Crackpot.at in der Vorstellung

This entry is part 33 of 81 in the series blogvorstellung
Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Die Reihe Blogvorstellungen geht weiter und ich stelle euch heute gerne das Blog Crackpot.at vor. Der Blogbetreiber ist der Michael aus Wien und es gibt ein Redaktionsteam, bestehend aus drei Personen. Also ist es kein Privatblog. Die meisten Blogs der deutschsprachigen Blogosphere dürfen reine Privatblogs sein, wie auch meins Internetblogger.de. Nun gut, zurück zu Crackpot.at. Was bietet uns dieses Blog?

Es wird über Aktuelles aus der Medienwelt und Social Media, Webdesign, Technik und Musik & Film seit Januar 2013 geschrieben. Das Blog scheint somit noch sehr frisch zu sein und es freut mich, dass wir ein neues deutschsprachiges Blog in der Blogosphere begrüssen dürfen. Es ist immer erfreulich. Auf Crackpot.at im Bereich Blog befinden sich 5 Beiträge auf der Blogstartseite. Wie viele Artikel insgesamt im Blog tumeln, kann mir nur der Betreiber verraten. Es gibt keine Paginierung und kein Blog-Archiv, woran ich das ablesen könnte. Schauen wir uns den Startseitenscreenshot von Crackpot.at an.

Blog Crackpot.at

An den Themen kann ich aber erkennen, dass das Blog ca. 75 Artikel publiziert hat. Immerhin sind es 15 Beiträge im Monat, was einen guten Durchschnitt darstellt. Das Blog ist gut strukturiert und übersichtlich aufgebaut. Man kommt gleich dazu, frische Artikel zu lesen. Artikel können via herkömmliches Kommentarformular kommentiert und in den Social Bookmarking Diensten geteilt werden.

Auf der Startseite sehen wir zudem Themen des Blogs und die Facebook-GefälltMir-Box. Des Weiteren werden aktuelle Tweets und im Footer des Blogs aktuelle Postings und Snapshots angezeigt. Noch finde ich im Footer einige informative Details zum Blog. In der Startseitennavigation gelangt man zum Menepunkt *Das Team*. Dort lässt sich einsehen, aus welchen Personen das Redaktionsteam besteht und in einem weiteren Menupunkt lässt sich mit Crackpot.at Kontakt aufnehmen.

Im aktuellsten Artikel des Blogs geht es um Google Grafikdesign-Richtlinien. Der letzter Artikel ist mit dem Datum vom 14. Juni 2013 versehen, also somit ziemlich aktuell. Mir gefallen frische Inhalte in den Blogs und man muss nicht lange auf neuen Lesestoff warten und verliert somit kein Interesse an dem Blog. Was sagen die SEO-Stats von Crackpot.at? Nun ich muss die Werte lediglich ablesen und es sieht folgendermassen aus. Der Pagerank der Webseite ist bei 1 und der AlexaRank bei 6 Mio., was sicherlich noch steigerungsfähig ist.

Nun komme ich zum Schluss des Artikels und den Rest mit dem Kennenlernen des Blogs möchte ich euch überlassen.

  • Kanntet ihr dieses Blog?
  • Betreibt ihr ein Blog oder eine statische Webseite?

by Alexander Liebrecht

 

Series Navigation<< Netzexil.de in der VorstellungFrisch-gebloggt.de in der Vorstellung >>

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg