Bloggende Freelancer im Web

Was es alles nicht gibt und neuerdings bin ich auf eine interessante Onlinepräsenz gestoßen, wo bloggende Freelancer gesucht werden. Man kann sich dort als Blogger auf einen den vielen Gesuche melden und je nach erfolgreichem Gelingen irgendeinen der zahlreichen Aufträge, die mit dem Bloggen zu einem bestimmten Thema zu tun haben, abgreifen.

Ich habe mich daraufhin auf der Blogger-Plattform etwas umgeschaut und muss sagen, dass die Preise, die dort einem Blogger bezahlt werden, sehr umstritten sind. In einem Angebot war die Rede von 7,50 pro verfassten Blogbeitrag.

Eigentlich habe ich es so verstanden, dass das ganze nur für Blogger, die massenhaft Freizeit haben, gerichtet ist. Sprich für solche Blogwebmaster, die im Internet ihre Brötchen verdienen und wenn man so ca. 10 solche Blogposts am Tag verfasst, kommt man auch nicht schlecht davon weg.

Natürlich ist das ein harter Job, zu einem vielleicht unbekannten Thema zu bloggen, wobei wenn man sich mit etwas nicht auskennt, eine intensive Recherche her muss, damit man sich auch Stück für Stück diverse Grundkenntnisse aneignen kann, sonst geht es gar nicht vorwärts mit solchem Bloggen.

Immerhin gibt es bei Bloggerjobs 145 Feed-Abonnenten, was darauf schließen lässt, dass einige Blogger auch dort auf lukrative Angebote warten und der Rest sind interessierte Leser, sowie ich und registrierte Anbieter, die auch nebenbei nach der Konkurrenz Ausschau halten.

Die letzten Worte nehme ich natürlich nur an, genau weißt man das nicht. Auf jeden Fall könntet ihr unter dem folgenden Link einen der Angebote besuchen. Alle Anbieter können sich kostenlos anmelden und das eigene Angebot somit praktisch und einfach präsentieren.

Manche Anbieter speisen einen interessierten Blogger mit 10 Euro/Beitrag ab, was ja auch schon etwas besser klingt, aber für professionelle Problogger wohl nie in Frage kommen würde.

Es ist doch ganz klar, dass man nur mit diversen Fachkenntnissen und einer exklusiven sowie stets kreativen Schreibkunst das Meiste mit dem Bloggen erreichen kann, vorausgesetzt, man gehe in die Richtung. Unter dem Link bezahltes Texten findet ihr noch 4 aufsehenerregende Textanbieter, die einem Blogger unter anderem mit ca. 16 Euro, pro 500 Wörter verfasstem Text, bezahlen.

Diese Anbieter verkaufen exklusive und unikate Texte und Textbeträge zu einem beliebigen Thema, so wie man das aus einem herkömmlichen Onlineshop kennt, aber nur mit Produkten.  Naja, aber so einen Text, welcher auch einen konstruktiven Sinn ergibt, muss man erstmals schreiben:).

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.