Ich wurde von Lecturio interviewt

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Ich wurde heute von Lecturio interviewt und möchte hier ein wenig darüber plaudern. Lecturio ist eine zentrale Wissensplattform, die den Lernbegeisterten und Studenten die Möglichkeit bietet, sich weiter zu bilden.

Von Lecturio hörte ich erst vor kurzem etwas und war auf deren Blog gestossen. Dort erschien auch unser Interview. Ich wurde im Vorfeld von der Frau Jähne angeschrieben und sie fragte nach einem Gastartikel oder einem Interview und das mit dem Interview hat mir am besten gefallen.

Blogger InterviewsBei dieser Aktion ging es um solche Themen wie WordPress, Blogging und Plugins. Ich hatte zwar drei Fragen, konnte sie aber einigermassen ausführlich beantworten. Natürlich kann man über diese Themen ganze Artikel schreiben, aber das ist nicht der Sinn eines Interviews und es reicht schon wenn man sich dazu kurz und bündig äussert, es eben auf den Punkt bringt.

Ich freue mich über die Möglichkeit dieses Interviews und so werden ich und meine Blogs ein wenig mehr bekannter. Das ist doch auch schon was. Hier werden übrigens schon bald wieder weitere Blogger-Interviews erscheinen und ich kann euch damit erfreuen. Derzeit stehen erstmals keine anderen Themen mehr an.

Ich schreibe auch in anderen Blogs von mir und möchte nicht unbedingt doppelt berichten.

In diesem Sinne euch noch einen angenehmen Dienstag-Abend.

Besucht doch meine Blogs unter You-big-blog.net/blog und Internetblogger.biz, aber auch die beiden Uhrenshops unter Alexanderliebrecht.info/shop und Liebrecht.cc

by Alexander Liebrecht

Bildquelle by Jiri Miklo  via Shutterstock.com

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

8 Comments
  1. Zitat aus diesem Interview:

    Ja, es dauert schon einige Jährchen bis man auf den richtigen Weg beim Blogging kommt.

    Was ist den der richtige Weg beim Bloggen?

    – Besucherzahlen erhöhen?
    – Einnahmen erhöhen? oder
    – Einnahmen pro investierte Stunde erhöhen?
    – Kommentarzahl erhöhen?
    – Eingehende Trackbacks erhöhen?
    – Durchschnittlich benötige Zeit pro Artikel senken?
    – Beitragszahl pro Monat erhöhen?
    – Thema finden über das man gerne schreiben will?
    – Erfolgreiche Blogparaden starten?
    – …

    Bist du was deinen richtigen Weg angeht mit internetblogger.die noch auf dem richtigen Weg oder hast dich doch etwas im Blogwald verlaufen oder im Blogsumpf versunken?

    Nach wievielen Jahren darf man deiner Meinung nach frühestens Bilanz ziehen, damit man entscheiden kann, dass man auf dem richtigen Weg ist oder ob man doch nicht eher ein totes Pferd reitet?

  2. Hi Rainer,
    ich bin auf dem richtigen Weg, was mein Bloggerdasein angeht. Mir geht es um das Feedback und die gegenseitige Vernetzung und das habe ich schon erreicht und daran kann man endlos arbeiten und wird damit ja nie fertig.

    Alles andere wie Besucher, Finanzielles ist weniger relevant, aber wenn es dennoch damit besser läuft, dann umso besser.

    Ich denke mal, dass man ein Resümee nach jedem ganzen Jahr ziehen kann. Man kann auf das Jahr zurückblicken und erzählen was man bereits erreichen konnte. Ich habe schon einiges erreicht und seit Neuestem bin ich ein Autor auf einem anderen Blog und werde dort über eines meiner Lieblingsthemen schreiben.

  3. Autor auf einem anderen Blog

    Das klingt ja toll.
    Erfahren wie die URL?
    Würde da gerne mal reinschauen.
    Sicherlich ist das bloggen dort unendgeldlich , oder ?

    Grüße
    Lothar

  4. unendgeldlich

    Absichtlich zweimal falsch geschrieben? Obwohl ohne Ende und ohne Geld ist es sowieso. :kagets:

    werde dort über eines meiner Lieblingsthemen schreiben

    :berduka

  5. Mir geht es um … die gegenseitige Vernetzung

    Alles andere wie Besucher … ist weniger relevant

    Das erklärt mir nun auch dein ganzes Handeln und warum deine Blogs so sind wie sie sind.

  6. Hi Alexander ich finde deine Einstellung total klasse. Geld ist nicht alles und sollte beim bloggen auch nicht im Vordergrund stehen finde ich. Mach weiter so.
    Lg Lisa

    1. Hi Lisa,
      danke für den Zuspruch und ja, ich sehe es auch so. Es gibt genug Geldblogger da draussen und jedem das Seine würde ich mal sagen 🙂

  7. Rainer, höre doch mal auf, alles auf die Goldwaage zu legen. Besucher, Traffic, Leser und was auch immer kommt von allein, wenn man lange genug dabei ist.

    Ich schreibe gerne auf meinen Blogs und das ist auch gut so.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.