Die 7 besten Online-Projektmanagement-Tools für Remote-Teams

remote-teams-management-beitragsbild-internetblogger-de-10052018

Die Arbeit mit Kollegen, die remote von unterschiedlichen Standorten aus als verteiltes Team arbeiten, setzt eine gewisse Planung und Verwaltung voraus. Es ist dabei nicht immer leicht den Überblick zu behalten, wenn der Zeitdruck steigt oder neue Anforderungen von Kunden gestellt werden.

Deshalb kennen und nutzen viele Unternehmen Tools wie Slack, Jira und Asana. Doch das sind nicht unbedingt die besten Programme, um Ihre Produktivität zu erhöhen. In diesem Artikel möchten wir Ihnen 7 praktische Online-Tools für das Projektmanagement vorstellen, die Sie bei alltäglichen Aufgaben unterstützen.

Damit Ihr remote Team immer rechtzeitig die besten Arbeitsergebnisse abliefert, ist die interne Kommunikation und das Vertrauen untereinander die wichtigsten Voraussetzungen. Sobald Ihr Team effektiv arbeitet, sollten Sie sich um effektive Arbeitsprozesse Gedanken machen. Die nachfolgenden Tools können Ihren Projektalltag vereinfachen, indem diese wichtige Abläufe optimieren oder ermöglichen. Einige der nachfolgenden Tools bieten Ihnen Zugang zu mobilen Anwendungen, kostenlosen Probeversionen oder setzen den Fokus auf einen umfassenden Kundenservice. Sehen Sie selbst!

Teamweek

Teamweek ist darauf ausgelegt Zeit effizient zu nutzen. Deshalb gibt es innerhalb der Benutzeroberfläche keine unnötigen Elemente und keine Verwirrung bei der Bedienung. Gepaart mit einem schicken Design und einer unkomplizierten Menüführung liefert Teamweek ein flexibles Projektmanagement-Tool für Ihren modernen Arbeitsplatz.

In der mobilen APP können Anwender bequem Aufgaben oder Termine eintragen, ohne dabei auf einen Desktop-PC angewiesen zu sein.

Mitarbeiter und Projektleiter bekommen durch den geteilten Kalender einen guten Überblick über alle wichtigen Termine und Meilensteine.

Dieses Tool können Sie für Ihr Team mit bis zu 5 Mitarbeitern kostenlos verwenden, für mehr Benutzer steht eine kostenfreie Testversion zur Verfügung. Danach werden Preise bei jährlicher Zahlung ab 35$/Monat aufgerufen. Je größer das Team, desto höher der Preis.

Toggl

Toggl hilft Ihrem Team dabei, die Zeit immer genau im Auge zu behalten. Die Funktionen übersteigen dabei ein einfaches Programm zur Überwachung der verwendeten Zeit für bestimmte Aufgaben in bestimmten Projekten. Toggl ist zuverlässig, schnell und leicht zu bedienen. Durch die geschickte Verknüpfung der Desktop-Anwendung mit Website und mobiler App ermöglicht die Nutzung über Systemgrenzen hinweg. Sie können Ihren Arbeitsbeginn auf der Website eintragen, in der Desktopanwendung das Ende bekannt geben und später Arbeitszeiten manuell per mobiler App hinzufügen.

Zur Optimierung der Prozesse lassen sich umfangreiche Statistiken zur aufgewendeten Zeit für einzelne Teammitglieder oder das gesamte Team erstellen.

Schon die kostenlose Version bietet Ihnen umfangreiche Funktionen, allerdings ohne die Berichterstattung. Danach beginnen die Preise bei 9$/Monat/Benutzer, wenn Sie die jährliche Zahlungsweise auswählen.

Monday

Mit Monday erhalten Sie ein leistungsstarkes Werkzeug, um immer alle Arbeitsschritte im Überblick zu behalten. Damit verpassen Sie keine Deadline mehr, denn im Dashboard sehen Sie immer genau, wer, wann und woran arbeitet. Die Stärken des Tools liegen in der übersichtlichen Benutzeroberfläche und Darstellung. Durch Bereitstellung einer zentralisierten Kommunikationsplattform und dem Dokumentenmanagement geht keine Aufgabe verloren. Doch nicht nur die interne Kommunikation und Aufgabenverwaltung wird von Monday unterstützt, es lassen sich auch Kunden auf die Plattform einladen, damit die Zusammenarbeit aller Beteiligten verbessert wird. Auch die integrierte Suche nach Projekten, Aufgaben oder Dokumenten hilft dabei, die Produktivität ohne zusätzliche Meetings zu steigern.

Preislich startet der Dienst bei 21 $/Monat, wobei Sie zunächst alle Funktionen kostenfrei testen können.

Appear In

Dieses Tool ermöglicht Ihrem Team die einfache Durchführung von Online Konferenzen per Video und Chat. Weiterhin können direkt innerhalb der Anwendung Präsentationen, Tabellen oder der ganze Desktop geteilt werden. Dies funktioniert ebenfalls im Browser und in der mobilen App.

Die kostenlose Version unterstützt bis zu 4 Teilnehmer. Benötigen Sie mehr, müssen Sie zur Premium Variante greifen, in der Sie bis zu 12 Kollegen vernetzen. Diese kostet 9,99 $/Monat und bieten weiterhin unterschiedliche Chaträume, sowie erweiterte Möglichkeiten zur Freigabe.

Podio

Dieses Tool ist nicht nur ein einzelnes Programm, sondern bietet Zugriff auf unterschiedliche Anwendungen zur Zusammenarbeit in remote Teams. Sie können als Nutzer aus über 100 unterschiedlichen Tools genau die zusammenstellen, die Sie und Ihre Kollegen benötigen. Dazu gehören unter anderem Tools zum Projektmanagement, Zeitmanagement, Aufgabenmanagement, Kalender, Chat und viele mehr.

Für bis zu 5 Mitarbeiter gibt es eine kostenlose Version, darüberhinausgehend starten die monatlichen Kosten bei 7,20 $/Monat, wenn Sie sich für die jährliche Zahlungsweise entscheiden.

iDoneThis

Mit dem Tool iDoneThis behalten Sie die kleinen täglichen Aufgaben der einzelnen Mitglieder im Team immer im Überblick. Tägliche Status-Updates helfen dabei, keine Aufgabe zu vergessen. Durch die gelungene Outlook-Integration vereinfacht sich die Zusammenarbeit innerhalb des Teams enorm.

Preislich beginnt das Basispaket bei 4 $/Benutzer/Monat.

EveryTimeZone

Haben Sie oft mit internationalen Kontakten auf unterschiedlichen Kontinenten zu tun? Dann kann Ihnen Every Time Zone dabei helfen, immer den Überblick zu bewahren. Dieses Tool ist eine reine Webanwendung, die alle Zeitzonen übersichtlich darstellt. Damit können Sie zeitliche Absprachen immer genau abstimmen, egal, wo sich Ihr Partner gerade befindet.

Dieses Tool ist immer kostenfrei.

BitBucket

Ihre remote Softwareentwickler, die an verteilten Standorten arbeiten, sollten immer den aktuellen Source-Code zur Verfügung haben, richtig? Dafür sorgt das Tool BitBucket. Mit diesem Webhosting-Service haben alle Entwickler zu jederzeit den aktuellen Quellcode im Blick und können an diesem arbeiten. Sollte einmal etwas schiefgehen hilft das integrierte Revisionsmanagement.

Wie viele Tools lässt sich auch diese Anwendung für bis zu 5 Personen kostenfrei nutzen, danach werden im günstigsten Fall 2$/Benutzer/Monat fällig, wobei der Mindestbetrag 10$/Monat beträgt.

Fazit

Nehmen Sie sich ruhig ein wenig Zeit und finden Sie heraus welche der Tools Sie benötigen, womit Sie produktiver arbeiten können und welche Anwendung letztlich die Zufriedenheit Ihrer Kunden steigert und damit zu mehr Profit führen. Auch Ihr Team wird Ihnen dankbar sein, wenn es hilfreiche Tools zur Vereinfachung des Arbeitsalltags erhält. Mit den kostenlosen Testversionen können Sie die beschriebenen Tools erst einmal ausführlich testen, bevor Sie die Premiumversion in Ihr Unternehmen einführen. Doch seien Sie vorsichtig und integrieren Sie nur die Tools, die Sie wirklich nutzen, denn nichts benötigt mehr Zeit, als die Arbeit mit unnötigen Tools.

Gitlab Server App 11.0.3 Update erschienen mit Fehlerbehebungen

gitlab-11-0-3-bugfix-update-draussen-internetblogger-de

Hallo Gitlab-Admin und Interessent! Ja, es war wieder soweit, sodass es zum neuen Gitlab Server Update gekommen ist. Das Update beinhaltet mehrere Bugfixes, die deiner Instanz sicherlich gut tun werden.

Das Gitlab Update habe ich erst eben eingespielt und danach hat meine Instanz funktioniert wie vorher. Das ist ein gutes Zeichen, denn manche Updates liefen nicht immer reibungslos und zogen Fehler oder die Nicht-Erreichbarkeit der Instanz im Browser nach sich.

Info-technisch hast du den offiziellen Blogpost von Gitlab hinter https://about.gitlab.com/2018/07/05/gitlab-11-0-3-released/ , wo du dich informieren kannst. Mir ist es nicht so sehr wichtig, was dann jede einzelne Fehlerbehebung ist. Die Gesamtsumme zählt immer für mich und solche Updates werden schnell umgesetzt.

Unter Centos 7 auf Gitlab 11.0.3 aktualisieren – wie geht das?

Das wird der SSH-Befehl wie darunter sein.

yum update

Normalerweise macht die Konsole alles für dich bei diesem Gitlab Update. Du kannst dennoch, wenn alles kaputt ist, diese Befehle in der Kommandozeile ausführen.

gitlab-ctl restart

gitlab-ctl tail

Mit “tail” werden Gitlab Logs ausgelesen und dir in der Konsole angezeigt, sodass man sich dann auf Fehlersuche begeben kann. In der Regel und wie ich das mit Gitlab seit paar Jahren kenne, läuft diese App stabil, sicher und meckert nicht. Warum sie im Browser nicht startet, liegt oft an Apache httpd.conf, die dann deine Virtualhost ist.

Auch kann es sein, dass die für Gitlab vorgesehenen Ports in deinem OS bereits besetzt sind. Das kannst du immer überprüfen und unter /etc/gitlab/gitlab.rb in der Datei die Ports festlegen. Ich würde da versuchen, nicht allzu sehr, die gitlab.rb zu individualisieren. Aber wenn die Ports in Rootserver schon besetzt sind, musst du natürlich etwas unternehmen, um Gitlab App zum Laufen zu bekommen.

Eigene Gitlab-Instanz

Diese kannst du meinerseits unter http://gitlab.apps-tools-cms.de gerne aufrufen und dich darin umschauen. Ich habe den Header individuell gestaltet und meine Projekte mit den Repos platziert. Nach und nach werden diese mit Leben gefüllt und ich sorge für neue Inhalte. Gitlab Repositories können in Rootserver mit “git clone url-zu-projekt” geclont werden. Ich arbeite ab und  an auch mit der GIT-Versionskontrolle, um da etwas zu lernen und mir das GIT-Wissen anzueignen. Das klappt auch auf Github, online auf Gitlab und Bitbucket.

So viel dieses Mal zum Gitlab-Bugfix-Update v11.0.3. Ich wünsche dir weiterhin viel Spass bei der Arbeit mit dieser Linux-App.

Sorge immer für die Sicherheit sowie die Stabilität deiner Server-Umgebung, denn das ist das A und O, wenn du einen Server hast. Aus diesem Grunde alle Updates immer brav installieren.

by Alexander Liebrecht

 

 

Nach Server-Ausfall beide Hauptblogs wieder erreichbar – es geht sicher weiter

Hallo Blogleser! Wie du es hier die Tage mitbekamst, war Internetblogger.de mehrere Tage nicht erreichbar. Die Sache war die, dass mein Rootserver kaputt ist und nicht mehr zum Laufen gebracht werden kann. Aus diesem Grunde und um schnell etwas zu unternehmen, zog ich mit Internetblogger.de und Liebrechts-portfolio.de zum Shared Hosting um. Das wird dann ab … Weiterlesen

Portfolio-Umzug zum einzigen Rootserver

portfolio-umzug-zum-rootserver-internetblogger-de

Hallo lieber Blogleser! Dir sind sicherlich zahlreiche Projektausfälle bei mir schon aufgefallen?! Das hat etwas mit dem Umzug des All-inkl-Portfolios zum einzigen Rootserver zu tun, den es dann nur noch geben wird. Ich habe auch alle anderen Domains bei All-inkl. entfernen lassen.

Internetblogger.de wird demnächst ebenfalls zum Rootserver umgezogen und die Domain nehme ich selbstverständlich dann gerne mit, denn mir liegt sehr viel an “Internetblogger” und andernfalls müsste ich von Null an auf einer neuen Domain beginnen. Das soll so gut es geht vermieden werden.

Für dich ändert sich insofern etwas, dass du mich nun auf dem Rootserver besuchen kommen kannst. Alle Partnerschaften mit Kunden, Unternehmen und Privatbloggern bestehen durch diese Domain weiterhin und hier wird nichts entfernt.

Projektliste hier im Blog

Beachte bitte die stets aktuell gehaltene Projektliste hier im Blog, denn noch sind nicht alle Projekt importiert worden, weil ich mein SSL-Zertifikat bei Let’s Encrypt für diese Woche schon verbraucht habe. Ab kommendem Montag kann ich es erneut beanspruchen und der Projekt-Import wird wieder fortgesetzt. Diese Liste fülle ich nach und nach mit neuen Projekt-Links, damit du weisst, wie die neuen Subdomains sind und auch heissen.

Wichtige Webadressen im Rootserver-Portfolio

Das wären zum Beispiel solche Subdomains wie https://webmasterwelten.liebrechts-portfolio.de, https;//yaf-forum.liebrechts-portfolio.de und auch https://rostockerblogger.liebrechts-portfolio.de oder noch https://community.liebrechts-portfolio.de. Es sind meine öffentlich zugänglichen Foren, die du jetzt schon kennen solltest. Besuche mich dort und/oder melde dich in den Foren an.

Wpzweinull.ch mit 40 Installationen gibt es nicht mehr

Die Wpzweinull.ch-Projekte setze ich nach und nach auf den zahlreichen Subdomains von https://liebrechts-portfolio.de auf. Da kommt noch einiges an Arbeit auf mich zu, wobei ich die Tage schon etliches importiert habe. Projekt-Importe klappten nicht überall, denn mir liegt neues Hosting vor und neuer Server. Aber ich denke mal, dass das Meiste den Projektumzug überleben wird. Auf dem Rootserver habe ich MariaDB 10.2, was MySQL 5.5-5.7 entspricht.

Ich habe MariaDB extra ein Upgrade verpasst, damit auch alles laufen kann. Vorher ging einiges nicht.

Ich werde dich im Blog Liebrechts-portfolio.de und hier auf dem Internetblogger.de in jedem Falle auf dem Laufenden halten, damit du weiterhin mein Stammleser bleiben kannst. Es wäre auch schlecht, einfach so zu verschwinden oder….

Das waren die Portfolio-Änderungen zum Rootserver-Projektumzug.

Sorry wegen allen Nichterreichbarkeiten meiner Domains, wobei der Umzug fest beschlossen wurde.

by Alexander Liebrecht

Was gibt es Neues im “Internetblogger”-Portfolio

portamx-forum-frontend-1200px

Hallo lieber Leser! Heute mache ich es mal ganz anders und möchte dir ein paar News meines Blog/Forum/CMS-Portfolios bieten. Im Portfolio räume ich weiterhin nach und nach auf, um es schöner, produktiver sowie effektiver zu gestalten.

Wenn etwas nicht funktioniert, dann versuche ich, es zu reparieren und wieder in Ordnung zu bringen. Einige offene Tickets auf Github oder bei den Plugin/Theme-Entwicklern habe ich noch am Laufen und ich hoffe, dass diejenigen sich die nächsten Tage bei mir melden werden.

Immer mehr und täglich bin ich auf Github, denn dort habe ich einerseits einen eigenen Account unter https://github.com/AlexL777 und andererseits erstelle ich eigene Repositories oder spalte fremde Repos ab, um für die Verbreitung der meinerseits eingesetzten Apps und Software zu sorgen.

Auch stehe ich in Verbindung mit mehreren Entwicklern, sodass es meine CMS/Forum-Arbeit im Portfolio um einiges erleichtert. Ich fange mal mit dem neuen PortaMX-Forum an.

News seitens des PortaMX-Forums

Das Board ist zu hause unter https://portamx.com und es kam in der neuen und ersten Final-Version v1.0 vor kurzem heraus. Mit der Entwicklerin Feline, die hier kürzlich meine Projekt-Seite feedbackte, stehe ich über ihr eigenes Support-Forum in Kontakt. Nun ist es so, dass es möglich sein wird, die v1.1 zu testen. Dafür habe ich mich im Support-Forum gemeldet und werde meine eigene PortaMX-Forum-Installation unter https://portamx.wpzweinull.ch demnächst einem Upgrade unterziehen. Ich bin dann ein offizieller als Bugmelder und Supporter im eigenen Forum unterwegs. Da freue ich mich schon sehr darauf. Einerseits neue Version, andererseits etwas zur Entwicklung beitragen.

portamx-forum-forum-topic-ansicht-frontend
PoratMX-Forum in der Topic-Ansicht im Frontend

Das machte ich damals schon um das Jahr 2014 herum beim PHP Fusion 9 CMS, welches früher noch in den Kinderschuhen steckte. Heute ist ja die Version 9.0.0 auf SourceForge.net unter https://sourceforge.net gerne zu haben.

Ticket wegen Webmasterwelten.de

Da haben wir ein Problem, dass die Schnellsuche nach Titel für ausgeloggte User nicht funktioniert. Eingeloggt kannst du sowohl nach Posts als auch nach Titel im Forum suchen. Den Theme-Entwickler habe ich bereits über das Support-Forum darüber in Kenntnis gesetzt und warte nun auf das Feedback. Ich hoffe, dass er sich auch mal melden wird. Alles andere auf https://webmasterwelten.de scheint zu gehen.

Das Board ist weiterhin ein Blogger/Webmaster-Forum, welches rege und täglich bepostet wird. Wenn du magst, kannst du zu uns stossen und gemeinsam rocken wir die Bude.

Aus Unterverzeichnissen auf Subdomains umgezogen

Das betraf solche Projekte wie das Phile CMS unter https://phile.wpzweinull.ch. Es ist ein Markdown Flat File CMS, mit welchem ich erste Schritte machen. Etwas kompliziert ist es schon und du bloggst mit einem externen Markdown Pad 2 Editor, welchen es sowohl kostenlos als auch eine Premium-Variante gibt. Bei der Premium-Variante hast du mehr Funktionen und kannst gleichzeitig mehrere Seiten im Editor offen haben.

markdown-pad-2-editor
Markdown Pad 2 Editor

Der Markdown Pad 2 Editor macht das Bloggen in Markdown erträglich und du kannst formatieren. Auch ist es machbar, den Spell Checker zu installieren. Ein Tutorial dazu gibt es und du musst dann das deutsche Wörterbuch in den Editor importieren. Danach hast du auch die Korrektur im Editor.

Einiges in den Unterverzeichnissen von Wpzweinull.ch habe ich gelöscht, weil entweder waren es unbrauchbare CMS-Installationen oder es waren ein paar Foren, die sich nicht mehr weiterentwickeln bzw. bekommst du keinen Support dafür. Das nützt mir nichts und ich will nur aktuelle CMS im Portfolio habe.

Onlineshop auf Internetblogger.de

Diesen habe ich eingestellt, denn alles wird derzeit über die Forum-Plattform unter https://yaf-forum.de und die CMS-Service-Webseite unter https://cms-installation.de abgewickelt. Ich habe mich von allen WooCommerce-Onlineshops komplett getrennt und werde in der Richtung nichts mehr machen. Auf Yaf-forum.de habe ich den coolen Viecode-Shop für die Woltlab Suite und dort darf ich dann alle CMS-Bestellungen entgegen nehmen,  im Forum in den Tickets Support anbieten.

woltlab-suite-forum-ticketsystem
Ticketsystem im Woltlab Suite Forum auf Yaf-forum.de

Diese Forum-Plattform ist für jeden geeignet, der bloggt, webmastert oder einfach Interesse für den Austausch unter Gleichgesinnten hat. Die Business-Komponente des Shops wird niemanden stören.

Internetblogger.de bleibt ab nun shop-frei und als Blog war es schon immer und so ist es auch etwas besser. Ich muss nicht überall die Kommerz zeigen und wollte mich auf bestimmte Projekte konzentrieren.

Blog-Kommentare-Runden

Diese werden bald wieder fortgesetzt, wenn nicht schon heute an diesem Sonntag. Da schaue ich hiernach, ob ich dazu kommen kann. Angedacht war es ja immer, am Wochenende woanders zu feedbacken, denn das soll mir noch erhalten bleiben. Internetblogger.de ist auch mit das einzige Blog. mit welchem ich meine Kommentare-Runden mache. Auf You-big-blog.net/blog ist es damit etwas rar geworden.

Neues Blogger-Forum auf Internetblogger.de

Das habe ich unter https://community.internetblogger.de ins Leben gerufen und das Board steht in keinerlei Konkurrenz zu Webmasterwelten.de, schon gar nicht zu Yaf-forum.de. Dort ist Woltlab Suite und auch etwas Kommerz mit von der Partie und in der neuen Community darf sich jeder, der bloggt, breit machen. Wir sind zur Zeit drei Nutzer, die ab und an posten und werbe-technisch habe ich schon ordentlich Forum-Promotion portfolio-weit gemacht.

Wenn du einen Gefallen am Forum hast, melde dich an und wir plaudern ein bisschen. Ich setze beim Forum auf die CBACK-Premium-Forum-Software aus gutem deutschen Hause. Es wird weiterentwickelt und das Board bietet mir all das, was ein gutes Forum haben muss.

Warum blogge ich selten auf Internetblogger.de?

Es hat damit zu tun, dass ich derzeit wieder rege Promotion für eigene Projekte mache und auch einiges im Portfolio reparieren muss. Daher kommt es etwas seltener hier zu den neuen Updates. Auch habe ich es so festgelegt, dass die jeweiligen Test-CMS-Blogs etwas bepostet werden, seien es nur kurze Updates. Aus diesem Grunde würde ich es hier im Blog nicht mehr bringen und beschränke mich auf das jeweilige CMS-Blog.

Blogparaden-promotion.de für Blogparaden

Falls du das noch nicht gewusst hast, gibt es seit einer kurzen Weile eine neue Blogparaden-Webseite unter https://blogparaden-promotion.de. Das war das Resultat meines Domainwechsels von Internetblogger.biz. Es ist eine bereits gelöschte Domain und mich erreichen irgendwelche ausländische Mails, ich solle doch mal wieder die Domain bestellen. Dazu wird es nicht kommen und gut ist.

blogparaden-promotion-de-startseite-im-blog
Blogparaden-promotion.de im Blog-Frontend

Das waren so im Grossen und Ganzen die News aus dem “Internetblogger”-Portfolio und ich wollte es dir hier gesagt haben, denn du kennst die anderen kleinen Blogs bestimmt nicht und bist nur hier ein Leser. Das reicht normalerweise. Ich kann ab und an solche Portfolio-News hier zu Blog bringen und freue mich immer, wenn es eine CMS-Anfrage oder jegliches Feedback bzw. konstruktive Kritik zu den Projekten ist.

Im Übrigen habe ich die Projekte-Seite hier im Blog einem Update unterzogen. Manche Links änderten sich oder ich fügte neue Projekte hinzu. Die eine DokuWiki-Installation fehlt mir nicht noch und das wird noch aufgesetzt beim Webhoster Hetzner auf vServer dann.

by Alexander Liebrecht

 

 

News aus dem Internetblogger-Portfolio vom 10.05.2017

webmasterwelten-de-neues-premium-theme-im-xenforo-style

Hallo lieber Leser! Wie du es bereits mitbekamst, ist Internetblogger.de mein Hauptblog und durch dieses ist auch das Portfolio 2013 ins Leben gerufen worden. In diesem Blogpost möchte ich dir die News aus dem Portfolio gerne zeigen. Es ist wieder einiges passiert, Fehler wurden gefixt, einige CMS/Blog-Projekte bekamen Premium-Design und Addons oder Plugins. Alles in allem wurde hier und da geschraubt. Darum geht es hier.

 

Ich rechnete nicht damit, auf Premium-Themes und Addons zu setzen, aber diese eröffneten mir neue Möglichkeiten und verpassten meinem Portfolio, seien es Foren oder CMS-Projekte, neue Funktionen. Ich fange mal mit https://webmasterwelten.de an.

News von Webmasterwelten.de

Es ist so, dass es noch offene Tickets gab, die mit dem Kauf zweierlei MyBB-Premium-Themes zusammen gehangen haben. Das ist nun fast Schnee von gestern und die jeweiligen Themeentwickler helfen mir zur Zeit mit dem Erledigen der letzten offenen Tickets. Da habe ich zum Beispiel auf Webmasterwelten.de ein neues Design ermöglicht.

webmasterwelten-de-neues-premium-theme-im-xenforo-style

Zwei neue Premium-Themes kamen hinzu, allerhand alter Template-Sets habe ich gelöscht und durch Tipps meiner erfahrener User möchte ich dir im Forum nur ein paar Themes zum Umschalten anbieten. Zu viele Themes sind im Forum nicht gut, weil erstens musst du sie alle anpassen sowie einrichten und zweitens verwirrt es den Forumleser und den User.

Das neue Webmasterwelten.de hier im Beitragsbild zu sichten

Es kommt im Xenforo-Style daher und ich liebäugelte mit dem MySkins.org-Design seit einer ganzen Weile. Mit dem Theme-Entwickler hoffe ich auf gute Zusammenarbeit und die Zukunft. Er wird mir noch eine Datei zukommen lassen, um die Sidebar-Themen zu fixen, die zur Zeit noch nicht angezeigt werden. Dieser Issue wird noch demnächst gefixt.

Auch nehme ich die Tipps der Webmasterwelten.de-User sehr ernst und wenn etwas nicht passt, sage es mir bitte und spreche es aus. Ich wäre der letzte, der nicht versuchen wird, das Forum einen Tick nutzerfreundlicher zu machen. Das soll sowohl den Usern, mir als auch den Lesern zugute kommen.

Xenforo-Forum auf Rostockerblogger.de

Dort habe ich gestern ein Update des aktuellen Premium-Themes namens Tellurium vorgenommen. Das Updaten verlief gut und mit dem Update gab es einige Fehlerbehebungen seitens der Theme-Entwicklung. Auch hatte ich regen Kontakt zum Brivium-Support, welcher dieses Theme supportet.

xenforo-forum-brivium-premium-style
Xenforo-Forum via Rostockerblogger.de

Was ist neu im Forum? Ich habe Foren-Cover eingeführt, wie du unter https://rostockerblogger.de auf der Startseite sichten kannst. Cover erstellte ich durch passende Screenshots einige Forum-Module und durch das kostenpflichtige Tool namens Snagit, welches ich mir vor kurzem zulegte.

Cover sind etwas fürs Visuelle und du kannst es nun gerne so haben. An den Forum-Inhalten ändert es kein bisschen und Rostockerblogger.de ist weiterhin ein cms-lastiges Forum für jeden Interessenten, der etwas mehr zu den CMS und dem Bloggen erfahren möchte. Im Forum bist du nach deiner Neuanmeldung keinesfalls ganz allein und ich checke alles fast täglich. Zudem bringe ich auch meine CMS-Update-Themen, sodass dir keinerlei Updates entgehen werden.

Rostockerblogger.de wird im Herbst 2 Jahre jung und ich betreue es mit Freude weiterhin.

Es kommen noch zwei Premium-Xenforo-Addons von Brivium

Lasse es dich überraschen, welche neuen Funktionen es im Forum geben wird. Die PayPal-Käufe müssen nur noch abgeschlossen werden, was ich auch angestossen habe. Danach werden die beiden Addons installiert und in der mobilen Forum-Navigation, welche du mit dem Klick auf das Strich-Icon links oben erreichen kannst, angezeigt.

xenforo-forum-topic-im-frontend
Forum-Topic im Frontend via Rostockerblogger.de

Ich wollte noch den Marktplatz im Forum haben und leider antwortet mir der Addon-Entwickler nicht. Eigentlich habe ich die Bestellung vom Marktplatz-Addon storniert, weil es sehr heikel damit in Deutschland ist. Wenn es Drittanbieter-Addons sind, sind sie meistens nicht für den deutschen Markt geeignet. Daher machte es mir grosse Sorgen und ich hoffe, dass PayPal diesen Kauf nicht abziehen wird. Ansonsten fordere ich den Käuferschutz und storniere das Ganze nochmals.

Einen deutschen Marktplatz für Xenforo kenne ich noch nicht. Das wird vermutlich eines Tages noch entwickelt.

Forum unter Yaf-forum.de

Das ist ein drittes öffentlich zugängliches Forum im Internetblogger-Portfolio und du kannst dich dort bei deinen Themen gerne verwirklichen. Anmeldungen sind jederzeit offen und erwünscht. Dieses Forum habe ich extrem erweitert, was durch das Premium-Design und Module ermöglicht wurde.

yaf-forum-de-medienverwaltung-foto-galerie
Mediengalerie in Yaf-forum.de via Woltlab Suite 3.0.4

Das Yaf-forum.de-Forum beinhaltet ein News-System, CMS mit Artikeln, Medienverwaltung, Blog, FAQs, Linkverzeichnis, Informationsseiten, die noch erstellt werden können. Ich habe zudem Footer-Boxen installiert, in welchen Zusatzinfos angezeigt werden. Die Forumsidebar zeigt letzte Inhalte aus dem Forum.

Das Board wird etwas durch Ads seitens Google monetarisiert, was niemanden störend wird, da die Werbung bei mir nicht im Vordergrund stehen dürfte.

Yaf-forum.de bekommt in Zukunft einen Marktplatz

Sobald das Marktplatz-Plugin für die Woltlab Suite 3.0.4 verfügbar ist, wird es installiert. Aktuell habe ich für den Marktplatz nur eine WBB 4.1 Lizenz. Wenn es dazu gekommen ist, werde ich die Lizenz gegen einen kleinen Preis erweitern und schon wird alles installiert.

Auf dem zukünftigen Marktplatz darf jeder User etwas suchen oder anbieten. Denke immer daran, falls du im Forum als Gewerblicher giltst, dass auf dem Marktplatz deine Kontaktdaten und Impressum erforderlich sind. Das kannst du gerne in der Forum-Signatur ermöglichen oder deine Inserate beinhalten ganz normal ein Impressum. So werden wir nicht abgemahnt.

Weitere News sind…

Im Drupal 7 Blog habe ich ein neues Premium-Theme installiert. Das wäre dann unter https://alexanderliebrecht.info. Dann wird ein neues Design unter https://internetblogger.info kommen, was ein Joomla 3.7 Blog ist. Da bediene ich mich auch eines coolen Premium-Designs. Sobald alle PayPal-Käufe abgeschlossen sind, kümmere ich mich um die jeweiligen Theme-Installationen.

alexanderliebrecht-info-premium-design-news-plus-installiert
Alexanderliebrecht.info mit Premium Theme “News+”

In den letzten Tagen habe ich vermehrt Geld für das Portfolio ausgegeben, womit ich leben kann. Wenn es das Portfolio nützlicher, sehenswerter und nutzerfreundlicher Macht, lässt sich alles ertragen.

Nun ich komme zum Schluss meiner heutigen News und ich werde dich hier gerne weiterhin auf dem Laufenden halten, denn es finden weiterhin Verbesserungen und Fehlerbehebungen im Internetblogger-Portfolio statt. Alles kann ich nicht sofort erfassen, aber höchstens dann, wenn ich die jeweiligen Projekte wieder besucht habe.

Ich freue mich auch auf dein Feedback hier drunter und was sind deine Ansichten. Setzt du auch schon irgendwo auf ein individuelles Design oder gekaufte Plugins und wie siehst du das damit? Hat es Mehrwert für dich und deine Stammleser?

by Alexander Liebrecht

 

 

 

 

Flatboard OpenSource Forum als v1.0 beta 4 online verfügbar

flatboard-forum-forenübersicht-internetblogger-de

Hallo lieber Leser! Es darf wieder hier gebloggt werden und mir geht es in diesem Post um eine OpenSource Forum-Software, stammend aus Frankreich. Es hat den Namen Flatboard und als Stammleser dieses Blogs hattest du bestimmt schon etwas darüber mitbekommen sowie gehört.

 

Flatboard Forum ist heute als Version 1.0 beta 4 erschienen und lässt sich schon gut sehen. Der Entwickler Fred hat einiges Neues umgesetzt und unter http://flatboard.free.fr/view.php/topic/2017-04-16193834e073f dokumentiert.

Was macht Flatboard v1.0 beta 4 aus

  • RSS-Feed-Möglichkeit bei Foren und Threads
  • BruteForce-Attacken Sicherheit
  • Fehlerbehebungen
  • Verbesserungen am Flatboard hier und da
  • Mail-Feld beim Erstellen der Posts ist entfernt worden
  • und andere Verbesserungen sowie Bugfixes

Flatboard entwickelt sich gut und ich möchte einen kleinen Teil dazu beitragen, dass auch deutsche User auf Flatboard stossen und es installieren. Die eigentliche Flatboard-Installation gestaltet sich sehr easy, denn dieses OpenSource Forum keinerlei MySQL-Datenbank benötigt. Es sind Flat Files, die im FTP-Account im Verzeichnis /data gelagert werden.

Falls du noch das Backup-Plugin installiert hast, kannst du das Verzeichnis /data ab und an backupen und hast im Forum-Backend immer frische Backups.

flatboard-forum-bbcode-editor-internetblogger-de
BBCode-Editor beim Flatboard-Forum

Kurz zur Installation von Flatboard

Es ist im Download-Paket ein ZIP-Archiv und die Datei index.php. Beides lädst du ins Rootverzeichnis hoch und navigierst zum Browser, dem Forum-Frontend. Es wird alles entpackt und danach refreshst du die Seite und kannst im Browser zu Ende installieren. Wie du sichten kannst, sehr easy gestaltet das Ganze.

Updates kannst du ebenfalls nach dieser Methode machen. Vorher solltest noch durch den Einsatz des Backups-Plugins ein Backup anlegen. Dann sollte alles passen.

Forumsignatur beim Flatboard

Da habe ich es beim Entwickler angefragt und er gab mir heute den ultimativen Tipp, wie ich es umsetzen kann. Du öffnest mit dem HTML-Editor deiner wahl die sich im Rootverzeichnis befindliche Datei view.php und dort suchst du nach

' .Parser::content($replyEntry['content']). '

Das gilt für die Forum-Replys, die Antworten. Etwas höher im Code ist nochmals diese Code-Zeile für den Forum-Thread und gleich darunter fügst du diesen Code hinzu, welches du dann individuelle gestalten kannst. Der Code ist wie folgt.

' .($topicEntry['role'] == 'admin' ? '<br /><ul class="unstyled muted"><li>----------------------------------</li><li>Zum Hauptblog => <a href="https://internetblogger.de">Internetblogger.de</a></li><li>Zu Confluence Server => <a href="http://confluenceblog.liebrecht-projekte.de:8060">Hier klicken</a></li></ul>' : ''). '

Siehst du schon meine Links im Code?! So machst du es mit deinen Links und kannst sogar einen kurzen Text hinzuschreiben, je nachdem wie deine Forum-Signatur aussehen sollte. Diesen Code kann man zwei Mal in der view.php einbinden, jeweils bei den Topics und weiter unten bei den Replys und noch in der search.php. Das setzte ich selbst noch nicht um, aber später vielleicht.

flatboard-forum-offizielles-support-forum
Offizielles Support-Forum beim Flatboard Forum

Forumsignatur ist doch schon interessant

Diese gilt für dich als Admin. User-Verwaltung hat Flatboard keinerlei und so haben die anderen User erstmals nichts.

Google Adsense Plugin beim Flatboard

Dieses wird noch folgen, da es mir heute der Entwickler Fred sagte. Er wird ein solches Plugin entwickeln und er meinte, dass das nicht lange dauern wird. Vorher musstest du den Adsense-Code in der Datei view.php oder in der Datei main.tpl.php einbinden. Das entfällt bald und du kannst dein Flatboard-Forum etwas vermarkten. Das ist doch auch schon etwas.

Plugins bekamen neue Updates

Ja, das ist wahr und diese Plugins findest im oben verlinkten, offiziellen Support-Forum des Entwicklers. Plugins-Updates auch immer installieren. Lösche nach einem Flatboard-Update den Cache unter /theme/kube/cache und unter /data/plugin/ den gesamten Inhalt an Files. Danach musst du die jeweiligen Plugins neu aktivieren. Das ist alles, was du machen musst.

flatboard-forum-fontawesome-icons-für-foren
FontAwesome Icons bei der Foren-Erstellung in Flatboard

Flatboard Forum eine schlichte, aber nützliche Forum-Lösung

Ja, so würde ich es klassifizieren und sehen, denn ich arbeite damit seit ca. einem Jahr, finde es super. Der französische Entwickler steht dir Rede und Antwort im Support-Forum, sodass du dir Tipps holen kannst. Aber gut, auf Englisch halt. Das ist aber nicht sehr tragisch, denn die meisten CMS sind auf Englisch oder es gab schon freiwillige deutsche Entwickler, die eigene Sprachpakete bereit stellten. Beim Flatboard gibt es noch niemanden.

Vollständiges FTP-Backup von Flatboard

Das kannst du mal machen, wenn deine Installation top aktuell ist und funktioniert. In dem Falle bietet sich auch ein FTP-Backup an, es sei denn, dein Webhoster macht tägliche und wöchentliche Backups. Bei All-inkl und dem Managed Server bei mir ist es der Fall. Daher mache ich Backups, wenn ich sie direkt brauche.

Ich komme zum Schluss dieses Posts.

Mein Fazit zu Flatboard v1.0 beta 4

Diese Version ist passabel und der Fred hat einiges an Fehlern gefixt. Die Forumsicherheit wurde noch verbessert und schützt das Board gegen BruteForce-Attacken und Co. Es bedeutet, dass der Spam-Bot nur drei Male fehlerhaft das Captcha lösen kann. Danach wird der Besucher zur Forumstartseite weitergeleitet.

RSS-Feeds für Foren und Threads lassen sich auch sehen. Zudem gibt es noch das RSS-Plugin zum einmaligen Einbinden und Anzeigen eines externen RSS-Feeds. Das wird dann auch in der Forum-Header-Navigation verlinkt. Schaue es dir bei mir unter https://flatboard.wpzweinull.ch an.

[note note_color=”#fff866″ radius=”20″]Welche Ansichten hast du zum Flatboard oder ist es eher keine Forum-Lösung für dich? Natürlich müsstest du da auf solche Lösungen wie PHPBB oder SMF oder MyBB erstmals verzichten. Das sind andere Welten, wenn es um Foren geht. Aber so finde ich das Flatboard-Forum passabel und werde weiterhin damit arbeiten. Weiterentwicklung und Support sind vorhanden.[/note]

Freue mich auf dein sinnvolles Feedback darunter.

by Alexander Liebrecht

Bildquellen by Alexander Liebrecht, Fred via http://flatboard.free.fr

Mein CMS-Blogger-Forum auf Rostockerblogger.de bekam neue Bereiche

xenforo-bloggere-cms-forum-marktplatz-projektvorstellungen-offtopic-bereiche

Hallo lieber Leser! Internetblogger.de hat die meisten Leser in meinem Portfolio und daher möchte ich dich auf die neuen Bereiche meiner kleinen Blogger-CMS-Community unter http://rostockerblogger.de/xenforo aufmerksam machen.

Ich bin heute ein paar Tipps von Lothar seitens http://av100.de gefolgt und habe neue Bereiche in diesem Forum umgesetzt. Es wurden Foren für Projektvorstellungen, Jobsuche, Jobangebote und Offtopic erstellt. Das soll das Board etwas aufwerten und vor allem dir als dem Nutzer die Möglichkeit bieten, im Forum auch mal Themen ausserhalb von OpenSource CMS zu behandeln.

 

Ich finde, dass es sehr hilfreich ist, denn sonst bin ich im Forum ganz alleine. Mir ist es mehr als bewusst, dass ich bei Weitem nicht jeden Forum-User mit meinen CMS-Themen ansprechen kann. Daher musste ich etwas ändern und biete dir im Board ebenfalls einen kostenlosen Marktplatz an. Du kannst auf dich und deine Projekte aufmerksam machen, etwas im Offtopic-Sektor posten und dich mit mir und potentiellen Nutzern austauschen.

Diesen Schritt gehe ich sehr gerne und möchte aus dem Forum eine kleine Community machen. Zudem habe ich im Board meinen Forum-Blog, ein Linkverzeichnis, einen Wiki, Artikel und eine Media Gallery. Das Letztere beposte ich dann aber selbst und du hast nebenbei etwas von den Erfahrungen eines leidenschaftlichen CMS-Endanwenders mit Interesse für OpenSource/Flat File CMS und Projektmanagement.

An der Forum-Promotion wird es nicht mangeln

Nach und nach promote ich das Xenforo-Board innerhalb meines Portfolios und auch in den Online-Accounts, wo ich angemeldet bin. Wiki-Posts auf Taiga.io, GitHub, SourceForge, Gitlab und Bitbucket werden noch folgen. So bekommen wir etwas mehr Aufmerksamkeit und die nötigen Forumbesucher.

Du kannst so gesehen, das Board mitgestalten und dieses Xenforo-Blogger-CMS-Forum wird im Oktober 1 Jahr alt. Es ist an der Zeit, dass ich dir als dem Leser und Nutzer etwas mehr bieten kann. So wirst du vielleicht etwas Interesse für das Board bekunden und meldest dich gar noch an.

Die Forumanmeldung ist locker zu schaffen und ich muss dich nicht freischalten. Ich sehe es ja im Board, welche Nicknamen da eintrudeln und ob es möglicherweise Fakes sind. Fakes und ausländische Besucher werden entfernt, soweit es sich nicht um deutsche Nutzer handelt.

Also dann sehen wir uns vielleicht schon bald im Forum und du kannst dich darin gerne austoben. Nutze all die Foren und Bereiche, um auf dich und dein Projekt aufmerksam zu machen. CMS-Themen gibt es reichlich und so darfst du auch meine Inhalte gerne feedbacken.

Wie findest du neue Forumbereiche und kannst du damit etwas anfangen?

Stört dich etwas im Forum oder ist es ganz OK so gestaltet?

Freue mich auch auf dein Feedback hier drunter.

by Alexander Liebrecht

 

Ich blogge wieder etwas auf Jimdo und Blogspot.de

jimdo-blog-von-alexander-liebrecht

Hallo lieber Leser! Man kann sagen, dass der neue Blogger-Tag fast begonnen hat und ich möchte dich auf meine kürzlichen Aktivitäten auf Jimdo und Blogspot etwas aufmerksam machen.

Ich habe meine Blogger-Arbeit auf den beiden Blogs wieder aufgenommen und möchte dieses Mal schauen, wie weit meine Ausdauer mit Jimdo und Blogger.com so gehen kann. Zugegeben, dass ich schon etliche Stammblogs besitze, die auch bepostet werden müssen. Dennoch möchte ich alle mir zur Verfügung stehenden Quellen, die auch kostenlos oder OpenSource sind, nutzen, um auf mich und mein Portfolio aufmerksam zu machen.

 

Das schadet sicherlich nicht und wäre auch gut für meinen Onlineruf. Ich fange mal mit dem Jimdo-Blog an.

Ich auf dem Jimdo-Blog

Das Jimdo-Blog von mir findest du heute unter http://alexliebrecht.jimdo.com und das Blog lag seit 2015 brach. Anfangs machte ich dort noch einiges, aber dann verflog die anfängliche Euphorie schnell und ich schaute nach anderen Projekten aus dem Portfolio.

Jimdo ist in meinen Augen ein passables Homepage-Baukasten-System. Es ist gut geeignet für Blog-Anfänger und so manche Profis, die nicht selbsthosten möchten. Probiere es für dich einfach mal aus 🙂

Heute bloggte ich im Jimdo-Blog wieder und habe mir die Inhaltserstellung mit Jimdo noch einmal angesehen. Es ist wie gehabt und nicht weniger intuitiv wie auch schon 2015. Seitdem habe ich aber keinerlei Veränderungen auf Jimdo feststellen können. Vielleicht gab es hier und da System-Updates, aber in meinem Blog habe ich lediglich ein neues Hintergrundbildchen und ganze Artikel auf der Blog-Startseite ermöglicht.

Das schaut etwas besser aus und lädt zum Verweilen und Stöbern ein. Vorher waren es lediglich Artikel-Überschriften, doch einen Artikel-Teaser finde ich auf Jimdo so nicht. Falls du dich mit Jimdo besser auskennst, so mögest du mir bitte in den Kommentaren mitteilen, wie ich denn einen richtigen und herkömmlichen Artikelanleser mit Text einstellen kann. Komplette Artikel auf der Startseite sind nicht gerade gut, wenn ich von doppelten Inhalten spreche. Auf die Schnelle habe ich es nicht anders herausfinden können.

Das Design des Jimdo-Blogs siehst du übrigens hier im Post im Beitragsbild. Das von Blogspot füge ich noch an der dementsprechenden Stelle dieses Posts ein.

Jimdo scheint ganz cool und einfach zu nutzen zu sein

Genau das mag ich an Jimdo und es ist ein guter Blog-Freehoster. Ein paar Blogger aus meinem Blogger-Netzwerk bloggen hauptsächlich auf Jimdo und zudem kannst du dort auch eine eigene Domain nutzen. Von SSL habe ich im Account und den Optionen aber nichts gefunden und vermutlich geht es auch ohne, mit http.

Ungerne würde ich alle meine wichtigsten CMS-Themen auf Jimdo behandeln, denn dafür sind Internetblogger.de und http://rostockerblogger.de da. Daher muss ich nun schauen, was ich auf Jimdo posten will und in welchem Umfang. Dass Jimdo dicht macht, wäre auch sehr unwahrscheinlich, aber einen Umzug von Jimdo zu WordPress muss ich so nicht haben. Da habe ich schon genug Blogs, wo Inhalte drauf sind.

Jimdo ist für mich sehr gut wegen der Abwechslung gegenüber dem Posten in Foren und WordPress-Blogs. Das kannst du dort gerne haben und sammelst nebenher ein paar wertvolle Erfahrungen, um später in der Runde mitreden zu können. Das ist doch auch schon etwas oder…

Auf Jimdo poste ich ab nun unregelmässig meine Inhalte und schaue was passiert. Das Meiste wird aber hier verbloggt. Und nun zu Blogspot.

Ich mit dem Blog auf Blogspot.de

Das Blogspot-Blog unter https://internetbloggerde.blogspot.de habe ich heute erneut reaktiviert und dachte mir, dort etwas beizugehen und ein paar neue Inhalte zu produzieren. Es kann mir und meinem Portfolio nicht schaden, auch auf Blogger.com präsent zu sein. Ausserdem bin ich dann Google ganz nahe und wer weiss, ob es irgendwelche Vorteile hat.

Eigentlich hängt alles von den informativen Inhalten der Blogposts ab und nicht davon, wo dein Blog gehostet wird. Design-technisch habe ich etwas verändert und das Blogger.com-Blog sieht nun im Frontend wie ein Magazin aus.

internetbloggerde-blogspot-de-blog-von-alexander-liebrecht
Internetbloggerde.blogspot.de: Blogger-Blog von Alexander Liebrecht

Dieses Blog-Layout stammt von Blogger.com und hatte mir so wie es ist zugesagt. Ich denke, dass ich nicht viel mehr brauchen werde und mobil sollte es auch sein. Meine Posts in Blogger.com kannst du nach SocialMedia sharen. SSL ist blog-weit aktiv und zudem kannst du mit URL und Name Feedback hinterlassen. Auf das Feedback bin ich selbst scharf und biete dir das natürlich auch gerne mal an.

Blogspot ist eine gute Abwechslung gegenüber all den CMS-Projekten von mir und auch mal im anderweitigen visuellen Editor bloggen. So lerne ich etwas Neues/Altes wieder kennen und befasse mich damit ein bisschen. Zudem muss ich noch sichten, dass ich wegen der abgeschnittenen Blogger.com-URLs immer eine benutzerdefinierte URL nehme. Das muss ich noch mehr in Erfahrung bringen.

Vorher war mir das irgendwie vollkommen entgangen als ich heute sah, dass die URLs abgeschnitten werden. Wenn sie von mir aus sehr kurz sind, drei Wörter maximal, dann geht es noch. Ich arbeite oft mit 6 Wörtern in der URL, so wie ich es auf Profi-Blogs mal gelesen habe. Manchmal ist es anders, je nachdem was ich in die Überschrift verpacken will.

Wie intensiv kann ich auf Blogspot bloggen

Nun, nicht sehr intensiv und nur unregelmässig, so wie es sich ergeben wird. Es reicht mir schon, auf mich und das Portfolio aufmerksam zu machen. Mich kennt man sonst von Internetblogger.de und auf Blogspot erstelle ich halt ab und an meine Inhalte. Wenn jemand feedbacken will, kann es gerne tun.

Themen-technisch schaut es ähnlich wie im ganzen Portfolio aus, sprich CMS, Blogging, Tools, Software, OpenSource und SocialMedia. Nicht mehr und nicht weniger!

Allein schon das neue Blog-Design bringt mich etwas weiter und ich muss mir das alte Layout nicht mehr ansehen 😉

Ich komme zum Schluss dieses Posts.

Fazit zum Blogging auf Blogspot.de und Jimdo.com

Es wird denke ich mir mal Spass machen, auch mal etwas auf diesen beiden Blogs zu machen. Letztendlich sorgt es für mehr Reichweite meiner Blog-Inhalte und ich kann aber natürlich nicht alles, was hier im Blog ist, auch woanders verbloggen. Es werden andere Blickwinkel und Ansichten sein, sodass sich nichts wiederholen sollte.

Mal sehen, ob es zu schaffen ist.

Übrigens kannst du mich seit gestern auch im Confluence Server Projekt unter http://confluence.liebrecht-projekte.de:8060 feedbacken. Das geht durch die Installation eines Premium-Disqus-Addons. Wenn ich es behalten kann, steht dem Feedback ohne Spam nichts mehr im Wege. Toll oder..!

Was hältst du selbst von Blogger.com und Jimdo?

Hast du dort deine Projekte auch oder bevorzugst du generell selbstgehostete Projekte und gar keine Blog-Freehoster?

Kannst du mir etwas Vergleichbares wie Jimdo und Blogspot ans Herz legen?

Freue mich auf dein Feedback.

by Alexander Liebrecht

 

 

Die Arbeit im eigenen Blog-Forum-CMS-Portfolio

christian-radich-segelschiff

Hallo lieber Leser! Ich denke, dass ich hier demnächst einen weiteren CMS-Erfahrungsbericht online stellen kann. Jetzt aber möchte ich dich kurz in mein Portfolio entführen.

Interessierst du dich dafür wie der Blogger-Webmaster-Alltag eines CMS-Tester und Liebhabers so aussieht, dann lese weiter 😉 Es ist so, dass ich im Internet schon mehr als ein ganzes Jahrzehnt bin, viel länger und in den letzten Jahren kam es zum eigenen Portfolio. Es war um das Jahr 2013 herum als ich damit begann, mehrere neue Domains zu registrieren.

 

Ich bin meinem besten Webhoster All-inkl schon seit mehr als 9 Jahren treu und bereue es kein bisschen, vor ca. 2-3 Jahren alles auf den Managed Server umgezogen zu haben. Ich halte nun mal nichts von Billig-Webhosting und strebe gerne an, dass mein Portfolio rund um die Uhr erreichbar ist. Das ist derzeit gegeben und ist mir jeden Cent wert. Soweit so gut!

Das eigene Portfolio wuchs seit 2013 immer mehr

Hier im Blog auf der statischen Seite “Meine Projekte” habe ich noch nicht alle Projekte erwähnt und verlinkt, aber es dürften vielleicht schon um die 60-80 sein. Das Portfolio von mir besteht derzeit aus Blogs, Foren, Wikis, Portalen, Onlinegalerien und Projektverwaltungsprojekten mit JIRA, Confluence, Phabricator und Bitbucket Server.

Die zuletzt genannten Projektarten sind noch sehr jung und im Grossen und Ganzen ist mein Portfolio noch sehr jung, bis auf dieses Internetblogger.de. Dieses Blog befindet sich derzeit im 10ten Jahr seiner Existenz. Das ist doch einmal sehr erfreulich für mich.

In der Regel habe ich die ganze Freizeit ausser Pausen online zu tun. Ich erstelle Inhalte für ca. 20-30 Blogs, poste in den wichtigsten Foren wie unter http://webmasterwelten.de, http://rostockerblogger.de/xenforo und unter http://yaf-forum.de. Das gibt sehr sehr viel Arbeit, die aber noch voller Motivation erledigt wird.

Ich bin es schon gewohnt und ja, selbstverständlich gehören auch Pausen dazu. So ist es ja nicht und niemand muss sich hierbei überanstrengen. Dennoch heisst es noch lange nicht, blogge ich heute, blogge ich morgen. Mit dieser Herangehensweise kann ich nun gar nicht arbeiten.

Zur Zeit wird mehrmals täglich gebloggt, weil ich mehrere offene Tabs und somit mehrere Projekte auf dem Schirm habe. Es ist bei mir meistens so der Fall. Einen Redaktionsplan habe ich nie gebraucht, weil ich ein spontaner Blogger bin. Meine Spontanität erlaubt es mir aber, täglich zu bloggen. Ich arbeite an den neuen Artikelideen, bin täglich im Google Account und beobachte das Geschehen auf meinen Blog-Projekten.

Mich lastet mein Blogger-Alltag täglich sehr aus und wenn ich ins Bett gehe, habe ich meistens ein gutes Gefühl, das Portfolio ein Stückchen besser gemacht zu haben.

Was ist eigentlich mit dem Lohn, den ich dafür bekomme?

Nun ja, es ist ganz easy und mich motivieren das Bereitstellen der Inhalte für meine Zielgruppe und der gegenseitige Austausch mit Gleichgesinnten, die technische Sicht hinter meinen Projekten, das Erlernen bestimmter Fähigkeiten als bloggender Webmaster und letztendlich die gegenseitige Vernetzung.

Internetblogger.de wirft auch etwas ab, aber das steht und stand niemals im Vordergrund. Das Webhosting ist nicht günstig und das würde ich gerne dauerhaft refinanzieren, was auch mein gutes Recht wie von jedem Blogger sein gutes Recht ist.

Blogs sind doch passable Marketinginstrumente und dass jemand mit dem eigenen Blog Geld verdient, reisst nun mal niemanden mehr vom Hocker oder täusche ich mich da. Es dauert lediglich sehr lange, eher es dazu kommt. Machbar ist es aber schon noch. Sei es drum, es wird für mich weiterhin beim Hobbybloggen bleiben, denn anders will ich es nicht handhaben und ich muss auch nicht jeder Anfrage hinterher rennen.

Blogger-Feedback macht sich hier in letzter Zeit sehr rar

Aber ich mache mir keine Sorgen und wenn jemand etwas zu meinen Themen beitragen kann, soll damit nur nicht zögern. Der Themenschwerpunkt meines Portfolios ist dir bekannt und ich denke, dass ich da mal versuchen kann, am Ball zu bleiben. Neue OpenSource CMS tauchen auch jährlich auf dem CMS-Markt auf und ich schaue einmal danach, ob es sich einrichten lässt, die Arbeit damit auch auf Deutsch zu verbloggen. Das wäre doch eine schöne Herausforderung oder…

Internetblogger.de habe ich mit https neu indexieren lassen

Es kann noch einiges dauern, bis alle Seiten in Google zu finden sind, aber dazu kommt es früh genug. Ich musste nämlich die Einträge in G-Analytics und Search Console löschen und beobachte jetzt schon im Google Index, dass vermehrt https-URLs auftauchen. Das ist auch das Ziel und dann gibt es auch mehr Besucher.

Vielleicht schaut es von der Seite danach aus, dass alles sehr easy ist – ist es aber nicht. Spass muss es in erster Linie machen, nur so kannst du wirklich sehr produktiv werden und stets im Workflow sein. Das haben vermutlich die Blog-Beginner noch nicht so, aber es lässt sich erreichen.

Bei mir ist nicht jeder Tag gleich und ab und an mal blogge ich nur einen Artikel am Tag. Dann gibt es Tage, wo ich 8 Mal blogge. Sehr unterschiedlich das Ganze, dennoch sind es keine verlorene Tage. Es ist pure Produktivität und jeder, der mein Portfolio zu schätzen weiss, kann es sich vorstellen, wie viel Arbeit wirklich dahinter steckt.

Ein paar Personen wollten mir in der Vergangenheit einiges kaputt machen, haben es auch geschafft. Ich bin dennoch wieder aufgestanden und bin weiterhin motiviert. Ich werde mich nach und nach von Personen, die einen negativen Einfluss haben, ganz trennen. Das geht nicht anders. Ich will mich noch mehr entwickeln als Blogger und bin voller Motivation. Natürlich suche ich nach Partnern, die genauso und meine Gleichgesinnte sind. Ob ein Blogger nun aus reiner Kommerz heraus bloggt oder nicht, seit erstmals dahin gestellt. Gut bloggen muss er und interessante Inhalte bieten. Dann werde ich auch zum Stammleser.

Wie stelle ich mir die Zukunft als Blogger vor?

Ich denke, dass es durchaus so weiter laufen kann. Was spricht dagegen und andere Hobbys habe ich nicht nötig. Jeder muss es online oder offline selbst wissen. Für mich ist das Internet keine Zeitverschwendung und wenn einer der Ansicht ist, es wäre seine Zeitverschwendung, dann frage ich mich, was er online noch macht. Suche dir doch ein nettes Offline-Hobby und demotiviere andere nicht, die eben sich weiter entwickeln wollen.

Ich will ja aus rein privater Natur nichts mehr verraten, weil ich denke, es hat im Internet nichts zu suchen. Privatsphäre und so, du verstehst das. Aber es sind gute Aussichten, sowohl privat als auch beruflich und das bestärkt mich im Blogger-Alltag. Sobald privat alles drunter und drüber läuft, macht das Internet insgesamt keinen Spass. Das kenne ich schon einmal aus Erfahrung heraus.

Daher bleibe ich positiv und denke langfristig.

Im Übrigen wundere dich nicht, dass du mich inzwischen auf 20 anderen Blogs lesen kannst. Das gehört zum Portfolio und du wirst es ja wissen, wo du mein Leser werden willst. Internetblogger.de ist der richtige Ort dafür. Also bleibe mir treu. Alles wird weiter gehen 😉

by Alexander Liebrecht

P.S. dieses Beitragsbild entstammt der HanseSail 2015 in Rostock Warnemünde. Es waren um die 180 Segelschiffe mit von der Partie und es machte auch Spass, dabei zu sein.

Blogparade: Vernetze dich und stelle zwei Blogs deiner Nische vor – verlängert bis Ende Oktober 2016

vernetze-dich-und-stelle-2-blogs-deiner-nische-vor-blogparade-internetblogger-de-05072016

Hallo lieber Leser! Da nun die eine CMS-Blogparade hier zu Ende ging, startet eine neue mit einem Thema, welches ich so noch nicht hatte. Die gegenseitige Vernetzung unter den BloggerInnen ist das A und O überhaupt und da werden sich alle Mitblogger darüber einig. Aber wie kannst du es supporten und fördern, indem du nach … Weiterlesen

Internetblogger.de wurde 9 Jahre alt und ich blogge seit 10 Jahren

10-jähriges-blogger-jubiläum-internetblogger-de

Hallo lieber Leser! Bei mir kam es zu einem sehr positiven Ereignis, weil Internetblogger.de vor kurzem 9 Jahre alt wurde und ich selbst blogge schon seit guten 10 Jahren.  Das freut mich riesig, dass ich schon so lange als Blogger im Internet unterwegs bin und in dieser Zeit passierten zahlreiche gute und weniger gute Dinge. … Weiterlesen

Rostockerblogger.de ernenne ich zum zweiten Stammblog

rostockerblogger-de-stammblog-nummer-2

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Es ist an der Zeit, sich ein paar Gedanken zum zweiten Stammblog zu machen. Ich möchte ein zweites Stammblog wie Internetblogger.de haben und habe mich dabei für http://rostockerblogger.de entschieden. Die Domain Rostockerblogger.de passt zu mir, denn in Rostock lebe ich schon seit 1998 und das ist hier mein … Weiterlesen

Zweites Blogger-Forum auf Yaf-forum.de an den Start gegangen

yaf-forum-de-blogger-cms-forum-frontend

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Für mich sind die letzten Tage der Promotion eigener Projekte geschuldet und ich muss es machen, denn von alleine wird ja nichts bekannt. Man muss so oft nachhelfen wie nötig ist und das möchte ich auch für mein zweites Blogger-Forum auf http://yaf-forum.de machen. Manche von euch bekamen es … Weiterlesen

Was ist ein Confluence Blog

confluence-projekt-seite-im-frontend

Hallo liebe Leser! Aktuell keine Mails im Postfach, keine Gastartikel-Anfragen und auch sonst habe ich eine Pause. Aber ich möchte heute noch etwas hier bloggen und falls ich mal keine Blog-Idee habe, stöbere ich sehr gerne in der Google Search Console und schaue mir die Suchanfragen meiner Projekte an. Da leite ich derzeit ein kleines … Weiterlesen

Projektmanagement damals und heute

projektmanagement-beitragsbild

Hallo liebe Leser! Ich möchte euch heute eine Infografik zum Thema Projektmanagement zeigen. Dazu gab es nochmals hier einen Beitrag. Was sagt denn unsere Wikipedia zum Projektmanagement? Es gibt weltweit mehrere Verbände, die zum Thema Projektmanagement haben. Also Projekte verwalte ich selbst auch recht viele und weiss wie mühsam es sein kann. In der unteren … Weiterlesen

Artikelserie: Kommentier-Samstag vom 16.01.2015

Hallo liebe Leser! Es ist wieder der Samstag und ich komme mit dem Blogging ganz gut hinterher. Heute möchte ich mich dem Bloggen und dem Kommentieren woanders widmen, aber natürlich nicht den ganzen Tag. Mehrere Stunden sind eingeplant, zumindest für das Feedbackgeben woanders und das mache ich jetzt mal. Meine letzte Kommentierrunde liegt 9 Tage … Weiterlesen

Meine guten Vorsätze für das Jahr 2016 – WebmasterFriday

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Dieses Mal nehme ich mit dem Internetblogger.de am besagten WebmasterFriday teil und der Martin fragt nach den guten Vorsätzen für das Jahr 2016. Dass ich mich auf diesem Blog dazu äussern möchte, passt genau richtig, denn hier ist mein Mittelpunkt des Bloggings und alles andere wird von hier … Weiterlesen

MediaWiki Sicherheitsupdates 1.26.1 und 1.25.4 sowie weitere erschienen – Update notwendig

mediawiki-sicherheitspatch-1-25-4-via-ssh-einspielen-screenshot

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Jetzt geht es nur um den MediaWiki, weil neue Sicherheitsupdates erschienen sind. Das sind die Versionen 1.26.1, 1.25.4, 1.24.5 und 1.23.12. Diese Updates sind sehr wichtig und im Falle der Nutzung einer MediaWiki-Version von diesen vier muss man schnellstens handeln und updaten. Infos und Download befinden sich wie … Weiterlesen

Interne Seite “Eigene Projekte” aufgeräumt und Inhaltsverzeichnis erstellt mit Thumbnails

internetblogger-de-seite-eigene-projekte-inhaltsverzeichnis

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Nun habe ich etwas für mein nicht zu kleines Portfolio gemacht. Die hier in der Header-Navigation verlinkte interne Seite “Eigene Projekte” habe ich heute aufgehübscht, aufgeräumt und ein Inhaltsverzeichnis mit Thumbnails erstellt. Mir war es einfach danach und da dachte es mir, einfach mal aufräumen, Alex 🙂 So … Weiterlesen

Bei Blogoria angemeldet

blogverzeichnisse-blogger-foren-webseiten-promotion-internetblogger-de

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! In diesem Beitrag möchte ich mit euch über das neue Blogverzeichnis namens Blogoria sprechen. Das Verzeichnis ist neulich entstanden und damit will man vll. noch bekannter als die Bloggerei werden :). Machbar ist ja so einiges und vieles hängt von den Nutzern oder den Bloggern ab, die sich … Weiterlesen

Mabya – Marktplatz für Projekte

Als Webmaster hat man mit allerhand Domains und Webseiten zu tun. Diese Tatsache zieht hin und wieder den Kauf bzw. Verkauf von Projekten nach sich. Dabei eignet sich das Internet ideal für den Projekthandel. Es geht sogar noch besser, indem man speziell dafür ausgelegte Marktplätze, Foren und andere Webpräsenzen in Anspruch nehmen kann. Auf meiner … Weiterlesen

Projektmanagement mit ProjectPlace

In diesem Blog befinden sich derzeit über 730 Artikel zu blog-relevanten Themen und nachdem ich kurz die Suchmaske nutzte, um ältere Artikel zum Thema Projektmanagement mit Projectplace zu finden, ergab die interne Search ein bereits verfasstes Textreview. Dieses Mal geht es mir aber um den mobilen Zugriff auf das Management in Projectplace und die Vorstellung … Weiterlesen

Gratis-Tauschen eine Seltenheit!?

Vorher kostenlos – nachher kostenpflichtig! Wie und was ist hiermit gemeint? Die Antwort auf diese Frage ist einfach, wobei ich mitbekommen habe, dass eine Internetpräsenz namens Tauschticket.de im Tauschprozess diverse Gebühren eingeführt hat. Tauschticket.de ist ein Portal zum Tauschen von Büchern, Videomaterial, aber auch Games. Die kostenlose Nutzung der Tauschbörse wird es leider nicht mehr … Weiterlesen

Projekte managen mit Projectplace

Mit jedem Jahr wächst auch die Zahl der Internethaushalte, welche immer mehr moderne Innovationen und Dienste für eigene Zwecke, sei es privat oder beruflich, nutzen. In diesem Bericht habe ich mich mit dem Projektmanagement von Projectplace befasst. Ich bin ein Blogger und das schon seit geraumer Zeit und muss meinen Alltag Tag ein Tag aus … Weiterlesen