You cannot copy content of this page

Admin Bar für WordPress in der neunen Version 3.0

/
Juli 30, 2008

Gerade auf dem Blogpimp habe ich einen nützlichen Tipp erspäht. Es geht um die aktuelle Pluginversion von WP Admin Bar. Die Version besitzt ab jetzt die Nummer 3.0 und da ich die Version 2.0 von dem Plugin nutze, habe ich mich dazu entschlossen, diese Thematik mir etwas genauer anzusehen. Ich nutze aber auch noch zu demselben Zweck das Plugin Lighter Menus, was ebenso eine ansprechende Optik erzeugt. Auf einem englischsprachigen Blog Viper007Bond ist zu WP Admin Bar 3.0 ebenso ein Kurzartikel verfasst worden. Einige Screenshots kann man dort ebenfalls begutachten.

In den Plugin-Optionen kann man eine der 8 Farben für die Bar-Ansicht festlegen sowie diverse Buttons im Admin-Bereich aktivieren oder deaktivieren. Das lässt eine gewisse Transparenz zu, falls diverse Buttons bei euch quer übereinander liegen werden.

Zur Installation des Plugins

  • Download aus dem Plugin-Verzeichnis
  • auf den Webspace hochladen und entpacken
  • im WP aktivieren
  • gewünschte Optionen treffen und Farbe wählen

Optionen von WP-Admin Bar

Mehr müsst ihr dazu nicht machen. Das Plugin ist mit WP 2.6 kompatibel und wurde in Firefox 3.0, Internet Explorer 8.0 BETA, Opera 9.51, Safari 3.1.2 meinerseits getestet. Schaut euch links noch eine Abbildung aus dem Bereich der Plugin-Optionen mit der Farbenauswahl für Admin Bar an. Die Handhabung des Plugins ist kinderleicht und erfordert keinerlei PHP-oder-Programmiererkenntnisse.

Ich persönlich sehe einen markanten Nutzen in diesem Plugin, obwohl mir Lighter Menus bisher gute Dienste geleistet hat. Es muss sich jeder Blogger selbst entscheiden, welches Plugin dieser am liebsten bevorzugt und zum Schluss, wie in letzter Zeit gewöhnlich, einige mich interessierende Fragen an euch.

  • Kennt ihr die beiden Plugins?
  • Ist eins von beiden Plugins bei euch im Blog im Einsatz?
  • Eure eigene Meinung zu Lighter Menus und WP Admin Bar?

by Alexander Liebrecht

  • Description
  • Socials
  • Recent Post
  • Comments

37j, Blogger, Webmaster, Betreiber von Foren, Wikis, Projektverwaltungsprojekten mit JIRA, Bitbucket, Confluence, OpenProject, Phabricator und Gitlab Server. Ich finde einen grossen Gefallen an der gegenseitigen Vernetzung und dem Netzwerken mit den zahlreichen BloggerInnen. Ich mache bei Blogparaden mit, promote diese und halte meine Stammleserschaft auf dem Laufenden. Dieses Internetblogger.de-Blog stellt eine Kombination aus Blog und CMS-Shop dar. Im Shop findest du einige CMS-Produkte, die du bestellen kannst.

--------------------------------
Kontakt:
Alexander Liebrecht Internet Services
Alte Warnemünder Ch. 25
18109 Rostock
Germany
Telegram Web: +49 152-05854957
Mail: alexanderliebrecht@internetblogger.de

-------------------------------
Portfolio:
Blog >> INTERNETBLOGGER.de
Forum >> Zum CMS-Forum
Bolt Dienstleistungen>> Bolt Dienstleistungen
Confluence Server >> Confluence Server
Naturprodukte-Shop >> Naturprodukte - Schönheitsprodukte-Shop

6 Comments

  1. Alphablogger - Juli 30, 2008

    Schön anzuschauen ich nutze auf meinem eigenen Blog also analphablogger.de Lighter Menues und bin mit dieser Variante sehr zufrieden.

    Alphabloggers Letzter Blogbeitrag..5 Gründe warum der Google PageRank überbewertet wird

    Reply
  2. Alex - Juli 31, 2008

    Admin Bar habe ich derzeit nur im Admin-Bereich aktiv und habe es bei den einzelnen Pages deaktiviert, das das Laden der Unterseiten langsamer geworden war.

    Jedoch ist man mit Lighter Menus genau so gut aufgehoben:).

    Reply
  3. Domenic - Juli 31, 2008

    Ich kannte vorher nur AdminBar, habe aber keines der beiden Plugins in Gebrauch. Bisher brauche ich auch keins davon, aber vielleicht ändert sich das ja irgendwann. 😉

    Domenics Letzter Blogbeitrag..Trafficquelle Yigg

    Reply
  4. Philipp - Juli 31, 2008

    Ich kannte noch keines der Plugins. Jetzt werde ich mal die WP Admin-Bar ausprobieren. Danke für den Tipp.

    LG

    Reply
  5. Alex - Juli 31, 2008

    @Domenic,
    naja, diese Admin Bar und Lighter Menus sind eben je nach Bedarf einzusetzen. Wenn das WP-System jedoch dadurch langsamer wird, was durch WP Admin Bar passieren kann, deaktiviert man das Ganze einfach:).

    @Philipp,
    na dann kannst dich mal von dem eventuellen Nutzen der Plugins für dein Blog selbst überzeugen.

    Reply
  6. […] aufgeppepte Kommentare, Drop-Down-Menu, was man momentan mit den Plugins wie Admin Lighter Menu und Admin Bar möglich machen […]

    Reply

Leave a Comment

Your email address will not be published.
Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Wir nutzen WooCommerce als Einkaufssystem. Für die Warenkorb- und Bestellabwicklung werden 2 Cookies gespeichert. Diese Cookies sind unbedingt erforderlich und können nicht deaktiviert werden.
  • woocommerce_cart_hash
  • woocommerce_items_in_cart

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren