Rocking Blogroll bei Internetblogger.de

Ich schiebe es schon lange vor sich her, obwohl das Blogroll-Plugin und die Infos, welche mir Tanja von Crazytoast.de geschickt hat, längst meine eMail-Adresse erreichten. Die ganze Zeit hatte ich keine Blogrolle im Blog und dann verlagerte ich sie auch noch auf eine Blog-Unterseite. Wobei das Letztere meinerseits erwünscht war. Das diente nur einem einzigen Zweck und zwar der Erhöhung der Blog-Ladezeiten. Immerhin enthielt sie über 35 Links zu Blogs und Webseiten. Neben der Blogrolle auf der Startseite wurde auch sonst etwas aufgeräumt. Was eine Blogrolle betrifft, so äusserte ich mich schon in der Vergangenheit zu verschiedenen Arten einer Blogrolle.

Neuerdings konnte ich mithilfe von Tanja seitens Crazytoast.de eine weitere etwas durch Thumbnails und eine kurze Beschreibung des Links aufgepeppte Blogrolle verwirklichen. Das musste sein und ich bin auch der Meinung, dass zu viele Links auf der Startseite nichts zu suchen haben. Wobei wenn man diese ins Blog-Innere verlagert, kann es einer Blogdomain nicht mehr schaden. Unter der Blogunterseite “Friends” könnt ihr das Ganze einsehen und ich habe die Update-Frequenz auf 144 Stunden eingestellt. Mit dem darunter stehenden Codeschnippsel gewähre ich euch den Einblick in meine Einstellungen.

         tp_show_blogroll_rss_links( array(
                'show_items' => -1,
                'category' => false,
                'item_order' => 'link_name ASC',
                'older_than' => 144,
                'show_date' => 0,
                'show_image' => 'show-my-own-images',
                'thumb_size' => 50,
                'show_summary' => 1,
                'summary_length' => 200) );
} ?>

Einige der Blogroll-Links habe ich entfernt, da es in diesen Blogs schon seit Monaten nicht upgedatet worden ist, sprich es wurden keine Blogroll-Plugin Rocking Blogrollneuen Artikel mehr veröffentlicht. Das Ganze konnten wir mit dem Plugin Rocking Blogroll realisieren und ich musste mich bei Cronjob.de anmelden, damit man einen regulären CronJob einrichten konnte. Inzwischen haben mich einige Blogs aus deren Blogrolls entfernt, naja zum Teil wohl auch, weil deren Links nicht mehr in meiner Blogrolle zu sehen waren. Den Grund kennt ihr ja jetzt: Ich kam erst jetzt dazu, eine vernüftige Blogroll-Lösung zu verwirklichen. Links in der Abbildung seht ihr einen kleinen Ausschnitt der gepflegten Sammlung meiner empfehlenswerten Blogs und ich werde mir nochmal den Google Reader vornehmen, weil einige Blogger einen Platz in der Blogroll von Internetblogger.de verdient haben ;-).

Es gibt noch ein Blogroll-Widget mit dem Zusatz-Feature RSS-Feeds, indem ihr darüber einen ausführlichen Bericht bei Tanja im Blog finden könnt. Dort befindet sich auch die Download-Quelle des Plugins. Die meisten Blogger sagen, dass niemand ein Anrecht auf den Platz in der Blogrolle hat und daher geht man damit sparsam um und man kann höchstens lesenswerte Blog-Empfehlungen oder ein paar befreundete Links in solche aufnehmen. Der Ansicht bin ich auch. Soviel zu meiner Blogroll und eine Bitte an alle Blogs, welche sich in der Blogroll wiederfinden. Einige der Thumbnails fehlen, da ich mit Gravatar-Links arbeitete und falls ihr sowas besitzt, teilt mir das hier in den Kommentaren bitte mir. Danach füge ich die kleinen Bildchen ein und alles geht seinen Gang.

Eine kleine Umfrage würde ich noch starten wollen und zwar seid ihr für eine oder gegen eine Blogroll?
Sorry, there are no polls available at the moment. Es hatten sich auch einige weitere Blogs demselben Thema gewidmet und ich verlinke ein paar im Sinne der Themenrelevanz sowie einem besseren Linkwachstum innerhalb der deutschsprachigen Blogosphere.

Oliver seitens Plerzelwupp bringt 11 Tipps und Tools für eine Blogroll auf den Punkt

Patrick Gotthard berichtet auf seinem Blog über eine GoogleMaps-Blogrolle

Thomas von Nicht-spurlos.de hat in seinem Blog ebenso eine sich nicht auf der Startseite befindliche Blogrolle

Falls ihr für mich ein paar Tipps zu der ausgeputzten Blogrolle bei Internetblogger.de habt, könnt ihr mir das gerne in den Kommentaren mitteilen.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

11 Comments
  1. Danke für die Verlinkung 🙂
    Aber du hast meinen Nachnamen falsch geschrieben 😉 Der wird ohne t am Ende geschrieben 😛

  2. Danke für die Erwähnung 😉

    Die Rocking Blogroll und das Blogroll Widget Plugin sind übrigens zwei paar Stiefel, die zwar unterm Strich das gleiche machen, nur auf unterschiedliche Art und Weise. Während das Blogroll Widget Plugin laufend die letzten Beiträge aus dem Feed des jeweiligen Blogs holt – und somit auch die Performance nicht wenig belastet – ist die Rocking Blogroll eine Entwicklung für “advanced user” (man möchte mir diesen Begriff verzeihen), denn sie ist nicht ganz so einfach zu installieren. Im Gegensatz zum Plugin holt sie die Feeds nicht laufend, sondern via Cronjob nur in einer individuell definierbaren Zeitspanne und schreibt die Details in die Datenbank. Beim Seitenaufruf wird das Ganze dann aus der Datenbank geholt, so dass die Performance der Seite nur minimalst belastet wird.
    Die Rocking Blogroll gibt es auch nicht als Plugin zum Download, sondern nur per eMail auf Anfrage. Ich hatte zum Blogroll Widget Plugin schon mehrfach ein “geht nicht, ist zu schwer etc.” vernommen, so dass ich mich entschieden habe diesen Weg zu gehen. Die Installation ist ja auch wirklich nicht ohne, zumindest für jemanden der von PHP und Datenbanken keine Ahnung hat. Und automatisieren kann man das Ganze auch nicht, da es ja einen Cronjob braucht 😉

  3. Zunächst mal Danke für die Erwähnung!

    Die Blogroll ist immer wieder Diskussionsgegenstand so wie die Verlinkung im allgemeinen kontinuierlich durch die Bloggerwelt gezogen wird.

    Lange Zeit war die Blogroll in meiner Sidebar verankert. Mit immer mehr an Zuwachs wurde zuletzt über eine halbe Seite dafür verbraten. Was zunächst half war die “Random-Lösung”. Mit Umstellung meines Themes verschwand die Blogroll aus der Sidebar um wurde auf eine eigene Seite verlagert. Jetzt spielt es keine große Rolle mehr, wie viel “Bewohner” dort vermerkt sind – Dank des Plugins von Crazy Girl.

    Gewissermaßen eine von den Besuchern selbst generierte Blogroll bildet das Plugin Show Top Commentators. Wer viel kommentiert trägt sich dort automatisch ein.

    Mit dieser Lösung bin ich persönlich sehr zufrieden. Geschmäcker sind verschieden und deswegen muss jeder für sich selbst entscheiden wie er es handhaben möchte. Nichts desto trotz halte ich Verlinkung untereinander für sehr wichtig.

  4. Find ich gut, hab das auch schon lange auf meiner ToDo Liste, leider beißt sich das ganze noch mit meinem Cachesystem. Aber mal schauen, irgendwann mach ich mich da ran.

  5. Sieht auf jeden Fall schick aus. ,-9
    Wäre aber doch auch einfach zu handhaben mit dem RSS-Import Plugin, ne kleine div schreiben, Image oder header eingebunden(alternativ auch Gravatar, wenn mail adresse hast), Artikelanzahl und so hast auch ne Blog List mit den jeweilig aktuellsten Artikeln.
    Geht natürlich nur auf ner eigenen Seite, wegen Platzmangel.
    Ich muss mich auch noch drum kümmern, ist auf der ToDo Liste. ,-9
    Grüsse

  6. @Patrick,
    gerne und Danke für den Korrektur-Hinweis, welchen ich gleich mal befolgte.

    @CrazyToast,
    nein, nein, du hast schon Recht, dass die Installation via CronJob und weitere Bestandteile einige gewisse Kenntnisse vom Blogger abverlangt. Daher kann man “advanced User” so im Raum stehen lassen, finde ich. Danke dir nochmal für die Hilfestellung bei der Installation 😉

    @Thomas,
    die gegenseitige Verlinkung unterstütze ich nun bei jedem Artikel so gut es geht. Ja, allerdings und ich denke mal, dass die Zeiten, wo man mehrere Dutzend Links in der Blog-Sidebar, sprich im Sinne der Blogrolle, hatte, fast gezählt sind. Es entstehen immer mehr Blogs, welche auf lesenswertes Interesse stoßen und da wird es eng in der Blogsidebar. Auf eine separate Blog-Unterseite auszuweichen, ist es dabei eine gute Lösung.

    @Markus,
    somit gewinnt Rocking Blogroll an Sympathien;-). Das spricht sich schnell herum.

    @Nismion,
    jedenfalls wenn du das realisiert bekommst, solltest du darüber bloggen. Vll. gibt es weitere Interessenten, welche nicht gleich zum CronJob greifen möchten.
    In diesem Sinne auf die Erhaltung der Verlinkung der Blogosphere!

  7. @Thomas: Danke für die Blumen

    @Nismion: Nichts anderes als Du beschreibst macht mein Plugin WordPress Blogroll Widget with RSS Feeds, was sowohl in der Sidebar als Widget als auch auf einer Seite einsetzbar ist. Nur… via RSS bei jedem Seitenaufruf mehrere Feeds zu holen geht auf die Performance, weswegen ich die “Rocking Blogroll” kreiiert habe, die stattdessen Cronjob und Datenbank nutzt.
    Und.. wer das ganz ohne Plugin manuell mit einigen Feeds und ebenfalls performancelastig machen möchte, findet bei mir seit letzten Jahr November hier die PHP Anleitung dazu.

  8. An für sich ist das nicht kompliziert. Es ist die Verfahrensweise, wie ich vor meinem Footer auch meine anderen Blogs verlinkt habe. SaschaOertlin.de verfährt auch so ähnlich mit seinen eigenen Blogs.
    Wendet man das jetzt auf eine Seite an, n bißchen anders stylen, mehr im Sinne einer Liste, wo jeder der Blog Liste ein zwei Artikel, seines RSS bekommt, steht das ganze. ;-9

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg