Kommentarfunktion im Blog aufpeppen

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Als ich mich heute damit befasst habe und auch einige inspirierende Blogbeiträge anderer Blogs gelesen habe, musste ich erkennen, dass in der Kommentarfunktion vom diesem Blog noch keine Möglichkeit vorhanden war, Kommentare zu abonnieren. Gleich danach habe ich ein Plugin namens Subscribe to Comments in WordPress installiert. Der Download kann hier erfolgen und die Installation geschieht wie gehabt ins Verzeichnis wp-content/plugins, wonach dieses im Admin-Bereich aktiviert werden muss und schon ist dieser Aspekt bereits berücksichtigt worden.

Es sind noch nicht allzuviele Kommentare in meinem Blog, aber vielleicht hat jemand diese Funktion bereits vermisst und wollte die nächste Antwort zu dem einen oder dem anderen Blogpost mitbekommen. Ab sofort ist es möglich, in meinem Blog, Kommentare zu abonnieren, was ja auch zum Standard auf jedem Blog gehört und das reicht noch nicht. Man kann das Blog-Abonnement bearbeiten. Desweiteren ist es realistisch geworden, eigene Kommentare mit multimedialen Inhalten zu veröffentlichen, sei es ein Foto, ein Bild, ein Audiofile oder ein Video sowie Webcam-Videos. Um solche Multi-Media-Dateien in die Kommentare einzuspeisen, muss man sich bei Zeec, dem kostenfreien Foto-und-Videoportal, anmelden und dort einen Account mit hochgeladenen Dateien erstellen. Beim Abgeben des Kommentar klickt ihr auf den Link Multimedia-Kommentar und könnt dann eine Datei direkt vom PC aus ins Kommentarfeld hochladen. Ohne irgendwelche Umwege und grosse Hürden.

Auf dem folgenden Screenshot seht ihr, wie das dann in der Kommentarfunktion ausschaut.

Hinzufuegen von multimedialen Inhalte in Blogkommentare

Im Gugelproductions-Blog habe ich einen zur dieser Thematik bereits verfassten Artikel für euch entdeckt. Es bringt nichts, nochmals darüber so umfangreich zu berichten, daher lest ihr hier meinen Senf dazu. Dort ist es sehr ausführlich beschrieben, wie man vorgehen muss, um solche Funktionen in den Blogkommentaren machbar zu machen.

Alle Kommentare und zwar schon ab dem ersten Comment in diesem Blog, sind auf Follow gesetzt und bieten den Kommentatoren die Vorzüge des bekannten Follow-Tags. Im nächsten Bild habe ich auch den unteren Teil des Kommentar-Bereiches aufgenommen.

Einfaches Abonnieren von Blogkommentare und eine Benachrichtigung per Email

Worum ist mir eigentlich bei dieser Kommentar-Geschichte geht, ist euer Feedback. Funktioniert das Hochladen von Bildern, Audiodateien oder vielleicht traut sich jemand ein Video hochzuladen!? Wenn, dann bitte nicht gegen Urheberrechte jeglicher Datei-Inhaber dabei verstossen.

Versucht auch mal, das Abo abzubestellen, ob dies auch funktionsfähig ist? Diese  einfachen Schritte wären mir als dem Blogwebmaster sehr hilfreich, um  es für mich  zu analysieren.  Mir steht dabei natürlich frei, es  selbst zu testen, aber wo bleibt dann der Reiz für die Blogleser?  Eins verrate ich schon mal an dieser Stelle und zwar der Bilder-Upload in die Kommentare funktioniert schon mal gut. Das habe ich nunmal für mich getestet. Das Plugin heisst übrigens WP_Zeu_v0_3_0_b und ist mit WordPress 2.5 kompatibel.

Dieses Plugin ist eins von vielen, um die Kommentar-Funktion im eigenen Blog um weitere Optionen zu bereichern. Das Plugin Favatar habe ich auch getestet, aber es scheiterte allein schon beim Aktivieren im WP. Mit diesem Plugin kann man Trackbacks und Pings sowie Comments von einander trennen und zusammengefasst darstellen lassen. Das sorgt nunmal für Ordnung in dem Kommentarbereich des Blog ungemein. Warum Favatar nicht funktioniert und eine Fehlermeldung kommt, das es ein schwerwiegendes Problem verursache, kann ich mir auf Anhieb nicht erklären. Ob jemand eine Idee hat oder einen Vorschlag, wie zum Beispiel ein anderes gleichwertiges Kommentar-Plugin? Ich schaue mich mitunter auch selbst in der Plugin-Sammlung von WordPress um. Ich werde lediglich stückchenweise in der Lage sein, diese kleine Problemchen in meinem WP-Blog zu lösen, da man oft stundenlang recherchiert und nicht allzu schnell brauchbare Ergebnisse finden kann.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

4 Comments
  1. Ich bin der Meinung, dass es eh viel mehr Möglichkeiten zur Gestaltung der Kommentar-Funktion geben sollte. Aber das ist schon mal ein Anfang. Danke für die Tipps.

  2. Hi,
    ja auf jeden Fall und jeden Tag kommen neue und neue Kommentar-Plugins in die Sammlung dazu. Was dem einen Blogger nicht gefaellt, passt dem anderen erst recht. Daher wuerde ich mich nicht auf 1-2 Plugins beschraenken und eben zahlreiche davon ausprobieren.
    Gruesse…

  3. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass zu viele Plugins am Schluss nur eins zur Folge haben: Ein langsames, oder gleich gar nicht mehr funktionierendes WP.
    Ich persönlich finde die alte Kommentarfunktion vollkommen ausreichend, wobei derartige Features für den ein oder anderen Blogger bestimmt von Vorteil sein können.

    Gruß
    Daniel

  4. @Daniel,
    die Erfahrung teile ich mit dir und immer wieder aufs Neue muss ich mich eines besseren belehren, dass man ab und an in den WP-Plugins aufräumen müsste. Alles raus, was nicht genutzt wird. Wäre ich eine PHPler, würde ich mich auf die wenigsten Plugins beschränken und den Rest selbst installieren bzw. dafür eigene Plugins schreiben. Einfach ist es ja nicht 😉

    Die Sache mit dem Fileuploader von Zeec oder dem bekannten Kommentarsystem Disqus ist auch schon mal eine Geschmackssache. Da ist wohl so! Wie findest du eigentlich den Kommentarbereich hier im Blog? Mit diversen Zusatzoptionen wollte ich den Kommentatoren entgegenkommen.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg