Wordpress 4.7 erschienen mit etlichen Neuerungen und Verbesserungen im Customizer

Wordpress 4.7 erschienen mit etlichen Neuerungen und Verbesserungen im Customizer

Hallo lieber Leser! Seit gestern ist WordPress 4.7 erschienen und das Update machte ich hier bereits. Ein paar andere Blogs von mir wurden automatisch aktualisiert, weil ich das Beta Tester Plugin gerne im Einsatz habe.

WordPress ist inzwischen zu dem mächtigen OpenSource CMS herangewachsen und Abermillionen der Webseiten und Blogs weltweit basieren auf diesem leicht verwendbarem CMS.

Eigentlich ist unter https://de.wordpress.org/2016/12/wordpress-4-7-vaughan/ bereits alles beschrieben und hier im Blogpost möchte ich nur kurz darauf eingehen. Die neue WordPress-Version 4.7 bekam neue Funktionen im Customizer. Du hast somit ein SocialMenu, zu welchem Links hinzugefügt werden können.

Das gilt für das neue Business-Theme namens TwentySeventeen. Das neue Theme live kannst du dir bei mir unter https://you-big-blog.net/blog gerne mal ansehen. Ich habe noch nicht alles im neuen Customizer ausprobiert, aber das SocialMenu habe ich schon gesehen.

Im Customizer kannst du nun nicht existierende Menueinträge erstellen. Sie werden dann im Frontend erstellt und mit keinerlei Inhalten. Es wurden neue Stift-Icons im Customizer eingeführt, über welche du die nicht existierenden Menueinträge und Seiten anlegen kannst.  Das ist doch mal sehr praktisch und die Änderungen siehst du dann sofort. Wenn du den Customizer speicherst und publizierst, sind die Änderungen dann live auf der Webseite bzw. in deinem WordPress-Blog zu sichten.

Das neue Theme TwentySeventeen

Dieses neue Theme in WordPress 4.7 bringt einiges mit sich. Du kannst eine Startseite in WordPress erstellen und deine Blogposts dürfen dann im Blog wiederzufinden sein. Das Theme wurde extra für business-orientierte Webseiten konzipiert. Du kannst es aber auch anderweitig für ein einfaches herkömmliches Blog verwenden.

Auf der Startseite im Frontend kannst ein Video oder ein grosses Header-Bild unterbringen. Das Bild lädst du wie gehabt im Customizer hoch und schneidest es anschliessend zu, speicherst es.

Auch das setzte ich bereits auf drei meiner WordPress-Blog mit WP 4.7 gerne um. Das schaut gut und professionell aus. Ok, der Nutzer muss nach unten scrollen, aber das dauert ja nur eine halbe Sekunde, sodass dann die Seiten-Navigation zum Vorschein kommt.

Was mir noch sehr gefällt, ist es benutzer-definiertes CSS, sprich Custom CSS. Ich muss demnach noch meine Links in den jeweiligen WP 4.7-Blogs auf blau oder rot oder grün umstellen. Das mache ich dann bei Zeiten. Ich las heute im Entwickler-Blogpost, dass die Änderungen im benutzerdefinierten CSS auch beim Themewechsel gelten werden. Das ist sehr gut, denn man möchte vielleicht die externen Links immer blau haben. Aber ich muss es noch selbst ausprobieren, um mich davon zu überzeugen.

Falls du da schon eigene Erfahrungen hast, lasse es mich in den Kommentaren wissen.

PDFs mit Vorschau-Funktion

Beim neuen WordPress 4.7 werden die PDF-Files mit einer Vorschau versehen. Die Vorschau wird von der ersten Seite einer PDF-Datei generiert. Das kann auch sehr nützlich sein  wie ich finde.

Unter der Haube von WordPress wurde allerhand gemacht und das CMS ist einfach etwas besser geworden.  Auch erwähnenswert, dass einige Werkzeuge aus der Werkzeugleiste des visuellen Editors entfernt wurden. Der Blocksatz gehört ebenfalls dazu. Ansonsten, falls dir der hauseigene WordPress-Editor zu klein und zu funktionsschwach ist, installiere das Plugin WP Edit, um die Werkzeugleiste zu erweitern. Das geht natürlich auch einwandfrei.

Dieses Theme TwentySeventeen werde ich hier bei Internetblogger.de nicht einsetzen und ich setze es schon in drei anderen Blogs ein. Hier belasse ich es beim TwentySixteen, was vollkommen ausreicht und clean sowie passabel ausschaut.

Nun, das war im Grossen und Ganzen, was ich dir mitteilen wollte.

Weitere Infos entnehme bitte dem ganz oben verlinkten Entwickler-Blogpost. Für Entwickler wurde auch etwas ermöglicht. So ist es ja nicht.

Falls du updaten musst oder willst, so….

mache doch bitte eine Datenbanksicherung, nur für den Fall der eventuellen Fälle. An sich klappte das Upgraden bei mir auf mehreren Blogs einwandfrei. Plugins und Themes werden im Verlauf der nächsten Wochen auch aktualisiert. Das ist meistens so nach dem Neuerscheinen einer WordPress-Version. Heute wurden schon die alten hauseigenen WordPress-Themes einem Update unterzogen.

Halte deine WordPress-Installation immer uptodate, sodass die Sicherheit immer gewährleistet ist. Zudem installiere das Plugin Wordfence, um jeglichen Brut-Force Attacken keine Chance zu geben.

Bei eigenen Erfahrungen kannst du dich gerne in den Kommentaren äussern oder einfach dann, wenn du sagst, cooles CMS und ich nutze es auch gerne 😉

Freue mich auf dein sinnvolles Feedback hier drunter.

by Alexander Liebrecht

28 Comments
  1. Hi Alex,

    ich hab mir grad das Theme auf Deinem Big Blog angeschaut. Sieht ganz gut aus. Ich wollte einen Kommentar setzen aber das geht nicht. Zumindest erkenne ich nicht das der Kommentar gesendet wurde und irgendwo ist.

    Ich habe meine WordPress Seiten zum großen Teil mit einem Scripinstaller des Hosters installiert da wird dann automatisch upgedatet und auch zuvor automatisch ein Backup gezogen.

     

    btw. ob man  Wordfence wirklich braucht?  Wohl eher nicht. Immer ein Backup in der Hinterhand haben und immer aktuelle FTP Daten reicht meines Erachtens aus. 

     

    Grüße

    Lothar 

    1. Hi Lothar,
      mir sagte das Theme auch gerne zu und es sieht schon passabel aus im Frontend. Natürlich funktionieren die Kommentare bei mir, denn andere kommentieren ja auch. Vermutlich wird das durch das Theme gesteuert, dass keine Nachricht angezeigt wird, ob nun der Comment abgegeben wurde oder in die Moderation ging. Das ist aber nicht so schlimm. Wenn ich heute nach der Arbeit wieder zuhause bin, schaue ich mir deine Kommentare mal an.

      Wordfence wirst du brauchen, je bekannter dein Blog ist. Hier im Blog wurde schon alles Mögliche ausprobiert, um einzubrechen. Das ist hier Alltag und auch deutsche IP-Adressen wurden gesperrt. Wordfence verhindert auch Code Injektion und hat sogar etwas dagegen, wenn du Adsense im Widget einbinden willst. Es ist eine gute Sicherheitslösung wie ich finde. Alle meine WP-Blogs sind damit ausgestattet. Zudem scannt Wordfence auch Unterverzeichnisse einer Domain und wenn etwas gefunden wird, wird dir das präsentiert.

    2. Im eingeloggten Zustand gehen die Kommentare im You-big-Blog. Ich teste es heute nochmals als anonymer Besucher. Danke für den Hinweis.

  2. Ich habe gestern das update gemacht und seit dem funktioniert mein visueller Editor nicht mehr. Ich kann bei den neuen Produkten keine Kurzbeschreibung einfügen und bei den erfassten Produkten sehe ich zwar den Text auf der Website, aber wenn ich unter bearbeiten gehe, ist er verschwunden und kann nicht mehr angepasst werden. VC habe ich auch auf dem neuen Stand. Am Anfang war dieser nämlich total verschwunden.

    Ich benötige das dringend, weil ich gerade neue Produkte einstellen muss.

    Hat jemand eine Idee, was ich machen kann?

    1. Ich glaube, dass ich dir so nicht mal helfen kann. Du sprichst von Produkten, aber inwiefern hat es etwas mit WordPress zu tun? Welche Software setzt du da ein, dass du Produkte einstellst. WooCommerce könnte es sein. In diesem Falle kannst du dich höchstens an die deutsche WordPress-Community wenden, denn ich arbeite mit WooCommerce nicht.

      Was bedeutet VC? Das sagt mir auf die Schnelle leider nichts 😉

  3. Hallo Alex,

    ich bekomme da keinen Kommentar raqus.

    Der Button "kommentar abschicken" verändert sich bei mir im "posting" 

    Aber nichts passiert.

    Das nur mal zur Info.

     

    Grüße

    Lothar 

  4. auch in Deinem neuen Blog bekomme ich die Kommentare nicht abgeschickt. 

    Dabei wollte ich da der erste sein 🙁

    woran das wohl liegen mag?? 

    Grüße

    Lothar 

     

    1. Hi Lothar,
      sehr seltsam das Ganze. Im You-Big-blog habe ich die Kommentare ausgeloggt heute schon getestet. Alles funktioniert wie es sein soll und meine Kommentare als Gast wurden in die Warteschleife geschickt. Warum es bei dir nicht geht, kann ich dir nicht sagen. Irgendwelche Fehlermeldungen erhielt ich auch nicht.

      Ich muss es beobachten und wenn jemand durchkommt, dann schaue ich weiter.

  5. Hallo Alex,

    ich habe das Problem gelöst. 

    Kannst Du Dich noch erinnern das Wort "onpage" ich hatte das Wort in meinem Kommentar verwendet da ging es nicht.

    Nun hab eich das Wort weggelassen und der Kommentar ist in der Moderation.

     

    Schon sehr merkwürdig mit dem Wort. Das Big Blog hängt bei Allinkl , oder?

    Grüße 

    Lothar 

    1. Hallo Lothar,
      ok, dann ist es wieder mit diesem Wort “onpage”. Aber All-inkl. hat auf dem Managed Server keinerlei Blacklists oder Spam-Filter, sodass es nicht am Webhoster liegen kann. Das ist etwas mit WordPress, aber was genau, komme ich nicht dahinter. Ist auch nicht so schlimm, würde ich sagen. Beim Bloggen im Artikel dürfte das aber funktionieren und vermutlich gilt es nur für Kommentare, dass “onpage” nicht erlaubt ist. Oder auch ist es Wordfence mit der eigenen Whitelist.

      Ich habe auch per Mail reinbekommen, dass es Comments auf dem Big-Blog gibt. Daher alles in Ordnung.

      Warum du auf Intertnetblogger.blog gar keine Kommentare absetzen kannst, kann ich nicht nachvollziehen. Ich teste es dort auch mal als Gast. Dann kann ich dir mehr dazu sagen.

  6. Hallo Alex,

    einen habe ich noch. Auf internetblogger.blog kann ich gar nicht kommentieren wo ich doch so gerne das erste Feedback abgeben würde.

    Da geht auch das Comment Luv nicht.

    Grüße

    Lothar 

  7. Warum du auf Intertnetblogger.blog gar keine Kommentare absetzen kannst, kann ich nicht nachvollziehen. Ich teste es dort auch mal als Gast. Dann kann ich dir mehr dazu sagen.

    Ich vermute das dort das neue Theme schuld sein könnte. 

    Wenn Du mal ein anderes Theme einbaust könnte ich es nochmal versuchen. 

     

    Grüße

    Lothar 

    1. Sehr seltsam das Ganze und ich kam noch nicht dazu, die Kommentare auf Internetblogger.blog zu testen. Denke und weil woanders dasselbe Theme installiert ist, wo auch die Kommentare gehen, liegt es an etwas anderem. Ich versuche es mir heute noch anzusehen. Das Blog hat noch kaum Content oder was fandest du zum Feedbacken??

    2. Kommentare auf Internetblogger.blog habe ich nun im Test gehabt und es funktioniert alles wie es sein soll. Ich weiss nicht, was du da hattest, Lothar. Teste es mal nochmals. Wenn ein Kommentar abgesendet wird, erscheint kurz auf dem Button “Posting” und das ist ein Anzeichen dafür, dass etwas passiert. Der Kommentar erscheint, ohne dass die Seite neu geladen werden muss. Das ist doch sehr geil und ich kenne es noch anders, wobei die Seite nochmals lädt.

      1. Jetzt noch die letzten Kommentare in die Seitenleiste, weil sonst lohnt sich doch das Kommentieren für die Backlink-Kommentierer doch gar nicht.

        1. Ich habe mit solchen Bloggern und Feedbackern nichts gemeinsam und meine Gründe fürs Feedbacken sind mittlerweile bekannt. Solche Menschen schätzen die Arbeit, die hinter dem Bloggen steckt, in keinster Weise und wenn sie nicht freigeschaltet werden, auch gut so. Ich achte schon noch darauf, dass diese Backlink-Kommentierer hier ja nicht alles haben und machen dürfen.

  8. Ich konnte es mir en Detail noch gar nicht anschauen. Das Theme macht aber schonmal einen guten minimalistischen Eindruck.

    1. Das kannst du mal am Wochenende tun, Hans. Unter der Haube von WP 4.7 wurde etwas geschraubt und auch für Entwickler einige Funktionen bereitgestellt. Ansonsten ist das Highlight für mich das neue Standard-Theme “Twenty Seventeen”.

  9. Hallo! Danke für deinen ausführlichen Blogbeitrag, würdest Du, ich hoffe es ist okay, wenn ich dich duze, bestimmten Branchen dieses Theme empfehlen oder kann es wirklich von jedem verwendet werden? Wir beispielsweise setzen extra auf ein Taxicab-Theme, da wir ein Taxiunternehmen sind. Neuerungen sind aber nicht gleich immer schlecht, deshalb bin ich dir sehr dankbar für deinen Beitrag und werde mal mit meinen Kollegen über diese neue Möglichkeit reden! Beste Grüße, Taxity

    1. Hallo Leonard,
      ich sehe es hier immer gerne, wenn die Leser ihre richtigen Namen bzw. Vornamen oder ein Pseudo nutzen. Bitte keine Keywords verlinken 😉

      Also Twenty Seventeen richtet sich zwar an business-bezogene Webseiten, aber auch ein jedes x-beliebige Blog zu irgendwelchen Themen kann es gerne einsetzen. Du kannst bei diesem Theme eine statische Startseite gestalten und deine Blogposts sind unter Blog im Blog erreichbar. Von Haus aus, wenn du das neue Theme installiert hast, siehst du, was alles dabei ist. So oder du änderst es zum herkömmlichen Blog, wo gleich auf der Startseite die Beiträge erscheinen.

      Womöglich hat ein Taxi-Theme mehr Wiedererkennungswert bei euch als würde es Twenty Seventeen machen. Daher schwer zu sagen, ob es für euch passt. Einfach mal installieren und im Team das Ganze besprechen. Vielleicht werden es einige gut, andere weniger gut finden.

  10. Meine Meinung zum 2017 Theme ist nicht so gut, habe es kurz angeschaut und irgendwie ist es bestimmt cool als Landingpage aber ansonsten…naja

    1. Da sind wir uns uneins und ich finde das neue Theme Twenty Seventeen sehr gut. Aber jeder wie er mag.

  11. Hallo Alexander,
    für meine Website habe ich auch auf 4.7 umgestellt. Seit dem funktioniert leider der "Customizer" nicht mehr. Gar nicht mehr. Die Funktionen werden hier nicht mehr angezeigt. Wir haben auch die Pulgins überprüft, daran scheint es nicht zu liegen. Der Theme-Support von "BeOnePage" reagiert auch nicht.

    Hat vielleicht hier jemand eine Idee, was man tun kann, damit der Customizer wieder läuft und meine Seite endlich wieder Online gehen kann.

    Vielen Dank für Tips und Meinungen.

    Beste Grüße

    Philip

    1. Hallo Philip,

      sehr seltsames Verhalten eures Customizers, denn bei mir sowohl bei WP 4.7 als auch 4.7.1 geht er. Alles scheint hier zu funktionieren. Werden irgendwelche Fehler angezeigt oder was siehst du, wenn du beim Aufrufen des Customizers in der Console, dem Inspector, in Google Chrome nachschaust. Werden Errors angezeigt oder wird es einfach nicht geladen? Ein paar Details wirst du auch für das deutsche WordPress-Support-Forum brauchen, damit man dir irgendwie helfen kann.

      Hast du schon einmal versucht, WP aus dem Backend heraus neu zu installieren. Weisst du, was ich damit meine??

      1. Danke für deine Antwort.

        Ich komme zwar auf die Maske, aber dort werden keine weiteren Details geladen. Es wird auch kein Error angezeigt. Es gibt einfach keine Inhalte, die ich anklicken kann.

        Nein, haben wir bisher nicht aus dem Backend neu instaliert. Können wir gerne mal probieren. Nervt leider das Thema, weil wir seit Tagen nicht weiter kommen.

        Vielen Dank und Grüße

        Philip

        1. Gerne das! Irgendwo habe ich es schon erlebt gehabt, dass der Customizer bei irgendeiner WP-Version nicht geladen hat. Vermutlich hatte es sich dann mit einer weiteren Version erledigt. Ja, probiere bitte die Neuinstallation aus dem Backend heraus und teile mir hier das Resultat mit und ob es nun geht.

          Ansonsten kannst du dich noch an das deutsche WordPress-Support-Forum wenden. Dort sind meistens auch die WP-Entwickler zugange und würden dir denke ich mir auch helfen können.

  12. Grad ist 4.7.2 bei meinen Blogs automatisch upgedatet worden.

     

    Grüße

    Lothar

    1. Vielen Dank für den Hinweis, Lothar. Ich bekomme diese Meldung auch schon überall rein und muss nun dementsprechend überall in den WP-Blogs reagieren, falls kein Auto-Update geht.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg