Was ist neu bei Internetblogger.de

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Wie ich schon an einer Stelle andeutete, heute ist für mich der Blogging-Samstag und nach Mitternacht dürfte dann der Kommentier-Sonntag starten. Daher gibt es allerhand zu tun und in diesem Blogpost möchte ich euch davon erzählen, was hier bei Internetblogger.de alles neu ist.

Zum Einen habe ich neue Shariff Social Media Buttons eingeführt. Dieses WordPress-Plugin kann man aus dem Backend heraus downloaden, anschliessend installieren. Ich hatte gleich nach dem Einstellen des Plugins diese Fehlermeldung:

[wc_pre color=”1″ wrap=”0″ scrollable=”1″ linenums=”0″ name=”Shariff Fehlermeldung”]Notice: Undefined variable: image in /www/htdocs/xxxxxx/wp-content/plugins/shariff-sharing/shariff-wp.php on line 92
Notice: Undefined variable: content2 in /www/htdocs/xxxxxx/wp-content/plugins/shariff-sharing/shariff-wp.php on line 101[wc_pre]

Das System von diesem WordPress-Blog hat gemeckert, aber solange, bis ich eine Stunde lang in Google recherchiert habe. Dort gab es einen Tipp, dass man den WordPress Debug deaktivieren kann. Das kann man in der sich im Rootverzeichnis befindlichen Datei wp-config.php machen. Das klappte hier, aber sehr professionell ist es ja nicht, daher schrieb ich eben einen neuen Issue auf GitHub und erwarte dort den Support. Es muss ja an etwas liegen, dass diese Fehlermeldung aufgetaucht ist. Im anderen Blog übrigens hatte ich das nicht und erst heute setzte ich dieselben Buttons auf Internetblogger.biz um.

Die Social Media Buttons sind datenschutzkonform und wurden vom HeiseVerlag zur Verfügung gestellt. Ich habe es nämlich ganz verpasst und nutzte überall auf meinen WordPress Blogs die nicht mehr weiterentwickelten Buttons von Peer Wandiger, der sie eben nicht mehr vorantreibt. Aber gut, dass mir der Hans von Tages-gedanken.de einen entscheidenden Tipp in einem G+ Posting gab. Die Buttons sollten hier schon funktionieren, weil ich eben meine Inhalte geteilt habe. Joa, ich nutze langsam wieder Social Media und teile nicht nur meine Blogparaden. Ich war eine Zeitlang socialmedia-abstinent, aber das bringt nichts und man bekommt viel weniger Feedback auf eigene Inhalte.

Das werde ich mit der Zeit ändern und gut, dass ich es so handhaben möchte.

Die zweite neue Sache hier im Blog ist die Installation des Frage-Antworten-Plugins namens Anspress und nach etlichen Mühen habe ich es zum Laufen bekommen. Ja, Internetblogger.de hat ein Eigenleben und meckert sofort, wenn ihm ein Plugin nicht passt und dass ein WordPress Plugin ja nicht ein Jahr alt ist. Dann haut es bei mir und bei PHP 5.6 nicht mehr hin 🙂 Jedenfalls musste ich ein bisschen in Google stöbern, eher ich das Anspress-Plugin zum Laufen bringen konnte. Dabei kann man Fragen stellen und sie beantworten.

Ich halte es hier intern und werde mein Wissen über OpenSource und Blogging mit euch teilen. Das alles wollte ich hier im Hauptblog haben und auch wenn ich schon eine fast vergessene externe Anwendung für diese Aufgabe habe. Erfahrungen muss man irgendwie sammeln und da nutze ich jede auch nur erdenkliche Möglichkeit. Das Ganze mit Anspress seht ihr oben in der Navigation unter “Questions and Answers” und dahinter werden nach und nach Fragen auftauchen, die in den Antworten meine Erfahrungen beinhalten werden. Das sollte gut kommen und so mache ich dieses Blog etwas mehrwertiger. Auch Google greift gerne auf solche Quellen zurück und sucht sich die Inhalte zusammen. Daher denke ich mal, dass ich damit langfristig gesehen gut fahren können werde.

Das waren so die beiden Sachen, die hier umgesetzt wurden und es geht hier wie gehabt weiter. Ich muss noch einen allgemeinen Beitrag bloggen und dann Erfahrungsberichte mit dem AVG Tool Tune Up, einem anderen HomePage Baukasten, weil es eine neue Version davon erschienen ist und ab dann folgen Apps-Erfahrungsberichte, zumindest Vorstellungen, da es glaube ich noch zu wissen, Android Apps sind und ich bin ein iPhone-Nutzer 🙂

Falls ihr ebenfalls mit dem Shariff Plugin etwas hattet, freue ich mich auf eure Erfahrungen und auch sonstiges Feedback ist gerne gesehen.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

COMMENTS (7)

  • Alexander

    Hallo liebe Leser, hier eine sehr wichtige Mitteilung. Sieh diesen GitHub-Issue. Dieses Shariff WordPress Plugin wird nicht mehr weiter entwickelt und man sollte auf Shariff Wrapper umsteigen. Dieses Plugin findet ihr im WordPress-Backend, wenn ihr nach “shariff sharing” sucht. Dann installieren und bei mir hier bei Internetblogger.de geht es bei PHP 5.6, letzter mySQL-Version, über 30 WordPress-Plugins. Das scheint alles miteinander zu funktionieren. OK, werden wir so verfahren und sind umgestiegen 🙂

  • Sylvi

    Hej Alex,

    ich denke, dass das Shariff-Plugin eine gute Wahl ist. Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, es bei mir einzusetzen, aber kann mich noch nicht von meinen manuell eingebauten Buttons trennen. Falls diese irgendwann einmal nicht mehr funktionieren sollten, werde ich das Plugin wohl auch installieren.
    Anspress kannte ich noch gar nicht, daher danke für die Vorstellung.

    Gruß Sylvi

    • Alexander

      Hallo Sylvi und vielen Dank für deine Ansichten! Ja, schade, aber ist auch wirklich so, wenn du mit deinen Buttons nichts mehr zufrieden bist, kann man mal schauen und Shariff Wrapper einsetzen. Ich werde es noch auf meinen übrigen WordPress-Blogs einbauen und so schlecht schaut es auch nicht aus, lädt sogar ein bisschen zum Teilen ein 🙂

      Ja, mit Anspress oder DW Question&Answers kann man so eine Frage-Antworte-Base in WordPress erstellen und wenn mal Langeweile hat, kann man eigene Fragen präsentieren und sie auch beantworten. Kostet aber viel Zeit eben.

  • Hans

    Hallo Alex,
    das wundert mich schon etwas, aber was soll es. Ich glaube es ist noch gar nicht soo lange, dass explizit das plugin empfohlen wurde. Aber, Hauptsache, das Shariff Wrapper tut es auch. HG Hans

    • Alexander

      Hallo Hans,
      jep, der Entwickler hat es mir gesagt, weil er dafür keine Zeit mehr hat und man umsteigen sollte. Das war kein Problem für mich und zudem erwähnte ich noch die Fehlermeldung, welche wohl auch nur hier bei Internetblogger.de erschienen ist. Vielleicht hat es mit der Gesamt-Umgebung des Systems zu tun. Ach je, bei manchen Plugins meckert mein Blog gleich. Ist auch nicht schlimm, solange ich Ersatz finden kann.

  • Sabienes

    Ein Unwissender wird es nicht glauben, dass man stundenlang an der Lösung von so einem Script-Problem sitzen kann, oder? Ich hatte am Samstag etwas ähnliches zu tun und als ich das dann gelöst hatte, war das wie Ostern und Weihnachten an einem Tag.
    Dein Plugin ist schön! Nicht so kitschig, wie das, was ich habe … 😉
    LG
    Sabiene

  • Alexander

    Das Plugin Shariff WordPress wird nicht mehr weiter entwickelt und man sollte auf Shariff Wrapper setzen und ausweichen. Ja, manchmal, kommt sogar des Öfteren vor, dass WordPress-Plugins hier nicht laufen wollen und ich verbringe damit keine Zeit, um mir die Scripte anzusehen. Einfach den Bug melden und gut. Dafür ist die Entwicklung da und man kann sich anderen Aufgaben widmen.

Write Your Review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CART

CMS-Produkte und Webseitenerstellung via Bolt CMS ab 150-500 EUR inkl. MwSt. Ausblenden

X