Finanzkonforme Rechnung online erstellen

Ich habe mal vor einigen Wochen nach einer kostenfreien Rechnungserstellung-Software im Internet gesucht. Auf meinem Desktop-PC nutzte ich sonst eine sehr komplexe Software-Lösung für diesen Bereich. Das war das WISO-Rechnungsbuch 2008. Leider ist diese Software kostenpflichtig und ich konnte es nur in der Testphase kurz nutzen. Für mein Notebook jedoch brauchte ich wieder ein Tool zur Rechnungserstellung und dabei fand ich eine Online-Anwendung bei AEConnenct.  Mit AEConnect wird es ermöglicht, dass man mit einfachen Schritten eine Onlinerechnung erstellen kann. Rechts in der  Abbildung könnt ihr eine PDF-Rechnung aus PDF-Rechnungen mit AEConnectdieser Software einsehen. In den schwarzmarkierten Bereichen musste ich lediglich einige Daten entfernen. Die Nutzung dieser Online-Dienstleistung ist kostenlos und man meldet sich mit eigenen Daten im Konto an und dann trägt man die Angaben über die Firma bzw. Einzelperson dort ein. Wie in jeder anderen Software, ist es auch hier möglich, als Kleinunternehmer nach Paragraph 19, mit solchen Rechnungen zu agieren.

Jedoch muss ich hinzufügen, dass man auch bei AEConnect 3 Tarifauswahle zur Verfügung hat.

  • Basic(kostenlos) –> 3 Dokumente /Monat möglich
  • Advanced –> 40 Dokumente und 5,90 Euro/Monat
  • Premium –> 100 Dokumente und 9,90 Euro/Monat

    Das Preisleistungsverhältnis dieser Tarife ist, meiner Meinung nach, gerechtfertigt und wenn man wirklich als Kleinunternehmer im Internet agiert, sind die Tarife im Bereich der 10-Euro-Grenze wirklich in Ordnung. Dafür hat man eine ansprechende Rechnung, welche man auch beim Finanzamt vorlegen kann. Wenn man als Blogger für andere etwa sowas wie Textreviews schreibt oder auch andere Dienstleistungen anbietet, auch wenn es hierbei um kein Einzelunternehmen handelt, möchten oft diverse Auftraggeber eine Rechnung haben. Mit dem Dienst von AEConnect, einem der vielen davon, kommt auch ein Laie zurecht. Ich habe auch schon mal eine weitere Software wie der Rechnungsmanager 1.4.1 genutzt. Es ist erstens eine Shareware und zweitens musste ich mich dort einfuchsen. Vielleicht könnt ihr mir noch ein paar andere interessante und kostenlose Rechnungserstellung-Software nennen.

    • Wie erstellt ihr Rechnungen(Software oder Online-Tool)?
    • Welche Software nutzt ihr dabei und was zahlt ihr dafür monatlich?

    Als weitere Internetquellen zur Rechnungssoftware wählte ich das Blog von Netznews und  Web2null.de mit der Erwähnung von The Invoice Machine(30 Dokumente+2 Benutzer =12 Dollar/MOnat).

    by Alexander Liebrecht

    Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

    19 Comments
    1. Ich weiß nicht, ob kostenlos bei einer Rechnungssoftware das entscheidende Kriterium sein sollte. Nur um Geld zu sparen seine Finanzdaten bei einem Online-Service speichern? Für Mac-User kann ich Grandtotal empfehlen. Sehr günstig. Aus Angeboten können Rechnungen erstellt werden. Programm erinnert an Fälligkeiten. Man kann fast zu 100 Prozent die Rechnungen dem eigenen Corporate Design anpassen. Link: http://www.grandtotal.biz/GrandTotal/

    2. @Sabrina,
      Das spielt schon eine Rolle und zwar für die Webuser, welche vielleicht mal nur 1-3 Rechnungen monatlich erzeugen müssen. Solange man im Internet aus reinem Hobby ist, ist das nicht so relevant, was für eine Rechnungssoftware man benutzt;).

      Aber sonst sollte man sich schon eine dafuer geeignete Rechnungssoftware suchen.
      Ist Grandtotal nur für Mac-Anwender, oder auch für Win-User gedacht?

    3. Meiner Ansicht nach spielt es keine Rolle, um welche Rechnungsanzahl es geht. Rechnung bleibt Rechnung und die beinhaltet meist sensible Daten. Aber wie bei allen anderen Dingen auch, muss das jeder selbst entscheiden.

      Grandtotal gibt es (leider) nur für Mac-Anwender. Im Windows-Bereich müsste man für eine solche Lösung wahrscheinlich richtig viel Geld bezahlen.

    4. @Sabrina,
      ich weiss schon, dass eine Rechnung auch dementsprechend behandelt werden muss. Die Anzahl der Rechnungen habe ich doch erwähnt, in dem Zusammenhang, dass man nicht gleich eine Software kaufen muss, um ein paar finanzamtkonforme Rechnungen zu erstellen.

      Ja, schade das mit Grandtotal eigentlich, aber der Markt der guten Rechnungssoftware streckt sich, bekannterweise, darüber hinaus;).

    5. Wir nutzen easybill.de für unser gesamtes Unternehmen. Dieses besteht aus zwischenzeitlich 9 Filialen in ganz Deutschland und über 50 Franchiseunternehmen.
      Mit easybill sind wir unglaublich fexibel. Sämtliche notwendigen Funktionen sind vorhanden und einfach und praktisch zu bedienen. Wir können neue Filialleiter in nur wenigen Minuten einarbeiten. easybill.de ist absolut weiter zu empfehlen!

    6. Hallo,
      also für meine paar Rechnungen im Monat ich benutze die kostenlosen Möglichkeiten von Goomoog (Ohne Anmeldung):
      http://www.goomoog.de/
      Solange ich dort auf PDF verzichte gehen meine Rechnungen nicht ins Internet. Mit Firefox kann ich damit auch offline arbeiten (wenn ich die Seite zum Rechnungen schreiben bereits geladen habe), obwohl es eine reine Internetseite ist und ich nichts downloaden musste.

    7. @Klaus,
      vielen Dank für so ein wichtiges positives Feedback zwecks dieser REchnungssoftware. Falls ich demnächst viele Rechnungen ausstellen sollen werde, schaue ich mir diese Easybill-Rechnungssoftware viel genauer an;).
      @Tatjana,
      es ist wohl ein sehr einfaches Rechnungstool, dort bei Goomoog, aber hauptsache, man bekommt alle Daten auf das Blatt;).
      PDF-REchnungen bieten sich sehr gut für etwaige Webworker oder Webmaster, Blogger an, da man diese per Email versenden kann. Heutzutage wird das auch akzeptiert und man muss nicht immer eine Rechnung in Schriftform ausstellen, nur eben auf Anfrage.

    8. Für ein paar wenige Rechnungen mögen solche Sachen noch brauchbar sein. Hat man aber täglich viele Rechnungen wird man um eine kostenpflichtigen Lösung nicht herum kommen. Aber wer soviele Rechnungen schreibt verdient sicherlich auch viel.

    9. @Barney,
      ja, für einen umfangreichen Rechnungsbestand sollte man doch schon eine externe Rechnungssoftware besitzen. Und wenn jemand sehr viele Rechnungen zu schreiben hat, ist derjenige sicherlich kein Hobby-Blogger, sondern eher ein vielseitiger Webworker.

      Ob man dadurch viel verdient, kann man pauschal nicht sagen und es kommt so oder so auf die auf den Rechnungen stehende Beiträge darauf an:).
      P.S. darf man davon ausgehen, dass hinter deinem Linkverweis eine Internetseite online gestellt wird? Ich habe es erst jetzt gesehen, das da nix ist??

    10. Hi Alex, ja das soll eine Webseite werden. Bin damit aber noch nicht so erfahren deshalb bastel ich noch daran. Wird wohl noch dauern.

    11. @Barney,
      Hi, alles kein Problem:-) Dafür macht man es ja als Webmaster. Manchmal erfordern Internetprojekte massenhaft Freizeit und so kann sich sowas hinziehen..

    12. Hallo!
      Danke für den guten Tipp, momentan hab ich meine Rechnungen immer noch selber “zusammengebastelt” – bin aber jetzt dankbar für diesen Tipp.
      Gruss
      Micky

    13. @Micky,
      Oft passiert es, dass man als Blogger eine finanzamt-gerechte Rechnung ausstellen muss und da gibt es sowohl Onlinetools als auch externe Software, welche man sich aus dem Netz als Freeware downloaden kann.

      Der Datenschutz spielt bei der Wahl zwischen Online-und-Offlinetools für die Rechnungserstellung eine erhebliche Rolle, aber die Entscheidung ist ziemlich einfach:-)

      @Stooni,
      Danke für den Link. Kann ich mir bei Gelegenheit mal anschauen, womit wir es da zu tun haben:-)

    14. Also ich machs ganz klassisch mit Word und wandel dann zu PDF um, ich halte von diesen Tools nix, das ist mir zu heikel.

    15. Tolingo versendet Gutscheine…

      ShareAn erster Stelle möchte ich meinen Bloglesern verkünden, dass es leider eine Woche vergehen musste, bis ich wieder im Blog aktiv bin. Ich blogge nun mal nebenberuflich und habe derzeit nicht immer einen Internetzugang. Neue und interessa…

    16. Bei wenigen Kunden lassen sich auch Online-Tools wie billomat . de oder easybill . de kostenlos nutzen einsetzen. Von dort lassen sich die Rechnungen sogar direkt über mehrere Wege versenden.

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg