Typo 3 bei All-inkl installiert

Nun nachdem ich Serendipity, Joomla und Drupal ausprobiert habe, wollte ich auch Typo 3 testen und begann gestern Nacht, es zu installieren. Die Installation startete ich auf einer neuen Domain unter Internetblogger.biz und das Ganze geschah dann bei meinem Webhoster All-inkl. Die Typo 3-Installation stufe ich als sehr kompliziert ein und das war mit am schwierigsten von all den anderen CMSen, die ich bereits installiert habe. Ich hatte während der Installation auch einen regen Kontakt mit dem Support Service von All-inkl. Die Jungs konnten mir einige Male weiterhelfen. Daher schon mal grosser Dank an dieser Stelle. Also nachdem ich mir die aktuelle Version von Typo 3 v 6.0 heruntergeladen habe, lud ich alles auf meinen Webspace hoch. Dazu verwendete ich Filezilla.

Typo 3 LogoDas Installationspaket war recht gross und allein schon das Hochladen nahm so einiges an Zeit in Anspruch. Nachdem ihr das Paket hochgeladen habt, ruft ihr eure Domain im Browser auf und es öffnet sich ein Login, mit dessen Hilfe ihr zur der Installationsroutine gelangt. Um sich einzuloggen, benutzt man ein Standardpasswort und zwar dieses *joh316*, ohne die Sternchen. So nun loggt ihr euch ein und vor euch liegt ein langer Weg der Installationsroutine, die einem viel Mühe bereitet. Es sind folgende Reiter abzuarbeiten:

  • Basic Configuration
  • Database Analyser
  • Upgrade Wizard
  • Image Processing
  • All Configuration
  • Clean Up
  • phpinfo
  • Edit files in typo3conf/
  • About
  • Logout from Install Tool

Ich weiss nicht mehr, was da einzeln gestanden hat, aber man muss eben den Bildschirmanweisungen folgen und meistens muss man den einzelnen Ordnern Rechte vergeben. Dabei ging es immer um CHMOD 777, also beschreibbar machen. Versucht zu installieren, habe ich es gestern Nacht 4-5 Mal und immer wieder gab es Probleme mit dem Einloggen im Install Tool. Aber irgendwann mal am frühen Morgen, lud ich mir das Installationspaket erneut hoch und loggte mich im Install Tool ein. Dieses Mal waren so gut wie alle  Verzeichnisse beschreibbar. Bei einem der Installationsreiter muss man Image Magick auf dem Server aktivieren. Dazu bedarf es eines Eintrags in .htaccess und der Angabe des Pfads. In meinem Falle war es usr/bin. Die Vorgehensweise könnt ihr auch den Infos hinter diesem Linkverweis entnehmen.

Im Reiter Database Analyser müsst ihr die Datenbank-Daten angeben. Bei mir wurde eine Zeit lang die Datenbank nicht erkannt und ich war schon kurz vorm Verzweifeln. Aber dann irgendwann mal schien es zu klappen. Im Reiter Edit files in typo3conf/ habe ich nichts gemacht. Im Reiter Database Analyser müsst ihr noch einen neuen Admin-User erstellen, damit ihr dann später euch im Backend der Typo 3-Installation einloggen könnt. Ich habe es erst übersehen und konnte mich mit dem Standard-Login wie admin und dem Passwort: password nicht anmelden. Um solchen Problemchen auf den Grund zu gehen, habe ich minütlich die GoogleSearch verwendet.

Meine Typo3-Installation steht jetzt und ich kann mich im Backend anmelden, aber der Frontend wird leider nicht angezeigt und das ist mein grösstes Problem, vor welchem ich gerade stehe. Dabei muss ich mich an das Typo3-Forum wenden. Oder es gibt ja mehrere Foren und ihr könnt euch auch an dieses Forum wenden. Bei mir klappt zum Beispiel auch die Eindeutschung des Backendes nicht. Ich bin wie hier angegeben vorgegangen, aber das führte leider nicht zum Erfolg. Alles in allem überlege ich es mir, ob ich mit Typo 3 weiter experimentieren möchte. Eigentlich interessiert es mich, wie man damit bloggen kann. Aber erst muss ich mich den Problemen stellen und diese auch beheben.

  • Wie siehst du es mit Typo 3?
  • Ist das eine Alternative zu WordPress?
  • Betreibst du eine Webseite oder ein Blog auf Typo 3?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

11 Comments
  1. […] CMSe und installiere sie auf den Servern von All-inkl. Ich habe inzwischen mit Drupal, Joomla, Typo3, Serendipity und Contao gearbeitet und mein nächster CMS-Kandidat heisst Textpattern. Textpattern […]

  2. […] dies sowohl jenes. Nachdem ich solche CMSe wie Textpattern, Drupal, Joomla, Contao, Serendipity und Typo3 installierte habe, kämpfte ich mich zum MovableType durch und habe es heute nach hartnäckigen […]

  3. […] CMSe bei mir zum Opfer gefallen und ich durfte folgende davon testen: Textpattern, Drupal, Contao, Typo3, Joomla, MovableType und B2Evolution(Review steht noch aus). Alles in allem hat es mir viel Freude […]

  4. […] CMSen befasse und schon solche wie Textpattern, LifeType, Movabletype, Drupal, Joomla, Typo3, b2evolution und Contao installiert habe. All diese CMSe laufen bei mir auf einer separaten Domain […]

  5. […] stehen derzeit folgende Content Management Systeme wie Drupal, Joomla, Textpattern, LifeType, Typo3, Contao, MovableType, Serendipity und B2Evolution sowie Contenido. Neulich habe ich einen weiteren […]

  6. […] Joomla, Textpattern, LifeType, MovableType, b2evolution, Contenido, PivotX und Serendipity sowie Typo3. Beim Fokus CMS haben wir ein einfach zu bedienendes und zu handhabendes CMS mit einigen neuen […]

  7. […] CMS namens Nucleus. Nebenbei erwähnt, habe ich bereits mit solchen CMSen wie TextPattern, Joomla, Typo3, Drupal, Contao, Contenido, Serendipity, LifeType, PivotX, Fokus CMS und b2evolution gearbeitet. […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg