3 wichtigsten Vernetzungsmöglichkeiten für mich als bloggender Webmaster

Hallo lieber Leser! Die Woche hat begonnen und auch für mich. Heute bloggte ich schon etwas und hatte ein Forum monetarisiert, um zu schauen, ob es etwas bringt, langfristig gesehen. Hier im Blog geht es wie gewohnt weiter und mir geht es bei diesem Blogpost um die nicht weniger wichtige gegenseitige Blogger-Vernetzung.

Dieses Thema hatten wir zwar schon beim damaligen WebmasterFriday, aber hier im Blog habe ich viel mehr neue Besucher als direkte Besucher oder Besucher durch Linkverweise. Zudem kommen neue Blogger zu der deutschen Bloggerszene hinzu und würden sicherlich deren Interesse für die Vernetzung bekunden, wenn sie diese entdeckt hätten.

Die Blogger-Vernetzung treibe ich selbst ganz gut voran und meine Blog-Kommentare-Runden kennst du ja bereits. Für mich gibt es 3 wichtigsten Vernetzungsmöglichkeiten derzeit unter BloggerInnen. Es sind Blog-Kommentare, Blogparaden und der WebmasterFriday. SocialMedia nehme ich mal nicht, weil es ausserhalb der Blogs stattfindet und dem Blog mehr oder weniger nicht gehört.

Vernetzung durch Blog-Kommentare

Hier mache ich ziemlich viel und es sind immer meine Kommentierrunden auf anderen Blogs, die mehrmals die Woche abgehalten werden. Ich nehme mir bewusst viel Zeit dafür, um das mal nach vorne zu bringen. Das Kommentieren und wie das geht, muss ich hier nicht erklären, denke ich mal. Jeder Leser und Kommentierer ist für seinen Onlineruf selbst verantwortlich und wie dieser kommentiert, so setzt sich auch sein Onlineruf zusammen.

Ich arbeite an meinem Onlineruf noch, aber es ist jetzt schon ganz gut. Zumindest werde ich nirgends als Spammer genannt, aber als Backlinkjäger wurde ich schon einmal genannt. Das kommt nur daher, dass ich mit mehreren Domains auf dem einen und demselben Blog kommentiere.

Du kannst aber mich nicht mit einem Kommentierer, der wirklich eine Zeile mit “hallo, guter Blog” geschrieben hat, gleichsetzen. Bei mir gehen Stunden darauf, bis so eine Kommentare-Runde abgeschlossen ist. Diese Zeit muss einfach sein, wenn alles richtig gemacht werden muss. Das nehme ich mir auch immer wieder gerne.

Vernetzung durch Blog-Kommentare findet gut statt und je öfters du beigehst und fremdkommentierst, desto mehr zahlt es sich für dich aus. Auf Internetblogger.de bezogen, sind es monatlich mehrere Hundert Besucher durch Linkverweise. Es ist aber ein Dauerzustand, wenn du es genau wissen willst. Ich kommentiere schon seit 9 Jahren mit diesem Blog und so ergibt es sich dann, dass durch Kommentare-Links Besucher zum Blog kommen. Das würde ich weiterhin ausbauen wollen und darf da gar nicht nachlassen.

Arbeit satt ist es schon, aber ich habe mich bereits dran gewöhnt und lasse so etwas ganz langsam angehen. Spass muss es machen.

Nun zur Vernetzung durch Blogparaden.

Vernetzung durch Blogparaden

Das wäre so meine zweite Vernetzungsmöglichkeit, die ich nutze und als Promoter der zahlreichen Blogparaden-Aktionen. Sobald ich eine neue Blogparade auf meinen beiden Blogparaden-Blogs wie unter http://internetblogger.biz und unter http://www.blogparade.guru aufnahm, melde ich mich im austragenden Blog, kommentiere den jeweiligen Blogpost und sage einfach Bescheid, dass ich mitpromotet habe.

Falls du auch solche Blogparaden-Blogs hast, solltest du es auch so machen. Es bringt nichts, heimlich eine Blogparade bekannt zu machen und die Blogparaden-Macher haben nichts mitbekommen. Also dadurch kannst du dich auch vernetzen.

Dann wäre noch die eigene Teilnahme an Blogparaden. Eine solche Teilnahme steht meinerseits für die nächsten Tage noch aus. Da habe ich das Blog http://you-big-blog.net/blog dafür im Auge und werde demnächst zum Thema: “WIN-WIN – Geben und Nehmen” bloggen. Das ist doch recht interessant und ob es überhaupt zur Zeit in der deutschen Bloggerszene funktioniert.

Das mit dem Geben habe ich es gelernt und da kann mir niemand einen Vorwurf machen. Der Boomerang kommt auch zu mir zurück, was ich immer wieder sichten darf.

Wenn du bei Blogparaden mitmachst, setzt du neue Links und vernetzt dich. Du tauschst dich mit Gleichgesinnten aus, lernst etwas, teilst dein Wissen und Erfahrungen mit anderen interessierten BloggerInnen der Szene.

Was Blogparaden sind, weisst du vielleicht schon oder als Stammleser dieses Blogs ganz bestimmt 😉

Nun die letzte Vernetzungsmöglichkeit, die mich begeistert.

Vernetzung durch den Webmasterfriday

Der Webmasterfriday ist in dem Sinne auch eine so genannte Blogparade, wobei jeden Donnerstag ein neues Thema im Blog von Martin erscheint. Die letzten Tage gab es aber nichts und vermutlich sind noch Sommerferien. Schulferien beenden ja mit den nächsten Tagen und dann werden das Internet und die Blogosphere etwas belebter sein.

Du schaust nach einem WebmasterFriday-Thema, welches zu dir und deinem Blog passt und machst einfach mal mit. Keiner beisst den anderen und alles auf freiwilliger Basis. Findest du ein Thema nicht interessant genug für dich, dann wird es links liegen gelassen und so kann jeder dazu stossen und sich durch die Teilnahme gerne vernetzen.

Verlinke auch andere Teilnehmer wie sich das gehört, wenn du mitmachst. Ob es nun drei oder fünf Verlinkungen sind, musst du selbst für dich entscheiden.

All diese Vernetzungsmöglichkeiten sind nicht neu, aber dennoch wollte ich das noch einmal in Erinnerung rufen. Die ganz neuen Blogger kennen es noch nicht, sind aber am Bloggen interessiert. So kommt es genau richtig und auch die Blogkommentare-Runden seien nicht zu unterschätzen. Ich hätte lieber die Kommunikation über die Kommentare als in Social Media, weil es dann auf unseren Blogs bleibt und nicht sonst wo in den Social Media Kanälen.

Fazit der Vernetzungsmöglichkeiten als BloggerIn

Nutzte diese Möglichkeiten und du wirst dauerhaft mehr Spass als Blogger haben. Spass ist doch das, was bei den Hobbybloggern im Vordergrund steht. Das soll einem auch in den nächsten Jahren erhalten bleiben.

Welche Vernetzungsmöglichkeiten nutzt du als Blogger heutzutage?

Machst du bei den Blogparaden und dem Webmasterfriday mit?

Verlinke doch einmal deine letzte Blogparaden-Teilnahme hier im Kommentar!

Die gegenseitige Vernetzung findet nicht sofort statt, aber du kannst es jederzeit anstossen. Nehme dir etwas Zeit dafür in der Woche und es macht dann noch mehr Spass, am eigenen Blog zu arbeiten und einfach Texte zu schreiben 🙂

Freue mich auf dein sinnvolles Feedback.

by Alexander Liebrecht

 

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

COMMENTS (6)

  • Felix

    Die Vernetzung durch Blog-Kommentare ist ja jedem bekannt. Von der Blog-Parade hab ich schon viel gehört, aber selbst noch an keiner teilgenommen. Den Webmaster-Friday kannte ich gar nicht. Danke für den Hinweis! Hab mir die Seite mal angeschaut. Sieht ganz cool aus das Konzept. Viele Grüße 

  • Arno

    Hallo Alex,
    ich denke eine gute Chance zur Blogger-Vernetzung bietet auch der Austausch von Gastartikeln.
    Man muss zwar einigen Aufwand treiben aber wenn man ein interessantes Thema findet und wirklich guten und besonderen Content liefert, wird man auf neue Besucher nicht lange warten müssen.
    Viele Grüße

    • Alexander

      Hallo Arno,

      ja, durchaus ist es so und es kostet dich auch etwas Zeit. Aber das ist so mit dem Bloggen, alles sehr zeitintensiv. Gastartikel schreibe ich selbst nicht mehr, habe aber darüber viel Gutes gelesen und sie sind gut.

  • Volker Lange

    Hallo Alexander,

    ich finde, auch die sozialen Netzwerke sollten als Vernetzungsmöglichkeit nicht vergessen werden. So nutze ich oft Twitter und Google+ um auf meine neuen Beiträge aufmerksam zu machen. Facebook hat sicherlich auch ein großes Potential. Aber als Fotograf nutze ich es selber nicht, weil mir die weitreichenden Rechteüberlassungen dort zuwieder sind.

    Gut dein Hinweis zu Kommentare auf anderen Blogs. Gut für neue Besucher. Schade nur das es immer noch sehr selten DoFollow-Links bringt, denn gerade diese würden den eigenen Blog bei den Suchmaschinen nach vorne bringen.

    Blogparaden finde ich seit längerem zum Teil auch gut. Zum Teil deswegen, weil das Thema schon irgendwie zum Blog passen sollte. Wenn ja, dann gibts seit einiger Zeit eine Zusammenstellung der weiteren Blogteilnehmer. Belohnt wird dies mit weiteren Backlinks und dann mit Besuchern direkt von diesen Seiten.

    In einigen Städten und Kreisen gibt es Blogs, welche nur neue Blogbeiträge der Region sammeln. Einmal dort (kostenfrei) angemeldet, werden die RSS-Feeds kontrolliert und automatisch neue Beiträge aufgelistet. Eine wundervolle Sache: Besucher kommen zum eigenen Blog und selber findet man interessante Blogbeiträge.

    Gruß  Volker

    • Alexander

      Hallo Volker,
      ja, na klar doch, die SocialMedia Kanäle, über die wir uns auch gut vernetzen können. Was das Internetblogger.de angeht, so hast du hier erst ab dem zweiten Kommentar einen doFollow-Link. Ich habe es so eingestellt, weil ich es beobachte, weil meistens Inhaber einer Testseite nur einmal kommentieren und nicht mehr. Es wurde halt nur der Backlink gebraucht, sonst nichts 😉 Dem komme ich so nicht mehr entgegen.

      Blogparade ein super Werkzeug in der gegenseitigen Vernetzung und ich liebe sie einfach, um da nicht mitzumachen. Wenn eine solche Aktion blog-technisch passt, dann gerne. Ausserdem habe ich selbst zwei Blogparaden-Blogs wie unter http://internetblogger.biz und unter http://www.blogparade.guru Dort findest du etwas Aktuelles an Blogparaden.

      Dofollow finde ich bei meinen Kommentierrunden nirgendwo mehr. Aber gut, mir geht es darum nicht. Links entstehen ja eh und von daher, sollte das für mich persönlich passen.

Write Your Review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CART

CMS-Produkte und Webseitenerstellung via Bolt CMS ab 150-500 EUR inkl. MwSt. Ausblenden

X