Google versendet 75-Euro-Adwords-Gutscheine

Vor ein paar Tagen habe ich per Post einen Google-Adwords-Gutschein im Wert von 75 Euro bekommen. Ich dachte zuerst, warum ich das wohl als Blogger erhalten haben musste und die Antwort ist mir erst hinterher eingefallen. Ich war ehemals ein Kleinunternehmer und hatte auch einen Onlineshop bei Ebay, daher eröffnete ich ein Adwordskonto und probierte damit etwas herum.

Nun steht aber in dem Gutschein, dass er nur an neue Adwords-Interessenten, deren Adwords-Konto nicht älter als 14 Tage ist, adressiert ist. Was soll dann diese ganze Aktion mit mir? Hm, zwar verstehe ich es nicht, aber auch als Blogger bin ich an den Adwords-Anzeigen nicht interessiert.

Die rechte Abbildung zeigt euch diesen roten Adwords-Gutschein, wobei dieser bis zum 30. April 2009 einzulösen ist. Danach verliert der Gutschein an Wert. Die Summe von 75 Euro an Guthaben würde bei einem Klickpreis von 25 Ct. für ca. 300 Interessenten ausreichen, was für einen Onlineshop zum Beispiel gar nicht mal so abwegig wäre.

Dieser Gutschein und damit verbundenes Google-Adwords-Konto binden einen Nutzer an keinerlei weitere einhergehende Pflichten, da man nach dem Ausgang des Budgets die jeweilige Werbekampagne einfach schliessen kann. Gerade war ich kurz in meinem schon etwas länger bestehendem Adwords-Konto und stellte viele neue Tools und Features fest, womit man eine Werbekamapagne nach Belieben gestalten kann.

Leider nützt mir dieser Gutschein-Code nun mal gar nichts mehr und man kann es auch nicht gegen andere Waren oder Dienstleistungen eintauschen. Auch eine Weitergabe oder Verschenken an einen anderen Interessenten würde nicht gehen. Schade, sonst hätte ich damit ein Gewinnspiel hier im Blog veranstalten können;).

  • Hat jemand ebensolchen Gutschein bekommen?
  • Habt ihr bereits erste Erfahrungen mit Google-Adwords machen können?

Im Webstyle-Blog fand ich auch einen aktuellen Beitrag zu einem Adwords-Gutschein in Höhe von 30 Euro.

P.S. Bei der Neukonto-Eröffnung in Google-Adwords fällt eine 5-Euro-Gebühr, damit ihr das auch wisst.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

39 Comments
  1. Ja, Google hält das wohl für nicht angebracht und nicht im Sinne der Adwords-Kampagne;). Aber wenn es sein muss..

  2. Schade dass man den Gutschein nicht verkaufen kann, der wäre ja gut was wert. Ich habe leider keinen bekommen, könnte ihn aber eigentlich auch nicht brauchen.

  3. Ich habe auch schon so einen unmotivierten Gutschein von Google bekommen, mit dem ich nicht viel anfangen konnte. Ich verstehe auch nicht, warum sie das nicht übertragbar machen. Naja.

  4. @Julius,
    ja allerdings! Was nützt uns dieser Adwords-Gutschein, wenn man damit nichts machen kann, aber wie bereits erwähnt: Für Onlineshop-Betreiber, welche bisher kein Konto besaßen, ist das doch ideal, um erste Erfahrungen in Puncto Adwords zu sammeln;).

  5. So einen ähnlichen Gutschein hatte ich auch bekommen. Vor einigen Wochen. Da hatte ich aber auch schon lange ein AdWords Konto, dass schon eine Weile nicht mehr genutzt wurde. Genau wie bei dir hatte der Gutschein daher keinen Wert für mich. Schade eigentlich, dabei könnten sie mich so vielleicht motivieren wieder aktiver zu werden, aber auf mein altes AdWords Konto konnte ich den Gutschein nicht einlösen.

  6. @Jojo,
    ja das ist es ja und ich kann Google hierbei absolut nicht verstehen. Wenn die wissen, dass man ein Adwordskonto bereits seit längerem betreibt, warum denn diese Gutscheine noch!??

