Twitter 2010 mit ReDesign

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Twitter ist das Social Network, welches neben Facebook bei einer Vielzahl von BloggerInnen eine gewichtige Rolle zu spielen scheint. Dieses Netzwerk ist seit 2006 existent, wobei ich selbst seit über einem Jahr am Zwitschern bin, wenn auch nicht so regelmässig wie anfangs. Es wurden ab und an neue Funktionen zugeschaltet und dies sowie jenes verändert. Alles in allem hat es das Arbeiten in dem besagten Microbloggingdienst erleichtert und das Verbringen der User in Twitter zeitlich gesehen um einiges interessanter gestaltet. Nach dem aktuellsten Stand der Dinge hatten sich die Twittermacher an das Designtechnische herangemacht und es verbessert, was man in manchen deutschsprachigen Accounts schon teilweise zu sehen bekommt. Das neue Redesign ist noch nicht überall optisch vorhanden, wie ich das aus meiner Twittertimeline und den Facebook-Updates mitbekam. Aus diesem und anderen Gründen schreibe ich diesen Artikel. Als Erstes machte ich einen Screenshot der neuen Twitter-Startseite im eingeloggten Zustand und das sieht folgendermassen aus.

Twitter-Startseite 2010Bereits am 14. September erschien im hauseigenen Twitter-Blog ein Artikel zu den kommenden Änderungen und dieser Artikel wurde bereits über Hunderte Mal retweetet, was man durch den auf der neuen Startseite verfügbaren und verlinkten Hashtag herausfinden kann. Ich habe das neue Redesign in Twitter seit ca. 5 + Tagen und würde gerne darauf genauer eingehen.

Es sollten Videos und andere Media-Inhalte angezeigt werden, sobald man diese gepostet hat. Das habe ich natürlich ausprobiert und dabei nutzte ich ein YouTube-Video zum Thema iPhone 4G. Das Video twitterte ich via TweetDeck und der Videolink wurde mit dem YouTube-eigenen URL-Shortener Youtu.be gekürzt. Wenn man diesen einzelnen Tweet in der Timeline anklickt, erscheint rechts eine erweiterte Ansicht in voller YouTube-Grösse. Mit den nach Twitter gesharten MP3s passierte erstmal nichts. Danach wollte ich es wissen wie Bilder aus TweetDeck angezeigt werden. Eingefügte Bilder, in meinem Falle durch den Dienst TwitPic werden sauber dargestellt. Videos und Abbildungen beinhaltende Tweets sind durch ein kleines Icons rechts oben im Tweet gekennzeichnet, sodass man im Vorfeld weiss, aha, da ist mehr drin als reiner Textinhalt. Alle diese Proben seht ihr in den Galerie-Pics, welche ich für euch darunter organisiert habe.

Die neue Twitter-Startseite bietet eine Menge Infos aus einer Hand. Man bekommt Reiter für die Timeline, @Erwähnungen, die TwitterSearch und Listen angezeigt, in welchen man hin und her blättern kann. Des Weiteren sieht man rechts Angaben zum eigenen Twitter-Account mit den jeweiligen Stats, den Favoriten, der Anzahl der gesamten Tweets, den Followings, den Foillowern und den Listeneinträgen bei den Twitter-KollegInnen. Klickt man auf das Twitter-Avatar eines anderen Zwitschernden, erscheinen im rechten Bereich, auf dem Galerie-Bild gelb markiert, eine Menge nützlicher Details. Ihr kennt es vll. wenn ein Twitterer keinerlei Profil-Infos eingetragen hat und man diesen wohl kaum followen wird. Mir geht es genau so und Twitter geht es darum, dass man mehr Details über die Twitterer angezeigt bekommt und zwar ohne, dass man lange stöbern oder Dutzende Klicks machen muss.

Nicht zu vergessen wäre die Möglichkeit, gleichgesinnte Twitterer zu finden, welche bereits bei den vorletzten Änderungen in Twitter zum Vorschein kamen und unter Twitter-Suggest erreichbar ist. Diese Option ist für den themenrelevanten Aufbau einer Twitter-Timeline mehr als ideal. Nicht jeder twitternde Webworker möchte ausschliesslich OffTopic-Themen lesen. Aus diesem Grunde schaut euch Suggest-Funktion genauer an. Nun komme ich zum Schluss und überlasse euch, den Rest im neuen Twitter selbst herauszufinden, zu erproben und sich eigene Meinung darüber zu bilden. Ich nehme an, dass das Redesign in den nächsten Wochen in allen Accounts verfügbar sein wird. An dieser Stelle wie versprochen eine Bilder-Galerie zum aktuellen Anliegen.

In den Blogs von den KollegInnen fand ich ähnliche Artikel und verlinke gerne, um dem Mangel an Vernetzung in der deutschsprachigen Blogosphere doch etwas auf die Füsse zu treten.

Im Blog Twittersmash zum Thema Twitter und Co. findet ihr weitere über diesen Artikel hinaus gehende Details zum Twitter-Redesign der neuesten Zeit

Penzweb.de spekuliert über den Angriff des neuen Twitter-Webinterfaces auf die altbekannten Twitter-Clients wi TweetDeck oder Seesmic Desktop

Basicthinking äussert sich sehr positiv über die neue Twitter-Oberfläche und bloggt mit Bild und Video zum behandelden Thema

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

6 Comments
  1. Habe heute zum 1. Mal das neue Twitter-User Interface getestet.
    Gefällt mir um einiges besser als das Alte. Derzeit favorisiere ich aber trotzdem noch den TweetDeck-Client.

    David

  2. Ich findes es neu auch besser. Nützen werde ich erstmal auch alte.

    Gruß Mika

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg