Internetblogger.de wurde 9 Jahre alt und ich blogge seit 10 Jahren

Internetblogger.de wurde 9 Jahre alt und ich blogge seit 10 Jahren
Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Hallo lieber Leser! Bei mir kam es zu einem sehr positiven Ereignis, weil Internetblogger.de vor kurzem 9 Jahre alt wurde und ich selbst blogge schon seit guten 10 Jahren. 

Das freut mich riesig, dass ich schon so lange als Blogger im Internet unterwegs bin und in dieser Zeit passierten zahlreiche gute und weniger gute Dinge. 10-jähriges Blogger-Jubiläum werden auch meine Blogger-Freunde eines Tages haben und ich habe es jetzt schon erreicht. 

Kurz zu meiner Laufbahn zwecks Blogger Jubiläum

Damals habe ich 2006 bei Blogspot mit dem Blogging angefangen und ich hatte mir aus dem Blog noch nichts gemacht. Ich fand es damals irgendwie überhaupt sehr spannend, dass ich im Internet eine eigene Spielweise, sprich eine Webseite hatte. Auf Blogger.com war es schon ganz gut und wo es früher noch den alten guten Pagerank gab, hatte mein Blog schnell einen Pagerank von drei erreicht und ich freute mich deswegen natürlich. 

 

royal_princess_faehre
Royal Princess Kreuzfahrtschiff in Warnemünde in Rostock

Auf Blogger.com bloggte ich zu allen möglichen Themen, die mich vor 10 Jahren so interessiert haben. Es waren kaum seo-optimierte Blogposts und von SEO hatte irgendwie auch nicht gewusst. Da war das Bloggen eher frei von der Leber angesagt, ohne dass ich irgendwelche Keywords in den Blogposts unterbringen musste. Es war vielleicht schon damals klar, dass es eines Tages etwas grösseres werden musste. 

Und nach einem ganzen Jahr und dem Erfahrungssammeln mit Blogger.com wechselte ich zu selbstgehostet und eben zu Internetblogger.de. Ich kannte schon früher etliche WordPress-Blogs und nur die Domainnamen weiss ich leider nicht mehr. Ich gab auch schon früher etwas Feedback auf anderen Blogs, auch wenn es vielleicht solche einfache Kommentare ohne Mehrwert waren. Darum scherte ich mich vor 10 Jahren nicht. 

Die Zeiten mit Internetblogger.de

Internetblogger.de war aus dem Boden gestampft und ich begann damit etwas mehr aus meiner Schreibe zu machen. Fehler mache ich auch heute noch und man lernt doch nie aus oder… 😉 An den Domainnamen kam ich, weil ich irgendwo in Google etwas von “internetblogger” aufgeschnappt hatte und wollte es unbedingt in meiner Domain haben.

 

herbst-in-rostock2015
Rostocker Herbst 2015, Ausblick auf den IGA-Park in Lütten-Klein

Heute bin ich mit Internetblogger.de sehr gut mit etlichen anderen Blogs und Bloggern vernetzt, weil ich hier täglich direkte Besucher und Besucher aus Linkverweisen habe. Das habe ich mir durch viel Fleiss und Disziplin hart erarbeitet. Auch wenn dieser Blog nun nicht so extrem besucht wird, habe ich eine Stammleserschaft, die erst aufgebaut werden musste. 

An dieser Stelle danke ich allen Blogger-Kontakten, die ich im Laufe der Jahre hatte und die mir bei meinen Projekten mehr oder weniger geholfen haben. Auch etliche treue Stammleser wie Lothar, Rainer noch früher, Thomas von Reisen-fotografie.de, Hans von Foren-liste.de, Ann-Bettina, Claudia, Sabienes, Ralph von Webpixelkonsum.de, Jenny von Dmsolutions.de, Alex von Offenesblog.de, Viktor von You-big-blog.com und etliche andere begrüsse ich hier immer wieder gerne. Dank euch ist Internetblogger.de noch grösser geworden und ich tausche mich sehr gerne mit euch aus. 

Meine zahlreichen Kommentierrunden auf den Blogs

Solche Runden mache ich immer intensiver und alles wird für euch, mich und die Suchmaschinen gut im Blog dokumentiert. So möchte ich es mittlerweile handhaben und seit dem letzten Sommer mache ich solche Dokumentationen hier auf Internetblogger.de. 

 

kruzenstern-segelschiff002
Russisches Segelschiff Kruzenstern in Rostock-Warnemünde. Foto mit Regentropfen-Effekt.

Auch etlichen Gastautoren und Agenturen danke ich, dass sie mich mit interessanten Inhalten versorgten und weiterhin versorgen. Darauf wird etwas Wert gelegt und das schätze ich sehr. Internetblogger.de ist mein Lebensbestandteil und ich passe meine Freizeit so an, dass ich euch hier weiterhin mit meinen Inhalten positiv belästigen kann 🙂

Einige Blogger hatten sich in den letzten 10 Jahren vom Blogging verabschiedet, was sehr schade ist. Kontakt zu diesen Bloggern habe ich keinen mehr und meistens vergisst es sich schnell. Wenn jemand nicht mehr hier kommentiert und ich keinen Bezug mehr zum Kontakt habe, dann kann ich auch nicht mehr gut netzwerken. Alle, die weiterhin an der gegenseitigen Vernetzung mit mir und Internetblogger.de Interesse haben, können es jederzeit weiterhin tun. Ich wäre der letzte, der nicht netzwerken möchte und das strebe ich täglich an. 

Mein grosses Portfolio aus 80 Projekten

Mein Portfolio und früher wusste ich nicht mal, was es bedeutet. Ja, ich wachse mit meinen Aufgaben! Also mein Portfolio ist gut gewachsen, was auf das Konto der zahlreichen OpenSource CMS Tests geht. Zur Zeit besitze ich etliche Blogs mit verschiedenen CMS drauf, viele interne Internetforen, Portale, Onlinegalerien, Projektverwaltungsprojekte mit Phabricator, Confluence Server, JIRA, Bitbucket Server aus dem Hause Atlassian, Wikis usw

avatar-segelschiff
Segelschiff Avatar bei der Rostocker Hansesail 2015 in Warnemünde

All das artet bereits jetzt in ein Arbeitspensum, welches ich kaum noch bewältigen kann. Da das Internet nur mein Hobby ist und ich nicht davon leben muss, mache ich alles nach und nach und immer mal ein bisschen. Unter Druck arbeite ich im Internet generell nicht und wenn ich mal auf eine Mail einige Tage nicht geantwortet habe, wird es so sein. Im Normalfall geht es aber wesentlich schneller bei mir. 

Gute Horizonterweiterung durch CMS-Erfahrungsberichte

Da ich das Thema Blogging an sich schon durchgekaut habe, musste ein vollkommen neuer Themenbereich erschlossen werden und um das Jahr 2013 herum lernte ich zum ersten Mal wie ich ein OpenSource CMS aufsetzen kann. Ich stöberte in Google wohl nach etwas wie ich eine Webseite erstellen kann und so kam alles mit den CMS, Homepage-Baukästen wie uCoz, Jimdo, Weebly und wie sie alle heissen. 

Durch die CMS lerne ich weiterhin viel und ich liebe die Kommandozeile, FTP/Filezilla, meinen eigenen Rootserver bei Hetzner, CentOS 7(der Rootserver läuft darauf) und etliche andere Sachen in meinem Blogger-Alltag.

 

eldorado-segelschiff
Segelschiff Eldorado bei der Rostocker HanseSail in Warnemünde, um das Jahr 2015 herum

Alles in allem richte ich alle meine Projekte nach den CMS und OpenSource Themen aus, denn in diesen will ich mich noch mehr festigen. Es ist keine Verwunderung, dass meine Zielgruppe sehr klein ist, aber andererseits ist es eine gute Nische. Wie du eine Webseite erstellen kannst, danach wird in Google massenhaft gesucht, ohne dass ich mir jetzt den Keyword Planner ansehen muss. Es ist einfach so: Ein neuer Webuser will eine eigene Webseite haben. Da kommt doch gleich alles in Frage, mit welchem CMS oder einem Homepage Baukasten System dann das Ganze erstellen. 

Das ist ein gutes Themengebiet, mit welchem ich mich dauerhaft befassen kann. 

Mein Fazit vom heutigen 10-jährigen Blogger Jubiläum

Es ist alles im grünen Bereich. Ich bin weiterhin ganz gut im Internet aktiv, nutze SocialMedia, Blogs, Foren, viele eigene Projekte. An der Vernetzung mangelt es nicht und so möchte ich auch in die Zukunft mit meinen Blogs blicken. Da ich zahlreich Feedback woanders gebe, kommt es stets zu weiteren Blogger-Kontakten und erst gestern nahm mich jemand in seine Blogrolle auf. Wenn das nichts ist, dann weiss ich auch nicht 😉

Nun ein paar Fragen an dich.

Wie lange bloggst du schon und was bringt dir das?

Hattest du schon mal daran gedacht, das Handtuch zu werfen und dich vom Internet zu verabschieden –> warum auch immer ?

Freue mich auf dein Feedback.

by Alexander Liebrecht

Bildquellen by Ruth Black via Shutterstock.com

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

17 Comments
  1. Gratulation zu 9 Jahren internetblogger und 10 insgesamt.
    Mach weiter so und habe Spaß daran.
    Zu deinen abschließenden Fragen:
    – ich begann März 2009 mit meinem ersten Blog.
    – und seitdem habe ich zwar hier und da Blogs auf Eis gelegt, dafür aber andere ins Leben gerufen. Daher bin ich nach wie vor Blogger.
    Auf die nächsten 9-10 Jahre! 🙂

    1. Danke Alex! Ja, du bist auch schon gut dabei gewesen. Ja, manchmal ist es halt so, dass neue Blog-Ideen kommen und es zu neuen Projekten kommen kann. Ich habe auch schon einige Blogs von Grund auf umstrukturieren müssen, weil es mir nicht gepasst hatte.

      Ja, hoffe ich doch auch mal, dass ich weiterhin viel Spass am Blogging haben werde 😉

  2. Ich gratuliere dir zum Bloggeburtstag.
    9 Jahre ist ganz ordentlich. Selber halte ich dieses Jahr an 7 Jahre und bin schon seit 2007 mit anderen Webseiten dabei. Wenn ich mir überlege wie viel Zeit wir schon in die Projekte gesteckt haben dann wird mir ganz anders! 🙂

    1. Danke Daniel,
      auch schon gut bei dir mit den 7 Jahren. Ja, eine Ewigkeit, was wir da in die Projekte stecken und das wird nicht weniger 😉

      Alles für das Blog oder…

      1. Klaro alles für den Blog.

        Ich schick dir mal eben ein Bild per Mail wegen der Kommentarbenachrichtigung! Falls du keine bekommst mal in Spam gugen.

        1. Hallo Daniel,
          vielen Dank für die Hinweise und ich habe bereits HTML-Mails eingestellt. Mehr macht dieses Subscribe to comments Reloaded auch nicht und nur dieses Plugin sollte man in Deutschland einsetzen, wegen Double Opt-In oder gibt es noch bessere Plugins? Am Plugin kann ich nichts mehr machen.

        2. Jetzt setze ich noch ein anderes Plugin ein. Ob es nun schon besser ist, schaue es dir bitte mal an.

  3. Hallo Alex,
    gratuliere zum neun und zehnjährigen und wünsche dir noch lange Spaß und immer den Überblick mit deinen Projekten.

    1. Hallo Hans,
      Dankeschön! Ja, ich gebe mir dem Ganzen Mühe 😉 Schauen wir mal, was du Zukunft im Blogging bringen wird.

  4. Hallo Alex,
    herzlichen Glückwunsch zu Deinem 10 jährigen Bloggergeburtstag! 🙂
    Ich bin jetzt seit etwas über 1,5 Jahren beim Bloggen dabei und wünschte ich hätte es früher für mich entdeckt!
    Viele Grüße
    Jahn

    1. Hallo Jan,
      vielen Dank dafür! Ja, also es ist nie zu spät, ein Blogger zu werden und auch bei dir werden es 10 Jahre sein, wenn nichts dazwischen kommen wird 😉

  5. Hallo Alex,
    10 Jahre bloggen. “Super” Da gratuliere ich recht herzlich und wünsche Dir viel Spaß für die nächsten 10 Jahre.

    Ich werde Dich sicherlich weiterhin begleiten und mit meinem Feedback unterstützen.

    Grüße
    Lothar

    1. Hallo Lothar,
      vielen Dank, dass du mich weiterhin supporten möchtest. Ja, schauen wir mal, was die nächsten Jahre als Blogger bringen werden.

  6. Hallo Alex,

    Kinder wie die Zeit vergeht kann man da nur sagen. 

    Meinen herzlichsten Glückwunsch zu diesem Jubiläum. 

    Wie ich bereits schon in Deinem Forum gepostet habe, wünsche ich Dir noch viele weitere Dekaden glücklichmachenden Bloggens und natürlich viel, viel Feddback.

     

    Zu Deinen beiden Schlussfragen.

     

    Wie lange bloggst du schon und was bringt dir das?

    Bloggen im Sinne von Bloggen mache ich auch noch nicht viel länger. Früher wurde auch gar nicht gebloggt.

    Ich bin aber schon seit 16 Jahren Webworker und das bringt mir Geld und Freude.

    Hattest du schon mal daran gedacht, das Handtuch zu werfen und dich vom Internet zu verabschieden –> warum auch immer ?

     

    Nein daran habe ich noch nicht gedacht warum auch. Solange man davon leben kann und es Freude bringt wäre es ja doof sich zu verabschieden.

    Grüße

    Lothar

    1. Hallo Lothar,
      vielen Dank für die Glückwünsche. Ja, die Zeit ist recht zügig an einem vorbei gerauscht, aber ich habe mich entwickelt. So muss es auch sein, denn einen Stillstand brauche ich nicht und bin immer danach bestrebt, etwas dazu zu lernen und Neues zu entdecken.

      Ich will da noch eine wichtige Sache ansprechen und zwar, warum verlinkst du nicht wie jeder anderer meiner Leserschaft mit deinem echten Namen bzw. dem Vornamen. Du machst doch noch SEO bei mir und ich will es jedem in meinen Kommentaren im Portfolio verbieten.

      Ihr alle habt doFollow-Links und CommentLuv und da kann man doch einfach ganz normal verlinken, wie auf jedem anderen deutschen Blog auch.

      Du hast mir auf Internetblogger.biz “hollis allerlei” als Kommentar-Linktext gesetzt. Das lasse ich definitiv nicht zu. Du bist der Einzige, der so bei mir kommentieren darf. Auch Rainers ein paar Links musste ich löschen, denn SEO allgemein in meinen Kommentaren wird nicht gemacht.

      Denke mal darüber nach. Ich kommentiere woanders seit gut 10 Jahren und bin schon rumgekommen, aber ordentlich. Nirgendwo darf man Keywords unterbringen, ganz gleich ob man Freunde ist oder nicht. Mir wird auch Backlinkjagen nachgesagt, was niemals stimmt. Ich vernetze mich durch Kommentare, seien diese no/doFollow. Das ist mir egal. Etlichen Leser dieses Blogs anscheinend nicht. Ich kann auch darüber nachdenken und wieder noFollow einführen. Dann habe ich hier gar niemanden mehr, der Backlinks sammelt.

      Diese Thema ist mir ernst genug, um da mal durchzugreifen. Daher kommentiere bitte mit “Lothar, denn nur so baust du dir deinen Onlineruf auf und nicht mit einer Domain als Linktext. Als Webworker mit so viel Erfahrung willst du doch sicherlich einen guten Onlineruf haben und nicht als reiner SEO wahrgenommen werden.

  7. Heiliger Bim Bam … schon seit mehr als 10 Jahre bloggender Mann.

    Wie lange bloggst du schon und was bringt dir das?

    Ich blogge nicht, weil es mir nichts bringt. Ich kann mich damit nicht anfreunden.

    Hattest du schon mal daran gedacht, das Handtuch zu werfen und dich vom Internet zu verabschieden –> warum auch immer ?

    Ich denke laufend daran, das Handtuch zu werfen, weil ich finde, dass die Kunden immer dümmer und asozialer werden. Der Rest, außer MetaTrader (*), im Internet interessiert mich eigentlich fast gar nicht. Auf eBay habe ich letzten Monat den TOTAL-VERKAUFS-EXIT gemacht. Die meisten Typen dort sind doch ein Fall für Betreutes Online Einkaufen.

    (*) = Der Heilige Gral der semiprofessionellen Tradospähre.

    Ich will da noch eine wichtige Sache ansprechen und zwar, warum verlinkst du nicht wie jeder anderer meiner Leserschaft mit deinem echten Namen bzw. dem Vornamen.

    Warum greifst du erst jetzt durch? Ich habe mich schon immer gewundert, warum du es beim Lothar durchlässt und andere eine vor den Bug bekommen. Entweder allen erlauben oder keinem erlauben und nicht Ausnahmen machen für seine Special Social Friends.

    Ich glaube nicht, dass Lothar einen Onlineruf will. Ich will auch keinen. Ich will auch nicht auf der Straße erkannt werden, deswegen gibt es keine echten Avatare von mir.

    Gruß und Happy Blogging

    Rainer

    1. Ach Rainer! Wie komme ich denn zu dem Vergnügen? Ja, ist schon OK, Bloggen ist nicht dein Ding halt und jeder, ich habe es schon Hunderte Male erwähnt, sucht sich ein Hobby, sei es nun offline oder online. Etwas musst du doch in der Freizeit mögen bzw. machen. Ich blogge halt, weil ich so im Internet die Zeit verbringe. Mehr muss ich dazu auch nicht sagen.

      Online Business ist nicht einfach und schon gar nicht als Online-Verkäufer. Da muss ich passen, nichts mehr für mich. Ich habe im Bloggen das gefunden, was ich gerne fortsetzen würde. Nicht mehr und nicht weniger.

      Also, ich habe es mir lange angesehen, doch ich muss auch mal sagen, wenn ich meinen Lesern etwas von der Kommentarkultur erzähle und das immer wieder, mich aber nicht selbst daran halte, dann läuft etwas falsch. Jetzt und hier wird das Hausrecht dieses Blogs durchgesetzt und jeder muss sich an die Regeln halten. Dofollow-Kommentieren, bitte sehr, aber dann von mir aus als Pseudo, aber keine Keywords wie heute von Lothar im anderen Blog. Ich dachte ich gucke nicht richtig.

      Mit dem Onlineruf ist es so eine Sache, was jeder für sich selbst wissen muss. Ich gebe nur meine Erfahrungen weiter und sammele welche. Das wäre alles. Wenn etwas gut ankommt, dann bin ich froh, andernfalls schaue ich weiter.

      Heutzutage NoFollow-Kommentare, kein CommentLuv, NoFollow-Pingbacks ect. ist ein Normalfall in der Bloggerszene. Warum muss es hier anders sein? Ich bin aber sehr human und danke meinen Lesern für ihr Tun, daher auch doFollow auf den Blogs. Aber mehr geht nicht.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg