Onlinemarketing mit SuperComm

Guten Morgen Freunde des Feedbacks! In diesem Artikel möchte ich eine Onlinemarketing-Agentur vorstellen.

Sobald man eine Webseite oder ein Blog auf die Beine gestellt und ersten Content publiziert und erste Besucher generiert hat, kommen die Promotion und das Onlinemarketing in Frage. Ich weiss, dass man im Vordergrund für die Leser schreiben sollte, was ich auch tue, aber es heisst nicht, dass die Suchmaschinenoptimierung und das Marketing dabei auf der Strecke bleiben. Schliesslich will man als bloggender Webmaster ja, dass die eigenen Inhalte von den Suchmaschinen auch gefunden werden. So betreibt jeder kleine Blogger SEO und das Onlinemarketing.

Supercomm.deWenn man aber nichts machen möchte und über das nötige Kleingeld verfügt, kann man sich auch einer Agentur anvertrauen und einen Auftrag machen, indem SEO und Onlinemarketing für einen von den Profis und den Kennern der Materie erledigt werden. So eine Agentur für Onlinemarketing ist die Supercomm, wobei dort der Geschäftsführer der Sven Nobereit ist.

Diese Agentur existiert bereits seit dem Jahr 2003 und bietet Marketing-Lösungen, individuell anpassbar, an. Ich habe mir die Webseite dieser Agentur angesehen und war im Nachhinein ein wenig schlauer darüber. Dort werden in den Dienstleistungen viele Kerngebiete des Marketings abgedeckt, was einen potentiellen Auftraggeber eher erfreuen dürfte.

Ganz oben finde ich in der Startseitennavigation solche Punkte wie Leistungen, Über uns, Referenzen, News/Presse und Marktinfos. Die Firma SuperComm ist nicht klein und das Team besteht aus 16 Personen, die ich zählen konnte. Und dabei ist alles da von Marketing bis Webdesign über Finanzen zu Technik. Viele Bereiche des Marketings werden hierbei abgedeckt und dadurch kann SuperComm auch individuelle Lösungen anbieten. Ich finde es gut, dass man bei so einer Agentur alles beisammen hat und sich nicht an mehrere Agenturen wenden muss. So kann man eine Komplettlösung bekommen und sich gut beraten lassen.

Ich gehe davon aus, dass das Team von SuperComm sehr professionell arbeitet, denn wenn man sich schon als Hobby-Webmaster einer Onlinemarketing-Agentur anvertraut, erwartet man auch ein bestimmtes Service und darin enthaltene Leistungen. So wie es sein muss!

Diese Onlineagentur bietet das komplette Management eigener Webseite, was sicher nicht billig wäre, aber dafür wahrscheinlich sehr professionell. Ich weiss als bloggender Webmaster, dass die Promotion und das Marketing sehr wichtig sind und mache auch ein wenig was in diesem Sektor. Bei Supercomm ist auch die Rede von den Umfragen, Gewinnspielen, welche man in den Referenzen entdecken kann.

Ich vermute mal, dass viele Selbstständige und Kleinunternehmer oder gar Existenzgründer auf eine solche Agentur bauen und die Dienstleistungen nutzen, denn nicht jeder Webuser sich mit dem Erstellen einer Webseite oder dem Onlinemarketing vertraut ist. Da es jedes Jahr immer mehr Internetnutzer gibt, die auch Interesse an der eigenen Webseite haben. Das Wort Homepage gefällt mir nicht, daher entweder eine Webseite oder ein Blog :). Demnach wächst stetig die Nachfrage nach einem professionellen Service und hier können solche Agenturen wie die SuperComm in Frage kommen.

by Alexander Liebrecht

Bildquelle by Supercomm.de

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

10 Comments
  1. Ich habe Probleme bei einem Blog die SEO von einer Agentur machen zu lassen. Bei onlineshops und statischen Seiten sind SEO Agenturen bestimmt gut, aber bei Blogs? Hauptsächlich kommt es bei der BlogSEO auf den Inhalt an und den schreibt der Betreiber. Dies gilt gleichemaßen für den Aufbau des content (title, Überschriften, Bilder, Formatierungen (wie strong, em..), interne Verlinkung etc.). Die Optimierung kann wahrscheinlich nur die Agentur leisten, die vor dem Veröffentlichen jeden Artikel prüft und optimiert. Aber was ist das für ein Aufwand. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Blogbetreiber das (bezahlen) möchte.

    1. Hi Lara,
      ja bei einem bloggenden Webmaster kann ich es mir auch schwer vorstellen, aber es gibt sicher da draussen Webmaster, die lieber die Ganze Arbeit für sich von anderen machen lassen und naja, das kostet zwar was, aber OK, wenn man sich schon an ein professionelles Services wendet, muss man auch zahlen.

  2. Die Frage die sich mir stellt ist, was kostet der Spass. D.h. verdiene ich nach Kosten mehr als vor Kosten. Zum anderen wie sieht es aus, wenn ein zeitlich begrenzter Vertrag ausläuft. Fallen dann meine Erträge wieder oder nicht. So gesehen würde ich es mir dreimal überlegen, ob ich solch eine Agentur anheuern würde oder nicht.

  3. Ich schließe mich dem Kommentar von Peter an. Es würde mich auch mal interessieren in welcher preislichen Klasse sich die Agentur befindet, konnte auf der Seite leider nichts dazu finden.

    1. Dort wird anscheinend nur individuell ein Preisangebot vorgeschlagen und das weisst man im Vorfeld nicht.

  4. Mit den SEO-Agenturen ist es doch immer so eine Sache. Kann man als Webmaster überhaupt einschätzen, wie die Agentur arbeitet? In letzter Zeit häufen sich die Shop- oder Seiten Betreiber, die sich wieder von den Agenturen lösen.

    Viele bekamen Abmahnungen, sogenannte Google Penaltys, die ihre Shops, Webseiten und andere Projekte über solche (möchte hier auch nicht alle über einen Kamm scheren) Agenturen bewerben und optimieren ließen.

    Als Otto-Normal-Webmaster ist man mit Sicherheit noch nicht darauf angewiesen und kann ein Großteil dieser Arbeiten auch selbst machen.

    MfG Gregor

  5. Die Kommentare treffen das was ich auch überlegt hatte.
    Lohnt es sich für jemanden der einen Blog betreibt SEO mit einer Agentur zu betreiben?

    Dazu muss der Blog doch ein gewisses maß an Professionalität erreichen damit sich das überhaupt lohnt.

    Weil der Kostenaufwand ist doch bei einer Agentur immens oder irre ich da?

    Für viele kleine Blogs wird es sich also kaum lohnen. Denke ich mal.

  6. Ich sehe es auch so, dass mit dem kleinen Privatblogger und da muss man schon recht hohe Einnahmen generieren, damit man sich überlegt, noch besser zu werden und vll. eine Agentur zu beantragen.

  7. So richtig weitergeholfen hat mir der Artikel jetzt nicht. Ich will auch SEO Agenturen nicht schlecht machen, aber ich persönlich arbeite nur mit Freelancern zusammen. Die sind meist besser im Thema drin und man kann dort auch Kleinstaufträge vergeben. Bzw. wenn man ein gutes Verhältnis mit dem Freelancer hat und man lange Zusammenarbeit macht der auch mal was für ein kleines Budget von z.B. 100 Euro. So ne Agentur würde ja für den Betrag keinen Finger krum machen. Ist aber auch verständlich, weil bei einer größeren Butze allein der Verwaltungsaufwand ja schon 100 Euro veschlingt. Und dann wurde noch nicht mal eine Sekunde gearbeitet. Für größere Projekte hat natürlich auch die SEO Agentur wieder Vorteile (weniger Risiko, standardisierte Abläufe, etc.). Kommt – wie immer im Leben – eben ganz auf den einzelnen Fall an.

  8. Also ich bin von Seo Agenturen nicht wirklich überzeugt. Vorallem bei diesem Markt gibt es inzwischen auch viele schwarze Schafe mit ihren Top 3 versprechen. Mache von Anfang an mein Seo selber und kann mich bis jetzt nicht beschweren.

    Gruss

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg