Artikel erstellen mit Contao

Gestern in meinem Forum habe ich mich zu Contao geäussert, indem ich es in der Version 3.1.0 installiert habe. Und heute habe ich mit diesem CMS mehrere Stunden verbracht, um neue Erkenntnisse und Erfahrungen zu sammeln. Mir ging es in erster Linie darum, eine Seitenstruktur zu erstellen, was beim ersten Mal mit Contao nicht klappen wollte. Ich war auch unwissend und wusste mit Contao eher sehr wenig anzufangen. Heute weiss ich ein bisschen mehr und bin bei meinen Tests ein Stückchen weitergekommen.

Ich habe die Seitenstruktur erstellt, was bei mir jetzt folgendermassen aussieht.

Contao Seitenstruktur

Wie ihr seht, sind bereits zahlreiche Elemente und Menupunkte vorhanden. Ich habe 4 Unterseiten erstellt, welche aus der Startseitennavigation erreichbar sind. Mit euch möchte ich nun besprechen wie man den ersten Artikel schreibt und bereits vorhandene Unterseiten mit Inhalt füllt. Ich gehe davon aus, dass ihr euch mit der Seitenstruktur vertraut gemacht und neue Unterseiten erstellt habt. Also fangen wir mal an. Im Backend ganz oben Links findet ihr den Link namens Artikel. Darauf solltet ihr klicken. Nachdem ihr es angeklickt habt, erscheint im Backend die bereits vorhandene Seitenstruktur mit Unterpunkten, welche dann mit Inhalten gefüllt werden können.

Diese Unterpunkte werden jeweils zu jeder Unterseite angelegt und das sieht so aus.

Contao Artikel

Nun seht ihr auf dem oberen Screenshot wie die Unterpunkte platziert sind. Jede Unterseite bekommt einen Unterpunkt mit dem gleichen Namen und layout-mässig wird unser Inhalt in der Hauptspalte veröffentlicht. Nun klickt ihr zum Beispiel ganz oben in der Zeile Startseite auf den links dargestellten Bleistift-Icon, um zu dem Arbeitsbereich dieser Unterseite zu gelangen. Es erscheint eine neue Ansicht und diese Ansicht sieht dann wie folgt aus.

contao Unterseite bearbeiten

Ihr seht auf dem Screenshot, dass ich bereits einen Inhalt eingepflegt habe und um dies zu tun, klickt ihr oben im leicht grünfarbenen Bereich auf den Link *Neues Element*. Danach gelangt man zu einer weiteren Ansicht, die dann so aussieht.

Contao Neues Element hinzufügenDanach klickt ihr ganz oben rechts in diesem grünlichen Bereich auf das kleine braunfarbene Icon mit dem Pfeil nach unten. Es wird eine weitere Ansicht zum Bearbeiten des Inhaltselements erscheinen. Diese Ansicht beherbergt einige Optionen und auch einen Texteditor. Jetzt könnt ihr den Inhalt einpflegen. Wie dieser Bereich aussieht, zeige ich euch auf dem weiteren Screenshot.

Contao Inhaltslement bearbeiten

Ihr könnt auch Bilder, Links und Sonstiges einfügen und ihr solltet es einfach ausprobieren. Contao ist so ein CMS, wobei man extrem viel ausprobieren muss, um ans Ziel des Erfolgs zu gelangen. So ging es mir heute den halben Tag, aber ich habe einiges auf die Reihe bekommen. Ganz oben in diesem Bereich beim Elementtyp gibt es unzählige Möglichkeiten, welche ich noch nicht mal ansatzweise ausprobieren konnte und ich habe mich lediglich auf den Elementtyp Text beschränkt. In meinem Falle sollte es nicht anders sein.

Nachdem ihr den Inhalt erstellt und einige Optionen aktiviert habt, klickt ihr ganz unten auf *Speichern und Schliessen*. Danach geht ihr zum Frontend und schaut euch die Veränderungen an und die Inhalte dürften dann auch schon erscheinen. Man kann nach diesem Prinzip beliebig viele Inhalte einpflegen, was uns erlaubt, Contao als statische Webseite zu nutzen. Um es dynamisch zu nutzen, muss man das Modul Auto_News installieren, womit man bloggen kann. Ich habe es natürlich installiert, sehe aber derzeit noch nicht so durch und komme einfach nicht weiter.

Ich habe lediglich verstanden wie man ein Nachrichtenarchiv anlegt und neue Kategorien anlegen kann. Kategorien werden durch die Erstellung einzelner Archive realisiert. Um das Modul Auto_News in Wirklichkeit nutzen zu können, muss man sich noch um zwei weitere Module kümmern. Diese Module heissen Nachrichtenliste und Nachrichtenleser und genau hierbei bin ich heute gescheitert. Ich werde versuchen, mit Contao weiter zu arbeiten, um neue Erfahrungen zu sammeln. Bei Contao kann man nicht gleich loslegen und muss das CMS erst ausgiebig testen und kennenlernen.

Euch wünsche ich viel Spass beim Erstellen der statischen Inhalte.

by Alexander Liebrecht

 

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

One Comment
Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg