Gitlab Server v10.7.2 Sicherheitsupdate

Hallo lieber Blogleser! Derzeit ist mein Rootserver stets erreichbar und ich will, dass endlich Ruhe einkehrt. Die ganzen Hostingswechsel und Domainumzüge sind nicht immer zu begrüssen. Ok, bei mir ging es nicht anders, weil der Server auf einmal kaputt gegangen war. Jetzt scheint alles wieder zu funktionieren. Eigentlich geht es mir bei diesem Blogpost um das neue Sicherheitsupdate des Gitlab Servers, welches unter https://about.gitlab.com/2018/04/30/security-release-gitlab-10-dot-7-dot-2-released/ festgehalten wurde.

Das Update machte ich bereits bei meiner Gitlab Instanz unter http://gitlab.apps-tools-cms.de und musste mich wieder ordentlich reinknien. Redis.socket wollte wieder nicht funktionieren und ich probierte es mehrmals mit “gitlab-ctl reconfigure” und “gitlab-ctl restart” aus. Doch dann auf einmal ging es wieder.

Redis im Server habe ich abgestellt und nutze nur Redis von Gitlab aus. Das sollte ausreichen, sodass sich nichts in die Quere kommen kann.

Gitlab Server an sich eine klasse Linux App und ich begann bereits damit, meine Gitlab Projekte mit Inhalten zu versehen. Das kann noch etliches an Zeit dauern, eher du dort stöbern kannst. Erste Projekte sind schon erstellt und überall muss nur noch die readme.md, die in der Übersicht angezeigt wird, erstellt werden. Falls du dir meine Gitlab-Projekte ansehen möchtest, nutze im Footer meiner Webseite den Link mit “Explore”. Dahinter sind die Projekte. Andernfalls siehst du nur das Login im Frontend.

Gitlab Update auf v10.7.2 erledigen – wie geht das?

Das ist wie gehabt bei Centos 7 und du nutzt diesen SSH-Befehl.

yum  update

Hinterher, wenn etwas nicht stimmen sollte und deine Instanz startet im Browser nicht, kannst du diese Befehle einsetzen.

gitlab-ctl reconfigure

gitlab-ctl restart

gitlab-ctl tail

Mit “tail” checkst du direkt in der Kommandozeile die Gitlab Logs, die doch einiges aussagen. So wirst du erfahren, woran es denn hapert, falls nichts funktioniert. Der letzte SSH-Befehl oben ist sehr nützlich von daher.

Sicherheitsupdates gehören immer installiert und wenn ich es mitbekomme, erfährst du darüber hier auf dem Internetblogger.de oder noch unter https://liebrechts-portfolio.de, meinem zweiten Rootserver-Blog. Viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen und ich kann dir diesen Blogpost dann zeigen.

Bei Fragen zum SSH-Update einfach hier drunter kommentieren.

by Alexander Liebrecht

Bildquelle via https://about.gitlab.com/2018/04/30/security-release-gitlab-10-dot-7-dot-2-released/

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Aus gründen der Performance verwenden wir Cloudflare als CDN-Netzwerk. Dadurch wird ein Cookie "__cfduid" gespeichert, um die Sicherheitseinstellungen pro Client anzuwenden. Dieser Cookie ist für die Cloudflare-Sicherheitsfunktionen unbedingt erforderlich und kann nicht deaktiviert werden.
  • __cfduid

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren