Blogedia ein neues Blogger-Forum

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Welche Bloggerforen kennt ihr im deutschsprachigen Internet? So auf Anhieb fällt mir das Blogger-Forum Bloggerstadt ein. Aber in den letzten Tagen bin ich über eine neues Forum für deutsche Blogger gestolpert. Dieses Forum fuer Blogger nennt sich Blogedia und rechts im Screenshot seht ihr schon mal den Header des Forums.

Daraufhin habe ich mich dort angemeldet und als Blogger vorgestellt. Das Forum scheint noch ein ziemlich neues Projekt zu sein, da ich keine weiteren Suchtreffer in der Google Blogsearch dazu finden konnte, zumindest nicht aus der Sicht der deutschen Blogosphere. Ich erinnere mich jetzt wie ich genau auf diese Webadresse gekommen bin.

Ich suchte mal wieder nach interessanten und lukrativen Jobs als Blogger oder Webmaster in anderen Webmaster-Foren in den ersten 0-30 Suchtreffern zum Keyword Webmaster Forum in Google und kam so durch Stöbern in den Foren auf einen Forumbeitrag mit der Vorstellung von Blogedia.

Daraufhin fand ich es interessant und tätigte sogleich eine neue Anmeldung. Im Forum sind derzeit noch etwas wenig an Mitgliedern, da es eben ein neues Projekt ist, welches erst bekannt werden muss. Mit diesem Beitrag möchte ich auch dazu einen Teil beitragen. Inwiefern Blogger-Foren beliebt sind und begrüsst werden? Ich denke, dass es eine gute Möglichkeit ist, das tagtägliche Bloggergeschehen aus der Sicht vielerlei Blogger zu verfolgen. Vor allem wichtig ist es dabei, dass man unter den Gleichgesinnten über lesenswerte Themen zum Blogging diverse Diskussionen starten kann.

Am Design und anderen Forum-Bestandteilen wird noch in einem gewissen Maße gearbeitet, aber die Funktionsfähigkeit ist bereits vorhanden. Man kann eigenes Profil mit interessanten Daten erstellen und für die anderen sichtbar machen. Die Forum-Navigation ist aus meiner Sicht übersichtlich und bereits von der Startseite aus, erreicht man wichtige Ebenen in der Blogger-Community. Behandelnde Themen umfassen alles, was mit dem Blogging zu tun hat und was Blogger interessieren würde.

Man kann das eigene Blog vorstellen und Tipps und Tricks zum Bloggen nachlesen und auch solche Debatten starten, indem man Blogger-Erfahrungen austauschen kann und eigene Meinung zu dem einen oder dem anderen Gebiet des Bloggens mit anderen Forummitgliedern teilen kann.Jedes neue Forum braucht neue Mitglieder, was ganz klar ist. Dabei denke ich, dass Blogedia eine reele Chance hat, eines Tages gross zu werden. Hauptsache, es erfahren so viele Blogger wie möglich davon.

  • Wie steht ihr selbst zu den Blogger-Foren?
  • Kennt ihr noch andere deutsche Blogger-Foren ausser Bloggerstadt und nun Blogedia?
  • Seid ihr in solchen Foren aktiv?

Nachtrag vom 18.10.2009
Das Blogger-Forum Blogedia existiert leider schon seit einer ganzen Weile nicht mehr, aber ab und an entstehen neue Foren für Blogger. Ich denke, dass der Grund für die Schliessung eines Forums eben die geringe Anzahl der aktiven Mitglieder ist. Und in Zeiten von Microblogging und Co. haben deutsche Blogger meistens anderweitig zu tun.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

21 Comments
  1. Hast Du inzwischen andere (neue) Foren für uns Blogger enteckt? Meiner Meinung nach gibt es nach wie vor außer der Bloggerstadt nichts brauchbares in deutscher Sprache – oder hab ich etwas/jemand übersehen? Ich würde mich freuen!

    Viele Grüße,
    Eddy

  2. Eduard,
    der Pingback unter diesem Beitrag führt dich zu einem Blogpost, wo ich über die Community für Blogger bei Netheweb geschrieben habe. Diese betreibt Robin seitens Netheweb und dort kannst du dich mal bei Gelegenheit umschauen. Foren brauchen stets neuen Diskussionsstoff und wenn bloggende Webmaster anderweitig beschäftigt sind, kann man da leider nichts machen.

    Es braucht jedes Mitglied so einer Community jeden Tag etwas Neues posten und schon hätte man ein Wachstum zu verzeichnen ;-).

  3. Auch wenn dieser Artikel recht alt ist, wo finde ich denn gute Blogger Foren im deutschen Netz? Finde recht wenig annehmbare…ein paar Tipps dazu wären villeicht interessant!

  4. Ich danke Ihnen von uns weit dieser neue Blog-Plattform wirklich interessant

  5. Hallo Alex,

    nur mal als Tipp. Ich war bei Google auf der Suche nach aktuellen Blogger Foren und habe diesen Beitrag unter "Blogger Forum" von Google geliefert bekommen.

     

    Typisch Google, sehen die auch nur die vielen Wörter die so ein Beitrag hat aber das der eigentliche Mehrwert nicht das geschreibe ist sondern der Hinweis auf die beiden Blogger Foren die aber gar nicht mehr existieren das ist Google egal.

    Hauptsache man kann immer mal manuelle Maßnahmen an Affiliate Blogger aussprechen. 

     

    Nun aber genug über Google ausgekotzt 🙂  Vielelleicht löscht Du die beiden Links einfach das sie nicht mehr auf tote Seiten leiten.

     

    Das das eine Forum nicht mehr existiert hast Du ja schon 2009 nachgetragen nur der Link ins Nirvana ist noch aktiv. 

     

    Grüße

    Lothar 

    1. Hallo Lothar,
      nun habe ich die Links entfernt. Aber dass Affiliate Marketing mehr Wert als Texte, eigene Erfahrungen und Meinungen hat, wäre mir neu 😉 Dir teilt Google doch mit, warum du eine manuelle Massnahme bekommen hast. Musst du nur wissen, wie weit du mit deinen Projekten zwecks Werbung gehen willst.

      Ich halte von den Links zu den Shops nichts und wenn ich ein Produkt brauche, dann suche ich gleich in Google.

  6. Ich finde, dass in Suchkombis mit Forum nur Foren vorne sein sollte, genauso wie bei kaufen zuerst nur Shops kommen sollte und keine MFA Spammer.

    1. Ich habe nichts dagegen, wenn es so wäre. Blogposts zu den Blogger-Foren können von mir aus in den Top 20-30 auftauchen. Es sei denn, dein Blog hat übelst viele Backlinks, dann rankt es irgendwo ein Stückchen besser.

  7. Aber das musst Du doch eingestehen das dieser Beitrag hier nur gar keinen Mehrwert hat weil es die Foren die Du vorgestellt hast gar nicht mehr gibt.

    Und da ist doch der Fehler bei Google. Ich suche wie Du es bei Produkten machst nach "Blogger Forum" und werde auf Deine Seite verwiesen die eigentlich ja auch nur eine Brückenseite für die beiden Blogger Foren ist die es aber gar nicht mehr gibt.

    Meine wenigen Affiliate Produkt Projekte  und die der unzähligen Test und Kaufen Portale die hier immer Kommentare hinterlassen gibt es zumindest und sie werden in der Regel auch aus anderen Sichtweisen mit zusätzlichen Infos  im Blogbeitrag behandelt und haben somit in der Regel Mehrwert auch über den Produktabverkauf hinaus.

    Nur weil man dann nach Amazon und Co linkt und Google Shopping vielleicht in die Suppe spuckt, hat das auf einmal keinen Mehrwert mehr. Ich denke die manuellen Maßnahmen Leute bei Google müssen einfach was machen damit sie den Tag rumbekommen und dann hat man halt Pech wenn man dran ist. 

    Auf Platz 7 unter "Blogger Forum" steht z.B die Seite deinbloggerforum.de und das ist eine Domain Parking Seite. 

    Solche Beispiele gibt es unzählige. Beim Projektieren von Webprojekten muss man wenn es ums Geld verdienen gehen soll, einfach drauflos produzieren und hoffen das es was wird und das es so lange wie möglich unentdeckt bleibt von den Google Leuten. 

    btw. der Link im Kommentar vom 21.04.2010 von Dir zu  Netheweb geht auch nicht und dann die nächste Seite auf der der Pingback oben verweist, die die das gleiche Thema behandelt ist dann auch voll mit toten Links. 

    Das Problem tote Links kennt bestimmt jeder. Gibt es da nicht ein Plugin das einen vor solchen toten Links in Kenntnis setzt? 

    Ich hatte mal irgendwo sowas im Einsatz.

     

    Grüße Lothar 

     

     

    1. Lothar,
      ich sage doch nichts gegen deine Projekte. Du wirst es ja wissen, ob dir das Affiliate Marketing etwas bringt oder nicht. Auch Google dürfte wissen, was zu tun ist. Schade natürlich, wenn geparkte Webseite irgendwo vorne ranken, obwohl du selbst irgendwo mehrwertige Artikel hast, die sonstwo landen in Google.

      Da muss Google noch mehr und besser durchgreifen und besser ranken lassen.

      Ich lasse mal den Broken Link Checker hier die Tage wieder das Blog durchjagen. Mal sehen, was dieses Mal gefunden werden kann. Vor einer ganzen Weile wurde einiges an toten Links entdeckt und dieses Mal wird es wohl auch so sein. Danke für die Hinweise.

      Natürlich hast du Recht, der Blogpost hat an Mehrwert verloren. Das lösche ich aber nicht, da ich keinerlei alte Artikel lösche. Es gehört zur Entwicklung des Blogs.

      1. Natürlich hast du Recht, der Blogpost hat an Mehrwert verloren. Das lösche ich aber nicht, da ich keinerlei alte Artikel lösche. Es gehört zur Entwicklung des Blogs.

        Da hätte man vermutlich auch nach 10 Jahre Blogging sehr viel zu tun, wenn man immer schauen müsste, ob Artikel noch aktuell sind.

        Schade natürlich, wenn geparkte Webseite irgendwo vorne ranken, obwohl du selbst irgendwo mehrwertige Artikel hast, die sonstwo landen in Google.

        Ist doch auch alles irgendwie ein Märchen mit dem Mehrwert. Meine Videorecorder Kategorie bietet durch Filter-Funktion und Kurzbeschreibung viel mehr Mehrwert als ebay, Amazon und einige anderen Buden zusammen. Ich bin aber trotzdem nicht auf Platz 1 – 20, sondern halt die üblichen Verdächtigen.

        Auch ist mir unklar warum ich mit einigen Produkten/Kategorien ziemlich im Loch bin. Aber egal. Da wende ich die Heuschrecken Taktik an und ziehe weiter. Einfach Ware kaufen; wenn in der Top 10, dann ist gut und wenn nicht, dann ist auch egal.sad

        1. Alte Artikel kann ich unmöglich alle durchsichten und kann nur versuchen, mit dem Broken Link Checker die toten Links aufzudecken. Ein paar etwas aktuellere Posts habe ich vor einer Weile überarbeitet, weil sie nicht korrekt waren. Aber sonst, alles im Blog-Archiv und kann eingesehen werden.

          Weiss nicht, Google hat einen Haufen interner Faktoren, wonach beim Ranking gegangen wird. Backlinks müssen auch vorhanden sein, soweit ich weiss.

          Es ist schwer gegen diese Boliden wie Amazon, eBay und Co. seo-technisch zu gewinnen. Aber ich denke, du bekommst deinen Shop schon noch nach vorne. Dauert halt alles so seine Zeit, bis es gute Rankings hat.

    2. Hast du es immer noch nicht verkraftet, dass Google dich mit "Videorecorder kaufen" nicht mehr in der Top 10 haben will? Vielleicht solltest du mal nachdenken, ob deine Art der MFA-Blog-Erstellung überhaupt noch zeitgemäß ist. Ansonsten musst du halt bei deinen Leisten (Linkverkauf und Textverkauf) bleiben.

      1. Google ist sicherlich in der Lage, Muster im eigenen Portfolio zu erkennen und diese zu bewerten. Daher war es bei mir zum Beispiel mit etlichen und immer wiederkehrenden Links untereinander, die dofollow waren. Jetzt verlinke ich nur noch no-follow im Portfolio, bis auf die doFollow-Foren.

        Dass neue Projekte bei Lothar voller Affiliate Links sind, entgeht doch Google nicht und da greifen die auch manuell durch und schauen sich diese Muster an. Was für Mehrwert wird geboten, Backlinks, Inhalte, ob es gute sind und viele davon. Da wird doch manuell auf alles geschaut, denn derjenige Google Mitarbeiter nimmt sich ganz bestimmt reichlich Zeit für so etwas.

  8. Aber ich denke, du bekommst deinen Shop schon noch nach vorne. Dauert halt alles so seine Zeit, bis es gute Rankings hat.

    Ein Teil der Produkte ist gut besucht und wird auch gekauft oder ein anderer Teil halt nicht. Da muss man halt erst mal das Angebot der gut gekauften Produkte erweitern. Wenn jetzt nach 3 Jahren totale tote Hose im Shop wäre, dann würde ich natürlich die Bude dicht machen und alles auf den Müll werden.

    Dass neue Projekte bei Lothar voller Affiliate Links sind,

    Da Lothar schon einige Jahre webworkender Mann ist wird er schon selber am besten wissen wie man mit WordPress-Installationen Geld verdienen kann.

    Ich habe gelernt, dass man Webworker und Blogger nicht so viel negativ kritisieren soll und Vorschläge machen soll, wenn es um ihre Projekte geht.

    1. Von der eCommerce habe ich mich ja für immer verabschiedet und bleibe bei meinen Leisten, weil ich davon überzeugt bin und voll dahinter stehe. Wenn dein Shop läuft, dann ist doch gut für dich, Rainer. Du kannst nun schauen, ob du das Budget für die Produkterweiterung jetzt hast und falls doch, dann vielleicht erweitern, wenn es Sinn macht.

      Na ja, gut, Vorschläge nehme ich schon noch entgegen, wenn diese sachte rüber gebracht werden. Aber ehrlich gesagt, will ich auch nicht alles umsetzen, was vorgeschlagen wird, wie das mit dem Glossar, den ich woanders im Portfolio habe.

      Auf Kritik auf einem anderen Blog habe ich auch reagieren müssen, weil jemand meinte, meine Kommentarerunden mit sehr viel Text wären ein bisschen abschreckend, weil die wie eine Textwüste sind. Versuche mal, so viele Bilder einzubinden. Artet alles in noch mehr Arbeit aus. Aber ich habe mich da schon gebessert 😉

  9. Ja, man sollte bei seinen Leisten bleiben. Meine sind Einkauf, Verkauf, Kategorie-/Produktbeschreibung, Versand und Buchhaltung. Und ganz sicher sind meine Leisten nicht sozi. Netzwerke, Videos erstellen und Blogging. Ich habe es auch endlich eingesehen. Wenn die Versand-Bude auch mal so gut laufen sollte, dass ich komplett davon leben kann, dann habe ich täglich mehrere Stunden Versand zu machen. Da bleibt keine Zeit für unwichtiges. Als 1 Mann Versand-Bude sollte man nicht versuchen sich mit allem möglichen aufzureiben.

    Artet alles in noch mehr Arbeit aus. Aber ich habe mich da schon gebessert

    Mir ist es egal wie viele Bild du in deinen Artikeln hast. Musst du wissen, ob immer dafür Zeit und Lust vorhanden ist.

    1. Aber ehrlich gesagt, hätte deinem Shop ein Blog nicht geschadet. Da du dich aber fest entschieden hast, ist es in Ordnung. Wäre doch mal ein Traum, online selbstständig zu sein. Diesen Traum habe ich aber nicht und lebe ihn auch nicht, da ich offline Geld verdienen werde.

      Na na, wir wollen mal nicht so eine Egal-Einstellung haben. Schliesslich liest du hier und woanders bei mir auch einiges, bist also ein Blogleser. Ich persönlich nehme aufgelockerte Artikel besser wahr und kann besser den Texten folgen. Manche Blogger machen nichte mal Zwischenüberschriften. So war ich früher auch, aber mit der Zeit lernt man halt dazu.

      Wenn sich etwas an der Bloggerei verbessern lässt und man es eingesehen hat, warum denn nicht oder…

  10. Ich stelle mal eine frage zu “Aktuelle Trends in der deutschsprachigen Bloggerszene”
    Was denkt Ihr über Steemit? Diese Social Media Plattform soll ja für das posten, liken und kommentieren von Beiträgen die User vergüten. https://steemit.com/trending/deutsch
    Hat jemand schon Erfahrung gesammelt?

    Ich habe schon gegoogelt ohne Ende. Hört sich alles super an, aber da muss es doch einen Haken geben.

    1. Nicole,
      wer braucht noch mehr Social Media Kanäle?! Man ist schon so überfordert, wenn man G+, Facebook und Twitter immer beposten will. Auch wenn dort vergütet wird, ich brauche es nicht und versuche in den üblichen Kanälen zu posten. Freizeit ist nicht ohne Ende und lieber ein paar SocialNetworks beposten als sich auf alle zu stürzen und nirgends etwas gebacken bekommen 😉

      Zudem sagt mir Steemit auf den ersten Blick leider nichts!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg