Sommerurlaub 2021 mit Caravan und Boot

Wir befinden uns aufgrund des Coronavirus in unsicheren Zeiten, man weiß kaum mehr, was die nächsten Wochen bringen werden. Wer jedoch individuell und unabhängig dennoch einen Urlaub im Sommer starten möchte, dem sei ein Urlaub mit Caravan und Boot empfohlen. Hier ist man größtenteils sich selbst überlassen und muss nicht Sorge tragen für andere, beispielsweise wenn Hotels im jeweiligen Land geschlossen werden.

Der richtige Ort ist entscheidend

So sollte man sich zur aller Anfang überlegen, welchen Ort man mit dem Caravan besuchen möchte. Wenn man zusätzlich noch Boot fahren möchte oder auf dem Boot schlafen möchte, dann sollte selbstverständlich das Wasser direkt in der Nähe sein. So zieht es sehr viele Urlauber mit einem Caravan jedes Jahr nach Italien, genauer gesagt an den Bodensee. Man kann sich jedoch auch in Richtung der Ostsee oder Nordsee begeben, hier kann man ebenfalls auf sehr viele Gleichgesinnte treffen. Ansonsten kann man noch zahlreiche kleinere Seen besuchen, die man über ganz Europa verstreut findet, einen solchen zu finden ist gar kein Problem.

Lieber mehr Caravan oder lieber mehr Boot?

Es mag sich die Frage lohnen, ob man lieber mehr Zeit im Caravan oder auf dem Boot verbringen möchte. Je nachdem kann man mehr Geld für den Urlaub in den Caravan oder eben in das Boot investieren. Will man beispielsweise tagelang auf hoher See sein um viele Orte an der Ostsee anzusteuern, sollte man sich viele Sachen mitnehmen, damit der Komfort auf dem Boot so hoch wie möglich ist.

Die Schlafqualität darf nicht leiden

Problematisch an Caravans und Booten ist für viele insbesondere die Schlafsituation. Da man sich im Urlaub befindet, sollte man immer bestens ausgeschlafen sein, man sollte also nichtsdestoweniger eine hohe Schlafqualität erreichen. Hier gibt es zahlreiche Unternehmen, die Lösungen zu dieser Problematik gefunden haben.

Durch sehr hohen Komfort zeichnen sich Bettclipsysteme aus. Bequemes Liegen im Caravan und im Boot ermöglichen sogenannte Bettclipsysteme, wie das z.B von sleeping-art.de

Man sollte alle Kosten kalkulieren

Damit im Verlauf des Urlaubs keine Überraschung auftreten, sollte mal von vorne herein alles Kosten kalkuliert haben. So soll man genau wissen, wie viel der Betrieb des Caravans und des Bootes kostet, wie viel man ungefähr für das Essen ausgeben wird, welche Freizeitaktivitäten man nebenher unternehmen möchte und dergleichen. Indem man von vornherein diese Kalkulation durchführt, kann man am Ende schauen, wie viel Geld noch übrig ist und dementsprechend den perfekten Urlaub planen.

Sicherheitsvorkehrungen sollten getroffen werden

je nachdem, welchem Land man einen Besuch abstattet, sollte man entsprechende Sicherheitsvorkehrungen treffen. So lassen sich in den Sommermonaten zahlreiche Überfälle auf Caravans beobachten. Hier sollte man dementsprechend die Sicherheitssysteme anbringen, damit man selbst nicht Opfer eines solchen Raubes wird. Gegebenenfalls sollte man sich bei den Behörden des jeweiligen Landes darüber informieren, was diese empfehlen. Typische Maßnahmen sind:

  • Das Abschließen aller Türen
  • Verdunkeln aller Fenster
  • Laute Alarmanlage, falls jemand hineingelangt
  • Wertgegenstände und dergleichen gehören versteckt

Die Frage des Coronavirus

Dieses Jahr müssen wir leider noch den Coronavirus stark in unsere Betrachtung mit einbeziehen. So mag man sich fragen, welches Land vermutlich wenig Stress mit diesem Virus haben wird, da dadurch nur wenige Maßnahmen zum Eindämmen des Infektionsrisikos erfolgen werden. Man will nicht in einem Land Urlaub machen, wo anschließend eine nächtliche Ausgangssperre und ein Lockdown verhängt wird. Daher sollte man sich anschauen, auf welches Land man selbst setzt, dass dieses das Coronavirus überwinden wird.

Fazit

Wie wir sehen konnten, kann man auch in Coronazeiten einen ordentlichen Sommerurlaub mit Caravans und Booten vollbringen. Man sollte auf jeden Fall auf die hier genannten Punkte achten, damit man den maximalen Genuss durch den Urlaub erfährt. Insbesondere muss man bei Caravans und Booten darauf achten, dass nichtsdestoweniger ein hoher Komfort gewährleistet ist, insbesondere was die Schlafsituation angeht. Probleme macht ansonsten das Coronavirus, welches jedoch in so einigen Ländern bis zum Sommer hin der Vergangenheit angehören sollte. Ansonsten sollte man im Spätsommer den Urlaub angehen.

 

internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung Lothar Flügel-Falter Am Plan 8 09380 Thalheim 00491636829100 www.fluegel-falter.de lothar@fluegel-falter.de USt-ID-Nr.: DE 272665902

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.