Backdrop 1.2.3 CMS Update online – Updaten empfohlen

backdrop cms frontend

Hallo liebe Leser! Ein paar Tage was anderes gemacht und schon tauchten neue Updates eines CMS, wie dem Backdrop CMS, auf. Man kann auf GitHub in den Releases nachlesen, dass eine neue Backdrop Version 1.2.3 online gestellt wurde und das Updaten wird einem empfohlen.

Ich habe soeben meine Backdrop CMS Installation upgedatet und sie habe ich hinter diesem Link. Backdrop CMS ist ein Drupal 7 Fork und ein ganz passabler. Es wird stets weiterentwickelt und die Entwickler schieben ihre Updates hin und wieder mal nach aussen.

Wie kann man auf Backdrop 1.2.3 denn upgraden

Ihr könnt hier gerne mit der Kommandozeile arbeiten. Übrigens bei dieser neuen Version hat man etliches gefixt und verbessert und Backdrop 1.2.3 ist nun auch vollständig mit PHP 7.0 kompatibel, falls jemand schon damit auf dem eigenen Server oder dem Webspace arbeitet. Von den Serverprofis hörte ich über PHP 7 noch nichts, aber mein Erst-Webhosting Anbieter All-inkl hat diese PHP-Version bereits installiert. Ich lasse aktuell nur ein Projekt mit PHP 7 laufen, was auch klappt.

Also nun zum eigentlichen Upgraden.

Bevor ihr es tut, sichert im FTP-Account im Verzeichnis /files das Verzeichnis /config_. Idealerweise sollte man den gesamten FTP-Inhalt und die Datenbank sichern, wenn man es so will und dann kann im Falle eines bösen Falles nun wirklich nicht mehr viel passieren. Macht es mal so, wie ich denke.

Danach lädt ihr euch von GitHub die letzte Backdrop 1.2.3 Version herunter, entpackt sie lokal und geht zum Ordner /core. Geht hinein und erstellt aus allen Dateien und Verzeichnissen das ZIP-Archiv namens core.zip. Das werden wir gleich brauchen. Danach loggt ihr euch in Putty mir euren SSH-Zugangsdaten ein und löscht das Verzeichnis /core aus dem FTP-Account mit diesem SSH-Befehl.

cd core
rm -rf core/

Danach lädt ihr das ZIP-Archiv core.zip ins neu erstellte Verzeichnis /core auf den Webspace hoch und entpackt es mit SSH und diesem Befehl.

unzip core.zip

Dann löscht ihr es gleich mit diesem SSH-Befehl.

rm -rf core.zip

Anschliessend navigiert ihr im Browser zu eurer Wunschdomain, loggt euch als Admin ein und gebt im Browser dieses ein /core/update.php und folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm. Es wird ein Upgrade durchgeführt und ihr werdet die Datenbank upgraden müssen. Wenn das durch ist und ihr es auch seht, navigiert aus dieser Webseitenansicht zum Statusbericht und schaut es euch an, ob welche Updates vorliegen. Falls doch, dann auf den Tab „Aktualisieren“ klicken und Updates herunterladen, installieren, die Datenbank updaten und wieder zum Statusbericht zurück und überzeugt auch davon, dass alles, wirklich alles aktuell ist.

Das dürfte dann der Fall sein und zum Schluss müsst ihr sichten, im Backend des Backdrop CMS, ob man welche Fehler zu sehen bekommt. Wenn alles im Lot ist, ist alles gut. Notfalls das Backup der Datenbank einspielen und für den Export oder Import der Datenbank kann ich euch diesen englischen Artikel empfehlen. Ich musste es damals mit Internetblogger.de beim Umzug von Strato zu All-inkl auch so machen, indem ich die über 200 MB grosse Datenbank via Kommandozeile eingespielt habe.

Es sind nämlich zwei SSH-Befehle, die zum Einsatz kommen. Einmal der Datenbank-Export mit diesem SSH-Befehl.

mysqldump -uUSERNAME -pPASSWORD DATABASE > backup.sql

Und einmal der Datenbank Import mit SSH und diesem Befehl.

mysql -uUSERNAME -pPASSWORD DATABASE < backup.sql

USERNAME, PASSWORD und DATABASE gegen eure Daten austauschen. Dann sollte alles klappen. Das geht ruckzuck und ich würde sagen, dass man auch so 10-Jahre alte und überdimensionale Datenbank-Pakete erstellen und exportieren kann. Noch ein Hinweis, dass man für den Export die Datenbanksicherung als Datei backup.sql im Rootverzeichnis liegend haben muss. Man kann es vorher mit PHPMyAdmin erstellen und dann beim Aktualisieren der Datenbank diese Datei per FTP ins Rootverzeichnis hochladen.

Nun unser Upgrade dürfte fertig sein und ihr könnt weiterhin mit dem Backdrop CMS arbeiten. Ich werde nun bei vielen CMS-Update-Berichten für euch bringen, wie man es mit der Kommandozeile und SSH sowie FTP erledigen kann. Je mehr Projekte ich habe, desto entspannter möchte ich arbeiten und da muss alles recht zügig gehen, damit man auch am Ende des Tages etwas fertig hat.

Falls Fragen, hier in den Kommentaren melden. Ich versuche euch zu helfen.

by Alexander Liebrecht

 

Autor: Alexander

Ich bin 33j. jung, befasse mich mit dem Blogging, dem Webmastern und bin in den bekannten Social Networks wie Twitter, Facebook und Google+ aktiv. Weitere Blogs von mir sind solche wie Liebrecht.cc und Wpzweinull.ch. Ansonsten treibe ich gerne Sport und fotografiere gelegentlich mit meiner Canon-Kamera.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg