Google Maps auch in Gelben Seiten

Google Maps ist ein innovativer Dienst der Internetgemeinde für das Suchen und Finden von Objekten, Firmen, Adressen und anderen Bestandteilen des Internets. Jetzt lässt sich diese Funktion aber auch im deutschsprachigen Raum auf den Seiten vom Anbieter GelbeSeiten ausführen und zwar müsste man den Maps in GelbeSeiten folgen, was wiederum eine Maps-Startseite von “Gelbe Seiten” öffnet. Das ist eine sehr nuetzliche und praktische Handlung, stattdessen man alle 4-6 Monate solche Bücher wie Gelbe Seiten und das Örtliche vom Postamt abholen muss. Der Schritt entfällt in Zukunft komplett, außer bei den Personen, die mit dem Internet nichts anzufangen haben. Diese Tatsache allerdings wird sich in den nächsten 10-20 Jahren, auf das Positive hinaus, ändern. Auf dem darunter folgenden Screenshot sieht man das Ganze mit eigenen Augen.

Die optische Darstellung der Karten in Gelbe Seiten seht ihr auf dem oberen Screenshot. Wenn man zum Beispiel einen Suchbegriff in die Suchmaske, oben links, und den zu suchenden Ort, oben rechts, eintippt, kommt man zur folgenden Karten-Ansicht. An unserem Besipiel war es ” Uhren Berlin”. Links in der Leiste fanden alle Suchergebnisse mit diesen Suchkriterien den Platz. Und rechts in der Kartenansicht sieht man die Stadt Berlin in Form eines Stadtplans mit den dazugehörigen Uhrenhändlern als Markierungen. Dabei lässt sich die Kartenansicht zwischen der normalen Stadtplan-Karte, einem Luftbild oder der Mischung der beiden Ansichten wählen. Die Druckfunktion steht allen Benutzer ebenfalls grenzenlos zur Verfügung. Links in der Spalte, wenn man auf die Route klickt, lässt sich die Route zu dem jeweiligen Uhrenhändler berechnen, was noch bei Weitem nicht alles ist, was dieses multitalentiertes Maps-Tool innerhalb von “Gelbe Seiten” vorweisen kann.

Als nächstes steht allen Usern eine unwiderstehliche Funktion des Gratis-Anrufs zur Verfügung. Das bedeutet, dass wenn man auf den Anbieter in der Liste klickt, öffnet sich ein kleines Fenster mit der dementsprechenden Telefonnummer . Man klickt auf diese Telefon-Nummer und gelangt zum nächsten Task, indem man die eigene Telefonnummer angeben muss, um auf diese Weise eine Verbindung zwischen dem Suchenden und dem Anbieter herstellen zu lassen.

Sobald das eigene Telefon klingelt, hat man die Möglichkeit aus dem Deutschen Festnetz innerhalb von 6.00 – 22.00 Uhr 30 min lang kostenfrei zu telefonieren. Die Voraussetzung dafür ist, dass die eigene Telefonleitung währenddessen frei ist. Bei dem Klick auf die Anfahrt lässt sich nicht nur die Route berechnen, sondern wird man innerhalb der nächsten 5 Sekunden, je nach Internetverbindung, auf die Serviceseiten der Deutschen Bahn, wo man einfach und schnell die Reisedaten für einen Fahrplan eingeben kann, weitergeleitet. Das war nämlich wiedermal eine neue Funktion seitens Google Maps.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

4 Comments
  1. Da ist Dir leider ein Fehler unterlaufen:
    Google Maps wird nicht mit Gelbe Seiten in Verbindung gebracht.
    Auf Gelbe Seiten werden nämlich bing Maps angezeigt.
    bing Maps werden mit Unternehmensdaten von suchen.de gefüttert, welches der t-info (Telekom Tochter) gehört.
    Es bleibt alles zuhause 😉

  2. @Robert,
    dieser Blogpost stammt aus dem Jahr 2007 und da hatte ich als Blogger irgendwann mal angefangen und war wohl demnach nicht ausreichend informiert. Ich habe mir die Karten von Gelbe Seiten gerade nochmals angesehen und es ist in der Tat nicht Google Maps, da man dort ja auch keine “Birdsview”-Funktion hat. Danke für den wichtigen Hinweis.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg