszeilen sowie andere Formatierungen erzeugen und dadurch eigens verfasste Blogartikel praktischer und vor allem professioneller gestalten. In seinem Blog findet man aber … Weiterlesen

TweetCloud und Twitter-Plugins

Ihr kennt doch die herkömmliche TagCloud für Blogs. Nun habe ich etwas Ähnliches für Twitter entdeckt. Twitter ist für mich immer noch ein fremdes Terrain, aber ich habe schon mal geschafft, mich dort anzumelden und etwas über den Twitter zu informieren. Dieses TweetCloud lässt sich mit einem Widget im eigenen Blog einfügen. Darunter seht ich … Weiterlesen

Blogtexte vorlesen lassen oder als MP3

Ich möchte hiermit über eine Neuheit in meinem Blog berichten. Darauf hat mich ein Blogpost im Eisy-Blog aufmerksam gemacht. Es geht hierbei um einen Webreader, mit welchem es möglich ist, eigene Blogtexte mit einer männlichen oder einer weiblichen Stimme vorlesen zu lassen und diese als Mp3 abzuspeichern. Der Dienst ist meines Erachtens nach, einfach genial, … Weiterlesen

WordPress-Insights zur Datei-und-Linkintegration

Ein nützliches und sehr vielseitig einsetzbares Plugin Insights für WordPress-Blogs ist mir untergekommen und ich habe es bereits ausprobieren können. Das Plugin leistet nämlich eine ganze Menge an Aufgaben, welche sonst nur durch eine separate Suche bei Google. Wikipedia, Flickr, YouTube, Google Blogsearch, Google News, Google Maps und eigene Blogsuche erledigt werden können. Das Plugin … Weiterlesen

ToDo-Liste im eigenen Blog

Seid ihr schon mal auf den Gedanken gekommen, eine ToDo-Liste zu führen, wobei sie auch zum Abarbeiten animieren soll!? Das mit der eigenen ToDo-Liste, etwa in einem externen Texteditor, ist so eine Sache, welche einfach oft vergessen wird. In meiner jetzigen ToDo-Liste sind auch so manche Gedanken aus dem letzten Monat und diese werde ich … Weiterlesen

Antivirus-Plugin für WordPress-Blogs

Es mag durchaus manchmal sein, dass das eigene WordPress-Script mit einem Virus infiziert ist. Das erlebt man sicherlich nicht alle Tage, aber ich habe auf dem Blog von Playground dazu einen interessanten Blogpost entdeckt, wobei es mir doch zu denken gab, dieses Plugin auf meinem WordPress-System zu testen. Solche Blogs wie Netbuzzr oder bei Adriansauer … Weiterlesen

Kommentare vom Desktop aus moderieren

Wäre das für uns Blogger nicht einfacher, die Kommentare vom Desktop aus zu kommentieren, ohne dass man zum  WordPress-Dashboard gehen muss!? Ich habe diese Frage mir nie gestellt, aber in einem Blogpost bei WordPress-Buch habe ich ein Plugin, welches auf der Basis von Adobe Air funktioniert, entdeckt und zugleich ohne Probleme installieren können. Im Blog … Weiterlesen

TagCloud für Kommentatoren

Wenn das nicht mal etwas ganz Neues ist, dann weiss ich nicht weiter. Im WP-Magazin entdeckte ich eine ganz andere Verwendung des herkömmlichen TagClouds. Zumindest wurde darüber geschrieben, dass man ein Plugin entwickelt hat, welches auch die Kommentatoren in einer Tagwolke aufstellt und diese Tags mit einer dementsprechenden Webseite des Kommentators verlinkt. Im Blog von … Weiterlesen

Blogbeiträge als PDF per Email

Heute habe ich ein mir noch nicht bekanntes PDF-Plugin für meine Blogposts gefunden. Damit kann man die Beiträge unter der Angabe der eigenen Email-Adresse als PDF-File versenden lassen. Das Plugin findet man bei pdf24.org und die fertige Installation seht ihr unter jedem meiner  Blogposts in Form einer Box. Das Ganze funktioniert bei mir im Blog … Weiterlesen

Drittes SEO-Plugin für WordPress-Blogs

Ein weiteres SEO-Plugin für WordPress-Blogs und somit ein drittes im Bunde wird in diesem Blogpost meinerseits behandelt. Das Plugin heisst izioSEO und ich habe es heute im Social Media von Hype entdeckt. Auf dem Blog von Goizio gibt es hierzu einen kleinen Beitrag und die Download-Möglichkeit. Mir sind noch diese beiden SEO-Plugins, wpSEO und All … Weiterlesen

Wichtiger Hinweis zum Plugin fuer Kommentar-Abo

Hiermit möchte ich etwas Wichtiges für meine Blogleser und auch für die WordPress-Blogger kundmachen. Es geht um dieses bekannte Plugin namens Subscribe to Comments. Damit kann man doch Kommentare abonnieren, aber es soll derzeit nicht dem deutschen Recht entsprechen, so wie ich das aus einem Beitrag vom WordPress-Buch erfahren habe. Im Grunde genommen geht es … Weiterlesen

Problemloesungen beim Plugin WP Lightbox fuer WordPress 2-7

Mir ist nach dem Upgrade von meiner Blogsoftware WP 2.6 auf 2.7 aufgefallen, dass neue Blogbeiträge keinen Lightbox-Effekt bei den Bildern aufweisen konnten. Das ist nämlich in den letzten beiden Blogposts der Fall gewesen, was mich auch sehr geärgert hatte. Das Plugin heisst genau WP Lightbox 2und kann im WordPress-Pluginverzeichnis heruntergeladen werden. Das Plugin habe … Weiterlesen

WP Vote als Newsportal für WordPress-Fans

Derzeit sind im Internet zahlreiche Newsportale wie Infopirat, Hype.yeebase.com, Readster, Yigg und wie die alle heissen am Kursieren und ich habe heute ein spezialisiertes Portal entdeckt. Darauf wurde ich durch den Beitrag bei NetzNews aufmerksam. Toni hat darauf schon etwas eingehen können und ich habe daraufhin meine erste englischsprachige WordPress-News bei WP-Vote verfasst. Die News … Weiterlesen

Druckfunktion und TagCloud für Kommentare

Heute habe ich auf dem Blog Netznews von Toni zwei weitere interessante Plugins entdeckt. Es geht einmal um die Druckmöglichkeit im Blog und den TagCloud für eure Kommentare. Ich habe hier im Blog alle beide Plugins derzeit am Laufen. Die Installation ist mir gelungen, allerdings wird die Tagwolke wie auf der ursprünglichen Seite des Anbieters … Weiterlesen

KeywordLuv für SEO-Kommentare im Blog

Wie aus dem Titel des Beitrages bereits zu erkennen ist, dass es diesmal um ein hilfreiches und nützliches Kommentar-Pluginnamens KeywordLuv geht. Mich inspirieren, liess ich vom Eric-Merten Blog und ursprünglich gibt es zahlreiche Infos auf dem englischsprachigen Blog Scratch99 und dort findet man auch eine ausführliche Beschreibung, was man im Falle der Installation tun müsste. … Weiterlesen

Kommentar-Plugins für euer WordPress-Blog

Dieses Thema hat mich bereits vor einigen Wochen interessiert, aber dort hatte ich nicht allzu viele Kommentar-Plugins im Blog gehabt oder solche von WordPress gekannt. Nun sind in meinem Blog mehrere nützliche Kommentar-Plugins installiert und des Weiteren sind mir noch ein paar andere bekannt, die als kleine Helfer dem Blogger beiseite stehen können. Die hauseigene … Weiterlesen

Plugin für die Werbeflächen-Vermarktung im Blog

Wie bereits auf den Begriff Direktmarketing und Vermarktung der Werbeflächen hier im Blog eingegangen worden ist, möchte ich es hier nur betonen. Der Sinn des Beitrages ist aber meinerseits entdecktes Plugin zur Integration des Bannerformates 125×125, wobei es ein aus den US-amerikanischen Blogs bekanntes Werbeformat ist Hierzulande gliedert sich dies so langsam in den Alltag … Weiterlesen

Zusätzliche Blognavigation unter WordPress einrichten

Neben der Blognavigation, die man entweder direkt im WordPress-Theme mitgeliefert bekommt oder man bindet die einzelnen Blogseiten im Quellcode von oft header.php oder navi.php, footer.php, je nachdem wie das Theme aufgebaut ist, gibt es ein WordPress-Plugin hierzu. Dieses möchte ich euch nicht vorenthalten und gerade habe ich es auch schon etwas getestet. Das WordPress-Plugin heisst … Weiterlesen

Blog Metrics ein Statistik-Plugin für mehrautorige Blogs

Für ein persönliches Blog kommt dieses Plugin wohl kaum in Frage, aber zum Beispiel für Corporate Blogs oder Artikelportale unter WordPress, wäre es ideal, um aus rein statistischen Gründen zu sehen, wie sich das Verhalten der Autoren in Zahlen erfassen lässt. Man kann das alles und zwar sehr ausführlich mit dem WordPress-Plugin Blogmetrics machen. Entdeckt … Weiterlesen

Admin-Panel auf der Blogstartseite

Kennt ihr das vielleicht auch? Man wechselt ständig zwischen dem Admin und der Blogstartseite oder man ist nicht eingeloggt, aber möchte nicht herunterscrollen, weil die Metas vielleicht nicht ganz oben in der Sidebar sind. Dem wird mit dem Plugin Sem-Admin-Menu ein Ende gesetzt. Dieses Plugin habe ich auf dem Blog von Semiologic entdeckt und gleich … Weiterlesen

Management-Plugin in WordPress

Mit diesem Plugin kann man Artikel, Kategorien, Tags, Datum, Veröffentlichungsstatus und Autoren verwalten. Das Plugin heisst Manageable, und dieses habe ich auf dem Blog von Aaronharp entdeckt. Durch den Einsatz des Plugins lässt sich unter dem Reiter Einstellungen die ganze Problematik verwalten, ohne dass man zu jedem einzelnen Blogpost oder einer Blogpage wechseln muss. Durch … Weiterlesen

Tagcloud als Flash einrichten

Jeder Blogger wird höchstwahrscheinlich den herkömmlichen Tagcloud, mit dem man unter anderem eine interne Verlinkung im Blog schafft, gut kennen und in vielen Blogs wird diese Linkwolke auch repräsentativ und effektiv dargestellt. Dabei sind Tags, die man in den Beiträgen oft nutzt, entweder grösser und farbig oder beides. Aber ein weiteres Plugin aus dieser Liga … Weiterlesen

Fotogalerie in WordPress

Mein Blog betrifft solch ein Vorhaben weniger, aber für mehr multimedia-versierten Blogs kommt eine Bildergalerie wohl eher in Frage. Das kann man mit vielen verschiedenen Plugins realisieren. Eins davon heisst Galleria WP und ich stelle es in diesem Artikel vor. Die Installation und die Inbetriebnahme des Plugins in meinem Testblog funktionierte einwandfrei. Mit diesem Plugin … Weiterlesen

WordPress Statistikplugin Counterize II

Inspiriert von einem WordPress-Plugin für die statistische Besuchererfassung im Blog, möchte ich hiermit darüber einiges berichten. In einem Blogbeitrag auf dem Blog von Navision habe ich es entdeckt und da ich bereits andere Statistik-Plugins wie WassUp und Semmelstatz2 nutze, wäre das Plugin Counterize II der Dritte und das letzte nützliche Plugin im Bunde. Eins vorne … Weiterlesen

Register-Plus Plugin für Registrierung in WordPress

Warum ich hin und wieder über WordPress-Plugins schreibe? Mich interessiert dieses Thema nicht weil ich ein WP-Blog betreibe, sondern weil ich selbst oft nach dem einen oder dem anderen WP-Plugin suche, wobei viele davon mit WP 2.5.1 nicht kompatibel sind. Diesmal handelt es sich um das WordPress-Plugin Register Plus, wobei man bei der Registrierung in … Weiterlesen

Nutzerprofile im WordPress-Blog erstellen

Nachdem ich lange nach so einem WP-Plugin für mein Verzeichnis gesucht habe, bin ich in den letzten Tagen fündig geworden und zwar brauchte ich ein umfassendes Plugin, mit welchem man alle Nutzer/User mit Zusatzdetails wie Name, Vorname, Mail, Website und Gravatar erfassen kann und auf einer gesonderten Unterseite anzeigen lassen kann. Das seht ihr als … Weiterlesen

Blogbeiträge mit einem Plugin verteilen lassen

Ich habe wieder mal ein nützliches Plugin entdeckt und zwar auf dem Blog von Maxblogpress. Dort kann man auch gleich die letzte Version des WordPress-Plugins namens Different Posts Per Page Version 1.7.3 kostenlos herunterladen. Wenn man das wortwörtlich ins Deutsche übersetzt, würde es nichts anderes als “Verschiedene Blogbeiträge auf einer Seite“. Genau das ist die … Weiterlesen

Wetter-Plugins für WordPress

Ich wurde neulich in einem der Kommentare in meinem Blog darauf angesprochen und zwar durch Ramona vom Bayerwald-Blog, ob es funktionsfähige WordPress-Plugins gibt, mit denen man das aktuelle Wetter vor Ort anzeigen kann. Das Thema Wetter hat eigentlich nichts mit meinem Blogthema zu tun, aber in der Richtung der WordPress-Plugins diesbezüglich inspiriert mich das Ganze … Weiterlesen

Plugins zur Erstellung von Metatags in den Blogposts

Es gibt doch zahlreiche Methoden, Plugins und Möglichkeiten, welche zu einem und demselben Ergebnis führen und zwar die Erstellung von Metatags für eigene WordPress-Beiträge oder einzelne Seiten und Archive. Ich bin dabei auf den Beitrag im Blog WP-Plugin-Archive gestossen und habe mir mal die dort erwähnten Plugins angeschaut.

Es sind dabei 9 Plugins zu Erstellung von Meta-Tags aufgezählt, wobei 2 davon kenne ich oder nutze ich bereits selbst, beziehungsweise hatte diese in einem der WordPress-CMS laufen.

  • All in ONE SEO Pack
  • wpSEO (steht zwar nicht in seiner Aufzählung, aber dennoch erwähnenswert)
  • btc-meta (robots, description, keywords)

Alle anderen kannte ich bisher nicht und man kann eigentlich ganz gut mit btc-meta und noch besser mit All in ONE SEO arbeiten und dadurch auch die Indexierung der Beiträge seitens der Suchmaschinen verbessern.

Weiterlesen

Kommentarfunktion im Blog aufpeppen

Als ich mich heute damit befasst habe und auch einige inspirierende Blogbeiträge anderer Blogs gelesen habe, musste ich erkennen, dass in der Kommentarfunktion vom diesem Blog noch keine Möglichkeit vorhanden war, Kommentare zu abonnieren. Gleich danach habe ich ein Plugin namens Subscribe to Comments in WordPress installiert. Der Download kann hier erfolgen und die Installation … Weiterlesen

Analyse-und-SEO-Plugin fuer WordPress-Blog

Es gibt neben Google Webmaster-Tools und Google-Analytics ebenso andere Anwendungen und Tools zur Analyse des Besucherverhaltens im eigenen Blog. Hierzu wurde meinerseits ein WordPress-Plugin, was mich gleich begeistert hat, entdeckt und dieses Plugin möchte ich euch vorstellen. Die Rede dabei ist von WassUp, dem interaktiven und durchaus nützlichen WP-Plugin, welches auch unter WordPress 2.5+ funktionsfähig … Weiterlesen

Favicon fuer das Blog erstellen

Viele legen einen Wert darauf und optimieren das Design des Blogs nach Belieben, die anderen legen einen hohen Wert auf den Bloginhalt. Nichtsdestotrotz habe ich mich entschlossen, dem Blog ein Favicon zu verpassen, so dass man beim Aufrufen der Blogdomain ein kleines Icon 16×16 in der Browser-Zeile sehen kann. Es gibt aber auch ein Plugin … Weiterlesen