Können zu viele Verlinkungen beim WebmasterFriday schaden?

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Hallo liebe Leserschaft! Mich beschäftigt seit einigen Tagen ein Thema und zwar geht es hierbei um den WebmasterFriday. Es ist ja so, dass ich sehr gerne daran teilnehme und meinen Senf dazu abgebe. Mir geht es dabei um die vielen Verlinkungen, die ich in solchen WMF-Artikeln erzeuge. Ich verlinke meistens fast alle Teilnehmer, also mindestens 10 und maximal sind es auch manchmal 20 Links, die ich setze. Einer der Kommentatoren sprach mich darauf an und meinte, dass Google ein Netzwerke dahinter vermuten könnte.

Ich denke jedenfalls, dass es alles natürlich gesetzte Links sind und weisen auch Themenrelevanz auf. Die Webseite WebmasterFriday.de ist doch schon google-technisch gesehen lange bekannt und da müsste man sich keine Sorgen machen. Und Google mag doch themenrelevante und natürliche Links. Sind meine Bedenken ohne einen triftigen Grund? Was denkt ihr darüber?

Banner fuer WebmasterFridayMuss man eher weniger Links setzen und sich auf 5 externe Verlinkungen aus so einem Artikel begrenzen? Wie habt ihr es hand? Setzt ihr bedenkenlos zahlreiche Links? Ich habe nun viele WMF-Artikel verglichen und in so gut wie allen wird rege verlinkt und manche Blogger machen es auch so wie ich und verlinken alle Teilnehmer. Eure Meinung diesbezüglich interessiert mich.

Also nun freue ich mich auf eure Kommentare und auch Likes. Beachtet, dass ich hier zwei Gewinnspiele am Laufen habe. Einerseits ist es ein Amazon-Gewinnspiel, welches Ende Oktober endet und andererseits ist es die Kommentar-Challenge, bei der man am Ende als Meistkommentierender auch Amazon-Gutschein gewinnen kann.

Und drittens haben wir auf Google+ eine kleine Community gegründet. Dabei geht es darum, dann man sich gegenseitig vernetzt, auf den jeweiligen Blogs kommentiert und Social Media Kanäle zum Teilen der Artikel verwendet. Bei dieser Gruppe kann jeder eine Anfrage stellen und beitreten.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

32 Comments
  1. Hi Thomas,
    danke dir für deine Meinung. Ich werde mir deinen Artikel gleich ansehen und auch kommentieren.

  2. Kannst ja mal einen Test machen. Erstmal ohne Links deinen Text veröffentlichen. Dann nach 1 Woche die Links rein knallen. Ich mache halt nur 5 Links, weil ich jeden Link noch etwas beschreibe. Wenn ich alle verlinken würde, dann wäre wohl meine Linkliste manchmal länger als mein eigentlicher Text.

  3. Also ich halte es auch so das ich nicht mit Links geize solange sie themenrelevant sind. Einmal die Woche gibt es bei mir sogar einen extra Beitrag mit meinen 5 Lieblingsbeiträgen der letzen Woche.

  4. @Safferthal,
    ich werde mich beim nächsten Mal auch ein wenig begrenzen und weniger Links setzen.

    @Inpirat,
    das freut mich, dass du nichts von Linkgeiz hältst. Ich mag es auch nicht und verlinke gerne, aber dann auch themenpassend.

  5. Ne, schadet deinem Blog sogesehen nicht, nur der Artikel an sich, mit solch einer Linkliste hilft halt den verlinkten Bloggern nicht wirklich in punkto Google-Stärke. Ist also kein starker Backlink, eher das Gegenteil.

    Wenn du das aber übertreibst mit den Linklisten, könnte dich Google auf früh oder spät jedoch als Linkportal einstufen und somit abwerten.

    Aber is ja nur einmal pro Woche und du verfasst ja meist pro Tag einige Artikel. Von daher… 🙂

  6. Hi Robert,
    das habe ich auch so gesehen und bei dem aktuellen WebmasterFriday werde ich zum Beispiel aussetzen, da mir das Thema nicht wirklich passt. Daher verlinke auch nicht in so einem grossen Ausmass.

    Die Links, die ich setze, sollten einen informativen Effekt haben und meine Leser dazu animieren, auch ähnliche Blogartikel zu lesen. Ja, ich versuche zumindest mehrmals die Woche zu bloggen, was für meinen gewünschten Aufstieg und den Wunsch raus aus dem Sandkasten, auch wünschenswert ist.

  7. “Wenn du das aber übertreibst mit den Linklisten, könnte dich Google auf früh oder spät jedoch als Linkportal einstufen und somit abwerten.”

    Die einen nennen es Linkportal und Google nennt es vielleicht Link-Hub. 🙂

    “bei dem aktuellen WebmasterFriday werde ich zum Beispiel aussetzen, da mir das Thema nicht wirklich passt.”

    Das ist aber sehr schade. Ich habe mich von der Blogparaden-Szene komplett verabschiedet. Dieser Linkgeiz und das ganze nofollow Zeugs nervt doch. Verschwendete Zeit für mich. Das beste sind so Leute, die alle Teilnehmer aus dem Text anpingen, aber schön als nofollow. Ich habe mir da jetzt ein Plugin im Firefox installiert.

    Zu dem Thema hätte ich vermutlich vieles geschrieben was nicht dem linken Meanstream entspricht. :selamat

  8. Würde mich auch interessieren, wie das Google in Wahrheit sieht, aber da bin ich sehr zuversichtlich und werde mich bei den Verlinkungen zwar ein bisschen einschränken, aber ansonsten weiter machen wie bisher.

    Ja, zum Thema ich bin ein Deutscher habe ich wirklich kaum etwas zu sagen. Aber einige Beiträge lese ich mir dennoch durch, bei Zeiten!

    Ja, das kann ich nachvollziehen und nun ja, du hast diese Entscheidung getroffen. Machst du auch beim WebmasterFriday nicht mehr mit?? Vielleicht kannst du darüber auf deinem Blog berichten und darüber was dich daran stört, aber natürlich, wenn du es für angebracht und wichtig hältst.

  9. Beim WMF mache ich auch nicht mehr mit, außer es kommt man das Thema “Wie verdient man wirklich Geld im Internet” :-). Ich habe den Feed aber trotzdem noch im Abo und werde wenn ich Zeit habe auch die Beiträge lesen. Nein, darüber muss ich nicht berichten. Ist mir nicht wichtig genug. — Besser ich geh gleich schlafen, ich bin wohl zu gut drauf für das WWW.

  10. Oh es gibt viele Experten die genau wissen.. was Google mag oder nicht. Die einen Experten sagen das, die anderen jenes. Was wirklich stimmt weiss nämlich niemand. Wie viele Links sind gut… wann werden sie als schlecht betrachtet.. nur Google selbst weiss dies und die rücken nicht mit Infos raus.
    Ich höre auf mein Bauchgefühl und denke mir das zum Bloggen auch Links zu anderen Bloggern gehören…. allerdings nicht so viele wie du setzt… aber wenn dir dein Baugefühl sagt.. so soll mein Beitrag aussehen… warum nicht.
    Ich differenziere lieber etwas… die ganze Liste kann man sich ja beim WMF anschauen… der wird ja auch verlinkt.
    lg und schönes Wochenende
    karin

  11. @Safferthal,
    dieses Thema wird wahrscheinlich nicht bald kommen, denn die bisherigen Tipps und Fakten zum Geldverdienen ändern sich auch im Laufe der Zeit wahrscheinlich nicht. Alles dasselbe, die einen Anbieter gehen, die anderen kommen und mehr nicht. Die Blogs entwickeln sich sehr langsam und ansonsten alles beim Alten :-).

  12. Hi Karin,
    ja, du hast vollkommen Recht. Google lässt sich ungern in die Karten schauen und hat das auf eine eigene Art und Weise hand. Also wir Blogger müssen uns ein bisschen anpassen und eben die WebmasterRichtlinien beachten. Viel mehr kann man nicht machen, aber ich denke auch, dass Google wohl in der Lage ist, einen natürlich gesetzten Link von einer unnatürlichen Verlinkung zu unterscheiden. Ich werde aber auch nun etwas weniger verlinken, eben so, dass es vielleicht gerade mal 5 weitere Blogbeiträge sind und mehr nicht. Je nach dem eben, wie viele an der Aktion gerade teilgenommen haben.

  13. Karin: Wie viele Besucher bekommst du dank deines Kampf gegen Links den so aus Google. Auf welchen Positionen sind deine Blogparade-Artikel?

    Alex: Nach dem ich nun meinen Pagespeed hoch geprügelt habe werde ich in Zukunft nur noch an Blogparaden teilnehmen. Ich fahre aber einen Test. Ich habe mein Google Account gekickt. Alles Soziale vom Blog gekickt. Kommentare sind geschlossen. Ich Pingbacke nicht mehr zu anderen. Ich nehme aber dofollow Pings/Tracks an. — Ich will mal schauen auf welchen Google Positionen ich im Vergleich zu den Sozial-Fanboys gelange. Einnahmen mit dem Blog habe ich eigentlich auch gar nicht nötig, weil mein Trading-System scheint eine gute Trefferquote zu haben. -> Ich habe den ganzen Trading-Kram gelöscht. Ich werde noch versuchen bei den anderen Bewertungs-Tools meine Punkte hochzuschrauben.

    :pertamax

  14. @Rainer,
    das nenne ich Änderungen :-(. Hauptsache, dass du es am Ende des Tages nicht bereust. Bist du also nun auch bei G+ nicht mehr, da du den Google-Account nicht mehr hast. Vielleicht war das zuviel des Guten, was natürlich du zu entscheiden hast. Schade aber, dass du keine Kommentarfunktion mehr hast. Feedback bleibt dann wohl eher aus. Muss du natürlich wissen. Ich hätte es nicht gemacht. So wie du sagst, sind es schon TopWerte beim GooglePageSpeed und Google wird es auch mögen, würde ich sagen :-).

  15. Die einen so … und ich halt so. 🙂 Jeder hat so seine Methoden für Google und sein Leben. Meines ist mehr offline. So. Jetzt muss ich ranklotzen, weil am Abend brauche ich wieder den Fernseher für seine Hauptaufgabe. Komisch … auf Mac konnte ich meinen Webspace bearbeiten und am Windows nicht. Windows halt … gehört doch auf den Müll. :tai:

  16. Google wird nie genau damit raus rücken, was in ihren Algo einfließt, und was schädlich ist. Links gehören für mein Empfinden zum Internet nun mal dazu, und so lange sie einen Mehrwert haben, und als solches betrachte ich auch die Möglichkeit meinen Lesern zu zeigen, was andere Blogger zu einem Thema schreiben, erkenne ich nicht recht eine “Gefahr”. Ich wüsste auch nicht, was da gegen die Guidelines om Gockel verstößt. Themenrelevanz sehe ich dabei auch als gegeben. Und natürlich sollte man ein gewisses Verhältnis auch wahren. Zwei Drittel des Beitrags nur Links, und ein Drittel Text würde ich zum Bleistift als unverhältnismäßig betrachten. Das von Karin angesprochene Bauchgefühl dürfte aber schon ein guter Gradmesser sein.

  17. @Rainer,
    Hauptsache, dass du mit deiner Entscheidung auch zufrieden bist, ansonsten ist ja alles in Ordnung. Google bleibt Google! Schaust du dir heute Abend etwas Bestimmtes an?

    @Hans,
    ja, das stimmt schon und man muss ein bisschen aufpassen und zwar viel posten und auch gerne Links setzen. Dann hat auch Google nichts dagegen. Beim nächsten WebmasterFriday werde ich es auch so umsetzen und schaue mal was passiert. Aber wahrscheinlich wird da google-technisch nichts passiert. Es werden ja themenrelevante doFollow-Links sein, also alles im Lot :-).

  18. Ja, da muss … !Achtung Anschnallen! Die Krone der Volksmusik anschauen. 🙂 … Irgendso ein komischer Code zieht meine Punkte bei den anderen runter. Das hier “fonts.googleapis.com/css?family=Open+Sans:400italic,700italic,400,700&subset=latin,latin-ext” — Hat er irgendein Plugin das etwa. Ich kenne Googleapis gar nicht und Open Sans würde ich nicht benutzen.

  19. @Rainer,
    erscheint dieser Code in den Kommentaren hier oder wie meinst du das? Mir sagt es auf Anhieb auch nichts. Sollte ich mal beobachten das Ganze. Ich gehe davon aus, dass es im Blog nun alles zu funktionieren scheint oder irre ich mich da!?

  20. Nein, das ist bei mir etwas. Ist in der themes/functions.php drin. Stört bei den Tools um einen sehr hohe Bewertung zu erhalten. Ich lasse davon aber lieber mal die Finger. Nicht das ich noch was kaputt mache.

  21. @ Rainer… oh ich bin nicht gegen Linksetzung… ich führe keine Kampf gegen Links….
    ich zitiere mich mal….”und denke mir, dass zum Bloggen auch Links zu anderen Bloggern gehören”—– allerdings verlinke ich nicht alle Blogparadenteilnehmer

  22. Karin: Die, die alle verlinken machen das als NOFOLLOW, aber hoffen das ein oder mehrere angenommene Backs dann DOFOLLOW zurückommen. Habe ich schon paar mal gesehen. Aber irgendwie sieht das trotzdem hässlich bei denen aus. Die Links nehmen mehr Platz ein als der auf die schnelle hingerotzte Text. Typische Leecher halt. :siul

  23. Rainer mit dem Code wird eine Schriftart angesprochen, bzw. für deinen Blog festgelegt. Die Schrift liegt bei Google auf dem Server. Find ich putzig das PageSpeed was bemängelt was von ihnen selber kommt. Ist bei mir übrigens auch so im theme. Will das irgendwann mal ändern. Mein Vorteil ist ja das es mir völlig egal ist was Google von meinem Blog hält 😉

  24. @Rainer,
    ja, das kommt auch vor. Immer wieder diese noFollow-Links beim WebmasterFriday, aber viele gesellen sich auch schon zu der Gruppe der doFollower dazu. Langsam aber sicher kommt das Umdenken, dass bei der gegenseitigen Vernetzung das noFollow fehl am Platz ist.

    @Luigi,
    danke dir für diese interessanten Infos bzgl. der Schrift.

  25. Alex: Irgendetwas ist hier defekt. Wohl wieder so ein Cache-Problem. Der letzte Kommentar, der mir angezeigt wird ist vom “30/09/2013 um 22:57”. Wegen dem nofollow. Viele WordPress-Webmaster werden wohl auch gar nicht wissen das es so etwas gibt. Sorry … aber ich halte den durchschnittlichen WordPress-Webmaster nicht für sonderlich fit was HTML und so angeht. Muss auch nicht jeder, ich bin dafür nicht fit bei Gesichtsbuch und Zwitscher. … Wegen dem nofollow war ich auch letzte Woche sehr angepisst und hatte meine Lust verloren. Aber als ALG II Vogel muss ich doch irgendwie meinen Tag füllen. Besser an Blogparaden teilnehmen als faul im Bett liegen. Man darf sich nicht gehen lassen. :cystg

  26. In welchem Filter ist eigentlich das Wort n-o-f-o-l-l-o-w? Ist ja krass das WordPress einfach ein Wort zensiert!

    Luigi: Das ist nicht Google, der meckert, sondern ein anderes Tool. Aber ich bin auch nicht auf Google angewiesen. Wenn du das bei dir ändert, dann wäre es toll, wenn du darüber einen Blog-Artikel machst. Ich traue mich nämlich nicht dran.

  27. @Safferthal,
    hm,eigenartig, bei mir sieht alles normal aus. Hast du mal versucht, bei dir den Browser zu aktualisieren? Bist du wieder mit Firefox hier?

    Ich sehe leider keinen Fehler und kann da erstmals nichts machen. Mal sehen, ob es andere auch so wie du haben.

    Nun ja, als WordPress-Webmaster muss man fast kein HTML mehr können, aber es schadet nicht, denn man doch irgendwann mal irgendwelche Anpassungen im Blog machen muss und da ist HTML notwendig. Auch ein bisschen css wäre nicht schlimm, wenn man es könnte. Ansonsten kann man das Blog fast ohne bestimmte Kenntnisse verwalten, finde ich.

  28. Ich bin mal so und mal so unterwegs. Mal auf PC mal auf Mac … aber doch in der Regel mit dem Feuerfuchs. Abends aber in der Regel auf PC, weil zum unkreativen surfen reicht das aus, wenn ich nebenbei Fernseher schaue. Aber vielleicht haue ich heute noch einen Blog-Artikel raus. Morgen haue ich auch zwei raus. … Oder wohl doch nur einen, weil ich will ja nicht als WebmasterFriday-Donnerstags-Schreiber verteufelt werden.

    Klar, man kann WordPress fast ohne HTML/CSS Kenntnisse verwalten. Aber es schadet nie, wenn man doch etwas Kenntnisse hat. Habe ich auch gemerkt als ich mal ein Shop mit xtc modified installiert habe. Das ist mittlerweile richtige Frickelware, bei der man erst noch gründlich Hand anlegen sollte.

  29. Aha, OK! Den Feuerfuchs hatte ich vorher sehr gerne benutzt, aber aus mir unbekannten Gründen kam es immer mal wieder zum Fehler und der Browser hängte sich stets auf. Daher konnte ich zum Glück auf den Chrome wechseln. Die Sache mit den vertikalen Tabs funktioniert hier zwar nicht, was bei Firefox wunderbar umgesetzt wird, aber ansonsten bin ich mit GoogleChrome zufrieden. Opera habe ich auch noch und verwende ihn, wenn ich mal mein Blog browser-technisch testen will.

    Ja, bin schon auf den nächsten WebmasterFriday gespannt. Hoffentlich haben wir diesmal ein Thema, zu welchem ich dann auch etwas zu sagen habe.

    Jepp, HTML-Kenntnisse schaden einem Webmaster nie und man kann davon immer mal wieder einen Gebrauch machen.

  30. Ich habe da halt noch alle Lesezeichen gespeichert und auch die Passwörter. Vielleicht werde ich auch auf Chrome umsteigen. Mal schauen.

  31. Toi, toi, toi und mein Chrome läuft einfach. Ich installiere mir aber keine AddOns mehr und habe nur das Nötigste. Hauptsache, ich kann mit diesem Browser gut arbeiten. Mal sehen, wenn es wieder eine neue Version von Firefox gibt, geht es vielleicht bei mir wieder – wer weiss das schon so genau. Mir gefallen die vertikalen Tabs bei Firefox und wenn man beim WebmasterFriday 20-30 Tabs offen hat, macht dies das Arbeiten bequemer.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg