Feng Shui Tipps: Gut ausgewählte und richtig gehängte Bilder erhöhen eindeutig das Wohlbefinden und unsere Lebensqualität.

Ohne Bilder und Wandschmuck ist eine Wohnung eigentlich nur eine Ansammlung von Möbeln und Einrichtungsgegenständen. Bilder bringen Leben in einen Raum und hauchen ihm eine Seele ein. Ob es nun eigene selbstgemalte Bilder, Fotos oder Poster sind. Dabei hat man heute eine enorme Auswahl, die eigentlich keine Wünsche offen lässt. So bietet Photowall rund 23.000 Motive in verschiedenen und auch individuellen Größen, Ausführungen und Rahmungsmöglichkeiten an.

Jeder kann natürlich die Bilder nach seinem ganz persönlichen Geschmack aufhängen. Doch eines sollte man immer wissen. Nach der alten chinesischen Feng Shui Lehre beeinflusst sowohl die Bilderauswahl, ihre Farb- und Lichtstimmung sowie die Art der Hängung  – also die Platzierung auf einer Wand in einem bestimmten Raum – ob wir unser Wohlbefinden fördern. Aber, durch eine falsche Bildauswahl und Hängung schaffen wir Störfelder. Die können ‚nur‘ unser Well Being negativ beeinflussen. Allerdings in schlimmen Fällen auch die Entstehung von Krankheiten fördern oder aktiv beschleunigen. Das wünscht sich sicherlich kaum jemand.

Nach Feng Shui sind Bilder mehr als Raumschmuck und Dekoration.

 

 

Aus diesem Grund sollte man bei aller frischer Spontanität Bilder stets sorgsam und bedacht auswählen. Der Grund ist, unser wichtigstes Sinnesorgan ist das Auge. Jedes Bild nehmen wir in zwei Ebenen auf.

Die erste Ebene ist eigentlich die unkritische, das ist die rationale und bewusste Ebene. Hier filtert unser Gehirn zufällig alle Eindrücke. Die zweite Ebene ist die unbewusste emotionale Ebene. Hier fließen die verstecken emotionalen Bildinformationen direkt in unser Gehirn. Das wird kaum von unserem Verstand kontrolliert, denn der ist meist mit anderen Dingen beschäftigt. Das ist der normale Zustand.

Allerdings in unserer Wohnung halten wir uns sehr lange auf. Egal ob positive oder negative Einflüsse, sie wirken lange und sehr häufig. Das ist eine Chance, wenn wir eine positive Atmosphäre schaffen oder das Risiko, wenn negative Schwingungen den Raum dominieren.

Bilder gekonnt und überlegt auswählen

Familienposter

Im ersten Schritt, gerade wenn es sich um Familienfotos dreht, sollten nur Bilder, die positive Bedeutungen haben, gehängt werden. Besonders sorgsam muss man mit Bildern von verstorbenen Menschen sein. Sie sollten nur gehängt werden, wenn sie wirklich eine positive Wirkung auf eigene Leben gehabt haben und immer noch gute Gefühle in uns wecken.

Für die Wahrung der inneren Ruhe ist es wichtig, dass Familienbilder nicht die Aufmerksamkeit von einem selbst weglenken. Keinesfalls sollten Poster von Menschen, zu denen unterschwellige Konflikte bestehen, gehängt werden.

 

Motiv und Raum in Einklang bringen

 

Wenig falsch macht man, wenn Feng Shui Naturmotive als Poster ausgewählt werden. Sie aktivieren positiv schlummernde Energien und neutralisieren negative Stimmungen. Allerdings nur, wenn das Bild und der Raum, beziehungsweise die Funktion des Raumes, in einem positiven Kontext stehen.

Positive Beispiele sind Meeres-, Wasser- oder Regentropfenmotive in einem Badezimmer. Eine Winter- oder Schneelandschaft sowie Bachblüten sind in einem Schlafzimmer gut platziert. Aber Schnee und Eis wären eine negative Energiequelle in einer Sauna oder Waschraum. So schön ein schlafendes Kind als Motiv ist, es würde negative Energien senden, wenn es in einem Arbeitszimmer gehängt wäre.

Die Größe des Bildes bestimmt sich immer nach Raum- bzw. der Wandgröße im Verhältnis zum Bildmotiv. Allerdings zu groß darf ein Bild nicht sein. Besser ist es statt eines großen Motives, mehrere kleinere Poster zu hängen.

Das Gleiche gilt für die Farbstimmungen. Sie dürfen keinesfalls den Raumzweck stören. Auch wenn man es häufig bei Interior-Bloggern auf Instagram sieht. Grell kombinierte Farben, unruhige Muster, schrille Poster und dissonante Kontraste machen sich auf Fotos gut: Nur, wer in solchen Räumen lebt, darf sich über eine Beeinträchtigung seines Well beings nicht wundern.

Den Feng Shui Dreiklang leben

Die Wirkung eines Bildes nach Feng Shui ergibt sich immer aus dem Dreiklang der Motivauswahl, Farbstimmung und Anordnung des Bildes in einem Raum an einer Wand. Nur wenn diese drei Faktoren in einem harmonisch ausgeglichenen Einklang stehen, sich nicht gegenseitig stören, kann ein positiver Energiefluss hergestellt werden. Glauben Sie bitte nicht, das sei lediglich ein oberflächiges ästhetisches Geschmacksproblem.

 

Grundsätzlich ist Feng Shui die Lehre von einem harmonischen Fluss der Dinge. Fließbewegungen sind stets organisch schwingend, kennen keine spitzen Winkel, abrupte Sprünge oder Dissonanzen. Deshalb sollten nach Möglichkeit nie spitze Ecken oder Kanten auf Sitzmöbel oder Betten zeigen.

Sollte Sie jemals einen Raum betreten, in dem ein Winkel wie ein Sperr auf die Eingangstür oder ein Sitzmöbel zeigt, dann sollten Sie sich in Acht nehmen. Der Raum und der Mensch dort sind mit negativer Energie geradezu geladen. Im schlimmsten Fall kann es sich sogar um negatives Voodoo handeln. Ein spitzes Dreieck egal ob Bild, Raumobjekt oder Spiegel, dass auf ein Bett zeigt, ist ein als Generator für negative Energieflüsse ein No Go.

Beim Platzieren von Postern ist darauf zu achten, dass Bilder frontal zu Sitzmöbeln angeordnet werden. Auch sollten Poster stets im Raum ausbalanciert werden, sonst entstehen unerwünschte Spannungen und Störungen. Gleiche Abstände und mittige Hängungen sind hier die Stichwörter. Auch die Motive selbst sollten im Gleichgewicht stehen.

Die Rahmung

Bilder und Poster bekommen von einem Rahmen immer einen Halt. Ihre Bildwirkung wird positiv eingefasst und gerichtet zum Betrachter gelenkt. Nach Feng Shui ist es immer besser Naturmaterialien zu verwenden. Das schließt Metall nicht grundsätzlich aus. In einem Arbeitszimmer oder in einem Wartezimmer können Metallrahmen durchaus gehängt werden. Wichtig ist, der Rahmen muss zum Motiv, der Farb- und Bildstimmung harmonisch passen und darf diese nicht kontrastieren.

Das Fazit

Sie werden sehen, wenn Sie Ihre Bilder nach Feng Shui hängen, wird sich in relativ kurzer Zeit ihr Wohlbefinden, das Well being, positiv verbessern.

Von internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung Lothar Flügel-Falter Am Plan 8 09380 Thalheim 00491636829100 www.fluegel-falter.de lothar@fluegel-falter.de USt-ID-Nr.: DE 272665902

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.