Infos rund um die Wartung von Heizungsanlagen

Eine Heizung soll energieeffizient und effektiv arbeiten sowie insbesondere in den kalten Monaten zuverlässig für eine wohlige Wärme sorgen. Vor allem im Winter hält sich die Begeisterung in Grenzen, wenn die Heizungsanlage aufgrund eines Defektes ausgefallen ist. Aus diesem Grund ist eine jährliche Heizungswartung sinnvoll. Bei einem Check inspizieren und warten qualifizierte Fachleute das System. Zumeist lassen sich so potenzielle Fehlerquellen rechtzeitig erkennen und beheben – bevor ein größerer und kostenintensiver Schaden entsteht.

Pflicht für die Wartung von Heizungsanlagen

Gemäß § 60 des Gebäudeenergiegesetzes (GEG, Wartung und Instandhaltung) ist der Betreiber verpflichtet, seine Anlage fachkundig und regelmäßig warten zu lassen. Daneben sehen auch EU-Richtlinien eine entsprechende Überprüfung vor. In § 11 der EnEV ist verankert, dass Bestandteile, die einen wesentlichen Einfluss auf den Wirkungsgrad der Heizungsanlage haben, regelmäßig zu überprüfen sind. Konkrete Zeitintervalle gibt der Gesetzgeber allerdings nicht vor.

 

Gründe für Wartung der Heizungsanlage

Je nach Witterung läuft eine Heizungsanlage zwischen drei und fünf Monate auf vollen Touren – über viele Jahre lang. Durch die intensive Nutzung kommt es naturgemäß zur Abnutzung von Verschleißteilen, die im Rahmen einer Wartung erkannt wird. So können die Komponenten rechtzeitig ausgetauscht oder repariert werden, ohne das ein großer und teurer Schaden entsteht. Darüber hinaus profitieren Betreiber von Heizungsanlagen von weiteren Vorteilen einer regelmäßigen Wartung:

  • Vermeidung hoher Heizkosten und Umweltbelastung durch Verunreinigung
  • Verlängerung der Lebensdauer der Heizung
  • Einhaltung der energetischen Vorgaben
  • Sicherheit für Hausbewohner bleibt gewährt
  • Garantieansprüche aufrechthalten (bei neuen Anlagen)
  • Schutz vor plötzlichem Ausfall der Heizung

Zwar gibt es keinen gesetzlich vorgeschriebenen Zeitpunkt, doch idealerweise erfolgt die Wartung der Heizung im späten Frühjahr oder in den Sommermonaten.

Was wird bei der Wartung der Heizungsanlage überprüft?

Je nach Art der Heizungsanlage variieren Aufwand und Wartungsarbeiten teils deutlich. Prinzipiell erfolgt bei jedem System, unabhängig, ob bei einer Gas- Öl- Pelletheizung oder Wärmepumpe, allerdings eine allgemeine Sichtprüfung, das Reinigen der Brennräume sowie der Check und mögliche Austausch von Verschleißteilen. Darüber hinaus fließen folgende Aspekte in eine Wartung ein:

  • Reinigung der Brennerkomponenten
  • Überprüfung der Abgaswerte
  • Überprüfung der Leitungen, Anschlüsse und Sicherheitsventile auf Dichtheit und Funktionalität
  • Wasserdruck prüfen und gegebenenfalls Wasser auffüllen
  • Prüfen und Reinigen der Öltanks
  • Verbrennungsqualität prüfen
  • Ausdehnungsgefäß und Anlagendruck prüfen
  • Luftfilter reinigen und bei Bedarf austauschen

 

Diese Kosten sind für eine Wartung der Heizung zu erwarten

Der Preis für die Wartung einer Heizungsanlage ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig und variiert je nach Unternehmen teils deutlich. Einerseits ist Heizungstyp ein wichtiges Kriterium. So liegen die Wartungskosten einer Ölheizung über denen eines gasbetriebenen Systems. Daneben spielen auch die örtlichen Gegebenheiten, der Umfang der Arbeiten sowie die regionale Lage eine entscheidende Rolle für das Preisgefüge. Idealerweise beauftragt man ein Unternehmen, das seine Leistungen zu einem Festpreis anbietet. Ein All-in-Paket sollte An- und Abfahrt, Abrechnung der Arbeitskraft pro Stunde, den Einbau kleinerer Ersatzteile sowie den Wegfall von Zusatzgebühren an Wochenenden enthalten.

Kompetente Ansprechpartner für die Wartung der Heizungsanlage

Es besteht die Möglichkeit, einen fach- und sachkundigen Betrieb in Wohnortnähe mit den Aufgaben zu betreuen. Doch oft befinden sich in unmittelbarer Umgebung keine Unternehmen, die derartige Leistungen übernehmen können. Wer auf Nummer sicher gehen und sowohl bei der Wartung als auch im Notfall den Auftrag in professionelle Hände legen möchte, findet im Internet für zahlreiche Städte und Gemeinden den perfekten Ansprechpartner. Mit nur wenigen Klicks kann man zum Beispiel einen Termin über Belfix vereinbaren, ohne lange Wartzeiten in Kauf nehmen zu müssen. Der Dienstleister vermittelt kompetente und erfahrene Heizungsinstallateure, die für die unterschiedlichsten Heizungsanlagen bestmögliche Lösungen anbieten.

Fazit

Die Wartung einer Heizungsanlage ist nicht nur verpflichtend, sondern auch äußerst sinnvoll. Oft sind es kleine Ursachen, die sich zu potenziell ausgewachsenen Schäden entwickeln können. Professionelle und kompetente Heizungsinstallateure checken das System und agieren, bevor es zu einer kostenintensiven Reparatur kommen muss. Top-Monteure findet man in zahlreichen Städten über ein seriöses Vermittlerportal im Internet. So muss man nicht ewig nach einem geeigneten Ansprechpartner suchen, sondern vereinbart unkompliziert einen zeitnahen Termin.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.