W3 TotalCache im Einsatz und versucht, zu optimieren!?

Heute Nacht habe ich vor dem Notebook verbracht, weil ich meinen Blog etwas optimieren und die Performance steigern wollte. Aber ob es mir gelungen ist, möchte ich von euch wissen. Laut den AnalyseTools wie PingdomTools, GooglePageSpeed und GTmetrix sieht das Ergebnis ernüchternd aus. Ich konnte zwar die Werte beim GooglePageSpeed steigern, aber das Ladetempo des Blogs ist eher geringer ausgefallen. Irgendwie kommt mir so vor, dass das Plugin, welches ich eingesetzt habe – nämlich W3 TotalCache – kaum was gebracht hat.

Bei Pingdom-Tools kam ich auf folgende Werte. Siehe Grafik darunter.

PingdomTools Pagespeed

 

Der Grad oder der Score ist zwar bei 74, was nicht unbedingt schlecht ist, aber das Ladetempo der Webseite ist doch schon sehr verdächtigt. Vorher hatte ich ein paar Caching-Plugins wie Cachify und WP Minify im Einsatz und dabei hatte ich die Ladegeschwindigkeit bei 3 s, nun ist es bei fast 7, was doch schlecht ist, finde ich. Bei dem Plugin W3 TotalCache habe ich alles aktiviert, was zum Caching beiträgt, konnte aber nicht das Maximum herausholen. Das kann ich mir momentan nicht erklären. Dann schauen wir mal weiter und ich analysierte mit GTmetrix, siehe die weitere Abbildung unten.

GTmetrix Pagespeed

 

Der Pagespeed-Score liegt hierbei bei 77%, was vielleicht akzeptabel ist, aber auch hier haben wir das Ladetempo sogar bei noch höheren 7,94 s. Dieses Tool dürfte nicht lügen, bin ich der Ansicht. Also was habe ich falsch gemacht!? Der Pagespeed hat sich sogar verschlechtert und nicht was ich erreichen wollte, nämlich eine aussagekräftige Verbesserung. Nun gibt es noch den GooglePageSpeed und da konnte ich eine Verbesserung beim Desktop einfahren, nämlich auf 82%, was recht gut ist. Schaut euch das auf der unteren Abbildung an.

GooglePageSpeed

 

Beim mobilen Aufruf ist der Score bei gerade mal 67%, was eher durchschnittlich ist. Ich musste die drei Analyse-Tools einsetzen, damit ich die Ergebnisse auch vergleichen kann. Aber so sehr zufrieden bin ich von meiner Optimierung nicht. Ich wollte eigentlich am Server, den ich mein eigen nennen darf, optimieren und informierte daraufhin den Support von All-inkl. Mir wurde vorgeschlagen, Memcached zu installieren. Also kümmerte sich der Support rasch darum und installierte Memcached. Damit es aber in WordPress auch funktioniert, musste man dieses Plugin installieren und aktivieren. Das klappte bei mir jedoch nicht, weil noch der interne WordPress-Cache aktiv war. Diesen habe ich leider nicht geschafft, zu deaktivieren. Weiss das jemand von euch, ob es geht??

Nun liess ich es mit Memcached sein und probierte das Plugin W3 TotalCache, aber wie ihr sehen und lesen könnt, hat es mir nicht allzu viel gebracht. Daher überlege ich es mir noch, ob ich es nicht bei den ersten beiden bzw. dreien Plugins belassen sollte. Schliesslich will ich das Ladetempo des Blogs optimiert haben. Eure Meinung ist mir nun sehr wichtig, damit ich auch richtig handeln kann. Wenn ihr das Ladetempo zu langsam empfindet, werde ich gerne zurückrudern und mich für Cachify und WP Minify sowie ein weiteres Plugin entscheiden.

Mir persönlich gefällt der momentane Zustand keineswegs und ich könnte jetzt schon alles wieder zurückschrauben, warte aber trotzdem auf eure Resonanz und dann entscheide ich.

Also frage ich euch, was ihr davon haltet? Ist es eine gelungene Optimierung oder habe ich die Nacht umsonst schlaflos verbracht??

Über ein paar Kommentare und auch Likes würde ich mich freuen.

P.S. Bitte beachtet auch unsere wachsende Google+ Community von Bloggern für Blogger ;).

P.P.S. gerade via Kommentar reinbekommen, dass die Emoticons sich nicht öffnen lassen. Ja, ganz klar, W3 TotalCache ist schuld. Also nach und nach empfinde ich keinen Gefallen mehr daran. Brauche noch mehr Resonanz, um reagieren zu können.

by Alexander Liebrecht

 

 

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

21 Comments
  1. Vielleicht hast du mittlerweile einfach den Plugin-Bogen überspannt. Ich habe bei dem ersten Tool folgende Werte:
    90
    29
    2,09s
    181,7
    Ganz ohne Plugin. Nur durch Einträge in der .htaccess
    Je mehr Sachen du installiert hast, desto mehr Requests werden ausgelöst. Das dauert dann halt. 100 x 1 KB braucht länger im Download als 1 x 100 KB.

    Beim zweiten Tool habe ich:
    (75%)
    (83%)
    Page load time: 5.82s
    Total page size: 172KB
    Total number of requests: 29

    Und bei Google Pagespeed glaube ich ca. 90 Punkte für Desktop.

    Auf http://page-speed.net/ gibt es Tipps. Kommentare im Quellcode des Theme entfernen bringt auch Punkte. Bilder optimieren ebenfalls. Ich habe Optimus installiert. Google hat zwar immer noch 1 % zu meckern bei Grafiken, aber das ist mir dann egal.

    Man kann auch viele kleinen Grafiken zu CSS Sprites zusammenführen. Aber damit habe ich keine Erfahrung.

  2. Morgen @Safferthal,
    ja, durchaus denkbar und ich finde das auch langsam nicht mehr witzig. Ich empfinde, dass mein Blog nun langsamer lädt als vorher und dem werde ich heute noch entgegenwirken und schmeisse W3 TotalCache hochkantig raus. Ich hole mir noch ein paar Meinungen ein und dann ist es soweit.

    Aber du hast schon mal gute Werte bei den Tools. Bei mir sind ja noch Piwik und GoogleAnalytics installiert. Ich habe gelesen, dass die beiden Scripte auch das Ladetempo verschlechtern.

  3. Ist schon relativ langsam. Es braucht immer etwas bis es losgeht, wenn man einen Link anklickt. Piwik und GA habe ich nicht installiert. Klar verschlechtern die. Aber doch nicht so stark. Ich hatte beides auch schon mal installiert.

  4. Soo, ich hatte es genug und habe soeben alles zurückgeschraubt, deinstallierte W3 TotalCache und aktivierte WP Minify, HyperCache und Cachify. Jetzt teste ich das Blog nochmals mit den dreien Tools und sehe was dabei herauskommt, aber es ist schon ein bisschen schneller geworden.

  5. Hej Alex,

    also rein subjektiv meine ich, lädt Deine Seite schneller als vorher und ich schaue ja recht regelmäßig bei Dir rein. Bei mir erscheinen aber Deine Socialmedia Buttons momentan nur als Links.

    Ich habe mich lange Zeit gegen ein Cache-Plugin gewehrt, weil ich genau wie Du Probleme mit W3 Total Cache hatte. Gut, ich gebe zu, dass ich bei den vielen Einstellungsmöglichkeiten recht schnell die Geduld verloren habe und keine Lust hatte, mich näher damit zu beschäftigen.

    Lange Zeit habe ich nur Cache-Scripts (nach Tanjas Methode) manuell an diversen Stellen eingefügt und zusätzlich per .htaccess das Cachen geregelt. Zusätzlich habe ich manuell sämtliche js- und CSS-Dateien verkleinert und gezippt und auch die Komprimierung in der .htaccess umgesetzt. Nachdem ich aber wieder ein Syntax Highlight-Plugin installiert habe, litt darunter ein wenig die Performance.

    Daher habe ich mich noch einmal umgeschaut und verwende nun seit Kurzem Cachify von Sergej. Es ist superschlicht gehalten und sehr effektiv. Seitdem beträgt die Ladezeit lt. Pingdom Tools (Amsterdam) wieder unter 1 Sekunde.

    Gruß Sylvi

  6. P.S.: Nach Absenden meines vorigen Kommentars werden plötzlich die Social Media-Buttons wieder richtig angezeigt. 🙂

  7. Ich finde auch Cachify am besten. Es ist einfach klein und schnell.
    Eine andere Sache: Um den Pagespeed zu steigern empfehle ich dir den Browser-Cache zu aktivieren falls du es noch nicht getan hast. Es werden sämtliche Sachen wie Bilder, Javascript oder css im Browser gespeichert und müssen deswegen nicht jedes mal neu geladen werden. Aktivieren kann man das indem du folgendes in dein .htaccess einfügst:


    ExpiresActive On
    ExpiresDefault "access plus 1 month 1 days"
    ExpiresByType text/html "access plus 1 month 1 days"
    ExpiresByType image/gif "access plus 1 month 1 days"
    ExpiresByType image/jpeg "access plus 1 month 1 days"
    ExpiresByType image/png "access plus 1 month 1 days"
    ExpiresByType text/css "access plus 1 month 1 days"
    ExpiresByType text/javascript "access plus 1 month 1 week"
    ExpiresByType application/x-javascript "access plus 1 month 1 days"
    ExpiresByType text/xml "access plus 1 seconds"

  8. Hi Sylvi,
    du hast aber nun eine gute Ladezeit, sehr vorbildlich, finde ich. Ich habe jetzt Cachify und auch W3 TotalCache wieder deaktivert, weil irgendwie scheint hier im Blog einiges nicht zu funktionieren. Die Blogroll lud nicht, bei mir gings und diese Social Media Buttons haben vor der Optimierung auch gut funktioniert. Ich habe jetzt zwar etwas langsamere Werte bei den Analysetools, aber dafür möchte ich, dass das Blog funktionsfähig bleibt. Funktionieren diese Buttons jetzt auch?

  9. Kann es sein, dass du bei Cachify bei der Funktion Anwendungsbereich im Quelltext minimieren Javascript ausgewählt hast. Bei dieser Funktion versucht er den Javascript klein zu halten und dadurch kann es zu Fehlren kommen. Am besten dort HTML wählen.

    Bei Sylvi gingen die Buttons vor dem Kommentar nicht und erst nach dem sie ein Kommentar hinterlassen hat wird für sie der Cache deaktiviert, dadurch konnte Sylvi danach wieder deine Buttons ohne Fehler nutzen.

  10. Hej Alex,

    leider kann ich hier momentan nicht alle Kommentare (meine, Arturs Kommentar und Deine Antworten dazu) sehen. Das ist nur über die Abofunktion in Thunderbird möglich.

    Jetzt erscheinen die Social Media Buttons auch wieder nur als Links. Ich weiß nicht, aber vielleicht ist das ja nur bei mir so. Wenn ich in der Vergangenheit den Twitterbutton über Deinen Beiträgen angeklickt habe, erschien auch immer nur ein leeres Popupfenster. Daher habe ich stattdessen Buffer verwendet.

    Tut mir leid, dass Dir die Cache-Plugins so viele Probleme bereitet haben.

    Gruß Sylvi

  11. Total verrückt, aber genau wie gestern erscheint jetzt alles wieder, nachdem ich meinen Kommentar verschickt habe.

  12. Hi Artur,
    ja du hast richtig gelegen und ich habe diese Funktion nun auf nur HTML gestellt. Danke dir für diesen doch so hilfreichen Tipp. Cachify habe ich erneut aktiviert und werde es im Blog belassen.

    Hi Sylvi,
    Das ist schon ein bisschen eigenartig, was gerade im Blog passiert. Ich habe kaum was geändert oder neues hinzugefügt. Hatte nur das Plugin Cachify kurz deaktiviert und dann wieder aktiviert, aber das war so eben vor einigen Minuten. Mal sehen, wie es dann die Tage im Blog sein wird und euer Feedback ist natürlich sehr geschätzt und mir sehr wichtig. Bei mir wird übrigens alles angezeigt, die Kommentare und auch die CSS lädt gut. Daher ist es eigenartig für mich!!

  13. Heute Nachmittag waren immer noch die Links der SM-Buttons und auch nur die ersten Kommentare zu sehen.

    Jetzt scheint aber alles wieder in Ordnung zu sein. Sowohl die Social Media Buttons als auch alle Kommentare kann ich sehen, bevor ich diesen Kommentar geschrieben habe. 🙂

  14. Hi Sylvi,
    ja, super, also konnte ich das Problem mit eurer Hilfe und dank Michael Ziegler von Eckendenker lösen. Jetzt sind alle Caching-Plugins wieder inaktiv und so belasse ich es auch dabei. Wir konnten in der .htaccess einen Code einfügen, was nun zu funktionieren scheint. Darauf, dass hier endlich Ruhe einkehrt und man unbeschwert kommentieren kann :-).

  15. Hi Artur,
    gerne doch. Also ich habe erstens alle Caching-Plugins, so gut sie auch sein mögen, deaktiviert und folgendes in die .htaccess eingefügt.


    RewriteEngine On
    RewriteBase /
    RewriteRule ^index\.php$ – [L]
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /index.php [L]

    # Deflate Compression by FileType

    AddOutputFilterByType DEFLATE text/plain
    AddOutputFilterByType DEFLATE text/html
    AddOutputFilterByType DEFLATE text/xml
    AddOutputFilterByType DEFLATE text/css
    AddOutputFilterByType DEFLATE text/javascript
    AddOutputFilterByType DEFLATE application/xml
    AddOutputFilterByType DEFLATE application/xhtml+xml
    AddOutputFilterByType DEFLATE application/rss+xml
    AddOutputFilterByType DEFLATE application/atom_xml
    AddOutputFilterByType DEFLATE application/javascript
    AddOutputFilterByType DEFLATE application/x-javascript

    # turns cache on for 1 month

    ExpiresActive On
    ExpiresByType text/css “access plus 1 month”
    ExpiresByType text/javascript “access plus 1 month”
    ExpiresByType application/javascript “access plus 1 month”
    ExpiresByType application/x-javascript “access plus 1 month”
    ExpiresByType image/gif “access plus 1 month”
    ExpiresByType image/jpeg “access plus 1 month”
    ExpiresByType image/png “access plus 1 month”
    ExpiresByType image/x-icon “access plus 1 month”



    Header set Cache-Control “max-age=2592000, public”


    Header set Cache-Control “max-age=2592000, public”


    Header set Cache-Control “max-age=2592000, private”


    # Deflate Compression by MimeType


    ExpiresActive on
    ExpiresDefault “access plus 1 month”
    SetOutputFilter DEFLATE


    # gzip Compression if availiable

    mod_gzip_on Yes
    mod_gzip_dechunk Yes
    mod_gzip_item_include file \.(html?|txt|css|js|php)$
    mod_gzip_item_exclude rspheader ^Content-Encoding:.*gzip.*

    Das hat mir geholfen und die Kommentierer hier berichten auch, dass es auch mit der Kommentaransicht klappt und meine Emoticons sind wieder da. Allerdings meint Michael Ziegler von Eckendenker, dass es nicht auf jedem Server funktioniert. Man kann es dann demnach ausprobieren und schauen, was der Server macht. Ich werde noch ein paar Analyse-Tool laufen lassen und sehen, was für Werte dabei herauskommen.

    Falls du es mit diesem Code auch ausprobieren solltest, wäre es super wenn du hier im Kommentar und/oder auch auf deinem Blog vom Ergebnis berichtest. So können auch andere sehen und erfahren, ob es etwas bringt.

  16. Kurze Anmerkung:

    RewriteEngine On
    RewriteBase /
    RewriteRule ^index\.php$ – [L]
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /index.php [L]

    weglassen bzw. nicht austauschen. Damit ändert man seine Permalink Struktur und das sollte man nicht so direkt machen ^^ wenn man sie vorher noch nicht eingestellt hat.

  17. Der Eckendenker hat ein gutes PlugIn erwähnt. Jetzt habe ich Google PageScore von 97 auf Desktop und 88 bei Mobil. Mobil werde ich auch noch auf fast 100 bringen. Muss ich nur den Quellcode optimieren. Wenn es gehen würde. Irgendwie ist seit ein paar Tagen etwas defekt bei meinem Webspace. ich bekomme immer “Read Time Out” oder so ähnlich. Kann nichts hochladen und so. Über WordPress kann ich aber Installieren, Bilder hoch laden und so weiter. — Allerdings gilt zu beachte, dass ich auf Besucherseite keine PlugIns und keine Mini-Grafiken mehr habe.

  18. Ich habe gerade bei mir 99 Google PageSpeed Punkte erreicht. Ich könnte auch 100 Punkte erreichen, wenn ich evtl. einen schnelleren Webspace hätte und/oder meine Bilder noch etwas besser komprimiert wären.

    Das in die .htaccess

    ##– $Id: .htaccess 3209 2012-07-12 11:51:11Z gtb-modified $

    ##– Default charset
    #AddDefaultCharset UTF-8
    AddDefaultCharset ISO-8859-15

    ##– Disable the server signature
    ServerSignature Off

    ##– Turn off ETags in HTTP-header (use both directives)

    Header unset ETag

    FileETag None

    # BEGIN WordPress

    RewriteEngine On
    RewriteBase /
    RewriteRule ^index\.php$ – [L]
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /index.php [L]

    # END WordPress

    #– Enable the compression for any type of content

    SetOutputFilter DEFLATE

    ##– Generation of Expires and Cache-Control HTTP headers

    ExpiresActive On
    ExpiresDefault “access plus 1 month 1 days”
    ExpiresByType text/html “access plus 1 month 1 days”
    ExpiresByType image/gif “access plus 1 month 1 days”
    ExpiresByType image/jpeg “access plus 1 month 1 days”
    ExpiresByType image/png “access plus 1 month 1 days”
    ExpiresByType text/css “access plus 1 month 1 days”
    ExpiresByType text/javascript “access plus 1 month 1 week”
    ExpiresByType application/x-javascript “access plus 1 month 1 days”
    ExpiresByType text/xml “access plus 1 seconds”

    Die Einstellungen über WordPress kann vielleicht weg. Ist noch von einer xtc modiefied (oder wie auch immer das jetzt heissen mag) Installation. Ich lasse es drin, solange es nicht schadet.

    PlugIn Async JS and CSS installieren. Alle Kästchen mit Haken versehen.
    Plugin Optimus installieren. Für Bilder-Upload.

    Quellcode vom Theme, Javascript und CSS von Hand optimieren. Leerzeilen raus. Unnötige Leerschritte raus. Kommentare löschen. Für CSS kannste auch das hier http://compressor.ebiene.de/ nehmen. Hier noch mehr Tipps: http://page-speed.net/

    —–

    Aber bitte keine kleine Pillen gegen die Traurigkeit einwerfen , wenn du es trotzdem nicht auf 99 schaffst. Du hast einfach zu viele Plugins, die mit massig Requests erzeugen, drin. –> Ja, ich weiß das ich frech bin. :alay

    ——

    Dieser Text wurde mit Hilfe einer Microsoft Tastatur, eines Apple MacMini und einem Sony Bravia Full HD Fernseher geschrieben.

    So. Jetzt gehe ich an den Futtertrog. Mal schauen was ich mir zu Essen mache. :lapar

  19. Mist hätte ich von den Tags etwas auswählen sollen, weil die IFBefehle in Eckklammer fehlen jetzt.

  20. Hm, mir wurde kürzlich W3 Total Cache auf dem BarCamp Stuttgart empfohlen, ich hab’s ausprobiert, war total zufrieden und hab’s jetzt glaub bei allen meinen WordPress-Installationen laufen. Die Werte bei Google Page Speed sind ordentlich hochgegangen, hatte vorher aber auch gar kein Caching-Plugin.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.