    Aber wir sind sicherlich nicht die einzigen Blogger, welche solche Post bekommen haben könnten ;-).

  7. Früher wurden die Teile verkauft. Vielleicht sind sie deswegen jetzt nicht übertragbar. Solche Adwords Gutscheine waren damals gar nicht so schlecht, um mal ein paar Keys zu testen etc. Einfach neues Konto anmelden (kostete auch noch nichts), Gutschein einlösen und los gings.

  8. @CrazyGirl,
    das wäre natürlich möglich, dass die Tante davon Wind bekam und eben eine Gegenstrategie gestartet hatte. 75 Euro wären letztendlich ein gar nicht mal so schlechter Gewinn dabei;).

    Daran sehen wir ja, wie sich die Webwelt verändert hat, vor allem bezüglich zahlreicher Anwendungen. Viele Webmaster nutzen nach wie vor Adwords, um deren Seiten populärer zu machen. Ich denke mal, dass Onlineshop-Besitzer von Adwords am meisten profitieren.

  9. Ich habe ja auch einen Online Shop, aber genau dafür habe ich AdWords noch nie wirklich eingesetzt. Ganz zu Anfang vor einigen Jahren mal kurz, aber das Tagesmaximum war innerhalb weniger Minuten aufgebraucht, weil die Konkurrenz einen ständig leer klickte. Kunden brachte das genau 0. Egal wie ich hin und her experimentierte. Also habe ich davon meine Finger gelassen. Das Geld dafür hätte ich genausogut ins Klo spülen können.

  10. @Crazy Girl,
    jepp, ich weiss das ja auch, aber warum du es sich letztendlich erspart hast, verstehe ich es nach diesem Kommentar. Ich meine, es muss nicht immer sein, vor allem es ist kostenpflichtig und die Konkurrenz kämpft eben sehr hart mit.

    Wenn man über Google genügend Besucher reinbekommt, sollte man auf AdWords verzichten. Manchen Onlineshopbesitzer sagen auch, dass man durch Suchmaschinenoptimierung einiges erreichen kann und gut verkaufen kann. Es gibt sicherlich zig andere wichtige mehr oder weniger verkaufsfördernde Faktoren und einzelne Aspekte.

  11. Ich habe in meinem Shop komplett nur auf Suchmaschinenoptimierung gesetzt und bin damit bis dato ganz gut gefahren 😉

  12. @Crazy Girl,
    jepp und eine durchdachte SEO-Arbeit lohnt sich für einen Onlineshop auf jeden Fall. Da bin ich einer Meinung mit dir;). Erfahrene und stets auf dem Laufenden bleibende SEOler brauchen doch kaum Geld für Werbeanzeigen ausgeben. In vielen Fällen kann man es wahrscheinlich vermeiden.

    SEO ist eben eine langfristige, nie endende Arbeit, aber im Nachhinein kommt die Ernte fast immer.

  13. Servus,

    wir haben auch so einen Gutschein bekommen, gleich eingelöst, noch ein paar Euros draufgebucht und nun läuft die Kampange. Bis jetzt auch ganz OK.
    Nur zum empfehlen um bei dem ganzen mal rein zu schnuppern.

    Gruß
    Mario

  14. achja den Mist hatte ich auch…nur Pech wenn man schon ein Konto da hat dann must Du nur für die Entsorgung bezahlen;-) Ich nutze übrigens Adwords nicht und werde auch so gefunden man darf nur nicht zu faul werden mal etwas Handarbeit (ich meine tippen Ihr Ferkel) investieren.

    PS Damit bin ich jetzt der Bestof Kommentierer..was gibts für einen Preis Alex? 😉

  15. @Mario,
    ja, wenn es funktioniert und sich für einen Webmaster bwz. Onlineshop-Besitzer lohnt, warum nicht. Sowas sollte man vll. nicht ausschlagen, aber wie gesagt, nur aus dem Bedarf heraus;-)

    @Thomas,
    so gings mir auch, als ich den Gutschein in der Hand hatte, einfach für mich nutzlos gewesen. Hauptsache, warum schaut Google nicht nach, dass ich bereits bei Google Adwords war!??

    Wie wärs mit einem Blogroll-Link für RSSmax.de? Einen Tweet habe ich ja darüber schon veröffentlicht.
    Grüsse..

  16. Also AdWords kann zur reinen Geldschleuder werden. Leider in verkehrter Richtung. Zum Anfang ist es sicher schwierig und man gibt viel Geld aus. Da muss man ganz genau aufpassen und jeden Tag schauen. Am besten vorher genau informieren.
    Habe hier aber gerade eine Gutschein-Aktion, wo man es ein “wenig” testen kann. Mit 30€ kommt man ja leider nicht weit: http://www.baby-modern.de/gratisbutler/?p=795

  17. @Falko,
    Ja, ich habe mal gelesen, dass Onlineshop-Besitzer wohl von Adwords-Anzeigen viel besser als Webseiten-Besitzer profitieren.

    Ich wurde auch schon mal auf diese Gutscheine hingewiesen, aber hatte ja schon ein Adwords-Konto, daher ging es i-wie nicht und ich liess es ganz sein:-)

    30 Euronen sind für Aktionen mit Adwords wirklich nicht die Welt und mit 100 und mehr Euro könnte man schon eher eine nützliche Kampagne starten. Danke für den Linkverweis..

  18. also ich hab noch nen 100€ Gutschein in meiner Webmaster Zentrale liegen, wenn der nicht abgelaufen ist. Habe aber keine Seite wo sich das bewerben lohnen würde ….

  19. @Sensei,
    Wahrscheinlich geht es vielen Webmastern so und ich habe an diesen Adwords-Gutscheinen ebenfalls keinen Bedarf. Google versendet das aber immer wieder:-)

    Leider kann man diese Gutscheine nicht weiter verschenken oder auf andere übertragen.

  20. @Alex,
    Selbstverständlich kann man die Gutscheine übertragen und sogar noch besser, man kann sie sogar verkaufen. Such einfach mal bei eBay danach und du wirst dich wundern…

  21. @Götz,
    ja ich musste mich erstmals durch das Impressum von Gutschein-Euro.de klicken. Leute, kommentiert bitte mit einem Nick, Namen etc. KeywordLuv könnt ihr nutzen, aber erst hat da der Nick zu stehen.

    Da wo du es gerade sagst, könnte ich es für mich ausnutzen, aber habe diesen Gutschein mittlerweile entweder entsorgt oder verlegt. Ich dachte, dass die Gutschein-Codes account-gebunden sind. Das weiss ich aber genau nicht.

  22. Habe auch einen 75 Euro Gutschein bekommen und kann ihn auf Grund meines zu alten Kontos nicht einlösen. Wollte eine Kampagne für mein aktuelles Buch http://www.augenoptikermarketing.de schalten. Da bastelt man ne gute Stunde an den Anzeigen und dann Pustekuchen…

  23. Ich habe den auch bekommen, nur habe ich mein Adwords-Konto vor mehr als 14 Tagen aktiviert, kann damit also nix anfangen 🙁

  24. Ich denk die Teile kommen von Deinem Analytics-Konto! Und scheinbar checken die nicht ab ob Du schon Adwords ausprobiert hast …

    Ebay – da gibt es sicher genug die die Gutscheine verkaufen – ob die den dann einlösbar sind ist ne andere Sache 😉

  25. Ach ich hab auch so einen bekommen, vor zwei Jahren auch schon mal einen für 50 Euro. Doch was ich damit soll. Naja… brauch ich nicht. Gibt eben wieder Abfall. 😉

  26. Ich habe diesen Gutschein auch bekommen, vor drei Tagen, und habe Ihn geöffnet, gelesen und in die Wertstoffsammlung übergeben.

    Den Brief hätte sich Google, auch bei mir, sparen können.

  27. @Stefan,
    die Sache ist zwar schon etwas älter, aber neulich bekam ich wieder so einen Gutschein, obwohl die wissen, dass ich mit Adwords nichts mehr zu tun habe.

    Aber naja, und ich frage mich auch, ob es nicht vll. hilfreich wäre, bevor Google diese Gutscheine x-mal versendet, sich die Infos zu den jeweiligen Kontobesitzern genauer anzuschauen 😉

    @Michael,
    es kommt oft so unpassend, dass man den Gutschein wieder in den Müll weg wirft. Mit meinem kann ich auch absolut nichts anfangen.

    @Susann,
    es liegt auch schon Jahre zurück als ich in Adwords aktiv war, aber für mich als Blogger hat es keinerlei wirkliche Bedeutung mehr. Ich habe immer gesagt, dass es für Onlineshop-Besitzer was wäre oder eben für die Promotion neuer Projekte.

    Ich weiss gerade nicht, wie es ist, wenn man so ein Gutschein über eBay erwirbt und ob man den einfach so in Adwords einsetzen kann!??

    @Tobias,
    meiner liegt solange im Regal bis ich eine Revision mache und alles geht dann in den Papiermüll 😉

    @Dimido,
    soviel zu diesen Adwords-Coupons. Können die meisten wahrscheinlich kaum gebrauchen.

  28. ich würde mich über einen google gutschein sehr freuen. wer sponsort mir einen?
    .-= Steve´s last blog ..AbanQ CRM Software inklusive Warenwirtschaft =-.

  29. Auch als Blogger kann man AdWords doch gut nutzen um Besucher zu bekommen. Wir haben den Gutschein genutzt und eine Kampagne für zwei unserer Blogs aufzusetzen, der Erfolg war gar nicht so schlecht.

    Geld investiert ohne Gutschein haben wir allerdings noch nicht, dafür muss man schon einiges verdienen mit seinem Portal dass es sich lohnt. Tracken kann man das mit AdWords aber ganz gut. Man sieht was man pro Klick bezahlt, und in Kombination mit Google Analytics wie die Conversion daraus ist.. Sehr transparent also.

  30. Hallo Frank,
    finde ich gut, dass du von dem Adwords-Gutschein einen Gebrauch machen konntest. Meistens versendet Google diese mehrmals, obwohl es oft nur für Neu-Anmeldungen bei Adwords bestimmt ist. Das ist nämlich der Punkt, wo ich mir sage, können die das nicht vorher überprüfen!? ;-).

    Aber ansonsten ist es schon nicht schlecht, mit einem Gutschein etwas Promotion für das eigene Blog zu machen. Danke für deinen Kommentar!

  31. @Alex: Da hast du allerdings Recht, ich bekomme ihn zur Zeit des öfteren zugeschickt, von Google, von meinem Provider, von Affiliate-Netzwerken undundund, jedesmal mit dem Sternchentext “nur für AdWords Neukunden” 🙂 Da würde eine Optimierung sicherlich Sinn machen..

  32. Nie greif ich einen ab für meine Seite. 🙁

  33. Ich hatte eben einen 75Euro Gutschein im Briefkasten und hab jetzt nach Möglichkeiten den zu verkaufen gesucht. Aber so wie es aussieht kann ich das wohl vergessen. Ich betreibe keinen Shop, nichts was die Kosten für Adwords wieder reinholen könnten, Adwords ist also eigtl nicht interessant. Naja, werd den aber mal trotzdem einlösen und gucken…

  34. Ich hab sowas mehrmals im Jahr im Briefkasten. Die 75 Euro Gutscheine werden auf Ebay zwischen 10-20 Euro gehandelt, die 100er Gutscheine bringen teilweise 25-30 Euro.

  35. Das mit den Neukunden Gutscheinen ist ziemlich interessant für Agenturen die ihre Kunden mit Gutscheinen versorgen wollen. DomainFactory z.B. bietet auch zu bestimmten Tarifen als Bonus Neukunden Gutscheine. Mittlerweile kannst du dir als Neukunde die Gutscheine ja selber beantragen.

    Findet man z.B. auch hier:
    http://www.gutscheinzeiger.de/google-adwords-gutschein/

    Braucht man also gar nicht mehr bei eBay kaufen 🙂

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg