Jeder hat seine eigene Geschichte mit den Rollschuhen. Manche erzählen wilde Geschichten aus den 80er Jahren, wo ganze Diskotheken wie Eislaufbahnen umstrukturiert wurden, damit die Gäste auf ihren Rollschuhen mit Alkohol Spaß haben konnten. Interessanterweise sind Rollschuhe bis heute nicht ausgestorben, nach wie vor sieht man immer mal wieder Personen mit ihnen herum fahren. Dementsprechend sollte man einen tiefergehenden Blick auf diese werfen.

Der Trend der 80er Jahre

Seine beste Zeit hatte der Rollschuh während der 80er Jahre. Zurzeit vom Funk und Diskotheken haben es sich die Leute nicht nehmen lassen, viel Spaß mit Rollschuhen zu haben. Besonders berühmt sind in diesem Zusammenhang die Diskotheken, in denen jegliche Gäste auf Rollschuhen unterwegs waren. Meistens fahren dann alle Besucher in dieselbe Richtung im Kreis, haben Spaß, üben kleine Tänze, trinken etwas, plaudern mit Freunden und genießen das Leben. Selbst heute findet man noch Diskotheken, die in demselben Stil gehalten sind, damit man einmal in die 80er Jahre abtauchen kann. Gerne kann man die Kostümierung entsprechend anpassen, damit man perfekt in eine Szene von vor knapp 40 Jahren passt.

Zum geschichtlichen Hintergrund der Rollschuhe


Hier ein paar Fakten für alle die sich die Frage gestellt haben “Wann entstanden die ersten Rollschuhe?

Die Rollschuhe haben eine lange Reise hinter sich, vor knapp 70 Jahren wurde das erste US-Patent über sie ausgelegt.
Damals wurden sie jedoch nur sehr selten verwendet, die Idee hat noch nicht richtig gezündet. Zu jener Zeit wurden allenfalls immer mehr Straßen asphaltiert, wodurch der stetige Aufstieg des Rollschuhs garantiert war.
Autos waren noch nicht allzu weit verbreitet und das Gehen wurde von vielen als lästig und zu langwierig empfunden. Wenn man dann dementsprechend die Erfindung des Rollschuhs vorgelegt bekommen hat und diese mit den asphaltierten Straßen addiert, hat man schnell eine neue Art und Weise der Fortbewegung gefunden.
Anfangs handelte es sich dabei wirklich um sehr harte Schuhe, die teilweise aus Holz und Plastik bestanden, an denen man über Radlager kleine Rollen angebracht hat.

Rollschuhe und Inlineskates: Der direkte Vergleich

Verwechselt werden häufig Rollschuhe mit den Inlineskates, einige haben sich den Unterschied dieser noch nie ganz bewusst gemacht. Rollschuhe verfügen so in der Regel über zwei Reihen n Rollen, das heißt an der Ferse findet man zwei Rollen nebeneinander, beim Fußballen und dergleichen. Man steht also immer auf zwei Rollen je Fuß, die direkt nebeneinander platziert sind, damit man das Gleichgewicht nicht sonderbar halten muss. Bei Inlineskates ist unterdessen lediglich eine Reihe an Rollen gegeben, wodurch man hier immer die Balance halten muss und die Bewegungen eher dem Schlittschuhlaufen ähneln.

Ansonsten können Inlineskates für viel Aktivitäten verwendet werden, in der Regel startet man auch Rennen und dergleichen mit Inlineskates. Rollschuhe sind dementgegen wirklich nur Schuhe, an dessen unteren Ende man Rollen angebracht hat. Man steht in ihnen ziemlich ähnlich wie mit Schuhen und auch die Rollbewegungen komme dem Laufen vergleichsweise nahe.

Der sportliche Aspekt

Wer Sport treiben möchte, greift in der Regel eher zu Inlineskates als zu Rollschuhen. Zahlreiche Gründe sprechen dafür, dass für sportliche Betätigung Inlineskates besser sind, zum allgemeinen Genießen empfehlen sich Rollschuhe mehr. Folgende Gründe sprechen für den sportlichen Effekt der Rollschuhe:

  • Man belastet die Beine stärker als beim Gehen
  • Beim Rollen müssen stabilisierende Funktionen übernommen werden
  • Der Gleichgewichtssinn wird trainiert
  • Man befindet sich dauerhaft in einen Zustand erhöhten Pulses

 

Fazit

Rollschuhe erlebten ihre Hochphase ganz klar in den 80er Jahren. Seither sind sie jedoch nie ganz ausgestorben, da es sich nach wie vor um eine sehr praktisch Erfindung handelt, die einem viel Arbeit beim Gehen ersparen kann. Darüber hinaus ist die Idee hinter Rollschuh Diskos einfach brillant, weshalb man nach wie vor derartige Unterhaltungsstätten findet.

Von internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung Lothar Flügel-Falter Am Plan 8 09380 Thalheim 00491636829100 www.fluegel-falter.de lothar@fluegel-falter.de USt-ID-Nr.: DE 272665902

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.