Geschrieben am

Umfrage: SocialMedia und mehrmaliges Teilen gleicher Inhalte – Auswertung

socialmedia-mehrmaliges-teilen-gleicher-inhalte-auf-facebook-twitter-und-co-internetblogger-de

Hallo lieber Leser! Ich will mal diese Umfrage unter https://internetblogger.de/2016/09/umfrage-teilst-du-gleiche-inhalte-mehrmals-in-den-social-networks-und-socialmedia/ auswerten. Es hiess, ob jemand die gleichen Inhalte mehrmals in SocialMedia teilt?!

Es gab unzählige Kommentare, 30 Voters und mehr als 1000 Seitenansichten wie du unter dem Blogpost sichten kannst. Diese Umfrage fand ich selbst toll und daher hatte ich sie auch ins Leben gerufen. SocialMedia scheint etwas wichtig zu sein und sehr viel dafür tun musst du, damit sich der Erfolg einstellen kann. Aber du musst nicht gleich ein SocialMedia Manager sein, um Früchte ernten zu können.

Umfrage: SocialMedia und mehrmaliges Teilen gleicher Inhalte – Auswertung weiterlesen

>> 35j, Blogger, Webmaster, Betreiber von Foren, Wikis, Projektverwaltungsprojekten mit JIRA, Bitbucket, Confluence. Ich finde einen grossen Gefallen an der gegenseitigen Vernetzung und dem Netzwerken mit den zahlreichen BloggerInnen.
——————————–
Kontakt:
Alexander Liebrecht
Alte Warnemünder Ch. 25
D-18109 Rostock
Mail: power_sash@gmx.net
——————————-
Portfolio:
Blog >> dieses hier
Forum >> Zum CMS-Forum
Wiki >> Zum Wiki
Confluence Server >> Hier klicken
Geschrieben am

Umfrage: Teilst du gleiche Inhalte mehrmals in den Social Networks und SocialMedia

umfrage socialmedia internetblogger-de-07-09-2016

Hallo lieber Leser! Um dir das Lesen der Blogthemen etwas aufzulockern, möchte ich eine neue Umfrage zum Thema SocialMedia platzieren. Ich weiss ja, dass Social Networks im Blogger-Alltag eine sehr wichtige Rolle spielen.

Manche Blogger schwören auf Facebook oder Instagram, wenn es um Fotos und Bilder geht. Andere wiederum tummeln sich auf Xing, weil sie beruflich voran kommen möchten. In jedem Fall sehe ich nach wie vor einen Nutzen in der Verwendung von Social Media und dem Promoten eigener Inhalte darin.

Umfrage: Teilst du gleiche Inhalte mehrmals in den Social Networks und SocialMedia weiterlesen

>> 35j, Blogger, Webmaster, Betreiber von Foren, Wikis, Projektverwaltungsprojekten mit JIRA, Bitbucket, Confluence. Ich finde einen grossen Gefallen an der gegenseitigen Vernetzung und dem Netzwerken mit den zahlreichen BloggerInnen.
——————————–
Kontakt:
Alexander Liebrecht
Alte Warnemünder Ch. 25
D-18109 Rostock
Mail: power_sash@gmx.net
——————————-
Portfolio:
Blog >> dieses hier
Forum >> Zum CMS-Forum
Wiki >> Zum Wiki
Confluence Server >> Hier klicken
Geschrieben am

Auswertung der Twitter-Blogparade – Zeitraum 13.07-27.09.2015

twitter-blogparade-internetblogger-de-auswertung-28092015

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Es ist soweit und hier kommt eine kurze Auswertung der Twitter-Blogparade, die hier auf Internetblogger.de im Zeitraum von 13.07.-27.09.2015 stattgefunden hat. Ich wollt es erst Tage später machen, doch ich will es jetzt einmal erledigen und kann mich dann anderen Blogger-Dingen widmen, wovon es genug gibt.

[wc_box color=”primary” text_align=”left”]

Diese Twitter-Blogparade war ein voller Erfolgt und gezählt hat man 29 Teilnehmer, was ich jetzt gerade noch überprüfen kann. Es gab zu diesem Paraden-Beitrag sagenhafte 174 Kommentare und was Social Media angeht, so war es nicht so viel. Man hat die Parade zwar geteilt, aber eher wenig. Man hat lieber gleich mitgemacht, was ich auch so machen würde.

[/wc_box]

Ich danke an dieser Stelle, allen BloggerInnen, die dabei waren, für ihr Engagement und den Fleiss, einen eigenen Blogparade-Artikel herauszubringen. Danke euch allen für den Support und die Hilfestellung, die ich während der Blogparade erfahren durfte. In diesem Sinne möchte ich euch alle einzeln verlinken und eine kleine Textpassage aus euren Artikeln hier zitieren, weil ich der Ansicht bin, dass es authentisch ist und jeder Teilnehmer kann sich so wiederfinden.

Ich arbeite die Liste ab, die die Rosemarie hier bereitgestellt hat. Danke ihr an dieser Stelle für die fleissige Arbeit.

Teilnehmer der Blogparade mit kurzen Zitaten

Hans von Foren-liste.de mit diesem Artikel sagt….

Mein Account. Ich finde Twitter wirklich gut, wenn es um Neuigkeiten geht. Die wissen schon vor den Kardinälen, wer Papst wird. OK, Spaß. Aber Neuigkeiten erfährt man über Twitter schnell. Oft schneller, als Nachrichtenportale oder Fernsehen.

Thomas von Reisen-fotografie.de mit diesem Artikel sagt…

Auf dem iPhone/iPad nutzen wir einfach die Twitter App, am Mac nutzen wir einfach den Browser um bei Twitter rein zu schauen. Wir hatten mal eine Twitter App auf dem Mac installiert, welche die Timeline in einem Fenster dauerhaft anzeigt. Aber, da wird man ja wahnsinnig – zu viel Input.

Kathrin von Kathrin-franck.de mit diesem Artikel sagt…

Erfahrung mit Twitter habe ich seit etwa drei Jahren aus Kundenprojekten und Trainings – nur für mich selbst war mir der Aufwand bis dahin zu groß. Mein Einstieg war also in der Tat volle Absicht: ich wollte herausfinden, wie ich Twitter für mein Business (als Trainer) nutzen kann.
 
Ann-Bettina von Lesen.abs-textandmore.de mit diesem Artikel sagt…
Ich nutze Twitter noch nicht so lange, ca. 6 Wochen. Den Twitter Account habe ich schon mit Absicht eingerichtet. Ich wollte testen, ob Twitter wirklich so viel bringt, wie von Vielen behauptet wird.
 
Karin von ABCwerk.ch mit diesem Artikel sagt…
 
Ich nutze Twitter seit Juli 2011 und habe damit angefangen, weil ich eine Alternative zu Facebook gesucht habe. Ich habe damals in einer Agentur gearbeitet und Twitter war so «the next big thing», also habe ich es einfach mal ausprobiert.
 
Claudia von Tipptrick.com mit diesem Artikel sagt…
 
HootSuite kenne ich, verwende aber Buffer, wo sowohl für ZIELBAR als auch für mein Account ein Schedule hinterlegt ist, an welche Tagen und zu welchen Uhrzeiten die Tweets, die ich sammele, veröffentlicht werden. In Twitter Analytics schaue ich nur selten rein.
Mr.S. von Bloggupie.de mit diesem Artikel sagt…
Privat nutze ich Twitter nicht, da ich dort keinen Mehrwert für mich sehe. Ich poste privat selten bis gar nicht und Facebook benutze ich meist nur, um mich ein wenig zu informieren, oder schnell mit Freunden Kontakt aufzunehmen.
 
Anja von Kellerbande.wordpress.com mit diesem Artikel sagt…

Twitter hatte mich zuvor noch nie wirklich interessiert. Erst durchs bloggen verfolgte ich auch die Twitterwelt intensiver. Gewöhnungsbedürftig fand ich anfangs die Zeichengrenze 140. Aber gerade das macht das Zwitschern interessant. Die vielen News aus einer Hand gefallen mir.

Sylvia von Karrierenachmass.de mit diesem Artikel sagt…

Zahlreiche Tools sind mir in den Jahren begegnet, welche per Klick auf ein Browser-Plugin oder das Füttern einer Tweetlist die Verbreitung meiner Tweets erleichtern sollen. Dazu gehören Hootsuite ebenso wie Buffer. Diese ermöglichen Dir zeitversetzt das Twittern Deiner Posts und auch die Wiederholung derselben in einem festen Zeitschema.

Andreas von Start-up-paket.de mit diesem Artikel sagt…

Was macht man auf Twitter üblicherweise? Hier gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten: man kann interessanten Menschen folgen und Ihre Tweets lesen und man kann eigene Tweets veröffentlichen und hoffen, dass diese jemand lesen will. Wie die meisten User, nutzen wir beide Wege, um zum Einen über die aktuellen Neuheiten in der Gründerszene Bescheid zu wissen und zum Anderen, um eigene Blog-Beiträge zu promoten.

Melanie von Tapetenprinz.de mit diesem Artikel sagt…

Ich versuche so 1-2* am Tag je nach Zeit gezielt online zu sein, meistens abends, aber wenn meine App etwas Neues meldet schaue ich eigentlich sofort nach. In Ruhe schaue durch die Tweets, retweete was mich interessiert oder schreibe auch gezielt an.

Froschtatze Media mit diesem Artikel sagt…

Wir nutzen Twitter hauptsächlich über den Browser. Manchmal kommt auch die Smartphone App zum Einsatz. Ansonsten ist unserem Shop noch ein Twitter-Plugin eingebaut, worüber unsere Hörer und Leser einfach per Klick ein Produkt tweeten können.

Ralph von Webpixelkonsum.de mit diesem Artikel sagt…

HootSuite ist mir bekannt. Jedoch nutze ich dies nicht für meine Twitter Aktivitäten. Hauptsächlich arbeite ich für meine Aktivitäten auf Twitter mit Tweetdeck. Für die mobile Nutzung von Twitter verwende ich die hauseigene App von Twitter.

Dani von Danischenker.com mit diesem Artikel sagt…

Social Media nimmt dabei eine immer wichtigere Position ein. Siehe dazu auch meinen letzten Beitrag Facebook für mehr Traffic. Auf der anderen Seite bin ich aber auch der Meinung, dass man über kein Netzwerk so schnell neue Kontakte knüpfen kann, wie über Twitter. Entsprechend nutze ich das auch so.

L. Haensch von Lesewolke.wordpress.com mit diesem Artikel sagt…

Die Vernetzung ist super. Man erfährt sehr schnell von Neuigkeiten in eigenen Fachbereich. Und manchmal lernt man die Twitterer dann sogar persönlich kennen.

Denny von Dennydreamboy.blogspot.de mit diesem Artikel sagt…

Ich glaube, ich bin seit 2009 bei Twitter. Im TV lief ein Bericht über das soziale Netzwerk und nach einigen weiteren Informationen wurde ich neugierig und wollte auch mitmachen. Das was mich gereizt hat ist die Einfachheit und die Herausforderung, alles in 140 bzw. 160 Zeichen packen zu müssen.

Sebastian von Blog-about-tech.de mit diesem Artikel sagt…

Ich nutze aktuell nur die Twitter Webseite auf dem Desktop und die offizielle Twitter App auf meinem Windows Phone. HootSuite kenne ich nicht, werde mich aber rein aus Interesse zukünftig mit Tools bzgl. SEO beschäftigen.

Dörte von Blog.bibliothekarisch.de mit diesem Artikel sagt…

Ich bin Januar 2009 aus Neugier zu Twitter gekommen, wollte es einfach mal ausprobieren und und habe es sofort für mich entdeckt. Hier kann ich sinnvoll die Masse an Informationen teilen, die mir begegnet und aus denen ich auch aus zeitlichen Gründen keinen Blogbeitrag basteln kann.

Johannes von 1ppm.de mit diesem Artikel sagt…

Ich nutze Twit­ter seit Dezem­ber 2007. Ursprüng­lich mal, um mein Blog von unter­wegs fül­len zu kön­nen. (Das haben ja viele schon ver­ges­sen, dass das große Allein­stel­lungs­merk­mal von Twit­ter mal die Mög­lich­keit war, per SMS Nach­rich­ten zu ver­schi­cken.) Ganz schnell ist es dann aber zu dem von mir meist­ge­nutz­ten sozia­len Netz­werk geworden.

Ines von Morgenwirdgestern.de mit diesem Artikel sagt…

Mir sind durch meinen Job viele Tools bekannt, auch Hootsuite, privat nutze ich aber ganz traditionell Twitter.com und die Twitter App.

Heiner von Deutschtweetor.de mit diesem Artikel sagt…

Ich nutze Twitter mit Begeisterung. Als mich Anfang 2009 ein Kollege zu Twitter einlud, habe ich als neugieriger Mensch es gleich mal ausprobiert. Ich muss zugeben, anfangs habe ich nicht so recht gewusst, was ich dort machen soll. Habe etwas herumprobiert und dann den Account wieder eingestampft.

JennyPenny von HeyJennyPenny.de mit diesem Artikel sagt…

Mei­nen ers­ten Twitter-Account hatte ich 2009 und ich fand es — Zitat — »unglaub­lich nutz­los«, also habe ich mich wie­der abge­mel­det (ja, ich habe Din­gen frü­her immer eine echte Chance gege­ben). 2010 mel­dete ich mich wie­der an (ja, ich bin sehr kon­se­quent) — und weil ich nicht wusste, dass man ein­fach sei­nen Nick ändern kann, habe ich mich 2011 ein drit­tes Mal ange­mel­det, weil ich mich von mei­ner alten Domain getrennt habe und natür­lich den neuen Namen haben wollte

Stancerbn von Alltaeglichesundausgedachtes.com mit diesem Artikel sagt…

Mehr Verfolgungen meinerseits darf es somit nicht geben; für jeden Neuverfolgten muss leider ein anderer gehen. Besser zwei oder drei. Aber das bringe ich nicht übers Herz (es sei denn, deren Tweets belasten die Timeline mehr als dass sie sie schmücken, siehe oben). Mit dem entfolgen ist das ja auch so eine Sache.

Heike von Heikestadtgefluester.com mit ihrem Podcast sagt…

Ich habe mir den Podcast angehört und die Heike meinte, dass sie schon etliche Twitterer offline kennegelernet hat und da sie auch noch Social Media Managerin ist, kommt man nicht umhin, sich mit der Materie Twitter mehr zu beschäftigen. Auf Twitter ist auch zahlreiche zu finden und sie nutzt den Zwitscherdienst sehr sehr gerne.

Chery von Nekonique.com mit diesem Artikel sagt…

Eiskalt berechnend und mit voller Absicht! Twitter war für mich lange Zeit uninteressant, sodass ich mich nicht wirklich näher damit auseinandersetzte. Als dann der Relaunch des Online Mags ins Rollen kam, änderte sich das Neugierlevel natürlich von Null auf Hundert, wie ´ne billige Tütensuppe, die sich spontan in ein 5 Sterne Menü verwandelt. Startschuss zu Twitter fiel am 3.August 2015.

Stefan von Pr-stunt.de mit diesem Artikel sagt…

Mit Periscope ging eine eigene Livestreaming-App an den Start. Etwa hundert Millionen Dollar wurden dafür berappt. Heute kann jedermann bequem einen kurzen Erklärungstext eingeben, den Startknopf drücken und per Smartphone das Kamerabild und den Umgebungston in die weite Web-Welt hinausposaunen.

@word_c_onsum seitens DafJapan.wordpress.com mit diesem Artikel sagt…

Im Rahmen der Rückkehr von Japan nach Deutschland musste sich meiner Meinung nach auch der Accountbezug zu “Abrakadabra, Zanakawa” weiterentwickeln. Seit geraumer Zeit ist es nun @word_c_onsume, mit dem ich Twitter und seine angegliederten virtuellen Räume bereise.

Rosemarie von Rosemarie-benke-bursian.de mit diesem Artikel sagt…

Damals habe ich unterschätzt wie viel Informationswert in so einer Kurznachricht stecken kann und wie schnell ich über Hashtags und Themensuche an ganz aktuelle und auch wichtige Informationen, Artikel, Meinungen und Co kommen kann.

Kristine von Kristinehonig.de mit diesem Artikel sagt…

Auch die Landesmarketing-Organisationen der deutschen Bundesländer sind fast alle vertreten. Ausnahmen: die HA Hessen Agentur GmbH und die Tourismus Zentrale Saarland GmbH. Dafür sind andere zum Teil mit mehreren Accounts (auf B2C und B2B ausgerichtet bzw. zusätzlich englischsprachig) vertreten.

Das dürften sie gewesen sein, die 29 Teilnehmer, und eine Teilnahme hat die Rosemarie noch übersehen. Ich bin jetzt hier nochmals alle Kommentare durchgegangen und falls jemand vergessen wurde, bitte unbedingt in den Kommentaren Bescheid sagen. Das kann man mal passieren, falls es so ist.

Ich las auch so gut wie jeden eurer Artikel durch und kommentierte auf 99 Prozent der Blogs der Teilnehmer. Dann bedankte ich mich bei euch immer für die Teilnahme, weil es sich so auch gehört. Auf den teilnehmenden Blogs sind unter den Blogparaden-Artikeln 1-10 Kommentare abgegeben wurden, was auch bedeutet, dass man sich ganz gut austauschen konnte. Im Grossen und Ganzen hat mir diese Twitter-Aktion viel Spass bereitet und falls ihr euch fragt, wann meine nächste Blogparade startet, kann ich es jetzt hier schon mal verraten.

Das wird in den nächsten Tagen sein und das Thema ist Google Plus und ob man damit etwas anfangen kann?! Falls ihr es nutzt, dann wäre die Aktion etwas für euch. Die Blogparade findet aber nicht bei Internetblogger.de statt, sondern bei Moritz auf Techniksurfer.de.

Dazu später mehr.

Ich kann euch nochmals nur danken, dass ihr so zahlreich hierbei mitmachtet und immer einen coolen eigenen Beitrag herausbrachtet. So macht das Blogparadenveranstalten ja viel Spass 🙂

Bild by Rawpixel via Shutterstock.com

by Alexander Liebrecht

>> 35j, Blogger, Webmaster, Betreiber von Foren, Wikis, Projektverwaltungsprojekten mit JIRA, Bitbucket, Confluence. Ich finde einen grossen Gefallen an der gegenseitigen Vernetzung und dem Netzwerken mit den zahlreichen BloggerInnen.
——————————–
Kontakt:
Alexander Liebrecht
Alte Warnemünder Ch. 25
D-18109 Rostock
Mail: power_sash@gmx.net
——————————-
Portfolio:
Blog >> dieses hier
Forum >> Zum CMS-Forum
Wiki >> Zum Wiki
Confluence Server >> Hier klicken
Geschrieben am

Ich nutze Twitter, weil… – Aufruf zu Twitter-Blogparade auf Internetblogger.de

twitter-blogparade-internetblogger-de-13072015

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Habt ihr Lust auf eine Blogparade hier auf dem Blog? Ich musste nicht sehr lange darüber nachdenken und das Thema stand schnell fest. Social Media ist ja in aller Munde und auch wenn ich mich da derzeit etwas zurückhalte, nutze ich SocialMedia weiterhin.

Bei dieser Blogparade will ich mit euch über Twitter sprechen und Twitter wird nach wie vor rege genutzt. Unzählige BloggerInnen sind bei Twitter und tauschen sich durch die vielen Tweets aus, teilen eigene Contents und haben Spass am Netzwerken. Ohne das Netzwerken geht nun mal im Internet auf Dauer gesehen nichts und um dies nochmals zu supporten, möchte ich diese Blogparade zum Thema: Ich nutze Twitter, weil…. – starten.

Dazu überlegte ich mir einige Fragen, die ich an euch richten möchte und zwar:

  1. Nutzt ihr Twitter und seit wann? Wie seid ihr auf Twitter gekommen, aus purem Zufall, aus Langeweile oder gar mit voller Absicht?
  2. Falls ihr Twitter nicht nutzt, aus welchem Grund?
  3. Erzählt mal, wo bei Twitter seid ihr zu finden und einige Sätze zu eurem Twitterdasein?
  4. Welche Twitter-Desktop-Tools und Smartphone-App setzt ihr ein? Mir ist ein Online-Tool namens HootSuite bekannt, kennt ihr das?
  5. Wo verbringt ihr mehr Zeit, auf Twitter, Facebook, Google Plus, Pinterest oder gar Xing?
  6. Was hat euch Twitter alles gebracht, was konntet ihr damit realisieren bzw. schon erreichen?
  7. Postet doch mal in eurem Teilnahme-Beitrag euren letzten Tweet?
  8. Nutzt ihr Twitter-Wordpress-Plugins? Welche gibt es da?
  9. Nehmt ihr am FollowerFriday teil oder ist es euch gleich?
  10. Bekommt ihr Traffic aus Twitter auf euren Blog?
  11. Kennt ihr einen Twitterer persönlich und offline?
  12. Euer Fazit, was muss über Twitter noch gesagt werden?

Das sind meine Fragen an euch und alles dreht sich bei dieser Blogparade nur um Twitter und wie man es nutzt, handhat, sieht, erlebt und was es einem schon gebracht hat oder gerade bringt.

Was bringt euch diese Blogparade?

Ihr könnt neue Twitter-Accounts und bloggende Twitterer kennenlernen, euch mit den Blogs vernetzen, Spass am Teilnehmen und dem Netzwerken haben. Ich werde nach dem Ende dieser Parade einen Beitrag aufsetzen und alle Teilnehmer verlinken. Hier bei Internetblogger.de funktionieren die Pingbacks, eure Links sind für immer hier im Blog und ihr bekommt Besucher dadurch.

twitter-blogparade-internetblogger-de-juli2015

Ihr könnt trotz dem herrschenden Sommerloch ein bisschen bloggen und müsst diese Thematik kaum recherchieren, weil ihr da bestimmt eigene Erfahrungen machen konntet. Ich poste diese Blogparade auf meinen vielen Projekten, Blogs, Foren im TikiWiki und auf mir bekannten Plattformen, wo man solche Aktionen promoten kann.

Internetblogger.de hat Stammleser und Kommentierer, die immer sehr neugierig sind, wenn es um neue Blogs und Blogger geht und so werdet ihr dadurch neue Kontakte knüpfen können und so weiter und so fort.

Die Fristen dieser Blogparade

Diese Aktion läuft ab jetzt die nächsten 10 Wochen, bis zum 27. September 2015 24:00 Uhr. Ich will auch möglichst viele mit der Aktion erreichen, daher auch die jetzigen Reisenden und Urlauber können auch im August teilnehmen. Dieser Beitrag ist nun ein Stickypost und verweilt die nächsten 10 Wochen ganz oben auf der Blog-Startseite, damit man es nicht aus den Augen verliert.

Also dann wäre es cool, wenn mindestens 10 BloggerInnen mitmachen und übrigens bei Techniksurfer.de wird ebenso demnächst eine Blogparade von mir initiiert. Welches Thema erfahrt ihr Ende Juli 2015 🙂 Es dreht sich alles um Social Media und die Vor-bzw-Nachteile davon, falls man welche hat.

Ich hoffe ihr unterstützt mich und nehmt daran teil, denn es geht mir nach wie vor um neue Vernetzungen, das Auffrischen alter Vernetzungen und den Zusammenhalt, der bei den gemeinsamen Blogparaden entstehen kann.

Also dann freue ich mich auf euer Feedback und ihr könnt jetzt schon mitmachen. Ich lese und kommentiere jeden Beitrag.

by Alexander Liebrecht

 

Bildquelle by AtomicBHB via Shutterstock.com

Bildquelle by jeremykramerdesign  by Shutterstock.com

>> 35j, Blogger, Webmaster, Betreiber von Foren, Wikis, Projektverwaltungsprojekten mit JIRA, Bitbucket, Confluence. Ich finde einen grossen Gefallen an der gegenseitigen Vernetzung und dem Netzwerken mit den zahlreichen BloggerInnen.
——————————–
Kontakt:
Alexander Liebrecht
Alte Warnemünder Ch. 25
D-18109 Rostock
Mail: power_sash@gmx.net
——————————-
Portfolio:
Blog >> dieses hier
Forum >> Zum CMS-Forum
Wiki >> Zum Wiki
Confluence Server >> Hier klicken
Geschrieben am

FollowFriday heute

This entry is part 11 of 11 in the series followfriday

Heute starte ich rechtzeitig meinen Beitrag mit den Twitter-Empfehlungen und möchte wiederum 5 neue bzw. alte Follower meiner Twitter-Timeline empfehlen. Seit 10 Wochen stelle ich bereits Twitterer vor und das kann ruhig so weitergehen. Eines Tages habe ich all meine Follower vorgestellt und habe wahrscheinlich dann Hunderte von solchen Artikeln im Blog :-). Heute schaue ich erneut in die Timeline und suche mir jemanden aus. Ich brauche jetzt nämlich kein externes Tool mehr, um mir anzeigen zu lassen, wie lange jemand bei Twitter ist. In der HootSuite gibt es solch eine Angabe bereits, welche ich übersehen habe. Nun wollen wir anfangen.

@verpault

Hier schreibt der Paul über Themen, welche man dem Account-Profil nicht entnehmen kann. Er ist bei Twitter seit Mai 2010 und bis heute wurden solche Twitter und Co. Werte erreicht: 2065 Follower, 213 Followings und 51421 Twitter-Updates. Laut den Twitter-Updates ist der Paul ganz schön fleissig am Zwitschern. Nun schauen wir uns mal den zweiten Twitterer an.

@docgoy

Hier twittert der Reinhard seit Januar 2009. Er ist ein Autor, Internetmarketer, Blogger, Coach, befasst sich mit Social Media und Web 2.0 und bietet Video-Schulungen und eBooks an. Betrachtet man die Werte seines Accounts, so kommt dabei folgendes heraus: 41325 Follower, 43481 Followings und 9154 Updates. Updatemässig habe ich irgendwie mehr erwartet, da er ja sehr viele Follower hat, dachte ich mir, dass er auch mehr twittert. Aber gut! So geht es auch. Nun ab zum nächsten Twitterer.

@wbrnet

Hier zwitschert der Winfried seit Mai 2008. Dabei ist eine Menge Tweets entstanden, oh naja, relativ viel, wie mans sieht. Winfried ist ein Journalist und publiziert Kurzgeschichten sowie Leseproben. Nebenher erwähnt, kam er bisher auf folgende Stats: 44109 Follower, 44631 Followings und 11232 Twitter-Updates. Die Zahl der Follower und Followings ist doch schon enorm und lässt sich sehen. Auf zum nächsten Twitterer.

@wissensfutter

Hier twittert eine Person aus Berlin über ebenfalls unbekannte Themen, aber dabei geht es um das Wissen und das kann ja alles sein. Statistisch gesehen kam es bis jetzt zu den 9140 Followern, 70 Followings und 555 Twitter-Updates. Hierbei ist es zu merken, dass man den Followern eher weniger zurückfolgt. Daher hat man so wenige Followings. Auf zum letzten Twitterer.

@eklaus

Hier twittert der Klaus-Dieter aus Hamburg. Er bezeichnet sich als Social Marketer, Hanseatic, Business Man und spielt in seiner Freizeit Beachvoleyball und geht schwimmen. Er postet sowohl deutschsprachige als auch englischsprachige Tweets, was natürlich die Reichweite des Twitter-Accounts erhöhen kann. Stats-mässig brachte er bisher auf folgendes: 5193 Follower, 4662 Followings und 46720 Twitter-Updates.

Nun bin ich gespannt zu lesen, ob ihr diese Twitterer kennt und ob das nicht Interesse besteht, denen zu folgen??

Von mir wäre das zu diesem FollowFriday erstmals alles und ich verabschiede mich bis zum nächsten FollowFriday. Natürlich blogge ich zwischendurch noch :-).

by Alexander Liebrecht

>> 35j, Blogger, Webmaster, Betreiber von Foren, Wikis, Projektverwaltungsprojekten mit JIRA, Bitbucket, Confluence. Ich finde einen grossen Gefallen an der gegenseitigen Vernetzung und dem Netzwerken mit den zahlreichen BloggerInnen.
——————————–
Kontakt:
Alexander Liebrecht
Alte Warnemünder Ch. 25
D-18109 Rostock
Mail: power_sash@gmx.net
——————————-
Portfolio:
Blog >> dieses hier
Forum >> Zum CMS-Forum
Wiki >> Zum Wiki
Confluence Server >> Hier klicken