Guten Morgen liebe Leser und Freunde des Feedbacks! In diesem Artikel geht es um das iPhone und iOS-Geräte. Es ist schon ein Weilchen her als die ersten Handy die Welt erblickten und damals als ich noch ein Jugendlicher war, sah ich die Leute auf der Strasse mit den ersten Handys. Ich konnte mir so ein Handy noch nicht leisten und wusste damit auch nichts anzufangen, aber viele Erwachsene haben diese noch grössere Gerätchen benutzt.

Im Nu hat es den Markt überrollt und die neuesten Handy-Geräte wurden an allen erdenklichen Verkaufsstellen angeboten und an den Mann und die Frau gebracht. Der Einsatz dieser Geräte war noch gering und es war alles mühsam. Um eine SMS verschicken zu können, brauchte man die Mitteilungszentrale, worüber alle SMS durchgingen, sodass man die SMS nicht wirklich sofort bekam – soweit ich mich entsinnen kann. Ich bin damals bei Motorola eingestiegen. Das war das Jahr 1999/2000, so in diesem Dreh und das war mein erstes Klapphandy, worauf ich sehr stolz war. Ich hatte damals noch den Vertrag und konnte rund um die Uhr telefonieren. Früher gab es noch keine Flatrates, soweit ich es in Erinnernung habe und man telefonierte nicht viel, um etwas Gld zu sparen.

Heute sieht die Welt anders aus und auch der Handy-Markt hat sich entwickelt und ist mächtig gewachsen. So gut wie jeder Jugendlicher besitzt heutzutage ein eigenes Handy und als die ersten Smartphones die Welt erblickten, kam auch noch die mobile Handynutzung dazu. Es wurden Flatrates und die modernsten sehr schicken Geräte angeboten und an den Mann und die Frau gebracht und so konnte man sich aussuchen, ob man ein iOS-oder-Android-Geräte haben wollte. Ich hatte mich zu iPhone hingezogen gefühlt und kaufte mir als ich in der Schweiz gelebt hatte, ein iPhone 4 von Swisscom, mit allem Drumunddran, einer Datenflatrate und Telefonflatrate und nutze das Ganze sehr rege. Ich habe Handytickets verwendet, mobile Fahrpläne abgerufen und auch so surfte ich auch mobil im Internet. Mein iPhone 4 habe nun schon seit 4 Jahren und bin damit sehr sehr zufrieden.

Wenn man das iPhone rege nutzt, sammeln sich auch allerhand Daten auf dem besagten Gerät und was ist wenn das iPhone nicht mehr so funktioniert und es zu einem Datenverlust gekommen ist. So muss mal schauen wie man es wieder auf Vordermann bringt. Ich möchte euch auf ein nagelneues Tool namens Wondershare Dr.Fone für iOS aufmerksam machen. Mit diesem tollen und einfach zu installierenden Tool kann man die vorliegenden Daten retten und so entgeht man einem totalen Datenverlust und wird sich freuen, dass man so ein Tool entdecken konnte. Das Tool ist wie gesagt einfach zu handhaben und zu installieren. Man geht intuitiv vor und macht es Schritt für Schritt und befolgt die Anweisungen auf dem Bildschirm.

Dieses Tool ist für XP, Vista, Win 7 und 8 geeignet und mit diesen Betriebssystemen kompatibel. Ich habe es derzeit als eine unregistrierte Demoversion auf Win 7 64bit laufen und bin begeistert. Das Tool könnt ihr euch unter der verlinkten URL herunterladen und ich zeige euch hier zwei Screenshots, die ich soeben gemacht habe.

Dr.Fone ScanAuf diesem Screenshot seht ihr, dass ich mein iPhone mit dem PC verbunden habe, was ihr über den USB-Kabel eures iPhones anstellen könnt. Danach muss man auf Scan starten drücken und schon wird euer iPhone abgescannt. Wenn euer iPhone mit einem Passwort gesichert ist, werdet ihr darauf vom Tool hingewiesen und ihr müsst dann das Passwort auf dem iPhone eingeben und dann wieder auf Scan starten klicken.

Auf dem zweiten Screenshot seht ihr, was das Tool bei mir auf dem iPhone alles entdecken konnte.

Dr.Fone Scan-HauptansichtDas ist eine Menge an Daten und ich habe eine 32GB-Version des besagten iPhones. Ihr könnt dann die Daten auswählen, die ihr wiederherstellen möchtet und klickt dann auf das sich rechts unten befindliche Button Wiederherstellen und schon wird alles wiederhergestellt. Ich kam aber leider nur bis diesem Schritt, da ich nichts wiederherstellen brauche. Auf meinem iPhone ist alles in Ordnung und ich habe erst neulich die neueste iOS-Version gezogen und installieren lassen.

Die Daten zum Wiederherstellen können übrigens von allen iOS-Geräten, iCloud-und-iTunes-Sicherungen bezogen werden. Auch verschlüsselte Sicherungen sollten funktionieren. Es können App-Daten von WhatsApp, Instagram, Flickr und iPhoto wiederhergestellt werden. Also ein Rundumpaket dieses tolle und einfach zu handhabende Tool.

Es kann passieren, dass beim Aktualisieren von iOS etwas schiefgelaufen ist und man aber an die Daten ran muss, so kann man das Ganze dann mit dem Tool Dr. Fone wieder in Ordnung und auf Vordermann bringen. Probiert es einfach aus und ihr werdet sehen, dass es nützlich sein kann.

Bevor ich diesen Beitrag beende möchte ich euch fragen, ob ihr euch schon mal in der Situation befunden habt, euer iOS-Gerät wiederherzustellen? Welche Tools habt ihr dabei verwendet? Besitzt ihr ein iOS-Gerätchen?

Über eure Kommentare und Social Media Signale würde ich mich sehr freuen.

by Alexander Liebrecht

Bildquelle by Internetblogger.de

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

COMMENTS (8)

  • Ben Mueller

    Danke Alex für den Tipp mit dem Tool Wondershare. Ich werd das mal ausprobieren, denn bisher habe ich mein Iphone immer in regelmäßigen Abständen total platt gemacht und neu aufgesetzt – so wie man es bei einem Computer ja auch ab-und-zu macht – mir fiel einfach auf dass ich zwar Bilder, Nachrichten etc. zwar runterlöschen kann, aber das Iphone dadurch nicht gerade schneller wurde. Nach dem Plattmachen war das Smartphone immer wieder mit gewohnter Geschwindigkeit zurück – aber natürlich war es immer eine “Sauarbeit” vielleicht kann Wondershare mir hier wirklich helfen…

  • Alexander

    Hi Ben,
    ja, sehr gerne wegen der Vorstellung und wer weiss, vll. wird dir dieses Tool helfen können. Man kann es höchstens ausprobieren und schauen, ob die Hilfe gewährleistet werden kann.

  • Daniel B.

    Hi Alex, als langjähriger iPhone – Nutzer interessiere ich mich natürlich für dein vorgestelltes Tool. Grundsätzlich eine gute Sache auch wenn ich sowas bisher nicht benötigt habe … Aber eins will mir nicht ganz einleuchten. Wenn ich einen Datenverlust erleide stelle ich mir die verlorenen Daten aus der iCloud wieder her, vorausgesetzt ich habe sie dort gespeichert. So mache ich das auch mit einem neuen iPhone, bzw. synce mit dem iPad. Habe ich da einen Denkfehler?

    PS: Dein commentluv – Plugin zeigt die Umlaute nicht korrekt an, hast du das schon gesehen?

    Grüße Daniel

  • Alexander

    Hi Daniel,
    ja, richtig, aber wenn man keine gespeicherten Daten in der iCloud hat, kann man dieses Tool verwenden. Nein, du hast kein Denkfehler.

    Ich weiss das mit dem CommentLuv und ich kann das Problem leider nicht lösen, konnte es schon auch auf anderen Blogs beobachten, indem die Umlaute falsch angezeigt werden.

  • Alexander

    Hi Lothar,
    du hast gerade über ein anderes Thema gepostet. Meinst du wahrscheinlich dieses Blog hier. Soweit ich weiss, habe ich die Tags auf noIndex durch WordPressSEO gestellt.

Write Your Review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CART

CMS-Produkte und Webseitenerstellung via Bolt CMS ab 150-500 EUR inkl. MwSt. Ausblenden

X