Sollten Sie heute noch klassische Karten schreiben?

Während man bei Dezember an Feiertage, Geschenke und gutes Essen denkt, ist Januar die Zeit der Grußkarten. Eine Tradition, die sich seit ihren Anfängen stark weiterentwickelt hat und von der einige Leute glauben, dass sie zum Verschwinden verurteilt ist.

Woher kommt die Glückwunschkarte?

Das Versenden von Glückwunschkarten gehört nicht zu jenen Traditionen, die bis in die Anfänge der Zeit zurückreichen. Erst im 19. Jahrhundert wurde sie im Vereinigten Königreich kurz nach dem Erscheinen der ersten Briefmarke 1840 geboren. Zunächst waren es illustrierte Weihnachtskarten, die in der Adventszeit verschickt wurden, und nach und nach wurden sie zu Karten, die den Lieben ein frohes neues Jahr wünschen sollten. In Frankreich wurden solche Grüße lange Zeit auf Visitenkarten geschrieben, die man beim Concierge seiner Bekannten hinterließ. Dies änderte sich in den 1930er und 1940er Jahren, als illustrierte Karten immer häufiger verwendet wurden. Jahrzehntelang schickten Millionen von Menschen im Januar auf wunderschön verzierten Karten ihre besten Wünsche an Familie und Freunde.

Eine sich entwickelnde Tradition

Doch das Aufkommen neuer Technologien veränderte die Situation in den 2000er Jahren erneut. Dies bedeutet nicht, dass die Tradition der Glückwunschkarte oder Weihnachtskarten völlig verloren gegangen ist, sondern dass sie sich gewandelt hat. Während ein großer Teil der Bevölkerung nicht mehr an einem Tisch sitzt, um Dutzende von Karten anzuschwärzen, senden viele Menschen immer noch Grüße an ihre Lieben. Einfach ausgedrückt, werden diese Grüße heute immateriell übermittelt, per E-Mail für diejenigen, die am liebsten schreiben, per SMS für diejenigen, die sich prägnanter ausdrücken, oder dank virtueller Grußkarten.

Die Irreduzibilität der Papierkarte

Aber glauben Sie nicht, dass Grußkarten aus Papier völlig aus der Mode sind! Tatsächlich sind viele Menschen immer noch Fans dieser handgeschriebenen Karten. Objekte, die nichts mehr haben wie ein einfaches Stück illustrierten Kartons. Pailletten, Reliefs, Spitzen, originelle Formen… die heutigen Grußkarten sind alle origineller denn je und sogar zu Sammlerstücken geworden.

Welche Lösungen, um Ihre Grüße in diesem Jahr zu übermitteln?

Seit vielen Jahren ist die klassische Grußkarte das am weitesten verbreitete und effektivste Mittel, um Grüße zu versenden, sei es im beruflichen oder persönlichen Rahmen. Neue Technologien bieten Unternehmen neue Möglichkeiten, die klassische Karte zu ersetzen. Welche Möglichkeiten sind das?

  • SMS
  • E-Mail
  • E-Card
  • Virtuelle Grußkarten
  • WhatsApp, wenn die Kontakte enger geknüpft sind.

Aber die Grußkarten aus Papier erleben jetzt dank der neuen Technologien ein Revival! Originalität und gesunder Menschenverstand sind das, was Sie brauchen werden, um Ihre geschäftlichen Grüße für das neue Jahr zu senden. Anbieter wie Kaartje2go ermöglichen Personalisierungen und Versendungen mit wenigen Klicks. Auch wenn viele Unternehmen klassische Grußkarten als Mehraufwand empfinden, so stellt dies tatsächlich eine echte Chance dar, sich bei den Mitarbeitern und Kunden Pluspunkte einzufangen!

Die Karte als eine echte Aufmerksamkeit für Ihre Kunden und Mitarbeiter

Die Grußkarte aus Papier ist weit davon entfernt, altmodisch zu sein, und ist sogar ein starkes Kommunikationsinstrument, das Ihr Interesse zeigt und gleichzeitig das Image Ihres Unternehmens aufwertet. Wer mag es nicht, eine nette Karte in seinem Briefkasten zu erhalten. Es wird mit einem echten Zeichen der Aufmerksamkeit verbunden sein, besonders wenn Sie sich die Zeit nehmen, es mit den Farben Ihres Unternehmens und entsprechend Ihrer Beziehung zu Ihren Mitarbeitern zu personalisieren.

Auch die Grußkarte hält einige Überraschungen für Sie bereit!

Grußkarten zu schreiben bedeutet nicht, dass man Stunden damit verbringt, sie alle von Hand auszufüllen. Sie können in sehr kurzer Zeit echte Aufmerksamkeit für Ihre Kunden und Mitarbeiter erreichen. Es nimmt nicht mehr Zeit in Anspruch als das Schreiben einer E-Mail, und es ist viel stärker, Ihre Botschaft hervorzuheben, nicht wahr?

Fazit

Klassische Grußkarten ermöglichen es denjenigen, die sie kaufen, sich von der Masse abzuheben. Darüber hinaus gibt es neben dem Vergnügen, eine Karte auszuwählen, auch die persönlichere Seite der Handschrift, die von vielen Menschen sehr geschätzt wird. Schließlich ist die Grußkartentradition auch in der Berufswelt demokratischer geworden. Immer mehr Unternehmen versenden solche Karten an ihre Kunden, eine neue strategische Art der Kommunikation!

Gedanken zum Weihnachtsfest

Das Weihnachtsfest ist für viele Menschen ein wichtiger Bestandteil im Jahr.
Man kann die Wohnung schmücken und sich mit der Familie schöne Stunden machen.

Immer wieder ist es soweit und die Weihnachtszeit steht bevor. Für die Einen kommt es gerade recht und andere können diese Zeit nicht abwarten.

Meist beginnt der Einzelhandel ab Oktober, die ersten Sachen für das Weihnachtsfest zu verkaufen.
Darauf reagieren die meisten Menschen jedoch noch allergisch und wollen nichts davon wissen.

Sinnlich und wunderschön

Das Weihnachtsfest selber wird beim Großteil dann sehr sinnlich und wunderschön.
Die Spannung ist vor allem bei Kindern unwahrscheinlich groß. Sie können es kaum erwarten, bis endlich Weihnachten ist und es Geschenke gibt.

Erwachsene sehen neben dem ganzen Stress, die Geschenke zu besorgen, auch die Freude.

Man hat etwas mehr Zeit als sonst und kann sich der Familie widmen.

Die Festtage nach dem Heiligabend sind meist jedoch alles andere als ruhig.
Viele statten der restlichen Familie einen Besuch ab.
Es ist oft schwierig, alles unter einen Hut zu bringen.
Das Weihnachtsfest an sich bedeutet den meisten Deutschen viel. Man kann in gemütlicher Runde beisammen sitzen und die Zeit genießen. Die Traditionen und Bräuche haben sich in den letzen Jahren zunehmend modifiziert und gerade beim Essen am Heiligabend gibt es gravierende Unterschiede.

Das Festessen

Während manche Menschen den Fisch als klassische Variante wählen, kommt bei anderen Kartoffelsalat mit Bockwurst auf den Festtisch.

Wieder andere finden diese Gerichte viel zu gewöhnlich und bei ihnen wird Ente mit Klößen und Rotkraut aufgetischt. Bei jeder Familie wird das Essen anders gestaltet. Viele essen auch mittags das Festessen und nicht abends. Die Meinungen gehen dabei weit auseinander und oft sollte man sich besser nicht über die Ansichten streiten. Das Weihnachtsfest wird in jeder Familie anders zelebriert. Oft müssen die Kinder ein Ständchen singen oder ein kleines Gedicht aufsagen. Nachdem sie das gemacht haben, dürfen sie die Geschenke entgegennehmen.

Die Weihnachtszeit ist eine sehr besinnliche Zeit, in der man sich mit viel Liebe begegnen sollte.
Streiten kann man sich das ganze restliche Jahr, diese Zeit sollte man jedoch genießen.

Für viele kommt neben dem ganzen Stress zur Weihnachtszeit auch viel Freude. Man sitzt gern beisammen, schlendert über den Weihnachtsmarkt und trinkt heiße Schokolade.
Die kalten Wintertage zu Hause in der warmen Wohnung zu verbringen, ist für viele Menschen ein schönes Gefühl.
Mit jeder angezündeten Kerze rückt man dem Weihnachtsfest ein Stückchen näher.

Viele Grüße
Michael von internetblogger.de

LED Weihnachtsbeleuchtung – stimmungsvoll und sicher

Lichterketten mit LED Lampen zaubern eine stimmungsvolle Atmosphäre.
Darüber hinaus sparen sie Strom und garantieren optimalen Schutz vor Brandgefahren. Die Auswahl an Farben und Effekten ist groß.

Kaum etwas kann eine Wohnung in der Adventszeit besser schmücken als eine gemütliche, weihnachtliche Beleuchtung.
Am beliebtesten sind Lichterketten, im Außenbereich ebenso wie in den eigenen vier Wänden.

Herkömmliche Leuchtmittel haben jedoch gravierende Nachteile:
Durch eine beschädigte Isolierung können sie einen Stromschlag verursachen und defekte Birnen führen zur raschen Überhitzung. Etliche Brände sind wegen minderwertiger Ketten ausgebrochen.

Es wird daher empfohlen verstärkt LED Lampen einzusetzen. Ihre Vorteile: Leuchtdioden erwärmen sich nicht und lassen sich deshalb unbedenklich auch in der Nähe von Tannenzweigen oder Strohsternen einsetzen. Außerdem verbrauchen sie bis zu 90 Prozent weniger Strom als herkömmliche Birnen.

Aufgrund dieses niedrigen Energiebedarfs gibt es mittlerweile ein attraktives Sortiment an batteriebetriebenen LED Lichterketten oder Leuchtobjekten in vielen Farben und Größen. Da ein Stromanschluss nicht nötig ist, lassen sie sich variabel einsetzen. Mit kleinen Saugnäpfen können sie zum Beispiel an Autoscheiben, Badezimmerfliesen oder Fenstern haften. Entsprechende Klammern machen sie zum idealen Tannenbaumschmuck.

Die Lebensdauer von hochwertigen LED Lampen ist nahezu unbegrenzt. Bei durchschnittlich 100.000 Brenn-Stunden sind sie frei von Korrosion und fast bruchsicher. Die Dioden gibt es in allen erdenklichen Formen und Farben. Besonders beliebt in der Weihnachtszeit sind Sterne, Kugeln und Schneeflocken in warmen Tönen sowie Ketten mit wechselndem Farbspiel. Auch fertige Tannenbäume oder größere Figuren mit LED Beleuchtung finden zunehmend Liebhaber.

Eine elegante Weihnachtsbeleuchtung garantieren Lichtvorhänge und Lichternetze mit mehreren 100 einzelnen Dioden. Der Handel bietet sie als Komplettset oder in einem kombinierten LED System mit verschiedenen Verteilern. Da sie voll außentauglich und für den Dauereinsatz entwickelt sind, lassen sie sich bequem bedienen.

Gastbeitrag von Michael

Die Weihnachtspyramide als besinnlicher Zimmerschmuck

Als „Weihnachtspyramide“ wird ein Lichtergestell verstanden, das im Erzgebirge unter der Bezeichnung „Peremett“ firmiert, und das heute in Deutschland verbreitet als (vor-)weihnachtlicher Wohnungsschmuck verwendet wird.

Die Weihnachtspyramide ist bezogen auf ihre Form einer Art „Karussell“ nachempfunden, in dem neben christlich geprägten Motiven (etwa die Geburt Christi oder Figuren von Engeln) ebenfalls nicht-christliche Thematiken (häufig Szenen aus dem Alltag der Erzgebirger, Waldmotive, Bergleute usw.) aufgegriffen werden.

Traditionell wird eine solche Pyramide mittels des von Kerzen aufsteigenden warmen Luftstroms angetrieben, der das sich an der Spitze befindende Flügelrad (sowie insofern ebenso Stab und Teller beziehungsweise Plattform) zur Drehung veranlasst.

Weihnachtspyramiden werden heutzutage in erster Linie für dekorative Zwecke eingesetzt, faszinieren Kinder durch die figürliche Darstellung und ihre Bewegungsdynamik und wirken auf Erwachsene weihnachtlich-besinnlich, entspannend und stimmungsvoll. Sie sind damit ein ideales vorweihnachtliches Mitbringsel oder auch Weihnachtsgeschenk.

Im Regelfall hat eine Weihnachtspyramide ein hölzernes Gestänge mit nach oben schmaler werdender Form, das auf einer Grundplatte mit vier bis zu acht Ecken steht.
Das innere dieser Pyramiden besteht aus einer senkrechten Welle, welche in einem Keramik- oder Glaslager drehbar gelagert ist, und an der mindestens ein Teller angebracht ist.

Auf letzteren werden unterschiedliche gedrechselte oder geschnitzte Figuren (zu einer Szene) positioniert. Das obere Ende der Achse bildet das Flügelrad, welches die Pyramide antreibt. Um die Konstruktion herum werden Kerzen befestigt. Diese erhitzen die Luft, diese steigt auf und versetzt das Flügelrad in Bewegung, welches wiederum mittels der senkrechten Welle die/den Teller inklusive der Figuren in Drehung bringt.

Solche Pyramiden sind im Handel in verschiedenen Ausführungen, Größen und Formen erhältlich.
Teilweise sind sie kunstvoll geschnitzt und verziert, bilden die Form eines Hauses oder einer Scheune mitsamt (Spitz-)Dach nach, wobei an der Oberseite die Drehflügel zum Vorschein kommen. Andererseits gibt es auch sogenannte „Etagenpyramiden“ mit mehreren „Räumen“ oder Stockwerken für unterschiedliche (vielfach erzgebirgische) Figuren oder Szenarien, deren Betrieb infolgedessen eine größere Zahl an Kerzen benötigt.

Es bestehen diverse Möglichkeiten, eine Weihnachtspyramide kaufen zu können.
Besonders einfach und bequem erscheint dabei das Shoppen im Internet: Nicht nur kann die individuell gewünschte Original-Pyramide aus einem breiten Sortiment unterschiedlichster Modelle ausgesucht werden, diese kann in den meisten Fällen dann sogar direkt vom Produzenten im Erzgebirge (Online) bezogen werden.

Erzgebirgische Räuchermänner

Die Räuchermänner aus dem Erzgebirge sind seit langer Zeit ein fester Bestandteil der deutschen Weihnachtstradition.

Räuchermänner aus dem Erzgebirge sorgen schon seit der Mitte des 19. Jahrhunderts traditionell für besonderen Wohlgeruch in der Advents- und Weihnachtszeit.

Und das weit über die Grenzen des Erzgebirges und sogar weit über die Grenzen Europas hinaus:
Räuchermänner aus dem Erzgebirge sind weltweit als einer der Vorreiter der erzgebirgischen Volkskunst bekannt und unter Sammlern sogar berühmt und sehr gesucht.

Das sächsische Erzgebirge gilt zu Recht als Wiege der Räuchermänner: hier wurden diese lustigen Gesellen erfunden und hier werden sie noch bis zum heutigen Tage in aufwändiger Handarbeit hergestellt. Und von hier aus starteten die Räuchermänner auch ihren Siegeszug rund um die Welt. Neben Deutschland erfreuen sich die Figuren insbesondere in den Vereinigten Staaten sehr großer Beliebtheit.

Erzgebirgische Räuchermännchen sind nämlich nicht einfach nur Vertreter der erzgebirgischen Volkskunst und rein dekoratives Beiwerk für traditionelle Advents- und Weihnachs-Beschmückung. Räuchermänner aus dem Erzgebirge sorgen auch dafür, dass es gut duftet in ihrer Umgebung.

Und das hat eine lange Tradition:

Die christliche Weihnachtsgeschichte berichtet von den drei Geschenken, die dem neugeborenen Jesus-Kind von den drei Weisen aus dem Morgenland überreicht werden: Gold, Myrrhe und Weihrauch. Das Abbrennen von Weihrauch blieb Jahrhunderte lang den Kirchen als besonderes Merkmal hoher Feiertage vorbehalten, denn Weihrauch war für die normale Bevölkerung einfach viel zu teuer.

Das änderte sich, nachdem die Transportwege für orientalische Exporte durch größere und schnellere Handelsschiffe und kürzere Handelswege über Land wesentlich verkürzt wurden. Weihrauch blieb zwar weiterhin ein teures, aber nicht mehr unerschwingliches Duftmittel für die Bevölkerung Europas. Und der Verbrauch stieg dementsprechend an.

Mit Räuchermännern aus dem Erzgebirge wurde also zunächst vorwiegend Weihrauch abgebrannt.
Vor allem in der Advents- und Weihnachtszeit sorgten die Weihrauchdüfte für eine festliche und gemütliche Stimmung, und das schnell sogar weit über die Grenzen des Erzgebirges hinaus.
Denn Räuchermänner sind nicht nur dekorativ anzusehen, sondern machten mit ihrem zwar simplen, aber praktischen Aufbau den Umgang mit Weihrauch dann auch sehr einfach.

Gastbeitrag von Michael

Deutsche Weihnachten – Weihnachtssitten und –bräuche

Weihnachtssitten und –bräuche sind tradierte und feste Bestandteile eines jedes weihnachtlichen Festes. Sie werden dabei regional mitunter beträchtlich unterschiedlich begangen. Was sind nun „deutsche“ Weihnachten? Die Krippenspiel-Tradition Im deutschsprachigen Raum stellt die Krippenspiel-Tradition den wahrscheinlich ursprünglichsten aller Weihnachtsbräuche dar. Hier wird die Weihnachtsgeschichte anschaulich in einem Schauspiel nachgestellt. Weihnachtslieder wie „Stille Nacht, heilige Nacht“ erklingen … Weiterlesen

Helge Leonhardt Erzgebirge Aue Weihnachtsansprache 2019

Hallo liebe Fans des FC Erzgebirge Aue,
am letzten Spieltag des Jahres 2019 hat der FC Erzgebirge Aue ein Heimspiel gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth.

Dieses letzte Heimspiel des Jahres wurde auch dazu genutzt ein wenig zu feiern.
Nach dem Spiel gab es die traditionelle Mettenschicht.

Aber vor dem Spiel ließ es sich der Vereinspräsident Helge Leonhardt nicht nehmen noch ein paar Worte an die anwesenden Fans des FC Erzgebirge Aue zu richten.

Hier der Wortlaut der Weihnachtsansprache 2019 von Helge Leonhardt

Ich stand nicht im Protokoll.
Aber ich kann mir nicht nehmen lassen, kurz vor Weihnachten euch Dank zu sagen.Liebe Fans , liebe Freunde, liebe Kameraden.
Eine Wunderbare Hinrunde, eine Wunderbare Entwicklung des Vereins, deshalb können wir alle stolz sein.
Ich wünsche euch von Herzen ein schönes Weihnachtsfest, geruhsame Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Und nächstes Jahr wieder, vollsten Einsatz für unseren geliebten Club.
In diesem Sinne, ein herzliches Glück Auf.

Ideen für Weihnachtsgeschenke

Jedes Jahr Anfang Dezember stellt man sich die gleiche Frage: was schenke ich meinen Lieben zu Weihnachten?
Bei Kindern ist die Auswahl der möglichen Geschenke meist reicht groß und wird von den Kleinen bevorzugt auf Wunschzetteln zusammengefasst, sodass die Eltern lediglich noch in den Spielzeugladen gehen müssen, um Barbie, Legosteine, Teddybär oder das neueste Computerspiel kaufen müssen. Die Geschenke lässt man sich am besten noch vor Ort schick einpacken und platziert sie am 24. unter dem Weihnachtsbaum.

Doch bei Erwachsenen ist die Wahl des richtigen Geschenks etwas schwieriger.
Entweder sind die Ideen, die einem kommen zu teuer oder zu Zeitaufwendig oder es fällt einem gar nicht erst etwas ein, da der zu Beschenke bereits alles besitzt.

Einige Geschenke wie ein interessantes Buch, ein guter Wein oder ein Gutschein für einen Restaurantbesuch sind immer in Ordnung, doch besonders Einfallsreich ist solch ein Geschenk nicht.

Machen sie sich Gedanken über die Freizeitbeschäftigungen des zu Beschenkenden.

Vielleicht malt er gerne Bilder, dann könnten sie ihm neue Farben, eine Staffelei o. ä. schenken. Oder er tanzt leidenschaftlich gerne. Dann wäre ein Gutschein für einen Tanzkurs ein ideales Geschenk, denn im Tanzstudio kann er vom Wiener walzen bis zum Salsa alles tanzen lernen.

Interessiert sich der zu Beschenkende eher für Sport?
Schenken sie ihm Karten für ein Fußball-, Basketball- oder Handballspiel, für eine tolle Eiskunstrevue oder ein Pferderennen.
Oder wie wäre es mit einem Kurs in einer Sportart wie Segeln, Yoga oder Reiten.

Andere Geschenkideen sind ein Gutschein für einen Kochkurs, eine DVD-Box mit sämtlichen Staffeln der Lieblingsserie, Zubehör für das Haustier, Wohnaccessoires oder ein neues Schmuckstück.

Doch ein Weihnachtsgeschenk muss nicht immer teuer sein.

Auch ein selbst gemaltes Bild, eine Fotocollage, ein Buch mit Gedichten und Sprüchen o. ä. kommt super an und zeigt, dass sie sich Gedanken gemacht und ein wenig Zeit genommen haben.

Liebe Grüße
Michael von internetblogger.de

Top 3 Weihnachtsgeschenke für Männer

Weihnachten naht – Mann braucht ein Geschenk

Die drei traditionellen Geschenke für den Mann SOS, Socken, Oberhemd und Schlips sind lange out. Heute braucht Mann Elektro-Spielzeug. Damit das Schenken eine Freude bleibt beim Schenker und Beschenkten, sollte das Präsent nach dem Auspacken funktionieren. Mit Testsiegern von der Stiftung Warentest zum Beispiel ist man beim Schenken sicher.

Die Top 3 Geschenke für den Mann

Ein kleines und nicht so teures Geschenk ist ein kabelloser Kopfhörer

.
Praktisch sind die Bluetooth-Kopfhörer. Gut bewertete Bügelkopfhörer sind für unter 100 Euro erhältlich. In-Ear-Kopfhörer kommen 30 bis 300. Der Musikliebhaber hat die Wahl zum besten Ton, bequemen Tragekomfort, dem aktiv geräuschreduzierenden Kopfhörer, dem Hörer für den Sport oder einen mit langer Akkulaufzeit: für Musikgenuss und Bewegungsfreiheit.

Smartwatches zeigen nicht nur die Uhrzeit.

Sie blinken und vibrieren am Handgelenk und bringen Textnachrichten. Sie überwachen den Puls oder erinnern an Termine. Die besten mit grossem Vorsprung sind von Apple und Garmin. Sie kosten 580 bzw. 335 Euro. Die Apple ist ein Meister der Kommunikation. Sie liefert korrekte Fitnessdaten und ist optimal beim Telefonieren. Die Smartwatch mit Touchbedienung wird mit dem iPhone ab 6s gekoppelt und betrieben. Die Garmin kommt mit Tasten und ist mit Handschuhen bedienbar. Sie bringt viele Trainingsdaten für ambitionierte Sportler, Nachrichten und Musik.

Mobile Bluetooth-Lautsprecher überzeugen mit Musik oder Hörbüchern

vom Handy zum Ohr, zum Beispiel im Garten, am Badesee oder im Hotelzimmer. Gut klingen Boxen ab einem Pfund Gewicht. Neben Akkulaufzeit, Handling und Stabilität zählt der Ton. Gut bewertete Speaker kosten von 80 bis 280 Euro.

Dazu sind intelligente Lautsprecher im Vormarsch. In Verbindung mit Sprachassistenten wie Alexa, Google Assistant sowie Siri erobern sie die Herzen. Sie spielen auf Zuruf Musik und Nachrichten oder beantworten Fragen zum Wetter. Das Smart Home ist ebenso unter Kontrolle. Neben Google Home, Apple HomePod oder Amazon Echo sind Geräte von Drittanbietern erhältlich, die mit den Assistenten kommunizieren. JBL, LG und Sonos nutzen zum Beispiel von Amazon und Google die Assistenten-Systeme.

Die richtige Kleidung an Weihnachten

Wenn Weihnachten vor der Tür steht, dann stellt man sich viele Fragen. Was schenkt man? Was gibt es zu essen? Wie kleidet man sich. Gerade letztere Frage ist sehr wichtig.

Weihnachten: Alle Jahre wieder

Weihnachten ist ein Fest der Familie. Man schmückt den Baum, wählt das passende Weihnachtsmenü aus und kauft die Geschenke für die Lieben ein. Während des Festes ist die Besinnlichkeit besonders wichtig. Man kann endlich zur Ruhe kommen, nachdem die Vorweihnachtszeit besonders aufregend war und alles vorbereitet wurde. Das Festmahl wurde ausgewählt, die Geschenke sind liebevoll verpackt und auch der Baum ist fertig geschmückt. Irgendwann muss man dann auch an sich selbst denken und sich das passende Outfit aussuchen.

Wie kleidet man sich zum Weihnachtsessen?

Die passende Kleidung gehört über die Weihnachtsfeiertagte natürlich dazu. Der Höhepunkt des Festes ist von jeher der Heilige Abend. Man überlegt sich hier, ob man das Festmahl zuhause einnimmt oder auch in ein Restaurant geht. Hier ist die Auswahl dann von besonderer Bedeutung, da man sich auswärts anders kleidet als zuhause.

Die Auswahl im Kleiderschrank ist meist sehr groß – ob Kleid, Rock oder Hose, Glitzer oder Samt, es darf am Fest der Liebe auch gern etwas Besonderes und auch Außergewöhnliches sein. Wichtig hierbei ist vor allem die Kombination der Garderobe.

Vor allem die Damen kommen an Weihnachten auf ihre Kosten was die Auswahl der Garderobe angeht. Es muss an Weihnachten nicht immer ein Kleid sein. Ein schöner Rock kombiniert mit der passenden Bluse oder auch mit einer schicken Hose mit den dazu passenden Schuhen machen jeden Look nahezu perfekt. Besonders angesagt sind Metallic-Töne. Auch florale Muster bringen viel Leichtigkeit in das weihnachtliche Outfit. Kombiniert mit kräftigen Farben, wie Rot, Blau oder Bordeaux leigt man auf jeden Fall an Weihnachten richtig.

Bei den Herren darf es an Weihnachten ruhig der klassische Anzug oder auch ein Smoking sein. Die Farben reichen hier von klassisch schwarz bis farbig. Gerade bei den Jacketts darf es ruhig etwas Kräftiges sein.

Weihnachtszeit ist Spielezeit

Wenn das Weihnachtsfest vor der Tür steht, sind die Jüngsten schon lange vor der Bescherung besonders aufgeregt. Drinnen duftet es nach Zimt und Plätzchen, im Kamin knistert das Holz. Vielleicht ist ja auch der Tannenbaum schon geschmückt und strahlt in prachtvoller Schönheit.

Kinder können es kaum erwarten, bis Sie am Heiligen Abend endlich ihre lang ersehnten Geschenke bekommen, die sie sich so sehr gewünscht haben. Doch nicht nur Präsente sind für viele Familien ein ganz besonderer Moment, wenn sie in die leuchtenden Kinderaugen blicken. Während den besinnlichen Zeit finden Eltern und Kinder viel Gelegenheit, um in gemütlicher Runde am Abend miteinander zu spielen. Exklusiv-Zeit, die im stressigen Alltag oftmals leider viel zu kurz kommt.

Bevorzugt kommen dann Gesellschaftsspiele auf den Tisch, die für turbulente, vergnügliche und spannende Stunden sorgen. Alle Teilnehmer sind mit Elan bei der Sache und erfreuen sich an dem fröhlichen Miteinander.

Spielen mach Spaß – und ist lehrreich

Ob Brett- Karten- oder Würfelspiel – Spielen macht einfach nur Spaß. Je größer die Runde, desto aufgeregter und hektischer geht es zu. Wenn die Kleinen sich unaufhörlich dem Ziel nähern oder die besten Karten in der Hand halten, fiebern sie auch dem bevorstehenden Sieg entgegen. Dabei steht zwar der Spaß im Vordergrund, doch auch umfangreiche Lerneffekte sind ein begleitendes Element des Spiels. Kinder lernen mit Niederlagen umzugehen und müssen Regeln einhalten. Die Komplexität der Spielwelt ist allerdings sehr verschieden, sodass Eltern die Spiele altersgerecht auswählen sollten. Insbesondere leicht verständliche Spielanleitungen und Vorgaben sind optimal. Sobald es zu kompliziert oder auch langweilig wird, fühlt sich der Nachwuchs entweder über- oder unterfordert. Dann verlieren die Jüngsten schnell das Interesse am Spiel und wünschen eine anderweitige Beschäftigung. Sofern sich Eltern an die Altersempfehlungen der Hersteller orientieren und ein bedarfsgerechtes Spiel auswählen, profitieren sowohl sie als auch die Kinder von elementaren Lerneffekten:

  • Förderung sozialer Kompetenzen
  • Teamgeist erlernen
  • Fairer Umgang miteinander
  • Erweiterung des Wortschatzes
  • Verständnis für komplexere Sachverhalte erlernen
  • Geschicklichkeit
  • Konzentration
  • Toleranz

Umfangreiche Auswahl – verschiedene Genres

Die Auswahl an wirklich spaßigen und spannenden Spielen ist umfangreich, sodass Eltern und Kinder sich auf ein gemeinsames Vergnügen einstellen dürfen. Besonders beliebt sind die Klassiker unter den Gesellschaftsspielen, die sich eine lange Zeit bereits bewährt haben:

  • Mensch ärgere dich nicht
  • Monopoly
  • Risiko
  • Tabu (in verschiedenen Ausführungen)
  • Kniffel
  • Ubongo
  • Schwarzer Peter
  • Mau-Mau oder Uno
  • Codenames
  • Mikado
  • Cluedo
  • Quiz-Spiele
  • Escape Room

Darüber hinaus gibt es natürlich noch deutlich mehr Spiele, die für Kinder jeden Alters zur Verfügung stehen. Entscheidend ist es, dass Eltern und Kinder gemeinsam an einem Tisch sitzen und ein paar Stunden ein großes Vergnügen erleben.

Spielen hat Tradition

Das gemeinsame Spielen zur Weihnachtszeit hat eine lange Tradition, die sich bis in die heutige Zeit gerettet hat. Die übermäßige Beanspruchung im beruflichen und familiären Alltag lässt leider zumeist keinen Spielraum, für ein paar vergnügliche Stunden in der Familie. Wenn der Stress abgefallen ist, alle wichtigen Dinge und Weihnachtseinkäufe erledigt sind, schlägt die Stunde der Gesellschaftsspiele. Die alternative Beschäftigung sorgt bei Groß und Klein für Abwechslung und verkürzt die Zeit, bis endlich das Christkind kommt. Auch im Zeitalter der Video-Konsolen und Smartphone Games stehen die virtuellen Games ausnahmsweise einmal nicht im Vordergrund. Das Zusammenspiel in Teams oder „jeder gegen jeden“ ist eine exzellente Gelegenheit, den Gemeinschaftssinn zu fördern und den Familiengeist wieder zu erwecken. Wie sagte schon der große Loriot: „Ach, könnte nicht jeden Tag Weihnachten sein“. Recht hat er.

Wenn die Kleinen schlafen gehen…..

Sind die letzten Runden mit den Kids gespielt, sollten auch Eltern oder Oma und Opa ihren individuellen Spielspaß genießen, der möglicherweise abseits der Gesellschaftsspiele liegt.

Später, wenn die Kinder im Bett sind, kann man aber auch gerne sein Glück beim Video Poker oder Roulette in einem Online Casino, zum Beispiel dem Euro Palace Online Casino, versuchen. Auch hier erleben die Erwachsenen jede Menge Spaß und Spannung und können mit ein wenig Glück und geringem Einsatz sich das Geld für die Weihnachtsgeschenke erspielen. Auch in einem Casino im Internet wird jede Menge Abwechslung geboten, sodass sicherlich keine Langeweile aufkommen wird. Vielmehr setzt das große Kribbeln ein, wenn sich das Rad bei Roulette unaufhaltsam dreht und nichts mehr geht. Verteilt der Dealer die Karten zu einem spannenden Black Jack Duell, fiebert man mit jedem Blatt mit und hofft darauf, die entscheidende Karte zum Sieg zu bekommen. Auch Slots-Spiele, die viele Erwachsenen von einem Gaststättenbesuch aus der Vergangenheit noch kennen dürften, erfreuen sich beim Spiel in einem Online-Casino großer Beliebtheit.

2 interessante Blogparaden zum Thema Weihnachten

weihnachten-blogparade-internetblogger-de

Hallo lieber Leser! Da ich jetzt Ferien habe, kann es durchaus passieren, dass ich mitten in der Nacht dem Blogging nachgehe. Worum geht es bei diesem Blogpost? Ich möchte dich auf zwei interessante Blogparaden zum Thema Weihnachten aufmerksam machen.

Diese Aktionen laufen zur Zeit und es werden neue Teilnehmer bzw. erste Teilnehmer gesucht.

 

Die eine Weihnachtsblogparade hat der Lothar seitens http://hollis-allerlei.de ins Leben gerufen und die zweite Weihnachtsblogparade hatte die Katja seitens http://babyduda.com an den Start gebracht. Ich fange mit der Blogparade von Lothar an.

Weihnachtsblogparade zum Thema Pro’s und Contra’s für Plastik Weihnachtsbaum

hollis-allerlei-de-plastik-weihnachtsbaum-blogparade-blogparade-guru
Lothar’s Weihnachtsblogparade zu den Pro’s und Contra’s für den Plastik Weihnachtsbaum

Diese Blogparaden-Aktion startete der Lothar unter http://www.hollis-allerlei.de/pro-und-contra-plastik-weihnachtsbaum.php und sie läuft noch bis zum 02.02.2017. Das wird Zeit genug sein, um dabei zu sein.

Der Lothar möchte von dir wissen, welche Vorteile und Nachteile ein Plastik Weihnachtsbaum haben kann? Was spricht dafür und was dagegen? Ich denke, dass so manche Menschen einen Plastik Weihnachtsbaum in der Wohnung aufgestellt haben.

Heute ist ja noch der zweite Weihnachtstag und so dürften solche Bäume hier und da und mancherorts stehen. Falls du auch so einen Plastik Weihnachtsbaum aufgestellt hast, muss dich ja dazu etwas bewegt haben. Das kannst du gerne im Rahmen dieser Blogparade verbloggen. Der Lothar freut sich über jede Teilnahme und ich helfe auch ein bisschen zwecks der Promotion der Aktion.

Das wäre die erste Weihnachtsblogparade und noch gibt es die von Katja.

Weihnachtsblogparade zu Weihnachten, Kindern und Kommerz von Katja

babyduda-com-weihnachten-blogparade-internetblogger-biz
Katja’s Weihnachtsblogparade zu Weihnachten, Kindern und Kommerz

Katja spricht die Thematik Weihnachten, Kinder und Kommerz an. Vielleicht ist Weihnachten schon etwas kommerziell geworden, aber ehrlich gesagt, empfinde ich es so nicht. Auch ich habe meine Weihnachtsgeschenke von den Eltern bekommen und war super happy deswegen.

Diese Anregungen gibt dir die Katja mit an die Hand.

Anregungen zur Blogparade

  • Hat Weihnachten eure Kindheit so geprägt, dass ihr die Werte bewahren und weitergeben wollt?
  • Wie schaut es bei euch an Weihnachten aus?
  • Oder geht ihr mit der Zeit und seid zufrieden mit allem so wie es ist?
  • Werden Kinder mit Geschenken überschüttet und jeder Wunsch versucht zu erfüllen?
  • Habt ihr Bedenken, dass unsere gesellschaftliche Einstellung negative Auswirkungen auf unsere Kinder und damit auf die Folgegeneration haben wird?
  • Oder ist das alles überzogen und einfach Stand der Zeit in der wir leben?
  • Ist Weihnachten nicht seit jeher Kommerz gewesen, nur eben gemessen an den gesellschaftlichen Verhältnissen?
  • Macht Weihnachten denn noch glücklich?

[dropcap size=”5″]W[/dropcap]ie du hier sichten kannst, sind es allerhand Fragen, denen du gerne nachgehen kannst. Die Katja wird sich über all deine Ansichten und Meinungen sehr freuen. Ausserdem wurde diese Aktion bis Ende Januar 2017 gerne verlängert. Ich habe es so empfohlen, weil kurz vor Weihnachten ist es doch etwas stressig unter den Menschen und danach ist es mehr Luft, sodass jemand hierbei mitmachen kann.

Nun das waren diese beiden Weihnachtsblogparaden und ich kann es dir auch sagen, warum ich das hier bekanntgab.

Kurzes Fazit zum Blogpost

Es ist so und mich kennst du als Stammleser, dass ich täglich mit Blogparaden zu tun habe. Hier im Blog sind die meisten Stammleser aufzufinden und Internetblogger.de hat wesentlich mehr Sichtbarkeit als meinen beiden Blogparaden-Blogs wie https://internetblogger.biz und http://www.blogparade.guru.

Wenn du hier mitliest, bekommst du auch mein halbes Portfolio mit. Aus diesem Grunde habe ich die Aktionen hier promotet.

[note note_color=”#66b4ff” radius=”20″]Nun hoffe ich, dass du bei der einen oder der anderen Weihnachtsblogparade mitmachst. Zeit hast du dafür noch. Hier darunter kannst du gerne deine Erfahrungen mit dem Plastik Weihnachtsbaum oder der Kommerz zu Weihnachten teilen. Der Lothar oder auch die Katja werden sich definitiv freuen. [/note]

Über SocialMedia streute ich diese Inhalte bereits durch andere Blogs und so hilft es vielleicht, an erste Teilnehmer zu kommen.

Dir wünsche ich noch einen angenehmen zweiten Weihnachtstag.

by Alexander Liebrecht

Bildquellen by Alexander Liebrecht, by Katja seitens http://babyduda.com, by Lothar seitens http://hollis-allerlei.de

Frohe Weihnachtstage und Danke an alle LeserInnen und Autoren dieses Blogs

frohe-weihnachten-wünscht-blog-admin-alexander-liebrecht-via-internetblogger-de

Hallo lieber Leser! Solche und ähnliche Posts findest du die Tage in den Blogs der Blogger-Freunde. Ich möchte auch etwas zum Jahr 2016 sagen und dir etwas wünschen.

Weihnachten steht vor der Tür und wir ziehen uns etwas vom Internet zurück. Das ist normal, dass online weniger los ist. Mails werden vernachlässigt und auch sonst passiert etwas weniger um das Blogging herum. Dennoch sichte ich, dass die BloggerInnen noch kurz vor Weihnachten aktiv sind und sich eigenen Blogs widmen.

 

Das Jahr 2016 war nicht immer einfach

Das Jahr 2016 war nicht immer einfach und ich musste alles Private/Berufliche endlich in Gang bringen. Zum Jahresende bin ich froh, dass es beruflich bei mir weitergehen wird und das ganz sicherlich. Dafür ist bereits gesorgt und was ich machen muss, immer vor Ort auf Arbeit sein und Aufgaben, die gestellt werden, erledigen. Das lässt sich ja machen.

Wenn es beruflich klappt, habe ich auch mehr Lust auf mein Hobby Internet und so siehst du das auch alles in meinem Portfolio. 2016 sind etliche Projekte neu entstanden und ich richtete mein Portfolio nach CMS/Blogger-Themen aus. Dem versuche ich auch in 2017 treu zu bleiben.

Kommentare-Runden werden weiterhin gemacht

frohes-weihnachten-blog-kommentare-runden-internetblogger-de
Blog-Kommentare-Runden gehen in das nächste Jahr 2017 über und werden gemacht!

Was das Feedbacken und die gegenseitige Vernetzung angeht, so glaube ich fest daran, dass meine Kommentare-Runden ein gutes Beispiel dafür sind, wie auch du dich mit deinen Blogger-Freunden vernetzen kannst. Erwarte aber nicht zu viel, denn manch ein Blogger bloggt oft in der Freizeit und es kann nicht immer und überall schnell reagiert werden.

[dropcap size=”5″]K[/dropcap]ommentare-Runden scheinen hier im Blog ganz gut anzukommen und ich mache es weiterhin, weil es etwas nützt. Es zeigt sich später auch an der Domain-Popularität von Internetblogger.de und für themen-relevanten Verlinkung wäre nebenbei auch gesorgt.

Auch wenn beruflich etwas ist und ich den Alltag neu und offline erleben musste, habe ich dennoch genug Freizeit, um mich dem Portfolio zu widmen. Wenn es so ist, mache ich das doch gerne.

Was ändert sich für Autoren, die hier nicht angemeldet sind oder eben doch

[pullquote align=”right” class=”font-size: 13 Px”]Autoren sind hier gerne willkommen und dürfen mich per Mail jederzeit anschreiben. Bisher klappte das Ganze sehr gut.[/pullquote] Nun, als Erstes danke ich euch für die super Zusammenarbeit in 2016. Es war alles nach meinen Wünschen und ihr dürft euch hier weiterhin melden und mich per Mail zwecks Artikel anschreiben. Beachtet nur eines, dass ich nur noch web-affine Themen aufnehmen kann und nicht mehr mehr oder weniger OffTopic bezüglich der Internetblogger.de-Themen.

Eure Links bestehen weiterhin und niemand darf Keywords verlinken. Dasselbe gilt auch für Kommentare und wenn das jeder verstanden hat, haben wir auch google-technisch keine Probleme.

[dropcap size=”5″]F[/dropcap]alls jemand möchte, kann er sich gerne auf Internetblogger.de einen Account erstellen und wie ein Autor im Backend seinen Artikel einreichen. Du hast dann eine richtige Autoren-Box und fällst mehr auf als würde ich deinen Text hier publizieren. Das musst du aber selbst wissen, ob du so einen Account brauchst.

Mir wurde auch per Mail mehrfach zu Weihnachten gratuliert und etwas gewünscht. Dasselbe gilt für jeden, mit dem ich in 2016 und Jahre davor zu tun hatte.

Internetblogger.de geht es wesentlich besser als vor Monaten

Das sehe ich an den Blog-Statistiken, Google Analytics und Co. Es geht etwas bergauf und Google scheint mich wieder lieb zu haben, obwohl ich kurzfristig daran glaubte, es gäbe da was seitens der global bekannten Suchmaschine. Ich und die Autoren müssen sich alle an die Webmasterrichtlinien halten. So wird Internetblogger.de weiter wachsen und gedeihen. Da sehe ich keine Probleme, auch für die Zukunft.

Nun zum Abschluss wünsche ich dir und deinen Liebsten alles, alles Gute für diese Weihnachtstage, schönen Silvester und guten Rutsch ins Neue Jahr 2017. Dass alles, was du dir vorgenommen hast, Realität wird.  Ich melde mich hier natürlich auch zu Weihnachten, denn ich bin in den Ferien oft online erreichbar. Es gibt viel zu tun hier und da und auch neue Blogparaden warten auf die Publizierungen.

Dir ein produktives Jahr 2017 und bleibe mir hier als Stammleser treu.

by Alexander Liebrecht

Fröhliche Weihnachten und angenehme Zeit – Danke euch Lesern!

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Nun auch ich möchte meinen Lesern alles gute für die Weihnachtszeit wünschen und ich bedanke mich bei euch, allen Kunden, allen BloggerInnen, mit denen ich dieses Jahr zusammenarbeiten konnte. Es war eine angenehme Zeit und man hatte etwas auf die Beine gestellt. Jetzt ist Weihnachten und ich habe … Weiterlesen

Sparsame Verwendung des Weihnachtsgeldes

Weihnachten ist vorbei, und es haben sich sicher viele über zahlreiche Geschenke freuen dürfen. Bei wem darunter auch Wertcoupons für Online Shops fallen, der kann jetzt mehr raus holen. Denn es gibt für viele dieser Shops im Internet noch zusätzlich Vergünstigungen, mit Hilfe derer man das Weihnachtsgeschenk noch wertvoller machen kann. Sieht man zum Beispiel … Weiterlesen

Weihnachten mit ExtraFilm

Über den Fotoservice Extrafilm hatte ich in diesem Blog einige Male berichtet und diesmal möchte ich erneut über die Möglichkeiten der Foto-Onlinedruckerei Extrafilm schreiben. Ich habe in der Zwischenzeit ab und an auf deren Onlinedienste zurückgegriffen und rechts in der Abbildung ist zum Beispiel mein neuer Kalender 2010. Darauf ist jedem Monat im Jahr ein … Weiterlesen

Zu Weihnachten ein iPod gewinnen

Wie ihr ja vielleicht als Leser dieses Blogs mitbekommen habt, sind die Gewinnspiele auf den Blogs zu einem beinah schon festen Bestandteil vielerlei Blogs geworden und ich blogge hin und wieder darüber, nehme auch selbst daran teil. Dieser Beitrag dreht sich um ein eigentlich erfreuliches Thema, nämlich Weihnachten und schlussendlich möchte ich die Gewinnspiel-Kriterien einer … Weiterlesen

Apple iPod Touch zu Weihnachten

Diesen Wunsch würde ich mir gerne erfüllen lassen und nehme nicht nur aus diesem Grund am bereits dritten Gewinnspiel in dieser schneefreien und kalten Ostseenacht des 23. Dezember 2008 teil. Im neuen Jahr wird es wahrscheinlich etwas ruhiger bezüglich der Gewinnspiele werden, daher möchte ich schon hier und da an möglichst vielen Gewinnaktionen teilnehmen, ohne … Weiterlesen