Sicherheitsupdate des Gitlab Servers v11.9.4 erschienen

gitlab-server-app-sicherheitsupdate-v11-9-4-internetblogger-de

Hallo geehrter Blogleser! Dieser Blogpost ist gedacht für jeden Gitlab Server Admin, weil es ein neues Sicherheitsupdate gegeben hatte. Das Update wurde im offiziellen Gitlab Blog unter https://about.gitlab.com/2019/04/01/security-release-gitlab-11-dot-9-dot-4-released/ festgehalten und du kannst es dir dort gerne mal anschauen. Das Update installierte ich bereits, ohne meine Instanz im Browser zu checken. Da in der Konsole nichts … Weiterlesen

Gitlab Server App Fehlerbehebungsupdate v11.7.5 erschienen

gitlab-server-app-bugfix-update-v11-7-5

Hallo geehrter Blogleser und Gitlab Server Admin! Neues Bugfix-Update v11.7.5 ist kürzlich herausgebracht worden und kann ab sofort in jeder Gitlab Instanz installiert werden. Mein Gitlab Server Update von einer älteren Version verlief neulich sehr gut. Ich bin sehr froh über diese gut klappenden Zwischenupdates, wo ich nicht meckern kann. Alles läuft nach Plan und … Weiterlesen

Gitlab Server v11.6.5 – Bugfix-Update erschienen

gitlab-11-6-5-bugfix-update-internetblogger-de

Hallo geehrter Blogleser und Gitlab Server Admin! Neue Gitlab-Updates gab es und diese können ab nun installiert werden. Das jeweilige Update Gitlab v11.6.5 habe ich meiner Gitlab-Installation bereits mit Erfolg angetan. Manchmal vergesse ich, aus dem Verzeichnis /etc/yum.repos.d das Gitlab Repo zu entfernen. Wenn dann Plesk Updates macht, werden auch Gitlab Updates gemacht, aber das … Weiterlesen

Gitlab v11.6.3 Fehlerbehebungsupdate erschienen

gitlab-v11-6-3-bugfix-update-internetblogger-de

Hallo geehrter Blog-Leser und Gitlab Server Admin! Hier bloggte ich eine Weile nicht, weil es woanders viel zu tun gab und ausserdem gehe der Promotion meiner CMS-Dienstleistungen nach. Daher wenig Zeit, um hier zu berichten. Dennoch bin ich täglich hier im Backend und erledige Updates oder schaue nach dem Rechten In diesem Blogpost geht es … Weiterlesen

Gitlab Server v11.3.6 mit Fehlerbehebungen erschienen

gitlab-server-11-3-6-bugfix-update-internetblogger-de

Hallo Blogleser und Gitlab Admin! Es ist wieder Zeit für neue Gitlab App Updates, denn da war etwas erschienen. Das neue Gitlab Server Update hat mit Fehlerbehebungen zu tun und sollte zeitnah installiert werden. Ich habe hier im Blog schon sehr oft die Update-Prozedur beschrieben, sodass du das kennen müsstest, aber für neue Blog-Besucher und … Weiterlesen

Kritisches Sicherheitsupdate des Gitlab Servers – v11.3.4

gitlab-server-11-3-4-kritisches-sicherheitsupdate-internetblogger-de

Hallo Blogleser und Gitlab Server Admin! Ein kritisches Sicherheitsupdate der Gitlab Server Linux App war erschienen. Alle Admins sind dazu angehalten, das Update dringenderweise zu installieren. Ich habe es eben bei meiner Gitlab Instanz unter http://gitlab.apps-tools-cms.de vollbracht, was ein Erfolg war. Auch du solltest zeitnah deiner Gitlab Instanz dieses Update spendieren. Beim Gitlab Server hat … Weiterlesen

Gitlab v11.1.2 Sicherheitsupdate draussen – du sollst zeitnah aktualisieren

gitlab-11-1-2-sicherheitsupdate-internetblogger-de

Hallo Blogleser und Gitlab Admin! Wie ich schon mehrmals sagte, erscheinen Gitlab Updates beinah wöchentlich und auch gestern oder heute war es damit soweit. Ein wichtiges Sicherheitsupdate wurde ins Virtuelle verfrachtet und sollte dringenderweise von dir installiert werden.

Zum Update kannst unter https://about.gitlab.com/2018/07/26/security-release-gitlab-11-dot-1-dot-2-released/ etwas nachlesen. Im Prinzip geht es um die Sicherheit deiner Gitlab Instanz und der Gitlab Installation. Das Update heute war mir sehr gelungen und so konnte ich es ohne Probleme installieren.

yum update hatte Probleme, weil so manche Repositories nicht erreichbar waren. Ich denke aber, dass es sich dabei um ein temporäres Problem handelt. Normalerweise funktionieren yum udpates immer sehr gut.

Falls du Gitlab aktualisieren willst, musst du diesen SSH-Befehl vom Root aus einsetzen.

yum update

Auch sollte genügend Space im Verzeichnis / sein. Da hatte ich neulich Probleme. Du kannst mit dem unteren SSH-Befehl checken, wie viel Platz frei ist.

df -h

Falls schon alles voll, musst du unter /var/log beigehen und doppelte sowie dreifache Logs löschen. Es gibt immer die Original Log-Datei und das was, bereits erstellt wurde. Das Doppelte kann man dabei löschen und schon gibt man Speicher frei unter /.

Eigene Gitlab Instanz

Sie habe ich unter http://gitlab.apps-tools-cms.de und dort habe ich sie schon seit einer Weile. Ich denke oder gehe davon aus, dass der Rootserver nicht mehr kaputt gehen wird. Eine zu 100-prozentige Garantie gibt es nicht, denn die Hardware wird sehr in Anspruch genommen. Immerhin habe ich 8 Power-Linux-Apps am Laufen. Das muss schon was heissen oder… Schauen wir mal!

Das ist jetzt ein kurzer Blogpost, denn wenn du das hier verfolgt hast seit Anfang, wirst du wissen, was zu tun ist. Gitlab Updates Posts bauen ja bei mir doch schon aufeinander auf, sodass man mitlernen kann.

Ich wünsche dir erfolgreiches Updaten deiner Gitlab Instanz und dass Yum Manager keine Zicken macht.

by Alexander Liebrecht

 

 

 

Gitlab Server Sicherheitsupdate v11.0.4 – bitte dringend aktualisieren

gitlab-server-11-0-4-sicherheitsupdate-internetblogger-de

Hallo Blogleser und Gitlab Admin! Es sind wichtige Sicherheitsupdates des Gitlab Servers nach draussen befördert worden und an deiner Stelle würde ich etwas Zeit finden, um zeitnah das Update zu erledigen.

Das Update wurde den Gitlab Entwicklern durch eine andere Person gemeldet und so konnte dafür eine Lösung gefunden werden. Die Entwickler selbst empfehlen wärmstens, zu aktualisieren und glücklicherweise verfolge ich das offizielle Gitlab Blog im Internet. So bekam ich es auch zeitnah mit.

Gitlab Server Updates mache ich in Linux unter Centos 7.5 OS mit diesem SSH-Befehl.

yum update

Wenn dabei nichts weiter ist, bringt der Yum-Installer das Update fehlerfrei fertig. Wenn es dem nicht so ist, checke bitte deine Instanz via Kommandozeile und diesem SSH-Befehl.

gitlab-ctl restart

gitlab-ctl tail

Mit “tail” liest du die Gitlab Logs aus und alles wird dir via SSH in der Kommandozeile angezeigt. So wirst du gleich schlauer, denn es zeigt dir allerhand Einstellungen, Prozessstarts oder wenn etwas nicht stimmt an.

Dieses Update war mir heute gut gelungen und ich kann es dann gerne weiterempfehlen. Auch wird dieser Post über meine Foren weiter getragen sowie bekannt gemacht.

Im Grossen und Ganzen wäre das auch schon und du weisst mittlerweile als Stammleser wie Gitlab Server Updates in Linux zu machen sind.

Ich wünsche dir weniger Gitlab Probleme und mache das Beste aus deiner Instanz. Schaue ab und an unter https://about.gitlab.com/2018/07/17/critical-security-release-gitlab-11-dot-0-dot-4-released/ vorbei, denn die Gitlab Autoren bloggen dort fast täglich. Man erfährt immer etwas über Updates oder wenn Sicherheitsupdates draussen sind. Auch andere gitlab-spezifische Themen werden im Gitlab Blog verbloggt.

by Alexander Liebrecht

 

Gitlab Server App 11.0.3 Update erschienen mit Fehlerbehebungen

gitlab-11-0-3-bugfix-update-draussen-internetblogger-de

Hallo Gitlab-Admin und Interessent! Ja, es war wieder soweit, sodass es zum neuen Gitlab Server Update gekommen ist. Das Update beinhaltet mehrere Bugfixes, die deiner Instanz sicherlich gut tun werden.

Das Gitlab Update habe ich erst eben eingespielt und danach hat meine Instanz funktioniert wie vorher. Das ist ein gutes Zeichen, denn manche Updates liefen nicht immer reibungslos und zogen Fehler oder die Nicht-Erreichbarkeit der Instanz im Browser nach sich.

Info-technisch hast du den offiziellen Blogpost von Gitlab hinter https://about.gitlab.com/2018/07/05/gitlab-11-0-3-released/ , wo du dich informieren kannst. Mir ist es nicht so sehr wichtig, was dann jede einzelne Fehlerbehebung ist. Die Gesamtsumme zählt immer für mich und solche Updates werden schnell umgesetzt.

Unter Centos 7 auf Gitlab 11.0.3 aktualisieren – wie geht das?

Das wird der SSH-Befehl wie darunter sein.

yum update

Normalerweise macht die Konsole alles für dich bei diesem Gitlab Update. Du kannst dennoch, wenn alles kaputt ist, diese Befehle in der Kommandozeile ausführen.

gitlab-ctl restart

gitlab-ctl tail

Mit “tail” werden Gitlab Logs ausgelesen und dir in der Konsole angezeigt, sodass man sich dann auf Fehlersuche begeben kann. In der Regel und wie ich das mit Gitlab seit paar Jahren kenne, läuft diese App stabil, sicher und meckert nicht. Warum sie im Browser nicht startet, liegt oft an Apache httpd.conf, die dann deine Virtualhost ist.

Auch kann es sein, dass die für Gitlab vorgesehenen Ports in deinem OS bereits besetzt sind. Das kannst du immer überprüfen und unter /etc/gitlab/gitlab.rb in der Datei die Ports festlegen. Ich würde da versuchen, nicht allzu sehr, die gitlab.rb zu individualisieren. Aber wenn die Ports in Rootserver schon besetzt sind, musst du natürlich etwas unternehmen, um Gitlab App zum Laufen zu bekommen.

Eigene Gitlab-Instanz

Diese kannst du meinerseits unter http://gitlab.apps-tools-cms.de gerne aufrufen und dich darin umschauen. Ich habe den Header individuell gestaltet und meine Projekte mit den Repos platziert. Nach und nach werden diese mit Leben gefüllt und ich sorge für neue Inhalte. Gitlab Repositories können in Rootserver mit “git clone url-zu-projekt” geclont werden. Ich arbeite ab und  an auch mit der GIT-Versionskontrolle, um da etwas zu lernen und mir das GIT-Wissen anzueignen. Das klappt auch auf Github, online auf Gitlab und Bitbucket.

So viel dieses Mal zum Gitlab-Bugfix-Update v11.0.3. Ich wünsche dir weiterhin viel Spass bei der Arbeit mit dieser Linux-App.

Sorge immer für die Sicherheit sowie die Stabilität deiner Server-Umgebung, denn das ist das A und O, wenn du einen Server hast. Aus diesem Grunde alle Updates immer brav installieren.

by Alexander Liebrecht

 

 

Gitlab Server Fehlerbehebungsupdate v11.0.2 erschienen

gitlab-11-0-2-server-app-bugfix-update-internetblogger-de

Hallo Blogleser! Freust du dich schon auf das nächste Gitlab Server Update, weil es ja draussen ist und zwar in der neuen Version 11.0.2.

Gitlab Server App ist rasant in der stetigen Entwicklung und kaum eine ganze Woche vergeht, gibt es neue Updates. Sie sind alle zu machen, insbesondere dann, wenn die Sicherheit erwähnt wird. Dieses Update v11.0.2 war den Bugfixes geschuldet, welche wiederum deine Instanz besser funktionieren lassen.

Das Update ist bei mir schon erfolgt, was ja mittels SSH schnell geht. Zwischenfälle gab es keinerlei und solche Updates werden auch bei dir schnell zur reinen Routine.

Gitlab App kann individuell gestaltet werden. Du kannst einen Text im Footer, Header und auf der Login-Page hinzufügen. Das geht über die Einstellungen im Admin Sektor. Auch kann die 2-Schritte-Auth aktiviert werden, was derzeit denke mal sehr sicher ist. Ich arbeite nur noch so, wo es technisch gesehen klappt.

Nun kurz zu den Update-SSH-Befehlen.

Gitlab Update auf Version 11.0.2

yum update

Das kennst du als Centos 7 Admin sicherlich schon. Auch gibt es diese Befehle, die immer sehr hilfreich sind, wenn es brennt.

gitlab-ctl reconfigure

gitlab-ctl restart

gitlab-ctl tail

Mit “tail” liest du direkt in der Konsole die Logs aus und sie sind sehr aufschlussreich. Wenn mit Gitlab etwas nicht stimmt, dann tauchen diese Zeilen auch in den Logs auf. Manchmal war es so bei mir, dass Unicorn Port belegt war in Linux oder es tauchen Fehlermeldungen aus dem Gitlab Monitor auf, was du wiederum mit “tail” auslesen kannst.

Ich habe mittlerweile um die 8 Linux Apps auf dem Rootserver und sie müssen funktionieren, da auch verschiedene Ports. Manchmal ist es so, dass diese Apps von Haus aus dieselben Ports belegen wollen. Dann gilt es, diese zu ändern.

Gitlab Server habe ich für dich unter http://gitlab.apps-tools-cms.de und es noch frisch entstanden, weil ich einen Crash mit den Festplatten hatte. Jetzt ist alles wieder bestens und kann neu aufgebaut bzw. eingerichtet werden.

Gitlab fühlt sich bei genügend RAM-Speicher und Disk Space wohl.

Du kannst einfach mal mittels Konsole das ausführen.

df -h

So wird dir angezeigt, was wie viel Platz belegt. Bitte komme nie auf die Idee, von den Partitionen Festplattenspeicher wegzunehmen. Es kann zum Ausfall der Festplatte oder gar dem Ruinieren der Festplatte kommen. Lieber direkt via SSH/SFTP-Verzeichnisse und Logs aus /var/log löschen.

OK, zurück zu Gitlab und ich finde einen grossen Gefallen an dieser App. Es hat Codeschnipsel, readme.md, Projekte, Wiki, Tickets und das nutze ich gerne, um mich frei zu entfalten. Alle Updates werden regelmässig installiert, denn es ist die Sicherheit deines Rootservers.

Nun wäre das alles für diesen Moment und ich wünsche dir weiterhin Spass an der Gitlab Server App.

by Alexander Liebrecht

 

 

Gitlab Server v10.8.2 Sicherheitsupdate draussen – dringend updaten!

gitlab-10-8-2-sicherheitsudpate-internetblogger-de

Hallo lieber Leser! Gar nicht so einfach, bei diesen heissen Temperaturen noch dem Bloggen nachzugehen und ausserdem testete ich auf dem Rootserver neue Sicherheitslösung von Atomicorp, die sich leider nicht bewährte. Daher war mein Rootserver-Portfolio mehrmals in den letzten Tagen nicht erreichbar. Es war so, dass der gesamte Verkehr auf dem Server blockiert wurde, weil um diese Sicherheitslösung richtig einzustellen, musst du ein Linux-Profi sein und ich habe lediglich Linux-Erfahrungen.

Aber ok, jetzt darf es hier mit dem Update für Sicherheit beim neuen Gitlab Server 10.8.2 gehen. Das Update ist erschienen, soll dringenderweise schnell installiert werden und wurde unter https://about.gitlab.com/2018/05/29/security-release-gitlab-10-dot-8-dot-2-released/ dokumentiert. Dort kannst du alles entnehmen, was das Update verursachte und wie du updaten kannst, wird weiter unten zu finden sein.

Update auf Gitlab Server 10.8.2

yum update

Mit diesem SS-Befehl aktualisierst du Gitlab unter Centos 7 OS/Linux. Mein Update war mir gestern gelungen, doch Atomicorp Secure Linux blockierte alle meine Linux Apps. Da kannst du nicht im Live-Betrieb eine Woche lang alles testen und das Portfolio wird nicht erreichbar sein. Daher sah ich von dieser Sicherheitslösung nun gänzlich ab und gut so. Ich muss anders den Server sichern.

Führe bitte nach dem Gitlab-Update noch diese Befehle in der Kommandozeile aus.

gitlab-ctl restart

gitlab-ctl tail

Mit dem letzten SSH-Befehl erfährst du, was da alles startet und kannst die Gitlab-Logs in der Kommandozeile gerne auslesen. So weisst du, was richtig war und wie du Fehler beheben kannst bzw, wo du dann anpacken kannst.

Nach 30 Tagen seit dem Update werden Sicherheitsprobleme im Gitlab Issue Tracker publiziert, aber dennoch solltest du mit dem Updaten ja nicht warten. Mache es einfach, wenn du gerade mal Zeit gefunden hast. Dann wären du und dein Server auf der sicheren Seite.

Gitlab Entwicklung auf Github beobachten

Unter https://github.com/gitlabhq/gitlabhq kannst nach Updates schauen und dort musst du sie ja nicht downloaden, weil das eigentliche Update via SSH gemacht wird.

[bctt tweet=”#Gitlab #Server #Sicherheitsupdate v10.8.2 erschienen. Bitte einmal aktualisieren!” username=”blogsash”]

Meine eigene Gitlab App mit bereits erstellten 7 Projekten kann unter http://gitlab.apps-tools-cms.de aufgerufen werden. Die Confluence App hat noch Fehler, weil da in der Konsole für JAVA das Memory abgefragt wird. Diesem Problem bin ich bereits hinterher und werde es die Tage lösen.

So viel für diesen Moment zum Gitlab-Update, meiner Confluence App. Falls du Probleme via SSH bekommen solltest, sprich diese bitte hier in den Kommentaren an. Gerne poste ich diesen Blogpost zudem noch in Twitter, da ich mit Facebook derzeit nicht viel mache und weiss nicht, ob ich es noch brauche.

by Alexander Liebrecht

Gitlab Server v10.7.2 Sicherheitsupdate

gitlab-10-7-2-sicherheitsupdate-internetblogger-de

Hallo lieber Blogleser! Derzeit ist mein Rootserver stets erreichbar und ich will, dass endlich Ruhe einkehrt. Die ganzen Hostingswechsel und Domainumzüge sind nicht immer zu begrüssen. Ok, bei mir ging es nicht anders, weil der Server auf einmal kaputt gegangen war. Jetzt scheint alles wieder zu funktionieren. Eigentlich geht es mir bei diesem Blogpost um das neue Sicherheitsupdate des Gitlab Servers, welches unter https://about.gitlab.com/2018/04/30/security-release-gitlab-10-dot-7-dot-2-released/ festgehalten wurde.

 

Das Update machte ich bereits bei meiner Gitlab Instanz unter http://gitlab.apps-tools-cms.de und musste mich wieder ordentlich reinknien. Redis.socket wollte wieder nicht funktionieren und ich probierte es mehrmals mit “gitlab-ctl reconfigure” und “gitlab-ctl restart” aus. Doch dann auf einmal ging es wieder.

Redis im Server habe ich abgestellt und nutze nur Redis von Gitlab aus. Das sollte ausreichen, sodass sich nichts in die Quere kommen kann.

Gitlab Server an sich eine klasse Linux App und ich begann bereits damit, meine Gitlab Projekte mit Inhalten zu versehen. Das kann noch etliches an Zeit dauern, eher du dort stöbern kannst. Erste Projekte sind schon erstellt und überall muss nur noch die readme.md, die in der Übersicht angezeigt wird, erstellt werden. Falls du dir meine Gitlab-Projekte ansehen möchtest, nutze im Footer meiner Webseite den Link mit “Explore”. Dahinter sind die Projekte. Andernfalls siehst du nur das Login im Frontend.

Gitlab Update auf v10.7.2 erledigen – wie geht das?

Das ist wie gehabt bei Centos 7 und du nutzt diesen SSH-Befehl.

yum  update

Hinterher, wenn etwas nicht stimmen sollte und deine Instanz startet im Browser nicht, kannst du diese Befehle einsetzen.

gitlab-ctl reconfigure

gitlab-ctl restart

gitlab-ctl tail

Mit “tail” checkst du direkt in der Kommandozeile die Gitlab Logs, die doch einiges aussagen. So wirst du erfahren, woran es denn hapert, falls nichts funktioniert. Der letzte SSH-Befehl oben ist sehr nützlich von daher.

Sicherheitsupdates gehören immer installiert und wenn ich es mitbekomme, erfährst du darüber hier auf dem Internetblogger.de oder noch unter https://liebrechts-portfolio.de, meinem zweiten Rootserver-Blog. Viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen und ich kann dir diesen Blogpost dann zeigen.

Bei Fragen zum SSH-Update einfach hier drunter kommentieren.

by Alexander Liebrecht

Gitlab Server mit Sicherheitsupdate auf Version 10.4.3 erschienen

gitlab-support-forum

Hallo Blogleser! Denke bitte nicht, ich würde Internetblogger.de vernachlässigen. Hier wird nichts vernachlässigt und ich hatte einfach keine passenden Themen für dieses Blog in den letzten Tagen, sodass nichts publiziert werden konnte. Woanders bloggte ich aber fleissig.

 

Ich habe im Portfolio paar mehr Projekte, die aufgebaut werden müssen, daher versuche ich, mich um alles zu kümmern. Auf dem Internetblogger.de arbeite ich zudem mit allerhand Gastautoren zusammen, die mir ihre Themen vorschlagen dürfen. Jetzt aber zum wirklichen Thema dieses Blogposts.

Es waren nämlich Sicherheitsupdates für den Gitlab Server erschienen. Gitlab Server ist eine Linux App und kann beispielsweise unter Centos 7 zum Laufen gebracht werden. Das nutze ich derzeit unter http://gitlab.liebrechts-portfolio.de und dort auf der Login-Startseite musst du unten im Footer zu “Explore” gehen. Dahinter befinden sich meine Gitlab-Projekte.

Sicherheit einer Software geht weiterhin vor

Ich bin sehr vorsichtig geworden und bin aber nicht paranoid. Die Sicherheitsupdates gehören immer installiert, sodass ich mir bewusst Zeit dafür nehme. So ist es auch dieses Mal gewesen, was nach sich zog, das Gitlab Server Update v10.4.3 installieren zu müssen.

Allerhand Sicherheitsfixes sind in die neuen Versionen geflossen und auf Github kann man schon v10.4.4 downloaden. Dazu wird in den nächsten Tagen im Gitlab-Blog ein Artikel erscheinen, was ich mir jedenfalls ansehen werde. Vermutlich ein neues Bugfix/Sicherheitsupdate oder neue Funktionen. Die RC8 vom Gitlab Server 10.5 steht bereits auf Github zur Verfügung. Du kannst es nun nicht in deine Instanz bringen, weil das Update noch nicht angeboten wird mit “yum update”.

Wie kannst du auf Gitlab Server 10.4.3 aktualisieren?

Für Centos 7 OS gilt immer derselbe SSH-Befehl, der so geht.

yum update

Vorher muss unter /etc/yum.repos.d das Gitlab Repo für ce/ee Edition sein. Erst dann kannst du aktualisieren. Das heutige Update verlief ohne Probleme und ich konnte mich kaum beschweren.

Sobald du das Update via Kommandozeile vollzogen hast, entferne bitte das Gitlab Repo wieder aus /etc/yum.repos.d, denn sonst kann es mit Plesk/yum-Updates passieren, dass deine Instanz wieder aktualisiert wird. Das kann zur Folge haben, dass sie auch mal nicht erreichbar sein wird. Alles schon gewesen bei mir.

Unter https://about.gitlab.com/2018/02/07/gitlab-security-10-4-3-plus-10-3-7-plus-10-2-8-blog/ kannst du nachlesen, welche Behebungen es gegeben hatte. Ich habe mir die Seite im Browser übersetzen lassen, denn es ist die technische englische Sprache, die man erstmals beherrschen muss.

Gitlab Logs checken und Gitlab via SSH neu starten

Nach dem Konsolen-Update kannst du nochmals diese Befehle ausführen.

gitlab-ctl restart

gitlab-ctl tail

Beim “gitlab-ctl tail” siehst du, ob es deiner Instanz gut geht, denn es werden die Log-Dateien ausgelesen und dir werden Details der Prozesse in Gitlab angezeigt. So checke ich immer ob die Prozesse gestartet sind und ich die Instanz im Browser problemlos aufrufen kann. Wenn dies nicht der Fall ist, musst du diese Logs beachten und nach Fehlern suchen. Es gibt auch die Möglichkeit, sich an die Gitlab Community unter https://forum.gitlab.com/ zu wenden.

Ich bin ja bisher mit Gitlab gut weggekommen und kam gut zurecht. Nur anfangs bei den Erstinstallationen wollte dies oder jenes nicht funktionieren. Ich entschied mich dann letztendlich für die EE-Edition, die ich aber wohl dann auch nicht kaufen werde. Es schränkt mich, sie ohne Lizenz zu nutzen, insofern ein, dass mir ein paar weitere Funktionen nicht zur Verfügung stehen. Alles andere kann ich in Gitlab aber machen.

Falls du Fragen zum SSH-Update hast, bemühe dich hier um einen neuen Kommentar.

by Alexander Liebrecht

 

Gitlab Server 10.4.2 Fehlerbehebungsupdate erschienen – Update gelungen

gitlab-server-10-4-2-update-fehlerbehebungen-internetblogger-de

Hallo Blogleser! Zeit für neue Updates und den Gitlab Server erwischte es kürzlich, sodass die neue Version 10.4.2 ins Virtuelle verfrachtet wurde.

Das Update habe ich schon installiert, um auch das mal zu erleben, denn von Update zu Update kann es verschieden ausfallen und der Rootserver spielt dabei auch eine nicht ungewichtige Rolle.

Dieses Update auf die Fehlerbehebungsversion 10.4.2 kann durch dich vorgenommen werden. Selbstverständlich spielt deine Server-Konfiguration eine eigene Rolle. Mir liegt dabei Centos 7.4 mit Plesk vor, sodass meine Gitlab Server Instanz sich unter http://gitlab.liebrechts-portfolio.de befindet.

Und das neue Update wurde unter https://about.gitlab.com/2018/01/31/gitlab-10-dot-4-dot-2-released/ erwähnt sowie beschrieben. Gitlab Updates in Centos OS werden immer so durchgeführt.

yum update

Vorher sorge dafür, dass du unter /etc/yum.repos.d das Gitlab CE/EE Repository hast. Dann wird alles stattfinden mit dem Update.

Der Gitlab Server wird via Kommandozeile aktualisiert, sodass Backups gemacht werden. Die Version 10.4.1 wird entfernt, neue Version kommt drauf und am Ende starten alle Gitlab Prozesse neu. Du kannst gerne nochmals diese SSH-Befehle nacheinander ausführen.

gitlab-ctl restart

gitlab-ctl tail

Beim letzten SSH-Befehl siehst du via Konsole, was alles startet. So weisst du, ob Fehler vorliegen und kannst dann dementsprechend reagieren. Meistens oder die letzten Gitlab Server Updates verliefen zu meiner Zufriedenheit.

Somit ist das neue Fehlerbehebungsupdate zu begrüssen und kann von dir installiert werden.

So viel für diesen Moment von der Gitlab Front. Allerhand Bugs wurden gefixt und das macht nicht zuletzt den Server fit.

by Alexander Liebrecht

Gitlab Server 10.2.5 mit Fehlerbehebungen und Performance Verbesserungen

gitlab-10-2-5-bugfixes-performance-verbesserungen-internetblogger-de

Hallo lieber Leser! Feiertage halten keinen Entwickler auf, sodass weiterhin an der hauseigenen Software wie Gitlab gearbeitet wird. Es kam nämlich die neue Version 10.2.5 heraus und das Update konnte ich erfolgreich installieren, aber…

Unter SSL funktioniert das Login nicht und es gibt etliche Untersuchungen seitens der Gitlab-Gemeinde. Leider konnte nicht ersehen wie das mit SSL geregelt werden kann. Vorher war meine Gitlab-Instanz unter http://gitlab.liebrechts-portfolio.de auch ohne SSL und wird auch demnach so bleiben. Zwecks SSL liegt es nicht am SSL-Zertifikat, sondern direkt an Gitlab und diese Software ist sehr komplex.

Falls du es ohne SSL hast, wird deine Instanz auch nach dem Update auf 10.2.5 funktionieren.

Was beinhaltet das Update auf Gitlab 10.2.5?

Es waren Fehlerbehebungen bei den CE/EE-Editionen und Performance Verbesserungen für beide Editionen. Somit lohnt sich das Updaten schon noch. Das machst du mit dem SSH-Befehl “yum update”, was unter Centos 7 OS so gilt.

Ich beanspruche die EE-Edition, von der die Lizenz gestern ausgelaufen ist. Nun werde ich es beobachten, ob die Arbeit mit meiner Instanz durch das Beenden der Lizenzgültigkeit eingeschränkt sein wird. Wenn nicht, lasse ich es erstmals so laufen, aber gerne würde ich schon noch bei der EE-Edition bleiben. Es hat bisher am besten funktioniert und die EE-Edition Lizenz kostet dann im Jahr etwas. Das setze ich mir auf die ToDo-Liste für 2018.

Unter https://about.gitlab.com/2017/12/18/gitlab-10-2-5-released/ kannst du weitere Update-Hinweise gerne entnehmen und es sind auch Fehler aufgeführt, die gefixt wurden. Alles zusammen macht unseren Gitlab Server etwas besser im Funktionieren.

CMS-Updates schneien nur noch so rein und auch kurz vor Weihnachten. Das wird alles mitgenommen im eigenen Portfolio, denn das Meiste ist eine reine Routine und kann oft schnell hinter einen gebracht werden.

Falls du Fragen zum Update hast, nutze bitte darunter die Kommentare.

by Alexander Liebrecht

 

Gitlab Server auf Version 10.1.3 aktualisieren – wie geht das

gitlab-server-10-1-3-erschienen-regressions-fixes-bugfixes-update

Hallo lieber Blogleser und Gitlab Server Admin! Gitlab brachte positive News zu den Nutzern des Gitlab Servers. Ein neues Update auf die Version 10.1.3 war erschienen und dokumentiert wurde es unter https://about.gitlab.com/2017/11/10/gitlab-10-dot-1-dot-3-released/.

 

Gitlab Server kann auf verschiedenen Betriebssystemen wie auch meinerseits unter Centos 7.4 installiert werden. Meine eigene Instanz ist unter https://gitlab.liebrechts-portfolio.de aufgesetzt. Nur noch mit SSL von Let’s Encrypt klappt es nicht, weil ich die maximale Anzahl an Erneuerungen des SSL-Zertifikats bereits überschritten habe. Ich muss mich noch mehrere Tage gedulden, bis es wieder funktioniert. Aber an sich ist meine Instanz bereits aufrufbar.

Gitlab Server 10.1.3 kam mit Regressions-Fixes und Bugfixes daher

Das kannst du hinter dem oben gesetzten Linkverweis gerne vorfinden. Fehlerbehebungen seitens der Entwickler-Front sind immer wieder herzlich willkommen und das macht die Software ein Stück besser sowie funktionsfähiger. An Issues, so genannten Tickets, für Gitlab CE(Community Edition) und Gitlab EE(Enterprise Edition, was ich habe) mangelt es nicht. Die global ansässige Gitlab Community macht das Beste draus und hilft bei allen Belange und Problemen, was sehr schätzenswert ist.

Upgrade auf Gitlab Server 10.1.3 – wie geht das?

Das Upgrade konnte ich heute zum allerersten Mal erfolgreich vollbringen, wofür mir die Konsole und ein paar Befehle wie diese dienten.

yum update

“yum” >> gilt immer für RedHat/Centos OS.

Ich gehe davon aus, dass du Gitlab Server bereits aufsetztest und müsstest nur noch das Upgrade hinter dich bringen. Das geht dann mit oben gezeigtem Befehl. Falls du in Linux im Verzeichnis /etc/yum.repos.d kein Gitlab EE Repository hast, kannst du es mit diesem SSH-Befehl hinzufügen.

curl https://packages.gitlab.com/install/repositories/gitlab/gitlab-ee/script.rpm.sh | sudo bash

Meine Empfehlung, erfahrungsbedingt

Lösche bitte das Gitlab EE/CE Repo aus diesem Verzeichnis, denn Plesk und Centos aktualisieren sich oft von selbst, sodass es passieren kann, dass deine Instanz nicht mehr korrekt funktioniert. Lade die Datei mit dem Repo in einen Windows-Ordner herunter, bewahre sie dort auf und lade sie bei Bedarf und nach dem du Release Notes checktest wieder hoch. Damit sorgst für ein einwandfreies Funktionieren deiner Gitlab Server Instanz.

Mit “yum update” wird Gitlab EE/CE Repo aufgerufen, Aktualisierungen werden mittels SSH installiert und so wird deine Gitlab Instanz in der Kommandozeile neu gestartet. Das heisst, dass alle Prozesse und Ports, die für Gitlab gelten, inkl. der PostgreSQL-Datenbank werden neu gestartet. Ich zeige dir mal einen solchen Update-Ausschnitt von heute aus meinem Kommandozeilen-Update des Gitlab Server EE.

Resolving Dependencies
--> Running transaction check
---> Package gitlab-ee.x86_64 0:10.1.1-ee.0.el7 will be updated
---> Package gitlab-ee.x86_64 0:10.1.3-ee.0.el7 will be an update
--> Finished Dependency Resolution

Dependencies Resolved

====================================================================================================
 Package Arch Version Repository Size
====================================================================================================
Updating:
 gitlab-ee x86_64 10.1.3-ee.0.el7 gitlab_gitlab-ee 399 M

Transaction Summary
====================================================================================================
Upgrade 1 Package

Total download size: 399 M
Is this ok [y/d/N]: y
Downloading packages:
Delta RPMs disabled because /usr/bin/applydeltarpm not installed.
gitlab-ee-10.1.3-ee.0.el7.x86_64.rpm | 399 MB 00:00:10
Running transaction check
Running transaction test
Transaction test succeeded
Running transaction
gitlab preinstall: Automatically backing up only the GitLab SQL database (excluding everything else!)
Dumping database ...
Dumping PostgreSQL database gitlabhq_production ... [DONE]
done
Dumping repositories ...
[SKIPPED]
Dumping uploads ...
[SKIPPED]
Dumping builds ...
[SKIPPED]
Dumping artifacts ...
[SKIPPED]
Dumping pages ...
[SKIPPED]
Dumping lfs objects ...
[SKIPPED]
Dumping container registry images ...
[DISABLED]
Creating backup archive: 1510739190_2017_11_15_10.1.1-ee_gitlab_backup.tar ... done
Uploading backup archive to remote storage ... skipped
Deleting tmp directories ... done
done
Deleting old backups ... skipping
 Updating : gitlab-ee-10.1.3-ee.0.el7.x86_64 1/2
 Cleanup : gitlab-ee-10.1.1-ee.0.el7.x86_64 2/2
Checking PostgreSQL executables: OK
Shutting down all GitLab services except those needed for migrations
ok: down: gitaly: 0s, normally up
ok: down: gitlab-monitor: 1s, normally up
ok: down: gitlab-workhorse: 0s, normally up
ok: down: logrotate: 1s, normally up
ok: down: node-exporter: 0s, normally up
ok: down: postgres-exporter: 1s, normally up
ok: down: postgresql: 0s, normally up
ok: down: prometheus: 0s, normally up
ok: down: redis: 1s, normally up
ok: down: redis-exporter: 0s, normally up
ok: down: sidekiq: 0s, normally up
ok: down: unicorn: 0s, normally up
ok: run: postgresql: (pid 23116) 1s
ok: run: redis: (pid 23119) 0s
run: postgresql: (pid 23116) 1s; run: log: (pid 13356) 644846s
run: redis: (pid 23119) 0s; run: log: (pid 13334) 644847s
Reconfiguring GitLab to apply migrations



* Moving existing certificates found in /opt/gitlab/embedded/ssl/certs

* Symlinking existing certificates found in /etc/gitlab/trusted-certs
gitlab Reconfigured!
Checking for an omnibus managed postgresql: OK
Checking for a newer version of PostgreSQL to install
No new version of PostgreSQL installed, nothing to upgrade to
Ensuring PostgreSQL is updated: OK
Restarting previously running GitLab services
ok: run: gitaly: (pid 23719) 0s
ok: run: gitlab-monitor: (pid 23739) 1s
ok: run: gitlab-workhorse: (pid 23698) 2s
ok: run: logrotate: (pid 23786) 0s
ok: run: node-exporter: (pid 23792) 1s
ok: run: postgres-exporter: (pid 23798) 0s
ok: run: postgresql: (pid 23116) 26s
ok: run: prometheus: (pid 23807) 0s
ok: run: redis: (pid 23119) 25s
ok: run: redis-exporter: (pid 23822) 1s
ok: run: sidekiq: (pid 23830) 0s
ok: run: unicorn: (pid 23839) 1s

_______ __ __ __
 / ____(_) /_/ / ____ _/ /_
 / / __/ / __/ / / __ \`/ __ \
 / /_/ / / /_/ /___/ /_/ / /_/ /
 \____/_/\__/_____/\__,_/_.___/



Upgrade complete! If your GitLab server is misbehaving try running
 sudo gitlab-ctl restart
before anything else.
If you need to roll back to the previous version you can use the database
backup made during the upgrade (scroll up for the filename).

Verifying : gitlab-ee-10.1.3-ee.0.el7.x86_64 1/2
 Verifying : gitlab-ee-10.1.1-ee.0.el7.x86_64 2/2

Updated:
 gitlab-ee.x86_64 0:10.1.3-ee.0.el7

So sollte es in etwa bei dir aussehen, je nachdem, welche Centos-Version du auf dem Linux-Server hast. Wenn es Centos 6 ist, musst du auch dementsprechend ein anderes Repo installieren. Zur Installation des Gitlab Servers in Centos OS kann ich dir diese Anleitung unter https://about.gitlab.com/installation/#centos-7 gerne empfehlen.

Das ist im Grossen und Ganzen die Upgrade-Prozedur. Es ist empfehlenswert, mal von Zeit zu Zeit in Google mit dem Begriff “gitlab release notes” zu suchen, um an neue Updates zu gelangen. Ich checke mittlerweile alle Atlassian Apps, OpenProject, Phabricator, Gitlab Server mit “release notes” in Google. So hast du immer, was du brauchst.

Falls du Fragen zum Upgrade hast, bemühe bitte darunter die Kommentare.

[note note_color=”#ee4821″ radius=”10″]Auch wäre es höchst erfreulich, falls du auch ein Gitlab Admin bist. Was war das Schwierigste für dich bei der Installation und was ging schnell von der Hand?[/note]

Meinerseits musste geklärt werden, an welchem Port nun Unicorn laufen soll. OpenProject ist am Port 3000, sodass der Unicorn Port schon mal am Port 6000 sein könnte. Das macht möglich, dass du OpenProject App und Gitlab Server auf einem und demselben Rootserver laufen lassen kannst. Das gilt es zu beachten.

by Alexander Liebrecht