Mit Paper-li zur Tageszeitung

Twitter ist längst Mainstream, ob in der Bevölkerung angekommen oder nicht. Im Internet, bei den meisten Bloggern ist es bereits der Fall und an mir geht dieser Fakt keineswegs vorbei. Twitter dient sowohl dem informierenden als auch informationsverbreitenden Zwecke und wie man es als Webmaster einsetzt, steht jedem selbst überlassen. Neuerdings entdeckte ich ein Tool namens Paper.li, welches es möglich macht, aus den Twitter oder Facebook-Updates der letzten 24 Stunden eine Art Online-Zeitung zu erstellen. Es ist so ähnlich wie ein herkömmlicher RSS-Reader, welcher abonnierte Inhalte vielerlei Blogs aufnimmt und wodurch man diese auch später, sobald man Zeit hat, lesen bzw. anderweitig verarbeiten kann. Daraufhin habe ich mich in Paper.li rasch angemeldet, wobei es mit einem Twitter-oder-Facebookaccount möglich ist.

Paper-li-TwitterzeitungLinks im Textfluss seht ihr schon mal einen Screenshot der Paper-li-Startseite, auf der man die wichtigsten Inhalte dieses Twitter/Facebook-Tools finden kann. Es gibt allerhand Themenkategorien, nämlich 16 und man kann auch eine Suche nach anderen bereits erstellten Zeitungen starten. Um eine Zeitung mit den Updates der letzten 24 Stunden zu erstellen, ist es notwendig, für  Twitter den Account-Namen einzugeben, wonach Paper.li zugelassen werden muss. Bei Facebook meldet man sich in Paper.li gleich mit dem Facebook-Account an, wobei der Zugriff seitens Paper.li lediglich auf die Profil-Daten eines Facebook-Users geschieht.

Bei Twitter werden alle Inhalte, sei es Links, reine Texttweets oder Videos aggregiert und in einer redaktionell aufbereiteten Form dargestellt. Das passiert innerhalb von ein paar Minuten. Im Falle von Facebook muss man einen einfachen Suchbegriff eingeben, was für das Abspidern der dazu passenden Facebook-Inhalte notwendig ist. Ich habe es mal mit dem Keyword “Gewinnspiel” getestet und dabei kam folgender Zeitungsinhalt zustande. In den Einstellungsoptionen, welche sowohl für Twitter-als auch-Facebookzeitung gelten, kann man solche Funktion wie Aktualisierungsfrequenz oder die Zeit der täglichen Aktualisierung, aber auch die jeweilige Sprachausgabe einstellen.

Eine meinerseits erstellte Twitter-Zeitung befindet sich hier und wandert auch schon in der Twitter-Welt herum. Um das zu gewährleisten, gibt es einen ReTweet-Button oder einen “I Like”-Knopf in Paper.li. Dieses Tool zum Organisieren von Twitter-Inhalten ist sehr umfangreich und es existieren zum Beispiel in der Kategorie Technologie, einem nicht weniger beliebten Themensektor der Internetgemeinde, inzwischen 48 Unterseiten mit realisierten Online-Zeitungen.  Nützlich ist Paper.li in dem Sinne, dass man die Updates der Twitterer, denen man folgt, auch im späteren Zeitverlauf seit der Veröffentlichung lesen sowie wahrnehmen kann. Zum Abschluss schaue ich mich in der Blogosphere nach ähnlichen Artikeln um.

Loadblog informiert seine Leser über die Ausgabe von Paper.li auch in deutscher Sprache

Im Plotzerblog kann man einen umfangreichen Artikel nachlesen

  • Wie sind eure Meinung zu diesem Tweet-Aggregator?
  • Seht ihr eurerseits eine Möglichkeit, es ausprobieren zu wollen?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

6 Comments
  1. Noch ein Kanal mehr – weiß nicht ob ich das gut oder schlecht finden soll, auf jeden Fall aber eine nette Spielerei wenn man nichts besseres zu tun hat.

  2. Der Input im Web ist mittlerweile enorm geworden und als Blogger kann das einen schnell überfordern. Jedenfalls habe ich mir bei Paper.li eine Tageszeitung mit den besten Tweets zu diversen Themen eingerichtet und lasse es täglich in Twitter erscheinen.

  3. Hi Alex,

    danke für den Artikel, jetzt habe ich endlich kapiert, was es mit diesen ganzen XXX-Daylies auf sich hat. Hab mich schon gewundert, warum ich da immer auftauche, aber offenbar bin ich da in den RSS-Feeds bzw. am Twitter- oder Facebook-Horizont. Klingt jedenfalls interessant..

    Gruß

    Jörn

  4. @Eliterator,
    hey, nun ja, dachte ich mir, man könnte diese zusammengestellte Twitter-Zeitung in den Webmasteralltag miteinbeziehen. Ehrlich gesagt, lässt es sich besser lesen als die kurzen Tweets, welche viel zu schnell untertauchen.

    Es gibt da noch ein weiteres Service unter Twittertim.es, welches ebenfalls die Möglichkeit einer Tageszeitung aus den Tiefen der Twitter-Timeline ermöglicht.

  5. Hi, Alex.
    Da habe ich doch tatsächlich noch einen Artikel bei dir entdeckt, den ich nicht kannte. 🙂
    Interessante Idee mit diesem Paper.li. Und es liest sich tatsächlich besser als die Twitter Timeline.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg