Bei der individuellen Gartengestaltung sind der Fantasie und der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Um den persönlichen Garten zu einer echten Wohlfühloase zu machen, sollte auf die Harmonie zwischen den einzelnen Komponenten geachtet werden. Die Prioritäten liegen bei jedem Menschen woanders. Tipps und Tricks sowie weitere Anregungen für die eigene Kreativität liefert dieser Artikel.

Eine Blumenwiese anlegen – zurück zu den Ursprüngen

Die einfachste und möglicherweise schönste und auch natürlichste Form der Gartengestaltung ist die Blumenwiese. Mit den richtigen Wieseblumen, die im Idealfall aus einjährigen, zweijährigen und mehrjährigen Pflanzen zusammengestellt sind, bietet die Blumenwiese zu jeder Jahreszeit ein neues Bild bestehend aus keimenden, blühenden und Samen bildenden Pflanzen. Bei der Anlage einer Blumenwiese sollte

folgendes beachtet werden:

  • Zuerst die genaue Größe der Wiese festlegen. Um die Wiesenblumen nicht zu beschädigen, sollte die Blumenwiese nach Möglichkeit nicht betreten werden. Bei Bedarf ist es anzuraten, auch eine extra Spiel- oder Erholungsfläche bei der Gartengestaltung mit einzuplanen.
  • Auch der Standort sollte bedacht werden. Sowohl für sonnige als auch für schattige Plätze gibt es spezielle Mischungen an Wiesenblumen. Einjährige Wiesenblumen leben eine Saison lang, sie können sich jedoch durch Samen vermehren. Zweijährige Wiesenblumen blühen erst im zweiten Jahr und sterben dann ab. Mehrjährige Wiesenblumen überleben mehrere Saisonen und vermehren sich ebenfalls durch Samen.
  • Eine natürliche Blumenwiese bedeutet nicht nur Freude für den Menschen, sondern auch einen wertvollen Zugewinn für Bienen, Insekten und Igel!
  • Ist der Gartenbesitzer Allergiker, sollte die Wildblumensamenmischung keine Gräser enthalten!

Einen kleinen Garten eindrucksvoll und schön gestalten

Mit einigen optischen Details wirken auch kleine Gärten viel größer. Geschwungene Rasenflächen und Beete mit verschiedenen Gartenpflanzen verleihen dem Garten eine natürliche Note. Die Fläche insgesamt wirkt größer, wenn die Einzelflächen einmal eng zusammenlaufen und dann wieder auseinander gehen. Befinden sich im Vordergrund niedrige Gartenpflanzen und dahinter höhere Sträucher oder Stauden, lässt dies die Grundstücksgrenze optisch weiter in die Ferne rücken. Eine Struktur und Gliederung durch Hecken und Wege schafft Vielfalt und Klarheit.

Die optimale Beetgestaltung – ein Hochbeet anlegen

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Gartenplanung ist die Beetgestaltung. Das Hochbeet unterscheidet sich vom Flachbeet durch seine festen Rahmenkonstruktionen, es erleichtert die Pflege und ist unabhängig von der Qualität des Gartenbodens. Es liefert 2-3 mal so hohe Erträge wie ein Flachbeet mit der gleichen Größe. Für Schnecken beispielsweise ist das Eindringen in das Beetinnere deutlich erschwert. So sind die Gartenpflanzen im Hochbeet besser vor Eindringlingen geschützt. Das Hochbeet kann in verschiedenen Materialien angelegt werden und ist nahezu das ganze Jahr über nutzbar. Besonders geeignet ist das Hochbeet für den Gemüseanbau.

Das mediterrane Gartendesign – das charmante Flair des Südens

Die mediterrane Gartenvision orientiert sich an bekannten mediterranen Landschaften und Gärten. Es arbeitet mit besonderen Formen, Farben und Materialien. Die Hauptdarsteller auf der Bühne sind allerdings die mediterranen Pflanzen, die in Kombination mit Farbe, Form und Material das mediterrane Feeling und die ganz besondere Atmosphäre in den eigenen Garten holen. Eine weitere Bereicherung zum naturnahen Design sind mediterrane Kräuter.

Einen Gartenteich anlegen – das Element Wasser

Wasser wirkt auf viele Menschen sehr beruhigend, das ist allgemein bekannt. Ein Teich im eigenen Garten stellt nicht nur eine Bereicherung für das Gartenklima dar, sondern er bietet auch zahlreichen Tieren und Pflanzen einen besonderen Lebensraum. Zur Gestaltung eines Gartenteiches gibt es vielfältige Variationen und Möglichkeiten. Bei der Planung eines Gartenteiches gilt es zu beachten, dass der Teich grundsätzlich aus vier verschiedenen Zonen besteht: die Uferzone, die Feuchtzone bis 15 cm Tiefe, die Sumpfzone 15-20 cm Tiefe und die Tiefenzone. Jede Teichpflanze und jeder Wasserbewohner benötigt eine dieser Zonen als Lebensraum. Sanfte Übergänge zwischen den einzelnen Zonen zu schaffen ist sinnvoll, so werden sich Pflanzen und Tiere leichter haben, sich im Gartenteich anzusiedeln. Die Pflanzen sind von enormer Wichtigkeit, um das ökologische Gleichgewicht zu halten. Auch die Lage des Teiches muss vor dem Bau genau überlegt und geplant werden. Auch über die Art des Gartenteiches gilt es nachzudenken. Soll es ein Naturteich, ein formaler Teich oder gar ein Schwimmteich werden?

Feuerstellen im Garten anlegen – das gewisse Etwas

Die simpelste Form einer Feuerstelle im Garten ist ein Lagerfeuer, doch es birgt auch Gefahren in sich. Auf jeden Fall ist ein freistehender, erdiger Platz zu wählen, der am besten zusätzlich mit Steinen und Sand abgesichert werden kann. Es ist immer auf die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen und die gesetzlichen Vorgaben zu achten. Es ist auch möglich, eine richtige Feuerstelle selber zu bauen. Äußerst beliebt sind auch die sogenannten Feuerschalen, die auf einem dazugehörigen Gestell stehen, und somit kann der Boden durch die Hitze nicht beschädigt werden.

Die romantische Gartenbeleuchtung – besondere Lichtquellen für besondere Stimmungen

 

Neben der Allgemeinbeleuchtung für den Garten können besonders kleine Lichtinseln für bezaubernde Stimmungen sorgen. Neben Windlichtern, Öllampen und Fackeln für den Sitzplatz können Gartenstrahler einzelne Pflanzen beleuchten und zu ganz besonderen Kunstwerken machen. Wegleuchten strukturieren zusätzlich zu ihrer eigentlichen Aufgabe den Garten. Weiters gibt es spezielle schwimmfähige Leuchten für Teiche oder Lampions für Bäume, die im Garten weitere besondere Akzente setzen. Doch bei der Beleuchtung gilt grundsätzlich: Weniger ist oft mehr!

Fazit

Bei der individuellen Gartengestaltung sind den vielfältigen Ideen und der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Es gibt unzählige Möglichkeiten, den eigenen Garten so zu gestalten, dass er eine richtige Wohlfühloase wird. Die Prioritäten sind bei jedem Menschen verschieden. Die entsprechende Planung für das gewählte Gartendesign ist bereits die halbe Miete, und ist die Idee erst einmal geboren, muss sie nur noch in die Tat umgesetzt werden.

Von internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung Lothar Flügel-Falter Am Plan 8 09380 Thalheim 00491636829100 www.fluegel-falter.de lothar@fluegel-falter.de USt-ID-Nr.: DE 272665902

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.