Playbrush – so macht Zähne putzen Spaß

Playbrush – so macht Zähne putzen Spaß
Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Alltägliches Zähneputzen wird mit dem neuen Zahnbürsten Spielaufsatz „Playbrush“ zum Kinderspiel. Das langweilige Prozedere wird zum interaktiven Spiel und motiviert die Kids zum Zähneputzen. Sie werden ihre Zähne gerne, regelmäßig, besser und konsequenter putzen, und das freut auch Mama und Papa.

Ab einem empfohlenen Alter von 3 Jahren können eure Kids gefährliche Plaque-Monster mit jeder Putzbewegung vertreiben oder damit der Zahnfee helfen. Dabei erlernen sie spielerisch die richtige Putztechnik und Dauer. Eine genaue Beschreibung des innovativen Aufsatzes findet ihr auf http://playbrush.info/

Zähne Putzen mit Playbrush

Playbrush“ verwandelt jede handelsübliche Zahnbürste in einen Spiele Controller. Die Kinderzahnbürste wird in den Aufsatz gesteckt, den es bis jetzt in den Farben Blau und Rosa zu kaufen gibt. Bewegt ihr nun die Zahnbürste im Aufsatz, aktiviert sie sich. Sie schaltet sich automatisch nach einer Minute aus, wenn sie nicht mehr bewegt wird. Vom App Store oder Google Play Store könnt ihr euch das Spiel dazu kostenlos auf euer Smartphone oder Tablet herunterladen.

zähne-putzen-zanpasta-internetblogger-de
Tägliches Zähneputzen macht Freude und ist sehr gesundheitsfördernd!

Öffnet das Spiel und folgt den Anweisungen. Mittels Bluetooth® verbindet sich euer Gerät mit dem Spiele Controller, der an der Zahnbürste steckt. Eure Kids können nun den gewünschten Charakter auswählen. Zuletzt den Startknopf am Controller drücken und der Spaß kann beginnen. Nun überträgt der Aufsatz die Putzbewegungen direkt an die App und eure Kids können so das Spiel steuern.

Spiele motivieren die Kids zum Putzen….

Die Spiele motivieren die Kids zum regelmäßigen Putzen. Jedes Spiel dauert zwei Minuten, damit eure Kids lange genug putzen. Durch verschiedene Aufgaben erreichen sie auch alle nötigen Bereiche im Mund und reinigen ihn dadurch besonders gründlich.

Damit es spannend bleibt gibt es verschiedene Levels und Belohnungen. Und die Aufgaben werden immer anspruchsvoller. Nach dem Spiel wird dem Spieler und seinen Eltern das Ergebnis gezeigt. Es zeigt Zahnputzverhalten auf und gibt die Möglichkeit es zu verbessern.

Für mich ist „Playbrush“ jedenfalls das AHA-Erlebnis, welches das tägliche Drama im Bad beendet hat und der Sache sogar Spaß und Spannung verleiht. Alle Details zum Zahnbürsten Aufsatz findet ihr unter http://playbrush.info/

Artikel by Wolfgang

Bildquellen by kurhanRasulov via Shutterstock.com

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

12 Comments
  1. Habe zuhause 2 Quältgeister (4 und 6 Jahre alt) und den abendlichen Zähneputzkampf gewinne ich nur mit größter Mühe. Ich habe mir dann 2 mal den Playbrush Aufsatz gekauft. Ich finde den Preis aber schon etwas teuer, immerhin knapp 50 Euro pro Stück. Aber okay, kauft man einmal und hofft auf sorgenfreie Abende im Bad. Einer meiner Jungs putzt jetzt begeistert seine Beißerchen, den jüngeren interessiert der Playbrush jedoch überhaupt nicht. Immerhin, ein kleiner Erfolg!

  2. Man weiss ja noch wie ungeduldig man selber als kind war. ich habe auch immer das problem bei meiner tochter dass sie einfach nicht länger als 20 Sekunden selbstständig putzen kann, naja ich werd mal eine solche spielzahnbürste ausprobieren, liebe grüße nora 🙂

  3. Hey. Interessantes Gimmick. Mich würde allerdings ein “Dauertest” interessieren. In den ersten 1-2 Wochen werden die Kleinen begeistert sein. Sobald jedoch die Abwechslung fehlt (was evtl. durch die begrenzte Anzahl an Spielen aufkommen kann), verlieren die kleinen schnell die Begeisterung.
    Könnt ihr mir vielleicht eure Erfahrungen dazu schreiben. Ich bin generell interessiert an der Playbrush, jedoch auch ein wenig spketpitsch. Würde mich über eine Antwort freuen.
    LG Janina 🙂

    1. Hallo Janina,

      würde ich gerne, aber ich werde mir das nicht kaufen, denn ich bin nicht klein 😉 und normalerweise fehlt mir nichts beim Zähneputzen 🙂 Vermutlich meldet sich hier noch jemand, der mehr Erfahrungen in Sachen Playbrush hat. Warte mal ein bisschen ab.

  4. Hey, 

    das ist ja echt cool, was mir besonders gefällt ist das die Kinder dazu animiert werden es richtig zu tun und nicht einfach irgendwie. mein kleiner putzt zwar seine Zähne aber naja wenn ich nicht aufpasse einfach nicht richtig. Ich glaube das Teil muss ich mal Testen. Kann man das Aufladen oder sind da Batterien drin?

     

  5. Ich finde Sie fast schon ein wenig teurer, aber dennoch interessant! Es ist auf jeden Fall mal eine witzige Idee, spielen mit etwas wie Zähne putzen für die kleineren Kinder zu verbinden. Mich würde auch so ein "Dauertest" wie von Janina bereits angesprochen mal neugierig machen.

  6. Wenn der richtige Anreiz da ist, dann putzen sogar Kinder mal gerne ihre Zähne!

    Finde die Idee wirklich super, auch wenn ich nicht weiß, ob das ein Produkt ist, das jemals den Massenmarkt erobern wird.

  7. Cool, vielen Dank für den Tipp. Unsere Kleinen haben leider auch manchmal nicht ganz so viel Lust darauf, ihre Zähne zu putzen. Oder sie gehen dabei ziemlich ohne Sorgfalt vor.

    Wir werden das mal ausprobieren, vielleicht ist der Playbrush ja genau die Motivation, die sie brauchen!

  8. Ich muss Janina recht geben: Die ersten 1-2 Wochen sicher Begeisterung (alles was neu ist) Doch das wird sicher schnell abpflauten..

    Bin mir noch unschlüssig ob ich das kaufen sollte für meine Kids.. Lese hier mal weiter mit um mich eventuell doch noch zu Entscheiden.

    Danke und weiter so
     

  9. Echt eine cooles Gerät von dem ich bis jetzt noch nie etwas gehört habe. Finde besonders gut, dass es Kinder nicht nur motiviert ihre Zähne zu putzen, sondern auch dabei hilft, dass alle Zähne gleichermaßen geputzt werden. 

    Werde es mal für meinem kleinen Neffen kaufen, der sich immer weigert seine Zähne zu putzen. Mal schauen, ob es hält, was es verspricht. 

    1. Hallo Linus,
      bitte achte darauf, dass du hier keine Unterseiten verlinkst. Das lasse ich nicht zu. Also zweimal am Tag Zähne zu putzen, ist vollkommen in Ordnung. Einmal muss es immer drin sein, wie ich finde. Vielleicht lassen sich Kinder durch PlayBrush etwas mehr zum Zähneputzen motivieren. Denkbar ist es ja!

  10. Das muss ich mir definitv merken für meinen kleinen sobald er darauf keine Lust mehr hat. Aktuell ist er noch sehr jung (2,5) und lässt sich zum Glück ohne Probleme die Zähne putzen.

    Vielen Dank für diesen schönen Artikel:)

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg