Blogparade zu Google+

Diese Blogparade liess nicht lange auf sich warten und mit dem Einzug Googles Social Networks namens Google + ist es soweit. Google Plus ist nun in aller Munde, in den Medien und auf den Blogs befinden sich zahlreiche Artikel über das soziale Netzwerk der Zukunft. Na ja gut, es lassen sich diesbezüglich noch keine Prognosen aufstellen, weil es einfach viel zu früh ist. Nachdem ich den Initiator dieser Aktion erwähnt habe, würde ich gerne auch meine noch ziemlich frischen Erfahrungen zu Google+ kundtun. Es braucht bekanntlich eine gewisse Zeit, um ein neues Social Network auf Herz und Nieren zu testen, was ich bei Google+ noch nicht machen konnte.

Ich hatte mich dort angemeldet und ein paar Tage später bekam ich den Zugang. Sehr bequem finde ich, dass man direkt aus dem Google-Account allesamt Dienste unter der Haube hat. Das ist übrigens einer der Vorteile von Google+. Facebook hat ja inzwischen um die 600 Mio. User und Google Milliarden von Webseiten und Webseitenbesitzer im Index. Dadurch kann Google+ mehr Interessenten ans Land ziehen. Man kann nun das Blatt wenden wie man will, wir verwenden Google, wir suchen stündlich/tagtäglich darin und hier weiss das Suchimperium ganz genau, dass es für das neue soziale Netzwerk von Nutzen sein wird.

Warten wir doch mal bis Ende 2012 ab und dann könnte man zu der Entwicklung von Google + ein Resümee machen. Es sind noch keine Nutzerzahlen offen gelegt worden, soweit ich weiss, aber in meinen Augen ist es durchaus möglich, ohne Weiteres 1. Mrd Google+ Nutzer in 2-3 Jahren zu erreichen und dauerhaft für sich zu gewinnen. Ich bin ein praktischer Nutzer von Facebook/Google+ und es wird nicht jedes Feature, sei es auch so neu bzw. technisch hoch entwickelt, verwendet. Man benutzt grundlegende Funktionen, um Inhalte und Informationen mit anderen zu teilen sowie mit der Blogger-Landschaft und der Webmaster-Gemeinde in Kommunikation zu bleiben. Und seien wir doch mal ehrlich, welcher Webmaster wird auf Facebook verzichten – nur weil es jetzt Google+ gibt – ich glaube, dass es keinem schadet, beide Social Networks gleichermassen zu verwenden.

Bzgl. der Aufmachung von Google+

Das Design und die Struktur gefallen mir und ich brauchte nicht lange bis erste Updates erschienen. Es lassen sich auch wie in Facebook verschiedene Medien posten. Das Feature Circle stösst meinerseits auf Gefallen und derzeit bin ich bei 103 Personen angelangt. Es werden mit der Zeit noch viel mehr dazukommen, da mittlerweile im Google Reader mehrere Hundert Blogs enthalten sind. Die Informationsvielfalt in der Google+ Timeline ist sehr themenreich und man kommt kaum nach, alles abzuchecken und auszuwerten. Man bedenke, dass über Twitter/Facebook in etwa dieselben Infos eintrudeln. Die Mischung aus Google+, Twitter und Facebook wird zu einem Zeitfresser mutieren und dabei muss man es unbedingt in Maßen geniessen. Ich empfehle jedem Webuser, alle diese Social Networks zeitlich ausgewogen zu handhaben.

Mein Fazit: Google+ macht Spass, wird neben Twitter + Facebook genutzt und ich warte nur noch, bis man ein WordPress-Plugin für den Transport der Blogartikel entwickelt hat. Bevor ich beende, verlinke ich ein paar Blogparaden-Teilnehmer und Themenartikel über Google+, aber auch eine Screenshot-Galerie erwartet euch.

  • Spiegel.de spekuliert, dass Google+ ein Milliarden-Projekt sein könnte
  • Welt.de über die Funktionen von Googles Social Network
  • T3n führte 10 Gründe für den Google+ Gewinn gegen den Mitstreiter Facebook auf

P.S. angeblich sind derzeit nach nur 2 Wochen in Betrieb ca. 5 Mio. Google+ User zu verzeichnen

P.S.S. das Blogparaden-Ende beläuft sich auf den 07. August

[nggallery id=14]

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

15 Comments
  1. Es gibt zwei Gründe, warum ich mich bei Google+ anmelden sollte:
    1. animierte gifs
    2. meine Tante ist nicht da.

    Aber jetzt mal ernst:
    Diese Sache braucht noch Zeit. Schauen wir, was die Zukunft bringt…

  2. Ich werde erst einmal schauen, wann Google+ für Unternehmen offiziell freigegeben ist – für mich privat ist es nicht so wirklich interessant, da ich doch schon ganz fleißig unterwegs in Twitter und Facebook bin.

    Was interessant wäre, ist den Google+ Stream +über RSS in die Sidebar im Blog einzubauen, quasi als Linkliste für neueste Tipps. Aber wie gesagt – das wäre eher was beruflich, privat muss ich das nicht auch noch als weiteren Dienst haben!

  3. Hallo,
    ich finde es eher bedenklich dass Google ein eigenes soziales Netz hat, denn Google ist ja nicht gerade für einen guten Datenschutz bekannt und in sozialen Netzen häufen sich besonders viele persönliche Informationen an…

    Als URL habe ich meinen Blogartikel zum Thema Google+ angegeben.

  4. @Borko,
    soweit ich weiss, ist Google + immer noch im Beta-Stadium und derzeit gibt es noch keine WordPress-Plugin oder CMS-Widgets, aber auch das wird demnächst kommen. Laut den letzten Zahlen, konnte Google Plus inzwischen über 18 Mio. User gewinnen –> wenn das kein guter Anfang ist.

    @SAskia,
    aus diesem Grunde sage ich immer, dass man keine allzu sehr privaten Infos im Internet preisgeben sollte. Nicht für jedermann bestimmte Details haben im Web nichts zu suchen. Ansonsten habe ich persönlich keine Probleme mit den Social Networks – nutze diese sehr gerne in Verbindung mit dem Blogging.

  5. Google+ ist klasse. Mittlerweile kann man sich auch ohne Einladungen anmelden und ein paar sind schon neu dazugekommen. Allerdings gibt es noch bei weitem nicht die großen Zahlen wie bei Facebook. Aber ich denke Google+ ist auf einem guten Weg dahin. Ich mag die Bedienung und das einfache und schlichte aussehen. Mal sehen wie sich das in den nächsten Monaten noch weiterentwickeln wird.

  6. Google+ braucht noch, aber hat richtig gute Ansätze und belebt ja auch die Aktivitäten von Facebook. Beim Datenschutz denke ich, dass Facebook da mehr schlechte Nachrichten hatte als Google. Sagt doch Goggle schon seit beginn: Don´t be evil.

    Janana

  7. @Tanja,
    ja, Google Plus rüstet Stück für Stück auf und integriert neue Funktionen am laufenden Band. Hat jemand schon G+ Seiten ausprobiert? So könnte es man mit dem eigenen Blog verbinden und hat man dann einen weiteren Kanal zur Informationsverbreitung. Leider gibt es noch kein WordPress-Plugin, welches Bloginhalt automatisch zu G+ bringt ;-(

    @Janana,
    G+ ist doch schon anders, auch meinerseits gesehen und auch die Userzahlen wachsen stetig. Derzeit sind bei Google Plus laut

    […] Bloggertechnisch sah es 2011 sehr durchwachsen aus, sodass ich kaum auf einen Artikel am Tag oder in der Woche kam. Manchmal konnte ich mehrere Artikel in wenigen Tagen bloggen, eines anderen Males war es lediglich ein Blogbericht in der Woche. Ich vertrete die Meinung, dass man mit einem Blogartikel am Tag, ob kurz oder lang, optimal fahren kann. Wenn das Blogging einem zur Mühe wird, werden Kurzartikel geschrieben bzw. längere Updates, ähnlich wie bei Facebook oder Google Plus. […]

  8. Das Problem an Google+ ist das es von der Mehrheit wirklich noch nicht verwendet wird. Den wirklichen Nutzen darin zu erckennen ist nicht so einfach finde ich. Hat jemand hier abgesehen von dem allgemeinen “must have” schon einen echten Grund der für Google+ steht gefunden?

  9. Bei mir muss ich derzeit feststellen, dass ich Facebook viel öfter verwenden als Google +. Bei Google+ ist es irgendwie anders, zu posten. Da wir die beiden Dienste und Twitter in den Top 3 der Medien im Internet haben, nutze ich alle 3. Jeder muss für sich entscheiden, ob sich der Einsatz einen solchen Diensten für ihn lohnt oder nicht.

    FB-User nutzen auch G+ und ich bin auch dafür, dass man beide Dienst verwendet. Dabei sollte man jedoch darauf achten, dass man nicht immer kein Crossposting betreibt, was derzeit oft zu sehen ist. Es werden einfach dieselben Inhalte in allen 3 Diensten wie Twitter, Facebook und G+ gepostet. Ansonsten falls man keine Lust aufs Blogging hat, kann dem durch die 3 Dienste geholfen werden.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg