Geschrieben am

Wie du mit Parvula Static Page Generator bloggen kannst

parvulacms-im-frontend-static-page-generator-internetblogger-de

Hallo lieber CMS-Leser! In diesem Blogpost möchte ich bringen, wie du mit dem Parvula Static Page Generator bloggen kannst. Das ist seit der letzten Parvula Version möglich und das Blog habe ich schon erstellt. Parvula ist kein richtiges CMS, weil es mehr eine Generator von statischen Seiten ist. So habe ich es etwas kennengelernt und möchte meine Parvula-Erfahrungen mit dir gerne teilen.

Wie du mit Parvula Static Page Generator bloggen kannst weiterlesen

>> 35j, Blogger, Webmaster, Betreiber von Foren, Wikis, Projektverwaltungsprojekten mit JIRA, Bitbucket, Confluence. Ich finde einen grossen Gefallen an der gegenseitigen Vernetzung und dem Netzwerken mit den zahlreichen BloggerInnen.
——————————–
Kontakt:
Alexander Liebrecht
Alte Warnemünder Ch. 25
D-18109 Rostock
Mail: power_sash@gmx.net
——————————-
Portfolio:
Blog >> dieses hier
Forum >> Zum CMS-Forum
Wiki >> Zum Wiki
Confluence Server >> Hier klicken
Geschrieben am

Statische Webseite mit Zeta Producer erstellen – Erfahrungen

zeta-producer-layout-einstellungen

Hallo liebe Leser! In diesem Blogpost wird es um die Erstellung einer statischen Webseite mit Zeta Producer gehen. Damit lassen sich statische Webseiten aufsetzen und die Handhabung ist nicht sonderlich schwer.

Den Zeta Producer könnt ihr hinter diesem Link herunterladen und ich habe noch die Vollversion. Allerdings denke ich mal, dass die Standard Version 13.1, die heute aktuell ist, auch alle Funktionen bis auf die Business Designs anbietet. Natürlich habe ich schon meine eigene statische Webseite mit Zeta Producer erstellt und sie befindet sich auf Wpzweinull.ch im Unterverzeichnis.

Dort kann man live sichten wie so ein Projekt aussehen könnte. Zeta Producer ist wirklich nur für eine statische Webseite und kein Blog geeignet und es wird auf dem Desktop verwaltet. So hat man dieses Interface.

zeta-producer-interface

Es sieht schon sehr übersichtlich und aufgeräumt aus und so nutzt sich dieses Tool auch. Sobald ihr es unter Windows 7 oder einer anderen Windows Version installiert habt, könnt ihr gleich mit der Webseitenerstellung beginnen. Ihr wählt das Design und es gibt nicht viele, was aber ausreichen wird. Dann werden drei Seiten wie Startseite, Kontakt und Impressum schon da sein. Ihr müsst noch in jedem Falle eine Seite mit dem Datenschutz hinzufügen, weil es seit neulich Pflicht ist.

Eine neue Unterseite kann man leicht hinzufügen, indem man sich diesen Screenshot ansieht.

 

zeta-producer-neue-seite-hinzufügen

So klickt ihr auf das kleine Rad neben dem Namen der Webseite und dort weiter auf + Neue Hauptseite klicken. Dahinter und ihr landet gleich auf dieser neuen Unterseite, kann man Artikel hinzufügen. Es sind dann eure Inhalte wie Text, Bilder, Objekte, Kommentare, Widgets und so weiter.

Ich habe bei mir auch schon das Widget Disqus-Kommentare eingebunden. Feedback wird es sicherlich nicht geben und es reicht schon, wenn unter diesem Artikel jemand seine Erfahrungen mit mir teilen wird. Im Zeta Producer ist alles sehr einfach gestaltet und ihr arbeitet intuitiv. Klickt alle Funktionen und Optionen an und nach einer halben Stunde kann man eine Webseite erstellen. Sicherlich wird es eine Weile dauern, bis ihr alle Inhalte zusammen habt. Aber so lernt ihr dieses System gut kennen und könnt dann damit glänzen 😉

Wie fügt man Inhalte hinzu

Ihr befindet euch auf einer Unterseite im Zeta Producer Interface und fährt mit der Maus über einen Block. Danach ist alles fast schon selbstverständlich und ihr könnt auf die Pluszeichen klicken und so Inhalte links, rechts, darüber oder darunter einfügen. Das können Text oder Bilder oder Widgets sein.

Falls ihr eine neue Webseite nach meiner Anleitung definiert habt, so könnt ihr einen ganzen Block mit einem bestimmten Layout wie den Bildern rechts neben dem Text oder so etwas einfügen. Dort in den Inhaltseinstellungsmöglichkeiten sieht es so aus.

 

zeta-producer-anwendungen-inhalte-widgets

Hier ist der wertvolle Bereich beim Zeta Producer Tool und von hier aus lassen sich alle Inhalte hinzufügen, seien es Text, Bilder, Sonstiges oder Multimedia und Anwendungen. Alles lässt sich auf einer statischen Webseite unterbringen. Wie erreicht man diesen Bereich in Zeta Producer? Nun ihr müsst, nachdem ihr eine neue Unterseite definiert und erstellt habt, auf das kleine Zeichen klicken. Das zeige ich euch lieber auf dem unteren Screenshot.

Ihr fahrt mit der Maus über einen Block und klickt auf das Zeichen wie es auf dem Screenshot steht.

zeta-producer-inhalte-hinzufügen

Nun seht ihr was ich meine und das geht auch ganz leicht. Im Grossen und Ganzen ist Zeta Producer viel leichter als so manche Flat File CMS, die ich hier im Blog schon mal vorstellte und ich denke, dass auch ein Webmaster-Neuling mit diesem System zurecht kommen wird.

Alles andere wäre eure Freizeit, die ihr dem Zeta Producer widmet und das System gut erkunden könnt. Ich kam auf die Schnelle zurecht und meine Webseite wird noch bei Zeiten mehr fertig gestellt. So nachdem ihr alle Inhalte, Texte, Bilder, Anwendungen und Widgets hinzugefügt habt, muss die Webseite ja irgendwie ins Internet und online gestellt werden. Diesen Punkt findet ihr im Zeta Producer oben im Interface und ihr klickt darauf und konfiguriert erstmals den FTP-Server.

Ihr müsst dabei einfach die Zugangsdaten zum FTP-Account eintragen und eure FTP-Verbindung wird auch gleich getestet. Wenn der Test erfolgreich ausfiel, dann könnt ihr eure statische Webseite online stellen, was einige Minuten dauern kann. Aber es wird alles dort landen, wo es landen muss.

Im Falle eines Unterverzeichnisses einer bereits bestehenden Webseite, müsst ihr dieses Verzeichnis auch beim Konfigurieren des FTP-Servers im unteren Feld angeben. So wird es richtig sein. Nun komme ich zum Schluss und alles kann man hierbei unmöglich bedenken.

Das Tool Zeta Producer bietet eine komplette Erstellung einer statischen Webseite an und mein Fazit.

Mein Fazit

Zeta Producer ist ein cooles, leicht zu handhabendes System und ich kannte es schon früher etwas, befasste mich damit einfach eines Tages nicht mehr. Vor ein paar Monaten war es wieder soweit und jemand schrieb mich an und nun nutze ich Zeta Producer wieder. Die Handhabung des Interfaces und des Systems sind sehr easy und es wird nicht allzu lange dauern, bis eure Webseite online ist.

Man muss sich lediglich etwas Freizeit dafür nehmen und alles gut erkunden. Das ist ja auch der Reiz an so einem Tool und man darf alles selbst entdecken und erkunden. Die Webseite, die man damit erstellt, sieht doch passabel aus oder wie findet ihr meine Webseite?

Über eure Erfahrungen mit dem Zeta Producer würde ich mich freuen, zu lesen. Und ich gehe weiter zum nächsten System bzw. einem CMS.

by Alexander Liebrecht

>> 35j, Blogger, Webmaster, Betreiber von Foren, Wikis, Projektverwaltungsprojekten mit JIRA, Bitbucket, Confluence. Ich finde einen grossen Gefallen an der gegenseitigen Vernetzung und dem Netzwerken mit den zahlreichen BloggerInnen.
——————————–
Kontakt:
Alexander Liebrecht
Alte Warnemünder Ch. 25
D-18109 Rostock
Mail: power_sash@gmx.net
——————————-
Portfolio:
Blog >> dieses hier
Forum >> Zum CMS-Forum
Wiki >> Zum Wiki
Confluence Server >> Hier klicken
Geschrieben am

Static Page Generator Puppy CMS in Version 2.0 erschienen

puppycms-einzelne-seite-frontend

Hallo liebe Leser! In diesem wahrscheinlich eher kurzem Beitrag wird es um die neue Puppy CMS-Version 2.0 und das Updaten der alten Version gehen. Es sollte einem reinen informativen Zweck dienen.

Wie man es auf GitHub sichten kann, kam die neue Puppy CMS Version 2.0 heraus und ich habe schon mal über Puppy CMS hier berichtet. Das Puppy CMS ist ein statische Seiten Generator und kein Blog-System, aber wenn es um eine statische Webseite geht, so kann es gut sein. Ich setze dieses CMS auf Wpzweinull.ch im Unterverzeichnis gerne ein. Da meine Projekte immer mehr werden, gibt es schon täglich etwas zu tun und es geht nicht allzu selten auch um die Aktualisierungen des einen oder des anderen OpenSource CMS.

Wie kann man Puppy CMS updaten

Ihr könnt euch aus dem Frontend heraus unter dem Link Admin in der rechten Sidebar als Admin im Backend einloggen und das Verzeichnis /content mit allen Inhalten backupen. Dann lädt ihr die letzte Puppy Version von GitHub herunter und aus diesem Paket lädt das Verzeichnis Content und die Dateien .htaccess und config.php nicht mit hoch. Im Verzeichnis /content auf dem Server sind eure Puppy Inhalte und Inhalte eurer vorher erstellten Webseite.

Ich habe eben den Fehler gemacht und die index.txt überschrieben. So waren meine vorher erstellten Inhalte auf der Startseite schon mal mit Beispiel-Inhalten ersetzt. Also unbedingt darauf achten, dass das Verzeichnis /content nicht überschrieben wird. Dann lädt ihr alles hoch und das wars auch schon.

Es gibt keine mySQL-Datenbank und ihr müsst nichts weiter aktualisieren. Als Nächstes kann man beigehen und sich im Backend einloggen und von mir aus neue Seiten anlegen. Das ganze Update dauert sagen wir mal so um die 10 Minuten und wird bei euch eines Tages zur Routine werden.

Das wollte ich euch mitteilen und wünsche euch weiterhin viel Spass mit der statischen Webseite mit Puppy CMS.

Bei Fragen hier melden oder ihr meldet euch im GitHub-Repo für das Puppy CMS. Da dürfte es den Issue-Tracker geben, wo man eigene Probleme loswerden kann.

by Alexander Liebrecht

>> 35j, Blogger, Webmaster, Betreiber von Foren, Wikis, Projektverwaltungsprojekten mit JIRA, Bitbucket, Confluence. Ich finde einen grossen Gefallen an der gegenseitigen Vernetzung und dem Netzwerken mit den zahlreichen BloggerInnen.
——————————–
Kontakt:
Alexander Liebrecht
Alte Warnemünder Ch. 25
D-18109 Rostock
Mail: power_sash@gmx.net
——————————-
Portfolio:
Blog >> dieses hier
Forum >> Zum CMS-Forum
Wiki >> Zum Wiki
Confluence Server >> Hier klicken
Geschrieben am

Parvula Flat File CMS: Erfahrungen und Installation

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Erst gestern stellte ich hier das PuppyCMS vor und heute geht es um einen ähnlichen Static Page Generator namens Parvula. Parvula CMS ist unter dieser URL zuhause.

Mit dem Parvula CMS kann man eine statische Webseite für eigene Projekte, ein Portfolio, für eigene Dienstleistungen und solche Sachen haben. Ich habe dieses CMS nun hinter diesem Link eingerichtet.

Wie installiert man das Parvula CMS

Es ist etwas schwieriger als bei WordPress und dieses Flat File CMS ist text-basiert und kommt ohne eine mySQL-Datenbank aus. Ich habe auf meiner Parvula CMS Webseite bereits beschrieben wie man es installieren kann und hier bringe ich es gerne nochmals.

Ihr müsst zuerst den Composer installieren und diesen installiert man via Terminal und Kommandozeile. Mit diesen SSH-Befehlen lädt man den Composer herunter.

php -r "readfile('https://getcomposer.org/installer');" > composer-setup.php
php -r "if (hash('SHA384', file_get_contents('composer-setup.php')) === 'fd26ce67e3b237fffd5e5544b45b0d92c41a4afe3e3f778e942e43ce6be197b9cdc7c251dcde6e2a52297ea269370680') { echo 'Installer verified'; } else { echo 'Installer corrupt'; unlink('composer-setup.php'); }"
php composer-setup.php
php -r "unlink('composer-setup.php');"

Danach kann man den Composer auch mit diesem SSH-Befehl updaten.

php56 composer.phar update

Und als nächstes installiert man im Verzeichnis /cms das Parvula CMS. Das geht mit diesem SSH-Befehl.

php56 composer.phar create-project bafs/parvula cms

Ihr könnt dabei bestimmen, in welchem Verzeichnis das Parvula CMS installiert werden soll. Dafür nehmt anstatt “cms” ein anderes Verzeichnis. Nach der Installation könnt ihr alle FTP-Inhalte auch ins Rootverzeichnis verschieben, was auch möglich ist.

Danach navigiert ihr im Browser zu der Wunschdomain und findet die Webseite bereits vor. So wird es in etwa aussehen und von Haus aus ist das Design namens galaxy eingestellt. Noch gibt es, soweit ich mich entsinnen kann, das Default-Design, wobei mit dem galaxy-Design kann man leben und das sieht im Frontend so aus.

 

Parvula CMS Webseite im Frontend

 

Admin-Login bei Parvula CMS erstellen

Das Admin-Login erstellt ihr, indem ihr in der Datei /plugins/Admin/config.php das Passwort eintragt. Das gilt es dann für das Parvula Backend unter /admin und ihr dürft euch mit dem vergebenen Passwort auch schon einloggen. Im Backend schaut ihr euch etwas um und das wird dann so aussehen.

 

parvula-cms-backend

 

Im einfach gestalteten Backend habt ihr links die Übersicht über die erstellten Seiten und könnt weitere Seiten hinzufügen. Diese Seiten erscheinen dann im Frontend in der Header-Navigation. Ihr müsst selbst schauen, wie viele statische Seiten ihr dort unterbringen möchtet. Wie bereits gesagt, macht das Parvula Flat File CMS noch kein Blog, sondern eine statische Webseite für eigenes Portfolio zum Beispiel.

Ich habe mich aber schon in einem GitHub-Issue danach erkundigt, ob man weitere Unter-Menüs erstellen kann. Das wird dann im nächsten Parvula-Release möglich gemacht. Darauf freue ich mich schon, denn so wird man noch weitere statische Seiten hinzufügen können.

Wie erstellt man statische Seiten mit dem Parvula CMS

Das geht ganz leicht und ihr loggt euch im Backend ein und klickt auf das Button links, wo man eine neue Seite erstellen kann. Ab dann kann man mit Markdown den Text eingeben und rechts oben bei Page Info kann man noch ein Feld namens “Description” hinzufügen. Darin beschreibt man die statische Seite und die Beschreibung erscheint ganz gross im Frontend, wenn man auf diese Seite surft. Das kann dienlich sein und wird eure Leser gut informieren.

parvula-cms-page-info-im-backend

Ansonsten gibt es nicht mehr viel zu lernen, wie man was machen kann und die Handhabung dieses OpenSource CMS ist ganz einfach. Man wird schnell lernen und kann dann gleich dazu übergeben, rechtliche Seiten zu erstellen. Dazu komme ich hier auch noch.

Damit eure statische Parvula CMS Webseite vollständig ist, kann man noch Disqus-Kommentare einbinden und das ist nicht so kompliziert.

Wie bindet man bei Parvula CMS Disqus-Kommentare ein

Ihr loggt euch auf Disqus.com im eigenen Account ein und geht oben rechts auf das Menü, was DropDown ist. Dort einfach auf “add a site” klicken und dahinter einen neuen Shortnamen generieren lassen. Dann bekommt ihr den universellen Code zur Verfügung und diesen Code fügt ihr bei Parvula CMS in der Datei /themes/galaxy/layouts/default.html ein. Dazu schrieb ich bereits auf dieser Parvulla Seite und wie man Disqus-Kommentare installieren kann, steht ebenfalls dort.

Disqus-Kommentare sind eine feine Sache, wenn es um solche statischen Seiten geht und falls ihr Dienstleistungen anbietet, wird man euch gerne Feedback zukommen lassen. Man kann auch eine Parvula Webseite richtig bekannt machen. Dagegen dürfte ja nichts sprechen und es dürfte auch Webmaster geben, die nach einem Static Page Generator Ausschau halten. So kann es sich mit Parvula dann auch anbieten.

Suchmaschinen-freundliche URLs beim Parvula CMS

SEO-freundliche Adressen wird man haben und die .htaccess-Datei aus dem Rootverzeichnis sieht bei mir so aus.

<IfModule mod_rewrite.c>
    <IfModule mod_negotiation.c>
        Options -MultiViews
    </IfModule>

    RewriteEngine On

    # Redirect if more than 2 slashes
    RewriteCond %{REQUEST_URI} ^(.*)/{2,}(.*)$
    RewriteRule . %1/%2 [R=301,L]

    # Block access to specific files
    RewriteRule data/(.*)\.(txt|md|html|yaml|yml|xml|json|php|sh|bat|log)$ . [L]

    # Handle front controller
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteRule ^ index.php [L]
</IfModule>

# Disable directory browsing
Options All -Indexes

Ihr müsst noch im Falle der Parvula-Installation im Unterverzeichnis die RewriteBase-Direktive so anpassen.

RewriteBase /meinUnterverzeichnis/

Dann dürfte das klappen. Im Frontend hat man dann lese-freundliche URLs und wird bei Google etwas mehr punkten. Auch euren Lesern wird es besser zusagen und man kann kann sich die Seiten auch gerne merken.

Die Handhabung des Parvula Flat File CMS

Die Handhabung ist recht schnell erlernbar und ihr werdet mit diesem CMS gute Fortschritte machen können. Nehmt euch nur etwas mehr Zeit dafür und dem Erstellen einer guten statischen Webseite steht eigentlich nichts mehr im Wege. Ich habe nie daran gedacht, dass ich hier im Blog auch solche Static Page Generatoren jemals vorstellen werde, aber wie man sieht, geht das auch 😉

Zugegeben, man muss sich mit der Kommandozeile und dem Composer auseinandersetzen, wobei ich euch immer wieder zeige wie man den Composer installieren kann. Das mache ich bei jeder Installation, falls es notwendig sein wird.

Das Erzeugen des Contents beim Parvula CMS geht leicht vonstatten und so werdet ihr gut zurecht kommen können. Es gibt weitaus viel schwierigere Flat File CMS, wo man noch mehr machen muss. Vielleicht wird es eines Tages auch ein Blog bei diesem CMS geben. Das wäre mir am liebsten, aber bekannt wurde schon mal, dass man bei der nächsten Parvula CMS Version ein Sub-Menü ermöglichen wird. Dadurch gibt es eine gute Möglichkeit, noch mehr statische Seiten auf der Parvula Webseite zu platzieren.

GitHub und Parvula CMS

Auf GitHub ist dieses Flat File CMS hinter diesem Link zu hause und es gibt noch den Issue Tracker für eure Probleme und zu äussernde Anliegen. Euch wird meistens zeitnah gut geholfen und ich wandte mich bereits an den GitHub-Support, um etwas nachzufragen. Ich habe auch mein Repo mit dem Flat File CMS um dieses CMS ergänzt und werde es weiterhin aufstocken, so ich solche CMS entdecke.

Nun möchte ich zum Schluss kommen und mein Fazit des Ganzen und des kurzen Testens.

Mein Fazit

Das Parvula CMS eignet sich für eine statische Webseite, um ein eigenes Portfolio zu präsentieren. Man kann es für eine Dienstleistungs-Webseite oder eine Vorstellungswebseite oder beruflicherseits verwenden. Es ist ein passabler Static Page Generator, welcher nach der etwas schwierigen Installation leicht zu nutzen sein wird.

Die Erstellung der statischen Inhalte kann schnell erlernt werden und es gibt SEO-URLs, ein passables Backend, Disqus-Kommentare, eine .htaccess-Datei im Rootverzeichnis, guten GitHub-Support, Anleitungen auf der offiziellen Parvula-Webseite und zudem kann ich helfen, wenn etwas ist.

Ich sammele noch meine Erfahrungen damit und werde schauen, welche Seiten man noch auf der Parvula Webseite erstellen kann. Design-technisch sieht es auch passabel aus und von Haus aus ist das Theme “galaxy” eingestellt, welches ansprechend ist.

Nun ein paar Fragen an euch.

Könnt ihr euch vorstellen, eine solche statische Webseite zu erstellen oder muss es eurerseits immer ein dynamischer Blog sein?

Welche Static Page Generatoren sind euch noch bekannt?

Auf euer Feedback und ggf. Social Media Signale bin ich jetzt schon sehr gespannt.

by Alexander Liebrecht

P.S. wie man rechtliche Seiten mit Parvula CMS erstellen kann, steht nochmals hinter diesem Link.

Bildquellen by Alexander Liebrecht und by Mathias Rosenthal via Shutterstock.com

 

 

>> 35j, Blogger, Webmaster, Betreiber von Foren, Wikis, Projektverwaltungsprojekten mit JIRA, Bitbucket, Confluence. Ich finde einen grossen Gefallen an der gegenseitigen Vernetzung und dem Netzwerken mit den zahlreichen BloggerInnen.
——————————–
Kontakt:
Alexander Liebrecht
Alte Warnemünder Ch. 25
D-18109 Rostock
Mail: power_sash@gmx.net
——————————-
Portfolio:
Blog >> dieses hier
Forum >> Zum CMS-Forum
Wiki >> Zum Wiki
Confluence Server >> Hier klicken