Es gibt neben solchen bekannten Social Networks wie MySpace oder Twitter auch solche Netzwerke, in denen man nicht nur eigenes Netzwerk gründen kann, sondern auch ein kostenloses Blog aufmachen kann. Und eine von solchen Kombinationen bietet der LiveJournal. Links unten auf dem Screenshot habe ich mal Ausschnitt der Startseite von LJ abfotografiert und man kann sich auch schon denken, dass es hierbei um etwa die gleichen Dienste wie bei anderen Netzwerken handeln könnte.

Diese Fakten zeichnen den Anbieter LiveJournal aus.

LiveJournal existiert seit 1999 und seitdem gibt es dort ca. 15,6 Mio. Journale und gegründete Communitys. Ein Journal ist nichts anderes wie manuell geführtes privates oder geschäftliches Blog mit Notizen und Einträgen sowie Fotos und anderen Multi-Media-Dateien und Anwendungen. Die Plattform bietet den Zugang zu den Services und deren Nutzung in 4 Sprachen. Unter anderem sind darunter Englisch, Spanisch, Deutsch, Russisch. Warum Russisch würde man sich als Blogger fragen? Weil es vor einigen Jahren in der russischen Blogosphäre mit über 1,2 Mio. Blogs einen erhöten Bedarf nach den Bloghostern gegeben hat. So kann ich mir es mitunter erklären, zumal 50 Prozent russischer Blogs sind derzeit immer noch bei LiveJournal angemeldet. Zumindest wenn man der Statistik aus dem Jahre 2006 seitens des russischen Suchdienstes Yandex glaubt.

LiveJournal hat wahrscheinlich das Potential erkannt und bot auch hier eine osteuropäische Sprache an. Zu den zahlreichen Services von LiveJournal zählen, aus meinen Recherchen heraus, diese Dienste und Möglichkeiten für Nutzer.

– Hochladen von MultiMedia-Dateien wie Fotos, Videos
– Integration von Widgets für etwa YouTube-Videos oder Fotos aus Photobucket– Hunderte von exklusiven Designs und Layouts für das eigene Journal/LiveJournal-Blog
– Gründung des persönlichen Blogs
– Verwaltung mithilfe von Sprachkommandos, dem Messenger-System und vielen Benachrichtigungsmöglichkeiten
– Aktualisieren der Beiträge beziehungsweise Journal-Einträge und das Abonnieren der Bloginhalte mit RSS-Reader– Gründung einer Community

    Neues Feature im LiveJournal erlaubt einem Nutzer, alle Fotos aus dem englischsprachigen Fotodienst Photobucket per Integration zu importieren. Des Weiteren kann man sich als möglicher Interessent bei LJ umschauen. Von der Startseite aus sind im LJ wichtige Hauptkategorien wie News, Neuigkeiten aus dem Technologie-Bereich und der Politik zu erreichen. Anmeldung ist kostenlos und kann zusätzlich mit einer OpenID durchgeführt werden. Statistisch gesehen bedient LiveJournal mindestens 5 Länder und Sprachen und den prozentuellen Anteil der Zugriffe in den letzten 6 Monaten habe ich im unteren Diagramm dargestellt. Nach diesen Angaben laut Alexa.com zu beurteilen, kann man schlussfolgern, dass die beiden ersten Länder immer noch viele Blogger haben, welche auf diesem kostenlosen Social Networks ein Blog besitzen oder eine Community gegründet haben.

    Die meisten Zugriffe wurden von den USA verzeichnet. Darauf folgt demnach Russland und dann Deutschland mit nicht mal 4 Prozent der Zugriffe. Es es hierzulande zu beobachten, dass immer mehr Internetanwender ein eigenes Blog eröffnen oder von einem kostenlosen Bloganbieter zu einer eigenständigen Blogdomain umziehen. Ich halte persönlich Social Networks für eine interaktive Gelegenheit, User mit gleichen Interessen und Ambitionen durch das Internet kennenzulernen oder gar interessante Kontakte zu knüpfen.

    by Alexander Liebrecht

    Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

    Write Your Review

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    CART

    CMS-Produkte und Webseitenerstellung via Bolt CMS ab 150-500 EUR inkl. MwSt. Ausblenden

    X