Was ist ein Earthbrowser?

Was es nicht alles gibt, habe ich mir gedacht, als ich eine externe mehrsprachige Software mit den Daten und Fakten sowie Prognosen über unsere Erde entdeckt habe. Es ist nämlich ein Earthbrowser in der Version 3.1.1 und im Screenshot rechts seht ihr, was ich damit nun genau zu meinen mag.  Die ganzen aufgerufenen Fenster im Browser ist erst ein Teil dessen, was man dort earthbrowser_startseitealles einstellen kann.

Diese externe, in meinen Augen ziemlich langsame Anwendung, kann man unbeschwert und unkompliziert auf der Seite des oben genannten Anbieters herunterladen und zahlreiche für einen Nutzer relevante Optionen vor der eigentlichen Tool-Erkundung treffen.  Die Anwendung mag vielleicht informativ sein und erlaubt den einen oder den anderen Einblick in die Fakten dieser Erde aus den Bereichen wie

Wetter

Geografie

Panoramio-Fotos

Vulkane

tektonische Platten

Standortsuche

Länderinfos ala Wikipedia-Art.  Aber die Performance dieser Web-Application könnte durchaus etwas besser ausfallen, meiner Ansicht nach.earthbrowser_wetter_chur_schweiz Wenn man einen Standort entdeckt hat und in Gelb der Ort mit der Ortszeit kurz einblendet, wird auch das Wetter rechts oben im Earthbrowser angezeigt. Die Einzeldaten dafür  wie Niederschlag, Wolken tec., kann man auch aktivieren oder deaktivieren. Links mal ein Beispiel für die Wetterprognose.

Leider ist die Performance dieser Software um Einges lahmer als Google Anwendugen, so dass ich auch mit meinem leistungsfähigen Notebook(Acer Aspire 1 Tb HDD, 1 Gb Grafik und 4 Gb RAM) keinen Gefallen an dem Arbeiten mit dem Tool finden konnte. Ich habe derzeit eine DSL-Leitung mit 5 Mb/s, wobei es wohl beim Arbeiten zum Datenabgleich via Internet kommt, denke ich mir mal. Zudem wird es im englischsprachigen PDF-Handbuch zu Earthbrowser erwähnt, dass eine Internetverbindung beim Einsatz der Software empfohlen wird.

Wenn man den Browser heruntergeladen hat, hat man im Endeffekt mit einer kostenloser Shareware-Version zu tun. Die kostenpflichtige Version kosten den potentiellen Anwender dann 29,95 $. Vorteile dabei sind zwei Jahre lang Software-Upgrades sowie Support. Über den Earthbrowser steht in der Beschreibung, dass es ein 3-D-Modell der Erde ist, aber bei weitem nicht so performance-stark wie etwa Google Earth oder Google Maps. Beim Dowloaden der Software wird auch AdobeAir automatisch mitinstalliert.

  • Was haltet ihr von dem Earthbrowser und ähnlichen Anwendungen?
  • Habt ihr eure eigenen Erfahrungen mit Earthbrowser bereits machen können?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

3 Comments
  1. Das installiere ich mir heute Abend mal. Das hört sich nach einem riesen Spaß und einer Entdeckungsreise an.

  2. Man kan damit schon einiges anstellen, wie ich bereits erkannt habe. Ausprobieren lohnt sich wohl auf jeden Fall. Erstens hat der Browser mit Google nichts zu tun, falls es fuer einen Anwender wichtig ist.

    Zweitens liefert es eigene Ergebnisse zu verschiedenen Daten, auch ueber den eigenen Wohnort. Das Interfaca basiert auf AdobeAir–>dazu hatte ich im Text einen Link integriert. Der Browser läuft etwas langsam, hast du es auch bemerkt vielleicht?

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.