Drupal 7.50 erschienen mit Bugfixes und Verbesserungen

Drupal 7.50 erschienen mit Bugfixes und Verbesserungen
Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Hallo lieber Leser! Es gibt gute Nachrichten seitens von Drupal 7 und die neu Version 7.50 ist seit gestern erschienen. Dazu kannst du etliches hinter diesem Link nachlesen.

Zu Drupal 7.50 kamen neue Bugfixes, Verbesserungen unter der Haube und auch neue Funktionen hinzu. Ab nun sind Emojis in UTF-8 machbar, aber du musst dabei deine Datenbank konvertieren. Es sei denn, du installierst Drupal 7.50 zum allerersten Mal und kannst dann UTF-8-Datenbank wählen.

Für mich ist das Konvertieren jeder einzelnen MySQL-Tabelle zu umständlich und tut auch nicht Not

Für mich ist das Ganze zu umständlich und ein SQL-Query, um alle Datenbank-Tabellen gleichzeitig zu UTF-8 zu konvertieren, ist mir so nicht bekannt. Vermutlich könnte ich noch mit meinem Webhosting-Support darüber sprechen und vielleicht können die mir helfen. Aber so gesichtet, kann ich auf diese Emojis eher verzichten und muss so meine Drupal 7 Inhalte bereitstellen.

Mein Drupal 7 System hatte heute beim Updaten etwas gemeckert und es wurden etliche Module im FTP-Account vermisst. Diese dann habe ich wieder hochgeladen und schon konnte ich blogintern auch die MySQL-Datenbank aktualisieren. Ich zeige es dir hier aber kurz wie du schnell updaten kannst.

Wie datest du auf Drupal 7.50 up?

Ich gehe davon aus, dass Drupal 7 in irgendeiner Version bei dir bereits aufgesetzt ist. Du lädst dir die neueste Version herunter, entpackst es lokal und packst wieder zum ZIP-Archiv namens d.zip. Beim Packen musst du schon noch den Drupal-Ordner aus dem Download-Paket öffnen und musst dann alle Inhalte markieren, bis auf die Datei .htaccess.

Diese lässt du bitte links liegen, denn wir wollen die Inhalte deiner bereits bestehenden .htaccess-Datei ja nicht überschreiben 😉

Danach lädst du das ZIP-Archiv ins Rootverzeichnis deiner Drupal 7 Installation zum Webspace hoch und loggst dich im Terminal deiner Konsole mit Putty ein.

Erst dann entpackst du mit diesem SSH-Befehl.

unzip d7.zip

Wenn das OK ist, löschst du das ZIP-Archiv wieder mit diesem SSH-Befehl.

rm -rf d7.zip

Anschliessend gehst du bei deinem Drupal 7 Blog zu dem Statusbericht und von dort aus kannst du alles aktualisieren, Themes und Module und die Datenbank. Da ich heute mehrere Module hochgeladen habe, mussten 7 Aktualisierungen vorgenommen werden und ebenfalls das Update der MySQL-Datenbank.

Im Statusbericht kannst du super sichten, was das System alles hat und wenn etwas rot ist, musst es fixen bzw. erledigen. Einfache blau-farben Hinweise musst du nicht unbedingt fixen.

Zum Beispiel wirst du im Status-Bericht auf die Möglichkeit des UTF8-Supports hingewiesen, damit du mitunter auch mit Emojis arbeiten kannst. Musst du halt schauen, ob es dir wichtig ist. Jede einzelne MySQL-Tabelle musst du dann noch konvertieren und das kostet nur unnötige Freizeit, würde ich mal sagen.

Lese noch den englischen Bericht im Drupal-Blog

Lese noch den englischen Bericht, um mehr zu Drupal 7.50 zu erfahren. Ich konnte meine D7-Installation nun erfolgreich updaten und verfasse noch im Drupal 7 Blog von mir unter http://alexanderliebrfecht.info einen dementsprechenden kurzen Bericht. So sind auch dortige Leser auf dem Laufenden.

Du kannst gerne deine Stammleserschaft darüber auf dem Laufenden halten und auch wenn es kein Sicherheitsupdate ist. Ich habe auch mitbekommen, dass Drupal 7 monatliche Updatezyklen haben wird. Drupal 8.1.5 ist auch erst gestern erschienen und dazu erstelle ich hier bei Internetblogger.de einen weiteren Bericht.

So nun kann ich dir weiterhin viel Spass mit deiner Drupal 7 Installation wünschen. Bei Fragen zum Update bitte hier melden.

Freue mich auf dein Feedback.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

One Comment
  1. Selbstverständlich musst du vor dem Update deine MySQL-Datenbank backupen, so für den Fall der eventuellen Fälle, zu denen es manchmal kommen kann. Auch kannst du gerne den Gesamt-FTP-Inhalt sichern, um noch mehr auf Nummer sicher zu gehen 😉 Nur bitte daran denken!!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg