Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
blogvorteile-8-gruende-fuer-das-eigene-blog

8 Gründe einen eigenen Blog zu haben + 20 inspirierende Beispiele

In weniger als 20 Jahren werden Blogs nicht nur einfache Plattformen zur Veröffentlichung von Artikeln sondern auch einer der wichtigsten Aspekte jedes Onlineauftritts. Am Anfang waren Blogs speziell für Journalisten und Nachrichtenreporter entwickelt, weil es der beste und der schnellste Weg war, nützliche Informationen und Beiträge zu veröffentlichen und Leser auf dem Laufenden zu halten.

Aber im Laufe der Zeit wurden ihre Zwecke erweitert, deswegen kann jeder heutzutage einen eigenen Blog haben und ihn nach persönlichen Bedürfnissen nutzen.

[dropcap size=”5″]M[/dropcap]ehrere Menschen weltweit erzählen über ihr Leben oder denkwürdige Ereignisse auf ihren eigenen Blogs oder lesen mindestens über das Leben anderer Menschen auf ihren Blogs. Unsere Generation ist verrückt nach YouTube-Videos, folgt anderen auf Twitter, postet jeden Tag neue Fotos auf Instagram, usw.

Wenn ihr schon eine Website habt, dann sollte ein Blog ein integraler Bestandteil davon sein. Ein Blog ist schon eine Notwendigkeit für jedes Online-Geschäft geworden. Hier sind ein paar Gründe dafür.

Einzigartige Texte schreiben

Der Inhalt ist der König. Wenn ihr einzigartigen Inhalt veröffentlicht, habt ihr mehr Chancen eure Website bekannt zu machen. Interessante und eingängige Texte werden früher oder später Nachfolger finden. Ein Blog ermöglicht es euch, Artikel zu jedem Thema zu posten. Genießt diesen Vorteil, um die Website nützlich für eure Zielgruppe zu machen.

Ihr müsst auch wissen, dass neue Texte für Suchmaschinen von großer Bedeutung sind. Schreibt regelmäßig einzigartige Beiträge. Je mehr ihr schreibt, desto höheres Ranking besitzt eure Website bei Suchmaschinen. Und je mehr Traffic ihr habt, desto höher sind die Chancen, mehr Kunden zu gewinnen.

Mehr Traffic auf die Website bringen

Leider ist der Inhalt nicht nur der einzige König im Schloss. In der Tat ist der wahre König ein Besucher. Indem ihr euren eigenen Blog erstellt, erhöht ihr wesentlich die Chancen mehr Besucher für eure Website zu gewinnen. Wenn ihr einen Online-Shop habt oder ein anderes Online-Geschäft führt, ist dies eine gute Nachricht für euch. Stellt euch nur vor, wie viele potentielle Kunden ihr gewinnt, indem ihr Social Media nutzt. Und darüber hinaus ist Social Media absolut kostenlos.

Um den Traffic auf der Website zu erhöhen, müsst ihr auf jeden Fall die Buttons der sozialen Netzwerke oder ein anderes Werkzeug auf der Website haben, das es Kunden ermöglicht, über eurem Blog auf Twitter, Facebook, Pinterest, Instagram usw. zu erzählen.

Zielgruppen kennenlernen

Ein Blog ist euer Weg die Präferenzen von Kunden zu erfahren. Schreibt verschiedene Artikel zu verschiedenen Themen. Erhaltet das Kundenfeedback und konzentriert euch auf die beliebtesten Inhalte. Auf diesem Weg könnt ihr eure Besucher auf der Website zu halten. Vergesst nicht, dass es einen bestimmten Bereich für Kommentare geben muss. Seid im Kontakt mit eurer Zielgruppe auf dem Blog, indem ihr an Diskussionen teilnehmt.

Darüber hinaus könnt ihr ein Kontaktformular hinzufügen und E-Mails für die Projektförderung senden. Per E-Mail könnt ihr euren Kunden die besten Beiträge, die allerletzten Informationen aus eurer Branche senden und sie auf dem Laufenden rund um Aktualisierungen und Veranstaltungen halten. Die Öffnungsrate zeigt euch, ob Leser an den von euch gesammelten Informationen Interesse haben.

Fähigkeiten verbessern

Indem ihr einen Blog führt, verbessert ihr auf jeden Fall eure Fähigkeiten. Erstellt Beiträge so oft wie möglich, dadurch wird jeder neue Beitrag besser geschrieben. Wenn ihr Texte gut schreibt, kann der Blog euch nicht nur als Werbemittel dienen, sondern auch als Mittel, dank dem ihr ständig profitieren werdet. Ihr werdet in der Lage sein für konkurrierende Websites wertvolle zu Beiträge schreiben und dadurch gutes Geld verdienen.

Einen Blog zu führen, bedeutet nicht, dass jeden Tag Millionen Beiträge veröffentlicht werden müssen. Denkt immer daran, dass die Qualität eures Schreibens nicht die einzige wichtige Sache ist. Der Titel spielt eine auch wichtige Rolle. Ihr müsst aber jeden Tag im Internet recherchieren, um neue Dinge weltweit zu entdecken, die im Internet auftauchen. Je gründlicher ihr recherchiert, desto mehr Chancen habt ihr, einen guten Beitrag zu schreiben.

Experte werden

Indem ihr recherchiert, seid ihr auf dem Weg zur neuen Professionalität. Das Internet ermöglicht es euch heutzutage rund um jedes Thema zu bloggen. Nutzt diese Gelegenheit. Lernt etwas Neues. Entwickelt euch. Blogger sind heutzutage sehr gefragt. Wenn ihr großartige Texte schreibt, findet ihr nicht nur Anerkennung sondern ihr erhaltet auch eine gute Belohnung.

Darüber hinaus könnt ihr Texte zu verschiedenen Themen schreiben. Milliardäre wie Elon Musk oder Richard Branson sind gute Vorbilder dafür. In der Tat hat jeder von ihnen einige erfolgreiche Unternehmen in Eigenregie aufgebaut. Zwar geht es in diesem Artikel nicht um das Business, aber Blogging ist eine Art von Business. Das Erfolgsgeheimnis ist gleich. Gebt euch Mühe und seid leidenschaftlich in dem, was ihr tut.

Marke fördern

Was ist eigentlich eine Marke? Eine Marke ist das, wie Menschen euch in der Gesellschaft identifizieren. Wenn ihr in eurem Bereich bekannt sein möchtet, erstellt einen eigenen Blog. Werdet ein Guru für eure Zielgruppe, indem ihr nützliche Tutorials schreibt, Tipps und auffällige Ideen gebt.

Es ist nötig eine Marke zu fördern, wenn ihr einzigartig unter den Bloggern auf der ganze Welt sein wollt. Und wenn eure Marke bekannt ist, wird sie die Aufmerksamkeit neuer Leser, Geldgeber oder Editoren auf sich ziehen.

Persönliches Netzwerk erweitern – eine Sache der Blog Vorteile

Es gibt einige Gründe, euren eigenen Einfluss im Netz zu erweitern. Ein erfolgreicher Blog ist einer von ihnen. Ein Blogbesitzer mit einer großen Anzahl an Benutzern hat alles Notwendiges, um talentierte Autoren und Autorinnen zu fördern. Ein erfolgreicher Blogger mit hervorragenden Schreibfähigkeiten und frischen Ideen für Blogartikel ist ein Juwel, das viel organischen Traffic auf die Webseite bringt.

Je mehr solche begabte Blogger ihr kennt, desto höher sind die Chancen den Jackpot zu gewinnen. Verliert nicht die Kontakte mit alten Bloggern, um sie in der Zukunft zu nutzen. Wenn auf eurem Blog ein Artikel eines angehenden Bloggers, der in der Zukunft bekannt wird, veröffentlicht wird, wird sie oder er euch immer dafür dankbar sein.

Neue Kontakte knüpfen

Erfolgreiches Blogging ist eng mit der Kontaktknüpfung verbunden. Die Ideen können viel schneller verbreitet werden, wenn ihr Freunde habt. Um den Blog bekannt zu machen, müsst ihr großen Wert auf die Zusammenarbeit mit anderen Bloggern legen. Wenn kreative Menschen an einem Projekt zusammen arbeiten, sind die Ergebnisse ziemlich vorteilhaft.

Solche Zusammenarbeit ist nicht nur gut für Gastartikel sondern auch für die Kontaktknüpfung. Als Ergebnis wird der Blog sich durch neue Artikel, mehr Traffic und Anerkennung entwickelt.

Fazit

Eure Website muss nicht unbedingt modern sein, aber am wichtigsten ist, einen speziellen Bereich Blog auf der Website zu haben. Abschließend lässt sich dazu sagen, dass der Blog eine gute Quelle ist, die es euch ermöglicht, neue Menschen kennenzulernen und Geschäftsbeziehungen zu schaffen. Überlegt ihr noch, wie euer Blog aussehen soll? Vergeudet dafür keine Zeit, sondern schaut euch 20 inspirierende Beispiele unten an.

  1. http://www.awwwards.com/blog/
  2. http://www.motocms.com/website-templates/de/motocms-3-template/58553.html
  3. http://youngadventuress.com/
  4. https://www.brainpickings.org/
  5. http://de.wix.com/website-template/view/html/1314?originUrl=http%253A%252F%252Fwww.wix.com%252Fwebsite%252Ftemplates%252Fhtml%252Fblog%252F1&bookName=create-master-new&galleryDocIndex=4&category=blog&metaSiteId=%252F
  6. http://www.jeffbullas.com/
  7. http://www.motocms.com/website-templates/de/motocms-3-template/58682.html
  8. http://greatist.com/
  9. https://gooyaabitemplates.com/smartblog-blogger-template/
  10. http://www.pickthebrain.com/blog/
  11. http://fourhourworkweek.com/blog/
  12. http://advisorwebsites.com/blog/
  13. http://www.joaoleitao.com/
  14. https://vwo.com/blog/
  15. https://w3layouts.com/coffee-break-a-blogging-category-flat-bootstrap-responsive-web-template/
  16. http://jezebel.com/
  17. https://consumerist.com/
  18. http://www.creativebloq.com/
  19. http://inhabitat.com/
  20. https://blog.crew.co/

Artikel by Eva

37j, Blogger, Webmaster, Betreiber von Foren, Wikis, Projektverwaltungsprojekten mit JIRA, Bitbucket, Confluence, OpenProject, Phabricator und Gitlab Server. Ich finde einen grossen Gefallen an der gegenseitigen Vernetzung und dem Netzwerken mit den zahlreichen BloggerInnen. Ich mache bei Blogparaden mit, promote diese und halte meine Stammleserschaft auf dem Laufenden. Dieses Internetblogger.de-Blog stellt eine Kombination aus Blog und CMS-Shop dar. Im Shop findest du einige CMS-Produkte, die du bestellen kannst.

--------------------------------
Kontakt:
Alexander Liebrecht Internet Services
Alte Warnemünder Ch. 25
D-18109 Rostock
Telegram Web: +49 152-05854957
Mail: alexanderliebrecht@internetblogger.de

-------------------------------
Portfolio:
Blog >> INTERNETBLOGGER.DE
Forum >> Zum CMS-Forum
Bolt Service Webseite>> Zum Bolt CMS Service Projekt
Confluence Server >> ZUR APP

Comments (14)

  • Toller Artikel! ich möchte auch mit einen blog starten und kurze videos posten aber weiss nicht wie ich anfangen solll und welche kamera und schneideprogramm ich benutzen soll?
    aber ich habe vor diesen monat zu starten mit einer kleinen action cam und einer günstigen videokamera 😀

    Antworten
    • Hi Dominik!

      Danke für dein Feedback und mache dir einen Plan wie du die ersten Artikel gestaltest und beginne einfach. Nehme WordPress als die CMS-Grundlage, suche dir ein mobiles Free Theme und notiere dir wie du das Blog zum Start aufziehen willst. Dein Themen-Vorhaben hört sich interessant an und Google mag interaktive Inhalte wie Bilder, Videos und viel Text.

      Wünsche dir viel Erfolg mit dem Blog-Start 😉

      Antworten
  • Vielen Dank für den hilfreichen Artikel! Ein Freund und ich überlegen einen Fashion und Reiseblog für ihn zu gestalten. Er ist als Blogger bei Instagram aktiv und daher würde sich eine Webseite dazu gut anbieten. Jedoch habe ich ihm gesagt, dass er erst einmal mehr Follower haben sollte, damit man eine gewisse Besucherzahl von Anfang an hat. Bisher sind es nur 1000 Follower. Bist du auch der Meinung, dass wir mit dem Blog noch abwarten sollten, bis es mehr Follower sind?

    Antworten
    • Ach nee, du brauchst erstmals nicht mehr Follower, denn das eigene Blog wird ihm helfen, mehr Follower aufzubauen. Wenn er am Ball bleibt, regelmässig bloggt, am Blog fleissig arbeitet, so kann er auch die Bloginhalte auf Instagram bekannt machen. Sicherlich kann man noch solche Social Media Accounts wie Twitter, G+ und Pinterest miteinbeziehen. Da lasst mal eurer Fantasie freien Lauf 🙂

      Antworten
  • Mittlerweile bin ich süchtig danach, Blogs und Affiliate Seite zu bauen. Wenn man sich reinhängt und am Ball bleibt, kann man auch finanziell davon leben, das dauert aber. Ich denke, dass es man wirklich mit Leidenschaft dahinter sein muss und und den Lesern sinnvollen Content liefern muss. Ansonsten hat es nicht viel Sinn.

    Andra
    Antworten
    • Einiges dürfte schon dazu gehören, damit die eigene Bloggerei klappt. Ich konnte in den letzten Jahren auch so meine Erfahrungen sammeln und weiss, dass das Amballbleiben sehr sehr wichtig ist. Nur so wird es etwas.

      Antworten
  • Blogs sind heute echt etwas, wobei sich "Laien" mit der Zeit wirklich zu Experten entwickeln, die sich immer mehr etablieren. Ich finde es super interessant, sowas zu beobachten. Und wer sich ein bisschen dahinter klemmt, und wirklich mit Leib und Seele dabei ist, kann mit seinem Blog in relativ kurzer Zeit richtig erfolgreich werden. LG, Jana

    Antworten
    • Hallo Jana,
      vielen Dank für deinen Kommentar und bitte verlinke hier keine Unterseiten und nur die Startseite einer Präsenz 😉 Ja, also mit relativ kurzer Zeit erfolgreich werden, kann ich gerne noch in Frage stellen, denn so einfach ist es nicht. Alles muss stimmen und weiss, anfangs machst du sehr viele Fehler, aus denen du lernen musst – das am besten schnell und stets. Auch Profis machen welche Fehler, wenn sie etwas Neues auf seinen Blogs testen und ausprobieren.

      Aber an der Sache, dass jemand mit Herz bloggen muss, ist etwas Wahres dran. Nur so wird man ein guter Blogger 🙂

      Antworten
  • Mensch ich hab das Grundgerüst meines Blogs sicher schon vor 3 oder 4 Monaten aufgesetzt, habe auch ein passendes Thema das mich interessiert und das auch für viele Menschen draußen im Internet von Bedeutung wäre, aber ich bekomme einfach den A*sch nicht hoch um da mal Arbeit reinzustecken. Zumindest einen Artikel die Woche.

    Ich werde mir mal paar Blogs die du empfohlen hast durchlesen, ich hoffe das Motiviert mich 🙂

    Grüße Dietrich

    Antworten
    • Hallo Dietrich,
      ja, ohne die nötige Ausdauer und viel Arbeit wird das leider nichts aus dem Blog. Vielleicht machst du dir nochmals einen genauen Zeitplan?! Wann kannst du genau bloggen und diesen Tag musst du so organisieren, dass du wirklich zum Bloggen kommst. Es kann durchaus auch ein Sonntag in der Frühe oder spät am Abend sein.

      Noch musst du wissen, dass vor allem sehr junge Blogs mehrmals die Woche Inhalte brauchen. Das sorgt später dafür, dass du deine Stammleserschaft aufbauen und auch so der kommunizieren kannst, dass du regelmässig publizierst 😉

      Antworten
  • Sehr inspirierende Beispiele und toller Beitrag! Mir macht es selber auch enorm Spaß Blogs aufzubauen und zu gestalten. Wenn man einmal drin ist, dann ist es finde ich wie eine Sucht :p 

    Antworten
    • Hallo Max,
      ja, das macht auch Spass und eine eigene Spielwiese im Internet zu haben, ist toll. Du kümmerst dich stets darum und baust deine Stammleserschaft auf. Es gibt so etliche Vorteile, die sich durch das eigene Blog ergeben.

      Antworten
  • Da hast du dir aber viel Mühe gegeben. Sehr informativ. Respekt. sad

    Ich baue auch sehr gerne Blogs auf. Macht wirklich Spaß sich damit kreativ zu beschäftigen.

    Ich habe ein paar Freunde die auch gerne mal einen Blog erstellen möchten.

    Diesen sende ich gleich mal deinen Link zu dem Artikel

    Mach weiter so

    Frank
    Antworten
    • Hallo Frank, erst einmal vielen Dank fürs Teilen meines Posts, den mir hier ein Gastautor einreichte. Das erkennst du immer am Autornamen unter dem Blogpost. Die Autorenbox unter den Posts hier im Blog ist immer von mir. Auch erkennnst du an der Ansprache, ob der Post von mir, Alexander oder des Gastautoren ist.

      Blogs erstellen ist ja eine Sache, aber jahrelang am Ball bleiben, eine andere. Es macht sehr viel Arbeit und die eigene Ausdauer ist das Erste, was du dafür brauchst. Ich habe es mir an gewöhnt, nur mit kleineren Schritten in die eigenen Blog-Zukunft zu blicken. Immer mal alles Stück für Stück machen und die Zeit vergeht beim Bloggen schnell genug.

      Wie machst du deine Blogs so bekannt? Welche Quellen nutzt du dafür? Freue mich auf deine Rückmeldung hierzu.

      Alexander
      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Wir nutzen WooCommerce als Einkaufssystem. Für die Warenkorb- und Bestellabwicklung werden 2 Cookies gespeichert. Diese Cookies sind unbedingt erforderlich und können nicht deaktiviert werden.
  • woocommerce_cart_hash
  • woocommerce_items_in_cart

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren
error: Content is protected !!
Optimized with PageSpeed Ninja