In letzter Zeit hört man immer häufiger vom Trading und von den zugehörigen Tradern. Ist man nun neu auf diesem Gebiet, mag man sich die Frage stellen, was diese Begriffe genau bedeuten sollen. Immerhin wäre der ein oder andere doch gerne selbst einen Trader, weiß jedoch nicht, was man dafür genau machen muss.

Über den Begriff des Traders

Der Begriff des Traders stammt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie der Händler. Folglich handeln Trader lediglich, wobei der englische Begriff ausdrücken soll, dass es sich um moderne Kaufmänner handelt. Als solche arbeiten sie am digitalen Aktienmarkt. Sie sitzen also vor dem eigenen PC oder schauen auf das eigene Handy Display und handeln dort mit Wertpapieren, Kryptowährungen und dergleichen. Ein Trader ist also letzten Endes nicht mehr als eine Person, die auf dem Aktienmarkt Handel betreibt, ein Bitcoin Trader betreibt eben Handel mit Bitcoins. Dabei geht der Begriff wirklich nicht darüber hinaus, als dass man einfach nur einen PC oder ein Handy braucht und über diesen die Transaktionen tätigt.

Der Daytrader und Co.

Dabei lassen sich die Trader noch in unterschiedliche Kategorien einteilen. Der Daytrader beispielsweise handelt extrem kurzzeitig. Hier werden Aktien oder Bitcoins maximal für wenige Tage gehalten, bis sie wieder verkauft werden. Der Daytrader spezialisiert sich darauf, die kurzzeitigen Schwankungen im Kurs auszunutzen. Im Gegenzug dazu gibt es beispielsweise Value Trader, die lediglich solche Werte einkaufen, die sie nie wieder zu verkaufen gedenken. Dann investieren sie auf eine sehr lange Sicht und müssen sich für die kurzzeitigen Schwankungen des Marktes nicht interessieren. Trader ist also nicht gleich Trader, es gibt zahlreiche unterschiedliche Sorten.

Die richtigen Programme für Trader

Als moderner Trader muss man zwangsläufig über die richtigen Programme für den Handel verfügen. Rein für den Handel mit Bitcoins empfiehlt sich die App Bitcoin Trader. Hierüber kann man mit der weltberühmten Kryptowährung handeln und probieren, Renditen einzufahren. Wer ein wenig intellektuelle Unterstützung braucht, sollte sich die KI von Bitcoin pro zulegen, diese teilt Handelssignale an den Nutzer weiter. Folgende Programme sind ein Muss für jeden Trader:

  • Apps für Nachrichten
  • Apps zum reinen Handel
  • Apps für die Analyse des Kursverlaufs oder der Nachrichten
  • Programme, um sich mit anderen Tradern in Verbindung zu setzen

Fazit

Ein Bitcoin Trader handelt also am Ende des Tages einfach mit Bitcoins und probiert, im Plus herauszukommen. Dabei sollte man als Trader auf zahlreiche Programme setzen, da diese einen das Leben leichter machen können. Insbesondere künstliche Intelligenzen haben in letzter Zeit Einzug in unser Leben gefunden.

Von internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung Lothar Flügel-Falter Am Plan 8 09380 Thalheim 00491636829100 www.fluegel-falter.de lothar@fluegel-falter.de USt-ID-Nr.: DE 272665902

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.