Blogbeiträge mit einem Plugin verteilen lassen

Ich habe wieder mal ein nützliches Plugin entdeckt und zwar auf dem Blog von Maxblogpress. Dort kann man auch gleich die letzte Version des WordPress-Plugins namens Different Posts Per Page Version 1.7.3 kostenlos herunterladen. Wenn man das wortwörtlich ins Deutsche übersetzt, würde es nichts anderes als “Verschiedene Blogbeiträge auf einer Seite“. Genau das ist die Aufgabe des Plugins.

Habt keine Angst, wenn nach dem Aktivieren im eigenen Blog eine Registrierung mit dem Namen und Email-Adresse verlangt wird. Das dient nur den Verifizierungszwecken, wobei euch anschliessend eine Mail mit dem Aktivierungslink erreicht. Mehr müsst ihr nicht machen und natürlich immer vorher lesen, auch wenn es auf Englisch ist, worauf ihr gerade klicken wollt.

    Man kann in den Optionen diverse Einstellungen treffen, wieviele Blogposts auf der Startseite, bei der Blogsuche, im Archiv, hinter dem Tag, hinter der Kategorie angezeigt werden. Das ist doch mal sehr hilfreich, wobei ich an sowas gedacht habe, da beim Durchsuchen des Blogs immer nur  2 Blogbeiträge zum Vorschein kommen. Vielleicht gibt es auch von Haus aus solche Einstellungen im WP 2.5.1 und ich es einfach übersehen habe oder nicht weiss!? Daher leistet aber das Plugin die ganze Arbeit.

    In der ersten Abbildung des Posts seht ihr unter den farbig markierten Feldern, was ihr alles ausfüllen müsst. Es ist wenig Text und mit einzelnen Wörtern auf Englisch dürfte höchstwahrscheinlich jeder Blogger klarkommen.

    Das sind aber die Grundfunktionen, daher hat der Plugin-Entwickler auch an Extrawünsche gedacht und zusätzlich noch mehr Optionen eingebaut. Damit lässt sich die Anzahl der erscheinenden Blogbeiträge sogar in darunter stehenden Blogseiten permanent steuern, was ich noch mehr als nützlich ansehe und für jeden Blogger ist etwas dabei. Links im Vorschaubild seht ihr die Zusatzfunktionen und die Erklärung kommt darunter.

    Im Bild, gelb markiert sind die Optionen. Unter dem blauen Pfeil werden die Einstellungen für Blogkategorien vorgenommen und rechts hellgrün markiert kommt die Anzahl der Beiträge und noch weiter rechts kann man einstellen, ob man die Ergebnisse absteigend oder aufsteigend anzeigen lassen möchte.

    Mir ist jedoch nicht klar in welchem Zusammenhang absteigend oder aufsteigend?

    Anzahl der Beiträge wird zusätzlich gesteuert in:

    • Home
    • Kategorie
    • Suche
    • Tag
    • Archiv
    • Author
    • Unterseitennummer
    • Feed
    • DAtum
    • Jahr
    • Monat
    • Tag –>Day
    • Uhrzeit
    • Tag zwecks Tagcloud
    • genaue Kategorie (nach dem Klick darunter wählt man die Kategorie und die Anzahl der Blogposts)

    Wie ihr sehen könnt, lässt das Plugin kaum Wünsche offen, wobei die ersten 5 Optionen sind nach dem Downloaden und Aktivieren automatisch erstellt worden und den Rest kann man nach Belieben hinzufügen. Die Grundeinstellung habe ich hier im Blog bereits angewendet, was ihr bei der Blogsuche schon mal begutachten könnt. Es sind nun 5 anstatt 2 Blogposts zu sehen.

    Installation des Plugins

    • vom erwähnten Blog als ZIP-Datei downloaden
    • zum Webspace hochladen
    • unter wp-content/plugins entpacken lassen (CHMOD 755 ist voreingestellt)
    • im WordPress-Admin unter dem Reiter Plugins aktivieren
    • Einstellungen unter dem Plugin-Namen vornehmen

    Dieses Plugin ist mit WordPress 2.5.1 kompatibel und bis jetzt funktionsfähig. Ich werde auch noch die Zusatzoptionen ausprobieren. Man kann zum Beispiel den Blogtraffic etwas auswerten und dann anweisen, unter welchem Tag, Kategorie, Datum und so weiter mehr Beiträge angezeigt werden sollten. Das ist doch mal einer der Aspekte, wie man zum richtigen Zeitpunkt einem richtigen Besucher mehr vom Blog präsentieren kann.

    Zusätzlicher Hinweis:

    Wenn man die Ziffer -1 im Feld Anzahl der Posts nutzt, dann werden dementsprechend alle Beiträge angezeigt. So steht zumindest im Plugin-Bereich. Falls ihr Anregungen oder Probleme habt, dann einfach mal per Kommentar loswerden.

    by Alexander Liebrecht

    Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg