WordPress 2.7 wahrscheinlich schon im November 2008

Nun haben bereits zahlreiche Blogger über die nächste Version von WordPress, nämlich die 2.7, berichtet und auch ich möchte meine Leserschaft da ein bisschen auf dem Laufenden halten. Es ist bekannt geworden, dass die nächste Version mit allerhand Neuerungen und Features entweder im November oder im Dezember dieses Jahres erscheinen wird. Dann gehe ich auch davon aus, dass es eintreffen wird.

Auf dem Blog von Perun ist bekannt gegeben worden, dass man den Admin-Bereich von WordPress 2.7 komplett umstrukturieren möchte, was auch einem Blogger erlauben wird, die Optionen nach Belieben verschieben zu können. Mir bereitet es keinerlei Probleme, solange es alles funktioniert und man nicht am PHP-Code selbst schrauben muss.  Den Linkverweis zu Perun entdeckt ihr etwas höher im Text.

Bei WordPress-Deutschland ist es nochmals genau erklärt, welche Ziele zu WordPress 2.7 verfolgt werden, wobei bis dahin noch die Version 2.6.1 erscheinen sollte. Da wird einem Blogger empfohlen, ein Update zu machen. Ob das nun gemacht wird, entscheidet jeder selbst und man kann auch auf die nächste Version warten.

Es sollen solche Neuerungen hinzu kommen, welche man derzeit zum Teil nur mit einem Plugin realisieren kann. Dabei sind es aufgeppepte Kommentare, Drop-Down-Menu, was man momentan mit den Plugins wie Admin Lighter Menu und Admin Bar möglich machen kann.

Die Bildergalerie soll neue Features bekommen und das Updaten von Plugins sollte automatisch vonstatten gehen. Das Letztere wäre schon mal sehr nützlich, weil es einen WordPress-Nutzer hin und wieder nervt, stets neue Updates einzuspielen, auch wenn es nicht lange dauert. Die Darstellung des Codes im Beitrag soll optisch ansprechender werden. Das wünsche ich mir auch schon lange, weil auch durch den Einsatz von EXEC PHP und anderen Plugins nicht immer ein zufriedenstellendes Ergebnis vorliegt.

Im Zweinull-Blog gibt es auch eine kleine Diskussion zu der neuen WP-Version mit ein paar hilfreichen Linkverweisen. Man wird Tastaturkürzel für die schnellere Moderation der Kommentare einrichten können. Somit will man das neue WordPress um Einiges aufpolieren und von vorn herein kompakter gestalten, aber zugleich schlanker im Quellcode, was ich auch begrüsse. Ich möchte darunter noch einige Infoquellen passend zur Thematik gerne erwähnen.

Manchmal sehe ich in den diversen Artikelverzeichnissen, dass diese noch unter WP 2.2 oder 2.3 laufen und hier spricht man schon von WP 2.7. Aber naja, es ist nun mal der Lauf der WordPress-Entwicklung, welcher nicht aufzuhalten ist. Und solange das WP-System davon profitieren kann, sehe ich es persönlich als positiv.

  • Was sagt ihr selbst dazu?
  • Will man alle 2-3 Monate eine neue Version von WordPress?
  • Werdet ihr updaten, wenn es soweit ist?
  • Werde ihr auf WP 2.6.1 updaten?

by Alexander Liebrecht

Alexander

Ich bin 33j. jung, befasse mich mit dem Blogging, dem Webmastern und bin in den bekannten Social Networks wie Twitter, Facebook und Google+ aktiv. Weitere Blogs von mir sind solche wie Liebrecht.cc und Wpzweinull.ch. Ansonsten treibe ich gerne Sport und fotografiere gelegentlich mit meiner Canon-Kamera.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax

CommentLuv badge