Das braucht man, um Filmmusik zu studieren?

Durch die Musik bekommen Filme ihre emotionale Tiefe. So werden zum Beispiel Kussszenen besonders romantisch oder gruselige Momente äußerst unheimlich. Wenn man sich für das Zusammenspiel von Musik, ton, Bild und Schnitt interessiert, dann ist das Filmmusik Studium genau das Richtige. Was man hierfür mitbringen und wie so ein Studium genau aussieht, ist in diesem Beitrag aufgezeigt!

Diese Voraussetzungen muss man für das Studium erfüllen!

Um Filmmusik zu studieren, muss man einige Grundvoraussetzungen mitbringen. Hierzu gehören Folgende:

  • Abitur
  • Fachabitur
  • Fachgebundene Hochschulreife
  • Künstlerische Eignung
  • Musikalische Kompetenzen

Will man an dem Studium teilnehmen, muss man zuerst an einem Auswahlverfahren teilnehmen. Hierzu gehört zum Beispiel das Einreichen von Klavier Kompositionen. Oder man muss Musik für Filmclips schreiben oder an Hörtests teilnehmen.

Wichtig ist, dass man sich im Voraus ausreichend über das entsprechende Auswahlverfahren informiert. Denn je besser man vorbereitet ist, umso wahrscheinlicher ist es, dass man besteht und angenommen wird.

Diese Inhalte werden durchgenommen!

An der Hochschule für Filmmusik erlernt man theoretische Grundlagen sowie praktische Anteile. So lernt man beispielsweise im ersten Jahr die notwendigen technischen und gestalterischen Kenntnisse aus der Filmmusik. Des Weiteren erfährt man, wie ein Filmbild aufgebaut ist. Hinzu kommt Folgendes:

  • Wie funktioniert die Kameraarbeit?
  • Was beinhaltet ein Drehbuch?
  • Was muss ein Regisseur beachten?
  • Wie gelangt die Musik in den fertigen Film?
  • Wie sieht der arbeitsrechtliche Rahmen in der Filmbranche aus?

Ab dem 2. Jahr beginnt man dann mit einigen Musikprojekten. Dazu lernt man Grundlagen wie Filmwissen und Musikwissen. Außerdem kommen rechtliche Rahmenbedingungen der Medienbranche hinzu und die Analyse und Produktion von Filmsequenzen. Zu guter Letzt erlernt man die Klangsynthese in der Postproduktion.

Es gibt auch Hochschulen, die Workshops anbieten, in denen man sich intensiver mit verschiedenen Musikrichtungen befassen kann.

Diese Studiengänge gibt es im Bereich Filmmusik Studium!

Es gibt verschiedenen Studiengänge, die sich in Studienvorbereitend, Hochschulabschluss-Bachelor und Hochschulabschluss-Master unterscheiden. Die einzelnen Studiengänge sind folgende:

  • Media Music Producer
  • Film Scoring and Production
  • Advanced Film Scoring and Production
  • Bachelor of Media Music Producer
  • Bachelor of Music Composition für Film and Theatre
  • Master of Media Music Producer
  • Master of music Composition for Film and Theatre

Wenn man sich entscheidet, zusätzlich seinen Master zu machen, kann man selbstständige Musikprojekte verwirklichen und mit Orchestern arbeiten.

Diese beruflichen Möglichkeiten hat man durch das Filmmusik Studium!

Mit dem abgeschlossenen Filmmusik Studium hat man die Möglichkeit, in diverse Kulturbetriebe einzusteigen. Bewirbt man sich in der Filmbranche, meldet man sich bei kleineren oder größeren Produktionsfirmen. Und zwar, wenn gerade ein neuer Film gedreht wird und die passende Musik benötigt wird.

Will man allerdings lieber über Musik schreiben, ist ein Zeitungsunternehmen mit einer Musiksparte oder ein Musikmagazin das richtige. Schlussendlich kann man, wenn man einen Platz bekommt, in den nachstehend genannten Bereichen durchstarten:

  • Komponist in Werbung
  • Orchestrator
  • Musikredakteur
  • Musikproduzent
  • Filmkomponist

Zu beachten ist, dass der Einstieg eine Herausforderung ist. Denn zu Anfang bewirbt man sich ausschließlich für Einzelaufträge. Wichtig hierbei ist, dass man sich erst mal einen Namen macht. Daher sind Gehalt und Arbeitszeit am Anfang ungeregelt und von den Projekten abhängig.

Wo kann man Filmmusik studieren?

In Deutschland gibt es nur wenige Hochschulen, an denen man Filmmusik studieren kann. Daher sollte man erwägen, dass man eventuell umziehen muss. Vorteilhaft ist allerdings, dass die Einrichtungen über jegliches Equipment verfügen, dass man für das Studium braucht.

Fazit

Filmmusik zu studieren kann, äußert interessant sein. Aber man solle zumindest ein Instrument beherrschen und ein gutes Gehör und Gespür für Musik besitzen. Das Studium an sich geht über 6 bis 8 Semester, um den Bachelor zu erreichen. Hängt man dann och 6 Semester dran, hat man den Master. Die Studienzeit ist also gar nicht so lang!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.