Wo läuft was – der ultimative Live-Guide für Fußball

Endlich geht es wieder los! In den unteren Ligen rollt schon seit einigen Wochen wieder der Ball und auch die Bundesliga ist am 13. August wieder in den Spielbetrieb eingestiegen. Auch wenn die Sommerpause für die Fußballfans durch EM und Olympia etwas versüßt wurde, können die meisten von ihnen natürlich kaum die neue Saison abwarten. … Weiterlesen

Warum Darts eine Sportart ist und was die wichtigsten Turniere sind

Darts wird bisweilen noch nicht als olympische Sportart anerkannt, aber das Potenzial ist groß und eine Integrierung würde nicht einmal einen hohen logistischen Aufwand erfordern. Die Situation ist aber nach wie vor schwierig, denn ob Darts eine Sportart ist, bleibt umstritten und auf beiden Seiten gibt es Experten, die ihre Ansicht vehement verteidigen. Persönlich sind … Weiterlesen

Erste Bundesliga 2021/2022 – Hier Ist man Immer Live dabei

Die Bundesliga Saison 2021/2022 startet in Kürze. Der erste Spieltage findet am 13. August 2021 um 20:30 Uhr statt. Da empfängt Borussia Mönchengladbach gegen den üblichen Meister, den FC Bayern. Da der Titelkampf in der Bundesliga längst jedes Jahr entschieden ist, hat man für die kommende Saison auf Spiele der neuen Aufsteiger zu freuen. Der … Weiterlesen

Rollschuhe – Wissenswertes für Rollschuh-Anfänger und Rollsportler

Jeder hat seine eigene Geschichte mit den Rollschuhen. Manche erzählen wilde Geschichten aus den 80er Jahren, wo ganze Diskotheken wie Eislaufbahnen umstrukturiert wurden, damit die Gäste auf ihren Rollschuhen mit Alkohol Spaß haben konnten. Interessanterweise sind Rollschuhe bis heute nicht ausgestorben, nach wie vor sieht man immer mal wieder Personen mit ihnen herum fahren. Dementsprechend … Weiterlesen

Warum immer mehr Leute online auf Sportereignisse setzen

Wenn beim Fußball der Anpfiff fällt, beim Formel-1-Rennen die Startampel auf Grün springt und beim Tennis-Masters der erste Aufschlag erfolgt, steigt auch bei den Fans der Adrenalinspiegel. Sportliche Ereignisse ziehen ungezählte Zuschauer überall auf der Welt in ihren Bann, und etliche Fans beweisen ihr Fachwissen um den Sport oder die Treue zu ihren Athleten zusätzlich … Weiterlesen

Fußball EM 2021 – das Turnier der Superlative

Die Planung stand, doch das Schicksal meinte es anders: Vom 12. Juni bis 12. Juli 2020 fand keine Fußball-Europameisterschaft statt, sie wurde sang- und klanglos abgeblasen. Für Fans in ganz Europa und der Welt ergab sich eine klaffende Lücke, die in diesem Jahr endlich wieder gefüllt werden soll. Die EM 2021 steht an, offiziell noch … Weiterlesen

Pferdesport: Entwicklung weltweit und die größten Events

Es war eine folgenschwere Begegnung: Vor vielen Tausend Jahren trafen Mensch und Pferd aufeinander, zwei einander fremde Wesen, die mit der Zeit eine innige Verbindung eingingen. Der Mensch schwang sich auf den Pferderücken, vervielfachte damit seine eigene Geschwindigkeit und entdeckte dabei gleich mehrere neue Arten, sich zu bewegen. Aus dem praktischen Nutzen entwickelte sich der Pferdesport mit seinen vielen verschiedenen Zweigen. In Deutschland nahm er seinen eigenen Lauf und erreichte erstaunliche Höhen.

Alle Sportarten, die der Mensch gemeinsam mit dem Partner “Pferd” ausübt, zählen zum Pferdesport. Also gehört auch der Reit- und Fahrsport mit dazu, ebenso wie die Bodenarbeit, das Voltigieren, das rasante Pferderennen und das Dressurreiten. Pferdesportwettkämpfe sind “Turniere”, sie dienen dem allseitigen Kräftemessen. Wann genau dies alles anfing, der Mensch also den flinken Vierbeiner für sich entdeckte, ist wissenschaftlich umstritten. Eine uralte orientalische Ritzzeichnung gilt als die älteste Darstellung eines Reiters, sie stammt etwa aus dem Jahr 2.800 vor Christus. Doch die meisten Forscher vertreten die Ansicht, dass mindestens seit 3.500 vor Christus der Pferderücken ins Blickfeld abenteuerlustiger Männer und Frauen geriet. Lang, lang ist’s her: Mehr als 5.500 Jahre!

Die ersten Reiter waren “schnelle Riesen”

Die ersten Reiter müssen einen enormen Eindruck auf ihr menschliches Umfeld hinterlassen haben. Sie wuchsen sozusagen zu Riesen an, bemächtigten sich vier schlanker, schneller Beine und ließen jeden Fußgänger spielend hinter sich. Das weckte sicher Ambitionen bei den staunenden Zuschauern und sorgte dafür, dass sich das Reiten weiter ausbreitete. Spätestens um 800 vor Christus war es dann soweit: Ganze Völkerscharen bewegten sich zu Pferd über die weiten Steppen Asiens und Europas und zogen so in den Kampf. “Reitervölker” nannten sie sich, nomadisch lebende Menschen, die ihre Tiere bereits eigenhändig züchteten, statt sie ständig aus der Wildnis neu einzufangen. Vorher hatte es bereits von Pferden gezogene Streitwagen gegeben, doch die Reiter booteten die Gefährte mit Flexibilität und Geschwindigkeit aus. Skythen, Assyrer und Goten beherrschten die hohe Reitkunst bis zum Exzess und können ohne Weiteres als die Vorbilder des heutigen Pferdesports gelten.

Vom wilden Krieger zur High Society

Im heutigen Rennsport sind es keine Krieger mehr, sondern leichtgewichtige Jockeys, die aber ähnlich wie die damaligen Kämpfer förmlich mit dem Reittier verschmelzen. Jede Leistung ist das Resultat einer intensiven Zusammenarbeit, die mit keinem anderen Tier so eng verläuft wie mit dem Pferd. Scharten sich bei früheren Reiterwettkämpfen noch grölende Horden am Rand der Strecke, hat sich auch dieses Bild in modernen Zeiten stark gewandelt: Seit Langem gilt vor allem das Pferderennen als Sport der Reichen und Schönen. Die feinen Herrschaften versammeln sich jedes Jahr, um sich bei international renommierten Wettbewerben gebührend zu präsentieren. In den Kassen klingeln dabei nicht nur die Eintrittsgelder, sondern auch die Einsätze der Zuschauer, die sich am Wettgeschehen beteiligen. Live Wetten sind hier eine beliebte Neben-Aktivität, insbesondere für Leute, die mit den Funktionen dieser Sportart bestens vertraut sind. Wer die am Rennen teilnehmenden Pferde kennt, ihre Leistung zu analysieren weiß, der sichert sich eine gute Chance, Gewinne zu erzielen.

Pferderennen und Wetten gehen Hand in Hand

 

Griechische Antike: Pferdeausbildung perfektioniert

Die heutigen Rennpferde sind von klein auf perfekt ausgebildet, denn schon bei ihrer Geburt steht fest, wo die Reise hingehen soll. In historischen Zeiten jedoch war das keine Selbstverständlichkeit, erst in der griechischen Antike etablierte sich die Idee, dass das Reiten eine hohe Kunst sei, die Mensch und Tier gemeinsam erlernen müssen. Ungefähr 370 vor Christus schrieb der Reiterführer Xenophon seine Reitvorschrift nieder, die “Peri hippikes” (übersetzt: “Über die Reitkunst”). Diese ist bis heute komplett erhalten, sie gibt vielfältige Leitlinien wieder, die auch in unseren modernen Zeiten nicht mehr wegzudenken sind. Natürlich bezog sich Xenophon auf Kriegspferde, denn Reiten galt für diesen Mann nicht als sportlicher Selbstzweck. Trotzdem ergeben sich zahlreiche Analogien, weil sich der Charakter von Pferd und Mensch in den vergangenen 2.400 Jahren kaum geändert hat. Vor allem ist es die Harmonie dieser beiden so unterschiedlichen Wesen, die der alte Pferdenarr schon damals anstrebte: “Was unter Zwang erreicht wurde, wurde ohne Verständnis erreicht”, schrieb Xenophon – und diesem Grundsatz stimmt gewiss jeder moderne Pferdefreund zu.

Ruppige Dramatik versus maximale Sicherheit

In der Antike existierten allerdings neben Xenophons Weisheit noch andere Bewegungen, die der Belustigung des Volkes und tatsächlich auch schon dem sportlichen Wettkampf dienten. Zu den 71. Olympischen Spielen im Jahr 496 vor Christus ist beispielsweise ein Stutenrennen bezeugt, und auch im späteren Römischen Reich waren Pferderennen aller Art Teil der “großen Spiele”. Man denke nur an die berühmten, ruppigen Wagenrennen, die im Filmklassiker “Ben Hur” opulent in Szene gesetzt wurden. Hier ging es ans Eingemachte, Verletzungen an Tier und Mensch waren mit einkalkuliert, sogar erwünscht, um die Dramatik zu erhöhen. Solche Mittel sind heute zum Glück verpönt, der moderne Pferdesport setzt auf maximale Sicherheit, damit alle Teilnehmer möglichst unversehrt bleiben.

Federico Grisone, der “Vater der Reitkunst”

Im europäischen Mittelalter sorgten wiederum große Turniere für Spannung und Vergnügen. Im 13. Jahrhundert erfanden Ritter den Lanzenkampf zu Pferd, das Tjosten, eine “Sportart”, die heute noch in Filmen dargestellt wird. Auch hier herrschte alles andere als “Sicherheit”, es ging sogar darum, den Gegner möglichst zu verletzen und vom Ross zu schmeißen. Im 16. Jahrhundert besannen sich die Menschen endlich wieder auf Xenophons Reitkunst, besonders in Neapel mehrten sich die Kunstreiter, die Einfluss auf ganz Italien nahmen. Reiter-Akademien entstanden, die hohe Reitkunst gehörte zunehmend zur Ausbildung des männlichen adeligen Nachwuchses. In jenen Tagen verfasste der Neapolitaner Frederico Grisone ein weiteres berühmtes Werk über die Reitkunst, das wie zu Xenophons Zeiten den sanften Umfang mit dem sensiblen Vierbeiner empfahl. Grisone gilt noch heute als “Vater der Reitkunst”, ein wahrer Lehrmeister, dessen Stimme bis weltweit gehört wird.

19. Jahrhundert: Geburt des modernen Pferdesports

Die direkten Wurzeln des modernen Pferdesports liegen allerdings im 19. Jahrhundert, die ersten kräftigen Impulse kamen aus Irland und England. Dort interessierte sich das aufstrebende Bürgertum zunehmend für die Jagd und für Pferderennen; zur Jahrhundertwende entstanden Disziplinen wie Military, Springen und Dressur. Jetzt schwappte der Turniersport auch Richtung Deutschland: 1895 fand bei uns ein erster moderner Wettkampf statt, organisiert von der “Bayerischen Campagne-Reiter-Gesellschaft”. 1897 gründeten sportliche Berliner den “Deutschen Sportverein”, der sich in den folgenden Jahren stark für den Pferdesport engagierte. 1912 traten zum ersten Mal Reiter bei Olympia an, und zwar in den Disziplinen Jagdspringen, Dressur und Military (Vielseitigkeit). Die hohe offizielle Anerkennung sorgte für einen wahren Beliebtheits-Boost, der sich im Grunde bis heute fortsetzt.

Als “normales” sportliches Freizeitvergnügen etablierte sich das Reiten in Deutschland erst nach dem Zweiten Weltkrieg, 1973 gründete sich die “Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland”. Der Verein leistet nicht nur wertvolle Lobbyarbeit, sondern kümmert sich auch konstant darum, dass Pferde artgerecht gehalten und behandelt werden. Der größte deutsche Reiterverband ist heute die “Deutschen Reiterlichen Vereinigung”, er dient als Dachverband für alle, die dem klassischen Spring- und Dressurreiten verfallen sind.

Reiten als moderner Freizeitsport ohne Turnier-Ambitionen

 

Die bekanntesten internationalen Events

Zum Schluss noch ein kurzer Blick auf die bekanntesten internationalen Turniere, um das Thema abzurunden. Das Grand National gehört hier ohne Frage zuerst erwähnt, es ist das höchstdotierte Pferderennen des Vereinigten Königreichs. Entsprechend hoch fallen die Wetteinsätze sowie die möglichen Gewinne aus! Wer sich das Rennen live ansehen möchten, begibt sich am entsprechenden Sonntag im April auf die Pferderennbahn von Aintree in der Nähe von Liverpool.

Auf der anderen Seite der Erde, nämlich in Australien, hat sich der Melbourne Coup etabliert. Hierbei handelt es sich um das international höchstdotierte Langstreckenrennen, das Preisgeld liegt bei über 7 Millionen A$. Etwa die Hälfte davon erhält der Sieger, eine enorme Summe also, die nur noch vom Dubai World Cup übertroffen wird. 10 Millionen $ gelangen bei der arabischen Konkurrenz in den Topf, einen Großteil davon erhält das mindestens 3 Jahre alte Vollblut, das die Mittelstrecke über 2.000 Meter für sich entscheidet. Jedes Jahr Ende März / Anfang April ist es so weit, und das schon seit 1996.

Die inoffizielle Weltmeisterschaft im Galopprennen findet allerdings in Paris auf dem Longchamp im Bois de Boulogne statt. Der Name: Prix de l’Arc de Triomphe. Die Strecke: 2.400 Meter. Es gilt, sich den ersten Sonntag im Oktober als Termin zu merken, dann jagen die mindestens drei Jahre alten Stuten und Hengste wieder über die Bahn und machen dabei zahlreiche Zuschauer glücklich.

Wer dann noch Lust hat, besucht das Kentucky Derby, das den Beinamen “Run for the Roses” trägt. Dieser Klassiker findet schon seit 1875 in der Stadt Louisville im US-Bundesstaat Kentucky statt. 2019 ging es immerhin um einen Preispool von 3 Millionen Dollar, darin enthalten war die Siegesprämie über 1.860.000 Dollar. Immer am ersten Samstag im Mai geht es auf die 2.012 Meter lange Bahn.

Die Fußballwelt freut sich auf die EM – das sind die Favoriten!

In wenigen Wochen ist es endlich soweit – die Fußball Europameisterschaft beginnt! Fast fünf Jahre mussten sich die Fans der EM auf die nächste Ausgabe gedulden. Erstmals in der Geschichte des Wettbewerbs wird das Turnier in mehr als zwei Gastgeberländer ausgetragen. So soll sich die Fußballstimmung über den ganzen Kontinent verbreiten. Am 11. Juni stehen … Weiterlesen

Wie veranstaltet man ein gutes Gaming Turnier?

eSport Gaming Turnier organisieren Der Wettbewerb ist mit der älteste Eventstil und in Konkurrenz mit anderen anzutreten und sogar zu gewinnen, ist immer noch ein tolles Gefühl. Mittlerweile befinden wir uns aber nicht mehr in einem Colosseum oder bei Ritterspielen, sondern eSport ist der Trend aktuell. Diese Wettbewerbe sorgen für echte Rivalitäten und tolle Momente. … Weiterlesen

9 Tipps für Amerikaner beim Anschauen von Fußballspielen

Wenn Sie als Amerikaner zu einem Fußballspiel in Europa gehen, dann könnten die folgenden Tipps nützlich für Sie sein.

  1. Sagen Sie nicht „Soccer“ sondern „Football“

In den Vereinigten Staaten nennen wir den Sport „Soccer“, was die meisten Ausländer verwirrt, da sie „Football“ sagen. Amerikaner kennen den Sport „Football“ nur als Spiel mit Polstern, Helmen, Cheerleadern und Feldtoren. Wenn man aber drüber nachdenkt, dann macht der Begriff „Football“ für „Soccer“ durchaus mehr Sinn, da man die Füße benutzt, um den Ball zu kontrollieren. Daher nennen wir den Sport ab jetzt bei seinem richtigen, britischen Namen.

  1. Entscheiden Sie sich für ein Team

Bevor Sie nach Deutschland reisen, schauen Sie sich die verschiedenen Bundesliga-Teams an. So erfahren Sie mehr über die Geschichte, Farben und Championship-Vergangenheit der Teams. Sie müssen kein riesiger Fan werden, aber es lohnt sich, etwas über die Städte und ihre Teams zu wissen, damit Sie sich mit den hartgesottenen Fans im Publikum auch unterhalten können. Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? Nutzen Sie diesen witzigen Ratgeber als Ausgangspunkt, um sich ein Bundesliga-Team auszusuchen, welches eventuell Ihren derzeitigen Sportvorlieben entspricht.

  1. Lernen Sie ein paar Fachbegriffe

Selbst, wenn Sie noch nie Fußball gespielt oder sich ein Spiel angeschaut haben, sollten Sie ein paar Fachbegriffe lernen, die Sie eventuell beim Spiel zu hören bekommen könnten. Das Spielfeld, auf dem die Spieler gegeneinander antreten? Das wird als „Fußballfeld“ bezeichnet. Die zusätzlichen Minuten, die zum Ende des Spiels hinzugefügt werden? Das ist keine zusätzliche Zeit, sondern eine „Verlängerung“. Wenn Sie sich mit den sportlichen Fachbegriffen auskennen, können Sie das Spiel besser nachvollziehen und sich auch mit Fans vor Ort besser unterhalten.

  1. Erwarten Sie kein Parkplatz-Picknick

 

Amerikanische Footballspiele, sowohl im College als auch auf Profi-Ebene, sind für ihre BBQ-Cookouts, Parkplatz-Spiele und Party-Atmosphäre bekannt. Auch wenn Sie vor dem Spiel vielleicht ein Pub aufsuchen, dürfen Sie kaum erwarten, dass sich die Fans vorher auf den Parkplätzen amüsieren. Der Spieltag ist von einer eher ernsten Atmosphäre geprägt, und die Fans sind dort, um ihren Club zu unterstützen. Wenn sie Pommes essen wollen, dann holen Sie sich diese nach dem Spiel im Pub.

  1. Schauen Sie sich das Stadion an

Wenn Sie vor dem Spieltag eine Führung im Stadion machen können, sollten Sie das unbedingt tun! Im Gegensatz zu vielen US-Stadien, die von Unternehmen gefördert werden und keine bestimmte Identität haben, sind die meisten britischen Stadien tief in Tradition und Geschichte verankert. Das Old Trafford Stadium in Manchester zum Beispiel hat eine Uhr, die ein bestimmtes Datum und eine Uhrzeit anzeigt, um an den Air Munich Flugzeugabsturz im Jahr 1958 zu erinnern, bei dem das halbe Manchester United Team ums Leben kam. Wenn Sie keine Führung machen, verpassen Sie etwas über die Geschichte des Teams, und die rührende Art, wie diese in der Gegenwart festgehalten wird.

Hier ist eine Liste der besten Stadien, die es zu besuchen gilt.

  • Wembley Stadium Tour, London.
  • Manchester City (Etihad) Stadium Tour.
  • Arsenal (Emirates) Stadium Tour, London.
  • Chelsea (Stamford Bridge) Stadium Tour, London.
  • Liverpool (Anfield) Stadium Tour.
  • Manchester United (Old Trafford) Stadium Tour.
  1. Betrinken Sie sich nicht (und planen Sie nicht, sich zu betrinken)

Vielleicht haben Sie ein bestimmtes Bild im Kopf, wie „Fußball-Hooligans“ aussehen, aber das ist eher die Ausnahme als die Norm. Bei amerikanischen Sportveranstaltungen, und vor allem beim Football ist es gang und gebe, sich öffentlich zu betrinken. Bei britischen Fußballspielen können Sie an Ihrem Platz keinen Alkohol trinken, nur in der Halle. Außerdem servieren die meisten Stadien zur Halbzeit Tee, und bei manchen Spielen (zum Beispiel UEFA) wird gar kein Bier serviert. Sparen Sie sich die Feierbiere für nach dem Spiel auf – im Pub der Fans.

  1. Konzentrieren Sie sich aufs Spiel

Es gibt keine Cheerleader, keine Werbepausen und keine Quizfragen, um vom Spiel abzulenken. Jedes Spiel dauert ungefähr 90 Minuten mit einer Pause zur Halbzeit. Konzentrieren Sie sich auf die Handlungen auf dem Feld und werfen Sie ein paar der neu erlernten Fachbegriffe in die Runde. Wenn Sie sich umschauen, wird Ihnen auffallen, dass die anderen Fans auch sehr darauf achten, was vor Ihnen passiert. Es ist ein schöner Kontrast zu amerikanischen Sportveranstaltungen, wo oft viel zu viel vom eigentlichen Spiel abgelenkt wird. Als Tipp, um sich noch besser konzentrieren zu können, könnten Sie eine Wette abgeben – hier ein paar Bundesliga-Tipps, um Ihnen bei der richtigen Wahl zu helfen.

  1. Singen Sie mit

Sie werden zu verschiedenen Zeiten ein paar Lieder im Stadion hören, manche für bestimmte Spieler, manche eher traditionell, und manche etwas frech. Singen Sie einfach mit! Wenn Sie den Liedtext nicht kennen, fragen Sie Ihren Nachbarn, der wird es Ihnen gerne erklären.

  1. Suchen Sie nach einem Fan-Pub

 

Um die meisten Stadien herum finden Sie Fan-Pubs, wo die Fans des örtlichen Teams vor und nach dem Spiel zusammenkommen, um das Spiel, die Spieler und ihre Championship-Hoffnungen zu besprechen, und etwas zu essen und zu trinken. Wenn Sie einen echten Eindruck gewinnen möchten, wie sehr die Leute vor Ort „das wunderschöne Spiel“ lieben, dann ist das der ideale Ort für Sie.

Fazit:

Indem Sie diese Tipps befolgen, bevor Sie zu einem Spiel gehen, und auch am Spieltag, dürften Sie auch als Reisender ein aufregendes und einnehmendes Erlebnis haben. Wenn Sie an einer großen Veranstaltung teilnehmen können, die für die Menschen vor Ort viel bedeutet, dann sind Sie kein Reisender mehr, sondern können die Stadt als Anwohner erleben.

Fit und gesund in den Sommer: Die sportlichen Trends für 2021

Die Corona-Pandemie hat die Fitness-Branche massiv durcheinandergewirbelt. Geschlossene Studios, das Verbot von Mannschaftssportarten und zahlreiche weitere Restriktionen und Veränderungen haben den sportlichen Plänen vieler Bundesbürger einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Trotz aller Aussichten blicken die Hersteller von Produkten und Anwendungen für fitnessbegeisterte Menschen in die Zukunft. Sobald es das Wetter wieder zulässt und die Temperaturen steigen, sollen die Menschen wieder sportlich aktiv sein. Wie, das verraten die Fitness-Trends für das Jahr 2021.

Schweben übers Wasser

Der Trend für alle Wasserratten heißt eFoil. Optisch gleicht das Sportgerät der Kombination aus einem Hydrofoil Surfboard und einem Hoverboard. Scheinbar schwerelos und gegen alle physikalischen Gesetze schwebt das Board über dem Wasser. Die Weltneuheit hat im vergangenen Jahr bereits die Strände der USA und Australien erobert. Längst ist der Trend auch in Deutschland angekommen und findet immer mehr Anhänger, die sich ein eFoil kaufen oder Trainingsstunden nehmen.
Der Trend hin zum elektrischen Board ist keine Überraschung. Motorisierte Sportgeräte sind in anderen Sportarten längst üblich. Mehr als eine Million E-Bikes sind auf deutschen Straßen unterwegs. Noch längst nicht so weit ist die Motorisierung im Wassersport fortgeschritten. Das eFoil Board ist in jedem Fall ein weiterer Schritt in diese Richtung.

Fitness-Apps gewinnen an Bedeutung

Mit digitalen Inhalten haben diverse Betreiber von Fitness-Studios in Deutschland die eigene Kundschaft während der Corona-Pandemie fit gehalten. Mit dem LOOX Fitness Planer hat etwa die führende Fitness-Kette McFit einen Begleiter für das tägliche Training geliefert.

Viele Betreiber sehen in einer eigenen App die beste Möglichkeit, bisher unerreichte Kunden an sich zu binden.
2021 wird sich der Trend zur Fitness-App in jedem Fall fortsetzen. Der Vorteil einer Anwendung auf dem eigenen Smartphone ist klar. Zu einem Bruchteil der eigentlichen Kosten für die Mitgliedschaft im Fitness-Studio haben die Nutzer ihren persönlichen Trainer auf dem Handy. Die Apps realisieren individuelle Trainingspläne, ermöglichen die Überwachung der eigenen Fortschritte und tragen zur Steigerung der Motivation bei. Die meisten Apps sind mit einem Fitness-Tracker für Sport- und Fitness-Einsteiger kompatibel.

Virtueller Wettbewerb

Den sportlichen Antrieb bezieht so mancher Athlet aus dem Konkurrenzkampf. Im Wettbewerb mit anderen Sportlern spornt er sich zu immer neuen Höchstleistungen an. In Zeiten von geschlossenen Studios und dem Verbot von gemeinsamen Sportveranstaltungen verlagert sich der Wettkampf ins Internet.


Der Wunsch nach sportlicher Herausforderung nehmen innovative Unternehmen zum Anlass, neue Konzepte der digitalen Vernetzung im Sport zu realisieren. Sozusagen ein Vorreiter in dieser Disziplin ist das 2012 gegründete Unternehmen Peloton. Es bietet einen Zugang zur weltweiten Community und liefert das passende Sportgerät gleich mit. In den eigenen vier Wänden können Sportler ihrem Workout nachgehen und sich in den sportlichen Wettstreit mit anderen Mitgliedern der Community messen.

Das elektrische Board

Nicht nur auf dem Wasser, auch in der Stadt sind die Menschen immer häufiger elektrisch unterwegs. E-Skateboards sind dabei, der Trend auf den Straßen der Städte und Gemeinden im Jahr 2021 zu werden.


Für den elektrischen Antrieb müssen Skater nicht auf ein neues Board umsteigen. Die Umrüstung auf einen elektrischen Antrieb ist möglich. Neben kompletten Boards haben die Anbieter auch die Technik im Sortiment, jedes beliebte Skateboard in ein E-Skateboard zu verwandeln.

 

Erfolgreiches Training für das effektive Immunsystem

Du liebst Sport und hast dich vor ein paar Monaten dazu entschieden vegan zu leben.

 

Der vegane Lebensstil

Veganer verzichten auf jegliche tierische Produkte und ernähren sich ausschließlich von pflanzlichen Lebensmitteln. Vegetarier ernähren sich im Gegensatz zum Veganer noch von Milchprodukten und eiweißhaltigen Produkten, Veganer ernähren sich nur von Früchten, Gemüse und anderen pflanzlichen Lebensmitten. Es ist eine enorme Einschränkung und erfordert viel Disziplin.

Warum sollte man sein Immunsystem stärken?

Gerade in der Coronazeit haben wir gemerkt, dass ein Virus eine Menschheit schnell zugrunde richten kann. Deshalb achten vermehrt Menschen in unserer Gesellschaft darauf, ihr Immunsystem zu stärken. Das Immunsystem hat die Aufgabe, Bakterien, Viren und Keime abzuwehren, es gibt jedoch einige Störfaktoren, die unser Immunsystem schwächen können. Die größten Störfaktoren sind: Mangelnder Schlaf, zu viel Stress, mangelnde Bewegung, Alkohol und die Ernährung. Gerade Vegetarier und besonders Veganer müssen darauf achten, Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen, um den Defizit an Eiweiß und Aminosäuren auszugleichen. Ist das Immunsystem erst einmal geschwächt, haben wir keine Chance gegen Krankheitserreger, wie Bakterien, Pilze und Keime.

Wie kann ich mein Immunsystem stärken?

Eine ausgewogene gesunde Ernährung trägt nachgewiesenermaßen zu einem gesunden Immunsystem bei. Man sollte viel frisches Obst und Gemüse zu sich nehmen und eine Hand voll Nüsse als Zwischenmahlzeit essen. In frischem Obst und Gemüse stecken viele essentielle Spurenelemente, die dein Körper benötigt. Des Weiteren werden entzündliche Prozesse durch Vitamin C-haltige Lebensmittel, wie Äpfel, Zitrusfrüchte, Brokkoli und Kiwi verhindert. Das A und O wenn es darum geht sein Immunsystem zu stärken, ist und bleibt jedoch den Körper mit genügend Flüssigkeit zu versorgen. Flüssigkeit verhindert, dass die Schleimhäute austrocknen, die eine natürlich Barriere für Keime und Bakterien darstellen. Man sollte auf keinen Fall Cola, Fanta oder Ähnliches trinken, sondern auf Mineralwasser und ungeübte Teesorten zurückgreifen. Neben viel Flüssigkeit ist viel Bewegung ein entscheidender Faktor. Sport und Bewegung ist gut für den Körper und sorgt dafür, dass der Körper jung bleibt. Bei einem veganen Lebensstil muss man jedoch hierbei auf eine gesunden Proteinhaushalt achten, aber dazu mehr im nächsten Absatz. Alkohol und Nikotin sind die schlimmsten Feinde für ein gesundes Immunsystem und sollten wenn möglich nicht zu sich genommen werden. Wir alle leiben Wellness. Saunagänge und Wechselduschen tragen zusätzlich zu einem gesunden Immunsystem bei.

Der vegane Lebensstil in Kombination mit Sport

Wer sich dazu entschieden hat gänzlich auf tierische Lebensmittel zu verzichten, aber dennoch viel Sport macht hat sicher gemerkt, dass der Muskelaufbau zurückgegangen ist. Schuld daran ist, sind fehlende Aminosäuren und Proteine. Proteine sind enorm wichtig für den menschlichen Muskelaufbau und sollte auf keinen Fall ein Defizit aufweisen. Darum sollten Veganer unbedingt auf Produkte, wie vegan protein zurückgreifen um den natürlichen Proteinhaushalt im Körper mit genügend Proteinen zu versorgen und den Muskelaufbau zu fördern.

So könnt ihr die EURO 2021 verfolgen

Fußball und die Übertragungsrechte sind eine Sache für sich. In Zeiten von Globalisierung und voranschreitender Kommerzialisierung sind die Rechte für die Übertragungen von Premier League, La Liga und Co. zu einem wahren Millionenspiel geworden. Während die Vereine und Verbände von dem Geldregen profitieren, sind die Fans die Leidtragenden. Alleine für die Bundesliga braucht der deutsche Fußballfan mehrere Abos, um die Spiele live zu verfolgen. Da freut man sich sogar über die Spiele der Nationalmannschaft, welche in der Regel frei empfangbar sind – auch wenn es für Jogis Jungs derzeit alles andere als rund läuft. Das gilt übrigens auch für die kommende Europameisterschaft 2021. Wir zeigen, wie alle Spiele der EM live verfolgt werden können.

Der Fußball boomt seit Jahren

Der Fußball boomt seit Jahren. Das zeigt sich nicht nur an den steigenden Fernsehgeldern und Einschaltquoten, sondern auch in anderen Bereichen. Auf dem Videospielmarkt gehören Fußballsimulationen wie FIFA oder ProEvo zu den beliebtesten Spielserien. Jedes Jahr warten Fans daher gespannt auf die neuen Versionen der Videospiele, die für verschiedene Plattformen wie den PC oder die Xbox herausgebracht werden. Gleiches gilt auch für Online-Casinos. Zahlreiche Slotgames wie Football Mania, Soccer Safari und Co. spielen mit dem Fußball-Thema. Die Spiele sind beispielsweise im SlotV Casino, einem neuen Anbieter für Casinospiele, verfügbar. Auch die Streaming-Anbieter haben den Profifußball für sich entdeckt. Das gilt nicht nur für DAZN und Amazon, sondern mittlerweile auch für Netflix. Der Streaming-Riese hat bereits einige Fußballclubs mit einer Kamera verfolgt.

So läuft die paneuropäische EM ab

Am 11. Juni 2021 ist es endlich so weit und die EURO 2021 beginnt. In den folgenden vier Wochen wird in verschiedenen europäischen Großstädten die Europameisterschaft ausgetragen. Zum 60-jährigen Bestehen des Wettbewerbs wird eine paneuropäische EM mit 24 Teams in 12 Städten gespielt.

Das Teilnehmerfeld geht in sechs Gruppen zu je vier Mannschaften an den Start. Während der Gruppenphase finden pro Tag drei Partien statt. Diese werden um 15, 18 und 21 Uhr deutscher Zeit angepfiffen. Die beiden Gruppenbesten qualifizieren sich für das Achtelfinale. Die KO-Phase bietet pro Tag zwei Spiele, jeweils eins um 18 und eins um 21 Uhr. Die beiden Halbfinale in London finden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen um 21 Uhr statt. Den großen Abschluss bildet dann das Finale am 11. Juli im Londoner Wembley-Stadion.

So könnt ihr die EM verfolgen

Im Gegensatz zu Bundesliga, Champions League und Co. kann man die Fußball-EM live im Free-TV bei den Öffentlich-Rechtlichen verfolgen. Bei den Öffentlich-Rechtlichen werden alle 51 Spiele der Europameisterschaft live übertragen. Bereits 2016 einigten sich die Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF mit der UEFA. Die Öffentlich-Rechtlichen zeigen die Spiele sowohl im linearen Fernsehen auf ARD, ZDF sowie den Spartenkanälen als auch online im Live-Stream. Über die Mediathek sind alle Spiele der EM abrufbar – ganz unkompliziert ohne Anmeldung. Auch im Hörfunk übertragen die Öffentlich-Rechtlichen Spiele der deutschen Nationalmannschaft live.

Wer überträgt in Österreich und der Schweiz?

In Österreich hat sich ebenfalls die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt ORF die Übertragungsrechte gesichert. Das bedeutet, dass auch hier die Spiele sowohl im Free-TV als auch im Live-Stream frei empfangbar sind.

In der Schweiz teilen sich verschiedene Sender der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft die Übertragung der Europameisterschaft 2021. Dazu gehören SRF, RTS, RSI und RTR.

Wann spielen die Deutschen?

Für die Deutschen Fans ist natürlich besonders interessant, wann die DFB-Elf antritt. Jogis Jungs haben eine echte Hammergruppe erwischt und treffen bereits in der Gruppenphase auf Weltmeister Frankreich und Europameister Portugal. Bei den den Buchmachern gilt vor allem Frankreich als Topfavorit auf den Titel. Die DFB-Elf ist hingegen nach den jüngsten Auftritten nur Außenseiter. Immerhin hat man in der Gruppenphase „Heimvorteil“ in München. Los geht es für den Weltmeister von 2014 am 15. Juni um 21:00 Uhr gegen die Franzosen. Vier Tage später steht um 18:00 Uhr das wichtige Spiel gegen Portugal auf dem Programm, ehe am 23. Juni um 21:00 Uhr Ungarn zu Gast ist. Eines steht jetzt schon fest, eine große Mannschaft wird es in der Gruppe F auf jeden Fall erwischen.

So könnte der Weg in das Finale aussehen

Gespielt wird in London, Baku, Glasgow, München, Rom, St. Petersburg, Kopenhagen, Dublin, Bilbao, Amsterdam, Budapest und Bukarest. Sollte sich die deutsche Nationalmannschaft in der Gruppe durchsetzen, würde ein Achtelfinale in Dublin oder Bukarest auf dem Programm stehen. Über Rom oder Bukarest könnte Die Mannschaft dann nach London zu den Finalspielen reisen. Dafür muss sich die Elf von Jogi Löw aber definitiv steigern. Auch wenn die deutsche Elf vorzeitig ausscheiden sollte, bleiben ARD und ZDF natürlich weiter dabei. Hier laufen alle 51 Spiele bis zum Finale live.


Bisher galt die Deutsche Nationalmannschaft immer als Quotengarant für Fernsehanstalten. Aus diesem Grunde hat sich RTL beispielsweise auch die Rechte an der Nations League gesichert. Doch seit dem blamablen Ausscheiden bei der WM 2018 verliert die Nationalmannschaft mehr und mehr Fans. Das liegt einerseits an der Entfremdung von den Fans, schwer nachvollziehbarer Personalentscheidungen sowie schwachen Ergebnissen. Trotzdem kann man davon ausgehen, dass die Spiele der Nationalelf bei der EM wieder ein echter Straßenfeger werden.

Checkliste für´s Wandern mit einem Kind

Die Natur bietet viele schöne Ecken an, die zu einer Erkundungstour einladen. Das gilt nicht für Erwachsene, sondern auch für den Nachwuchs. Kinder haben eine besondere Auffassungsgabe und nehmen die Dinge auf eine ganz Art und Weise wahr. Sie erfreuen sich an Kleinigkeiten und können sich stundenlang mit den Eindrücken beschäftigen. Aber worauf sollte man als Erwachsener achten, wenn man mit dem Nachwuchs unterwegs ist? Eine Wanderung kann schon für die Eltern eine Herausforderung sein, aber wie ist es mit den Kindern? Wenn gewisse Punkte schon im Vorfeld beachtet und eingehalten werden, steht der Wanderung mit dem Kind nichts mehr im Weg.

 

Auf die Planung kommt es an

Auch, wenn Kinder gerne Zeit in der Natur verbringen, sollten vorab wichtige Dinge geplant werden. Dazu gehört unter anderem die Auswahl der passenden Route. Damit es nicht langweilig und monoton wird, sollte es sich um eine abwechslungsreiche Strecke handeln. Kleine Highlights, wie ein Wasserfall, können dabei immer wieder ein Strahlen in die Kinderaugen zaubern. Ideal, um eine Pause einzulegen und die Phantasie und die Kreativität des Kindes zu fördern. Dabei kann der Nachwuchs nicht nur viele spannende Dinge und Lebewesen in der Natur entdecken. Im besten Fall wird die Wanderung mit einem kleinen Lernaspekt verziert, wodurch nicht nur Phantasie und Kreativität in der Entwicklung gefördert werden.

Aspekte, die bei der Planung beachtet werden sollten:

  • Spannende Wege und Routen aussuchen
  • An gewissen Stellen eine Pause einlegen
  • Für Highlights während der Wanderungen sorgen
  • Die Kinder nicht nur laufen lassen, sondern auch auf spielerische Art fördern

Die Länge der Tour beachten

Kinder mögen Wandern, aber man sollte es auch nicht übertreiben. Immerhin soll die Wanderung zu einem gemütlichen und schönen Ausflug und nicht zu einer Tortur werden. Je älter die Kids werden, desto länger kann eine Wanderung auch werden, aber dennoch sollte auf eine gesunde Balance geachtet werden. Bei einer längeren Tour sollten auch die Pausen dementsprechend ausgedehnt werden.

Zeit für die Familie

Bevor es immer nur geradeaus und links und rechts geht, sollte die Zeit auch für die Familienbindung genutzt werden. Kleine Spielchen mit den Kindern, die die Wanderung noch interessanter und spannender machen, können nicht nur für das Kind eine Wohltat sein. Dabei sollten dann sämtliche Ablenkungen der Neuzeit, wie Smartphone und Tablet, für diese Zeit verschwinden und nur im Notfall benutzt werden.

Auf die richtigen Utensilien achten

Eine Wanderung ist nur so gut wie die Organisation. Dazu gehört dementsprechend auch die Vorbereitung und das Packen des Rucksacks. Aber nicht nur das ist von Belang, sondern auch die richtige Kleidung. Festes Schuhwerk erleichtert es vor allem den Kindern, bei einer Wanderung den Aufstieg. Das Gleiche gilt auch für die restliche Kleidung, die an die Anforderungen der Tour angepasst werden sollten. Ersatzkleidung ist dabei ein Zauberwort, denn schließlich sollen die Kinder auch spielen und sich dreckig machen. Neben der Kleidung ist es natürlich auch wichtig, für ausreichend Flüssigkeit und Nahrung zu sorgen.

Equipment für Kinder

Damit der Nachwuchs auch zu wahren Entdeckern werden kann, brauchen sie eine Ausrüstung. Dazu bieten sich verschiedene Möglichkeiten an, um das Kind auszustatten. Eine Kinderkamera sollte auf jeden Fall eingepackt werden. So können die Kids zusammen mit den Eltern das Fotoalbum auffüllen und die schönsten Momente der Wanderung für sich festhalten. Je nach Route können auch eine Schaufel und ein Eimer schon dafür sorgen, dass der Nachwuchs bei der Wanderung unglaublichen Spaß erlebt.

Schlusswort

Eine Wanderung mit Kindern kann nicht nur für die Kleinen eine wundervolle Erfahrung sein. Mit der richtigen Vorbereitung und den passenden Utensilien können groß und klein bei einer Wandertour aufregende Abenteuer erleben und neue Dinge entdecken. Dabei ist es wichtig, dass die Kinder genug Pausen bekommen und nicht überfordert werden. Beim Packen des Rucksacks sollte für ausreichend Verpflegung gesorgt werden und Spielzeug für die kleinen Entdecker darf natürlich auch nicht fehlen. Wenn diese Punkte beachtet werden, steht einer Entdeckungstour mit dem Nachwuchs nicht mehr im Weg und kann ein voller Erfolg werden.

Warum haben Surfboards Finnen?

Ein sehr ins Auge stechendes Merkmal von zahlreichen Wassergefährten sind die Finnen: Kleine, wie Flossen aussehende Dinger, die für gewöhnlich am Heck angebracht werden. Sie sind feste Bestandteile im Wassersport und kommen sowohl bei bei Kajaks, SUP, Jollen, Windsurfboards oder eben bei Surfbrettern zum Einsatz. Aber wozu sind Finnen bei Surfboards überhaupt gut und welchen Nutzen haben sie?

Die Funktion der Finnen

Finnen sehen im Prinzip aus wie die Flossen bei Fischen und sind üblicherweise am Ende des Surfboards angebracht. Es handelt sich bei ihnen um keinerlei optische Verschönerung, denn sie erfüllen einen wichtigen Zweck beim Surfen: Die Finnen steuern das Verhalten eines Surfboards beim Reiten einer Welle, sorgen für den Vortrieb und dafür, dass das Surfboard in der Spur bleibt. Somit wird sowohl die Geschwindigkeit als auch das Verhalten des Surfboards bei einer Kurve direkt von der Finne beeinflusst.

Das erste Unterscheidungsmerkmal von Finnen, welches hier genannt werden sollte, ist die Größe. Im Prinzip sorgen kleine Finnen für eine höhere Geschwindigkeit, da sie einem geringeren Wasserwiderstand ausgesetzt sind. Eine längere Finne sorgt im Gegensatz dazu dafür, dass das Surfboard langsamer wird, der Turn jedoch langsamer und stabiler zu surfen ist. Die Größe der Finne ist aber nur ein entscheidender Aspekt, wenn es um die Performance, also die Beweglichkeit und die Geschwindigkeit des Surfboards geht. Daneben existieren noch zahlreiche Unterschiede bei den Finnen, welche das Surfverhalten des Boards beeinflussen. So kommt es neben dem Material und der Form auch auf die Zahl der Finnen an.

Die unterschiedlichen Arten

Am häufigsten werden Finnen aus Plastik verwendet. Da dies ein verhältnismäßig günstiges Material ist, sind viele Boards von vornherein mit Plastikfinnen ausgestattet. Eine verglaste Finne führt jedoch zu einer besseren Kontrolle des Surfboards. Hier kommen Mischungen aus Kunststoff und Glasfaser zum Einsatz, welche teilweise auch mit Carbon verstärkt sind. So hat eine Glass Flex Finne einen vergleichsweise hohen Anteil an Kunststoff und ist dadurch recht weich, was für die Kontrolle beim Wellenreiten nicht gerade förderlich ist. Demgegenüber ist eine Performance Glass Finne komplett geglast, bietet dadurch eine stabile Kontrolle und ist für eher starke Wellen geeignet.

Ferner entscheidet, wie bereits erwähnt, die Anzahl der Finnen über das Verhalten des Boards. So bremst eine Singlefin in der Kurve relativ stark ab, ermöglicht aber höhere Geschwindigkeiten beim Geradeausfahren. Die Twinfin gestattet nicht so hohe Geschwindigkeiten, dafür sind die Kurven nicht so weich wie bei der Singlefin. Deutlich manövrierfähiger ist jedoch der Thurster, welcher aus drei Finnen besteht. Er sorgt für einen schnelleren Turn und wendigeres Verhalten beim Surfen. Zwar verliert man an Geschwindigkeit in der Vorwärtsbewegung, jedoch wird der Thurster in erster Linie dort verwendet, wo kurvenreiches Surfen gewollt ist und weniger die Geschwindigkeit im Vordergrund steht. Mittlerweile gibt es auch Boards mit vier oder fünf Finnen. Letzten Endes haben diese Varianten das Ziel, höhere Geschwindigkeiten als der Thurster zu erreichen und gleichzeitig eine optimale Kurvenfahrt zu ermöglichen.

Die Finne beeinflusst also die Performance des Boards und ist maßgeblich verantwortlich für das Verhalten in der Kurve und bei der Geschwindigkeit. Sowohl die Größe, als auch Material und Anzahl der Finnen beeinflussen das Verhalten des Surfboards. Zwar gibt es auch preisliche Unterschiede zwischen den einzelnen Finnen, ausschlaggebend für den Kauf ist jedoch, wie sich das Board beim Reiten einer Welle verhalten soll.

Bogensport-Artikel – was braucht man alles für den Bogensport?

Für den Bogensport braucht man schon einiges an Zubehör. Dabei kann es preislich von erschwinglich bis unverschämt teuer werden, aber braucht man am Anfang schon wirklich die High-Class-Ausrüstung? Idealerweise wird man am Anfang an die Hand genommen, um sich so das geeignete Equipment zu besorgen. Was wird also für den Bogensport gebraucht? Der Bogen Wie … Weiterlesen

Packt Aue noch den Aufstieg?

Der Ball rollt wieder in Deutschlands Fußballligen. Nach dem Start der ersten Bundesliga geht es auch in der zweiten Liga wieder zur Sache. Wir blicken dabei natürlich in erster Linie auf Erzgebirge Aue. Nach einer schwierigen Saison 2018/19, in der man so eben die Klasse halten konnte, sieht es derzeit wieder besser aus. Nach einer starken Hinrunde kratzt die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster immer noch an den Aufstiegsrängen. Wir werfen einen Blick auf die Saison von Erzgebirge Aue und schauen, ob der Aufstieg dieses Jahr im Bereich des Möglichen liegt.

Trainerwechsel trotz starkem Saisonstart

Trotz der durchwachsenen letzten Saison hielt der Verein über den Sommer hinaus an dem Trainer Daniel Meyer fest. Dies schien sich zu Saisonbeginn auch auszuzahlen. Mit zwei Siegen aus den ersten drei Spieltagen startete die Mannschaft richtig stark in die neue Spielzeit. Doch zur großen Überraschung trennte sich der Verein nach drei Spieltagen von dem Trainer, ohne dabei näher auf die Beweggründe einzugehen. Es wird gemunkelt, dass es hinter den Kulissen zu einer Meinungsverschiedenheit zwischen Vereinsführung und dem Trainer kam. Nachdem interimsweise Marc Hensel für ein Spiel auf der Bank saß, kehrte Dirk Schuster nach fast 30 Jahren zurück in den Fußball-Osten und übernahm den Job an der Seitenlinie.

 

https://www.instagram.com/p/B28xEY_oPJR

Schuster stabilisiert die Mannschaft

Dabei ist es Schuster schnell gelungen, die richtigen Hebel innerhalb der Mannschaft zu tätigen. Am Ende der Hinrunde ging das Team auf dem fünften Platz in die Winterpause, mit nur zwei Punkten Abstand zum HSV, der mit einer Quote von 2,75  bei den Bundesliga Wetten der große Favorit auf den Aufstieg ist (Stand 05.02.). Dementsprechend euphorisch sind natürlich auch die Fans des ehemaligen Bundesligisten. Doch Mannschaftskapitän Martin Männel trat im Trainingslager bereits auf die Euphoriebremse: „Es ist eine außergewöhnliche Situation, aber durchdrehen sollte hier am besten niemand. Die 29 Punkte werden zum Klassenverbleib nicht reichen. Da liegen noch ein paar Schritte vor uns. Das wird kein leichter Weg“, mahnte der Torwart seine Mannschaft vor. Dabei erinnert er sich sicher auch an die Saison 2010/11, als man trotz der Herbstmeisterschaft letztlich den Aufstieg verpasste. Das soll in diesem Jahr nicht passieren.

Perfektes Trainingslager und Winterneuzugang

Damit der Angriff auf die Aufstiegsränge im neuen Jahr erfolgen kann, hat Aue im spanischen Novo Sancti Petri das Wintertrainingslager aufgeschlagen. Noch nicht dabei war hier allerdings Neuzugang Jacob Rasmussen vom AC Florenz. Der dänische Innenverteidiger kommt als Leihbasis aus Italien und soll die Defensive unterstützen. Das Talent ist nun der mit Abstand wertvollste Spieler im Kader von Dirk Schuster. Bei seinem Debüt durfte er gegen Arminia Bielefeld direkt über 90 Minuten ran und hat seine Sache gegen Tabellenführer exzellent gemacht. Nicht nur Abwehrchef Sören Gonther zeigte sich nach dem Spiel begeistert: „Er ist ein total positiver Typ, der körperlich und verbal sofort präsent war. Jacob hat ein richtig gutes Spiel gemacht, großes Kompliment an ihn“, auch Dirk Schuster hob die Spielintelligenz des Neuzugangs hervor.

https://www.instagram.com/p/B7OE5fDoB0d

Für den FCE geht es nach einer Niederlage zum Auftakt und dem starken Unentschieden gegen Bielefeld nun darum, an den Aufstiegsrängen zu bleiben und vor allem gegen die direkten Konkurrenten Big Points einzufahren. Dann könnte es auch etwas werden mit dem erneuten Aufstieg in die erste Bundesliga.

RidersDeal – Die Adresse für Reitsport – Erfahrungen

Reitsportfreunde aufgepasst, denn hier gibt es satte Rabatte auf Artikel, die sich rund um den Reitsport drehen. Die Suche nach einer richtigen Schabracke kann schon mühselig sein, vor allem, wenn man nicht unbedingt horrende Summen ausgeben möchte. Da bietet sich ein exklusiver Shopping-Club doch wunderbar an, um immer attraktive Deals für das Pferd und den Reiter selbst zu finden. Mit einer kostenlosen Anmeldung hat man hier also die Möglichkeit, Top-Deals für einen begrenzten Zeitraum zu ergattern und sich an einem wechselnden Angebot zu erfreuen.

Wer RidersDeal bereits kennt und Erfahrungen gesammelt hat ist herzlich eingeladen seine Erfahrungen als Kommentar zu posten.

So funktioniert RidersDeal

RidersDeal ist ein geschlossener Shopping-Club, der eine Registrierung erfordert. Diese ist natürlich kostenlos und schnell erledigt. Dadurch hat der Shop die Möglichkeit, exklusive Rabattaktionen zu starten, die in einem offenen Online-Shop so nicht umsetzbar wären. Dabei handelt es sich um zeitlich begrenzte Angebote, die ständig wechseln und so den Mitgliedern eine große Auswahl an unschlagbaren Deals zur Verfügung stellt. So ist von der Reithose und der Reitleggins bis zum Sattel und der Schabracke alles dabei, was das Reiterherz höher schlagen lässt.

Die Vorteile einer Mitgliedschaft bei RidersDeal:

  • Kostenlose Anmeldung,
  • Zugriff auf Top-Deals, die sonst kein Shop bietet,
  • einfache und unkomplizierte Abwicklung,
  • Große Auswahl an hochwertigen Produkten zum kleinen Preis.

Mit einer exklusiven Mitgliedschaft ist man immer up to date, was die neuesten Trends angeht und bekommt diese schon zu einem unschlagbaren Preis, während die anderen noch die Reitsachen aus der Vorsaison tragen.

Wie ist das möglich?

 

Eine Bestellung bei RidersDeal ist zwar mit etwas Wartezeit verbunden, dafür bekommt das Reiterherz die Reithose anschließend zu einem unglaublich niedrigen Preis. Die RidersDeal Reithose wird nach Ende der Deadline von dem Shop in der erreichten Anzahl bestellt und anschließend an die Kunden versandt. So kann die Reitleggins, die in anderen Online-Shops hochpreisig ist als eine RidersDeal Reitleggins zu einem Preis erworben werden, von denen die anderen Reiter/innen nur träumen.

Die Bestellung dauert zwar etwas länger als bei anderen Online-Shops, ist dafür jedoch auch um einiges günstiger. So können Markensachen von exklusiven Herstellern als wahre Schnäppchen ergattert werden, während andere noch lange auf den Auslauf der Kollektion warten müssen. Da die Ware erst nach Dealende bestellt wird, ist zwar mit einer Wartezeit von zwei bis drei Wochen zu rechnen, dafür ist die Ersparnis enorm und kann somit in einen neuen Führstrick oder ein neues Halfter investiert werden.

Fazit

Wer keine Probleme damit hat, einen Moment auf die Ware zu warten, sollte sich auf jeden Fall bei RidersDeal anmelden. Immerhin ist die Registrierung völlig kostenlos und führt zu Einsparungen bei der Anschaffung neuer Reitsachen. Jeder, der sich mit Reitsport beschäftigt, weiß, dass die Sachen für Pferd und Reiter nur selten preiswert sind und hier besteht die Möglichkeit, sich sogar via Newsletter oder WhatsApp Community über neue Angebote und brandneue Deals informieren zu lassen. So ist man immer auf dem neuesten Stand und hat jederzeit Zugriff auf atemberaubende Deals. Auch der Kundenservice steht bei Fragen gerne mit Rat und Tat zur Seite, damit jeder von den exklusiven Deals von RidersDeals profitieren kann.

Eure Erfahrungen mit RidersDeal

Wie Eingangs schon erwähnt seid ihr , die Leser von Interntblogger nun dran. Ihr könnt eure RidersDeal Erfahrungen gerne mit anderen Lesern teilen indem ihr diese als Kommentar postet.
Hier besonders gerne Erfahrungen mit dem MT Band, dem Reiterreisen Gewinnspiel der Schermaschine der Reitleggings und den Reithosen.

Ich glaube das sich hier besonderes viele interessierte Leser über einen Erfahrungsbericht freuen würden.

Viele Grüße
Lothar von Internetblogger.de

Reitsport Manski – Alles rund ums Pferd und Reiter in Güstrow

Als eines der wenigen Reitsportfachgeschäfte der Region, dreht sich hier fast rund um die Uhr alles ums Pferd. Bei Reitsport Manski findet man alles, was das Reiterherz begehrt. Ob Freizeitreiter, Turnierreiter oder Kunstreiter, die Umfangreiche Auswahl des Online-Shops lässt keine Wünsche offen. Hier findet man alles von Zaumzeug bis Sattel, Decken, Sporen und Reitbekleidung.

Aber nicht nur alles rund ums Pferd, sondern auch rund um die Zusammengehörigkeit ist hier erhältlich. So können Pokale, Turnierschleifen und alles für den Reitverein erworben werden.

Von den automatisieren PS zu den wirklichen PS

Wo heute das Fachgeschäft für Pferdezubehör unzählige Reiterherzen begeistert, befand sich einst eine Tankstelle. Die Fläche, die sich zu Beginn über 270 Quadratmeter zog, war schon damals ein wahres Paradies für Pferdefreunde und Anhänger des Reitsports. Seit nun knapp 20 Jahren bietet die Familie Manski also auf dem alten Tankstellengelände alles rund um die natürlichen Pferdestärken an und begeistert mit dem großen Sortiment selbst Reiter aus Schweden, die extra den Weg auf sich nehmen.

Der Online-Shop von Reitsport Manski

Wer nicht unbedingt den Weg nach Güstrow auf sich nehmen möchte, wobei es sich wirklich lohnen würde, kann einfach den Online-Shop nutzen. Auch hier steht eine unglaubliche Auswahl an verschiedenen Dingen rund ums Pferd zur Verfügung. Wahre Reiterherzen werden sich wahrscheinlich den halben Tag in dem Shop aufhalten und sich durch die unzähligen Produkte klicken. Verschiedene Kollektion von ESKADRON und EQuest sorgen neben der hauseigenen Kollektion von Manski für ein facettenreiches Angebot für jeden Reiter.

Dabei stehen nicht nur diverse Artikel für das Pferd zur Auswahl, sondern auch die Abteilung für den Reiter selbst, wartet schon mit einer individuellen Vielfalt auf. Von Bekleidung über Zubehör, bis hin zur Sicherheit hat der Reiter hier ein umfangreiches Sortiment, um sich individuell einkleiden zu können.

Natürlich gibt es im Online-Shop auch alles rund um die Pflege und den Stall für den Gefährten. Der Vorteil ist, dass die schweren Säcke bequem zum Stall geliefert werden. Qualitätsprodukte zum fairen Preis von leidenschaftlichen Reitern für leidenschaftliche Reiter, das ist Reitsport Manski.

Manski by Manski

Da es sich hier selbst um leidenschaftliche Reiterherzen handelt, darf eine eigene Kollektion natürlich nicht fehlen. Die besteht jedoch nicht nur aus wenigen Teilen, sondern umfasst ein umfangreiches Sortiment an Bandagen, Abschwitzdecken, Stirnbänder und vielem mehr. Doch auch die Kollektion mit eigenen Reiterhosen kann sich durchaus sehen lassen und stellt obendrein keine Hosen von der Stange dar.

Die Outlet-Events von Reitsport Manski

Regelmäßig finden bei dem Reitsportfachhandel auch Events statt, bei denen die Markenartikel zu einem Schnäppchenpreis erworben werden können. Artikel von führenden Herstellern werden so zum Beispiel um 90% reduziert und sorgen für wahres Aufsehen in der Reiterwelt. Das Outlet-Event findet in verschiedenen Locations und in verschiedenen Städten statt. So hat jeder leidenschaftliche Reiter die Möglichkeit, das Outlet-Event in seiner Nähe zu besuchen und sich so mit allem einzudecken, was das Reiterherz aufschlagen lässt. Die 90% garantieren dabei, dass sich ein Besuch definitiv lohnen wird. Die Termine der Outlet-Events werden auf der Homepage unter https://www.reitsport-manski.de/shop/events veröffentlicht. So kann die Stallkammer im Vorfeld schon einmal aufgeräumt und neuer Platz für den Einkauf beim nächsten Event geschaffen werden.

Von Reitern für Reiter

Wer also wirklich Wert auf Qualität legt und hochwertiges Zubehör für sein Pferd sucht, ist bei Reitsport Manski bestens aufgehoben. Es handelt sich dabei schließlich selbst um leidenschaftliche Reiter, die ihre Expertise und Erfahrung in ihren Beruf einfließen lassen. Wer hier einkauft, kann die Zügel ruhig in die Hände der Manskis legen und sicher sein, dass eine gute Beratung dafür sorgt, anschließend fest und sicher im Sattel zu sitzen. Vertrauen fängt mit Verständnis an und das bietet der Online-Shop von Reitsport Manski.

 

Reitsport Manski Öffnungszeiten , Anfahrt und Kontakt.

Anschrift und Kontakt:

Reitsport Manski
Am Gewerbegrund 4
18273 Güstrow
03843 8556627
shop@reitsport-manski.de

Öffnungszeiten:
Montag: 09:00–18:00
Dienstag: 09:00–18:00
Mittwoch: 09:00–18:00
Donnerstag: 09:00–18:00
Freitag: 09:00–18:00
Samstag: 09:00–16:00
Sonntag Geschlossen

Reitsport Manski Facebook

Auch auf Facebook ist Reitsport Manski vertreten.
https://www.facebook.com/manski.reitsport/

Anfahrt:

Aktuelle Gutscheincodes für Reitsport Manski

Aktuell konnte kein Gutscheincode für Reitsport Manski gefunden werden.

Warum Fitness-Tracker für Sport- und Fitness-Einsteiger von Vorteil sind

fitness-sport-tracker-pulsuhr-internetblogger-de

Für diejenigen, die gerade erst im Fitnessstudio oder mit einem Sport beginnen, wird das Hauptziel immer darin bestehen, Gewicht zu verlieren und fit zu bleiben.

Während dies traditionell bedeutete, ein regelmäßiger Bestandteil des Fitnessstudios zu sein oder die Kontinuität des Sports zu gewährleisten, kann es vorkommen, dass man eine längere Pause einlegen muss. Diese New-Age-Fitness-Tracker helfen Ihnen, Ihren Herzschlag und andere Kennzahlen zu überwachen und wie viele Schritte Sie unternehmen sollten, um fit zu bleiben. Es gibt viele Gründe, warum Fitnesstracker für Amateursportler oder Anfängersportler von Vorteil sein können, lassen Sie uns sehen, warum.

Motivation

Eine Studie an Hobbysportlern zeigte, dass diejenigen, die Fitness-Tracker benutzten, bis zu 80% mehr Motivation für ihren Sport und ihr Training hatten. Die Benutzer dieser Fitnesstracker sahen die zurückgelegten Distanzen und die benötigte Zeit als einen der größten Beiträge zu ihrem Motivationsgrad.

Erhältlich in verschiedenen Preisklassen

Fitness-Tracker gibt es in verschiedenen Formen und Größen von verschiedenen Herstellern. Die billigsten beginnen bei 20 Euro, während die teuersten bis zu 500 Euro kosten können. Je höher die Kosten, desto mehr Funktionen haben die Fitness-Tracker. Im Allgemeinen haben sie Bewegungsverfolgung, Herzfrequenzmessungen und behalten die Anzahl der Schritte im Auge. Top-Modelle haben auch eine abgespeckte Version eines Elektrographen (EKG). Ein mittelpreisiger Fitness-Tracker sollte für einen Anfänger am besten geeignet sein.

Individuell zugeschnittene Ziele

Mit einem Fitness-Tracker werden Sie immer wissen, wie viel genau Sie gearbeitet haben, um fit zu bleiben. Wenn Sie 30 Minuten Cardio gemacht haben, können Sie sich selbst herausfordern, das Ziel auf 1 Stunde zu erhöhen und Ihre Ziele im Tracker entsprechend zu setzen. Das Setzen von Zielen mit einem Fitness-Tracker legt eine Roadmap zu Ihrem ultimativen Ziel fest, sei es beim Abnehmen oder einfach nur beim Fithalten. Viele Fitness-Tracker zeigen Ihnen auch, wie viele Kalorien Sie während Ihres Trainings verbrannt haben und stellen Ihre Leistungen in Zahlen dar, was sehr befriedigend ist.

Finanzielle Motivation

Einige der FitnessTracker mit Pulsmesser können sehr teuer sein. Um zu bekommen für was Sie bezahlt haben sollten Hobbysportler und Gymnastikgänger darauf achten, es bis zur maximalen Kapazität zu nutzen. Auf diese Weise können Sie mit Ihrem Kauf zufrieden sein und das Fitnessband effektiv nutzen.

Gruppendynamik

Viele junge Gymnastikgänger und Sportler veröffentlichen gerne in sozialen Medien, wie gut das Training gelaufen ist und wie weit sie mit ihren Fitnesszielen vorangekommen sind. Es gibt auch viele andere, die im selben Boot sitzen und auch darauf abzielen, fit zu bleiben und abzunehmen. Online zu sein, kann einen Wettbewerb zwischen Menschen auslösen, die in einem bestimmten Zeitraum das meiste Gewicht verlieren.

Der beste Weg, als Anfänger motiviert zu bleiben, ist in der Tat, einen guten Fitness-Tracker an Ihr Smartphone anzuschließen und Ihren Fortschritt in Echtzeit zu verfolgen. Wenn Sie sich zu faul fühlen, um ins Fitnessstudio zu gehen, werden Ihre bisherigen Erfolge als Motivator dienen, um Ihnen zu helfen, sich zu konzentrieren und auf Ihrem Weg zur Selbstverbesserung fortzufahren.