Diese Email habe ich schon seit 1-2 Wochen in meinem Email-Postfach. Es geht darum, dass der Anbieter für Videowerbung Captain Ad sich einen Nachwuchs gegönnt hat. Bei dem Nachwuchs handelt es sich um SpotRails, ebenso eine Marketingstrategie im Bereich der Einblendung von Werbevideos, aber um einiges vielfältiger als CaptainAd selbst. Ich habe mich mal bei SpotRails umgeschaut. Es ist ein weiteres Netzwerk für Publisher und Blogbesitzer, welche eine interessanten und qualitativen Content der eigenen Seite mithilfe von VideoAds vermarkten wollen. Dabei ist doch ganz klar, dass es sich nur ab einem bestimmten Besuchertraffic lohnt, eines der Videoformate zu integrieren.

Zum Zweiten bietet SpotRails auch die Möglichkeit, mit den VideoAds Geld zu verdienen, auch für Blogs, auf welchen man keine Videoinhalte vorfindet. Das findet mithilfe eines Videolayers statt. Dieser Videolayer wird beim Betreten einer Internetseite oder eines Blogs maximal 15 Sekunden lang abgespielt und anschließend wird man auf die Startseite des Blogs weitergeleitet. Ob solche Layer-Formate für Blogs geeignet sind, sei erstmal dahingestellt. Nicht das die Blogbesucher sich noch dadurch gestört fühlen und jedes Mal am Videolayer vorbei müssen. Man kann es ja mal für einen Monat ausprobieren. Einfacher zu handhaben sind die anderen beiden Videoformate im Bunde. Das sind Preroll Ad und Overlay Ad.

Beim Preroll Ad erscheint das Werbebanner direkt vor dem Videoinhalt. Beim Overlay Ad wird das Werbemittel an der unteren Leiste des Players für 15 Sekunden platziert und wenn man darauf geklickt hat, gelangt man zum eigentlichen Werbepartner. Die beiden Formate unterstützen dann auch schon die im Blog enthaltene Videoinhalte. Letztendlich lohnt sich der Einsatz nur, wenn man Videos im eigenen Blog hätte, da nicht alle Blogger auch tagtäglich damit arbeiten.

  • Was haltet ihr persönlich davon?
  • Hat Video-Werbung Zukunft, was die Blogs betrifft?
  • Oder setzt ihr diese selbst bereits erfolgreich ein?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

COMMENTS (5)

  • Webstandard-Team

    Die gesamte Seite durch die Werbung zu “blockieren” ist ein wenig too much, aber so im unteren Bereich bei Videos könnte ich es mir gut vorstellen. Da werd’ ich wohl meine Video-Tutorials wieder in den Blog einbauen ;o) Dürfte auf jeden Dall interessant werden, wie sich diese Form der Werbung entwickeln wird.

  • Mr. Plissee

    Also ich höre das jetzt zum ersten mal, dass es Video-Werbung gibt. Ich finde das aber eine interessante Sache und könnte mir vorstellen, dass diese sicherlich viel öfters angeklickt wird, als normale Text-Werbung. Wenn die Vergütung dann auch noch in Ordnung ist, dürfte dass für beide Seiten ein gutes Geschäft sein.

  • Alex

    @Webstandard-Team,
    Ja ich wäre auch dagegen, wenn man ganz grosse Werbelayer beim Aufrufen einer Seite oder gar eines Blogs vor sich hätte, aber es gibt wahrscheinlich Webmaster, welche damit etwas Geld verdienen.

    @Mr.Plissee,
    Nun weisst du, dass mittlerweile auch solche Werbemassnahmen gibt:). Es könnte sich bei sehr hohen Besucherzahlen auf der Webseite durchaus lohnen. Oder wenn man ein Blog mit integrierten Videos hat.

    Grüße…

  • Webstandard-Team

    @Alex,
    letztendlich sollte der Inhalt einer Webseite immer noch das wichtigste sein. Ein Werbelayer direkt über der Seite würde mich mehr als nerven und letztendlich dazu führen, dass ich die Seite nicht mehr besuche. Einzige Ausnahme bildet hier Sport1.de ;o)

    Webstandard-Teams Letzter Blogbeitrag..Höhere Werbeeinnahmen in Blogs mit adtube

Write Your Review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CART

CMS-Produkte und Webseitenerstellung via Bolt CMS ab 150-500 EUR inkl. MwSt. Ausblenden

X