Gitlab Server 10.2.5 mit Fehlerbehebungen und Performance Verbesserungen

Gitlab Server 10.2.5 mit Fehlerbehebungen und Performance Verbesserungen
Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Hallo lieber Leser! Feiertage halten keinen Entwickler auf, sodass weiterhin an der hauseigenen Software wie Gitlab gearbeitet wird. Es kam nämlich die neue Version 10.2.5 heraus und das Update konnte ich erfolgreich installieren, aber…

Unter SSL funktioniert das Login nicht und es gibt etliche Untersuchungen seitens der Gitlab-Gemeinde. Leider konnte nicht ersehen wie das mit SSL geregelt werden kann. Vorher war meine Gitlab-Instanz unter http://gitlab.liebrechts-portfolio.de auch ohne SSL und wird auch demnach so bleiben. Zwecks SSL liegt es nicht am SSL-Zertifikat, sondern direkt an Gitlab und diese Software ist sehr komplex.

Falls du es ohne SSL hast, wird deine Instanz auch nach dem Update auf 10.2.5 funktionieren.

Was beinhaltet das Update auf Gitlab 10.2.5?

Es waren Fehlerbehebungen bei den CE/EE-Editionen und Performance Verbesserungen für beide Editionen. Somit lohnt sich das Updaten schon noch. Das machst du mit dem SSH-Befehl “yum update”, was unter Centos 7 OS so gilt.

Ich beanspruche die EE-Edition, von der die Lizenz gestern ausgelaufen ist. Nun werde ich es beobachten, ob die Arbeit mit meiner Instanz durch das Beenden der Lizenzgültigkeit eingeschränkt sein wird. Wenn nicht, lasse ich es erstmals so laufen, aber gerne würde ich schon noch bei der EE-Edition bleiben. Es hat bisher am besten funktioniert und die EE-Edition Lizenz kostet dann im Jahr etwas. Das setze ich mir auf die ToDo-Liste für 2018.

Unter https://about.gitlab.com/2017/12/18/gitlab-10-2-5-released/ kannst du weitere Update-Hinweise gerne entnehmen und es sind auch Fehler aufgeführt, die gefixt wurden. Alles zusammen macht unseren Gitlab Server etwas besser im Funktionieren.

CMS-Updates schneien nur noch so rein und auch kurz vor Weihnachten. Das wird alles mitgenommen im eigenen Portfolio, denn das Meiste ist eine reine Routine und kann oft schnell hinter einen gebracht werden.

Falls du Fragen zum Update hast, nutze bitte darunter die Kommentare.

by Alexander Liebrecht

 

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

2 Comments
  1. Netter Artikel, ich habe es noch nie geschafft Centos bei mir zu installieren und bin bei Mint recht zufrieden.

    Wobei mir Mint 17 besser gefiel als die Nummer 18. Bei Mint 17 gibt es kaum Konflikte mit der System Software wenn man Video Editoren nutzen möchte. Bei Mint 18 hageln die Konflikte nur so und man kann risikofrei nur Cinelerra und Kdenlive installieren.  

    Das zu den Updates, selbst bei CMS würde ich allen raten ein paar Wochen bis Monate mit dem Update zu warten. Das kann einem Übles ersparen. 

    Das ist auch mein einziger Kritikpunkt, das dein Blog nicht vor den Gefahren warnt die bei einem Update auf einen warten. 

     

    1. Hallo Arnego,

      mit Mint habe ich keine Erfahrungen und ich installierte von Null an, ohne zu wissen, was mich erwartet, Centos 7, weil auch Plesk dabei war. Das war wohl der Grund, warum ich mich dafür entschied. Meine CMS-Updates werden im Vorfeld erprobt und ich poste nichts, was nicht funktioniert. Sicherlich kann ich bei jedem CMS-Update nochmals extra erwähnen, das auch etwas schief gehen kann. Das vorher Backups gemacht werden müssen, muss aber nicht extra erwähnt werden. Das weiss jeder Webmaster.

      Auch ich habe bei manchen Updates Schwierigkeiten unter Linux OS, aber diese gilt es zu lösen, eher ich ein Update zu Blog bringen kann. Zudem befasse ich mich auch mit Update-Problemen und wie man manches lösen kann. Das poste ich dann dazu.

      Auch installiere ich jedes Github-Update, wenn es draussen ist, bis auf die Alpha-Versionen, wo es mir noch etwas zu voreilig sowie heikel ist.

      Ich werde mal ab nun die Leser auf die Gefahren eines Updates hinweisen. Manch einer ist noch ein Beginner!

      P.S. Manche Linux Apps Updates sind in den RC-Versionen nicht verfügbar, wenn du sie mit “yum update” “yum install” installieren willst. Gitlab zum Beispiel ist erst zu aktualisieren, wenn sie das im eigenen Blog verbloggt haben. Dann kannst du es per Konsole updaten. Das stellte ich nebenbei fest. OpenProject ist dasselbe, sodass man da noch Geduld haben muss 🙂

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg